1953. Artikel

Werbung
1
10. April 2016: Tagesseminar mit Herwig Duschek in Satyagraha (S) zum Thema:
Das allgemeine und das spezielle Mind-Control-Programm1
Herwig Duschek, 1. 4. 2016
www.gralsmacht.eu
www.gralsmacht.com
1953. Artikel zu den Zeitereignissen
Flüchtlings-Programm und
rechtsfreie Räume, Teil 133
Johann S. Bach: "O fasse dich, du zweifelhafter Mut ", BWV 109, 4. Rezit. (SE-215): S. 4
Widerlegung von Bernhard Hoeckers "Erklärung" – Berlin: Linksradikale wollen keine Asylbewerber
Nein, das soll kein Aprilscherz sein! – Hoeckers "Erklärung" (s.u.) steht beispielhaft für die
Dummdreistigkeit, wie heute im zwangsfinanzierten Staatsfernsehen (und Presseanhang)
dahergefaselt wird, ohne Sinn und Verstand:2
1
http://www.gralsmacht.eu/termine/
http://www.ardmediathek.de/tv/NDR-Talk-Show/Hoecker-Keine-Angst-vor-Fl%C3%BCchtlingswell/NDRFernsehen/Video?bcastId=16409712&documentId=34396180
2
2
N24 schreibt unter dem Titel:3
… "Politik ist eigentlich nichts für mich", sagt Comedian Bernhard Hoecker. Wissenschaft sei
viel interessanter. Doch die in Deutschland vielerorts vergiftete Stimmung Flüchtlingen
gegenüber veranlasste den Hobby-Erklärer nun dazu, allen Skeptikern aufzuzeigen, warum
sie keine Angst vor Flüchtlingen haben müssen.
Dafür braucht er nicht mehr als 70 Sekunden. "Alle haben ja total Angst, dass wir von
Flüchtlingen überschwemmt werden", beginnt Hoecker seinen Monolog in der jüngsten
Ausgabe der "NDR Talk Show". Eine Million Flüchtlinge sei 2015 nach Deutschland
gekommen - in ein Land, das 80 Millionen Einwohner habe. Ein Verhältnis von 1 zu 80 also.
Weil Hoecker nun annimmt, dass diese Rechnung so manchem "besorgten Bürger" noch zu
kompliziert sei, rechnet er die Flüchtlingszahl kurzerhand auf die Anzahl der Studiogäste
herunter. "Wie viele Gäste passen in das Studio?" "120", wirft Moderatorin Barbara
Schöneberger ein.
Zwei Gäste müssen aufstehen, 1,5 sind schließlich nur statistisch appetitlich anzusehen.
"Diese beiden Menschen sind die Flüchtlinge, wenn wir ganz Deutschland wären", öffnet
Hoecker Skeptikern die Augen. Wer jetzt noch bereit sei zu sagen, dass diese beiden
Menschen die Kultur dieses Studio überfluteten, der müsse ein Problem haben …
Ich werde nun ganz einfach in ca. 45 Sekunden Bernhard Hoeckers Gedankengang
widerlegen:
Selbstverständlich können die 120 Besucher der "NDR Talk Show" zusammenrücken und für
1,5, bzw. 2 "Flüchtlingen" Platz machen. Die Probleme beginnen – denken wir Hoeckers
"Erklärung" zu Ende – nach der "NDR Talk Show". Denn dann müssten sich die 120 Besucher
einigen, bei wem die 1,5, bzw. 2 "Flüchtlinge" wohnen würden und wer sie versorgen könnte.
Wer von den 120 Besucher bietet Sprachkurse an? Wer garantiert von den 120 Besuchern die
medizinische Versorgung, die schulische und berufliche Ausbildung, die Integration (u.a.) in
den Arbeitsmarkt? Und der Familiennachzug? Es ist eben nicht mit dem Zusammenrücken in
einer Talk-Show getan.4 Dies zu glauben ist dümmlich, erzeugt ein Falsch-Bild und reduziert
die gesellschaftliche Dimension der Massen-Migration auf die zeitlich und räumlich zu
vernachlässigenden Faktoren einer Talk-Show.
Hinzu kommt die Migranten-Kriminalität:5 welche Frau der 120 Besucher würde dann noch
Bernhard Hoecker recht geben, wenn sie im Schwimmbad begrapscht 6 oder anderswo
vergewaltigt7 – oder welcher Besucher Opfer einer Gewalttat8 oder eines Diebstahls9 werden
würde?
3
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/n24-netzreporter/d/8296930/so-einfach-entwaffnet-ho%C3%ABcker-besorgte-buerger-.html
4
Hoeckers "Erklärung" ist nicht neu, sondern wird regelmäßig in Talk-Shows präsentiert …
5
Siehe Artikel 1768, (S. 5-7), 1774, (S. 5-8), 1777, (S. 4/8), 1783, (S. 4-6), 1791 (S. 4-6), 1792 (S. 1), 1794 (S.
2/3), 1795 (S. 3), 1796 (S. 1/2), 1798 (S. 1-3), 1801 (S. 1-6 u. 8), 1806 (S. 2-5), 1808 (S. 3/4), 1815 (S. 1/2) und
(u.a.) 1850, 1851 (S. 10), 1852 (S. 3/4), 1854, 1855 (S. 3), 1856 (S. 3-6), 1871 (S. 3-5), 1872 (S. 3-5), 1873-1876,
1879 (2-7), 1880 (S. 2-6), 1881 (S. 1/2), 1882, 1883, 1884 (S. 2/3), 1894 (S. 4), 1895 (S. 1-3), 1899 (S. 1-3),
1901 (S. 3), 1902 (S. 3), 1903 (S. 3/5), 1910 (S. 3-5), 1911 (S. 1/2), 1926 (S. 4/5), 1931 (S. 3), 1932, 1933 (S. 3),
1934, 1935 (S. 1-4), 1939.
Weitere Straftaten: https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=z12D0zt-V4iI.kXGfjpzjOS1Q
6
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3270117
7
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/afghane-gesteht-sex-attacken-auf-frauen/
3
Natürlich äffen viele den Bernhard-Hoecker-Quatsch nach:
10
11
12
13
8
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/taeter-gestaendig-afghanischer-fluechtling-58-toetete-lehrer-55im-streit-a1316603.html?meistgelesen=1
9
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8294178/deutschland-verliert-kampf-gegeneinbrecherbanden.html
10
http://www.stern.de/kultur/tv/bernhard-hoecker--so-genial-erklaert-er--warum-man-keine-angst-vorfluechtlingen-haben-muss-6770176.html
11
http://www.huffingtonpost.de/2016/03/30/bernhard-hoecker-fluchtlinge_n_9570918.html
12
http://www.morgenpost.de/kultur/tv/article207327175/Hoecker-rechnet-vor-wieso-es-keineFluechtlingsschwemme-gibt.html
13
http://www.welt.de/politik/deutschland/article153808359/So-entwaffnet-Hoecker-alle-besorgten-BuergerFragen.html
4
Wie schwer nun dieses "Zusammenrücken" (s.o.) manchen Willkommens-Fetischisten in der
Realität fällt, zeigt folgendes Beispiel:14
Flüchtlinge müssen draußen bleiben:
Linksradikale wollen keine Asylbewerber! Auf 8000 Quadratmetern leben 20
Linksradikale in Wohn- und Gemeinschaftswagen. Nun sollen sie ein wenig
zusammenrücken, damit Flüchtlinge auf
dem riesigen Gelände unterkommen
können – und rebellieren. Sie zeigen
gern mit dem Finger auf andere, sie
rufen "Nazis" und fordern "Solidarität"
mit den Flüchtlingen.
(Die Wagenburgler organisieren sich selbst und wollen,
dass das so bleibt. Sie haben eine Gemeinschaftsküche, eine
Bühne sowie Räume für Konzerte und Kino. Flüchtlinge
aufnehmen wollen sie nicht.15)
Doch wenn sie selbst Flüchtlinge bei
sich aufnehmen sollen, ist es mit der
Solidarität ganz schnell vorbei.
Die 20 Bewohner der Wagenburg "Radikal Queerer Wagenplatz Kanal" im Berliner Bezirk
Neukölln sollen auf ihren 8000 Quadratmetern etwas enger zusammenrücken, damit auch 500
Asylbewerber dort Platz finden. Doch das kommt für sie nicht in Frage. "Der selbst
organisierte Charakter des Platzes" würde so verloren gehen. Zudem beklagen die Linken,
dass sie nicht vorab über die Pläne informiert wurden, sondern es aus den Medien erfahren
mussten. "Keine Kommunikation, keine Transparenz", das ginge so nicht. Hoch lebe die
Doppelmoral! Wenn Ideologie auf Realität trifft, ändern sich die Prioritäten ganz schnell.
"Refugees Welcome", aber bitte nicht vor der eigenen Haustür.
(Fortsetzung folgt.)
Ein weiteres "Schlüsselerlebnis" (SE-215)
in der Ausnahmemusik Johann Sebastian
Bachs ist: O fasse dich, du zweifelhafter
Mut (BWV 109, 4. Rezitativ, 21. Sonntag
nach Trinitatis, Uraufführung: 17. 10.
1723, Text: unbekannt[16:00-16:41], Ruth
Sandhoff [s.re.])
O fasse dich, du zweifelhafter Mut,
Weil Jesus itzt noch Wunder tut!
Dein Glaubensaugen werden schauen
Das Heil des Herrn;
Scheint die Erfüllung allzufern,
So kannst du doch auf die Verheißung bauen.
Cantata BWV 109 Ich glaube, lieber Herr, hilf
meinem Unglauben J S Bach Foundationwww
16
savevid com
14
http://vk.com/anonymous.kollektiv (Quelle: siehe Anmerkung 15)
http://www.welt.de/politik/deutschland/article153728556/Linke-Wagenburgler-koennen-richtig-spiessigsein.html
16
https://www.youtube.com/watch?v=sGMNUzYG7EQ
15
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten