1050 Hz Pulsrate und 7D Eyetracking - SCHWIND eye

Werbung
news
Ausgabe 1/2013
Vorank
ü
ndig
ung
15. SCH
WIND U
s
Juli 20
14 – Va er Meeting
ncouve
r/Kana
d
1050 Hz Pulsrate und 7D Eyetracking
a
SCHWIND AMARIS 1050RS – das neue Flaggschiff der AMARIS Produktfamilie
Die AMARIS Produktfamilie hat
Zuwachs bekommen: Der SCHWIND
AMARIS 1050RS ist das neue Flaggschiff des technologisch führenden
SCHWIND Excimer Laser Portfolios.
Das innovative Lasersystem beeindruckt mit einer Pulsfrequenz von
1050 Hz – derzeit die höchste Pulsfrequenz im Vergleich mit allen
anderen
im
Markt
verfügbaren
Excimer Lasern. Daraus resultiert
eine extrem kurze Ablationszeit
von nur 1,3 Sekunden pro Dioptrie1.
Ergebnis ist noch mehr Sicherheit
und Patientenkomfort. Das Hornhautstroma liegt kürzere Zeit offen,
und das Risiko des Austrocknens
absaugung der AMARIS Technologie
des Auges durch die Eyetracker-
wird damit weiter minimiert. Die
sorgt für ein stabiles Mikroklima.
Kamera bis zum Auslösen der nach-
Zeitspanne, in der sich der Patient
Weiterhin integriert der AMARIS
folgenden Laserpulse stattfinden.
auf das Fixierlicht konzentrieren
1050 RS als Innovation ein aktives
Daraus resultiert eine Ablation ohne
muss, nimmt weiter ab. Zudem
7D Eyetracking in Raum und Zeit
Latenzzeit. Dies sorgt für noch mehr
wird das Gewebe dank der bewähr-
und baut damit die Führungsrolle
Präzision während der Laserbe-
ten und einzigartigen Intelligent
der AMARIS Technologie deutlich
handlung.
Thermal Effect Control auch bei der
aus. Mit dem neuen, wegweisenden
unerreicht hohen Pulsfrequenz von
Latency-Free Tracking wird der
Last but not least verfügt der AMARIS
1050 Hertz effektiv geschont. Da-
Faktor Zeit, also die 7. Dimension,
1050RS mit einer weißen Hochglanz-
rüber hinaus wird der Einfluss von
einbezogen. Das Latency-Free Track-
lackierung sowie blauen Farbakzen-
Umgebungsbedingungen wie bei-
ing sorgt dafür, dass Augenbewe-
ten über ein besonders edles Design.
spielsweise Luftfeuchtigkeit weiter
gungen berücksichtigt werden, die
minimiert: Die intelligente Rauch-
im Zeitraum von der Aufnahme
Ausgabe 1/2013
1
yopie, ohne Astigmatismus, 12,5 mm HSA und
M
6 mm optische Zone
Seite 1 von 12
news
Latency-Free Tracking
Die siebte Dimension beim Eyetracking
Die Latenzzeit spielt beim Eyetracking eine maßgebliche Rolle.
Durchschnittlich 90 Mikrometer pro
Millisekunde
bewegen
sich
Vertikale
Verschiebung
2. Dimension
Vertikale
Rollbewegungen
4. Dimension
die
Augen unwillkürlich für kurze Zeit
Axiale Verschiebung
6. Dimension
in jegliche Richtung – auch während
sie sich auf das Fixierlicht konzen-
Horizontale Rollbewegungen
3. Dimension
trieren. Diese Augenbewegungen
Horizontale Verschiebung
1. Dimension
lassen sich in sakkadische, vestibuläre, optokinetische, Vergenz- und
Miniaturbewegungen klassifizieren.
Um bei der Augenlaserbehandlung
hochpräzise Ergebnisse zu erzielen,
Cyclotorsion
5. Dimension
Die Zeit:
7. Dimension
ist die genaue Zentrierung und konstante Positionierung des Auges deshalb von entscheidender Bedeutung.
