Juni 2015 - EDEKA Süllau

Werbung
Juni 2015
Süllaus
Genuss-seiten
®
Frische, Vielfalt, Vertrauen
Mit uns wird Ihr Rost zum Dauerbrenner
Feuer und Flamme für den Grill
Liebe
KuNdeN,
verspüren Sie auch einen
Beerenhunger? Die ErdbeerSaison hat endlich begonnen! Wir haben die fruchtigfrischen Fitmacher im roten
Gewand von den Höfen Hadenfeldt und Soltau im Sortiment. In dieser Ausgabe
unserer Zeitung stellen wir Ihnen die Familien Hadenfeldt
und Soltau, mit denen wir
schon seit Jahren vertrauensvoll zusammenarbeiten, vor.
Wir sind Pate der Aktion „Gemüsebeete für Kids“, die von
der EDEKA-Stiftung ins Leben
gerufen wurde. Das Projekt
ermöglicht Kindern im Vorschulalter deutschlandweit,
ihr eigenes Gemüse anzubauen und zu ernten.
Außerdem bringen wir Ihnen
das Kleine Theater Bargteheide näher und verlosen Eintrittskarten für das Sommermärchen „Der Zauberer von
Oz“ der Kinder-Theatergruppe „Sommer-Wölkchen“.
Wir wünschen Ihnen viel
Freude beim Lesen.
Ihre Familie Süllau
Lagerfeuer-Romantik an einem
lauen Sommerabend zaubern,
lauter Köstlichkeiten auf offener Glut brutzeln, Zeit mit der
Familie und Freunden verbringen, den würzigen Geruch von
Holzkohle schnuppern: Wir
sorgen dafür, dass Ihr Grill in
diesem Sommer zum Dauerbrenner wird! Unsere Fleischabteilungen haben zum Beispiel Spezialitäten von Prime
Cut und Steak No 1, Geflügel
und Grillspieße im Sortiment.
Eugen Stark, stellvertretender
Leiter unserer Fleischabteilung
bei Marktkauf in Ratzeburg,
empfiehlt Ihnen in unserer Zeitung das Omaha-Rumpsteak.
Oder wie wär‘s mit einem maritimen Grillgenuss? Unser
Fischspezialist Michael Christen-Mirow gibt Ihnen Tipps zur
Zubereitung. Käse und Gemüse
machen auf dem Rost ebenfalls
Norddeutschland
Spitzenerdbeeren
von Hof Hadenfeldt
oder Hof Soltau
(während der Saison)
FrischkäseProbierwochen
leichter Genuss für
die Sommerzeit
versch. Sorten
je 100 g
zum
aktuellen
Tagespreis
eine gute Figur. Daniela Moser,
die unsere Käseabteilung bei
Marktkauf in Ratzeburg leitet,
sagt: „Käse bringt Farbe auf
Ihre glühenden Kohlen!“ Auch
Grill-Zubehör führen wir – ob
Picknick-Grill, Holzkohle, Anzünder, leckere Saucen oder
Gewürze. Also: nichts wie ran
an den Rost!
Grander
Katenschinken
100 g
SUPER-Knüller
1 .79
SUPER-Knüller
.
1 49
Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung. Abgaben nur in haushaltsüblichen Mengen. Abbildungen können von Originalware abweichen! Diese Angebote sind gültig bis zum 20. Juni 2015.
2
grilleN
Unsere erlesenen Fleischspezialitäten „Steak No 1“ und „Prime Cut“
Kulinarische Glücksmomente auf Ihrem Rost
Unsere Fleischspezialität „Steak
No 1“ passt wunderbar auf Ihren Grill und schenkt Ihnen kulinarische Glücksmomente beim
Selbst-Brutzeln. Die erfahrenen
Fleischexperten des Fleischwerks
EDEKA Nord im Lüttow-Valluhn
sind immer auf der Suche nach
etwas Besonderem, um Sie zu
faszinieren. Und das ist ihnen
mit dem „Steak No 1“ gelungen.
Beim „Steak No 1“ handelt es
sich um Fleisch, das am Knochen
gereift ist. „Dry aged“ heißt die
Methode, die zartes und zugleich
do
Mare fte
h
k ü
Stea
saftiges Fleisch verspricht. Das
altbewährte
Reifeverfahren
kombiniert alte Handwerkskunst
mit herausragendem Fleischgeschmack. Das Fleisch für das
„Steak No 1“ stammt aus der Region, jedes einzelne Stück wird
von Hand verlesen und sorgfältig ausgewählt.
Für das „Dry aged“-Verfahren
wird ausschließlich Fleisch von
sehr hoher Qualität und mit besonderer Fettstruktur gewählt.
Bei einer Luftfeuchtigkeit von 80
Prozent und in einem speziellen
Kühlraum bei einer Temperatur
von knapp über 0 Grad hängen
dann die Meisterstücke aus dem
Rinderrücken vier Wochen lang.
Und das bewirkt ein langsames,
aber intensives Verdunsten des
Fleischsaftes, eben „Dry aged“.
Temperatur,
Luftfeuchtigkeit
und Luftzirkulation sind genau
auf einen optimalen Reifeprozess ausgerichtet. So entstehen
die feinen Geschmacksnuancen und die Zartheit, die dieses
Steak auszeichnen. Möchten Sie
Ihr Steak auf dem Grill zubereiten, dann grillen Sie es so lange,
ob von Kalb, Schwein oder Rind.
Diese internationalen Fleischspezialitäten sind ein Hochgenuss der Extraklasse. Wir haben
unter anderem folgende „Prime
bis an der Oberseite der erste
Fleischsaft austritt. Das dauert
bei einem Steak von 2,5 cm Stärke etwa drei bis fünf Minuten, bei
dickeren Steaks entsprechend
länger. Erleben Sie die kulinarische Steakkultur von Amerika
bis Irland. Mit „Prime Cut“ führen
wir in unseren Märkten
das edelste Fleisch –
Cut“-Produkte im Angebot: Maredo, Charolais Beef, Irish Angus
und Iberico-Schwein.
E n t re
Irish Angus
Beef Filet
cote
Ro a
s tb
eef
grilleN
3
Unser Fleisch-Fachmann Eugen Stark empfiehlt das Omaha-Rumpsteak
Nebraska-Beef: eine neue Dimension des Steakgenusses
„Ich liebe den Duft von Holzkohle“, sagt Eugen Stark, unser stellvertretender Leiter der Fleischabteilung bei Marktkauf in Ratzeburg. „Grillen bedeutet für mich,
bei einem leckeren Essen Zeit mit
der Familie und Freunden zu verbringen.“
Wir bieten Ihnen in unseren
Fleisch- und Wurstabteilungen
ein breites Grillsortiment. „Ich
empfehle Ihnen das amerikanische Omaha-Rumpsteak“, sagt
Eugen Stark. Es stammt vom Angus-Rind und reift etwa vier bis
sechs Wochen an Knochen. Die
Greater Omaha Packers Company genießt in Amerika einen
legendären Ruf unter Fleischliebhabern. Firmensitz ist
Omaha in Nebraska. Über Jahrzehnte arbeiten sie mit einem
Stamm verlässlicher Farmer zusammen, die alle nach dem gleichen Fütterungsprogramm vorgehen – das natürlich hormonfrei
ist. Die ersten acht Monate verbringen die Tiere auf den Weiden
Nebraskas und South Dakotas.
