Aktuelle Funktionen von Personalinformationssystemen

advertisement
S. Eggert: Aktuelle Funktionen von Personalinformationssystemen – 30 Systeme im Vergleich
Marktübersicht:
Aktuelle Funktionen von
Personalinformationssystemen
30 Systeme im Vergleich
Sandy Eggert, Universität Potsdam
M.Sc. Wi.-Inform. Sandy
Eggert ist wissenschaftliche
Mitarbeiterin am Center
for Enterprise Research
(CER) des Lehrstuhls für
Wirtschaftsinformatik und
Electronic Government an der
Universität Potsdam und leitet
die Redaktion der Zeitschrift
ERP Management.
Am Center for Enterprise Research
der Universität Potsdam wurde eine
Marktuntersuchung zu Personalinformationssystemen (PIS) durchgeführt.
Die Ergebnisse dieser Untersuchung
werden in diesem Beitrag vorgestellt
und ausgewertet. [1]
Personalmanagement wird als Gesamtheit aller Ziele, Strategien und Instrumente verstanden, die das Verhalten der Führungskräfte und Manager
prägt [2]. Personalinformationssysteme
sollen die Erfassung, Speicherung, Verarbeitung, Weitergabe und Ausgabe
von Informationen ermöglichen, die
zur Unterstützung administrativer und
dispositiver personalwirtschaftlicher
Aufgaben notwendig sind. Administrative Aufgaben sind beispielsweise
Personalabrechnung, Bearbeitung von
Einstellungen, Versetzungen, Entlassungen. Die dispositiven Aufgaben
hingegen umfassen vor allem Personalcontrolling, Personalplanung, Personalentwicklung, Nachfolgeplanung
und Entgeltfindung. Das Personalmanagement soll dabei helfen, die
richtigen Mitarbeiter mit der richtigen
Qualifikation und Motivation zur richtigen Zeit für einen bestimmten Arbeitsplatz zu finden. [3]
Ausprägungen der Systeme
Die Ausprägungen der Systeme dieser
Recherche unterscheiden sich grundsätzlich in zwei Arten: eigenständige
Lösungen oder Module unternehmensweiter Anwendungssysteme. 15 von insgesamt 30 Systemen dieser Recherche
werden als eigenständiges PIS angeboten, 7 Systeme sind Module anderer
Systeme und 8 Systeme existieren als
Module, welche auch als eigenständige
Lösungen eingesetzt werden können.
Aufgaben von
Personalinformationssystemen
In diesem Beitrag lesen Sie:
• welche Aufgaben und Funktionen
Personalinformationssysteme abdecken,
• welche Chancen Personalinformationssysteme bieten,
• welche Trends sich in diesem Bereich abzeichnen.
© GITO-Verlag
Die Recherche zeigt, dass Grundfunktionen zum Personalmanagement
in den Systemen sehr unterschiedlich
ausgeprägt sind. Funktionen zur Personalberichterstattung sowie zur Verwaltung von Mitarbeitereinstellungen,
-versetzungen und –austritten werden
von fast allen Systemen abgedeckt.
Zudem sind in durchschnittlich 21
Systemen Funktionen zum Employee
Self Service, Bewerbermanagement
und Personalauswahl vertreten. Je 18
Systeme dieser Recherche bieten in ihrem Funktionsspektrum Möglichkeiten
zur Zeiterfassung sowie zur individuellen Personalentwicklungsplanung.
Zwei Systeme der Recherche bieten
jedoch ausschließlich die Funktion Zeiterfassung an. Wenige Systeme beinhalten Funktionen zur Verwaltung
von Seminaren, Planung von Stellen
und Personalkosten, Ressourcenmanagement, Fortbildungsmanagement,
Reisekostenmanagement, Skill- und
Kompetenzmanagement sowie Personalkostenplanung- und –controlling.
Projektbezogene
Personalplanung
Die Frage nach der Möglichkeit einer projektbezogenen Personalplanung
wurde in unterschiedlicher Ausprägung
beantwortet. In 13 Systemen ist die
projektbezogene Personalplanung generell nicht möglich. Zwei Anbieter gaben jedoch an, dass eine Realisierung
durch zusätzlichen Programmieraufwand umsetzbar wäre. Die restlichen
Systeme bieten eine projektbezogenen
Personalplanung standardmäßig an.
Sicherheit
Weiterhin zeigt die Auswertung
dieser Recherche, dass die Systeme
47
Recherche
Bewerbungsmanagement
Personalberichterstattung
Zeiterfassung
Employee Self Service
Entgeltermittlung
Individuelle Personalentwicklungsplanung
Laufbahnplanung
Lohn- und Gehalt
Mitarbeitereinstellung; -versetzung, -austritt
Personalauswahl
0
unterschiedlichste Sicherheitsmechanismen für den Schutz der hochsensiblen Personaldaten bereitstellen. In
einigen Systemen ist eine Verriegelung
auf Programmebene, Benutzerebene,
Datensatzebene sowie eine SSL-Verschlüsselung und Benutzer-Authentifizierung möglich. Andere Systeme
regeln den Schutz durch die Definition
von Zugriffsrechten.
5
10
15
onssystems auch den RoI beim Einsatz
bestimmter Systeme vergleichen.
Die gesamte Recherche steht auf
www.erp-management.de zum kostenlosen Download bereit.
Hinweis:
Diese Marktübersicht wurde bereits
in der Zeitschrift PERSONAL Ausgabe
Spezial 9-2008 veröffentlicht.
20
25
Bild 1: Aufgaben von
Personalinformations systemen
[4] Eggert, S.: Marktrecherche zu Funktionen und Trends von Personalinformationssystemen. In: ERP Management
1/2007, S. 49-57
Schlüsselwörter:
Personalinformationssysteme, Recherche, Marktüberblick, Personalmanagement
Ausblick
Market survey of 30 human
resource information systems
Literatur
Diese Übersicht biete erste Ansätze
zur Auswahl eines Personalinformationssystems, ersetzt jedoch keine Softwareauswahl entsprechend der unternehmensspezifischen Anforderungen.
Weiterhin ist es sinnvoll, RoI-Analysen
im Rahmen einer Endauswahl einzusetzen. Dadurch können Unternehmen
neben dem eigentlichen RoI, durch
den Einsatz eines Personalinformati-
[1] Eggert, S.: HR-Software im Vergleich.
In: Personal-Spezial, Nr. 8, S. 12-19,
2008.
