ELIZABETH ARTHOTEL – das erste ARThotel in den Alpen

Werbung
„Die Gewissheit, das richtige Hotel gewählt zu haben, ist ein
wunderbarer Vorgeschmack!“
Günther Aloys, Hotelier
Neu renoviert!
ELIZABETH ARTHOTEL – das erste ARThotel in den
Alpen
Kunstvolle Zimmer und Suiten sorgen für
atemberaubendes Wohngefühl auf 5 SterneNiveau
Modern, luxuriös, großzügig und doch bequem und behaglich: Mit diesen
Attributen lässt sich das erste ARThotel in den Alpen wohl am besten
beschreiben. In bester Lage, zwischen den Seilbahnen und an der
Hauptabfahrtspiste, im Tiroler Nobelskiort Ischgl begrüßt das Elizabeth
ARThotel nach den aufwendigen Renovierungsarbeiten seine
internationalen Gäste. Das neue ARThotel begeistert und überzeugt im
Design mit seinen neuen Zimmern und Suiten mit 5 Sterne-Komfort.
Gleichzeitig bietet das Elizabeth ARThotel eine Plattform sowie
Ausstellungswände für die derzeit aufregendste zeitgenössische
Kunstgalerie in Österreich. Moderne alpine Architektur und Kunst als
Erlebnis für alle Sinne.
Kunstvoll residieren in Ischgls bester Lage
Nur einen Schneeballwurf entfernt von 2 Seilbahnstationen liegt das
renovierte ARThotel Elizabeth im Tiroler Nobelskiort Ischgl mitten in der
Silvretta-Skiarena. Diese Lage ist bestechend schön und zentral. Doch
nicht nur die Lage sucht seinesgleichen, das ARThotel lässt wohl kaum
einen Wunsch offen. Die neuen Zimmer und Suiten stellen eine
Kombination aus Luxus als auch Bequemlichkeit dar. Sie bieten alles, was
man sich wünscht und mehr.
Alpine Tradition mit weltoffener Eleganz
Viel Glas, Holz auch in Form von Holzvertäfelungen, hochwertig
natürliche Wohlfühlmaterialien wie weiche Mohairstoffe, Leder und Felle
schaffen ein luxuriöses, modernes und trotzdem authentisch alpines
Ambiente. Sie bilden den Rahmen für klassische Möbelunikate,
Designerstücke und aufregend moderne Kunst. Die Suiten bestechen
1
durch einen loungigen Wohnbereich mit offenem Kamin, Wohnbad und
begehbaren Ankleidebereich. Der Ausblick der Zimmer und Suiten bietet
eine atemberaubende Sicht auf die uneingeschränkte Natur. Zudem
verfügen alle Zimmer über ein kleines Homeoffice. „Wir setzen auf
schlichte, unaufgeregte Eleganz ohne Schnörkel, in sanften Naturtönen
und mit hochwertigen Materialien. Auf Knopfdruck verweigert oder
bedient
sich
der
Gast
der
Außenwelt
über
die
Panorama-Glasscheibe oder verliert sich in der virtuellen Welt der
Flatscreens“, erläutert Mirjam Aloys, Geschäftsführerin des ARThotels.
Erstes ARThotel in den Alpen
Nach dem ersten alpinen Desighotel Madlein konzipierte die
Hoteliersfamilie Aloys mit dem ARThotel Elizabeth das erste, der Kunst
gewidmete Hotel in den Alpen. So ist das ARThotel Elizabeth Gastgeber
und Galerie zugleich. Über 120 Kunstwerke werden im Hotel präsentiert
und ins rechte Licht gerückt. Bei der Kunstauswahl wird nichts dem Zufall
überlassen. Ein eigenes Kunstgremium, gebildet aus einer Artconsulting
Firma und Galeristen, berät bei der Auswahl und Präsentation der
Kunstwerke. „Zeitgenössische Kunst ist wie eine Brücke zur Zukunft –
nimmt uns mit auf die Reise und regt uns zu Auseinandersetzung und
Diskussion an“, ist Günther Aloys von der wichtigen Rolle und Wirkung
moderner Kunst überzeugt.
Spezielles Lichtsystem für perfekte Inszenierung
Die Künstlerinnen und Künstler stammen aus Österreich und den
benachbarten Ländern und sind allesamt Schüler arrivierter Maler wie
Daniel Richter, Jonathan Meese, Eva Schlegel, Hermann Nitsch, Arnulf
Rainer, Franz West und Erwin Wurm. Der international anerkannte,
deutsche Lichtdesigner Christian Türmer hat ein spezielles Lichtsystem
konzipiert, um die Kunststücke in Szene zu setzen.
Einzigartig: Elizabeth-Suite – 100 m2 Luxus
Die Suite ist luxuriöser Ruhepunkt und spiritueller Balanceraum mit
jedem erdenklichen Komfort, Architektur und Einrichtung sind Top: Ein
großer, offener Kamin verbindet den Wohn- und den für bis zu 6
Personen konzipierten Essbereich mit inkludierter privater Bar,
Espressomaschine und kleinem Humidor. Die großzügige Diele bietet
2
Platz für einen begehbaren Ankleideraum, ein stylisches Wohnbad mit
kleinem privaten Wohlfühlspa mit Durchblick zum offenen Kamin. Neben
der Wohnlounge steht ein Home Office mit Internetzugang, iPod-Station
und großem Flat-screen zur Verfügung. Technische Raffinessen wie B&O
Dolby-Surroundsystem sowie Up- und Downlighting lassen keine
Wünsche offen. Ebenso nicht die Breitwand-Panoramafenster, die den
Blick nach Süden hin zu Piste und Berg eröffnen.
Spa und Wellness mit Panoramablick
Im 7. Stock des neuen Elizabeth ARThotel befindet sich das großzügige
Spa mit Panoramablick – karibisches Flair zwischen Schnee und Eis.
Hochwertige
Schönheits-treamtments,
ein
großzügiger
Pool,
Panoramasauna, Marmordampfbad und ein moderner Ruhebereich
laden zum Relaxen ein.
In Planung: Flying Pool aus purem Glas
Das Wahrzeichen des ARTHotels wird ein gläsernes Pool sein. Im 7. Stock
des Gebäudes wird der spektakuläre Glaspool freitragend frech vier
Meter aus dem Gebäude hinausragen und einen atemberaubenden
Ausblick bieten. Mirjam Aloys ist davon überzeugt, dass der Bau nicht nur
im Ort für Aufregung sorgen wird. Denn für die Konstruktion wurde der
Innsbrucker Statiker Christian Aste engagiert, der schon in
Zusammenarbeit mit Zaha Hadid (architektonische Gestaltung der
Bergiselschanze in Innsbruck im Jahr 2003) sein Können unter Beweis
stellen konnte.
Kulinarische Genüsse
So kunstvoll und modern traditionell wie die Architektur und Konzeption
des Hotels versteht sich auch die Küche des ARThotel Elizabeth. Im lässig
eleganten Restaurant werden erstklassige Gaumenfreuden à la Carte
serviert.
„Zeitgenössische Kunst ist wie eine Brücke in die Zukunft. Gute
Kunst hilft uns freier zu denken und uns von eingefahrenen Bahnen
zu lösen, macht uns zukunftsfähig und fit für Neues!“
Günther Aloys
3
Herunterladen
Explore flashcards