Danach siedeln sie ins Freigehege
um, in denen sie sich mindestens
150 Tage von Mais ernähren. Dem
Mais verdankt das Fleisch seine
ausgeprägte Marmorierung und
seinen tiefen, harmonischen Geschmack.
Zu einem perfekten Steak gehört
auch ein ausgezeichnetes Handwerk. Die Metzger
der GOP sind für
ihre guten Zuschnitte bekannt.
Nebraska-Beef
kommt immer
vakuumiert in
Deutschland
den
ße, wie den
ie
p
S
lil
r
d
Auch G men-Spieß un gen
u
a
Eu
fl
n
p
e
k
n
c
h
Ba
gen I
le
,
ß
Herz
ie
Feta-Sp sein Team ans
d
n
Stark u
an. Der hohe, EU-konforme Hygienestandard in Omoha garantiert
eine optimale Reifung.
Nebraska-Beef eröffnet Ihnen
eine neue Dimension des Steakgenusses. Bei hohen Temperaturen
scharf angebraten, kommt das
volle Fleischaroma am besten zur
Geltung, wenn das Steak medium
rare oder medium gegart wird.
„Bei der hohen Qualität ist auch
das Fett eine Offenbarung“, betont
Eugen Stark. „Ich rate Ihnen, dieses
Steak nur mit Salz und Pfeffer zu
würzen und etwas Kräuterbutter
dazu zu nehmen.“
Er selbst legt auch gern Schweinenacken auf den Rost und isst am
liebsten Baguette oder Kartoffel
mit Sour Cream dazu. „Wir bieten Ihnen unsere Grillspezialisten auch mariniert an.“ Und
unser Fleisch-Fachmann hat
folgenden Tipp für Ihre Marinade in Eigenregie parat: „Vermengen Sie Schnittlauch,
Paprika, Öl, Mayonnaise, Salz und
Pfeffer miteinander und lassen Sie
das Ganze einen Tag ziehen.“
Außerdem legt Eugen Stark Ihnen unsere köstlichen Grill- und
Tapas-Spieße für Ihren Rost ans
Herz. „Wir stellen unsere Spieße,
zum Beispiel mit Feta, Gyros oder
Backpflaumen im Speckmantel,
selbst her. Sie sind ein Gedicht für
Ihren Grill!“
Eugen Stark, stellvertretender Leiter der Fleischabteilung bei Marktkauf in
Ratzeburg, empfiehlt Ihnen
das Omaha-Rumpsteak für
Ihren Rost
4
grilleN
Unser Fischspezialist Michael Christen-Mirow gibt Ihnen Tipps
„Ein maritimer Grillgenuss zaubert einfach gute Laune“
Lust auf Abwechslung
auf dem Grill? Dann probieren Sie
es doch einmal mit Fisch und Meeresfrüchten. „Alle ganzen Fische,
wie zum Beispiel Forelle, Saibling
und Dorade, eignen sich wunderbar für den Rost“, sagt Michael
Christen-Mirow. Er ist Projektverantwortlicher unseres Frischtresens bei Marktkauf in Ratzeburg
und unser Spezialist für Fisch.
„Fischfilets oder Fischsteaks fallen
beim Grillen leicht auseinander.
Deshalb rate ich Ihnen, diese in
Aluschälchen auf den Grill legen.“
Auch Garnele, Hummer und Lachs
seien auf dem Rost ein wahrer Genuss.
Außerdem empfiehlt Michael
Christen-Mirow
Ihnen, eine spezielle
Grillzange für den Fisch
zu verwenden. Er selbst
grillt für sein Leben gern.
„Wenn ich mit meiner
Familien zusammen grille, bekomme ich sofort
gute Laune“, sagt er.
„Ich kann herrlich dabei abschalten.“ Er legt
am liebsten die Dorade auf den
heimischen Rost. „Sie ist gegrillt,
gebraten und geräuchert ein Geschmackserlebnis.“
An unserem Fischtresen bietet Michael Christen-Mirow Ihnen auch
Fisch-Spieße für Ihren Grill und
marinierten Fisch. Und er hat auch
einen Tipp für Sie, wie Ihnen selbst
eine schnelle Grill-Marinade im
Handumdrehen gelingt: „Nehmen
Sie Brühe, Öl, Soja, Limette, Chili,
Zwiebeln, Salz sowie Pfeffer und
vermengen Sie das Ganze. Dann
legen Sie den Fisch für eine Stunde
darin ein. Fertig!“ Unser Fischspezialist ist gern für Sie da, wenn Sie
Fragen zur Zubereitung haben.
Außerdem verweist er darauf, dass
am 10. Juni 2015 auch die offizielle
Matjes-Saison beginnt. „Wir bieten
Ihnen frischen Matjes filetiert.“
Grillaromen können Fisch ganz
anders als gebraten oder gekocht
schmecken lassen. Um Fisch zu
grillen, hängen Sie den Rost am
besten hoch über die Glut, damit
die Hitzeentwicklung nicht zu
stark ist. Außerdem kann die Glut
so angeordnet werden, dass Flächen mit geringer Hitze entstehen
oder auch indirekt gegrillt werden
kann, was ebenfalls schonender
ist. Lassen Sie den Fisch aber auf
keinen Fall unbeaufsichtigt. Die
Marinade vor dem Auflegen abtupfen, damit kein Öl ins Feuer
gelangt und verraucht. Unser spezieller Tipp zum Grillfisch: Die Haut
kreuzweise einritzen und
den Fisch sowie das Grillrost gut einölen. So gart
der Fisch gleichmäßig
und bleibt nicht am Grillrost haften.
Wenn Sie gern mageren
Fisch, wie Seelachs oder
Kabeljau grillen möch-
ten, braucht das besondere Aufmerksamkeit, denn die Filets können schnell trocken werden oder
verbrennen. Die Temperatur sollte
also nicht zu heiß sein (den Rost
hochstellen) und den Fisch am besten nicht aus den Augen lassen.
In der Regel gart Fisch in kürzerer
Zeit als Fleisch. Hier können natürlich nur grobe Richtwerte angegeben werden. Filets brauchen
je nach Dicke sechs bis zehn Minuten, ganze Fische zwischen 10
und 20 Minuten. Ob der Fisch gar
ist, erkennt man am Fleisch: Ist es
nicht mehr glasig, ist der Fisch fertig. Das gilt auch für Meeresfrüchte. Bei ganzen Fischen kann man
den Gargrad auch anhand der
Rückenflosse bestimmen. Lässt sie
sich leicht herausziehen, sind sie
gar.
