Grundwissen 10

Werbung
WR
Grundwissen
10
In der 10. Klasse lernen Sie in Wirtschaft/Recht folgende Grundbegriffe:
Grundbegriffe
Definitionen, Erläuterungen, Beispiele etc.
Denken in gesamtwirtschaftlichen Zusammenhängen
Jedes Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage
Markt
Je höher der Preis, desto geringer die Nachfrage
Abhängigkeit der
Nachfrage zum Preis
Je höher der Preis, desto höher ist das Angebot
Abhängigkeit des
Angebots zum Preis
Das Angebot übersteigt die Nachfrage
Angebotsüberhang
Die Nachfrage übersteigt das Angebot
Nachfrageüberhang
Der Preis, bei dem Angebot und Nachfrage genau gleich
Gleichgewichtspreis
sind
Ist ein Markt an dem bewegliche und fungible Güter
Börse
gehandelt werden
Primärer Sektor (z.B. Landwirtschaft), sekundärer Sektor
Wirtschaftssektoren
(z.B. produzierendes Gewerbe), tertiärer Sektor (z.B.
Dienstleistungen), Quartärer Sektor (z.B.
Informationstechnologie)
Ist der Wert aller Sachgüter und Dienstleistungen zu
Bruttoinlandsprodukt
Marktpreisen, der im Laufe einer Wirtschaftsperiode
(BIP)
innerhalb der Landesgrenzen erbracht wird.
Zentrale Aspekte der Wirtschafts- und Rechtsordnung der Bundesrepublik
Deutschland
Zentrale Planbehörde legt fest, welche Güter in welchem
ZentralverwaltungsUmfang produziert werden und wie sie an die Haushalte zu
wirtschaft
verteilen sind.
Die Unternehmen entscheiden selbstständig über die
Marktwirtschaft
Güterproduktion und die einzelnen Haushalte über den
Konsum.
Soziale Marktwirtschaft Sie versucht das Prinzip der Freiheit auf dem Markt mit dem
sozialen Ausgleich zu verbinden
Privateigentum, Markt, Wettbewerbskontrolle, soziale
Grundelemente der
Sicherung, sozialer Ausgleich
sozialen
Marktwirtschaft
Geldleistungen eines Bürgers, ohne Anspruch auf direkte
Steuern
Gegenleistung
direkt: werden direkt bei den privaten Haushalten erhoben
direkte / indirekte
(Lohnsteuer) / indirekt: werden meist auf den
Steuern
Endverbraucher abgewälzt, sind im Preis enthalten
(Umsatzsteuer)
Grundbegriffe
Definitionen, Erläuterungen, Beispiele etc.
Prinzipien der sozialen Solidaritäts-, Subsidiaritäts-, Versorgungs-, Fürsorgeprinzip
Sicherung
gesetzliche Sozialversicherung
Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosen-,
Unfallversicherung
Generationenvertrag
Prinzip der Rentenversicherung (arbeitende Bevölkerung finanziert mit ihren Beiträgen den Lebensunterhalt der
Rentner)
Gewaltenteilung
Legislative (gesetzgebende Gewalt), Exekutive
(ausführende Gewalt), Judikative (richterliche Gewalt)
Privatrecht /
öffentliches Recht
Privatrecht: Bürger ↔ Bürger (Gleichordnungsprinzip);
öffentliches Recht: Staat ↔ Bürger (Über- / Unterordnung)
Europäische Einigung und weltwirtschaftliche Verflechtungen
Internationale Wirtschaftsbeziehungen
Import
Einfuhr von Waren und Dienstleistungen aus dem Ausland
Export
Ausfuhr von Waren und Dienstleistungen in andere Staaten
Binnenmarkt
Markt innerhalb des gemeinsamen Marktes (EU)
Terms of Trade
Preise der Importgüter : Preise der Exportgüter
Europäische Zentralbank (EZB)
EZB + nationale Zentralbanken = Europäisches System der
Zentralbanken (ESZB), Ziel: Preisstabilität
Globalisierung
zunehmende Entstehung weltweiter Märkte sowie internationaler Verflechtung der Volkswirtschaften
Devisen
Buchgeld ausländischer Währung in den Händen von
Inländern
Wechselkurs
Preis inländischer Währung, ausgedrückt in ausländischer
Währung
Zusätzlich erwerben Sie folgende Grundkompetenzen:
• Anwenden des Marktmodells
• Ermitteln, Darstellen und Auswerten von Daten zu den Wirtschaftsbereichen
• Anwenden des Kreislaufmodells
• Arbeiten mit Modellen
Herunterladen
Explore flashcards