[2] Steiner, U.: Personalinformationssysteme: Einführung und Einsatz in
Schweizer Grossunternehmen, Bern
1998
[3] Mülder, W.: Personalinformationssysteme - Entwicklungsstand, Funktionalität und Trends. In: WIRTSCHAFTSINFORMATIK 42 (2000) Sonderheft, S.98
– S.106
Many companies increasingly see the significance of human resource information systems. The following market survey
presents human resource information
systems of 30 providers. Main topics in
the survey are the functions, security and
trends of these systems.
Keywords:
Human resource information systems,
market survey, human resource managment
nein
20
15
Kontakt
10
Sandy Eggert
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
und Electronic Government
Universität Potsdam
Tel. 0331/ 977-4566
Fax: 0331/ 977-4612
E-Mail: sandy.eggert@
wi.uni-potsdam.de
Homepage: http://wi.uni-potsdam.de
http://www.erp-research.de
5
0
realisierbar
ja
48
Bild 2: Projektbezogene
Personalplanung
ERP Management 4 (2008) 4
S. Eggert: Aktuelle Funktionen von Personalinformationssystemen – 30 Systeme im Vergleich
Unternehmen:
URL:
E-Mail:
adata Software GmbH
www.adata.de
vertrieb@adata.de
Alegri International Service GmbH
www.alegri.eu
susanne.knabe@alegri.de
AP Automation + Productivity AG
www.ap-ag.com
info@ap-ag.com
ATOSS Software AG
www.atoss.com
089 / 42771-100
Personalinformationssystem
adata Business Suite
2008
E-Akte auf Basis Microsoft Office
SharePoint Server 2007
APplus
ATOSS Staff Efficiency Suite
Ist Ihr Personalinformationssystem ein
Modul Ihres ERP-Systems oder eine eigenständige Lösung?
Das Modul kann auch
als eigenständige
Lösung eingesetzt
werden
Eigenständige Lösung
Die AP AG setzt das Personalinformationssystem eGECKO der CSS
GmbH ein. Die Lösung ist voll in
APplus integriert.
Eigenständige Lösung
Bei Stand-Alone
Systemen: Wie integrieren Sie Ihr System
in bereits vorhandene
ERP-Umgebungen der
Unternehmen?
Anbindung über Schnittstellen
über Webservices / Serviceorientierte Architektur (SOA)
eGECKO ist über Web-Services voll
in APplus, das User-zentrierte ERPSystem, integriert.
Über standardisierte Schnittstellen
und Ausgabeprogramme. Weiterhin
verfügen die ATOSS Lösungen über
eine zertifizierte Schnittstelle zu
SAP
Auf welcher technischen Plattform setzen Sie Ihr System ein?
Client-Server System,
das unter LINUX/UNIX
und Windows einsetzbar ist
MS Windows, SQL Server 2008,
SharePoint, Explorer 6.0 u. höher,
internet- u. intranetfähig
Internetbasierende n-tier-Systemarchitektur auf Basis Microsoft.
NET und XML Web Services
Aufbauend auf einer Client-ServerArchitektur kann die ATOSS Staff
Efficiency Suite dank 100% JavaEE
Technologie auf unterschiedlichsten
Systemen sowohl im Intranet- wie
auch über das Internet (auch per
Browser) eingesetzt werden.
Funktionen
Welche Funktionen
stellt Ihr System zur
Verfügung?“
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-,
versetzung und Austritt,
Laufbahnplanung, Lohn
& Gehalt, Individuelle
Personalentwicklungsplanung, Entgeltermittlung, Zeiterfassung,
Personalberichterstattung, Bewerbungsmanagement, Verwaltung
von Semiaren, Planung
von Stellen und Personalkosten
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-, versetzung und
Austritt, Laufbahnplanung,
Lohn & Gehalt, Individuelle
Personalentwicklungsplanung,
Entgeltermittlung, Employee
Self Service, Zeiterfassung,
Personalberichterstattung,
Bewerbungsmanagement, Mitarbeiter-Umfragen, Krankheit,
Urlaub
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-, versetzung und Austritt,
Laufbahnplanung, Lohn & Gehalt,
Individuelle Personalentwicklungsplanung, Entgeltermittlung,
Employee Self Service, Personalberichterstattung, Bewerbungsmanagement, Ressourcenmanagement, Azubiverwaltung,
Fortbildungsmanagement etc.
Mitarbeitereinstellung-, versetzung und Austritt, Employee Self
Service, Zeiterfassung, Personalberichterstattung,
Besteht die Möglichkeit
eine projektbezogene
Personalplanung im System durchzuführen?
Projektbedingt realisierbar
durch Module ja, inkl. Ressource Management - und Projektmanagement via MS Project
Server
Nein, ist in Planung bzw. auf
Anfrage.
Ja. Die Disposition bzw. Planung
der Mitarbeiter erfolgt auf Arbeitsplätze. Diese lassen sich auch
als Projekt verwenden.
Können projekt- bzw.
tätigkeitsbezogene
Anforderungsprofile
mit im System hinterlegten Qualifikationsprofilen der Mitarbeiter abgeglichen
werden?
Ja
Ja
Es können Skillprofile hinterlegt
und mit Mitarbeiterqualifikationen
abgeglichen werden. Die NettoBrutto-Hochrechnung der Löhne
& Gehälter zur Personalkostenplanung, z.B. zur Simulation von
Entgelterhöhungen, ist ebenfalls
möglich.
Die Zuordnung von Qualifikationen
und Anforderungsprofilen erfolgt
pro definierten Arbeitsplatz. Werden die Projekte als Arbeitsplätze
verwaltet, so können diesen Qualfikationen bzw. Anforderungsprofile
zugewiesen werden. Im nächsten
Schritt lassen sich dann die Qualifikationen pro Mitarbeiter mit den
Anforderungsprofilen des Projektes
abgegleichen.
Welche Schnittstellen
bietet Ihr System zu
Fremdsystemen?
Volle Integration zu
allen adata Produkten.
Anbindung diverser
DMS Anbieter.
DMS, CMS, CRM, ERP, Gehaltsabrechnungssysteme u.a.
DMS und CRM sind in APplus
integriert. Die Anbindung weiterer
Systeme erfolgt über XML Web
Services. eGECKO bietet eine Universalschnittstelle zu beliebigen
Systemen.
Das System bietet standardisierte
Ausgabeprogramme um Daten an
externe Systeme übergeben zu
können. Weiterhin lassen sich über
Ladeprogramme und Schnittstellen
auch Daten von anderen Systemen
(automatisiert) einlesen.
Besteht die Möglichkeit, auf das System
über das Internet zuzugreifen?
Nein
Ja
APplus ist komplett internetbasierend und kann über Internet
Browser gestartet und bedient
werden.
Ja. Hier ist das Modul Employee &
Manager Self Service (EMS) vorgesehen.
Welchen Schutz für
hochsensible Personaldaten bietet das
System?
Umfangreiches Berechtigungsmanagement
SSL-Verschlüsselung, Dokumenten Right Management
Das umfassende Daten- und
Zugriffschutzkonzept sorgt dafür,
dass sensible Personal- und Gehaltsinformationen auch nur den dazu
berechtigten Personen zugänglich
sind. Der Schutz der Daten erfolgt
parallel auf Benutzer- als auch auf
Datensatzebene und greift bis auf
Feldebene.
Berechtigungskonzept auf Funktions-, Dialog-, Programm- und
Datenebene. Über den Browser wird
zusätzlich 128-Bit https-Verschlüsselung unterstützt. Eine weitreichende Protokollierung ermöglicht
zudem die präzise Nachverfolgung
von Änderungen.
© GITO-Verlag
49
Recherche
Unternehmen:
URL:
E-Mail:
Cognos, an IBM Company
www.cognos.com/de
stefan.caro@de.ibm.com
CSS GmbH
www.css.de
vertrieb@css.de
Dipl. Kfm. Frank Dietrich Datentechnik
www.personalplanung.com
register@personalplanung.com
Personalinformationssystem
Cognos 8 Human Capital Management
eGECKO Personalmanagement
DD Personalplaner Standard und DD Personalplaner Professional
Ist Ihr Personalinformationssystem ein
Modul Ihres ERP-Systems oder eine eigenständige Lösung?
Eigenständige Lösung
Kann sowohl als voll integrierter Bestandteil der eGECKO-Produktfamilie im
zentralen Data Warehouse verknüpft oder
als Stand-alone-System in Unternehmen
eingesetzt werden.
Standalone, Einbindung in bestehende Systeme auf Anfrage
Bei Stand-Alone
Systemen: Wie integrieren Sie Ihr System
in bereits vorhandene
ERP-Umgebungen der
Unternehmen?
Die Cognos Lösungen können durch vorkonfigurierte Anbindungen an bestehende
HR- und Payroll-Systeme problemlos in
ein bestehendes technologisches Umfeld
eingepasst werden
Wir integrieren eGECKO über anpassbare
Schnittstellen/Web-Services in vorhandene
ERP-Umgebungen unserer mittelständischer
Kunden.
über Schnittstellen, z.B. 1. Datenexport über
Excel, 2. Datenexport / Import über individuelle Schnittstellen 3. Schnittstelle zu Zeiterfassungssystemen
Auf welcher technischen Plattform setzen Sie Ihr System ein?
Einsatz im Intranet und Internet, Installation auf jedem J2EE Server, z.B.: IBM
WebSphere, diverse Betriebssysteme, u.a.:
Windows, AIX, HP/UX, Solaris
eGECKO läuft sowohl im Client-Server-Betrieb als auch im Intra-/ Internet.
Client-Server, Betriebssystem Windows,
Browsergestützte Module z.B. für Zeiterfassung vorhanden, individuelle Oberflächen auf
Anfrage realisierbar
Funktionen
Welche Funktionen
stellt Ihr System zur
Verfügung?“
Employee Self Service, Personalberichterstattung, Cognos 8 HCM deckt die vollständige Palette an Business IntelligenceFunktionen ab (Query, Reporting, Dashboarding, Scorecards, Event Management,
Analyse) sowie diverse Planungsprozesse
(z.B. Personalplanung und Personalkostenplanung).
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-,
versetzung und Austritt, Laufbahnplanung, Lohn & Gehalt, Individuelle
Personalentwicklungsplanung, Entgeltermittlung, Personalberichterstattung,
Bewerbungsmanagement, Ressourcenmanagement, Azubiverwaltung, Fortbildungsmanagement etc.
Personalauswahl, Zeiterfassung, Personalberichterstattung, Personaleinsatzplanung
(Anwesenheits- und Abwesenheitsplanung
(Urlaub / Schulungen / Krankheit / Dienste
außer Haus)
Besteht die Möglichkeit
eine projektbezogene
Personalplanung im System durchzuführen?
Cognos 8 HCM enthält eine skalierbare
Lösung mit einem modularen Ansatz für
alle Planungsarten, somit auch für die
projektbezogene Personalplanung. Die
Planungseingabe kann auf allen Ebenen
und in allen Richtungen erfolgen.
Nein, ist in Planung bzw. auf Anfrage
- vgl. eGECKO Projektmanagement/
Controlling.
ja, z.B. auf Basis von Kostenstellen oder projektbezogenen Arbeitsbereichen
Können projekt- bzw.
tätigkeitsbezogene
Anforderungsprofile
mit im System hinterlegten Qualifikationsprofilen der Mitarbeiter abgeglichen
werden?
Durch Cognos 8 HCM können die vorhandenen Daten und Anwendungen
sinnvoll für optimale Besetzungen der
Positionen oder einen Abgleich der
Anforderungsprofile mit Qualifikationsprofilen genutzt werden.
eGECKO ermöglicht Skillprofile zu hinterlegen + mit Mitarbeiterqualifikationen
abzugleichen sowie Netto-Brutto-Hochrechnung der Löhne & Gehälter zur Personalkostenplanung z.B. zur Simulation von
Entgelterhöhungen vorzunehmen.
ja, Unterscheidung bzw. Auswahl ist nach
Mitarbeitertyp, zulässigen Arbeitsbereichen und
nach individuell definierbaren Mitarbeitergruppen (Professional Version) möglich
Welche Schnittstellen
bietet Ihr System zu
Fremdsystemen?
Cognos 8 erlaubt die Integration von
Daten aus einer Vielzahl von Datenquellen, z.B. ERP Systeme, Datenbanken, OLAP Provider.
eGECKO bietet eine Universalschnittstelle
zu beliebigen Systemen
Import aus Zeiterfassungslösungen über optionale Schnittstelle, Export über Excelexport.
Weitere individuelle Import oder Export Module
sind auf Anfrage realisierbar
Besteht die Möglichkeit, auf das System
über das Internet zuzugreifen?
Die Anwendung kann über einen WebBrowser aufgerufen werden, die Zugriffe
erfolgen über das Intra- und Internet.
Ja, eGECKO ist zu 100 % web-fähig, d.h.
die Applikationen können direkt aus dem
Browser gestartet werden. Ein eigener
Web-Client ist hierzu nicht notwendig.
