Barrieren - Lebenshilfe Niederösterreich

Werbung
Wörterbuch
Barrieren
Barrieren sind Hindernisse,
die es Menschen schwer machen, etwas zu tun.
Für Menschen mit Behinderung
gibt es viel mehr Barrieren,
als für Menschen ohne Behinderung.
Wenn eine Person im Rollstuhl sitzt,
sind Stufen eine Barriere,
weil die Person nicht selbstständig
in ein Gebäude kann.
Wenn eine Person mit Lernschwierigkeiten
nicht gut lesen kann,
ist ein schwieriger Text eine Barriere,
weil die Person nicht selbstständig
zu den Informationen in dem Text kommt.
Wenn eine Person gehörlos ist,
ist eine Tondurchsage eine Barriere,
weil die Person die Tondurchsage nicht hören kann.
Wenn eine Person blind ist,
ist ein Schild oder ein Text eine Barriere,
weil die Person das nicht sehen kann.
Wenn eine Person wenig oder kein Geld verdienen kann,
ist es zum Beispiel eine Barriere,
wenn eine Ausbildung Geld kostet,
weil die Person die Ausbildung dann nicht machen kann.
Wenn eine Person nur wegen einer Behinderung
sehr wenige Möglichkeiten im Leben hat,
ist das eine Barriere,
weil diese Person nicht selbstbestimmt leben kann.
Diese Barriere gibt es nur,
weil viele Menschen glauben,
dass Menschen mit Behinderungen
nichts leisten können.
Inklusion
Inklusion heißt Einbeziehung.
Damit ist gemeint,
dass alle Menschen alle Lebensbereiche
mit gestalten können.
Man geht davon aus,
dass in unserer Gesellschaft
viele verschiedene Menschen leben.
Inklusion bedeutet,
dass alle Menschen
zu unserer Gesellschaft dazu gehören.
Jeder einzelne Mensch
soll geschätzt und anerkannt werden.
Unterschiede zwischen den Menschen
sind ganz normal.
Es ist gut,
dass es viele verschiedene Menschen gibt.
Es soll verhindert werden,
dass irgendjemand ausgeschlossen wird.
Alle Menschen müssen an allen Lebensbereichen
teilhaben können.
Intellektuelle Beeinträchtigung
Für die Lebenshilfe Niederösterreich
bedeutet der Begriff „intellektuelle Beeinträchtigung“,
dass ein Mensch zum Beispiel
nicht so gut und schnell lernen kann,
wie andere Menschen.
Es bedeutet aber auch,
dass es für diese Menschen
in unserer Gesellschaft viele Barrieren gibt.
Manchmal haben Menschen ähnliche Probleme
nach einer schweren Kopf-Verletzung
oder wenn sie alt werden.
Damit man das unterscheiden kann,
sagen wir nur dann „intellektuelle Beeinträchtigung“,
wenn ein Mensch diese Beeinträchtigung
schon als Kind hat.
Wir sagen auch dann „intellektuelle Beeinträchtigung“,
wenn ein Mensch noch andere Behinderungen hat.
Wir arbeiten nicht mit Menschen,
die nur eine Körperbehinderung oder
nur Probleme mit ihren Gefühlen haben.
Lebensqualität
Unter Lebensqualität versteht man,
wie sich ein Mensch in einer Gesellschaft fühlt.
Es geht um das Gefühl eines Menschen,
ob es ihm gut oder schlecht geht.
Es geht darum,
ob von anderen Menschen anerkannt wird,
unter welchen Bedingungen ein Mensch lebt
und welche Möglichkeiten und Ziele er hat.
Leitbild
Ein Leitbild ist eine Abhandlung,
nach welchen Grundsätzen und Ideen
eine Organisation arbeitet.
Es zeigt auch,
welche Werte für eine Organisation wichtig sind.
Es beantwortet vor allem diese 3 Fragen:
 Wer sind wir?
 Was wollen wir erreichen und was sollen wir erreichen?
 Wie geht es mit unserer Organisation weiter?
Menschenrechte
Menschenrechte sind Regeln,
die für alle Menschen auf der ganzen Welt gelten müssen.
Damit sollen die Würde
und die Rechte der Menschen bewahrt bleiben.
Die Würde eines Menschen
wird zum Beispiel verletzt,
wenn er gefoltert wird
oder keine medizinische Versorgung bekommt.
Oder wenn er nicht genug zu essen hat.
Zum Beispiel steht in den Menschenrechten:
„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde
und Rechten geboren.“
Sexuelle Orientierung
Wenn ein Mensch einen anderen Menschen
für eine sexuelle Beziehung sucht,
hat er Interesse für ein bestimmtes Geschlecht.
Das heißt sexuelle Orientierung.
Die sexuelle Orientierung kann unterschiedlich sein.
Deshalb gibt es verschiedene Namen:
Heterosexuell
Heterosexuell bedeutet,
das ein Mensch einen Menschen
des anderen Geschlechts interessant findet.
Für Frauen sind Männer interessant
und für Männer sind Frauen interessant.
Bisexuell
Bisexuell bedeutet,
dass für einen Menschen beide Geschlechter interessant sind.
Für Frauen sind Frauen und Männer interessant
und für Männer sind Frauen und Männer interessant.
Homosexuell
Homosexuell bedeutet,
dass für einen Menschen
das gleiche Geschlecht interessant ist,
das dieser Mensch selber hat.
Weil es zwei Geschlechter gibt,
gibt es auch zwei Namen dafür:
Lesbisch
Lesbisch bedeutet,
dass eine Frau andere Frauen interessant findet.
Schwul
Schwul bedeutet,
dass ein Mann andere Männer interessant findet.
UNO-Konvention
Die UNO ist ein Zusammenschluss
von fast allen Ländern der Welt.
Die UNO heißt auf Deutsch auch „Vereinte Nationen“.
„Nation“ ist ein anderer Name für „Land“.
Die UNO ist zum Beispiel dafür da,
dass alle Länder die Menschenrechte einhalten.
Die UNO hat einen Vertrag gemacht,
bei dem es um die Rechte von Menschen mit Behinderungen geht.
In dem Vertrag steht,
dass die Menschenrechte und Freiheiten
von Menschen mit Behinderungen
geschützt und eingehalten werden müssen.
Dieser Vertrag heißt
UNO-Konvention über die Rechte
von Menschen mit Behinderungen.
Herunterladen
Explore flashcards