Fremdwörter Schlaganfall, Epilepsie, Diabetes (FINAL)

advertisement
Liste Fremdwörter Schlaganfall, Epilepsie und Diabetes
Absencen
Sekundenlange Bewusstseinstörungen (Petit-Mal)
Anabolismus
Aufbaustoffwechsel
Aneurisma
permanente Arterienerweiterung
Antikonvusiva
krampunterdrückende Medikamente
Apoplex
Schlag
Arteriosklerose
bindegewebige Verhärtung der Schlagader (wörtlich übersetzt)
Assimilation
Energie verbrauchend
Atonischer Anfall
vorübergehender Verlust des normalen Muskeltonus
Diabetes mellitus
Disaccharide
Zuckerkrankheit
von altgriechisch "diabainein" = hindurchgehen, hindurchfliessen
von lateinisch "mellitus" = honigsüss
Zweifachzucker
Dissimilation
Energie freisetzend
DNS
Desoxyribonukleinsäure (Träger der Erbinformation)
Embolie
teilweiser oder vollständiger Verschluss eines Blutgefässes (Medizin)
endogen
im Innern erzeugt
Enzephalitis
Infektion im Gehirn
Epilepsie
Fallsucht, Krampfleiden
exogen
ausserhalb erzeugt
Glucagon
Hormon zur Erhöhung des Blutzuckerspiegels
Glukose
Traubenzucker (Einfachzucker)
Glykämie
Blutzucker
Grand-Mal
Generalisierter Anfall – das ganze Hirn ist betroffen
Hämorrhagisch
Blutung
hämorragischer Schlaganfall
Hirnblutung
Hemiparese
Halbseitenlähmung
Hyperglykämie
Überzuckerung
Hypoglykämie
Unterzuckerung
Insulin
Einziges Hormon zur Reduktion des Blutzuckerspiegels
Insult
plötzliche Durchblutungsstörung der Gehirns
Inzidenz
Häufigkeit des Neuauftretens
Ischämie
Minderdurchblutung oder vollständiger Durchblutungsausfall eines
Gewebes oder Organs
ischämischer Schlaganfall
Hirninfarkt
Katabolismus
Abbaustoffwechsel
Klonische,tonische Anfälle
unwillkürliche, rhythmische Kontraktionen von Muskeln bzw.
Muskelgruppen
Monosaccaride
Einfachzucker
Myoklonische Anfälle
einzelne unregelmässig, wiederholte Zuckungen einzelner
Muskelgruppen
Polysaccharide
Mehrfachzucker
Status epilepticus
Mehrere Anfälle hintereinander und/oder Anfälle mit mehr als 20Min.
Dauer.
Subarachnoidalraum
Flüssigkeits-Zwischeraum im Gehirn
Herunterladen