Das Eyetracking-System hat die
Aufgabe, kontinuierlich alle Augenbewegungen zu verfolgen und zu
messen. Bis das Ergebnis der
Messung tatsächlich vorliegt, benötigt der Eyetracker eine gewisse
Reaktionszeit. In der Zwischenzeit
bewegt sich das Auge weiter. Auch
das Scannersystem muss zuerst
die neue Position des Auges anfah-
Deshalb ist es so wichtig, die
Position des Auges mit einer Reak-
ren, bevor der Laser den Puls aus-
Reaktionszeit des gesamten Laser-
tionszeit von nur 1,6 Millisekunden,
löst. Diese Zeitverzögerung kann
systems zu minimieren. Bereits die
die Reaktionszeit des gesamten Laser-
zu einem Pulspositionierungsfehler
Eyetracking-Systeme des SCHWIND
systems liegt bei nur etwa drei Milli-
führen. Die Höhe dieses Fehlers ist
AMARIS 750S und des SCHWIND
sekunden. Der SCHWIND AMARIS
abhängig von der Geschwindigkeit
AMARIS 500E zählen zu den Syste-
1050RS hat mit Latency-Free Track-
der Augenbewegungen, der Reak-
men mit den kürzesten Latenz-
ing ein neues Feature integriert,
tionszeit des Eyetrackers und der
zeiten, die derzeit im Markt für
das eine Ablation ohne Latenzzeit
Zeitspanne, bis der nächste Laser-
refraktive Chirurgie verfügbar sind.
ermöglicht. Auf Basis von Augen-
puls ausgelöst wird.
So beobachtet deren Kamera die
Fortsetzung auf Seite 3
Seite 2 von 12 Ausgabe 1/2013
positionen, die zu einem früheren
Zeitpunkt der Behandlung nachverfolgt wurden, führt der Eyetracker
eine Bewegungsanalyse durch. Er
berechnet dann für alle sechs Dimensionen, wo sich die korneale
Zielposition zum Zeitpunkt der beiden nächsten aufeinanderfolgen-
Zielposition
den Pulse befinden wird. Dank des
Latency-Free Trackings fährt der
Scanner die korneale Zielposition
Berechnete Zielposition für den nächsten Puls
bereits an, bevor der jeweils nächs-
der Prozess startet erneut. Dies
ellen Eyetracking-Informationen ge-
te Puls ausgelöst wird.
erlaubt einen Ablationsprozess ohne
nutzt, um die vorher berechneten
Latenzzeitfehler.
SCHWIND
Augenpositionen zu bestätigen. Für
Nach dem Abgeben des Laserpulses
AMARIS 1050RS weiß genau, zu
den Patienten bedeutet der Ablati-
fährt der Scanner die zweite folgen-
welchem Zeitpunkt und an welchem
onsprozess ohne Latenzzeitfehler
de Zielposition an, ein neues Bild
Ort künftige Laserpulse auszulösen
noch mehr Präzision beim Eye-
vom Auge wird aufgenommen, und
sind. Gleichzeitig werden die aktu-
tracking.
Der
Goldener Löwe für Dr. Diego de Ortueta
Dr. Diego de Ortueta, AURELIOS
Augenlaserzentrum Recklinghausen,
wurde anlässlich des Internationalen Kongresses der deutschen Ophthalmochirurgen (DOC) 2013 ausgezeichnet. Für die beste wissenschaftliche Arbeit in der Kategorie
„Refraktive- und Hornhautchirurgie“
erhielt er – passend zum SCHWIND
AMARIS Panther – den goldenen
Löwen. Das Thema seiner Studie
lautete „Einfluss von Brechungsindex und Wassergehalt des Hornhautstromas
auf
keratorefraktive
Fazit: Je höher der Wassergehalt
das vordere Stroma weniger Was-
Augenlaseroperationen“. Dafür wur-
der
ser
den 90 Patientenaugen mit dem
effektiv ist die Ablation. Auch lässt
Brechungsindex
SCHWIND AMARIS 750S behandelt.
sich
hintere Stroma.
Ausgabe 1/2013
Hornhaut,
tendenziell
umso
weniger
erkennen,
dass
enthält
und
einen
besitzt
höheren
als
das
Seite 3 von 12
news
Der Einfluss des Patientenalters
Autorenbeitrag von Dr. Michiel Luger, Medizinischer Direktor, Vision Clinics, Utrecht, Niederlande
Bekanntlich trägt das zunehmende
Alter eines Menschen zu einem Anstieg des kornealen und manifesten
Astigmatismus bei, und die altersbedingten Veränderungen der Hornhaut können die klinischen Ergebnisse beeinflussen. Die SCHWIND
AMARIS Lasersysteme arbeiten mit
einem altersbasierten Nomogramm.
Dies berücksichtigt den Wassergehalt der Hornhaut, die Über- bzw.