Je nach eingesetzten Modulen ja, z.B. Webclient für die Zeiterfassung, weitere Weblösungen
auf Anfrage realisierbar
Welchen Schutz für
hochsensible Personaldaten bietet das
System?
Die Personaldaten sind über mehrere
Ebenen geschützt. Der Zugriff auf Berichte
und Daten ist nur für erfolgreich authentifizierte Anwender erlaubt. Daten können
mit bis zu 168 bit starken Algorithmen
verschlüsselt werden.
Der Schutz der Daten erfolgt parallel auf
Benutzer- als auch auf Datensatzebene
und greift bis auf Feldebene. Darüber
hinaus besteht die Möglichkeit individuell,
Bildschirmasken in eGECKO anzupassen.
Windows Benutzer Authentifizierung, bei
Webclient: z.B. Benutzerauthentifizierung und
SSL Verschlüsselung
50
ERP Management 4 (2008) 4
S. Eggert: Aktuelle Funktionen von Personalinformationssystemen – 30 Systeme im Vergleich
Exact Software Dt. GmbH
www.exactsoftware.de
kontakt@exactsoftware.de
Freudenberg IT
www.freudenberg-it.com
info@freudenberg-it.de
gbo datacomp GmbH
www.gbo-datacomp.de
a.probst@gbo-datacomp.de
HRworks GmbH
www.hrworks.de
kontakt@hrworks.de
Infoniqa HR Solutions GmbH
www.infoniqa.com
christoph.clemens@infoniqa.com
Exact Synergy HRM
Adicom Software Suite
bisoft PZE
HRworks
engage!
Eigenständige Lösung
Eigenständige Lösung
Eigenständige Lösung
Modul, siehe Funktionen
Eigenständige Lösung
Mit einer offenen XMLSchnittstelle für Datenimport
und -export
eigener softwareunabhängiger Integration-Gateway
Schnittstelle
k.A.
durch Adapter zum jeweiligen Payroll-System
Die webbasierte Software
setzt in allen Bereichen auf
modernste Microsoft-Technologien auf
MS-SQL, Oracle, WebClient verteilte Systeme
mit Citrix
Client Server, SQL
SaaS-Prinzip über Internet/Intranet. Installation auf Server clientseitig über Standardbrowser:MS
Internet Explorer 6.0, 7.0 (empfohlen), Firefox 1.5, 2.0. Die Clients
laufen auf allen Plattformen, für
die Browser einer aktuellen Version
verfügbar sind, wie zum Beispiel
Windows9x, Windows ME, Windows NT/2000/XP, Linux, Macintosh und diverse Unix-Derivate.
Web-Basierende Software, Plattform- und Datenhaltungsneutral,
datenbankunabhängig
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-, versetzung und
Austritt, Employee Self Service,
Personalberichterstattung, Bewerbungsmanagement, R-Portal,
Urlaubsverwaltung, Reisekostenmanagement
„Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-,
versetzung und Austritt,
Employee Self Service,
Zeiterfassung, Personalberichterstattung,
Personaleinsatzplanung in
verschiedenen Branchen
Web-Client“
Zeiterfassung
Employee Self Service, Reisekostenabrechnung, Travelmanagement, Abwesenheitsverwaltung,
Sachmittelverwaltung, Personalinformation
Mitarbeitereinstellung-, versetzung
und Austritt, Laufbahnplanung,
Individuelle Personalentwicklungsplanung, Employee Self
Service, Personalberichterstattung,
Bewerbungsmanagement, OnlineJobbörse, Seminarmanagement,
e_Learning, Blended Lerning, Assessmentlösungen
Nein
ja, Produkte: „Grafische
Stecktafel“ mit Auftragsbezug, Arbeitsplatz und
Schichtbezug, „StundenPEP“ mit Bezug auf freie
Bedarfe und minutengenaue Einplanung
Nein
Nein
Nein
Ja, über projektspezifische
Kompetenzen
ja, inklusive Priorisierung
und Berücksichtigung der
Gültigkeit der Qualifikationen sowie Gruppierung von Qualifikationen
Ja
Nein
ja, Qualimatrix
Exact.LohnXL/XXL, Exact Globe,
per XML auch zu Fremdsystemen
anforderungsindividuell
Lohnprogramme, ERP
ASCI II, XML, HTML
über Standard-Adapter Schnittstellen
zu diversen Payroll-Systemen sowie
diversen DMS-Systemen
Ja
ja, im Kernmodul „Personalzeitwirtschaft“,
dadurch auch als ESS
einsetzbar.
Bedingt
SaaS-Prinzip über Internet/Intranet.
Installation auf Server oder Miete
nach dem Saas Prinzip (früher:
ASP), clientseitig über Standardbrowser.
JA, engage! ist 100% webbasierend
(Explorer, Mozilla Firefox)
Sicherheitsstufe und Rolle
bestimmen, welche Informationen wem zur Verfügung stehen. Die Festlegung von Rollen
macht die Verwaltung von
Zugriffsrechten und Zuständigkeiten wesentlich flexibler
und bietet maximalen Schutz.
Berechtigungskonzept
basiert auf Rollen, User,
Passwort, Mandantentrennung, Zeitablauf der
Passwortgültigkeit
Rechteverwaltung
SSL-Verschlüsselung, Benutzer Authentifizierung
neben den technischen Möglichekeiten über Firewall etc einen
3-stufiger Zugriffsschutz je User auf
Basis der Organisationseinheiten,
Rolle im System und Rechte bis auf
Feldebene
© GITO-Verlag
51
Recherche
Unternehmen:
URL:
E-Mail:
MESONIC Software GmbH
www.mesonic.com
info@mesonic.com
MPDV Mikrolab GmbH
www.mpdv.de
info@mpdv.de
Oracle
www.oracle.de
michael.mueller@oracle.com
P&I AG
www.pi-ag.com
info@pi-ag.com
Personalinformationssystem
WINLine CRM Go! HR
MES HYDRA®
PeopleSoft Human Capital Managment
P&I HCM
Ist Ihr Personalinformationssystem ein
Modul Ihres ERP-Systems oder eine eigenständige Lösung?
Das PIS kann zusammen mit
dem Modul WINLine LOHN
eingesetzt werden. Ergänzend
sind diese Module vollständig
in die ERP-Lösung WINLine
integrierbar, können aber auch
ohne ERP-System eingesetzt
werden.
