- Stiftung Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb

Werbung
Datum: 21.04.2015
Bote vom Untersee und Rhein
8266 Steckborn
052/ 762 02 22
www.druckerei-steckborn.ch
Medienart: Print
Medientyp: Tages- und Wochenpresse
Auflage: 4'762
Erscheinungsweise: 2x wöchentlich
Themen-Nr.: 831.040
Abo-Nr.: 1096233
Seite: 6
Fläche: 19'884 mm²
KANTON SCHAFFHAUSEN
Der Schweizer Jazzfrühling
findet in Schaffhausen statt
26. Schaffhauser Jazzfestival vom 6. bis 9. Mai 2015
im Kulturzentrum Kammgarn - Vorverkauf läuft
Alljährlich lädt das Festival-Unikat zur Werkschau in die Mu-
not-Stadt und präsentiert an vier Abenden im Kulturzentrum
Kammgarn ein spannendes Panorama des aktuellen Schweizer
Jazzschaffens. Das Schaffhauser Jazzfestival startet ins zweite
Vierteljahrhundert, dieses Jahr erweitert um eine Neuinterpretation der «Canti del Capricomo», ein zentrales Werk des Römer
Komponisten Giacinto Scelsi. Die Uraufführung durch die Sopranistin Kornelia Bruggmann, findet in den 450-jährigen Gewölben der Munot-Kasematte statt.
Das eigentliche Festival findet von Mittwoch bis Samstag statt
und präsentiert eine erstaunliche Vielfalt an Projekten: Den Auftakt machen das Biel-Bienne Jazz & Impro-Orchestra mit seiner
«Derwisch-Suite» und Yilian Carlizares, eine in Lausanne lebende Kubanerin und veritable Neuentdeckung.
Am Donnerstag tauft der schwedisch-schweizerische Saxophonist Sebastian Strinning unter dem Titel Kerrin seine erste
Solo-CD. Anschliessend führt der bald achtzigjährige Bruno
Spoerri mit Saxophon und elektronischen Mitteln anfänglich getrennte, stilistisch unterschiedliche Kombinationen zusammen
und lässt Unerwartetes entstehen. Den Abend beschliesst das
«Hammond Avantcore»-Trio Steamboat Switzerland, das auf der
Schnittstelle zwischen Neuer Musik, Rock und Jazz balanciert.
Das Trio Noisy Minority eröffnet den Freitag zusammen mit
Ray Anderson, dem in allen Stilen heimischen Posaunisten - ein
unorthodoxes, explosives Quartett - gefolgt vom Trio Third Reel
des Italo-Schweizers Nicolas Masson. Danach gibt es ein Wiedersehen mit Vein. Das Basler Trio präsentiert unter dem Titel
«Chambermusic now» sein neues Programm.
Den Festivalabschluss am Samstag bilden Schnellertrollermeier, ein Luzerner Powertrio, das Sextett Raw Vision des Zürcher Saxophonisten Christoph Grab, und das Quartett des Tessiner Hammondorganisten Frank Salis.
CD-Taufe, After-Partys und Jazzgespräche
Im Haberhaus Kulturklub wartet am Freitag der Schaffhauser
Medienbeobachtung
Medienanalyse
Informationsmanagement
Sprachdienstleistungen
ARGUS der Presse AG
Rüdigerstrasse 15, Postfach, 8027 Zürich
Tel. 044 388 82 00, Fax 044 388 82 01
www.argus.ch
Argus Ref.: 57606883
Ausschnitt Seite: 1/2
Bericht Seite: 1/5
Datum: 21.04.2015
Bote vom Untersee und Rhein
8266 Steckborn
052/ 762 02 22
www.druckerei-steckborn.ch
Medienart: Print
Medientyp: Tages- und Wochenpresse
Auflage: 4'762
Erscheinungsweise: 2x wöchentlich
Themen-Nr.: 831.040
Abo-Nr.: 1096233
Seite: 6
Fläche: 19'884 mm²
Benedikt Külling mit einem neuen Quintett und einer Urauffüh-
rung auf. Am Samstag tauft, nach den zwei Preisträgern des
Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs 2014, der junge
Schaffhauser Pianist Joscha Schraff die erste CD seines Trios.
Von Donnerstag bis Samstag gibt es im Tap Tab Musikraum
tanzbare After-Partys, von Stefan Kiss gemeinsam mit dem
Jungkünstler Daniel Tata Schneider gestaltet. Die traditionellen
Schaffhauser Jazzgespräche, eine Zusammenarbeit mit den Mu-
sikhochschulen Luzern und Zürich, Pro Helvetia und dem
Schweizer Musik Syndikat, werden 2015 kuratiert vom Journalisten Michael Zollinger und stehen unter dem Titel «Der Jazz
und sein Publikum - eine Liebesbeziehung im Umbruch». Sie
finden am Samstag im Hotel Rüden statt. Weitere Infos unter
www.jazzfestival.ch, Vorverkauf: Saitensprung, Unterstadt 27,
Schaffhausen oder Starticket: www.starticket.ch.
Medienbeobachtung
Medienanalyse
Informationsmanagement
Sprachdienstleistungen
ARGUS der Presse AG
Rüdigerstrasse 15, Postfach, 8027 Zürich
Tel. 044 388 82 00, Fax 044 388 82 01
www.argus.ch
Argus Ref.: 57606883
Ausschnitt Seite: 2/2
Bericht Seite: 2/5
Datum: 17.04.2015
L'Informatore
6850 Mendrisio
091/ 646 11 53/54
www.informatore.ch
Medienart: Print
Medientyp: Tages- und Wochenpresse
Auflage: 6'387
Erscheinungsweise: wöchentlich
Themen-Nr.: 831.040
Abo-Nr.: 1096233
Seite: 5
Fläche: 19'627 mm²
Riconoscimenti e risultati
nella Pasqua della Civica
dei lampioni e delle lucine sui torio della Svizzera Italiana). Dal
leggii. Per un'atmosfera che sot- 2013 Anja frequenta la Scuola
tolinea la solennità del giorno di Musica del Conservatorio
della morte di Gesù. Momenti della Svizzera Italiana (maestro
intensi per la Civica, diretta Antonio Faillaci). La sua grande
dal maestro Carlo Balmelli. Ed dedizione alla musica l'ha porè la formazione musicale ad tata ad ottenere - per l'anno in
annunciare che la giovane trom- corso - una borsa di studio ofbettista Anja Colic (nella foto a ferta dall'Associazione Amici del
sinistra), figlia e nipote d'arte Conservatorio.
nel senso che sua madre Simona è stata a lungo socia attiva
Il concerto del
Venerdì Santo della
Civica Filarmonica
di Mendrisio è stato
l'occasione per far
anche ai
numerosi spettatori
rivivere
del Mercato coperto, le emozioni
della Sala 1000 di
Riva Del Garda. Via
Claudia di De Meij
e Divertimento di
Waespi hanno risuo-
nato con lo stesso
entusiasmo e vigore che hanno
valso il secondo posto alla Civica
al concorso Flicorno d'Oro. Ma
è stata anche
l'occasione per
consegnare,
della Civica e il nonno Umberto
è stato per anni valente alfiere,
lo scorso 19 marzo ha partecipato alle selezioni per i finalisti del
Concorso Svizzero di Musica per
la Gioventù a Oberageri, qualificandosi al primo posto nella sua
categoria.
maggio parteciperà
alla finale del medesimo concornice corso che si terrà questa volta a
del pubblico di Lugano (nella sede del Conservacasa, il riconoscimento quale
miglior solista
del
Consorso
Flicorno d'Oro
alla xilofonista
con la
Maria Luisa Pizzighella (nella
foto a destra,
la consegna del
riconoscimento).
La sera stessa cioè Venerdì Santo,
la Civica - come da tradizione ha partecipato alla Processione
dell'Entierro sfilando nelle vie al
buio, con la fioca illuminazione
Medienbeobachtung
Medienanalyse
Informationsmanagement
Sprachdienstleistungen
ARGUS der Presse AG
Rüdigerstrasse 15, Postfach, 8027 Zürich
Tel. 044 388 82 00, Fax 044 388 82 01
www.argus.ch
Argus Ref.: 57599752
Ausschnitt Seite: 1/1
Bericht Seite: 3/5
Datum: 16.04.2015
Verlag Spross AG
8302 Kloten
044/ 800 11 11
www.kloteneranzeiger.ch
Medienart: Print
Medientyp: Tages- und Wochenpresse
Auflage: 2'833
Erscheinungsweise: wöchentlich
Themen-Nr.: 831.040
Abo-Nr.: 1096233
Seite: 10
Fläche: 46'351 mm²
Europäische Klassik mit den Klängen Afrikas
Das Kammerorchester Kloten lädt zu seinen Frühlingskonzerten. Sie stehen unter der Leitung von Raphael Honegger.
Solist ist Manuel Leuenberger am Marimbafon, einem Xylofon afrikanischer Herkunft.
Dirigent Raphael Honegger: Leitet Konzerte und entsprechende Proben mit grossem Einsatz Bild: zvg
Medienbeobachtung
Medienanalyse
Informationsmanagement
Sprachdienstleistungen
ARGUS der Presse AG
Rüdigerstrasse 15, Postfach, 8027 Zürich
Tel. 044 388 82 00, Fax 044 388 82 01
www.argus.ch
Argus Ref.: 57576065
Ausschnitt Seite: 1/2
Bericht Seite: 4/5
Datum: 16.04.2015
Verlag Spross AG
8302 Kloten
044/ 800 11 11
www.kloteneranzeiger.ch
Medienart: Print
Medientyp: Tages- und Wochenpresse
Auflage: 2'833
Erscheinungsweise: wöchentlich
Nach den ersten erfolgreichen Konzerten
unter der musikalischen Leitung von Raphael Honegger im Herbst 2014 konnte
das Kammerorchester Kloten glücklicherweise den jungen Dirigenten für eine wei-
Themen-Nr.: 831.040
Abo-Nr.: 1096233
Seite: 10
Fläche: 46'351 mm²
dan Gudefin («The night's Door») den Part
des als Klanginstrument eingesetzten Marimbafons. Aus der Biografie von Manuel
Leuenberger geht hervor, dass er sich
schon früh für Musik interessierte und
tere Zusammenarbeit gewinnen. Unter bereits mit sechs Jahren Cello-Unterricht
seiner Leitung wurde in den letzten Mona- erhielt. Bald haben ihn jedoch die Perkus-
ten das anspruchsvolle Programm der sionsinstrumente zunehmend in Bann
diesjährigen Frühlingskonzerte intensiv gezogen.
geprobt. Das Kammerorchester Kloten ist
Anfang 2005 hörte er erstmals ein MaRaphael Honegger sehr dankbar, dass er rimbafon und war von dessen Klangwelt
die nicht einfache Probenarbeit übernom- sogleich völlig fasziniert. Das Marimbafon
men hat und mit grossem Einsatz ein gu- gehört zu den Schlagstabspielen und
tes musikalisches Resultat erarbeiten stammt ursprünglich aus Afrika. Der
konnte.
Vom Physiker zum Musiker
Klangkörper des Marimbafons besteht aus
dünnen, weichen Holzstäben, die einen
duniden, vollen Ton erzeugen.
Der Biografie von Raphael Honegger ist
Nachdem Manuel Leuenberger wähzu entnehmen, dass er schon im Kindes- rend eines Jahres auf diesem afrikanischen
und Jugendalter intensiv Klavier, Klari- Instrument geübt hatte, trat er damit
nette und Saxofon spielte und sich mit erstmals als Solist auf und gewann am
Erfolg an verschiedenen Musikwettbe- Schweizer Jugend-Musikwettbewerb einen
werben für Jugendliche beteiligte und in Preis mit Auszeichnung. Im Sommer 2010
diversen Orchestern und Bands mit- schloss er sein Bachelorstudium in Zürich
wirkte. Trotz diesem ausgeprägten musi- mit Auszeichnung ab und debütierte in
kalischen Interesse hat er sich nach der der Tonhalle Zürich mit dem «Concerto
Mittelschule für ein Physikstudium an der No. 1 for Marimba and Strings» des KomETH Zürich entschieden, das er mit dem ponisten Emmanuel S6journ6. Anfang
Master in mathematischer Physik ab- 2012 hat Manuel Leuenberger auch seine
schloss. Erst danach hat er sich für ein erste eigene Komposition für «Marimba
Musikstudium entschieden und an der Solo» publiziert.
Zürcher Hochschule der Künste intenZum Abschluss des Konzertes spielt das
siv Klavier- und Partiturunterricht be- Kammerorchesters Kloten die «Kleine
sucht. Zusätzlich hat er sich in mehreren C-Dur Sinfonie» von Franz Schubert, die
Meisterkursen - unter anderem bei Bern- der Komponist mit 21 Jahren schrieb. Sie
hard Haitink, David Zinmann und Ralf gehört nicht mehr zu seinen frühen KomWeikert - auf seine künftige Dirigenten- positionen, entstand aber vor der grossen
tätigkeit vorbereitet.
C-Dur-Sinfonie und der berühmten «UnFür das bevorstehende Frühlingskon- vollendeten». In der kleinen C-Dur-Sinfozert des Kammerorchesters Kloten konnte nie sind Einflüsse von Beethoven und des
der 1988 in Thun geborene Manuel Leu- damals in Wien sehr populären Rossini
enberger als Solist für das Marimba- hörbar. (Eing.)
fon-Konzert von Anders Koppel gewon- 9 Konzerte: Sa, 18. April, 19.30 Uhr, Reformiertes
nen werden. Ferner übernimmt Manuel Kirchgemeindehaus Kloten. So, 19. April, 17 Uhr,
Leuenberger in der Komposition von Jor- Reformierte Kirche, 8424 Embrach.
Medienbeobachtung
Medienanalyse
Informationsmanagement
Sprachdienstleistungen
ARGUS der Presse AG
Rüdigerstrasse 15, Postfach, 8027 Zürich
Tel. 044 388 82 00, Fax 044 388 82 01
www.argus.ch
Argus Ref.: 57576065
Ausschnitt Seite: 2/2
Bericht Seite: 5/5
Herunterladen
Explore flashcards