Altengerechtes QuArtier „südliche innenstAdt hAmm“

advertisement
Handlungsfelder
Gemeinschaft erleben
Versorgung sichern
Wohnen gestalten
sich einbringen
Wir freuen uns auf Ihre Ideen, Anregungen
und aktive Beteiligung!
Altengerechtes Quartier
„Südliche Innenstadt Hamm“
Sprechen Sie uns an
Wir finden den Weg. Gemeinsam.
Christine Lenz
Leitung und
Quartiersentwicklerin
lenz@outlaw-jugendhilfe.de
Karen Paterson
Quartiersentwicklerin
paterson@outlaw-jugendhilfe.de
Förderung
Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und
Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA).
Gefördert von:
Outlaw gGmbH
Hamms Mehrgenerationenhaus
Feidikstraße 27
59065 Hamm
Tel. 0 23 81 / 91 585-103
feidikforum@outlaw-jugendhilfe.de
www.outlaw-jugendhilfe.de
Stand: 09/2015
Das Landesbüro Altengerechte Quartiere.NRW
koordiniert die Umsetzung und bietet auf der
Internetplattform www.aq-nrw.de begleitende
Informationen sowie Aktivitäten für die lokalen
Quartiersunternehmungen an.
Das Quartier „Südliche
Innenstadt Hamm“
Das Projekt
Das ausgewählte und innenstadtnahe Gründerzeitquartier befindet sich südlich der Hammer Innenstadt. Die Grenzen des Quartiers „Südliche Innenstadt Hamm“ sind im Norden die Bismarckstraße/
Friedrichstraße, im Osten die Werler Straße, im
Süden die Alleestraße und im Westen der
Schwarze Weg entlang der Eisenbahnlinie.
Im Quartier leben rund 5.600 EinwohnerInnen. Etwa
jede/r vierte StadtteilbewohnerIn ist über 60 Jahre alt
und der Anteil hochaltriger Personen ab 80 Jahren liegt
bei etwa 6 Prozent. Diese Anteile werden
aufgrund des demografischen
Wandels in den nächsten
Jahren noch wachsen.
Richtung
Münster
Die altengerechte Quartiersentwicklung „Südliche
Innenstadt Hamm“ ist seit Mitte 2015 im Hamms
Mehrgenerationenhaus der Outlaw Kinder und
Jugendhilfe gGmbH angesiedelt. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Hamm berücksichtigen
wir so die Interessen und Wünsche der Senioren
und Seniorinnen, um gemeinsam mit weiteren
Akteuren im Stadtteil die Entwicklung der
„Südlichen Innenstadt Hamm“ zu einem altengerechten Quartier in die Praxis umzusetzen.
Sternst
tr.
fs
ho
hn
Ne
ue
Ba
tr.
ds
Bahnhof
Gemeinschaft erleben: Wir fördern Aktivitäten
zur gemeinsamen Freizeitgestaltung, Gemeinschaftsbildung und gegenseitiger Hilfeleistung.
Sü
r.
Das Projekt umfasst vier Handlungsfelder:
Caldenhofer Weg
Bismarckstr.
Friedrichstr.
Rathaus
Hohe Str.
Feidik
tr.
Grüns
Sedanstr.
Goethestr.
Schillerplatz
Südliche Innenstadt Hamm
Richtung
Kamen/Dortmund
.
Str
eg
rW
rze
Alleestr.
er
wa
Sch
Schillerstr.
FeidikForum
rl
We
str.
Richtung
Werl
Alleestr.
Sicher versorgen: Welche Angebote sind vorhanden, welche werden gebraucht? Wir machen
eine Bestandsaufnahme und sorgen für eine
bedarfsgerechte Versorgung älterer StadtteilbewohnerInnen.
Wohnen und Wohnumfeld: Wir unterstützen
ältere Menschen bei der Umsetzung von baulichen Maßnahmen, um einen Verbleib in der
eigenen Wohnung zu ermöglichen, oder helfen
bei der Suche nach einer passgenauen Alternative.
Sich einbringen: Wir beteiligen BewohnerInnen
und Akteure bei der Entwicklung des Quartiers.
Alle sind eingeladen, sich aktiv einzubringen.
Herunterladen