Presseinfomation Tumult im Magen Darm Trakt

Werbung
☰





Search
Entdecken
Anmelden
Benutzerkonto neu anlegen
Hochladen
×
Presseinformation
Tumult im Magen-Darm-Trakt
Alles muss raus – wenn der Norovirus zuschlägt
Alphatron und Saitama sind von Oktober bis März besonders
aktiv. Wenn sie in der Nähe sind, kommt es innerhalb
weniger Stunden zu Tumulten – im Magen-Darm-Trakt.
Denn was klingt, wie zwei seltene Pokémons, sind die
wissenschaftlichen Namen von zwei Noriviren-Spezies, die
heftige Magen-Darm-Infektionen auslösen können.
Dabei ist es den Betroffenen meist egal, ob der Auslöser ein
Norovirus, Rota-Virus oder eine harmlosere Variante ist.
Hauptsache, es geht schnell vorüber. Denn sie fühlen sich
schlapp und elend. Starke Übelkeit und heftiges Erbrechen
beuteln die Erkrankten zudem. Mitunter können auch
Bauchschmerzen und Fieber hinzukommen.
Schutzreaktion des Körpers kann gefährlich werden
Die Erreger lösen eine Entzündung der Schleimhäute im
Magen-Darm-Trakt aus, was zu den typischen Beschwerden
führt. Der Körper versucht so, die Eindringlinge wieder
loszuwerden. Diese Schutzreaktion ist sinnvoll, sollte aber
nicht über längere Zeit andauern, da der Körper durch das
Erbrechen und den Durchfall viel Flüssigkeit und wichtige
Elektrolyte verlieren kann.
Hilfe gegen die Übelkeit
Wichtig ist, dem kranken Körper viel Ruhe zu gönnen. Er
braucht jetzt alle Kräfte, um die Krankheitserreger zu
bekämpfen. Eine wirksame Hilfe gegen anhaltendes
Erbrechen sind Mittel mit dem Wirkstoff Dimenhydrinat –
zum Beispiel Vomex A aus der Apotheke. Er wirkt direkt auf
das Brechzentrum im Gehirn und stoppt so die Übelkeit.
Gleichzeitig wird die Magen-Darm-Motorik beruhigt und die
Flüssigkeitsaufnahme erleichtert.
Tipps, um wieder zu Kräften zu kommen:

Viel trinken
Beim Erbrechen verliert der Körper sehr viel
Flüssigkeit und mit ihr wichtige Elektrolyte. Reichlich
zu trinken ist während der Krankheitsphase daher
umso wichtiger. Am besten eignen sich Wasser und
Suppen mit einem besonders hohen Flüssigkeitsanteil
– beispielsweise Karottensuppe. Auch spezielle Tees
mit Fenchel, Anis und Kümmel – zum Beispiel von
Sidroga – schützen vor Austrocknung und beruhigen
Pressekontakt:
Yupik PR GmbH
Ansprechpartner: Angela Steere
Telefon: 0221 – 130 560 60
E-Mail: a.steere@yupik.de
Presseinformation
gleichzeitig den Magen. Bei starkem Erbrechen sollte
man möglichst kleine Schlucke nehmen.

Schonkost ist jetzt angesagt
Der Magen ist gereizt und muss geschont werden.
Geht es langsam wieder bergauf, sollte man kleine
Mengen leicht verdaulicher Nahrung zu sich nehmen.
Am besten sind Zwieback, geriebener Apfel oder
zerdrückte Banane. Danach kann man nach und nach
wieder die normale Kost aufbauen. Auf besonders
fettige oder schwere Kost sollte aber noch eine Zeit
lang verzichtet werden.

Ausführliches und häufiges Händewaschen
Um eine Ansteckung zu vermeiden, sollte man penibel
auf Hygiene achten. Häufiges Händewaschen ist dabei
das oberste Gebot. Alles, womit ein Erkrankter in
Kontakt gekommen ist, sollte desinfiziert werden.
Untersuchungen haben gezeigt, dass das Virus in der
Regel auch noch 7 bis 14 Tage nach einer Erkrankung
im Körper sein kann. Daher ist auch nach der
Akutphase eine sorgfältige Hygiene wichtig.
Schon gewusst?
Manche Menschen haben regelrecht Angst vor dem
Erbrechen. Eine Magen-Darm-Infektion ist für diese
Personen dann besonders schlimm. Ist die Angst krankhaft,
nennt man sie Emetophobie.
Vomex A® Dragees, 50 mg Wirkstoff: Dimenhydrinat Anwendungsgebiete: Zur
Vorbeugung und Behandlung von Übelkeit und Erbrechen unterschiedlichen
Ursprungs, insbesondere bei Reisekrankheit. Warnhinweise: Enthält Lactose,
Sucrose,
Glucose, Gelborange S, Ponceau 4R und Azorubin. Zu Risiken und Nebenwirkungen
lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Klinge
Pharma GmbH, 56119 Bad Ems.
Pressekontakt:
Yupik PR GmbH
Ansprechpartner: Angela Steere
Telefon: 0221 – 130 560 60
E-Mail: a.steere@yupik.de
Herunterladen
1. Wissenschaft
2. Biologie
3. Pharmakologie
Presseinfomation Tumult im Magen Darm
Trakt.doc
Norovirus_Kein Entkommen nach Infektion
Presseinfomation Wenn Kinder erbrechen
Presseinformation - SOS Tipps gegen Übelkeit
Checkliste Häufige Lebensmittelvergiftungen Erkrankung bzw
studylibde © 2017
DMCA Melden
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten