Neurobiologie Prüfung

Werbung
Neurobiologie Prüfung
Ankreuzen Richtig/Falsch jede Aussage
1.Präsynaptische Vesikel
-Gemeinsam mit Vesikeln der Fibroblasten
-Entzug von Natrium verhindert Fusion
-Entzug von Calcium verhindert Fusion
-Werden nach der Fusion wieder mit Neurotransmitter beladen
2.Morphogene
-Wirken mit einer einzigen Zellpopulation Induktion
-Wirken Konzentrationsabhängig
-Haben keine transkriptionellen Konsequenzen
3.Nervensystem Anneliden
-Besteht aus Nervennetz
-Metamer organisiert
-hat Chemo, Photo und Mechanorezeptoren
-hat dorsales mehrteiliges Gehirn
4.Ruhemembranpotential
-in Glia hauptsächlich durch Na Konzentration bestimmt
-liegt um +65mV
-wird durch Pumpen hergestellt
-ist im Fliessgleichgewicht
5.Trophische Faktoren
-Spielen Rolle bei Synaptischer Plastizität
-Spielen Rolle beim Nervensystem von C.elegans
-Kommen nur im Nervensystem vor
-Können von Neuronen freigesetzt werden
6.Retinale Interneurone
-Es gibt vier Klassen
-verarbeiten multimodale Informationen
-Umkehrantagonismus
-Laterale Verbindungen
7.Nervenzellen Hyperpolarisation
-Öffnen von Gabaalpha Rezeptor
-Öffnen von NMDA Rezeptor
-Einstrom von Na
-Einstrom von K
8.Wachstumssubstrate
-in-vitro Test
-in-vivo Test
-Neuronen reagieren repulsiv oder attraktiv
-Beeinflussen Motilität von Wachstumskegel
9.Alzheimer
-ist kausal nicht zu erklären da keine Genetischen Defekte gefunden wurden
-ist vor dem Tod nicht eindeutig feststellbar
-Hat etwas mit Proteinspaltung zu tun
-Hat etwas mit Proteinablagerungen zu tun
10.Zentrale Inhibition in motorischen Systemen
-Antagonisthemmung
-Zeitliche Dimension von Reaktion wird beeinflusst
-Reaktionstermination wird beeinflusst
-Sensorische Produktion
11.LTP
-Late Time Dependant Potential
-Elektrophysiologisches Phänomen welches bei Gedächtnis eine Rolle spielt
-Erhöhung von Ca in Zelle spielt eine Rolle
-Aktivierung von NMDA spielt eine Rolle
12.Transfer von Ionen von innen nach aussen
-Energieverbrauch
-Passiv entlang von Konzentrationsgradienten
-Ionen fliessen durch Ionenkanäle von höherer zu niedriger Konzentration
13.Hypophysenhinterlappen
-Entlässt Hormon Releasing und Hormon Hemm Faktor
-Nicht nur neuronale Drüse
-Reguliert das endokrine System
-Entlässt Vasopressin und Oxytoxin
Neurobiologie Prüfung vom 5.1.2007
1.Neurodegenerative Krankheiten
-Problem beim Proteinabbau
-Defekte in der Proteinsynthese
-Haben keinen genetischen Hintergrund
-Korrelieren mit dem Alter
2.Rückenmark
-Enthält Motoneurone, deren Axone zu Skelettmuskeln projizieren
-Enthält nur Interneurone verschiedener Art
-entsteht posterior zum Diencephalon
-wird durch Sonic hedgehog induziert
3.Motorische Endplatte
-Bildet eine Motorische Einheit
-ist eine spezialisierte Synapse
-kann regenerative Muskelaktionspotentiale auslösen
-erzeugt ein Endplattenpotential
4.Entwicklung des Nervensystems von Vertebraten, Neuron Regulierung
-durch Zelltod
-durch Zellüberleben
-durch Expression von Rezeptoren an der Zelloberfläche
-durch Zellteilung
5.Acetylcholin Rezeptor an der neuronalen Endplatte
-besteht aus fünf Untereinheiten
-ist selektiv für Natriumionen durchlässig
-ist strukturell dem GABAa Rezeptor ähnlich
-bindet Acetylcholin und depolarisiert Muskelfaser
6.Weiterleitung eines einzelnen Aktionspotentials
-Depolarisation der Zellmembran durch Na Einstrom
-Öffnung der spannungsabhängigen Natriumionenkanälen durch
Depolarisation
-Repolarisation der Membran durch Na/K ATPase
-Repolarisation der Membran durch K Ausstoss
7.Projektion von kommissuralen Interneurone im Rückenmark
-überqueren die Deckplatte einmal
-werden von Netrin in Richtung Bodenplatte angezogen
-brauchen diffundierbare Signale, um ihren Weg zu finden
-projizieren Richtung ...
8.Myelencephalon
-ist der anteriore Teil des Rhombencephalons
-ist ähnlich aufgebaut wie das Rückenmark
-ist der Ausgangspunkt aller Gehirnsnerven
-wird auch als Medulla oblongata bezeichnet
9.Lernen und Gedächtnis
-beruht auf Verstärkung und Inhibition im Hippokampus
-kann experimentell mit Long Term Potentationen erklärt werden
-kommen ausschliesslich im Hippokampus vor
-beruht im Hippokampus auf der Aktivierung von NMDA Rezeptoren
10.Informationstransformation in der Cochlea
-ist somatotropisch
-ist tonotopisch
-basiert auf akkustischen Glomeruli
-wird in kortikalen Barrels weiterverarbeitet
11.Ionenpumpen
-trennen Ladungen
-definieren das Ruhemembranpotential
-vermitteln die Depolarisation während des Aktionspotentials
-findet man nur in Neuronen
12.Synapsen
-Können Signale uni und bidirektional weiterleiten
-werden nur zwischen Neuronen gebildet
-können auch ausgebildet werden durch Zellen
-in Zielzellen repolarisiert
13.Cerebellum
-integriert sensorische und motorische Informationen
-erzeugt Signale für Okulomotorsystem
-hat zwei verschiedene Ausgangsnerventypen
-erhält Eingang von zwei Neuronentypen
Herunterladen
Explore flashcards