Vegetarismus (IB) 2

Werbung
Fachtheorie
Klasse: NKO 1
Datum:
Seite:
Vegetarismus
BBS 2 Hannover, Leonard & Holtz
Vegetarismus ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche Kostformen. Alle haben gemeinsam, dass sie
auf Nahrungsmittel von toten Tieren (also Fleisch und Wurst) verzichten.
Die Gründe für vegetarische Ernährung ist sehr unterschiedlich.
Moralische Aspekte
Nach derzeitigem wissenschaftlichen Erkenntnisstand ist zumindest ein Teil der Tierarten mit nicht
unerheblicher Intelligenz ausgestattet und fähig, Schmerz zu empfinden. Die moralische Motivation für
Vegetarier ist mit dem Willen verbunden, Tiere vor Leid zu bewahren - Leid durch eine nicht artgerechte
Tierhaltung, oder Leid durch den Akt des Tötens an sich.
Glaubensaspekte
Viele Vegetarier sind dies aus Glaubensgründen. Gläubige Muslime und Juden essen kein
Schweinefleisch, das Fleisch anderer Tierarten hingegen ist laut ihrem religiösen Codex erlaubt.
Gesundheitliche Aspekte
Für manche Vegetarier steht der gesundheitliche Aspekt als Motivation im Vordergrund. Sie hoffen,
durch den Verzicht auf Fleisch weniger Kalorien zu sich zu nehmen und so leichter ihr Gewicht zu
halten. Andere sehen die Risiken fett- und cholesterinreicher Nahrung und versuchen, sie durch
vegetarische Ernährung zu mindern. Zudem wir eine übermäßige Eiweißzufuhr (z.B. durch Fleisch) mit
der Entstehung von Gicht in Verbindung gebracht.
Die zwangsläufig intensivere Auseinandersetzung mit der Nahrung, die häufiger selbst zubereiteten
Speisen und der höhere Anteil an frischem Gemüse, Obst und Kohlenhydraten gelten als Grund für
eine oftmals gesündere Ernährung bei Vegetariern (Ballaststoffe, Vitamine etc.).
Global-ökonomische Aspekte
Vor allem in den 70-er und 80-er Jahren des 20. Jahrhunderts, aber auch bis heute wurden und werden
Kleinbauern in Entwicklungsländern gedrängt, Futtermittel für die Massenviehhaltung der
Industrieländer anzubauen, statt die Selbstversorgung sicherzustellen. Zudem sind zur Erzeugung von
1 Joule eines tierischen Lebensmitteln durchschnittlich 7 Joule aus normalerweise pflanzlichen
Futtermitteln aufzubringen. Der „Veredlungsprozess“ von der Pflanze zum
tierischen Produkt kostet also Energie, die letztlich der menschliche Ernährung
verloren geht.
Formen des Vegetarismus
Hauptnahrungsmittel aller Vegetarier sind Getreide, Getreideprodukte, Gemüse und Obst. Allen
gemeinsam ist darüber hinaus der generelle Verzicht auf Fleisch. Je nachdem, ob und wenn ja welche
von Tieren stammenden Nahrungsmittel sie außerdem noch verzehren, unterscheidet man im
Wesentlichen drei Formen der vegetarischen Ernährung:
1. Ovo-lacto-Vegetarier
Sie essen kein Fleisch, wohl aber tierische Produkte wie Eier, Milch und Milchprodukte. Diese Form ist
die am weitesten verbreitete.
2. Lacto-Vegetarier
Sie essen kein Fleisch und keine Eier, wohl aber Milch und Milchprodukte.
3. Veganer
Sie lehnen den Genuss sämtlicher vom Tier stammender Lebensmittel ab, neben Fleisch, Eiern und
Milch auch Honig. Ihre Ablehnung erstreckt sich auch auf Gebrauchsgüter tierischer Herkunft (Leder,
Pelze u.ä.).
