Gebäude-Steckbriefe - Architekturstiftung Südtirol

Werbung
Gebäude-Steckbriefe
Tage der Architektur 2017
Partner
Mit freundlicher Unterstützung
Jahressponsoren der Architekturstiftung Südtirol
AUTONOME PROVINZ
BOZEN - SÜDTIROL
PROVINCIA AUTONOMA
DI BOLZANO - ALTO ADIGE
Abteilung Natur, Landschaft
und Raumentwicklung
Ripartizione Natura, paesaggio
e sviluppo del territorio
Impressum: Nur in Südtirol? Auf der Suche nach der Einmaligkeit in der Südtiroler Architektur. Herausgeber: IDM Südtirol in Zusammenarbeit mit der Architekturstiftung Südtirol. Projektmanagement: IDM
Südtirol/Roberta
Amà Text, Übersetzung
und der
Korrektur:
Ex Libris2017.
Genossenschaft Konzept: IDM Südtirol
Impressum: Gebäudesteckbriefe,
Tage
Architektur
Grafi
sche Gestaltung:
& Pancheri Foto: S. 8mit
Drei
Zinnen Marketing/Thomas
Grüner, S. 9
Herausgeber:
IDM Friesenecker
Südtirol in Zusammenarbeit
Architekturstiftung
Südtirol.
Tourismusverband Südtirols Süden/Achim Meurer, IDM Südtirol/Frieder Blickle, S. 10 Oskar Da Riz, Walter
Konzept
&
grafische
Gestaltung:
IDM
Südtirol.
Niedermayr, S. 11 Christoph Mayr Fingerle, Günter Richard Wett, S. 12 Lukas Schaller, S. 13 Marco Zanta,
Projektmanagement:
IDM
Südtirol/Roberta
Amà. Palma, S. 16 IDM Südtirol/Frieder Blickle,
S.
14 Archivio StudioGellner,
Harald
Wisthaler, S. 15 Cristobal
Tourismusverein
Ahrntal/Gorfer,
S. 17 IDM Südtirol/Helmuth
Rier, S.18
Eheim,
S. 19 René Riller,
Text: S.3 MoDus
Architects, bergmeisterwolf
architekten,
S.4Jürgen
Senoner
Tammerle
Daniela
Brugger,
S. 20
JürgenStudio,
Eheim, Pedevilla
Architects,
DiePixelstube,
S. 21pedevilla
Michael Pezzei,
S. 22 Oskar
Architekten,
S.5
Plasma
Ulrike Hell,
S.6 Arnold
Gapp, S.7
architects,
Da Riz, Lukas Schaller S. 23 Günter Richard Wett, S. 24 Vinschgau Marketing/Frieder Blickle, IDM Südtirol/
S.8
Alexander
Zoeggeler,
S.9
Architekten
Pardeller
Putzer
Scherer,
S.10
bergmeisterwolf
Alex Filz, S. 25 IDM Südtirol/Alex Filz, S. 26 Alexander Zoeggeler, S. 27 Alexander Zoeggeler, S. 28 René
architekten,
S.11 Stefan
Riller,
Richard Becker,
S. 29 Gamper
Heinrich Wegmann, Michael Scherer, S. 30 Mathias Michel, Günter Richard
Wett,
S. 31 Christian
Rottensteiner,
Rier, Marion Lafogler Druck: Tezzele by Esperia, Bozen.
Übersetzung
& Korrektur:
Ex Helmuth
Libris Genossenschaft.
Foto: S.3 Oskar Da Riz, S.4 Lukas Schaller, S.5 Hertha Hurnaus, S.6 Jürgen Eheim,
S.7 pedevilla architects, S.8 Alexander Zoeggeler, S.9 Michael Scherer, S.10 Günter
Logo klimaneutraler
Richard Wett,
Christian Rottensteiner,
Helmuth Rier.
LogoS.11
FSC
Druck
Druck: Tezzele by Esperia, Bozen.
2
2
Grundschule Auer
Von Bildung bis Kunst
Planung
Fertigstellung
Architekt
Die alte Schule und ihr imposanter Rosskastanienbaum gehören zur Geschichte Auers dazu. Die Erweiterung besteht aus zwei schlichten stereometrischen
Baukörpern, die das bestehende Gebäude flankieren,
als seien sie Theaterkulissen, die den Hauptdarsteller
in Szene setzen. Stilisierte Rosskastanienblätter aus
Metall zieren die Oberfläche der Fassade. Im Gebäude
befinden sich eine deutsche und eine italienische
Schule, beide werden über den bestehenden Schulhof
betreten. Die Aufteilung der Innenräume ist funktional, die gemeinsamen Einrichtungen befinden sich im
Zentrum.
2013
MoDus Architects: Sandy Attia, Matteo Scagnol,
www.modusarchitects.com mit Bergmeisterwolf
Architekten: Michaela Wolf, Gerd Bergmeister,
www.bergmeisterwolf.it
Besonderheiten
Fassade
Innenräume
Die neuen Fassaden wurden in Kellenwurftechnik mit
weißem, grobkörnigem Putz versehen, der im Kontrast zum Besenstrichputz des Bestandes steht. Die
Fassade ist teilweise mit einer Arabeske in der Form
von Rosskastanienblättern verziert.
Amac Bau GmbH, Rodeneck, www.amac-bau.it
Ein Wechselspiel aus Licht und Schatten: Im Inneren
wird das Motiv in den Gemeinschaftsbereichen fortgeführt als Negativdruck an den Wänden aus unverputztem Stahlbeton, gepaart mit dem knotigen Eichenholz der Innenausstattung.
Tischlerei Telser OHG, Mals/Burgeis, www.telser.it
3
Apartments & Suiten Paula Wiesinger
Zu Füßen des Schlerns
Planung
Fertigstellung
Architekt
Paula Wiesinger (1907–2001), Kletterpionierin und
1934 Abfahrtsweltmeisterin, teilte ihre Liebe zum
Sport und zu den Bergen mit ihrem Ehemann Hans
Steger. Das Vermächtnis der beiden lebt in der
Steger-Dellai-Stiftung weiter, die die Natur der Seiser
Alm schützt.
Die Neugestaltung der nach ihr benannten Pension
Paula bewahrt den Geist dieser Frau, indem sie lokale
Materialien mit innovativen Details verbindet.
2015
Senoner Tammerle Architekten, Kastelruth,
www.senonertammerle.it
Besonderheiten
4
Fassade
Der helle Sichtbeton der Mauern und Decken des
Hauses besteht aus Dolomitgestein. Vorverwittertes
Fichtenholz verkleidet die Trauffassaden, rohes Lärchenholz und große Fenster dominieren den Giebelbereich. Der Edelstahl der Dacheinfassung steht für geschliffene Skikanten, die Untersicht des Daches ist rot
gestrichen – wie weibliche Lippen.
Schweigkofler GmbH, Barbian,
www.schweigkofler.it
Bau- und Möbeltischlerei Amort, Rodeneck,
www.tischlerei-amort.com
Innenräume
Steinböden aus heimischem Dolomit und Quarzit, viel
Lärche und Zirbe, dazu feine Stoffe und Leuchten aus
glänzendem Chromstahl prägen die Atmosphäre.
Tischlerei des Rier Josef GmbH, Seis,
www.moebelrier.com
Erlacher Innenausbau, Barbian, www.erlacher.it
Südtirol.stein GmbH, Terlan, www.suedtirol-stein.com
Paramount Residence Alma
Tourismusbauten in den Dolomiten
Planung
Fertigstellung
Architekt
Neben der vertikalen Erweiterung der Ferienwohnungen wurden die Wohnung der fünfköpfigen Familie der
Architektin Ulla Hell und eine Anbindung an das benachbarte Strata Hotel realisiert. Eine neue Dachkrone ersetzt den Dachraum, verbunden mit einem halbunterirdischen Empfangsraum und Architekturbüro.
Die Gestaltung der Außenhaut des Hotel Strata transportiert die horizontalen Streifen aus Lärchenholzlatten in das neue Volumen. Sie folgen dem skulpturalen
Volumen in zwei Bändern, die sich zum Ende hin vom
Baukörper ablösen.
2014
Plasma Studio: Ulrike Hell, Holger Kehne, Eva Castro,
Projektmitarbeiter: Peter Pichler, Bozen/London/
Hongkong, www.plasmastudio.com
Besonderheiten
Konstruktion
Die Erweiterung befindet sich am Hang. Deshalb bestehen die unterirdischen Bauteile aus Stahlbeton, die
Überbauung ist aus vorgefertigtem Kreuzlagenholz,
mit Holzfaser isoliert und Bitumen abgedichtet.
Bauplus, Bruneck, www.bauplus.it
Eltec KG, Sexten, www.elteckg.it
Fassade
Die Außenhaut aus Lärchenlatten auf einer Konstruktion aus feuerverzinktem, gespritztem Stahl wurde mit
parametrischer Software optimiert.
Weitlaner Metallbau, Innichen, www.weitlaner.it
Spenglerei Messner Robert GmbH, Rasen-Antholz,
www.messner-robert.it
Tischlerei Gruber OHG, Bruneck,
www.gruber-tueren.com
5
Hotel Nives
Kultur und Tourismus
Planung
Fertigstellung
Architekt
In den letzten Jahren versuchte man in Sulden, das sich
der Straße entlang erstreckt, durch verschiedene Neubauten ein Ortszentrum entstehen zu lassen. Dazu gehört auch das anstelle einer früheren Pension errichtete Nives. Der kompakte Baukörper umfasst auf einer
relativ kleinen Grundfläche sieben von außen zugängliche Betriebe, die wesentlich zu einem attraktiven Dorfzentrum beitragen. Bedingt durch das steile Gelände,
hat die Südfassade des Nives am Platz vier Geschosse,
an der Nordseite hingegen acht. Das sogenannte Basecamp in den Untergeschossen bietet preisgünstige
Zimmer mit Stockbetten und Matratzenlager-Atmosphäre für Bergfexe und junges Publikum. Die beiden
obersten Geschosse beherbergen die „besseren“ Zimmer mit Balkonen und Sonnenterrasse.
2013
Arnold Gapp, Schlanders, www.archgapp.it
Besonderheiten
Fassade
6
Die Besonderheit des Bauwerks liegt an der urbanistischen Situation und in der Formsprache, die sich mit
ihren Dachformen, weißen Putzflächen, Natursteinmauern und dunklen Holzverschalungen stark am Bestand orientiert.
Baufirma Pircher Christian, Schlanders,
www.baufirma-pircher.it
Metallbau Glurns GmbH, Glurns, www.metallbau.it
BSV GmbH, Schlanders, www.bsv.bz
Zimmerei A. Pohl, Latsch, www.pohl.it
Bühelwirt
Kraftorte
Planung
Fertigstellung
Architekt
Die Erweiterung auf dem unterhalb des Bestandsgebäudes gelegenen Grundstücksteil ist über einen
schmalen Steg mit dem Bestand verbunden. Das
sechsgeschossige, kompakte Volumen besetzt den
Norden des Grundstücks und schränkt Nutzung, Blickbeziehungen und Sonneneinstrahlung des Bestands
nicht ein. Das asymmetrisch aufgesetzte Satteldach
wahrt die lokalen Gegebenheiten und spielt die Aufenthaltsräume im Bestand geschickt frei. Im Sinne der
Nachhaltigkeit dehnt der verzerrte Grundriss Fassade
und Dach süd- und ostseitig maximal aus und reduziert die Fläche im Norden.
2017
Pedevilla Architects, Bruneck, www.pedevilla.info
Besonderheiten
Fassade
Anlagentechnik
Die Gestaltung orientiert sich an einer kindgerechten
Fenster- bzw. Brüstungshöhe, die wohnlichen Sitznischen sind in heimischem Holz ausgeführt. Das verleiht der Fassade einen hohen Wiedererkennungswert,
hebt das Gebäude von einem schlichten Wohnbau ab
und symbolisiert seine Bestimmung als Herberge. Das
Wechselspiel der natürlichen Materialien verleiht dem
Gebäude Wärme und selbstverständliche Schönheit.
Arcfactory Stabiles Konsortium, Tramin,
www.arcfactory.eu
Peintner Einpersonen-GmbH, Bruneck,
www.peintner.it
Elektro R.B.I. OHG, Ahrntal,
www.elektrorbi.com
7
Elektrizitätswerk bei Naturns
Vinschger Kraft – Elektrokraftwerke
Planung
Fertigstellung
Das Elektrizitätswerk bei Naturns wird durch den in
Vernagt gestauten Schnalser Bach gespeist. Der in
vorgefertigten Betonteilen ausgeführte Bau ist eines
der architektonisch interessantesten Beispiele zeitgenössischer Industriearchitektur in Südtirol. Die weit
auslaufende Betonschale des Daches greift auf Elemente des Spätwerks Le Corbusiers zurück. Die besondere Architektursprache zu erhalten, war das Ziel
der Architekten bei der Sanierung des Werkes 2008.
Der Bauherrr konnte überzeugt werden, dass nur das
Weiterbauen unter Erhalt des Bestandes gestalterisch
sinnvoll ist. Diese Einsicht führte zu einem behutsamen Bewaren der originalen Struktur. So orientieren
sich die neuen Einbauten gestalterisch an der Architektursprache des Gebäudes.
1963
Architekt
Jole Zamolo, Willy Gutweniger, Gigi Dalla Bona
Ingenieur
Leo Perwanger
Besonderheiten
8
Wasserturbinen
Mit einer Fallhöhe von 1.150 Metern zählt das Elektrizitätswerk Naturns zu den Kraftwerken mit der weltweit
größten Fallhöhe. Das Krafthaus mit den drei Pelton-Turbinen wurde in direktem Anschluss an die Talsperre errichtet.
Sarner Turbinenbau, Sarntal, www.wasserturbinen.it
Konstruktion
Markantes Erkennungszeichen des Bauwerkes sind die
vorgespannten Stahlbetonschalen der Dachkonstruktion. 2014 wurde die 2.600 Quadratmeter große Dachfläche mit Flüssigkunstharz komplett neu abgedichtet.
Pichler A. GmbH, Deutschnofen, www.pichler-a.it
Sportanlage: Faustballverein Bozen
Versteckte Schätze
Planung
Fertigstellung
Architekt
Der Ensembleschutzplan schreibt für die Naherholungszone vor, dass Bauten „die Aussicht auf die umliegende Landschaft nicht beeinträchtigen dürfen“
und „die genehmigten Baumaßnahmen schnell und
möglichst als reversible Provisorien zu konzipieren
sind“. Die Sportanlage fügt sich harmonisch in die
Flussauen. Das Gebäude wurde wie eine „Begrenzungslinie für beide Ballspielfelder“ auf den natürlichen Geländesprung gesetzt. Die simple Bauform des
Gebäudes mit durchlüftetem Satteldach, offenem Portikus und Loggia zitiert bekannte Typologien in der
Nachbarschaft. Die Struktur wurde 2016 beim Deutschen Stahlbaupreis ausgezeichnet.
2012
Pardeller Putzer Scherer Architekten, Bozen,
www.pps-arch.it
Besonderheiten
Konstruktion
Das verschraubte Stahltragwerk ist leicht und nur
punktweise auf die Wiese aufgesetzt. Die natürliche
Patina passt das unbehandelte Blech den Farben der
Landschaft an. Alle Teile sind recycelbar und nahezu
wartungsarm. Die natürliche Belüftung der Sanitärräume erfolgt über die offene Dachkonstruktion. Das
Brauchwasser für die Beregnung der Sportfelder wird
dem Fluss entnommen, Solarzellen auf der nach
Süden ausgerichteten Dachfläche wärmen das Wasser
für die Duschen.
Niederstätter AG, Bozen, www.niederstaetter.it
Hannes Huber GmbH, Vahrn, www.hanneshuber.it
9
Musik für den Wald: Haus Settari Briol
Bauhaus und Klassische Moderne in Südtirol
Planung
Fertigstellung
Architekt
Das 1913 errichtete Haus Settari, einst Wohnhaus der
Großmutter, wurde saniert und zur Dependance umgebaut; jedes Zimmer erhielt den Namen eines ihrer
Kinder. Ziel war es, in diesem Bestand aus dem Jahr
1913 pro Geschoss zwei Einheiten mit ein bis zwei Zimmern, Bad und gemeinschaftlicher Küche zu schaffen
sowie die Innenräume unter Beibehaltung der originalen Möbel und Kassettendecken bedachtsam zu sanieren. Die kleine Küche zwischen Wohnung und Gemeinschaftsraum dient zugleich als Windfang; das Bad
wächst als Baukörper mittels einer Glasöffnung Richtung Zimmer hinaus. Die statische Struktur, zwei grün
lackierte I-Träger, bleiben als gestalterisches Element
bewusst in Sicht. Vor einem kleinen, mit Holz ausgekleideten Betonanbau, in dem Konzerte und Lesungen
stattfinden sollen, ragt eine Terrasse weit in die Landschaft.
2014
bergmeisterwolf architekten, Brixen,
www.bergmeisterwolf.it
Besonderheiten
Konstruktion
10
Ein Betonkörper mit großer Öffnung dockt an den Bestand an. Die Außenwand öffnet sich als Falttür zur
Holzterrasse. Im Inneren ein Konzertflügel als Verbindungselement zur weit ausragenden Holzterrasse mit
Blick ins Tal.
Barth Innenausbau KG, Brixen, www.barth.it
Fischnaller Stahl-Glas, Villnöß/Teis,
www.fischnaller.info
Hintnerhof
Besichtigung sanierter Bauernhöfe
Planung
Fertigstellung
Architekt
Der langgestreckte Einhof mit Krüppelwalmdach ist
längsseitig in den Hang gesetzt, die vier Keller und der
ehemalige Viehstall sind ebenerdig zugänglich. Zur
Wohnung im Obergeschoss führt an der Südostfassade
eine hölzerne Freitreppe unter einem auskragenden
Vordach. Die Eingangstür öffnet sich auf einen Erschließungsgang mit einfachem Kreuzgratgewölbe. Rechts
liegen die große getäfelte Stube mit dem Bauernofen
und dahinter die Stubenkammer. Gleich anschließend
befindet sich die überwölbte Rauchküche mit direktem
Zugang zur Speisekammer.
2015
Stefan Gamper, Klausen, www.gamper.biz
Besonderheiten
Konstruktion
Es handelt sich um eine Mischbauweise mit massiven
Mauern aus örtlichem Bruchstein mit Kalkputz und reiner Holzständerbauweise mit Lärchenverschalung
beim Stadel. Steingemauerte Gewölbe gibt es im Erschließungsgang im Obergeschoss sowie in der rußgeschwärzten Rauchküche, alle anderen Decken sind
Holzbalkendecken. Der historische Dachstuhl ist aus
gehackten Balken gefertigt. Auch die Massivholztüren
sowie einige Fenster mit alten Wintervorsatzfenstern
sind original. Der historische Bauernhof wurde 1982 auf
Antrag des Landesdenkmalamtes unter Denkmalschutz
gestellt.
Woodworks, Helmuth Santifaller (Bauherr), St. Peter/
Lajen, www.helmut-santifaller.com
11
Arch.atlas
Arch.atlas ist ein Projekt der Architekturstiftung Südtirol, das in Südtirol
realisierte Architekturprojekte erfasst, dokumentiert und veröffentlicht. Auf
arch.atlas finden Sie auch Projektbeschreibungen von Objekten, die bei den
Tagen der Architektur gezeigt werden.
atlas.arch.bz.it
21.5.2017
Internationaler Museumstag
Spurensuche: Versteckte Geschichten
Giornata internazionale
dei musei Cercando tracce: storie nascoste
Di internaziunel di museums
Crì fusties: stories scundudes
12
ELEKTROINSTALLATIONEN des Summerer Markus & Co.
Anderterstrasse 5 • 39030 Sexten
Tel. 0474 710638 • [email protected] • www.elteckg.it
Innichen - Pizachstr. 37 Tel. 0474 913373 [email protected]
Ha n d we rk e r z o n e St.Pa u l s 5 2 /F
39037 Rodeneck
Te l . 0 4 7 2 4 5 4 2 0 6
rich a rd .a m o r [email protected] r o l m a i l .n e t
www.tis c h l e r e i - a m o r t.c o m
TISCHLEREI FALEGNAMERIA
RIER JOSEF GmbH/Srl
Durrenweg 6, 39040 Seis am Schlern
T +39 0471 705059 F +39 0471 704633
[email protected] www.moebelrier.com
TISCHLEREI FALEGNAMERIA
RIER JOSEF GmbH/Srl
Durrenweg 6, 39040 Seis am Schlern
T +39 0471 705059 F +39 0471 704633
[email protected] www.moebelrier.com
HANNES HUBER GMBH GL AS + METALLVERARBEITUNG / VAHRN / WWW.HANNESHUBER.IT
Edelrauthütte
Lappach
3-Zinnen-Blick
Toblach
DAS IST AUCH VON UNS!
Holzbau
Gewerbegebiet Öden 4 - 39034 Toblach (BZ)
0474 973 556 - [email protected] - www.hoku.it
Temporäre Lösungen
für den Schulbau
Wir liefern sichere und flexible
temporäre Strukturen.
Komfortabler, als Sie erwarten.
Aufgebaut in Rekordzeit.
Achille-Grandi-Straße 1, Bozen
T 0471 061100
W niederstaetter.it
Herunterladen
Explore flashcards