Unterrefraktion durch Akkommodationseinflüsse und das geplante
Altersgruppen
Myopie
< 28 Jahre
28 bis 53 Jahre
> 53 Jahre
Einflussfaktoren
Wasser- Akkommo-Ziel-
gehalt
dation
refraktion
Summe
+5 %
-5 %
+5 %
+5 %
0 %
-3 %
0 %
-3 %
-5 %
0 %
-5 %
-10 %
+5 %
+5 %
-5 %
+5 %
0 %
+3 %
0 %
+3 %
-5 %
0 %
+5 %
0%
Hyperopie
< 28 Jahre
28 bis 53 Jahre
> 53 Jahre
Altersbezogenes SCHWIND AMARIS Nomogramm: Einflussfaktoren
Ergebnis (Zielrefraktion). Hintergrund: Der Wassergehalt der Horn-
hyperop ist. Die Zufriedenheit älterer
keine Änderung gegenüber dem
haut verringert sich mit zunehmen-
Patienten steigt mit einer leicht
Eingabewert vorgenommen.
dem Alter1,2 – und dies unabhängig
myopen Restrefraktion, weil die
von der Höhe und Art des Sehfeh-
Fähigkeit zur Akkommodation nach-
Kürzlich habe ich den Einfluss
lers. Je mehr Wasser die Hornhaut
lässt. All diese Einflussfaktoren wer-
von Altersfaktoren in einer umfang-
enthält, desto weniger effizient ist
den dynamisch und progressiv be-
reichen klinischen Studie mit 812
der Abtrag.3,4 Das heißt, bei jungen
rücksichtigt. Der SCHWIND AMARIS
myopen Augen untersucht. Das
Patienten ist der Abtrag pro Puls
skaliert dann das Ablationsprofil
mittlere Patientenalter lag bei 38
am geringsten und wird mit zu-
entsprechend der Alterseingabe bei
Jahren (zwischen 18 und 61 Jahren).
nehmendem Alter größer. Mit dem
der Planung.
Alle Patienten unterzogen sich einer
Aberration-Free LASIK Behandlung
Älterwerden vermindert sich auch
die Fähigkeit zur Akkommodation5,6,7
Im Falle einer Myopiebehandlung
mit dem SCHWIND AMARIS und
– und dies ebenfalls unabhängig von
wird bei jungen Patienten das Ab-
wurden bis zu einem Jahr postope-
der Höhe und Art des Sehfehlers.
lationsvolumen um +5% gegenüber
rativ beobachtet. Die präoperative
Das bedeutet, dass bei den Alters-
dem Eingabewert erhöht. In der
Sphäre reichte von -12,25 bis -5,00
gruppen bis 53 Jahre im Falle einer
Altersgruppe 28 bis 53 Jahre wer-
dpt, und Astigmatismus wurde bis
Myopie die gemessene Refraktion
den -3% sowie bei den älteren
4,25 dpt behandelt. Sphären- und
tendenziell zu hoch ist8 während
Patienten -10% abgezogen. Die Hy-
Zylinderwerte basierten auf der
sie entsprechend bei Hyperopie zu
peropiebehandlung
berücksichtigt
manifesten Refraktion ohne Anpas-
gering ist. So sind junge Patienten
bei jungen Patienten hingegen +5%,
sung an ein Nomogramm. Bei den
zufriedener mit ihrer Sehqualität,
in der Altersgruppe 28 bis 53 Jahre
Behandlungen wurde eine optische
wenn das refraktive Ergebnis leicht
+3%. Bei älteren Patienten wird
Zone von 6,0 bis 6,8 mm zugrunde
Seite 4 von 12 Ausgabe 1/2013
gelegt. Die gesamte Ablationszone
Verbleibende Restrefraktion in den drei Altersgruppen ein Jahr nach der Behandlung
lag zwischen 7,3 und 9,3 mm. In
allen Fällen zielte die Behandlung
darauf, den Sehfehler zu korrigieren und somit das unkorrigierte
Distanzsehen zu verbessern – ohne
Aberrationen zu induzieren oder die
Kontrastsensitivität zu reduzieren.
Ein Jahr nach der Behandlung lag
die mittlere Abweichung von der
Zielrefraktion bei +0,1 ±0,4 dpt für
das sphärische Äquivalent (SEq) und
0,2 ±0,3 dpt für den Astigmatismus.
Bei 96% der behandelten Augen lag
Erläuterung zur Grafik: Box und Whisker Diagramm – der obere und untere Rand der Box markiert das
erste und dritte Quartil (enthält 50% aller Datenwerte). Der Strich innerhalb der Box zeigt den Median. Die
gestrichelten Linien zeigen jeweils die Spannweite inklusive Minimal- und Maximalwert.
der Sphärenwert innerhalb von ±0,50
Exaktheit des in den AMARIS Profilen
dpt gemessen würde. Vielmehr
dpt des geplanten Ergebnisses, bei
integrierten altersbasierten Nomo-
würde man bei dem 70jährigen eine
91% lag der Zylinderwert innerhalb
gramms. Das Nomogramm sorgte
sphärische Überkorrektur von 10%
von 0,50 dpt des geplanten Ergeb-
für das Erreichen des gewünschten
bzw. bei der 20jährigen Patientin
nisses. Eine Stabilität der Ergeb-
sphärischen Refraktionswertes, wäh-
eine Unterkorrektur von 5% er-
nisse stellte sich bereits eine Woche
rend es auf den Zylinderwert keinen
warten, wenn kein altersbasiertes
nach der Behandlung ein.
signifikanten Einfluss hatte.
