PDF-Dokument

advertisement
(Zu §§ 4 - 8)
Übersicht über alle Wortarten
(Setzkasten)
Wort- Deutsche
arten Bezeichnung
Lateinische
Bezeichnung
Beispiele
I.
das Substantiv
Kind;Apfel; Name für Lebewesen und Dinge
Treue
Hauptwort/
Namenwort
die Substantive/-va
Bedeutung
(Primarschule:"Nomen")
No-
Geschlechtswort/ der Artikel;im
Lat.nicht vorhanden
Begleiter
der;die;das gibt das Geeiner;eine; schlecht des
Hauptwortes an
eines
mi-
Fürwort/
Stellvertreter
ich; mein;
dieser
steht "für" ein
Hauptwort
Artwort/
das Adjektiv
Eigenschaftswort die Adjektive/-va
schön;alt
gibt eine Eigenschaft des
Hauptwortes an
Zahlwort
eins; zwei; gibt einen
Zahlbegriff an
der erste
das Pronomen
die Pronomina/-nomen
na1)
das Numerale
die Numeralia
II.
Zeitwort
Tätigkeitswort
das Verb
Umstandswort
das Adverb
die Verben/Verba
Verba
2)
III.
die Adverbien/-bia
spielen;
berauben;
beraubt
werden
gibt an, was die
Lebewesen/Dinge zu
einem Zeitpunkt
tun oder erleiden
heute; hier gibt die Umstände
an, unter denen
deshalb
etwas geschieht
Par-
Vorwort (steht
die Präposition
meist vor Subst.)/
in;aus;vor; gibt das Verhältfür;um;von nis der Lebewesen
Verhältniswort
und Dinge zueinander an
tiBindewort
keln
die Konjunktion
und; aber
die Subjunktion
dass; damit
verbindet Wörter
und Sätze.
ordnet Sätze unter
3)
Empfindungswort
die Interjektion ach; he!
drückt Empfindung
(Freude etc.) aus
1) Die Wortarten der Gruppe I, die Nomina, kann man verändern (= flektieren),
genauer: deklinieren (= in die verschiedenen "Fälle" setzen).
2) Die Wortart II, die Verben, kann man ebenfalls verändern (= flektieren),
genauer: konjugieren (= in die verschiedenen "Personen" setzen).
3) Die Wortarten der Gruppe III, die Partikeln, sind unveränderlich.
Herunterladen