Unser Fischspe
zialist
Michael Chris
ten-Mirow
steht Ihnen ge
rn mit Rat
und Tat zur Se
ite
grilleN
5
Käse und Gemüse geben eine gute Figur auf dem Rost ab
Bringen Sie doch mal Farbe auf Ihre glühenden Kohlen
Alles Käse auf dem Grill: „Jede
Sorte, die einen Fettgehalt von
mindestens 45 Prozent in der Trockenmasse hat, eignet sich gut
für den Grill“, sagt Daniela Moser, Leiterin unserer Käseabteilung bei Marktkauf in Ratzeburg.
„Weichkäse zerläuft allerdings
beim Grillen. Ich rate Ihnen, diesen Käse in Alufolie einzupacken
und auf den Rost zu legen.“
Wir führen in unseren Käseabteilungen eine Vielfalt an Käsesorten für Ihren Grill. Daniela Moser
legt Ihnen zum Beispiel den Reblochon ans Herz, einen sanften,
nussigen und milchig schmeckenden Weichkäse. „Auch der
Chaumes schmeckt gegrillt herrlich“, schwärmt sie. Dank der unverwechselbaren orange-gelben
Rinde kann man die kraftvol-
le Würze des Chaumes schon von
außen sehen. In seinem Inneren
entwickelt sich ein charaktervolles Aroma in einer geschmeidigen
Käsemasse – eine unwiderstehliche Kombination, die alle Sinne
anspricht.
Außerdem hat Daniela Moser folgenden kulinarischen Tipp: „Nehmen Sie den Ziegenkäse Picandou, umwickeln Sie ihn mit Speck
und legen ihn auf den Grill. Er hat
eine cremige Frische und einen
herrlich milden Geschmack. Der
Speck gibt ihm eine pikante Note.“
Der Landana-Käse, zum Beispiel
in den Sorten Grünes Pesto, Rotes
Pesto und Chili-Sambal, bringt
Farbe auf Ihren Grill. „Der Landana Grünes Pesto mit Basilikum
und einem Hauch Knoblauch
hat eine pikante Kräuternote“, erläutert Pascal
Rambow, unser Auszubildender bei Marktkauf.
„Rotes Pes-
gteushilfe in Bar
Bei unserer A
mt
Gohritz, kom
heide, Sönke
inen
, wie Auberg
auch Gemüse
auf den Rost
und Paprika,
to ist eine sommerliche Mischung
mit sonnengereiften Tomaten,
Oregano und Knoblauch. Und
Chili-Sambal beinhaltet scharfe
Chili-Stücke.“ Auch Marcel Edler
ist ein echter Grill-Fan. Er macht
bei Marktkauf eine Ausbildung
zum Kaufmann im Einzelhandel und ist im ersten Lehrjahr.
„Ich grille für mein Leben gern
mit meiner Familie und meinen
Freunden“, sagt er. „Wir haben
auch schon mal bei Schnee gegrillt.“ Bei ihm kommen Berner
Würstchen auf den Rost, aber er
greift öfter auch zum Grillkäse.
„Der natürlich gereifte Grillkäse
von Rougette, den wir zur Grillsaison bis Oktober im Sortiment
haben, schmeckt himmlisch. Beim Grillen wird
er cremig-zart.“ Nicht
nur Käse gibt eine gute
Figur auf dem Grill ab,
sondern auch Gemüse.
Mais, Paprika, Cham-
Daniela Moser
und unser Auszubildender Pascal
Rambow legen Ihnen den LandanaKäse ans Herz
pignons, Kartoffeln, Tomaten,
Zwiebeln, Zucchini und Auberginen sind klassische GrillgemüseSorten. Aber auch Spargel, Kürbis
und Fenchel lassen sich prima
über glühender Kohle garen. Für
einige vegetarische Grillgerichte
benötigen Sie feste Alufolie, Grillschalen aus Aluminium und/oder
Spieße. Wie beim Fleisch auch
hängt die Garzeit bei Gemüse
vom Durchmesser und der Sorte
sowie von der Temperatur des
Grills und der Außentemperatur
ab. „Bei mir kommen oft Auberginen und Paprika auf den Rost“,
sagt Sönke Gohritz, der bei EDEKA
Süllau in Bargteheide als Aushilfe
arbeitet. „Eine tolle Alternative
zum Fleisch.“
Daniela Moser
, Leiterin
unserer Käsea
bteilung
bei Marktkauf
in Ratzeburg, empfieh
lt Ihnen für
Ihren Rost Gor
gonzola,
Picandou und
Reblochon
6
weiNempfehluNgeN
DaNiel KOhler, uNser WeiN-FachverkAufer
iN Trittau, empfiehlt IhNeN folgeNde edle
TropfeN zum GrilleN:
Cecchi Vernaccia di San Gimignano
DOCG
Aus der Vernaccia-Traube keltert die Familie Cecchi aus
Italien einen spannenden, nach Blüten schmeckenden
Wein. Der trockene Weißwein ist sehr fruchtig, unterlegt
mit einer feinen Säure und der charakteristisch dezenten Bitternote im Abgang.
0,75-l-Flasche: 4,99 Euro (1 Liter = 6,65 Euro)
Cecchi Chianti DOCG
Chianti – das ist der Klassiker unter den italienischen
Rotweinen in Italien. Die Geschichte der Familie Cecchi
geht auf das Jahr 1893 zurück, somit verfügt sie über
eine große Weinerfahrung. Der trockene Chianti ist ein
besonders harmonischer und gut strukturierter Wein.
0,75-l-Flasche: 4,99 Euro (1 Liter = 6,65 Euro)
Cecchi Orvieto DOC Classico
Die alte Bischofsstadt Orvieto in der Region Umbrien
gibt diesem Wein der Familie Cecchi seinen Namen. Die
Classico-Zone bezeichnet das ursprüngliche Produktionsgebiet, das auf die Hügellagen rund um die Stadt
Orvieto beschränkt ist. Der trockene Weißwein hat
einen feinen Mandelton.
0,75-l-Flasche: 4,49 Euro (1 Liter = 5,99 Euro)
Gespür
Er hat ein feines
in allen
n
für edle Tropfe
iel
an
D
Lebenslagen:
chFa
nKöhler ist Wei
u
ta
it
verkäufer in Tr
Auch folgeNde edle TropfeN empfiehlt
IhNeN DaNiel KOhler:
Deutschland/Pfalz
Südafrika
Diese Cuvée des Weingutes Studier ist zu jeweils
gleichen Teilen aus den Rebsorten Riesling, Chardonnay und Sauvignon blanc kreiert worden. Sie besticht
durch ihre fruchtig-duftige Art voller Lebendigkeit. Eine
perfekte Balance aus quicklebendigem Charakter und
beeindruckender Aromatik nach Stachelbeere, Melone
und frisch gepflücktem Apfel macht diese Cuvée so
unwiderstehlich. Sie passt zu Salaten mit fruchtigen
Dressings, Spargel und leichten Gerichten.