Nomogramm zugrunde gelegt würde. Die Resultate zeigen weiterhin,
Eine Analyse nach Altersgruppen
Schlussfolgerung: Die Gegebenhei-
dass pro zehn Jahre Lebensalter
zeigte folgende verbleibende Rest-
ten der Hornhaut und des Augeninne-
eine Änderung in der Planung von
refraktionen: In der Gruppe der
ren verändern sich mit zunehmen-
drei Prozent zu berücksichtigen ist.
jungen Patienten (<28 Jahre) wurde
dem Alter und beeinflussen das klini-
ein
von
sche Ergebnis der refraktiven Kor-
+0,04 ±0,34 dpt und ein Astigmatis-
rektur. Je höher die geplante Refrak-
mus von 0,19 ±0,28 dpt beobachtet.
tion, desto größer ist die anzuneh-
In der Patientengruppe zwischen 28
mende Abweichung. Daraus ergibt
und 53 Jahren zeigte sich ein Sphä-
sich die Kompensation durch einen
renwert von -0,07 ±0,34 dpt und ein
prozentualen Auf- oder Abschlag und
Astigmatismus von 0,21 ±0,28 dpt.
nicht durch einen festgelegten Wert.
Bei den älteren Patienten (>53 Jah-
Das heißt beispielsweise, dass bei
re) wurde ein sphärisches Äquiva-
einem 70jährigen myopen Patienten
lent von -0,40 ±0,51 dpt sowie ein
nicht automatisch eine Restrefrak-
Astigmatismus von 0,28 ±0,33 dpt
tion von +0,5 dpt bzw. bei einer
erzielt. Die Ergebnisse bestätigen die
20jährigen myopen Patientin -0,25
sphärisches
Ausgabe 1/2013
Äquivalent
mparo F, Patel S, Alió JL, Rodriguez-Prats JL, Moreno LJ.
A
Relationship Between Patient Age and Refractive Index of
the Corneal Stroma During Refractive Surgery Assisted
by Femtosecond Laser Flap Creation. Cornea. 2012 Feb 13.
[Epub ahead of print]
2
P atel S, Alió JL, Amparo F, Rodriguez-Prats JL. The
influence of age on the refractive index of the human
corneal stroma resected using a mechanical microkeratome. Cornea. 2011 Dec; 30(12):1353-7.
3
K im WS, Jo JM. Corneal hydration affects ablation during
laser in situ keratomileusis surgery. Cornea. 2001 May;20(4):394.
4
Dougherty PJ, Wellish KL, Maloney RK. Excimer laser ablation rate and corneal hydration. Am J Ophthalmol. 1994
Aug 15; 118(2):169-76.
5
Strenk SA, Strenk LM, Koretz JF. The mechanism of
presbyopia. Prog Retin Eye Res. 2005 May;24(3):379-93.
Epub 2004 Dec 19.
6
Atchison DA. Accommodation and presbyopia. Ophthalmic
Physiol Opt. 1995 Jul;15(4):255-72.
7
Cervino A, Hosking SL, Rai GK, Naroo SA, Gilmartin B.
Wavefront analyzers induce instrument myopia. J Refract
Surg. 2006 Oct;22(8):795-803.
8
Thibos LN. Unresolved issues in the prediction of subjective refraction from wavefront aberration maps. J Refract
Surg. 2004 Sep-Oct;20(5):S533-6. Review
1
Seite 5 von 12
news
PresbyMAX® Hybrid
Die neueste Generation für die Presbyopiebehandlung
Seit der Markteinführung im Jahr
fahren als führende Excimer Laser
PresbyMAX® Modul
Technologie zur kombinierbaren Behandlung von Alterssichtigkeit und Fehlsichtigkeit
mit SCHWIND AMARIS Excimer Lasersystemen
Technologie zur Behandlung von
Bislang
wurden
weltweit
rund
8.000 Behandlungen erfolgreich mit
dieser Methode durchgeführt. Dabei
hat sich SCHWIND als Ziel gesetzt,
das Verfahren in enger Kooperation
mit den Anwendern zu verfeinern,
um noch bessere Sehergebnisse und
eine noch höhere Patientenzufriedenheit zu erreichen. Mit PresbyMAX Hybrid präsentiert SCHWIND
nun die neueste Generation – eine
wegweisende Technik als Alternative zu den bereits bestehenden
PresbyMAX Varianten. Sie sorgt für
Verfahren
Biasphärische multifokale Abtragsprofile erzeugen eine erweiterte Tiefenschärfe
für das Sehen in allen Entfernungen - ähnlich dem Prinzip refraktiver multifokaler
Kontakt- bzw. Intraokularlinsen.
Typ
Typ
PresbyMAX®
Hybrid
Typ
PresbyMAX®
µ-Monovision
PresbyMAX®
Symmetric
(seit 2013)
(seit 2012)
(seit 2009)
Die neueste Generation:
Erzeugt unterschiedliche
Tiefenschärfen im dominanten und nicht-dominanten Auge.
Der Mittelweg: Erzeugt
die gleiche Tiefenschärfe
in beiden Augen. Jedoch
wird das dominante Auge
etwas mehr auf die Ferne,
das nicht-dominante Auge
stärker auf das Nahsehen
ausgerichtet.
Das Original: Behandelt
das dominante und nichtdominante Auge in punkto
Tiefenschärfe und refraktivem Ziel gleich.
➞
Patienten mit Presbyopie etabliert.
Vorteile: Äußerst schnelle
Visuserholung,
besonders hohe Sehqualität
in allen Entfernungen
(insbesondere beim Fernvisus), gutes räumliches
Sehen.
eine noch schnellere Erholung des
➞
2009 hat sich das PresbyMAX Ver-
Vorteile: Schnellere Visuserholung, höherer Sehkomfort im Intermediärund Fernbereich, gutes
räumliches Sehen.
Vorteile: Sehr gutes räumliches Sehen, sehr guter
Nahvisus, komfortabler
Intermediär- und Fernvisus.
Fernvisus und eine besonders hohe
Ergebnissen in punkto unkorri-
lichen Publikationen (peer-reviewed)
Qualität beim Sehen in der Ferne.
giertem, fernkorrigiertem wie auch
veröffentlicht wurden.
Dabei nutzt PresbyMAX Hybrid alle
bestkorrigiertem Nahvisus. Auch
Vorteile und Alleinstellungsmerk-
sprechen eine sehr geringe Nach-
Mit
male der bewährten PresbyMAX
behandlungsrate sowie eine sehr
PresbyMAX
Technologie. Dazu gehören das ein-
niedrige Anzahl rückgängig ge-
SCHWIND nachhaltig das Presby-
zigartig breite Behandlungsspek-
machter
MAX Portfolio und erschließt neue
trum für unterschiedlichste Indika-
MAX Reversal) für die Effizienz des
Behandlungsoptionen.
tionen ebenso wie die Option, die
PresbyMAX Verfahrens.1,2,3 Presby-
PresbyMAX Symmetric beide Augen
Multifokalität – falls erforderlich –
MAX Symmetric bietet hier eine
in punkto Tiefenschärfe und refrak-
teilweise oder komplett rückgängig
unerreicht breite klinische Daten-
tives Ziel gleich behandelt, legt
zu machen. Der Vergleich mit ande-
und Erfahrungsbasis. Kein anderes
PresbyMAX
μ-Monovision
ren im Markt befindlichen Techno-
laserbasiertes, korneales, multifo-
schiedliche
Zielrefraktionen
logien zeigt: Bereits PresbyMAX
kales Verfahren kann eine so hohe
grunde. Letzteres trifft auch auf
Symmetric, das Original, beein-
Anzahl von klinischen Ergebnissen
PresbyMAX Hybrid zu, zusätzlich
druckt mit den besten klinischen
dokumentieren, die in wissenschaft-
wird eine unterschiedliche Tiefen-
Seite 6 von 12 Behandlungen
(Presby-
der
neuesten
Generation
Hybrid
verfeinert
Während
unterzu-
Ausgabe 1/2013
schärfe für das dominante und
nicht-dominante Auge erzeugt. Das
Prinzip lässt sich mit folgendem
Beispiel erklären (vgl. Grafik „PresbyMAX Hybrid – Refraktives Ziel”):
Für die Ferne wird das dominante
Auge nahezu auf null korrigiert,
während das nicht-dominante Auge
einen myopen Zielwert von -0,8 dpt
5
erhält. Für das Nahsehen wird
außerdem die Tiefenschärfe beim
dominanten Auge um 0,8 dpt, beim
nicht-dominanten Auge um 1,5 dpt
erhöht. Der geringe Unterschied
Breites Sehspektrum in allen Distanzen für das dominante und nicht-dominante Auge.
zwischen beiden Augen von 0,7 dpt
Dominantes Auge (DE)
Nicht-dominantes Auge (NDE)
für die Ferne und 1,4 dpt für die
Nähe erlaubt ein gutes binokulares
und räumliches Sehen. Gleichzeitig
-0.4 D
-1.9 D
wird mit diesem Ansatz innerhalb
kürzester Zeit eine besonders hohe
DoF 1.5 D
0.0 D
1.5 D
-1.9 D
-0.4 D
-2.3 D
-0.8 D
PresbyMAX Symmetric: Refraktives Ziel in Dioptrien (D)
Qualität beim Sehen in der Ferne
erreicht. Dies zeigen im Rahmen
einer klinischen Studie von Dr.
Michiel
Luger,
Vision
DoF 1.5 D
0.0 D
-1.5 D
Clinics,
Niederlande, die Ergebnisse von 27
Patienten. Bereits vier Monate nach
PresbyMAX µ-Monovision: Refraktives Ziel in Dioptrien (D)
der Behandlung mit PresbyMAX
Hybrid lassen sich bessere Sehergebnisse beobachten als ein Jahr
nach der Behandlung mit PresbyMAX
Symmetric.2 Alle Patienten zeigten
präoperativ einen bestkorrigierten
Fernvisus von 20/20 oder besser
und einen bestkorrigierten Nahvisus
von 0,2 logRAD (J4) oder besser.
Nach vier Monaten erreichten 74%
der 27 Patienten einen unkorrigierten Fernvisus von 20/25 oder besser
und 86% einen unkorrigierten NahAusgabe 1/2013
0.8 D
0.7 D
-0.1 D
-0.9 D
DoF 0.8 D (DE)
DoF 1.5 D (NDE)
-2.3 D
0.7 D (P)
1.4 D (C)
0.1 D
PresbyMAX Hybrid: Refraktives Ziel in Dioptrien (D)
Legende: D = Dioptrie, DoF = Tiefenschärfe,
= Differenz,
-0.8 D
Legende:
D = Dioptrie
DoF = Tiefenschärfe
= Differenz
= Schnittmenge, P = Peripherie, C = Zentrum
males Nahsehen. PresbyMAX µ-MonoAbtrag
in einem
Der SCHWIND
visus
von Schritt:
0,1 logRAD
(J2) oder besvision erzeugt
in beiden Augen die gleiche
AMARIS trägt das kombinierte Ablations1
Baudu P, Penin F, Arba Mosquera S. Uncorrected Binocular
ser. im
Nach
vor ist die adäquate
Performance
Tiefenschärfe.
Dabeiafter
wirdBiaspheric
jedoch Ablation
das Profile for Presbyopic
volumen
Flyingwie
Spot-Verfahren
Corneal Treatment Using AMARIS with the PresbyMAX Modominantedule.
Auge
etwasJournal
mehrofauf
die Ferne 2013; Volume 155,
schonend
ab – in einem Schritt
undwesentliche
ohne
American
Ophthalmology,
Patientenauswahl
eine
Issue 4, Pages 636-647.
und das nicht-dominante
Auge stärker
Unterbrechungen oder unnötige Pausen.
2
Luger MHA, Ewering T, Arba-Mosquera S. One-Year ExperiVoraussetzung, um eine sehr hohe
auf das Nahsehen
ausgerichtet.
ence in Presbyopia
CorrectionDie
WithKonBiaspheric Multifocal Central Presbyopia
Laser
In Situ Keratomileusis. Cornea, 2013;
sequenz: Eine
schnellere
Visuserholung
„Presby Reversal“: Mit dieser Funktion
Volume 32, Number 5, Pages 644-652.
Patientenzufriedenheit zu erreichen.
3
lässt sich die induzierte Multifokalität teilund ein höherer
Inter- D. A new method of corUthoff D,Sehkomfort
Pölzl M, Hepperim
D, Holland
nea modulation with excimer laser for simultaneous correction
weise oder ganz entfernen.
mediär- und
Nahbereich. PresbyMAX
of presbyopia and ametropia. Graefes Archive for Clinical and
Ophthalmology,
2012;
Volume 250, Issue 11,
Hybrid, dieExperimental
neueste Generation,
legt
wie
Fortsetzung auf Seite 8
Pages 1649-61.
µ-Monovision
unterschiedliche refraktive
Behandlungsvarianten
Zielwerte zugrunde. Zusätzlich wird eine
Bei der PresbyMAX Behandlung können
unterschiedliche Tiefenschärfe im domiSie jetzt zwischen drei Profilvarianten
nanten und nicht-dominanten Auge er-Seite 7 von 12
wählen. PresbyMAX Symmetric, behandelt
P=
C=
news
Klinische Studie mit mehr als 10.000 Augen
Die bislang umfangreichste klinische
LASIK Studie mit einem Excimer
Laser (SCHWIND AMARIS 500 Hz)
zeigt sehr gute vorhersagbare und
präzise
Ergebnisse.
