Die Schwangerschaft im Überblick

Werbung
Die Schwangerschaft
im Überblick
Schwangerschaftswoche
SSW 1 - 4
Körperliche Entwicklung
Man zählt die Schwangerschaft ab dem ersten Tag
der letzten Periode.
Das Geschlecht des Kindes
und andere genetische
Merkmale stehen ab der
SSW 3 fest.
Bereits ab der SSW 5 beginnt das Herz des Fetus zu schlagen.
Die anderen Organe entwickeln sich auch im erstes Trimester
der Schwangerschaft. Zur Zeit der SSW 12 wiegt der Fetus
etwa 15 g und ist 6 cm groß. Die Gewichtszunahme bei
Schwangeren im ersten Trimester beträgt durchschnittlich
zwischen ein und drei Kilogramm.
Ab Woche 4 bestätigt ein
Schwangerschaftstest
verlässlich, ob Sie
schwanger sind.
Woche 5 bis 7
Erstuntersuchung
Der Arzt überprüft per
Ultraschall, schätzt Risiken
ab und nimmt grund­legende
Untersuchungen vor
(Blut­gruppe, Rhesusfaktor,
Hämoglobinwert, Immunität
gegen Röteln, Test auf
Syphilis- und andere Antikörper, verschiedene Urinwerte). Ein HIV-Test ist keine
Pflicht, wird aber empfohlen.
Untersuchungen & Termine
Bei den regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen
werden bei der Mutter Gewicht, Blutdruck und das
Wachstum der Gebärmutter kontrolliert. Regelmäßig
werden auch Blut- und Urinproben genommen.
Der Arzt oder die Hebamme überprüfen zusätzlich
immer auch Lage und Herztöne Ihres Kindes.
SSW 5 - 8
Am Ende erhalten Sie Ihren
persönlichen Mutterpass
ausgehändigt.
Sie sollten sich nun nach
einer Hebamme umsehen.
SSW 9 - 12
Woche 9 bis 12
Standard-Vorsorgeuntersuchung und
erste Ultraschalluntersuchung: Aufgrund
des Ultraschallbildes kann
nun der voraussichtliche
Entbindungstermin
berechnet werden. Der
Ultraschall zeigt auch
eventuelle Mehrlingsgeburten.
Woche 9 bis 13
Nackentransparenzmessung Erkennung von
Trisomie 21 (Down Syndrom)
und anderen genetischen
Defekten.
SSW 13 - 16
SSW 17 - 20
SSW 21 - 24
Die Organe sind ab der
SSW 13 vollständig aufgebaut und entwickeln in der
Folge ihre völlige Funktionstätigkeit. Eine Geschlechtsbestimmung ist ab der SSW
14 möglich. Der Embryo entwickelt nun seine Fähigkeit
zu atmen und zu hören.
Die ersten Bewegungen des Embryo sind ab der SSW 19/20
zu spüren und werden nun immer kräftiger. Er wiegt nun in
etwa 400 g. Ab der SSW 24 stellt sich ein Schlaf-WachRhythmus ein. Die Pulsfrequenz der Mutter steigt – damit
kann der Embryo über die Blutzufuhr der Nabelschnur mit
Nährstoffen versorgt werden. Da das Bauchvolumen nun steigt,
können Schwangerschaftsstreifen auftreten. Viele Frauen
leiden in dieser Phase durch die Haltung im Hohlkreuz unter
Rückenschmerzen. Hier hilft die Schwangerschaftsgymnastik.
Woche 13 bis 16
Standard-Vorsorgeuntersuchung
Woche 17 bis 19
Standard-Vorsorgeuntersuchung
Woche 14 bis 19
Amniozentese möglich,
wenn Zweifel an der
gesunden Entwicklung
des Kindes bestehen –
z.B. aufgrund des Alters
der Mutter (35 Jahre +)
oder wenn sonstige
Risikofaktoren bekannt
sind.
Geburtsvorbereitung
Jetzt sollten Sie sich für
einen Geburtsvorbereitungskurs anmelden.
Woche 19 bis 22
Standard-Vorsorgeuntersuchung und
zweite Ultraschalluntersuchung
Diese dient vor allem der
Organdiagnostik (Herz,
Lunge, Magen, Blase und
Nieren und körperlicher
Entwicklungsstand).
Woche 22 bis 24
Glucosetoleranztest
Bei familiärer Neigung
zu Diabetes kann auf
Schwangerschaftsdiabetes
getestet werden (muss meist
selbst bezahlt werden).
Woche 23 bis 25
Standard-Vorsorgeuntersuchung und
Antikörper-Suchtest
(nur, falls Rhesus-Unverträglichkeit zwischen Mutter und
Kind vermutet wird)
SSW 25 - 28
SSW 29 - 32
Der Embryo misst in der SSW 26 ausgestreckt von Kopf bis Fuß ca. 32 cm, und wiegt
zwischen 600 und 800 g. Die Bewegungen werden jetzt stärker. Bei einer normalen Geburt
kommt das Kind mit dem Kopf zuerst. Um in dieser Lage auf die Welt zu kommen, beginnt
sich das Kind im Mutterleib mit dem Kopf nach unten in Becken der Mutter zu drehen. In
diesem Trimester können unterschiedliche Schwangerschaftsbeschwerden auftreten
(Verstopfungen, Kurzatmigkeit, Sodbrennen, Rückenschmerzen und Schlafschwierigkeiten durch
die erschwerte Mobilität).
Woche 26 bis 28
Standard-Vorsorgeuntersuchung
Woche 27 bis 31
Geburtsvorbereitung
Beginn der Geburtsvorbereitungskurse (rechtzeitig
vorher anmelden!)
Woche 29 und 30
Standard-Vorsorgeuntersuchung
(ab jetzt alle 2 Wochen)
und
3. Ultraschalluntersuchung
Überprüfung von Wachstum,
der Organe und der Lage des
Babys.
Woche 32
Hepatitis-Test
Bei einer Infektion der
Mutter, kann das Baby direkt
nach der Geburt geimpft
werden, um eine Ansteckung
mit Gelbsucht zu vermeiden.
Woche 33
Der Klinikkoffer sollte
nun gepackt bereit stehen.
Woche 36
B-Streptokokken
(nicht Bestandteil der
gesetzl. Mutterschaftsvorsorge, wird aber
empfohlen)
SSW 37 - 40+
Das Baby hat zum Ende
der SSW 40 eine Länge
von ca. 50 cm und ein
Gewicht von ca. 3500 g.
Die Geburt steht kurz
bevor.
Woche 37
Standard-Vorsorgeuntersuchung
Zusätzlich zu den üblichen
Untersuchungen werden alle
zwei Wochen die Herztöne
des Kindes und Ihre Wehen
überprüft.
Woche 40
Am Anfang dieser Woche
liegt Ihr errechneter
Entbindungstermin.
Ist das Baby noch nicht auf
der Welt, finden die üblichen
Untersuchungen weiter alle
zwei Tage statt.
Die Einleitung der Geburt
empfiehlt man ab 10 Tage
nach dem errechneten
Termin, wenn sonst alles in
Ordnung ist.
Chorionzottenbiopsie
Auf Wunsch (vorgeburtlichen
Diagnostik zum Nachweis
von Erb- oder Stoffwechselkrankheiten).
Rechtliches
SSW 33 - 36
Woche 32
Mutterschaftsgeld
beantragen
Woche 33 bis 39
Mutterschaftsgeld und Elternzeit beantragen
Ab SSW 34
Beginn des Mutterschutzes
Nach der Geburt
Elterngeld beantragen
Herunterladen
Explore flashcards