Ein Modul des Manufacturing Execution Systems (MES) HYDRA®
Bestandteil eines ERP jedoch
standalone lauffähig
P&I HCM ist integriert in das Komplettsystem P&I LOGA
Bei Stand-Alone
Systemen: Wie integrieren Sie Ihr System
in bereits vorhandene
ERP-Umgebungen der
Unternehmen?
k.A.
Durch (zertifizierte)
Standardschnittstellen.
Durch Verwendung von Standardintegrationstechnologien
wie XML, Webservices und APIs
k.A.
Auf welcher technischen Plattform setzen Sie Ihr System ein?
Das System ist sowohl über
Intra- und Internet verfügbar, als
Client-/Server- oder als browserbasierende Lösung.
Client-Server oder als
browserbasierte Version
im Intranet / Internet
Reine Webanwendung mit
4-tier System bestehend aus
Datenbank, Applikationsserver,
Webserver und Browserclient.
OS: Windows, Linux und Unix,
DBMS: SQL-Server, DB/2, Oracle
Client-u. Terminal Server, Intrau.Internet, WIN 2003,XP,VIESTA/UNIX/
LINUX/OS\400 DB:Oracle,IBM DB2,SQL
Server,SQLBase
Funktionen
Welche Funktionen
stellt Ihr System zur
Verfügung?“
Mitarbeitereinstellung-, versetzung und Austritt, Lohn
& Gehalt, Entgeltermittlung,
Employee Self Service, Zeiterfassung, Personalberichterstattung,
Seminarmanagement, Abwesenheitsmanagement, digitale
Personalakte
Entgeltermittlung,
Zeiterfassung, Personaleinsatzplanung,
Fehlzeitenplanung, Leistungslohnermittlung,
Zutrittskontrolle
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-, versetzung und
Austritt, Laufbahnplanung,
Lohn & Gehalt, Individuelle
Personalentwicklungsplanung,
Entgeltermittlung, Employee
Self Service, Zeiterfassung, Personalberichterstattung, Bewerbungsmanagement; Enterprise
Learning Management, HR
Helpdesk, Talentmanagement,
etc.
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-, versetzung und Austritt,
Laufbahnplanung, Lohn & Gehalt,
Individuelle Personalentwicklungsplanung, Entgeltermittlung, Employee
Self Service, Zeiterfassung, Personalberichterstattung, Bewerbungsmanagement, Seminarverwaltung
Besteht die Möglichkeit
eine projektbezogene
Personalplanung im System durchzuführen?
Nein, derzeit besteht diese
Möglichkeit nicht.
Ja
Ja, hierfür bieten wir mit Enter- Ja, Projekt-, Abteilungs- oder Kostenprise Service Automation (ESA) stellenbezogen
ein eigenständiges umfassendes
Modul an.
Können projekt- bzw.
tätigkeitsbezogene
Anforderungsprofile
mit im System hinterlegten Qualifikationsprofilen der Mitarbeiter abgeglichen
werden?
Qualifikationsmerkmale je
Mitarbeiter können derzeit im
System hinterlegt werden. Es
ist jedoch bis dato im System
noch keine Abgleich mit projekt- oder tätigkeitsbezogenen
Anforderungsprofilen möglich.
Ja
Ja, Standardfunktionalität des
Modules ESA
Anforderungsprofile Stellen- und Personen bezogen, Abgleich möglich, Qualifikationen auch in Personalplanung
Welche Schnittstellen
bietet Ihr System zu
Fremdsystemen?
DMS, CMS, CRM, ERP, PPS von
MESONIC.
z.B. zur Übergabe von
persönlichen Daten aus
der Fehlzeitenplanung
an CRM-Systeme und
MS-Outlook
Sämtliche modernen Standardschnittstellen wie XML und Webservices, aber auch APIs (C/C++,
Java und DLL) oder konditionales
Batch.
Schnittstellen zur FIBU / Kostenrechnung, SOAP Service
Besteht die Möglichkeit, auf das System
über das Internet zuzugreifen?
Ja, das System ist browserbasiert einsetzbar, so dass
auch über Webclients Zugriff
besteht.
Ja
Ja, das System ist als reine
Webanwendung konzipiert.
über P&I HCM
Welchen Schutz für
hochsensible Personaldaten bietet das
System?
Es bestehen Berechtigungsstufen, die den Zugriff auf sensible
Mitarbeiterdaten regeln. Bei der
Verwendung der browser-gesteuerten Version sorgen Firewalls
und Authentifizierungsabfragen
für umfassenden Schutz vor
Missbrauch.
Verschlüsselung, mehrstufiges Berechtigungskonzept
Integration in Identity Management Systeme (IDM), Kompatibel
zu LDAP, Passwortverschlüsselung, Traffic-Verschlüsselung,
Trusted-OS-Kompatibel, Firewall- und Proxy-Support (DMZ
kompatibel)
Benutzer Authentifizierung, DES Verschlüsselung
52
ERP Management 4 (2008) 4
S. Eggert: Aktuelle Funktionen von Personalinformationssystemen – 30 Systeme im Vergleich
p-manent consulting GmbH
www.p-manent.de
lk@p-manent.de
perbit Software GmbH
www.perbit.de
ghampel@perbit.de
pesycon KG
www.pesycon.de
t.saewert@pesycon.de
Qurius Deutschland GmbH
www.qurius.de
s.wolpers@qurius.com
Persis
perbit.views
persis
Q-PZE
Eigenständige Lösung
eigenständige Lösung über Schnittstellen integrierbar
Eigenständige Lösung
ist in beiden Varianten auslieferbar
Die Einbindung vorhandener Umgebungen geschieht in Persis über
diverse Schnittstellen, die jeweils auf
das Unternehmen zugeschnitten sind.
Je nach Bedarf ist hier verschiedenes
möglich.
k.A.
persis ist vollständig webbasiert,
verschiedene Möglichkeiten, je nach
ERP-System und Datenbank
über eine eigenentwickelte LogistikSchnittstelle, die Q-PZE an Infor ERP LN
oder Microsoft Dynamics AX anbindet
Persis läuft komplett über Internet.
Es wird von allen gängigen Browsern
unterstützt. Basis ist eine plattformunabhängige Java-2-Plattform
unter Nutzung von SQL Datenbanken.
