Ja? – Dann sind Sie hier richtig! - Medizinische Hochschule Hannover

Werbung
SCHULE FÜR MEDIZINISCH-TECHNISCHE
RADIOLOGIEASSISTENTEN AN DER MHH

Interesse an einem medizinischen Beruf?

Freude am täglichen Umgang mit Menschen?

Spaß am Beherrschen hochentwickelter technischer Geräte?
Ja? – Dann sind Sie hier richtig!
Wir bieten die passende Ausbildung für einen Beruf mit Zukunft:
Medizinisch-Technische/r Radiologieassistent/in (= MTAR)
Fragen? – (Dann klicken Sie bitte hier:)

Was tue ich als MTAR?

Wie werde ich MTAR?

Was lerne ich als MTAR-Schüler/in?

Wo gibt es Info-Material?
Was tue ich als MTAR?
Es gibt 3 große Arbeitsbereiche, in denen die meisten MTAR tätig sind:
Radiologische Diagnostik
In der Radiologischen Diagnostik wird das sonst unsichtbare "Innenleben" des
Menschen dargestellt, um Krankheiten und Verletzungen zu erkennen.
Die Bilderzeugung erfolgt auf dem Monitor oder direkt auf dem Röntgenfilm. Bei
einigen Untersuchungen, z.B. der Computertomografie, wird das Bild digital
verarbeitet. Bei der Magnetresonanztomografie werden die Bilder statt mit
Röntgenstrahlung durch Magnetfelder erzeugt.
Als MTAR stellen Sie selbstständig Röntgenaufnahmen her. Sie arbeiten eigenverantwortlich oder auf Anordnung des Radiologen, wobei neben aller Technik die
Betreuuung des Patienten ganz besonders wichtig ist.
Nuklearmedizin
In diesem Arbeitsbereich lassen sich mit Hilfe radioaktiv markierter Substanzen
Organfunktionen sichtbar machen. Lange bevor bestimmte Krankheiten ausbrechen,
kann man mit dieser Methode unter Umständen krankhafte Stoffwechselprozesse
darstellen. Dabei verfolgen hochempfindliche Strahlenmessgeräte den Weg der
Radioaktivität durch den Körper.
Ihre Aufgabe als MTAR ist die sorgfältige Vorbereitung und Durchführung der
Untersuchung in Abstimmung mit dem Arzt, die Lagerung und Betreuung des
Patienten unter dem Strahlenmessgerät, sowie die Auswertung der Untersuchung
am Computer.
Strahlentherapie
Hier geht es um die Behandlung von bösartigen und gutartigen Krankheiten mit Hilfe
von Röntgen-, Teilchen- oder radioaktiver Strahlung.
Vor allem die Heilung von Tumorerkrankungen oder die Linderung tumorbedingter
Beschwerden bei größtmöglicher Schonung des gesunden Gewebes sind das Ziel
der Strahlentherapie.
Als MTAR sind Sie für die genaue Bestrahlungsfeldeinstellung am Patienten zuständig und Sie bedienen das computergesteuerte Bestrahlungsgerät oder
berechnen nach ärztlicher Anordnung den Bestrahlungsplan. Ganz besonders
wichtig ist hier der enge, intensive Kontakt zum Patienten, der über mehrere Wochen
täglich zur Behandlung kommt.
Dosimetrie und Strahlenschutzes sind in allen 3 vorgestellten Arbeitsbereichen
von großer Bedeutung. Dazu werden Strahlendosismessungen mit verschiedenen
Messgeräten durchgeführt, um Personal und Patienten vor unnötiger Strahlung zu
schützen.Außerdem wird sichergestellt, dass die verwendeten Geräte für Diagnostik
und Therapie einwandfrei funktionieren.
Einigen MTAR bietet der Bereich der Dosimetrie die Möglichkeit, sich selbstständig
zu machen.
Wie werde ich MTAR?
Durch den erfolgreichen Besuch der MTAR-Schule an der MHH!
(oder einer anderen MTAR-Schule)
Die Ausbildung dauert 3 Jahre = 6 Semester
und beginnt jedes Jahr Anfang Oktober.
Voraussetzungen für den Besuch der MTAR-Schule sind:
 die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs
 Sekundarabschluss I/Abitur
 ein Mindestalter von 16 Jahren
Bewerbungen sind jederzeit möglich
Ein schriftlicher Aufnahmetest und eventuell ein persönliches Aufnahmegespräch
sind von unseren Bewerbern zu absolvieren.
Der Besuch unserer MTAR-Schule ist schulgeldfrei!
Rechtsgrundlage für die Ausbildung ist das "Gesetz über technische Assistenten
in der Medizin" vom 2. August 1993 und die "Ausbildungs- und Prüfungsverordnung
für technische Assistenten in der Medizin" vom 25. April 1994.
Was lerne ich als MTAR-Schüler/in?
Im 1., 2., 3. und 6. Semester (Halbjahr) eignen Sie sich im theoretischen und
praktischen Unterricht Stunden vielfältige Kenntnisse an!
Hier unsere gutgelaunten, wissensdurstigen Schüler/innen des 2. Semesters!
FOTO!
Die 4 Hauptfächer unseres theoretischen und praktischen Unterrichts sind:




Radiologische Diagnostik und andere bildgebende Verfahren
Strahlentherapie
Nuklearmedizin
Dosimetrie und Strahlenschutz
(Inhalte siehe "Was tue ich als MTAR?")
Der praktische Unterricht in kleinen Gruppen findet nicht mit echten Patienten statt hier arbeiten die Schülerinnen mit "Gary" - einer Schaufensterpuppe!
FOTO!
Im 4. und 5. Semester werden Sie die erworbenen Kenntnisse in der praktischen
Ausbildung am Patienten anwenden können!
Dazu arbeiten unsere Schüler/innen unter der Aufsicht erfahrener MTAR's in
verschiedenen Abteilungen der Med. Hochschule Hannover sowie in Krankenhäusern und Praxen eigener Wahl.
Am Ende des 6. Semesters bildet eine staatliche Prüfung den Abschluss der
Ausbildung.
Nach erfolgreicher und regelmäßiger Teilnahme am Unterricht werden Sie zur
Prüfung zugelassen, die aus einem schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil
besteht.
Nach bestandener Prüfung, stehen Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Berufstätigkeit
als MTAR offen, da es sehr viele freie Stellen in Krankenhäusern und radiologischen
Praxen gibt.
Wo gibt es Info-Material?
Wir schicken Ihnen gerne Informationsmaterial und einen Bewerbungsbogen zu,
wenn Sie uns schreiben an:
Med. Hochschule Hannover
Schule für MTAR
OE 9567
30623 Hannover
Sie können auch telefonisch, per Fax oder E-Mail mit uns in Verbindung treten:
Telefon: 0511/532-4952
Fax:
0511/532-8059
E-Mail:
Über Ihr Interesse freuen wir uns!
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten