Thomas Bernhard / Claus Peymann verläßt Bochum und geht als

Werbung
Thomas Bernhard / Claus Peymann verläßt Bochum und geht als
Burgtheaterdirektor nach Wien
Thomas Bernhard, 1931 in Heerlen (Niederlande) geboren, starb
im Februar 1989 in Gmunden (Oberösterreich). Er zählt zu den
bedeutendsten österreichischen Schriftstellern und wurde unter
anderem 1970 mit dem Georg-Büchner-Preis und 1972 mit dem
Grimme-Preis ausgezeichnet. Der Suhrkamp Verlag publiziert
eine Werkausgabe in 22 Bänden.
© Andrej Reiser
Drei Dramolette (auch einzeln spielbar)
1 Dame, 1 Herr
Uraufführung: Schauspielhaus Bochum, Regie: Hermann Beil 08.06.1985/ EA der drei Dramolette:
Teatro Alteneo Roma/Teatro Niccolini 05.11.1980
Regie: Hermann Beil
SYNOPSE
Der erste Einakter spielt in Bochum. Claus Peymann und Fräulein Schneider führen in Peymanns Büro
ein Gespräch und bereiten die Umsiedlung nach Wien vor, wohin Peymann als neuer
Burgtheaterdirektor berufen worden ist. Peymann packt die Schauspieler und seinen
Lieblingsdramaturg für die Reise in einen Koffer.
Im zweiten Einakter gehen Thomas Bernhard und Claus Peymann, nachdem dieser eine neue Hose
gekauft hat, in ein Wiener Restaurant Frittatensuppe essen und führen ein Gespräch über das
Theater, unter anderem über die Gestaltung des neuen Spielplans in Wien.
Im dritten Drama macht Peymann mit Hermann Beil einen Ausflug auf die Sulzwiese am Kahlenberg,
© 2017 Suhrkamp Verlag AG, Alle Rechte vorbehalten
Seite 1
und sie philosophieren bei einer Jause.
Thomas Bernhard widmete diese Dramolette realen Figuren und schuf gleichzeitig durch die
komö-diantische wie groteske Zuspitzung geradezu typische Prachtexemplare des allgemeinen und
besonderen Theaterwahnsinns.
© 2017 Suhrkamp Verlag AG, Alle Rechte vorbehalten
Seite 2
Herunterladen
Explore flashcards