0,75-l-Flasche: 6,49 Euro (1 Liter = 8,65 Euro)
Dieser trockene Perlwein hat eine ansprechende
Frische , ist herrlich rund, ausgewogen belebend mit
animierender Fruchtigkeit. Er ist ein Sologenuss für
die gesellige Runde.
0,75-l-Flasche: 4,49 Euro (1 Liter = 5,99 Euro)
Studier Sommersemester
Deutschland/Pfalz
Studier Heroldrebe Rosé
Dieser halbtrockene Rosé aus Heroldrebe des Weingutes Studier ist ein feinherber, fruchtbetonter Wein mit
wenig Säuregehalt. Es herrschen die zarten Aromen von
Rosenblüte und Erdbeere vor. Er harmoniert mit Fleisch,
Eierspeisen, Nudelgerichten und Fisch.
1-Liter-Flasche: 4,99 Euro
Du Toitskloof, Capesecco Blanc
Südafrika
Du Toitskloof, Capesecco Rosé
Der trockene Perlwein ist erfrischend saftig,
spritzig und feinperlig. Er hat einen animierenden
Geschmack von reifen Sommerfrüchten, gefällig
und einladend süffig. Er duftet verführerisch
nach reifen Erdbeeren und Himbeeren. Er ist
gut gekühlt der perfekte Sommergenuss.
0,75-l-Flasche: 4,49 Euro (1 Liter = 5,99 Euro)
BraufactuM
7
Wir haben Craft Biere der Marke BraufactuM im Sortiment
Perfekt zur Grillzeit: individuelle Bierkreationen mit Leidenschaft und Know-how zwischen Brautradition und Moderne
Aromatische
Bierkreationen
besonderer Raffinesse mit individuellem Charakter: Wir haben
eine Vielzahl von Craft-Bieren
der Marke BraufactuM im Sortiment. Sie passen perfekt zur
Grillzeit. Die Leidenschaft für
natürliche Rohstoffe, die Lust
auf eine neue Geschmackswelt,
das Streben nach Qualität ohne
Kompromisse: Die weltweit
besten Craft-Bier-Brauer eint
der Wunsch, außergewöhnliche
Biere zu erschaffen, die mit ihren
vielfältigen Charakteren eine
neue Geschmackswelt eröffnen.
Diese innovative Interpretation
des Brauhandwerks mündete in
einer gemeinsamen Craft-BierBewegung, die ihren Ursprung
Ende der 1980er-Jahre in den
USA hatte.
BraufactuM brachte diese
Bewegung 2010 nach Deutschland. Mit der Gründung der
„Internationalen
Brau-Manu-
facturen GmbH“ und der
Marke
BraufactuM
setzte
Geschäftsführer
Dr.
Marc
Rauschmann seine Vision in die
Tat um: Er interpretiert das jahrhu nder tea lte
Brauhandwerk
auf ungewöhnliche Weise neu
und entwickelt
es weiter.
Vor
mehr
als 20 Jahren
entdeckte Dr.
Marc Rauschmann seine Liebe
zum Brauen und wurde zum
Heimbrauer. Die ersten Biere
braute er zunächst noch mit dem
Entsafter-Topf seiner Mutter
und mit einem alten Kupferwaschkessel über offenem Feuer
im Garten. Die Begeisterung,
mit den Rohstoffen Malz und
Hopfen zu experimentieren,
bewog ihn 1990 dazu, seine
Leidenschaft zum Beruf zu
machen. 2001 kam er zur Radeberger-Gruppe als Braumeister.
Mit seinem Kollegen Thorsten
Schreiber erhielt er dort Freiraum zum Experimentieren.
Sie entwarfen ein
Geschäftsmodell,
in dessen Folge
die
„Internationale Brau-Manufacturen GmbH“
gegründet wurde,
die
Dr.
Marc
Rauschmann und
Thorsten Schreiber seither als
Geschäftsführer leiten.
Das BraufactuM-Team stellt
mit Leidenschaft und Knowhow Biere her, die durch höchste
Qualität und ihren individuellen
Charakter besondere Genussmomente schaffen.
Weitab
vom
Alltäglichen
entwickelten die Pioniere Bierkreationen, die durch neue und
wiederentdeckte Brauverfahren,
hmann
Dr. Marc Rausc
hrer der
ist Geschäf tsfü
Brau„Internationalen
m
G bH“
Manufacturen
Fotos: © BraufactuM
natürliche Rohstoffe und neue
Rezepturen zu außergewöhnlichen kulinarischen Erlebnissen
werden. Um dem individuellen
Charakter der Biere gerecht zu
werden, bietet BraufactuM eine
Zusammenstellung der verschiedenen Craft-Bier-Stile an und
ergänzt seine Eigenkreationen
mit einer Selektion der weltweit
besten Craft-Biere von internationalen Partnerbrauereien.
Wir bieten Ihnen unter anderem
BraufactuM
Progusta,
ein edel-gehopftes Bitterbier.
BraufactuM Darkon ist ein klassisches Schwarzbier, außergewöhnlich dunkel und untergärig
mit markantem Bitterschokoladengeschmack.
BraufactuM
Palor ist hopfenbetont. Der Bierstil Pale Ale hat traditionsgemäß seine Wurzeln in England
und ist eine elegantere Version
des typisch britisch obergärig
gebrauten Bitters.
8
erdbeereN
Die Familie Hadenfeldt aus Schmilau beliefert unsere Märkte in Ratzeburg
„Erdbeeren sind unsere ganz große Leidenschaft!“
Verspüren Sie auch einen
Beerenhunger? Endlich hat die
Erdbeer-Saison wieder begonnen!
Die
fruchtig-frischen
Fitmacher im roten Gewand
liefern unter anderem eine
Menge Vitamin C und K sowie
Folsäure. Außerdem zahlreiche
Mineralstoffe wie Kalzium,
Kalium, Natrium, Phosphor
und Eisen. Sie passen sowohl
zu süßen als auch zu herzhaften
Gerichten.
Erdbeeren sind ihre ganz
große Leidenschaft: Die Familie
Hadenfeldt vom Hof Hadenfeldt
aus Schmilau beliefert EDEKA
Süllau und Marktkauf Süllau in
Ratzeburg mit ihren Erdbeeren.
„Wir sind ein Familienunternehmen aus dem Bereich Landwirtschaft/Obstbau“, erläutert
Inhaber Dirk Hadenfeldt den
Hintergrund. Gemeinsam mit
seiner Frau Ewa bewirtschaftet
er den Hof, ihre Töchter Katharina und Magdalena unterstützen sie dabei. Außerdem ist Dirk
Hadenfeldt auch noch ehrenamtlicher Wolfsbeauftragter.
Seit sechs Generationen ist der
Hof im Familienbesitz, seit zwei
Generationen widmen sich die
Hadenfeldts dem Früchteanbau.
„Wir legen größten Wert auf
Frische und Geschmack unserer
Erdbeeren, die immer gut bei
unseren Kunden ankommen“,
hebt Landwirt Dirk Hadenfeldt
den hohen Qualitätsanspruch
hervor. Die Familie baut umweltfreundlich frühe und späte Freiland-Sorten an, insgesamt auf
einer Fläche von 20 Hektar.