Außer den genannten Formen gibt es Spezialformen auf der Grundlage des Vegetarismus, die häufig
den Namen ihres Begründers tragen. Sie unterscheiden sich meist nur in den Anweisungen zur
Zubereitung von Nahrungsmitteln, haben aber verschiedenartige Vorstellungen von den
anzustrebenden Ernährungszielen.
Gesundheitlicher Aspekt
(Ovo-)Lacto Vegetarier
Eine Mangelerscheinung ist bei der ovo-lacto-vegetarischen Ernährung nicht zu befürchten. Sie stellt
eine vollwertige Kostform dar, immer vorausgesetzt, dass die Auswahl der Nahrungsmittel
abwechslungsreich ist.
Veganer
Die vegane Ernährungsform kann leicht zu Mangelerscheinungen führen, dabei stehen Eiweißstoffe,
Vitamin B12, Eisen und Calcium im Vordergrund.
 Bei der Versorgung allein durch pflanzliches Eiweiß ist es nötig, auf eine richtige
Kombination der eiweißreichen Nahrungsmittel zu achten, um die fehlenden biologisch
hochwertigen tiereichen Eiweißstoffe zu ersetzen.
 Die Calciumversorgung ist bei reinen Veganern ein Problem. Ohne Milch und Milchprodukte,
die ca. 60 % des Calciums liefern, ist die Zufuhr zu niedrig.
 Eisen gilt als problematischer Mineralstoff. Der Eisen aus pflanzlichen Nahrungsmittel kann
schlechter aufgenommen werden als aus tierischen. Eisen ist in pflanzlichen
Nahrungsmitteln weniger vorhanden. aus fleischhaltigen Lebensmitteln wird besser vom
Körper aufgenommen. Vollkornbrot, Hirse oder bestimmte Gemüsesorten (z.B. rote Beete,
grünes Blattgemüse) sind eisenreiche fleischlose Alternativen. Wichtig: kombiniert mit
Vitamin-C-haltigen Lebensmitteln, (z.B. Orangensaft) wird die Eisenaufnahme verbessert.
 Vitamin B12 ist überwiegend in Fleisch enthalten. Unser Körper benötigt es zum Beispiel für
die Blutbildung. Reine Veganer kommen allerdings ohne Vitamin- B12 Präparate aus der
Apotheke nicht aus.
Schwangere, Stillende, Kinder und Jugendliche haben einen besonders hohen Nährstoffbedarf und
sollten sich nicht vegan ernähren.
Unabhängig von der Kostform hat die vegetarische Kost den Vorteil, dass Vegetarier sich in der
Regel bewusster ernähren und ihre Lebensmittel gezielter einkaufen.
Quellen: Böhlhoff: Ernährungswissenschaft, Europalehrmittel;
www.vegetarierbund.de und Infoblatt der Techniker-Krankenkasse
Fachtheorie
Klasse: NKO 1
Datum:
Seite:
Fragen zum Vegetarismus
BBS 2 Hannover, Leonard & Holtz
1. Aus welchen 4 Gründen ernähren sich Menschen vegetarisch?
1. ___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
2. ___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
3. ___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
4. ___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
2. Unterscheidet die drei wesentlichen Vegetarier-Arten
tragt die drei Vegetarier-Arten in die graue Spalte ein
kreuzt an, welche Lebensmittel sie essen.(+) und welche sie nicht essen (-)
Vegetarier-Art
Fleisch
Fisch
Eier
Milch
Joghurt
3. Welche 4 Personengruppen sollten sich nicht vegan ernähren?
______________________________________________________________________
4. Beurteilt die gesundheitliche Versorgung:
tragt die 3 Vegetarier-Arten in die graue Spalte ein
kreuzt an, bei welchen Vegetariern ein Mangel auftreten kann (+) und bei welchen kein Mangel
auftreten kann (-)
Vegetarier-Art
Kohlenhydrate
Eiweiß
Fett
Vitamin B12
Eisen
Calcium
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten