Урок немецкого языка по теме «Berufe, die wir wählen». Цель

Werbung
Урок немецкого языка по теме «Berufe, die wir wählen».
Цель урока: совершенствование коммуникативных умений и навыков учащихся по теме:
«Профессии, которые мы выбираем».
Задачи урока.
1. Практическая: а) совершенствовать умения и навыки учащихся в построении
монологических высказываний по проблеме «Выбор профессии»; б) тренировать
учащихся в ведении диалога по данной проблеме; в) учить находить нужную
информацию в аутентичном тексте и в иноязычной речи, воспринятой на слух.
2. Развивающая: развивать языковые, интеллектуальные, познавательные
способности, логику мышления, желание учащихся установить контакт с
одноклассниками, информировать их по данной проблеме.
3. Воспитательная: формировать у учащихся чувство уважения и интереса ко всем
профессиям; толерантного отношения к точке зрения собеседника, способности
высказывать свою точку зрения.
Оборудование: демонстрационный ПК (мультимедиа проектор, экран), проекты
учащихся в виде презентаций, карточки со словами, раздаточный дидактический
материал – аутентичные тексты.
I.
Guten Tag! Beginnen wir unsere Stunde.
Ihr seid schon in der 9. Klasse. Viele Jugendliche stehen in diesem Alter vor der Entscheidung,
welchen Beruf sie wählen sollen. Manche entscheiden sich für praktische Berufe, andere wollen
das Abitur machen und an einer Universität studieren.
Also, unser Thema heißt „Berufe, die wir wählen“.
II. Machen wir Sprechgymnastik
„Ratet meinen Beruf“
Ich habe für mich einen Beruf gewählt. Ratet, was will ich werden?
Один ученик выходит к доске и загадывает какую-то профессию. Остальные
спрашивают: „ Willst du Arzt werden?“…
1. Wir haben die populärste Berufe in Russland genannt. Und welche Berufe sind in
Deutschland populär?
2. Welche Berufe sind bei der Jugend in Deutschland populär?
3. Welche praktische Berufe bevorzugen die Jungen und die Mädchen?
4. Was ist für die Berufswahl wichtig?
III. Machen wir einige Übungen.
I.
a. Ordne zu. Mehrere Varianten sind möglich.
der Urlaub
schnell
das Geld
selbstständig
das Arbeitsklima
kreativ
der Arbeitsplatz
flexibel
die Arbeitszeit
schmutzig
der Stress
geregelt
der Beruf
sicher
die Arbeit
lang
die Karriere
gut
groß
b. Bilde Wortbedingungen.
ein langer Urlaub,_____________________________________
II.
Setze die passenden Wörter ein.
Arbeitszeiten
Geld
Bürojob
Reisen
Freunde
Menschen
Hobbys
Stress
Ich weiß noch nicht genau, was ich werden möchte, aber auf keinen Fall will ich einen
langweiligen______ . Geregelte ____________ sind für mich überhaupt nicht wichtig. Jeden Tag
von 9 bis 17 Uhr arbeiten, nein, danke, das wäre nichts für mich! Ich möchte viel auf _________
sein und interessante __________ kennen lernen. Natürlich möchte ich viel __________
verdienen, aber ohne viel _____________ . Karriere ist für mich nicht so wichtig. Was nützt mir
das, wenn ich keine Zeit für meine _________ und ___________ habe .
III. Wie heißen Männer- und Frauenberufe?
Frauenberufe werden meistens mit –in, -frau gebildet:
Der Chemiker – die Chemikerin
Pilot
Polizistin
Bürokaufmann
Friseur
Taxifahrerin
Rechtsanwalt
Journalist
Arzt
Bankkauffrau
Tierarzthelfer
Landwirtin
Kameramann
Verkäufer
Lehrerin
IV. Folgende Tätigkeiten passen zu vier Berufen.
Zu welchen? Rate mal und notiere die Berufe in die Spalte rechts.
am Schreibtisch sitzen:
Fieber messen:
ein Musikinstrument spielen:
das Publikum begeistern:
die Patienten pflegen:
Tiere füttern:
Kranken helfen:
vor dem Mikrofon stehen:
draußen arbeiten:
Vermisste suchen:
den Verkehr regeln:
1) ______________________
2) ______________________
3) ______________________
Gemüse ernten:
Medikamente austeilen:
Kranke waschen:
ein Musikstück auswendig lernen:
auf dem Feld arbeiten:
Verdächtige festnehmen:
Fragen stellen:
den Stall ausmisten:
4) ______________________
V. Welche Verben passen?
abbrechen (a, o) +A. (прерывать)
bewerben sich (a, o) um + A.
entscheiden, sich (ie, ie) für + A.
erfordern + A.
bewundern + A.
erlernen + A.
umgehen (i, a) mit + D
1. Ich wusste nicht , was ich anziehen sollte, aber dann habe ich mich für Hemd und Jeans
_________ .
2. Petra möchte Krankenschwester werden. Nach der Schule __________
Sie sich um einen Ausbildungsplatz im Krankenhaus.
3. Bevor man einen Beruf richtig ausüben kann, muss man ihn _________ .
4. Wenn dir etwas nicht gefällt, soll man den Mut haben, die Lehre ______
zu ___________ .
5. Ich _________ Geduld, Gelassenheit und Heiterkeit anderer Leute.
6. Tut mir Leid. Ich weiß nicht, wie man mit diesem Gerät ___________ .
7. Dieser Job _________ klaren Verstand und gute Kondition.
VI. Spielen wir jetzt die Dialoge über die Berufswahl
VII. Wanja, erzähle uns bitte über deine Berufswahl.
Hast du Angst vor den Prüfungen?
VIII. Lesen wir den Lückentext. Seid bitte aufmerksam und setzt statt der Lücken das
Passende ein, wählt dabei nur eine richtige Variante. Beantwortet die Frage „Was ist
Glück für euch?“
Text
Was ist Glück? Diese Frage ist eine Reihe von jungen Leuten in der Bundesrepublik
gestellt worden. Die Antworten waren verschieden. So berichteten viele junge Leute
von 1 Sorgen und Schwierigkeiten. Einige hatten 2 Arbeit, andere hatten zu wenig oder
persönliche Probleme mit Freunden und Eltern. Die Mehrzahl der Befragten sorgte 3 4
die Zukunft. Sehr oft 5 man über die Arbeitslosigkeit und Wirtschaftskriese. Einige der
befragten Jugendlichen hatten gerade keinen Arbeitsplatzt. Andere suchten schon lange
6 einer Lehrstelle. Die wenigsten hatten das Glück, in dem Beruf ihrer Wahl arbeiten zu
7. Viele sagten, dass Geld allein 8 glücklich macht. Aber einigen 9 es an Geld. So geben
diese fast alles für den Lebensunterhalt aus. Nur wenig Geld bleibt übrig für Hobbys,
Freizeitbeschäftigung oder Kleidung. Einige meinten, dass der Traum vom Glück nur in
einer anderen Welt möglich ist. So wurde „Glücklichsein“ mit 10 Wunsch gleichgesetzt,
den Alltag, den Beruf oder das Privatleben vergessen zu können. In allen Antworten auf
die Frage: „Was ist Glück?“ konnte man etwas Gemeinsames finden. Ein glücklicheres
Leben sahen die Befragten in einer Welt frei von Stress und ohne die hier in der
Bundesrepublik zur Zeit bestehenden Probleme.
1. A. seine B. ihren C. seinen D. ihre
2. A. nicht B. kein
C. nichts D. keine
3. A. euch B. sich
C. uns
D. dich
4. A. über B. an
C. um
D. von
5. A. sprich B. sprachen C. sprechen D. sprach
6. A. über B. für
C. nach
D. von
7. A. können B. müssen C. sollen D. wollen
8. A. kein B. nicht C. nichts D. niemandem
9. A. gibt
B. reicht C. stört
D. fehlt
10. A. dem B. den
C. das
D. der
IX. Jetzt sehen wir 2 kleine Projekte, die uns 2 Gruppen vorbereitet haben.
Bitte die erste Gruppe. Bitte hört zu und seht und dann stellt die Fragen.
Gebraucht die Wörter Nummer 1zu Hilfe.
Erste Gruppe
In diesem Jahr beenden wir die neunte Klasse. Und einige unsere Mitschüler werden die Berufe
wählen. Das ist eine schwierige Aufgabe. Mit der Entscheidung für einen Beruf werden wichtige
Grundlagen für den weiteren Lebensweg gelegt. Man muss nicht nur persönliche Interessen
und Fähigkeiten, sondern auch die späteren beruflichen Anforderungen mit einbeziehen
(учитывать). Wir schlagen unseren Mitschülern vor auf einige Berufe achten. Unser Projekt
heißt „Alle Berufe sind nötig, alle Berufe sind wichtig“.
Masseur
Der Beruf ist sehr verantwortlich. Man muss nicht einfach den Körper kneten und die Muskeln
einreiben. Der Masseur muss ein Professionelle sein, um einen Menschen nicht zu schaden.
Automechaniker
Wollt ihr guter Verdienst haben? Dieser Beruf bringt ein Stabil Einkommen und ist immer
gefordert, besonders heutzutage.
Tjutor
Das ist ein Fachmann auf dem Gebiet der Familienpädagogik. Der Beruf des Gouverneurs erlebt
jetzt die zweite Geburt. Aber man muss sehr die Kinder gern haben und ein guter Psychologe
sein.
Journalist
Der Beruf ist interessant und kreativ. Ein richtiger Journalist muss die Seelen der Leute besitzen.
Dieser Beruf gibt die Möglichkeit die eigene Meinung den breiten Massen der Leser und
Zuhörer auszusagen.
Friseur (Friseurin)
Ein der bekannten und geachteten Berufe. Die Arbeit des Friseurs ist die Arbeit mit jedem
Menschen im einzelnen. Der Friseur muss den Charakter, die Individualität und das Aussehen
des Menschen berücksichtigen.
Stomatologe
Ein helles und sauberes Zimmer. Es ist sehr gemütlich. Die angenehme Musik…
Dieser Beruf ist heutzutage sehr gefragt. Es ist eine Möglichkeit, viel Geld zu verdienen.
Designer
Das ist ein Maler, der immer im Schatten ist. Aber von diesem Maler hängt der Verkauf vielen
Wahren ab. Sein Einkommen ist nicht schlecht.
Der moderne Aibolit – der Tierarzt. Er hilft allen seinen Patienten von einem großen Bären bis
zum kleinen Hamster. Man muss sehr stark Tiere gern haben.
Die Schüler der 11. Klassen werden in diesem Jahr das Abitur machen. Für uns war es
interessant über ihre Zukunftspläne erfahren, deshalb haben wir ein Interview bei Irina
Sitnikowa und Darja Kushel genommen.
Interview.
-Tag Mädchen! Wir sind Schülerinnen aus der Klasse 9A. Wir bereiten ein Projekt über die
Berufswahl vor und möchten ihnen interviewen. Könnt ihr bitte auf unsere Fragen antworten?
-Ja, bitte.
-Was sind ihre Zukunftspläne?
-Irina: zuerst muss ich alle Prüfungen gut ablegen.
-Haben Sie ihren Beruf schon gewählt?
-Ja, ich möchte Buchhalter werden.
-Haben Sie Vorbilder?
-Ja, meine Mutter ist auch Buchhalter. Das ist unsere Familientradition.
-Und Sie, Dascha? Was wollen Sie werden?
-Dascha: Für mich ist der Beruf des Psychologen attraktiv.
-Warum gefällt Ihnen dieser Beruf?
-Ich möchte die Psychologie eines Menschen gut verstehen und natürlich allen helfen, der
meine Hilfe braucht.
-Ist das auch eine Familientradition?
-Nein, das ist meine Wahl.
Vielen Dank für dieses Interview. Wir wünschen euch alles erreichen !
Fragen: 1. Ljuda, was willst du werden?
2. Shenja, möchtest du Karriere machen?
X. Jetzt hören wir die zweite Gruppe. Gebraucht die Wörter Nummer 2 zu Hilfe und
stellt auch die Fragen.
Zweite Gruppe
Meine Damen und Herren!
Wir grüßen euch in unserem Programm „Meinungen der Jugend über die Berufswahl“. Ich bin
Iwan Kowaljow.
Wir besprechen heute das aktuelle Problem des Berufspraktikums in der 9. Klasse. Die Schüler
können einige Berufe ausprobieren in welchen sie sich zeigen wollen und dann den nötigen
Beruf wählen. Ich möchte erfahren, ob ähnliches Praktikum in unserem Land und in
Deutschland existiert.
In unserem offenen Äther ist unser Sonderberichter aus Köln Evgenij Zwetkow.
-
Tag Evgenij! Ich weiß, dass Sie mit dem Volksbildungsminister in Verbindung gestanden
haben. Sagen sie, was sie in unserer Frage erfahren haben?
Tag, Iwan! Ja, wirklich. Ich habe mit dem Minister gesprochen.
Schon auf der Orientierungsstufe müssen die Schüler und ihre Eltern an die Zukunftspläne und
an den möglichen Beruf der Kinder denken. Das ist keine leichte Frage für die Schüler höherer
Klassen. Darum gibt es das Berufspraktikum. Es wird zweimal durchgeführt. Zweimal können
die Schüler der neunten Klassen in einen Betrieb ihrer Wahl gehen. Je drei Woche können sie
dort ihren Wunschberuf ausprobieren. Das schützt von Enttäuschungen.
-
Und wo kann ein Berufspraktikum stattfinden?
-
In verschiedenen Betrieben, im Büro, im Theater, im Kindergarten, in einigen
Werkstätten…
- Iwan…
- Ja, Evgenij, vielen Dank.
Besprechen wir jetzt die Situation in unserem Land. Ich bin in Verbindung mit unserem
Sonderberichten aus der Hauptstadt unseres Landes Moskau Nastja Akulschina.
-
-
Nastja, hörst du mich gut?
Ja, Iwan, gut so! ich habe mich mit dem Bildungsminister Herr Furssenko getroffen. Er
hat mir einige Minuten Zeit geschenkt. Leider haben wir in Russland kein
Berufspraktikum in den Schulen. Sehr oft haben die Jugendliche keine Ahnung von den
gewählten Beruf, deshalb irren sie sich in ihrer Wahl. Aber dieses Problem ist groß und
man braucht die Zeit, um es zu lösen.
Iwan…
Danke schön, Nastja.
Nun jetzt vergleichen wir diese zwei Positionen. Warum sind sie so verschieden? Mir hilft mein
Gesprächpartner Tschernikow Sergej.
-
Hallo, Sergej! Wie können Sie die Situation kommentieren?
Ich bin erstaunt. Unser Präsident spricht oft darüber, dass unser Land viele neue
Fachleute braucht. Aber man macht nichts, um den jungen Leuten zu helfen. Wir wissen,
dass die Berufsorientierung und die Berufswahl schon in der Schule beginnеn und das
Berufspraktikum ist für alle Jugendliche sehr wichtig.
-
Ja, ich bin auch überrascht! Ich möchte wissen, wann unsere Regierung auf unsere
Kinder und Jugendliche Aufmerksamkeit richtet? Warum sind die Bedingungen des
Studiums unserer Kinder schlimmer als diese der Europakinder? Die Zukunft beginnt
schon jetzt, in der Schule in den 9. Und 11. Klassen, wenn die Schüler ihre Berufe
wählen.
Danke schön für die Aufmerksamkeit. Mit euch war ich – Iwan Kowaljow.
Fragen: 1.Wanja, irrst du dich nicht in deiner Berufswahl? Wirklich willst du Ökonom
werden? Und nicht Journalist?
2. Wo kann man in unserer Stadt ein Berufspraktikum machen?
3. Habt ihr Probleme mit der Berufswahl?
Ich wünsche euch beruflich vieles erreichen. Aber zuerst alle Prüfungen gut ablegen. Ihr
musst zielbewusst, arbeitsam und verantwortlich sein.
Ohne Arbeit haben wir kein Geld, ohne Geld können wir nicht leben.
Viel Glück im Leben!
Danke schön für gute Arbeit. Ihr alle bekommt gute Noten.
Herunterladen
Explore flashcards