Auch Nesthäkchen
Paula Hadenfeldt
liebt Erdbeeren über
alles
d in
Sie arbeiten Han
of:
H
m
re
ih
f
Hand au
adenH
na
le
da
ag
(v. l.) M
feld
feldt, Ewa Haden
ldt
fe
en
ad
H
und Dirk
„Wir arbeiten auf unserem Hof
alle Hand in Hand“, betont Ewa
Hadenfeldt die gute Zusammenarbeit. Sie ist unter anderem für die Buchführung und
Bestellungen zuständig sowie
für die Herstellung der beliebten Essigsorten „Himbeer &
Essig“ und „Orange & Essig“.
Beide haben wir auch in unseren Märkten im Sortiment.
„Ich stelle sie selbst aus unseren Früchten nach einem
Rezept meiner Schwiegermutter her. Sie haben einen sehr
intensiven Geschmack“, sagt
Ewa Hadenfeldt. „Sie eignen
sich zum Beispiel hervorragend
für Salate und Dressings.“
Ihre Tochter Magdalena
beginnt im Sommer eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei
Schwartau. „Ich bin auf unserem Hof Mädchen für alles“,
schmunzelt sie. „Die Arbeit
hier macht mir einfach Spaß.“
Natürlich kommen bei der
Familie Hadenfeldt in der
Saison jeden Tag Erdbeeren auf den Tisch. „Ich liebe
sie mit Vanillepudding und
viel Sahne“, sagt Magdalena
Hadenfeldt. Ihr Vater bevorzugt die feinen Früchtchen in
der puren Variante. „Einfach
pflücken
und
reinbeißen!
Probieren Sie unsere Erdbeeren doch auch einmal, und
überzeugen Sie sich selbst von
unserer Qualität.“
Weitere Informationen gibt es im
Internet unter www.hof-hadenfeldtschmilau.de.
ldt stellt
a Hadenfe
Magdalen
beer & Esrten „Him
die Essigso
ig“ vor
range & Ess
sig“ und „O
erdbeereN
9
Sie erhalten Früchte der Familie Soltau bei uns in Trittau und Bargteheide
„Wir setzen auf Klasse statt Masse bei unseren Erdbeeren“
Schon seit mehreren Generationen ist der Hof Soltau in
Barsbüttel-Stemwarde fest in
Familienhand. Bastian Soltau
und seine Anna Soltau sowie die
Eltern Hans-Peter Soltau und
Hilde Soltau bewirtschaften ihn
heute gemeinsam. Neben den
Erdbeeren bauen sie auch noch
Spargel und Heidelbeeren an.
„Ich wollte schon immer Landwirt werden“, sagt Bastian Soltau.
„Ich bin mit der Landwirtschaft
groß geworden, und meine Eltern
haben meinen Berufswunsch
geprägt.“ Er schätzt an seinem
Beruf, dass „jeder Tag spannend
und abwechslungsreich ist“.
Sein Vater Hans Peter Soltau
hatte früher noch einen Milchvieh-Betrieb.
„Doch
diesen
musste ich aufgrund einer
Rinderhaar-Allergie aufgeben“,
schildert er den Beweggrund,
umzusatteln.
„Wir
stiegen
zunächst im Jahr 1981 auf Spargel um, dann folgten Erdbeeren
und Heidelbeeren.“ Heute baut
die Familie Soltau FreilandErdbeeren auf einer Fläche von
drei Hektar an. Und vor vier
Jahren haben die Soltaus ihren
Hofladen im Meienfelde 2 in
Barsbüttel-Stemwarde eröffnet.
„Wir pflücken nur hochreife
Früchte“, betont Bastian Soltau.
„Denn nur dann entfalten sie
ihr volles Aroma. Außerdem
kontrollieren wir ständig unsere
Ernte. Wir setzen auf Klasse
statt Masse.“ Erdbeeren hätten
einen
hohen
Ballaststoffgehalt und seien blutbildend und
blutreinigend, erläutert er den
Gesundheitsaspekt der Früchte.
„Daher erklärt sich auch, dass
die Beeren früher als Heilmittel gegen Gicht und Rheuma
eingesetzt wurden. Erdbeeren
sind empfindlich. Wichtig ist,
dass nur kurze Zeit zwischen
dem Pflücken auf dem Feld
und dem Verzehr beim Kunden
vergeht. Die Frische ist entscheidend beim Kauf.“ Jeden Morgen
starten seine Mitarbeiter schon
früh mit der Erdbeerernte,
damit die Früchte rechtzeitig in
den Verkauf gelangen. Bastian
Soltau: „Kurze Wege unter dem
Aspekt Regionalität liegen uns
am Herzen.“
Nähere Informationen erhalten
Sie im Internet unter www.spargelheidelbeeren.de.
t
Soltau zeig
ks)
Die Familie
n
li
n
o
rfeld: (v
e
e
b
rd
E
r
ih
ltau, Anna
Bastian So
nd
de Soltau u
Soltau, Hil
u
a
r Solt
Hans-Pete
Erdbeertraumcreme
Zutaten (für 4 Personen):
• 500 g Erdbeeren
• 100 g Erdbeerkonfitüre
• 1 Tasse Blutorangensaft
• 1 TL Johannisbrotkernmehl
• 275 g Schafsmilchjoghurt
• einige Blätter Zitronenmelisse
• 4 gluten- und laktosefreie
Kekse
Zubereitung:
Der Hof So
ltau ist fest
in
Familienh
and: (von li
nks)
Anna Solta
u, Bastian
Soltau, Hil
de Soltau u
nd
Hans Pete
r-So
schaften ih ltau bewirtn gemeinsa
m
Vorbereitete Erdbeeren zusammen mit der Konfitüre und
dem Orangensaft grob pürieren. Johannisbrotkernmehl mit
einem Sieb einstreuen und mit
dem Schneebesen verrühren.
Abschließend den Joghurt unterheben, dabei 4 TL Joghurt
zurückbehalten. Die Creme in
Gläser füllen und kühl stellen.
Kurz vor dem Servieren mit
einem Klecks Joghurt und
Melisse verzieren. Genießen
Sie dazu eine gute Tasse Kaffee
und Kekse.
10
aus liebe zum Nachwuchs
Wir sind Pate der Aktion „Gemüsebeete für Kids“
Herzensangelegenheit: das Erleben von Natur mit allen Sinnen
Gemeinsam mit uns: Kinder der
Kindergärten Spatzennest und
Vier Jahreszeiten aus Trittau
sowie Bäker Strolche aus Bäk
bepflanzten das Gelände ihrer
Einrichtungen – ein Beet mit
Eisbergsalat, Radieschen und
2008 hat die EDEKA-Stiftung
damit begonnen, Kindergärten und Kitas bundesweit mit
Beeten, Erde, Saatgut und Setzlingen auszustatten. Seit dem
Start hat die Stiftung deutschlandweit mehr als 2 000 Hoch-
Impressionen
aus Trittau
vielem mehr. Mit tatkräftiger
Unterstützung von EDEKA
Süllau in Trittau und Marktkauf Süllau in Ratzeburg. Wir
sind Pate der Aktion „Gemüsebeete für Kids“, die von der
EDEKA-Stiftung ins Leben
gerufen wurde. „Aus Liebe zum
Nachwuchs“ ist Name und
zugleich Programm für das soziale Engagement der Stiftung.
