Auf Flügeln des Gesanges Lieder von Mozart Hensel Mendelssohn

Werbung
Auf Flügeln des Gesanges
Lieder von
Wolfgang Amadé Mozart
Fanny Hensel
&
Felix Mendelssohn Bartholdy
Jana Büchner
Sopran
Brita Wiederanders
Piano
Wolfgang Amadé Mozart
Im Frühlingsanfang ( Sturm) KV 597
Als Lusie die Briefe Ihres ungetreuen Liebhabers verbrannte (Baumberg) KV 520
Sehnsucht nach dem Frühling (Overbeck) KV 596
Oiseaux si tous les ans (Ferrand) KV 307
Abendempfindung an Laura (Campe) KV 523
***
Die Zufriedenheit (Müller) KV 349
Das Veilchen (Goethe) KV 476
Der Zauberer (Weiße) KV 472
Ridente la calma (unbekannt) KV 152
Die kleine Spinnerin (unbekannt) KV 531
Warnung (unbekannt) KV 416
Fanny Hensel
Warum sind denn die Rosen so blaß (Heine)
Dämmrung senkte sich von oben (Goethe)
Suleika (Goethe)
Bitte (Lenau)
Nacht ist wie ein stilles Meer (v. Eichendorff)
Ach die Augen sind es wieder (Heine)
***
Felix Mendelssohn Bartholdy
Das erste Veilchen (Ebert)
Neue Liebe (Heine)
Auf Flügeln des Gesanges (Heine)
Suleika (Goethe/Willemer)
Lieblingsplätzchen (Robert)
Andres Maienlied (Hölty)
op. 19 Nr. 2
op. 19 Nr. 4
op. 34 Nr. 2
op. 34 Nr. 4
op. 99 Nr. 42
op. 8 Nr. 8
Jana Büchner studierte Gesang an der Hochschule für Musik ” Carl Maria von Weber” in
Dresden. Sie erhielt Unterricht bei Frau Prof. Ilse Hahn und vervollständigte Ihre
Gesangsausbildung bei KS Elisabeth Schwarzkopf und später bei KS Brigitte Eisenfeld.
Nach Festengagements an den Theatern in Freiberg und Chemnitz ist sie seit 2009
freischaffende Konzert- und Opernsängerin.
Gastengagements führten die lyrische Sopranistin bereits an die Hamburgische Staatsoper,
die Staatsoper Dresden, die Deutsche Oper Berlin, das Aaltotheater in Essen, das
Staatstheater am Gärtnerplatz in München sowie an die Staatstheater Braunschweig und
Kassel.
Die 2002 mit dem Mozartpreis ausgezeichnete Sängerin arbeitete in den vergangenen Jahren
mit Dirigenten wie Ingo Metzmacher, Simone Young, Oleg Caetani, Niksa Bareza, Mario
Venzago, Fabrice Bollon, Siegfried Kurz, Wolfgang Rennert, Jun Märkl, Ludwig Güttler,
Hans-Christoph Rademann, Kreuzkantor Roderich Kreile und Frauenkirchenkantor Matthias
Grünert sowie mit Regisseuren wie KS Brigitte Fassbaender, Arila Siegert und Nicolaus
Lehnhoff zusammen.
2007 wurde sie erstmals als deutsche Jurorin nach Prag zum Duschek–Gesangswettbewerb
eingeladen und ist seitdem regelmäßig als Jurymitglied in Prag tätig.
Zudem verfügt Jana Büchner über ein umfangreiches Konzert- und Oratorienrepertoire,
welches sie in zahlreiche Städte Deutschlands sowie ins europäische Ausland führte.
Sie konzertierte mit dem MDR- Rundfunkchor Leipzig, dem Thomanerchor Leipzig , dem
Dresdner Kreuzchor, dem Windsbacher Knabenchor, dem Dresdner Kammer- und
Frauenkirchenchor sowie der Staatskapelle Dresden, der Dresdner Philharmonie, dem
Dresdner Barockorchester, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem MDR-Sinfonieorchester
Leipzig und dem Orchestre Philharmonique de Strassbourg.
Brita Wiederanders wurde in Leipzig geboren und besuchte von 1981- 87 die
Spezialmusikschule für Musik in Halle an der Saale. Sie studierte anschließend Klavier bei
Christoph Taubert an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig und absolvierte ein
Aufbaustudium am Royal Northern College of Music in Manchester bei David Lloyd und
John Wilson.
Brita Wiederanders ist Preisträgerin des Brigitte Fassbaender Preises, des Stella Bradshaw
Award für Liedbegleitung sowie des Margaret Tudor Evans für Begleitung. Sie erhielt
außerdem den 1. Preis beim Bessie Cronshaw Liederzyklus Wettbewerb.
Es folgten Rundfunkaufnahmen für das New Zealand Radio in Wellington und die Teilnahme
am „Young Songmakers 1994“ in London unter der Leitung von Graham Johnson.
Sie besuchte Meisterkurse bei Paul Hamburger, Anne Grappotte und Graham Johanson.
Ab 1995 unterrichtete Brita Wiederanders instrumentale Korrepetition an der Hochschule für
Musik und Theater in Leipzig. Sie wurde Stipendiatin des Rotary Clubs sowie des Deutschen
Musikwettbewerbes in Bonn.
Im Rahmen der Bundesauswahl „Konzerte junger Künstler“ nahm sie an zahlreichen
Konzerten beim Schleswig-Holstein-Festival und dem Usedomer Musiksommer teil.
Brita Wiederanders ist seit 1999 Dozentin für instrumentale Korrepetition an der Hochschule
für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden und konzertiert in unterschiedlichsten
kammermusikalischen Besetzungen.
www.janabuechner.de
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Enzymtechnik

2 Karten Manuel Garcia

Erstellen Lernkarten