Microsoft SQL Server/MSDE, Oracle,
Employee-Self-Service, Management-SelfService, Internet-Explorer, Windows Vista,
XP, Client-Server
Browser, Apache Tomcat, Java, SQLDatenbanken, Linux/Windows
Client-Server, Unix-Derivate, Windows
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-, versetzung und Austritt,
Laufbahnplanung. Individuelle Personalentwicklungsplanung, Employee
Self Service, Personalberichterstattung,
Bewerbungsmanagement, Ideenmanagement, Ausbildungsmanagement,
Kompetenzmanagement, Weiterbildungsmanagement und andere
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-,
versetzung und Austritt, Laufbahnplanung. Individuelle Personalentwicklungsplanung, Employee Self Service,
Personalberichterstattung, Bewerbungsmanagement, E-Recruiting, elektronische
Personalakte, Talentmanagement, Zielvereinbarungen, Potenzialanalyseverfahren,
Skill- und Kompetenzmanagement, Personalkostenplanung- und -controlling
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-, versetzung und
Austritt, Laufbahnplanung.
Individuelle Personalentwicklungsplanung, Employee Self Service, Personalberichterstattung,
Bewerbungsmanagement, Ideenmanagement, Weiterbildung,
Ausbildung, Personalentwicklung,
Stellenmanagement, Manager
Self Service, Kompetenzmanagement
Zeiterfassung
Eine projektbezogene Personalplanung
ist nur eingeschränkt möglich.
Ja
Ja
Nein
Ein Profilabgleich der Qualifikationen der Mitarbeiter mit den
Anforderungen der Tätigkeiten ist
mit Persis möglich. Dieser Abgleich
lässt sich auch graphisch darstellen.
Auch dies ist auf die Bedürfnisse des
Unternehmens angepasst.
ja, über Profilabgleich und frei definierbare Suchkriterien
Ja
Tätigkeitsbezogene Anforderungspofile
ja, projektbezogene derzeit nein
CSV, XML
zu diversen Gehaltsprogrammen (z.B.,
Paisy, Loga Datev), Zeitwirtschaftssystemen, DMS (Saperion, Easy-Archiv,
Docuware), ASCII, XML
DMS, L/G-Abrechnung, Zeitwirtschaft, Zutrittskontrolle, ERP
zu BDE, CRM, Lohn-und Gehalt, CAQ
Persis ist über das Internet zugreifbar.
ja, Employee Self Service, Führungskräfte, Sachbearbeiter, Onlinebewerbungen
Ja
Nein
Durch Loggindaten und einer Rollen
und Rechte Verteilung ist der Zugriff
auf die Daten Personenspezifisch
angepasst. Des weiteren kann die
Löschung bzw. Verwahrung der
Daten angepasst werden an die
Bedürfnisse und das Sicherheitskonzept der Unternehmen.
Benutzerverwaltung mit Sperren bis auf
Feldebene und Benutzerfilter, verschlüsselte
Leitungen, Single Sign-On
Verschlüsselung, Authentifizierung
Benutzer-Authentifizierung, Einschränkung auf Lese- und/oder Schreibzugriff,
Einschränkung des Zugriffs nur auf festzulegende Mitarbeitergruppen
© GITO-Verlag
53
Recherche
Unternehmen:
URL:
E-Mail:
s+p Software und Consulting AG
www.spag-personal.de
info@spag-personal.de
Sage Software GmbH & Co. KG
www.sage.de
info@sage.de
SAP AG
www.sap.com
melanie.zebisch@sap.com
Personalinformationssystem
s+p Personalwirtschaft
Sage Personalwirtschaft
SAP ERP HCM - Human Capital Management
Ist Ihr Personalinformationssystem
ein Modul Ihres
ERP-Systems oder
eine eigenständige
Lösung?
s+p Personalwirtschaft ist ein integriertes HR-System
Sage Personalwirtschaft ist ein integriertes
HR-System.
Teil des ERP Systems
Bei Stand-Alone
Systemen: Wie
integrieren Sie Ihr
System in bereits
vorhandene ERPUmgebungen der
Unternehmen?
Eine Integration in Fremdlösungen wird
mit dem s+p SDAM (Standarddatenaustauschmodul) geschaffen, ohne dass
individuelle Schnittstellen notwendig sind.
Standardschnittstellen sind jedoch ebenso
verfügbar.
Eine Integration in Fremdlösungen wird mit dem
Sage SDAM (Standarddatenaustauschmodul)
geschaffen, ohne dass individuelle Schnittstellen
notwendig sind. Standardschnittstellen sind jedoch ebenso verfügbar.
k.A.
Auf welcher technischen Plattform
setzen Sie Ihr System ein?
Client-Server-Betriebssystem: WIN 2000,
2003, XP, Vista; SQL-Server 2000, 2005. IE 6
und 7 für browserbasiertes Mitarbeiter Portal
sowie Online-Bewerbertool.
Client-Server-Betriebssystem: WIN 2000, 2003,
XP, Vista; SQL-Server 2000, 2005 IE 6 und 7 für
browserbasiertes Mitarbeiter Portal (Self-Service)
sowie Online-Bewerbertool.
Basiert auf der SAP eigenen Platform SAP
Netweaver
Funktionen
Welche Funktionen
stellt Ihr System zur
Verfügung?“
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung;
-versetzung, -austritt, Lohn- und Gehalt,
Laufbahnplanung, Individuelle Personalentwicklungsplanung, Entgeltermittlung,
Employee Self Service, Zeiterfassung,
Personalberichterstattung, Bewerbungsmanagement, Weiterbildungsmanagement, Reisekosten, Mitarbeiterbeurteilung, Zielvereinbarungen, Personalkostenplanung, Azubiverwaltung, etc.
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung;
-versetzung, -austritt, Lohn- und Gehalt,
Laufbahnplanung, Individuelle Personalentwicklungsplanung, Entgeltermittlung, Employee Self Service, Zeiterfassung, Personalberichterstattung, Bewerbungsmanagement,
Weiterbildungsmanagement, Reisekosten,
Mitarbeiterbeurteilung, Zielvereinbarungen,
Personalkostenplanung, Azubiverwaltung,
etc.
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung;
-versetzung, -austritt, Lohn- und Gehalt,
Laufbahnplanung, Individuelle Personalentwicklungsplanung, Entgeltermittlung,
Employee Self Service, Zeiterfassung,
Personalberichterstattung, BewerbungsManagement, Nachfolgeplanung, Employee Interaction Center, Performancemanagement, Global Employees, BI-Analytics für HCM, Personalumsatzplanung,
Enterprise Compensation Management,
HCM Processes & Forms
Besteht die Möglichkeit eine projektbezogene Personalplanung
im System durchzuführen?
Über einen Planungskalender können
verschiedene Einsatzszenarien geplant
werden. Über die Personalkostenplanung
ist es möglich projektbezogen Personalkosten hochzurechnen.
Über einen Planungskalender können verschiedene Einsatzszenarien geplant werden. Über
die Personalkostenplanung ist es möglich, projektbezogen Personalkosten hochzurechnen.
Ja. C-Project Integration zu SAP HCM
Stammdaten und Projektstundenerfassung bzw. Abgleich zur Zeitwirtschaft
Können projektbzw. tätigkeitsbezogene Anforderungsprofile mit im
System hinterlegten
Qualifikationsprofilen der Mitarbeiter
abgeglichen werden?
Es besteht die Möglichkeit einen Abgleich des Anforderungsprofils der Projektposition mit dem Qualifikationsprofil
des Mitarbeiters durchzuführen. Ergebnis ist eine Ranking-Liste.
Es besteht die Möglichkeit einen Abgleich des
Anforderungsprofils der Projektposition mit dem
Qualifikationsprofil des Mitarbeiters durchzuführen. Ergebnis ist eine Ranking-Liste.
Ja. Qualifikationskatalog und talentrelevante Folgeprozesse
Welche Schnittstellen bietet Ihr System
zu Fremdsystemen?
Schnittstellen zu über 200 Rechnungswesen-Programmen. DMS Systeme z.B.
Easy Proxess, AC Archive, XML-Schnittstellen.
Schnittstellen zu über 200 RechnungswesenProgrammen. DMS Systeme z.B. Easy Proxess,
AC Archive, XML-Schnittstellen.
Auf Basis von SAP Netweaver und der Integration zu anderen SAP Modulen existieren
umfangreiche Integrationsszenarien und
Schnittstellen
Besteht die Möglichkeit, auf das System über das Internet zuzugreifen?
Urlaub und Fehlzeiten / Reisen und vieles
mehr können inkl. Genehmigungswesen
im Web bearbeitet werden
Urlaub und Fehlzeiten / Reisen und vieles mehr
können inkl. Genehmigungswesen im Web
bearbeitet werden
Ja. UI-Strategie, Portal, Browserzugriffe,
Adobe,-Netweaver BC
Welchen Schutz für
hochsensible Personaldaten bietet das
System?
Vergabe von Zugriffsberechtigungen, Authentifizierungsverfahren über die Domäne
oder aber SQL, Verschlüsselte Passwörter,
Zugriffssteuerung über SQL Server
Vergabe von Zugriffsberechtigungen, Authentifizierungsverfahren über die Domäne oder aber
SQL, Verschlüsselte Passwörter, Zugriffssteuerung über SQL Server
Verschlüsselung, Brerechtigungskonzept,
4-Augenprinzip, eigene Verschlüsselungsmethoden (SNC-Secure-Network-Communication)
54
ERP Management 4 (2008) 4
S. Eggert: Aktuelle Funktionen von Personalinformationssystemen – 30 Systeme im Vergleich
SBS Software GmbH
www.sbs-software.de
h.sterrer@sbs-software.de
Schilling Software GmbH
www.schilling4u.com
welcome@schilling4u.com
SoftENGINE GmbH
www.softengine.de
corinna.mueller@softengine.de
StepStone Solutions GmbH
www.stepstonesolutions.de
de@stepstonesolutions.com
SBS iPersonal
Schilling Personal TOPAS
BüroWARE HR
StepStone Total Talent Management
Beides möglich.
Stand-alone Lösung, die in Verbindung mit beliebigen ERP-System
einsetzbar ist. Integrationen mit
verschiedenen ERP-Systemen vorhanden, z.B. mit SoftM Suite.
Modul der ERP-Lösung BüroWARE
Basismodul unserer Total Talent Management-Software.
Über eine vorhandene Schnittstelle,
möglichst mit gleichzeitigem Einsatz
von SBS Lohn plus® für die Lohn & Gehaltsabrechnung und Entgeltermittlung
aber auch mit der Zeiterfassung über
ein Partnermodell
Über Standardschnittstellen.
exteren Syteme: via Schnittstelle müssen
die Daten in eine bestimmte Datei exportiert werden
Wir haben Schnittstellen zu den meisten HRIS. Unsere Zertifizierungen:
HR-XML Consortium Certified, SAP
Certified Integration, Powered by SAP
NetWeaver.
Microsoft SQL Server/MSDE, Oracle,
Employee-Self-Service, ManagementSelf-Service, Internet-Explorer, Windows Vista, XP, Client-Server,
Serverplattform: IBM System i mit
Betriebssystem i5/OS bzw. IBM i
(neuer Name)
Client-Server, Windows Betriebssystem,
Terminalserver, Citrixserver etc.
Unsere Lösung ist Web basiert und kann
auf Microsoft basierten Servern und
Betriebssystemen eingesetzt werden.
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung; -versetzung, -austritt,
Laufbahnplanung, Individuelle Personalentwicklungsplanung, Employee
Self Service, Personalberichterstattung,
Bewerbungsmanagement, E-Recruiting, elektronische Personalakte, Talentmanagement, Zielvereinbarungen,
Potenzialanalyseverfahren, Skill- und
Kompetenzmanagement, Personalkostenplanung- und -controlling
Mitarbeitereinstellung; -versetzung,
-austritt, Lohn- und Gehalt, Entgeltermittlung, Zeiterfassung, Personalberichterstattung, Bewerbungs-Management, Personalkostenplanung
Mitarbeitereinstellung-, versetzung und
Austritt, Lohn und Gehalt, Entgeltermittlung, Zeiterfassung, Personalberichterstattung, Bewerbungsmanagement
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung; -versetzung, -austritt,
Laufbahnplanung, Individuelle Personalentwicklungsplanung, Entgeltermittlung, Employee Self Service, Personalberichterstattung, Bewerbungsmanagement, Nachfolgeplanung,
360-Grad-Feedback, Performance
Management, Skill Management
Ja
Nein
Nein, nur Bewerberverwaltung
Ja
ja, über Profilabgleich und frei definierbare Suchkriterien
Nein
Nein
Ja
Natürlich zum hauseigenen Entgeltabrechnungssystem SBS Lohn plus® (Lohn
& Gehalt) wie zu diversen anderen
Systemen (z.B., Paisy, Loga Datev), Zeitwirtschaftssystemen, DMS (Saperion,
Easy-Archiv, Docuware), ASCII, XML
DMS
definierbare Ascii-Schnittstelle
Unsere Lösung hat Schnittstellen mit
den meisten HRIS, z. B. Oracle, SAP,
PeopleSoft, ADP etc.
ja, Employee Self Service, Führungskräfte, Sachbearbeiter, Onlinebewerbungen
Ja
Nein
Ja, da 100 % Web technology.