Das Projekt „Gemüsebeet für
Kids“ ermöglicht Kindern im
Vorschulalter deutschlandweit,
ihr eigenes Gemüse anzubauen
und zu ernten.
Für die EDEKA-Stiftung eine
echte
Herzensangelegenheit.
„Was Hänschen nicht lernt,
lernt Hand nimmermehr“ – mit
diesem Gedanken hat die Stiftung das Projekt im Jahr 2008
ins Leben gerufen. Wenn bereits
Vorschulkinder
ihr
eigenes
Gemüse säen, pflegen, ernten
und anschließend zusammen
essen, soll das ihre Einstellung
zu Lebensmitteln verändern,
Das Erleben von Natur mit allen
Sinnen und der selbstverständliche Umgang mit Erde, Wasser,
Saatgut und Pflanzen ermöglicht den Kindern eine intensive
Erfahrung, die sie in unserer
medialen Welt viel zu selten
machen können.
Rund 140 000 Kindergartenund Kitakinder buddeln, säen
und gießen in diesem Jahr, was
das Zeug hält. Das ist neuer
Rekord!
beete in Kindergärten und Kitas
angelegt, rund 130 000 Setzlinge gepflanzt und mehr als 2,5
Millionen Liter Erde verarbeitet.
Bestehende Beete werden jährlich neu bepflanzt. Bei Einrichtung und Bepflanzung hilft Jahr
für Jahr die EDEKA-Stiftung.
Danach übernehmen die Kleinen selbst Verantwortung. Sie
pflegen das gesunde Grünzeug,
jäten und gießen. Vor allem aber:
Sie lernen, dass Radieschen,
Zucchini und Co. nicht im Supermarkt wachsen. „Genau das ist
Ziel unserer Initiative: schon die
Jüngsten an gute Lebensmittel
heranzuführen, ihre Ernährungskompetenz früh und kindgerecht
zu fördern“, sagt Markus Mosa,
Vorstand der EDEKA-Stiftung.
„Denn das Wissen über unsere
Nahrung ist die Grundlage für
eine gute Ernährung. Wir freuen
uns natürlich sehr, dass unsere
Idee so gut ankommt.“
Anke Kirsch, Marktleiterin
bei Marktkauf Süllau in Ratzeburg, zog ebenfalls eine positive Bilanz: „Eine tolle Aktion!
Ich war begeistert. Die Kinder
waren in Bäk mit Feuereifer
dabei. Sie haben unter anderem
Salat und Kohlrabi gepflanzt.
Es war so schön, das zu sehen.“
Auch Lennard Schultheiß, unser
Auszubildender bei EDEKA
Süllau in Trittau, freute sich
über die gelungene Pflanzaktion: „Die Kinder hatten total
Spaß daran.“
Impressionen
aus Bäk
SeewieseN-riNd
11
Purer Fleischgenuss und Wurst-Spezialitäten bei Marktkauf in Ratzeburg
„Seewiesen-Rind“: meisterhaft mit viel Liebe hergestellt
Aus der Region für die Region
– und exklusiv nur bei uns: Wir
haben ab Montag, 15. Juni 2015,
wieder das hochwertige Fleisch
und unsere Wurst-Spezialitäten
der Angus-Rinder vom Schaalsee und vom Goldensee in
unserer Fleisch- und Wurstabteilung bei Marktkauf in Ratzeburg im Sortiment. Die Tiere
stammen hauptsächlich vom
Landwirt Karl-Heinz Finnern,
mit dem wir vertrauensvoll
zusammenarbeiten.
Das Fleisch des „SeewiesenRinds“ ist schön marmoriert
und auch nach dem Braten zart
und saftig. Wir bieten Ihnen
köstliche Wurst-Spezialitäten
aus Fleisch vom „SeewiesenRind“. Reine Naturprodukte,
die von einer Fleischerei aus der
Region herstellt werden. Unsere
hundertprozentige
Rindersalami, im Aufschnitt oder als
Mini-Salami im Stück, wird aus
Fleisch des „Seewiesen-Rinds“
nach althergebrachten Rezepturen für Sie kreiert.
Seit Jahrzehnten ist KarlHeinz Finnern in der Landwirtschaft
verankert.
Sein
Bioland-Hof in Göttin ist
fest in Familienhand: Seine
Frau Antje Prolingheuer und
Sohn
Lorenz
unterstützen
ihn
tatkräftig.
Außerdem
leitet Karl-Heinz Finnern den
Arche-Hof Domäne Kneese am
Schaalsee. Seine tägliche Arbeit
ist geprägt von artgerechter und
umweltschonender Tierhaltung.
Und das aus Überzeugung.
Karl-Heinz
Finnern
züchtet
die
Angus-Rinder
selbst und zieht sie auf.
Die Tiere leben die meiste Zeit
des Jahres auf seinen Weiden
und erhalten ausschließlich
betriebseigenes
Bio-Kraftfutter ohne jegliche Zusätze.
Geschlachtet werden sie mit
etwa zwei Jahren von der Fleischerei Prösch in Krummesse.
Wir beziehen unser „Seewiese
nRind“ hauptsächlich von KarlHeinz Finnern, der seinen
Bioland-Betrieb gemeinsam mit
seiner Frau Antje Prolingheuer
und Sohn Lorenz bewirtschaftet
Da wir momentan immer nur ein
Rind vermarkten, sind unsere
Mengen
beschränkt.
Bitte
Exklusiv bei
Marktkauf in
Ratzeburg
haben Sie deshalb Verständnis
dafür, falls nicht mehr alle Teilstücke vorrätig sind.
Seewiesen-Rind
EDEKA SÜLLAU
„Seewiesen-Rind“ steht für:
• tiergerechte Weidehaltung, naturbelassen und artgerecht
• ausschließlich Angus-Rinder, das ideale Fleischrind
• lokale Herkunft, vom Schalsee und vom Goldensee
• lokale Schlachtung im Herzogtum, kurze Transportwege der
Umwelt und dem Tier zuliebe
• phantastische Fleischqualität durch Zufütterung von Getreide
in den letzten Monaten der Mast
• mindestens 24 Monate Aufzucht in der Kleingruppe für
ein glückliches Tier
12
SommermarcheN
Märchen des „Sommer-Wölkchens“ im Kleinen Theater Bargteheide
„Kinder stecken voller Kreativität
und sind mit Freude dabei“
Das Kleine Theater Bargteheide
hat sich in der Region als kultureller und kulinarischer Treffpunkt einen Namen gemacht.
