Almkäse hat jetzt Saison

Werbung
16
Landwirtschaftliche
Almkäse hat jetzt Saison
&NKC
CDQª3HQNKDQª KODM
Beim 3. Käsefest
im Sillpark
dreht sich alles
um Tiroler Käse.
Agrarmarketing tirol
*ÉRD
[email protected]ªTMCªUDQDCDKSªHMª3HQNK
VVV ,[email protected]
Zum Auftakt der Almkäsesaison
organisiert die Agrarmarketing
Tirol gemeinsam mit dem Einkaufszentrum Sillpark und dem
Tiroler Almwirtschaftsverein
in Innsbruck zum dritten Mal
das Tiroler Käsefest. Vom 7. bis
zum 9. Oktober sind alle herzlich willkommen. Insgesamt elf
Tiroler (Alm-)Sennereien bieten ihre frisch gereiften regionalen Köstlichkeiten zum Verkosten und Erwerben an und
Totvermarktung ARGE Rind ab 4. Oktober 2010
U
R
O
P
Blätter Markt
7. Oktober 2010 [Ausgabe 40]
KüheKalbinnenKälber
Jungstiere
insgesamt 13 Gewichtsklassen
max. 24 Mo.
Preis steigt von Klasse zu Klasse
280 –299,9 kg 320 – 339,9 kg 280 bis Basis 80 – 105 kg
320 – 450 kg
Fett 1 Fett 2 Fett 1 Fett 2 350 kg
Konv. AMA Bio
2,12 2,28
2,21
2,37
2,98
6,05 6,27 6,78 3,51
2,04 2,21
2,13
2,30
2,90
5,82 6,05 6,61 3,43
1,93 2,09
2,02
2,18
2,59
5,43 5,66 6,22 3,27
1,70 1,87
1,79
1,96
2,36
keine Notierung 3,11
Anmeldung: Tiroler Vieh Marketing (TVM), Tel. 05 92 92-1854. Alle Preise in Euro, inkl.
Mwst., frei Sammelstelle pro kg Kaltgewicht. Zuschlag für Biokühe: bis zu 22 Cent;
Vermarktungsabzüge: Großrinder -15,53 Euro, Kälber -10,71 Euro
laden bei schwungvoller musikalischer Umrahmung samt
Volkstanzgruppen und Alphornbläser zum Gustieren ein. Besonders für Kinder wird das Käsefest im Sillpark spannend sein,
erfahren die Kleinen doch bei
Käser Christian Mühlegger und
seinem Butterkessel, was aus
Milch alles entstehen kann.
Sennereien & Gewinnspiel
Vertreten sind: Sennerei Fügen,
Bio-Sennerei Hatzenstädt, Käserei Reith im Alpbachtal, Tirol
Milch, Naturkäserei Sojer, Sennerei Westendorf, Niederkaseralm,
Agrargemeinschaft Holzalm, Stuben-Karreralm, Vordere Achental und Toralm, Wattener Lizum
und Direktvermarkter Philipp
Jans. Tiroler Almkäse ist durch
die EU herkunftsgeschützt (geschützter Ursprung g.U.), das
heißt, dass die Milch für diesen
Käse ausschließlich von Tiroler
Almen stammen darf und im
Sommer auf den Almen verarbeitet werden muss. Nach mindestens vier Monaten Reifezeit
in den Alm-Käsekellern ist er ab
Oktober ideal zum Genießen. Ein
spannendes Gewinnspiel bietet
zudem die Chance sein Glück
herauszufordern.
Käsefest im Sillpark
Im Sillpark in Innsbruck findet
vom 7. bis 9. Oktober 2010 das
3. Tiroler Käsefest statt. Mit
köstlichem Almkäse, Musik,
Käsegewinnspiel und Almfilm.
Schweinemarkt: 28. / 29. Sep. 2010
Tiroler Schaf und Lammverwertung
Lebendvermarktung: Ferkel
Preis: 2,24
Lebendvermarktung:
Altschafe 0,60
Mastlämmer 1,80 bis 2,00
Qualitätslämmer Konventionell
2,00 bis 2,25
Biologisch
2,10 bis 2,50
Ferkelbestellungen ab sofort bis spätestens Freitag, 12 Uhr unter
Tel. 05 92 92-1854 melden. Vermittlung
durch die Tiroler Vieh Marketing.
Lebendvermarktung: Jungsauen
Vermittlung (leer und gedeckt) durch
ZW Anton Schellhorn, Tel. 0664/175 67 29
Totvermarktung: Schlachtschweine
Basispreis MFA 56/80 – 110 kg
1,52/kg WG brutto
Lebendvermarktung Kälber (alle Preise inkl. 12 % Mwst. ohne weitere Abzüge, frei Ladestelle, Einkauf)
lebend männlichFleckvieh FleckviehRF-KreuzungenWBB WBB
Braunvieh (65kg)HF und RF
gute Qual. Basispreis
Basispreis
beste Qualität bis 80 kg
4,72
4,22
2,60 bis 3,00
5,39
5,39
95 bis 100 kg 4,57
3,90
max. 90 kg
4,96
5,07
gute Qualität 2,00 bis 2,30
max. 90 kg
Bio BV +20 Cent
gute Qualität
1,40 bis 1,70
max. 90 kg
BIO AUSTRIA Tirol
Meldung der Bio-Tiere:
Aufgrund der Kooperation zwischen
BIO AUSTRIA Tirol und der Tiroler
Vieh Markting kann die Meldung
der Bio-Rinder direkt an die TVM
unter Tel. 05 92 92-1856 erfolgen.
Die Meldung der Bio-Schweine erfolgt
an BA Tirol, Tel. 0512/57 29 93-12; BioSchweinepreis: 2,55 Euro/kg (netto) SKG
Achtung: Kälberpreise gelten nur für die Woche 39. Bei Hofabholung ca. 10 Cent Abzug.
Kommentar
Was gilt das „Tier“
Leichter Preisrückgang bei SchlachtLeichter Preisrückgang bei Schlachtkühen. Restliches Großvieh bleibt
konstant. Schlachtfähige Kühe jetzt
melden. Schlachtkälberpreis bleibt
unverändert. Nachfrage weiterhin
sehr stark. Abnahme jede Woche
problemlos möglich. Nächste Woche
Futterkuhverladung in Rotholz. Rasse
Fleckvieh. Zweinutzungstyp. Gutes
Fusswerk. Alter max. 6 Jahre. Meldung
der Schlachttiere an die Tiroler Vieh
Marketing unter 05 92 92 - 18 56.
Schlachttier:
BV Kuh
Ergebnis Schlachtung:
Schlachtgewicht, kalt:
Fleischigkeitsklasse:
Fettklasse
Lebendgewicht
laut Maßband: 621 kg
tatsächliche bessere Klassifizierung
Klassifizierung
277 kg
277 kg
P
O
3
3
Brustumfang: 197 cm
Schlachterlös biologisch:
ca. 541 Euro
Gentechnikfrei- und
ca. 535 Euro
M-Zuschlag
Schlachterlös konventionell: ca. 488 Euro
Stand Woche 40. Preise inkl. MwSt.
ca. 619 Euro
ca. 597 Euro
ca. 550 Euro
Herunterladen