Mehr Lebensqualität durch ein „bewegtes“ Leben

Werbung
Mehr Lebensqualität durch ein
„bewegtes“ Leben
Unsere moderne Wohlstandsgesellschaft hat große
Probleme. Noch nie gab es
mehr Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes mellitus und Herz-Kreislauferkrankungen. Bewegung, bewusste Ernährung und ein
mentales Gleichgewicht sind
heute wichtiger denn je.
Immer öfter lesen wir
Schlagzeilen wie „Fit in 4
Wochen“ oder „In 6 Wochen zur Traumfigur“. Aber
wer es versucht hat, kennt
die Enttäuschung, wenn es
mit der Gewichtsabnahme
und der Traumfigur wieder
nicht geklappt hat.
Wir kennen doch die Sprüche „Ohne Fleiß kein Preis“
und „Von nichts kommt
nichts“. Und nur darin liegt
die Wahrheit. Denn Tatsache
ist: Schnelle Lösungen für Figurprobleme gibt es nicht.
Der erfolgreiche Weg geht
nur über Ernährung, Ausdauer- und Krafttraining.
Doch gerade Frauen haben
oft Angst davor, durch Krafttraining zu muskulös zu wirken. Aber diese Sorge ist unbegründet. Denn es geht hier
um Muskeltraining, das den
Körper stabilisieren und formen soll. Und so ganz
nebenbei verbrennen diese
trainierten Muskeln eine größere Menge unserer Fettre-
Andrea Hütthaler, Sportwissenschafterin, Salutovisorin,
Rückengesundheitstrainerin,
Mitglied der ÖGL Österr.
Ges. f. Lebensberatung
www.oegl-lebensberater.at
0732 770450
serven. Auch wenn wir gerade nicht trainieren, profitieren wir vom so genannten
„Nachbrenneffekt“.
Krafttraining ist nicht nur
wichtig für Körperformung
oder Gewichtsabbau. Je älter
wir werden, umso mehr bauen wir auch an Muskelmasse
ab. Durch ein gezieltes Krafttraining erreichen wir eine
bessere Funktionsfähigkeit
der gesamten Muskulatur, erleichtern uns alltägliche Anstrengungen wie etwa das
Treppensteigen und erhöhen
damit unsere Lebensqualität.
Genauso positiv wirkt eine
gute Ausdauerleistungsfähigkeit auf unser Leben: Das
Körpergefühl verbessert sich,
die Gedächtnisleistung steigt,
Stress und Alltagsbelastungen werden besser toleriert.
Und übrigens: Seinen Körper
fit und gesund zu erhalten,
kann auch Freude machen.
Wer ein „bewegtes“ Leben
führt, kann Krankheiten und
Problemen erfolgreich entgegen wirken. Er wird feststellen, dass er auf die Signale seines Körpers besser hört,
mehr Energie hat und rechtzeitig erkennt, wann der
Körper Erholung braucht.
Der „bewegte Mensch“
nimmt eine aufrechtere Haltung ein, ist besser geschützt
vor Depressionen und er
wird ein bewussteres Essverhalten bekommen.
Wer fit ist, kann gut mit
Stress umgehen, findet leichter zu Problemlösungen, hat
mehr Selbstvertrauen und
strahlt Lebensfreude aus.
Ernährung – Mentales – Bewegung sind entscheidende
und ineinander übergreifende Faktoren in unserem Leben. Und genau diesen interdisziplinären Ansatz verwirklichen wir derzeit in unserem
Projekt SALUTOVISION®,
das für die Belegschaft der
Firma Schatzdorfer in der
„Gesunden
Gemeinde“
Gampern durchgeführt wird.
Herunterladen
Explore flashcards