Es präsentiert Eigeninszenierungen seiner Theaterschule für
Kinder „Blaues Wölkchen“, das
Oldie-Kabarett, Tourneetheater
und Gastauftritte bekannter
Künstler. Intendantin Kirsten
Martensen prägte das Kleine
Theater
Bargteheide
mehr
als 22 Jahre maßgeblich. Sie
verstarb 2013. Momentan hat es
drei Pächter: Cinema Paradiso,
Restaurant Papillon und KM
Kulturmanagement
(Theaterschule und Kleinkunst).
Die Kinder-Gruppe „SommerWölkchen“ präsentiert jetzt
im Juni das Kinder- und
"Der Zauberer voN Oz“:
Premiere: Sonntag, 14. Juni 2015, 15 Uhr
Samstag, 20. Juni 2015, 15 Uhr
Sonntag, 21. Juni 2015, 11.30 Uhr und 15 Uhr
(Buchungen über das Theaterbüro unter
reservierung@kleines-theater-bargteheide.de
und unter Telefon: 04532/5440)
Familienstück (geeignet für
Kinder ab drei Jahren) „Der
Zauberer von Oz“. „Der Zauberer von Oz“, nach dem gleichnamigen Buch von Lyman Frank
Baum, wurde von Christina
Schlie, die auch Regie führt,
umgeschrieben. „Freundschaft
und gegenseitiges Vertrauen
Das „Sommer
Wölkchen“ zeig
t den
„Zauberer von
Oz“
in den anderen sind wichtige
Aussagen unserer Inszenierung“,
erläutert sie. Die Redakteurin
aus Bargteheide lernte Kirsten
Martensen 2013 kennen. „Ich
war sofort von ihrem Engagement
und ihrer Theaterarbeit begeistert. Da sie damals Unterstützung im Bereich Film suchte, bin
ich mit eingestiegen“, schildert
Christina Schlie die Anfänge.
„Daraus ist eine sehr enge und
harmonische Zusammenarbeit
entstanden.“ Nach dem Tod von
Kirsten Martensen übernahm
sie die Jugendgruppe und das
„Sommer-Wölkchen“. „Das leite
ich zusammen mit der Tanzpädagogin Svetlana Frank.“ Grundsätzlich kann jedes Kind bei der
Theaterschule mitmachen, es
gibt allerdings momentan eine
Warteliste.
Die Theaterarbeit mit Kindern
sei etwas ganz Besonderes, sagt
Christina Schlie. „Kinder sind
offen und frei und stecken voller
Kreativität, die es zu bündeln
und umzusetzen gilt. Sie sind
schnell zu begeistern und mit
Freude am Spiel dabei. Für uns
Erwachsene bedeutet dies, sich
einzulassen auf das kindliche
Gegenüber und sich jenseits
der gewohnten Strukturen zu
bewegen.“
EDEKA Süllau und Marktkauf Süllau verlosen 2 x 4 Eintrittskarten
für die Vorstellung „Der Zauberer von Oz“ am Samstag, 20. Juni 2015
oder Sonntag, 21. Juni 2015, jeweils um 15 Uhr, im Kleinen Theater
Bargteheide. Füllen Sie die Teilnahmekarte vollständig aus, und geben
Sie sie bis zum 17. Juni 2015 in unseren Märkten ab. Die Gewinner werden benachrichtigt. Viel Glück!
Name/Vorname
Straße/Hausnummer
d ihr
netzke un
Monika Ja eam haben
en-T
Näherinn
sie
mit Fanta
die Kinder
as
d
r
liebe fü
und Detail
ekleidet
Stück eing
PLZ/Ort
Telefonnummer
Christina Schlie (links)
und Svetlana Frank arbeiten beim Kleinen Theater
Bargteheide eng zusammen
Wir gewährleisten den streng vertraulichen Umgang mit Ihren Daten und werden diese
löschen, sobald Sie nicht mehr zur Ermittlung der Preisträger des Gewinnspiels benötigt
werden. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nur, wenn dies für die Bearbeitung
des Gewinnspiels erforderlich ist. Durch die Teilnahme an dem Gewinnspiel erklären sich
die Preisträger damit einverstanden, dass im Rahmen der Preisverleihung Film- und Fotoaufnahmen getätigt sowie personenbezogene Daten honorarfrei für Marketingzwecke
veröffentlicht werden können.
veraNstaltuNgstipps
Samstag, 27. Juni 2015 und
Sonntag, 28. Juni 2015,
Bargteheider Sommerturnier
Der TSV Bargteheide veranstaltet
wieder ein Sommerturnier in Bargteheide für Jugendmannschaften
auf der Sportanlage am Volkspark, zu dem er herzlich einlädt.
Turnier­plan (eM=erste Mannschaften / zM = ab zweite Mannschaften): Samstag, 27. Juni 2015, 10 bis 13.30 Uhr, C-Jugend (eM), 10 bis
13.30 Uhr E-Jugend (zM), 14 bis 18 Uhr, C-Jugend (zM), Sonntag, 28. Juni
2015, 10 bis 13.30 Uhr, D-Jugend (eM), 11 bis 14 Uhr, C-Mädchen (eM), 14
bis 17.30 Uhr G-Jugend.
Ort: Sportanlange am Volkspark, Bargteheide
Bargteheide
13
Freitag, 26. Juni 2015, 19 Uhr
„Locker durch die Wechseljahre“
Apothekerin Britta Krumstroh hält einen Vortrag zum Thema „Locker durch die Wechseljahre“. Veranstaltet wird der Vortrag vom Forum Frauen in Aktion. Alle
Interessierten sind herzlich zu diesem Vortrag eingeladen.
Ort: Bürgerhaus, Europaplatz 7, Trittau
Trittau
Sonntag, 5. Juli 2015, 10 bis 17 Uhr
Trittauer Oldtimer- und Triketreffen
Bei Trittauer Oldtimer- und Triketreffen können Sie historische Fahrzeuge bestaunen und mit Autoliebhabern fachsimpeln.
Ort: Autohaus Beckmann, Bahnhofstraße 48, Trittau
Donnerstag, 30. Juli 2015, 15 bis 19.30 Uhr
Deutsches Rotes Kreuz – Blutspende
Ort: DRK-Sozialstation Rausdorfer Straße 5, Trittau
Sonntag, 28. Juni 2015, 18 Uhr
Sommerkonzert der Bargteheider Kantorei
Die Bargteheider Kantorei veranstaltet einen sommerlichen Abend mit
den Bachkantaten „Allein zu dir, Herr Jesu Christ“(BWV33) sowie „Vater
unser im Himmelreich“ (BWV 636), Chorwerken von Felix Mendelssohn
Bartholdy und dem „Deutschen Magnificat“ von Heinrich Schütz.
Im Anschluss findet ein gemeinsames Grillfest vor der Kirche statt.
Mitwirkende sind die Kantorei Bargteheide, Instrumentalsolisten sowie
Solisten. Die Leitung hat Andis Paegle. Karten erhalten Sie im Vorverkauf und an der Abendkasse.
Ort: Ev.-Luth. Kirche, Lindenstraße, Bargteheide
Samstag,
13. Juni 2015
14.30 bis 16.30 Uhr
Stadtführung
Für Ratzeburger Gäste und
Bürger bietet die Tourist-Information eine unterhaltsame
öffentliche Samstags-Stadtführung an. Eine Anmeldung
ist nicht erforderlich. Die Dauer beträgt ca. zwei Stunden.
Ort: Treffpunkt
Alte Wache am
Marktplatz
Ratzeburg
Ratzeburg
Foto: © DRK
Samstag, 11. Juli 2015, 20 Uhr
Susanne Paul‘s MOVE String Quartet
Susanne Paul‘s MOVE String Quartet
setzt sich entschieden zwischen die
Stühle Jazz, Klassik und Weltmusik. In ungewöhnlicher Streichquartettbesetzung – ein Kontrabass erweitert den Klang in die Tiefe –
spielen sie auf Einladung des JAZZ in Ratzeburg e. V. musikalische
Landschaftsbilder, die subtil im Groove verankert sind: kraftvolle
Kammermusik.
Die Besetzung: Susanne Paul (Cello und Kompositionen), Gerdur
Gunnarsdottir (Geige), Resi Härtel (Bratsche), Carlos Bica (Kontrabass).
Vorverkaufstellen: Tourist-Information Ratzeburg, Unter den Linden 1
(Telefon: 0 45 41 / 80 00-886) und Tourismuszentrum „erlebnisreich“,
Hauptstraße 150, Mölln (Telefon: 0 45 42 / 85 68 60).
Ort: Stadtkirche St. Petri, Schrangenstraße 3, Ratzeburg
Donnerstag, 16. Juli 2015,
14 Uhr
Ratzeburger Stadtschulfest
Zum fünften Mal veranstalten die Bürgerstiftung und
die weiterführenden Ratzeburger Schulen eine schulübergreifende Projektwoche
für alle Schüler der fünften
und sechsten Klassen. Beim
abschließenden Stadtschulfest präsentieren sich die
Schulen inmitten ihrer Stadt
und freuen sich auf alle
Ratzeburger.
Ort: Rund um das Rathaus,
Unter den Linden 1, Ratzeburg
14
kiNderecke
grosser
MALWETTBEWERB
Malt uns doch bitte wieder ein Bild!
Wir würden uns freuen, wenn ihr uns dieses Mal ein Bild zum
Thema „Mein schönstes Urlaubserlebnis“ malt. Ob mit Tusche, Filz- oder Buntstift ist dabei egal. Bitte gebt eure Bilder,
versehen mit euren Namen (bitte leserlich!), eurer Adresse
und eurem Alter, bis zum 10. Juli 2015 in einem unserer
Märkte ab (EDEKA Süllau Trittau, Schulstraße 2, EDEKA
Süllau Bargteheide, Rathausstraße 20, EDEKA Süllau,
Herrenstraße 4 oder Marktkauf Süllau Ratzeburg, Am
Viehmarkt 8 – 10). Eine kleine Auswahl werden wir in
der nächsten Ausgabe unserer Zeitung veröffentlichen und schenken den jeweiligen Künstlern ein
Süßigkeiten-Überraschungspaket. Wir freuen uns
auf eure Ideen. Viel Spaß!
EINE KLEINE BILDER-AUSWAHL
Liebe Kinder,
viele schöne Bilder haben wir von euch bei unserem
Malwettbewerb in der vergangenen Ausgabe zum
Thema „Ostern“ erhalten. Herzlichen Dank dafür.
Eine kleine Auswahl veröffentlichen wir hier.
Aiyana Elisa
Grandau,
9 Jahre
Paula Schnack,
7 Jahre
kiNderecke
Ole Schnack,
5 Jahre
Amadea Emilia
Grandau, 4 Jahre
Fabian Dust,
5 Jahre
Klara Schnack,
7 Jahre
Elly Mae Mäh
lmann,
3 Jahre
Brun Henner Lau,
4 Jahre
Lili Marleen
Nolden,
6 Jahre
15
16
KreuzwortRatsel
GewiNNeN Sie eiNeN 25-Euro-GutscheiN!
Süllaus
Genuss-seiten
Auflage: 57.375 Exemplare
Kostenlose Zustellung jeden
zweiten Mittwoch im zweimonatlichen Rhythmus an alle
erreichbaren Haushalte in Trittau,
Bargteheide, Ratzeburg und
Umgebung
Objektleitung: ProExakt GmbH
Bahnhofstraße 17
38170 Schöppenstedt
Tel.: (0 53 32) 96 86-54
Fax: (0 53 32) 96 86-58
E-Mail: info@proexakt.de
www.proexakt.de
Herausgeber (v. i. S. d. P.):
Süllau Handelsgesellschaft mbH
Schulstraße 2
22946 Trittau
Tel.: (0 41 54) 8 27 33
Tipp: In einigen Kästchen
stehen die Buchstaben
der Begriffe in alphabetischer Reihenfolge.
Name/Vorname
Straße/Hausnummer
PLZ/Ort
Telefonnummer
Herzlichen Glückwunsch!
Lösen Sie das Kreuzworträtsel, und tragen Sie das
Lösungswort im Abgabecoupon ein. Mit etwas
Glück gewinnen Sie einen von insgesamt vier
25-Euro-Einkaufsgutscheinen von EDEKA Süllau
oder Marktkauf Süllau. Teilnahmekarte vollständig ausfüllen und bis zum 30. Juni 2015 im Markt
abgeben oder per Post einschicken. Die Gewinner
werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg
ist ausgeschlossen. Viel Glück!
Beim Kreuzworträtsel in unserer Zeitung „Süllaus Genuss-Seiten“, Ausgabe April 2015, haben folgende
Leser einen 25-Euro-Gutschein bei uns gewonnen: Brigitte Winterberg aus Mannhagen, Maria Schuldt
aus Bargteheide, Aennchen Wrase aus Harmsdorf und Inge-Marie Meier aus Berkenthin.
Redaktionsleitung:
Katja Buhlmann
Tel.: (0 53 32) 96 86-431
Fax: (0 53 32) 96 86-51
E-Mail: marktzeitung@proexakt.de
Gestaltung und Anzeigensatz:
Karin Stein
Tel.: (0 53 32) 96 86-55
Fax: (0 53 32) 96 86-58
E-Mail: info@proexakt.de
Druck: ProExakt GmbH
Mediengestaltung,
Druck & Verlag
Bahnhofstraße 17
38170 Schöppenstedt
Tel.: (0 53 32) 96 86-54
Fax: (0 53 32) 96 86-58
E-Mail: info@proexakt.de
Das geistige Eigentum in Wort,
Bild und Design liegt, soweit
nicht anders angegeben, bei der
ProExakt GmbH. Alle gestalteten
Anzeigen sind ebenfalls urheberrechtlich geschützt. Nutzung und
Nachdruck sind nur mit schriftlicher Genehmigung der ProExakt
GmbH gestattet. Angaben zu
Terminen etc. sind ohne Gewähr.
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten