Textverarbeitung an der RWS - Reischlesche Wirtschaftsschule

Werbung
Städtische Reischlesche
Wirtschaftsschule Augsburg
Informationen zum Fach
Textverarbeitung (TV)
Allgemeine Hinweise zum Fach TV
9 Computersäle
über 250 Computer
Vorrückungsfach
Prüfungsfach
Computer wird spätestens nach 2 bis 3 Monaten
benötigt
sehr viel Übung zu Hause erforderlich
Übungsmöglichkeiten an der Schule vorhanden
Überblick über Lerninhalte der
4-stufigen Wirtschaftsschule
7. Klasse:
10-Finger-Tastschreiben
(= Blindschreiben)
Textverarbeitung mit
Word 2003 nach den
Schreibregeln der DIN 5008
Layout = Gestaltung von Texten
mit Grafiken, Tabellen, usw.
Überblick über Lerninhalte der
4-stufigen Wirtschaftsschule
8. Klasse:
Briefgestaltung (Geschäfts- und
Privatbriefe nach der
DIN 5008)
Gestaltung von Texten
Steigerung der Schreibfertigkeit
Vertiefung der Schreibregeln nach
DIN 5008
Überblick über Lerninhalte der
4-stufigen Wirtschaftsschule
9. Klasse:
Briefgestaltung nach
Situationsangabe
Brief mit Textbausteinen
Gestaltung von Texten
Bewerbungsmappe
Steigerung der Schreibfertigkeit
Überblick über Lerninhalte der
4-stufigen Wirtschaftsschule
10. Klasse:
Protokolle, Telefonnotizen,
Formulare, E-Mail,
Bildschirmpräsentation
Serienbriefe, auch mit
Textbausteinen
Sehr umfangreiche
Gestaltungsaufgaben
Prüfungsvorbereitung
Hinweise für die
2-stufige Wirtschaftsschule
Die Inhalte und Abschlussprüfungen für die Schüler der 4und 2-stufigen Wirtschaftsschule sind vom
Schwierigkeitsgrad nahezu gleich.
Deshalb sollten Kenntnisse, wie z. B. im 10-FingerTastschreiben und dem Umgang mit Word vorhanden sein.
Es wird deshalb dringend empfohlen, diese Kenntnisse
beispielsweise bei der IHK oder der Volkshochschule
nachzuholen!
Abschlussprüfung im Fach TV
Texterfassung (= 10-Minuten-Abschrift)
1 800 bzw. 1 500 Anschläge/10 Minuten
Textgestaltung (= Brief nach Direktdiktat mit
Situationsangabe)
Layout (= Gestaltung nach einer Vorlage)
DER KAISERPINGUIN (APTENODYTES FORSTERI)
D
er Kaiserpinguin ist der größte aller Pinguine. Die Kaiserpinguine haben eine sehr interessante Fortpflanzungsstrategie gewählt. Bei ihnen schlüpfen die Küken nicht im warmen Sommer, sondern mitten im härtesten Winter. Und der Winter in der Antarktis ist besonders hart. Dazu wandern die Tiere im März viele hundert Kilometer bis sie soweit auf dem Meereis (Packeis) sind, da es
auch im Sommer nicht auftaut.
Im Mai/Juni (antarktischer Winter) beginnen sie mit der Brut, damit
ihre Küken bis zum Januar (Hochsommer) genug Zeit haben, um
„flügge“ zu werden. Die Weibchen legen ein einziges Ei, dieses wiegt
ca. 450 g. Die Weibchen geben das Ei ihrem Männchen in die Bauchfalte und kehren ins Meer zurück, um sich für die Ablösung bei der
Brutpflege genügend Speck anzufressen und die erste Mahlzeit für
die Jungen zu sammeln.
Abschlussprüfung
im Fach TV
Beispiel Layout
D i e
B r u t
d e r
Kurzinfo:
 Größe: über 100 cm
 Gewicht: ca. 30 - 50 kg
 Alter: bis zu 20 Jahre
 Verbreitungsgebiet: Packeisgürtel um den Antarktischen Kontinent
K a i s e r p i n g u i n e
Die Kaiserpinguinmännchen verlieren während der 64 Tage dauernden Brutphase etwa ein Drittel ihres Körpergewichtes. Alle Tiere der Brutkolonie drängen sich eng aneinander und wechseln regelmäßig die Position, so dass
jedes Tier mal am Rand und mal im wärmeren Innern der Kolonie steht. Ständig tragen sie das Ei auf ihren Füßen
umher, bedeckt durch ihre Bauchfalte.
Mitte Juli schlüpfen die Küken (bei ca. -40 °C)
und bleiben nach wie vor in der warmen
Bauchfalte des Männchens.
Das Männchen ist trotz des langen Fastens
noch in der Lage, dem Küken mit einem aus-
gewürgten Magensekret seine erste Mahlzeit zu geben. Danach
heißt es warten bis die Pinguinmütter vom Meer
zurückkehren. Sobald das Weibchen mit etwa
3 kg vorverdautem Fisch im Magen aus dem
Meer zurückkehrt, bekommt DAS KÜKEN SEINE
ERSTE RICHTIGE MAHLZEIT und die Männchen wandern zum Meer, um ihre Reserven aufzufüllen. Dann beginnt der ständige Wechsel
zwischen Männchen und Weibchen, einer füttert
das Küken während der andere jagen geht und
seine Reserven auffüllt. Nun zeigt sich auch der Vorteil dieser
Strategie: Es ist Sommer, das Eis ist aufgebrochen und jetzt,
wo das Küken viel Nahrung braucht, ist der Weg zum Meer viel
kürzer. Nach etwa sechs Monaten, also im Januar, verlassen
die Küken nach der Mauser die Kolonie.
Nahrungsbestandteile
10%
Krill (Euphausia superba)
52%
38%
1
www.anjaspinguine.de
Fisch
sonstige Krustentiere
Erst Jahre später kommt das Küken an seinen
1
Geburtsort zurück, um selbst zu brüten.
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Herunterladen
Explore flashcards