Sie
wurde
von Dr. Minoru Tomita, Shinagawa
LASIK Center, Tokio, Japan, durchgeführt
und
berücksichtigt
die
Daten von 5.191 myopen Patienten
(10.235 Augen) im Alter zwischen
18 und 56 Jahren. Das präoperative
sphärische Equivalent (SEq) reichte
von -2,75 bis -11,50 dpt. Drei Monate
nach der Behandlung erreichten
96,9% der Augen einen unkorrigier-
Dr. Minoru Tomita, Shinagawa LASIK Center, Tokio, Japan, und Mitarbeiter
ten Fernvisus von 0,00 logMAR oder
myopen Spektrums gering: 88,4%
ausführlichen Ergebnisse wurden in
besser, 82% erzielten -0,18 logMAR
der Augen erreichten das geplante
der Fachpublikation „Journal of Cata-
oder besser. Die Streuung der Er-
refraktive Ergebnis mit einer ge-
ract and Refractive Surgery“ ver-
gebnisse war trotz des breiten
ringen Abweichung von ±0,5 dpt. Die
öffentlicht (Online-Ausgabe, Juli 2013).
Fortsetzung von Seite 7
Erste Stimmen zu PresbyMAX® Hybrid Dr. Michiel Luger,
lung geeignet sind und für eine
Dr. Detlef Holland,
Niederlande
Presbyopiebehandlung in Frage
Deutschland
kommen.
Die ersten Erfah-
PresbyMAX
Hybrid
ist ein sehr vielversprechender Ansatz,
rungen mit Presby-
Dr. Pierre Baudu,
MAX Hybrid zeigen
um gute visuelle Ergebnisse in
Réunion
eine
allen Sehentfernungen zu erzie-
Ich setze die Presby-
zufriedenheit in allen Sehentfer-
len. Beim Intermediär- wie auch
MAX Technologie seit
nungen bereits kurz nach der
Nahsehen wird eine gute Seh-
2010 ein und habe
Behandlung.
qualität erreicht, darüber hinaus
bereits mehr als 1.000 Augen er-
stellt sich ein sehr guter Fern-
folgreich behandelt. Die innovative
Es lässt sich eine mit der konven-
visus
diese
Variante PresbyMAX Hybrid ist
tionellen LASIK nahezu vergleich-
Variante kontinuierlich bei Patien-
zwischenzeitlich meine favorisierte
bar schnelle Erholung des Visus
ten, die für eine LASIK Behand-
Behandlungsoption.
beobachten.
ein.
Seite 8 von 12 Ich
nutze
sehr
hohe
Patienten-
Ausgabe 1/2013
Augenchirurg lässt sich lasern
AMARIS Know-how aus der Anwender- und Patientenperspektive
unkorrigierten Visus auf 20/25. 2011
entschied sich Dr. Doychinov dann
für die Nachbehandlung seines rechten Auges, die von ihm eigenhändig
geplant und von Dr. Elena Pescheva,
Vision Augenklinik, Sofia, durchgeführt wurde. Dabei kam das innovative
TransPRK-Verfahren
von
SCHWIND als Corneale Wellenfront
Behandlung zum Einsatz. Einen
Monat postoperativ ließ sich im
rechten Auge ein Visus von 20/16
beobachten, der bis heute konstant
geblieben ist.
Dr. Svetoslav Doychinov erhält ein Geschenk von einem zufriedenen Patienten – einen Kuchen,
geschmückt mit einer zerbrochenen Brille aus Schokolade
Hohe Sehqualität
Dr. Svetoslav Doychinov (43), Vision
ten AMARIS-Ergebnisse bei meinen
„Ich bin mit der hohen Sehqualität,
Augenklinik, Sofia, Bulgarien, kennt
Patienten haben mich so umfäng-
die mit dem SCHWIND AMARIS 500
seinen SCHWIND AMARIS aus der
lich überzeugt, dass ich diese Tech-
Hertz Laser erzielt wurde, sehr zu-
Anwender- wie auch Patientenper-
nologie auch für meine eigene Be-
frieden. Den Einsatz eines Epikera-
spektive. Erstmals 2009 ließ der
handlung wollte“, sagt Dr. Doychinov.
toms empfehle ich aufgrund meiner
Augenchirurg seine eigene Fehl-
eigenen Erfahrung keinem meiner
sichtigkeit (OD -4,60; OS -4,75 D/-1,0
Aberration-Free LASEK
Patienten mehr. Als Oberflächenbe-
[email protected]°) korrigieren. Durchgeführt
Er entschied sich für eine „Aber-
handlung kommt für mich zwischen-
wurde die Behandlung von Prof.
ration-Free“ LASEK Behandlung,
zeitlich ausschließlich eine Trans-
Pravoslava Guguchkova, Leiterin der
bei der das Epithel mit einem Epi-
PRK, also der Abtrag des Epithels
Universitätsaugenklinik in Sofia, in
keratom entfernt wurde. Nach der
mit dem AMARIS Laser, in Frage“,
den Klinikräumen von Dr. Doychinov.
Behandlung erreichte Dr. Doychinov
sagt Dr. Doychinov. Die Bedürfnisse
„Das Tragen einer Brille war im
einen Visus von 20/16 in beiden
seiner Patienten könne er aufgrund
Alltag außerordentlich lästig und
Augen. Der Abtrag des Epithels mit
seiner eigenen Laserbehandlung
störte mich auch bei meinen sport-
dem Epikeratom hatte zur Folge,
viel
lichen
Kontaktlinsen
dass im frühen Heilungsverlauf im
kommuniziere seine eigene Laser-
wiederum erwiesen sich als un-
rechten Auge eine Entzündung und
behandlung bei seinen potentiellen
geeignet für den Langzeitgebrauch
als Folge davon Hornhauttrübung
Patienten sehr offensiv und das habe
und sorgten für eine chronische
und Astigmatismus auftraten. Dar-
die Nachfrage nach Behandlungen
Bindehautentzündung. Die exzellen-
aus resultierte eine Minderung des
in seiner Klinik deutlich gesteigert.
Aktivitäten.
Ausgabe 1/2013
besser
nachvollziehen.
Er
Seite 9 von 12
news
Teilnehmerrekord beim SCHWIND User Meeting
Mehr als 200 Anwender aus weltweit 38 Ländern präsent
Technologien waren die Eckpfeiler
des umfangreichen wissenschaftlichen Programms. Auch jenseits
der offiziellen Tagungsinhalte bot sich
Die Teilnehmer des 14. SCHWIND User Meetings
den Teilnehmern viel Gelegenheit
Die stetig wachsende Anwender-
„Berge versetzen“ und über sich
zum vertieften Dialog: so z.B. beim
familie und große Nachfrage nach
hinaus wachsen kann. Free Paper
traditionellen Abendessen auf einer
SCHWIND Technologien spiegelte
Sessions und Workshops zu neuen
Almhütte oder beim gemeinsamen
sich auch in der Resonanz auf das
und bewährten SCHWIND AMARIS
Skifahren in den Tiroler Bergen.
diesjährige Anwendertreffen wider.
Mehr als 200 Augenchirurgen aus
38 Ländern waren im Januar nach
Telfs-Buchen in den österreichischen Alpen gekommen, um Fachvorträge zu hören und klinische
Erfahrungen
auszutauschen.
Zu
Beginn nahm Bergsteigerlegende
Reinhold Messner die Augenchirurgen mit auf eine mitreißende Reise
an die Grenzen des menschlich
Möglichen und zeigte, wie man selbst
Seite 10 von 12 Ausgabe 1/2013
Fotos: Tobias Ewering, SCHWIND
Ausgabe 1/2013
Seite 11 von 12
Relaunch für www.eye-tech-solutions.de
SCHWIND Webauftritt neu in Szene gesetzt
SCHWIND hat seinen Unternehmensauftritt www.eye-tech-solutions.de
neu in Szene gesetzt. Ziel war es,
ein zeitgemäßes Design, eine einfache Navigation und eine erhöhte
Nutzerfreundlichkeit zu realisieren.
Schon die Startseite zeigt alle Highlight-Themen auf einen Blick an –
ohne versteckte Funktionen. Auch
der Zugriff auf Informationen rund
um
SCHWIND
Produkte
erfolgt
schnell und direkt. Bei den Produktdetails erlaubt die „Akkordeon“Funktion das blitzschnelle Sortieren: Der Nutzer kann sofort die
Features anklicken, die ihn am
Neuer SCHWIND Webauftritt
meisten interessieren. Inhaltliche
und optische Querverweise ermöglichen einen optimalen Überblick
über das Gesamtproduktportfolio
und die Bezüge zwischen den Produkten. Ein Highlight ist die neue
Datenbank für SCHWIND Publikationen. Derzeit 137 wissenschaftliche
Veröffentlichungen von SCHWIND
Anwendern zu klinischen Erfahrungen mit SCHWIND Technologien sind
dort gelistet. Der Nutzer kann sich
eine individuelle Publikationsliste
nach Jahrgang, Produkt, Behandlungsmethode und weiteren Krite-
Neue Datenbank für SCHWIND Publikationen
rien individuell zusammenstellen
thek bündelt alle Bilder, Videos
Medientyp filtern. Zudem sorgen
sowie auch auf die jeweilige Kurz-
sowie Produktinformationen. Diese
attraktiv gestaltete Text-Bildanteile
beschreibung zugreifen. Die Media-
lassen
für mehr Nutzerkomfort.
sich
nach
Produkt
und
Impressum
SCHWIND eye-tech-solutions GmbH & Co. KG · Mainparkstraße 6-10 · D-63801 Kleinostheim
fon: +49 (0) 60 27 – 5 08-0 · email: [email protected] · www.eye-tech-solutions.com
Seite 12 von 12 Ausgabe 1/2013
Herunterladen