Pressemitteilung 18. Februar 2016

Werbung
!
Presseinformation
Berlin, 18. Februar 2016
Das Dröhnen der Geschichte
Kurz vor dem 500. Jubiläum der Reformation wollen die Abrafaxe die Lebenswelt in der Mitte
Deutschlands um 1517 auf unterhaltsame Weise neu aufleben lassen. Denn die Jahrzehnte zu Beginn
des sechzehnten Jahrhundert ähneln unserer Epoche in so vielen Aspekten – die Medienrevolution,
die plötzliche Erweiterung des Weltkreises über das Fassbare hinaus, der Beginn weit in die Zukunft
reichender gesellschaftlicher Veränderungen – all das macht uns diese Zeit vertraut; auf der anderen
Seite durchdringt das Mittelalter noch jeden Bereich des Alltags.
Abgesehen davon, dass Ereignisse aus dieser Zeit bis in unsere Gegenwart wirken, abgesehen vom
Dröhnen der Geschichte also, gibt es viele kleine Dinge aus dem Alltagsleben zu erzählen, die manches Mal sehr vertraut klingen, ein anderes Mal aber auch unglaublich fremd und bizarr.
Das MOSAIK stellt sich bei der neuen Serie vor die Herausforderung ein vermeintlich trockenes
Thema auf spannende und unterhaltsame Weise für Jung und Alt neu zu bearbeiten. Ein zeichenwütiger Teenager und ein lebensfrohes Mädchen, das ins Kloster abgeschoben wird, wundertätige Glöckchen und Schellen an Schweineohren, der Augustinermönch Luther und das Allround-Talent Cranach, Mansfelder Bergleute und natürlich nicht zuletzt die Abrafaxe werden als Mitwirkende dabei
sein.
Große Unterstützung erhält das MOSAIK-Team von den Experten von der Staatlichen Geschäftsstelle „Luther2017“, deren Geschäftsführerin Frau Astrid Mühlmann für viele fachliche Fragen als
kompetente Ansprechpartnerin freundlicherweise zur Verfügung steht.
Begleitet wird das Erscheinen des ersten Heftes von einem Facebook-Zeichenwettbewerb. Wer
schon immer mal ein wenig zeichnen wollte, sollte ab heute (18.02.2016) auf https://www.facebook.com/Luther2017 vorbeischauen. Der MOSAIK-Verlag spendiert zwei Abonnements der kompletten
Serie zur Reformation!
________________________________________________________________
Kontakt: Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“
Wiebke Wehling, stellv. Geschäftsführerin, Marketing/Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 03491 / 466-241, E-Mail: [email protected]
Seite 2
Die Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“ wird getragen von der Bundesrepublik Deutschland,
dem Freistaat Bayern, dem Land Brandenburg, dem Land Hessen, dem Land Rheinland-Pfalz, dem
Freistaat Sachsen, dem Land Sachsen-Anhalt und dem Freistaat Thüringen. Sie bündelt und koordiniert die deutschlandweiten Aktivitäten vor und während des Reformationsjubiläums. Ziel ist es, die
bis heute spürbaren Auswirkungen der Reformation auf viele Bereiche unserer Gesellschaft in das
Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit zu rücken. Am 31. Oktober 2017 jährt sich die Veröffentlichung der 95 Thesen Martin Luthers zum 500. Mal. Dieses Ereignis gilt als Beginn der Reformation.
________________________________________________________________
Kontakt: Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“
Wiebke Wehling, stellv. Geschäftsführerin, Marketing/Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 03491 / 466-241, E-Mail: [email protected]
Herunterladen
Explore flashcards