Öffnen - Josef Felder

Werbung
Crispien, Artur (männlich); Geburtsjahr 1875; Geburtsort Königsberg; Sterbejahr 1946;
Sterbeort Bern; ev., später diss.; Beruf des Vaters: Maler und Anstreicher; erlernter Beruf
(Berufsgruppen): Maler, Lackierer; Berufsgruppe vor Mandatsantritt: Länderminister;
Sekretäre im Parteivorstand; Bildungsabschluss: Volksschule; verh. (1897).
Bis 1902 Malergeselle, zuletzt Theatermaler. 1902-1904 Angestellter der OKK Königsberg;
1904-1906 Redakteur der "Volkszeitung" in Königsberg; 1906-1912 Bezirksparteisekretär für
Westpreußen mit Sitz in Elbing, 1910-1912 zugleich Redakteur der "Volkswacht" in Danzig;
1912-1914 Redakteur der "Schwäbischen Tagwacht" in Stuttgart; 1902, 1906, 1912 Mitglied
des Exekutivkomitees der Zweiten Internationalen; März 1915-1916 Redakteur des
"Mitteilungsblatts für die Mitglieder des sozialdemokratischen Vereins Stuttgart" (Organ der
Kriegsopposition); Juni 1916-Dez. 1916 in Haft, anschließend bis 1918 Kriegsteilnehmer;
1915 Gruppe "Internationale", 1917 USPD, 1922 erneut SPD; Nov. 1918-Jan. 1919
Vizepräsident und Minister des Innern der provisorischen Regierung in Württemberg mit Sitz
in Stuttgart; März 1919- Sept. 1922 einer der Vorsitzenden im zentralen USPD-Parteivorstand
mit Sitz in Berlin; Okt. 1922-1933 einer der Vorsitzenden im zentralen SPD-Parteivorstand
mit Sitz in Berlin; seit Febr. 1921 Mitglied der Exekutive der "Internationalen
Arbeitsgemeinschaft sozialistischer Parteien" und seit 1923 der "Sozialistischen ArbeiterInternationalen".
In der NS-Zeit Emigration: März 1933 Österreich, dann Schweiz; Vf. einer Reihe von (tages-)
politischen Schriften (u.a. "Die Internationale. Vom Bund der Kommunisten bis zur
Internationale der Weltrevolution", 1919).
MdR: Legislaturperiode 17: Juni 1920-Mai 1924 Wahlkreis 2,
Legislaturperiode 18: Mai 1924-Dez. 1924 Wahlkreis 2,
Legislaturperiode 19: Dez. 1924-Mai 1928 Wahlkreis 2,
Legislaturperiode 20: Mai 1928-Sept. 1930 Wahlkreis 2,
Legislaturperiode 21: Sept. 1930-Juli 1932 Wahlkreis 2,
Legislaturperiode 22: Juli 1932-Nov. 1932 Wahlkreis 2,
Legislaturperiode 23: Nov. 1932-März 1933 Wahlkreis 1,
Legislaturperiode 24: März 1933-Juni 1933 Wahlkreis 1
MdL: Landtag Württemberg 1919
Reichstagskandidatur 1903 (LP13) Danzig 1 (Elbing - Marienburg), Reichstagskandidatur
1907 (LP14) Marienwerder 8 (Deutsch Krone), Reichstagskandidatur 1907 (LP14)
Marienwerder 7 (Schlochau - Flatow), Reichstagskandidatur 1907 (LP14) Marienwerder 6
(Konitz - Tuchel), Reichstagskandidatur 1907 (LP14) Marienwerder 5 (Schwetz),
Reichstagskandidatur 1907 (LP14) Danzig 1 (Elbing - Marienburg), Reichstagskandidatur
1912 (LP15) Danzig 1 (Elbing - Marienburg)
Datensatz aus der Online-Datenbank:
Wilhelm Heinz Schröder: Sozialdemokratische Parlamentarier in den deutschen Reichs- und
Landtagen 1867-1933
biosop.zhsf.uni-koeln.de
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

Erstellen Lernkarten