Benutzerverwaltung mit Sperren bis auf
Feldebene und Benutzerfilter, verschlüsselte Leitungen, Single Sign-On
Zugriffsberechtigung auf Benutzer- und Datenbankebene
Codierung der Dateien, bedienerbezogenes
Passwort für Login des Moduls und erneute
Passwortabfrage bei Start des Lohnes.
Die Kommunikation mit dem Server
wird mit mind. 128-bit (SSL) verschlüsselt. Für die Authentifizierung
werden Smart-Cards oder Tokens
eingesetzt. Intern können Lese- und
Schreibrechte geregelt werden.
© GITO-Verlag
55
Recherche
Unternehmen:
URL:
E-Mail:
TDS HR Services & Solutions GmbH
www.tds.de
Sonja.Schmeller@tds.de
tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft
mbH
www.tisoware.com
info@tisoware.com
VEDA GmbH / w&r Informationssysteme AG
www.veda.net
ralf.sterck@veda.net
Personalinformationssystem
TDS-Personal
Persis Personalmanagementsoftware und
CSS Personalwirtschaft
VEDA HR Manager
Ist Ihr Personalinformationssystem ein
Modul Ihres ERP-Systems oder eine eigenständige Lösung?
Eigenständige Lösung
Die Partnerlösungen von CSS und Persis
sind in tisoware integriert.
Modulare Lösungen, die in Kombination oder
als Stand-Alone-System eingesetzt werden
können.
Bei Stand-Alone
Systemen: Wie integrieren Sie Ihr System
in bereits vorhandene
ERP-Umgebungen der
Unternehmen?
über eine Schnittstelle
Die Partnerlösungen werden in Verbindung
mit tisoware auch in ERP-Umgebungen
eingebunden.
Verwendung unterschiedlicher Integrationstechniken je nach Bedarf bspw. Schnittstellen
oder Webservices.
Auf welcher technischen Plattform setzen Sie Ihr System ein?
mind. Windows XP, Windows SQL Server,
Windows 2003 Server, Oracle, Linux SLES
10, RedHat Linux Server
Client-Server-Lösung sowie Intra- bzw.
Internet. Die Datenbanken Oracle, MSSQL-Server und IBM Informix, Microsoft
Internet-Information-Server sowie Apache/
Tomcat, Terminalserver und Citrix werden
unterstützt
Client-Server Anwendung mit optionaler
Webanbindung mit @web für Intra- / Internet. Datenbanken: Oracle, MS SQL, DB2
Funktionen
Welche Funktionen
stellt Ihr System zur
Verfügung?“
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-,
versetzung und Austritt, Lohn und Gehalt,
Laufbahnplanung. Individuelle Personalentwicklungsplanung, Entgeltermittlung,
Employee Self Service, Zeiterfassung,
Personalberichterstattung, Bewerbungsmanagement, Personalkostenplanung,
Organisationsmanagement, Reisekosten,
Zeitwirtschaft, Portal
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung-, versetzung und Austritt, Lohn und
Gehalt, Laufbahnplanung. Individuelle
Personalentwicklungsplanung, Entgeltermittlung, Employee Self Service,
Zeiterfassung, Personalberichterstattung,
Bewerbungsmanagement, Projektcontrolling
Personalauswahl, Mitarbeitereinstellung;
-versetzung, -austritt, Lohn und Gehalt,
Laufbahnplanung, Individuelle Personalentwicklungsplanung, Entgeltermittlung,
Employee Self Service, Zeiterfassung,
Personalberichterstattung, Bewerbungsmanagement, Auszubildendenmanagement,
Seminarmanagement, Mitarbeiterverwaltung,
Stellenbewirtschaftung, Personalkostenplanung, Terminmanagment, Korrespondenzmanagement, Controlling, Onlinebefragung,
Zutrittskontrolle und Besucherverwaltung,
Zeitkonten, Personaleinsatzplanung
Besteht die Möglichkeit
eine projektbezogene
Personalplanung im System durchzuführen?
Ja, durch das Organisationsmanagement (Stellenplan)
Ja. Mit tisoware.PEP zur elektronischen
Personaleinsatzplanung ist eine projektbezogene Personaleinsatzplanung und
-auswertung einfach und übersichtlich
möglich.
Eine Planung in Bezug auf erforderliche
Kompetenzen sowie verfügbare Kapazitäten
ist möglich.
Können projekt- bzw.
tätigkeitsbezogene
Anforderungsprofile
mit im System hinterlegten Qualifikationsprofilen der Mitarbeiter abgeglichen
werden?
Ja, wir können den Mitarbeitern Qualifikationsprofile und den Stellen Anforderungsprofile zuordnen und diese
über eine Rankingliste auswerten.
Ja. Innerhalb des Personalstammes von
tisoware lassen sich pro Mitarbeiter die
Qualifikationen hinterlegen. In der Personaleinsatzplanung werden diese selektiert
und berücksichtigt.
Ein Matching bezogen auf Anforderungsprofile
ist ebenso möglich wie die Suche nach individuell zusammengestellten Profilen.
Welche Schnittstellen
bietet Ihr System zu
Fremdsystemen?
DMS, FiBu, Zeiterfassung, Dienstplan,
MIS
Ja, beispielsweise zu HR- oder ERP-Lösungen.
Offene Schnittstelle zu DMS-Systemen, VEDA
HR Manager offene Schnittstelle zu allen
gängigen Entgelt und Zeitwirtschaftssystemen,
VEDA HR Entgelt offene Schnittstelle zu allen
gängigen Fiben.
Besteht die Möglichkeit, auf das System
über das Internet zuzugreifen?
Ja
Ja. Integration des Personalinformationssystems in tisoware.WEB als Mitarbeiterund Managerportal.
Zu den Modulen von VEDA HR Manager
werden Webmodule für den Zugriff über das
Internet angeboten.
Welchen Schutz für
hochsensible Personaldaten bietet das
System?
Verschlüsselt in einer relationalen Datenbank, User-Zugriff über Rollendefinition
tisoware bietet verschiedene Schutzmechanismen an, u.a. Zugriffsschutz über
Benutzerberechtigungen. Weitere Details
gerne auf Anfrage.
Separates Modul zur Berechtigungssteuerung,
das ausschließlich vom Administrator bedient
wird. Verwaltung einzelner Benutzer, die auch
zu Gruppen zusammen gefasst werden können.
Berechtigungen bis auf Feldebene möglich.
Verschlüsselung möglich.
56
ERP Management 4 (2008) 4
Herunterladen