DerbibriTe® NT: Die weiße, reflektierende Dachbahn

Werbung
DerbiBRITE® NT : Die weiße, reflektierende Dachbahn
„Die sog. cool roofs sind eine der
schnellsten und kostengünstigsten
Lösungen, um die globalen
Kohlendioxidemissionen zu reduzieren und
die schwierige Aufgabe anzugehen, die
Klimaveränderung zu verlangsamen.“
Steven Chu, US-Energieminister
Reflektierende Dichtungsbahn
Die reflektierenden Eigenschaften
der Dichtungsbahn Derbibrite
NT bieten im Vergleich zu
herkömmlichen Dichtungsbahnen
eine Reihe erheblicher Vorteile.
Dank der exklusiven Beschichtung
weist Derbibrite NT hohe Werte in
puncto Reflexionsvermögen (81 %)
und Emissionsvermögen (81 %) auf.
Diese Daten zeigen, dass
• Derbibrite NT 81 % der
Sonnenstrahlen reflektiert UND
dass
• 81 % der assimilierten Wärme
in der Luft absorbiert werden,
anstatt in die darunterliegenden
Bereiche durchzudringen.
Der Abstrahlwinkel (SRI, Solar
Reflectance Index, berechnet nach
ASTM E 1980-01) weist einen Wert
von 100 auf. Das Kühlvermögen
hängt von diesem Wert ab.
Ein „kühles“ Dach
Eine Hitzeinsel
Ein reflektierendes Dach senkt
die Temperatur und ist eine Art
passive Klimaanlage.
Sog. cool roofs gegen die
globale Erwärmung
Dank der hohen Werte, was Reflexionsund Emissionsvermögen betrifft, weist ein
mit Derbibrite NT ausgestattetes Dach
die Hitze ab, ohne sie in die Räume im
Gebäude weiterzuleiten.
Die Dachflächentemperaturen eines
mit herkömmlichen Dichtungsbahnen
gedeckten Dachs können 80-85 °C
erreichen. Die Temperatur eines mit
Derbibrite NT gedeckten Dachs liegt
dagegen niemals über 40-45 °C.
Dies bedeutet, dass die Innentemperatur
auch in Gebäuden ohne Klimaanlage
um mehrere Grade sinkt, was den
Wohnkomfort erheblich erhöht (möglich
ist eine Temperatursenkung um 5 °C).
Angesichts der hohen Zahl an Gebäuden
mit dunklen Dächern in den Städten
wird verständlich, warum die Temperatur
in den Städten häufig einige Grade
höher ist als auf dem Land und in den
Randbezirken. Dieses Phänomen ist auch
unter der Bezeichnung „Hitzeinseleffekt“
bekannt.
Diese Wirkung verstärkt sich bei
Einsatz von Klimaanlagen und hat
einen negativen Einfluss auf die CO2Emissionen.
Studien zeigen, dass in der nördlichen
Hemisphäre bei einem Überschreiten
der Millionenmarke bei reflektierenden
Dächern und Fußböden die CO2Emissionen im Sommer um bis zu 57
Milliarden Tonnen (31 Milliarden Tonnen
bei Dächern und 26 Milliarden Tonnen
bei Böden) reduziert werden könnten.
Das ist das Doppelte der weltweiten
CO2-Emissionen im Jahr 2006 (Studie
des Lawrence Berkeley National
Laboratory, University of California, nach
einem Modell des NASA Goddard Space
Flight Center).
3
Wie wir Energie effizienter nutzen
Passivkühlung
Zweifache Einsparung
Höhere Rentabilität
Ein Dach mit Passivkühlung
reduziert den
Energieverbrauch.
Ein Dach mit
Passivkühlung reduziert die
Klimatisierungskosten.
Ein Derbibrite-NT-Dach
erhöht die Rentabilität ihrer
Photovoltaikanlage.
Ein Dach mit Passivkühlung ist in der
Lage, die Innentemperatur der Räume im
Gebäude zu senken.
Ein kühleres Dach sorgt für niedrigere
Temperaturen im Gebäude, aber auch
auf dem Dach. Am Dach angebrachte
Klimageräte setzen weniger Energie
ein, um den Lufteinlass zu kühlen.
Dies erhöht ihre Effizienz und senkt
ihren Verbrauch, was die Kosten für die
Temperaturregelung erheblich reduziert.
Ein weißes Dach senkt die Temperatur
der kristallinen Photovoltaikmodule (ihre
Leistung reduziert sich um 0,5 % pro
Grad bei Temperaturen über 25 °C) und
begrenzt den Rentabilitätsverlust.
In einem Raum mit einer niedrigeren
Temperatur ist eine geringere
Klimatisierung erforderlich, um den
5%
Komfort der Bewohner zu garantieren.
Dies führt zu weniger
Energieverbrauch.50%
95%
50%
-30%
Studien und Computersimulationen
beweisen, dass pro Jahr 4 € pro
-25% könnten
Quadratmeter gespart werden
(je nach Eigenschaften und Funktion des
Gebäudes). Dies kann für jedes einzelne
Gebäude mittels eines „Energieaudits“
berechnet werden.
30°C
Die Helligkeit der weißen Fläche
wird zudem dank des diffusen und
reflektierenden Lichts erhöht, was den
Photovoltaikmodulen zugutekommt.
35°C
+5°C
-70% CO2
Optimieren Sie Ihre Investition und
beschleunigen Sie die Rentabilität.
Ein Schritt weiter zur Energieeffizienz.
30% solar
75% export
Sonnenstrahlen
25% local
D
4
Weiß und reflektierend für eine nachhaltige Entwicklung
Regenwasserrecycling
Reduzierung der CO2Emissionen
Einsparung von
Rohstoffen
Neutraler pH-Wert der Oberfläche
Die Lebenszykluskostenanalyse
von Derbibrite NT spricht für
sich selbst
Derbibrite NT optimiert den
Rohstoffeinsatz
Ein wirklich „intelligentes” Gebäude lässt
keine Verschwendung zu. Die DerbibriteNT-Spezialbeschichtung ist pH-neutral
zertifiziert.
Bei der Kalkulation des Lebenszyklus
berücksichtigten wir alle Aspekte
des Produktionsprozesses und
des Lebenszyklus des Produkts:
von der Herstellung und dem
Transport des Rohmaterials bis zum
Fertigungsprozess und der Montage
am Dach. Ebenso wurden die durch die
Lebenszykluskostenanalyse errechneten
Vorteile für den Energiebedarf und die
Luftverschmutzung berücksichtigt.
Jedes Jahr ist das Rohstoffkontingent der
Erde, das für ein Jahr errechnet wurde,
bereits im September aufgebraucht.
In den restlichen Monaten des Jahrs
werden für die Zukunft eingeplante
Rohstoffe verwendet.
Das Wasser des auf das Dach fallenden
Regens kann dank seiner hervorragenden
Qualität sofort für private oder industrielle
Zwecke verwendet werden (kein
Trinkwasser).
Reduzierung der CO2-Emissionen
während der Lebensspanne des Dachs
Klimaveränderung (CO2-Einheiten)
200
RÉCUPÉRATION DES EAUX DE PLUIE
Faktor
1919* *
Factor
19 Einheiten
150
100
50
0
* geprüft von PricewaterhouseCoopers
Das Resultat? Die Reduzierung der CO2Emissionen durch ein mit Derbibrite NT
ausgestattetes Dach ist 19-mal höher
als die bei seiner Herstellung erzeugten
Emissionen Eine extrem positive Bilanz.
Die Vorteile von Derbibrite NT hören
nicht auf, wenn dessen Einsatz auf
dem Dach beendet ist. Derbibrite NT
ist zu 100 % recycelbar, und bei der
Demontage werden die Rohstoffe, aus
denen das Produkt besteht, wieder in
die Produktionsprozesse eingeleitet.
DERBIGUM setzt nur Energie aus
erneuerbaren Quellen ein, verschwendet
nichts und reduziert die Umweltbelastung.
Mehrere Auszeichnungen und
Bescheinigungen bezeugen das
erhebliche Engagement des
Unternehmens (Europäischer EMASAward 2008, ISO 14001).
1 Einheit
-50
CO2-Emissionen
während der
Produktion
Reduzierung der
CO2-Emissionen
über 30 Jahre
5
Wilhelm Mierendorf©
Ein rundum „intelligentes“ Produkt
Verlängerte
Nachhaltigkeit
Einfache
Montage
Eine nachhaltige
Beschichtung
Abdichtung mit garantierter
Nachhaltigkeit
Einfache Montage der
Überlappungen
Eine exklusive Formel für die
Oberfläche
Das exklusive Hybrid-CopolymerGemisch (HCB) garantiert die schnelle
und problemlose Anwendung sowie eine
hohe Lebensdauer.
Die neue Generation von Derbibrite NT
wurde vollständig neu konzipiert:
Die Beschichtung wird während der
Fertigung in die doppelte Verstärkung
integriert, was für eine gleichmäßige
Oberfläche sorgt.
Tagsüber wird die Dachbahn erwärmt,
in der Nacht kühlt sie ab, was
Temperaturschocks zur Folge hat.
Dank des Reflexionsvermögens wird
sogar im Sommer eine geringere
Oberflächentemperatur beibehalten, und
dies führt zu weniger Temperaturschocks
und einer längeren Lebensdauer.
Dank des ausgewählten
Dichtungssystems gilt für das Produkt
und dessen Anwendung eine allgemeine
Gewährleistung von 15 bis 20 Jahren.
6
Ein 10 cm breiter Bitumenrand an der
Oberseite markiert die Überlappung und
sorgt so für eine einfache Montage.
Anders als matter Lack bleibt die
Beschichtung von Derbibrite NT während
der gesamten Produktlebensdauer intakt.
Die Oberfläche von Derbibrite NT besitzt
dank einer besonderen Technologie
einen sog. „Lotuseffekt“. Dies verhindert,
dass Flüssigkeiten und Staub sich auf
der Oberfläche der Dachbahn absetzen
können, und erleichtert deren Wartung.
Derbigum bietet maßgeschneiderte innovative und
nachhaltige Lösungen für Dächer und Gebäude, um
Energie und Kosten zu sparen, erneuerbare Energie
zu erzeugen, die Nachhaltigkeit zu erhöhen und die
Derbigum Deutschland GmbH
Industriepark Region Trier
Europa Allee 3, 54343 Föhren
Tel: 0800 000 64 96 – Fax: 0800 000 64 97
infode@derbigum.com - www.derbigum.de
Geschäftsführer Fred Molitor
HRB 4570 Wittlich USt.-ID DE 813160322
Kontakt: Vaeplan GmbH
Augsfelder Str. 20, 97437 Haßfurt
Tel: 49 (0) 9521 - 9497 - 0
Fax: 49 (0) 9521 - 9497 - 21
vertrieb@vaeplan.de - www.vaeplan.de
Geschäftsführer Fred Molitor
HRB 1139 Bamberg USt.-ID DE 176946905
A/04/BRITE/100/DE/DE/2012-10
CO2-Bilanz von Gebäuden zu reduzieren.
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten