senioren_info_botanische_besonderheiten

Werbung
Botanische Besonderheiten
Alchemilla mollis
Frauenmantel
VI - VII
Europa
Guttation: Transpiration / Wasserabgabe durch spezielle
Spaltöffnungen an den Blatträndern.
Wurzeldruck wird sichtbar (auch z.B. an Erdbeeren & Schachtelhalm)
Die Alchemisten glaubten aus diesen Tröpfchen Gold herstellen zu
können.
Anemone blanda
Buschwindröschen
III - IV
Balkan
Geophyt:Pflanze kann mit Speicherorganen / Erneuerungsknospen im
Boden ungünstige Witterungverhältnisse bzw. Jahreszeiten überdauern.
Buschwindröschen nutzen die Frühlingszeit, vor dem Laubaustrieb der
Bäume, zur Photosynthese.
Anemone Japonica-Hybride
Herbstanemone
IX - X
Asien
Auch Windröschen genannt. Laut griechischer Sage hat sich der Gott
des Windes in Anemona verliebt, woraufhin diese von Flora in eine Blume
verwandelt worden ist.
Eng verwandt mit dem Buschwindröschen, aber kein Geophyt.
Besitzt jedoch auch fleischige Rhizome (Überdauerungsorgan mit
Erneuerungsknospen) mit denen sie leicht zu vermehren sind.
Anemone nemorosa
Buschwindröschen
III - IV
Europa, Asien
Geopphyt : Pflanze kann mit Speicherorganen / Erneuerungsknospen
im Boden ungünstige Witterungsverhältnisse bzw.Jahreszeiten
überdauern.
Buschwindröschen nutzen die Frühlingszeit vor dem Laubaustrieb der
Bäume zur Photosynthese.
Arum italicum
Aronstab
IV - V
Europa
Hochblatt / Braktee : Umwandlung / Metamorphose von Form und/
oder Färbung eines Laubblattes.
Übernimmt die Anlockung von Insekten zur Bestäubung.
Asarum europaeum
Haselwurz
IV - V
Europa
Bodennahe unscheinbare Blüten, da sie durch Ameisen bestäubt werden.
Wintergrün
Cornus florida ‘Cloud nine’
Amerikanischer Blumenhartriegel
V - VI
Nordamerika
Hochblätter/Brakteen :Umwandlung / Metamorphose von Laubblättern,
welche die Anlockung von Insekten zur Bestäubung übernehmen.
Cornus kousa ’Satomi’
Japanischer Blumenhartriegel
VI - VII
China
Hochblätter/Brakteen :Umwandlung / Metamorphose von Laubblättern,
welche die Anlockung von Insekten zur Bestäubung übernehmen.
Ceratostigma plumbaginoides
Bleiwurz
VIII - X
Asien
Die leuchtend rote Herbstfärbung ist auf Umwandlungsprozesse von
Zuckerverbindungen zurückzuführen.
Crambe cordifolia
Riesenschleierkraut
V - VI
Europa
Urform aller unserer Kohlarten.
Weißkohl, Rosenkohl, Brokkoli & Co sind gärtnerische
Züchtungsergebnisse.
Cyclamen hederifolium
Herbst-Alpenveilchen
VIII - X
Knolle als Überdauerungsorgan. Blütenstiele rollen sich nach
Samenreife ein, um die Samen im Boden abzulegen.
Europa
Cyclamen coum
Frühlings-Alpenveilchen
I - III
Kaukasus
Knolle als Überdauerungsorgan. Blütenstiele rollen sich nach
Samenreife ein, um die Samen im Boden abzulegen.
Fritillaria meleagris
Schachbrettblume
IV
Europa
Die Entstehung der ausgefallenen Musterung der Blütenblätter ist
ungeklärt, vermutet wird ein Zufallsprodukt oder eine Anpassung
an Hummelaugen.
Geranium renardii
Kaukasus-Storchschnabel
VI - VII
Runzelige und haarige Textur der Blätter dient dem
Verdunstungsschutz.
Kaukasus
Ginkgo biloba
Fächerblattbaum
IV - V
China
Lebendes Fossil
Eigene Ordnung in der Systematik = weder Laub- noch Nadelbaum
Extrakte aus den Blättern und Wurzeln werden zur Steigerung der
Gedächnisleistung und Behandlung von Demenz verwendet.
Zweihäusige Pflanze: Es gibt männliche und weibliche Pflanzen.
Helleborus foetidus
Palmwedel-Nieswurz
II - IV
Europa
Halbstrauch Der untere Teil der Pflanze verholzt. Metamorphose/
Umwandlung von Laub zu Blütenblättern gut zu erkennen.
Der enthaltene Wirkstoff Hellebrin löst Niesen aus,
daher der Name Nieswurz.
Hosta sieboldii
Weißrand-Funkie
VIII
Asien
Der weiße Rand ist auf eine Virusinfektion zurückzuführen, welche
züchterisch genutzt wird.
In der Natur würden solche Pflanzen nicht überleben.
Helleborus niger
Christrose
III - IV
Europa
Winterblüher In den Blüten werden zur Wärmeerzeugung
Hefeverbindungen veratmet, um Bestäuber anzulocken.
Samen besitzen ein für Ameisen nahrhaftes Anhängsel,ein Elaiosom.
Sie transportieren die Samen in ihren Bau und dienen somit der
Verbreitung der Pflanze.
Myosotis palustris
Sumpfvergissmeinnicht
V - IX
Europa
Anpassung an den Standort / Standortamplitude innerhalb einer
Gattung schön nachvollziehbar, vergleicht man das weiche Gewebe von
Sumpfvergissmeinnicht mit dem recht festen Gewebe vom
Ackervergissmeinnicht (Verdunstungsschutz).
Osmunda regalis
Königsfarn
Europa
Gefäßsporenpflanzen sind älter als Blütenpflanzen.
Farne lieferten die Grundlage für die Steinkohlevorkommen.
Papaver orientale ’Beauty of Livermere’
Orientalischer Mohn
VI - VII
Türkei, Kaukasus
Die schwarzen Flecken auf den Blütenblättern / Petalen dienen den
Bestäubern als Landeplatz, da Insekten die Farbe Rot nicht erkennen
können.
Papaver orientale ‘Perry’s White’
Orientalischer Mohn
VI - VII
Türkei, Kaukasus
Die schwarzen Flecken auf den Blütenblättern / Petalen dienen den
Bestäubern als Landeplatz, da Insekten die Farbe Rot nicht erkennen
können.
Papaver orientale ‘Rosenpokal’
Orientalischer Mohn
VI - VII
Türkei, Kaukasus
Die schwarzen Flecken auf den Blütenblättern / Petalen dienen den
Bestäubern als Landeplatz, da Insekten die Farbe Rot nicht erkennen
können.
Pennisetum alopecuroides ‘Compressum’
Pfeifenputzergras
VIII - IX
Asien, Australien
Gras: Alle Gräser gehören zu der Ordnung der Süßgrasartigen (Poales)
und den Einkeimblättrigen (Monocotyledonen)
Physostegia virginiana
Gelenkblume
VII - IX
Nordamerika
Einzelblüten sitzen an einem Gelenk, sie lassen sich bewegen und
bleiben in der Position in die man sie bewegt .
Bistorta affinis
Teppichknöterich
V - VI
Ausläuferbildende heimische Feuchtwiesenstaude
Europa
Sedum acre
Krajiner Fetthenne
VI - VII
Europa, Nordafrika
Sukkulente : Wasserspeicherndes Gewebe als Anpassung an
Trockenstandorte
Sedum spurium ‘Purpurteppich’
Kaukasus-Fetthenne
VI - VIII
Kaukasus
Sukkulente : Wasserspeicherndes Gewebe als Anpassung an
Trockenstandorte
Sempervivum arachnoideum
Spinnweben-Hauswurz
VII - IV
Europa
Sukkulente : Wasserspeicherndes Gewebe als Anpassung an
Trockenstandorte .Blattrosetten entstehen durch die Stauchung der
Sprossachse. Der Lebenszyklus endet mitder Blüte, vorher werden
jedoch Tochterrosetten gebildet (Klone).
semper = immer, vivum = lebend
Sedum telephium 'Herbstfreude’
Fetthenne
VII - IX
Europa
Sukkulente : Wasserspeicherndes Gewebe als Anpassung an
Trockenstandorte
Sempervivum marmoreum ’Rubifolium’
Marmorartige Hauswurz
VII - IV
Europa
Sukkulente : Wasserspeicherndes Gewebe als Anpassung an
Trockenstandorte .Blattrosetten entstehen durch die Stauchung der
Sprossachse. Der Lebenszyklus endet mitder Blüte, vorher werden
jedoch Tochterrosetten gebildet (Klone).
semper = immer, vivum = lebend
Sempervivum tectorum
’Metallicum giganteum’
Dach-Hauswurz
VII - IV
Europa
Sukkulente : Wasserspeicherndes Gewebe als Anpassung an
Trockenstandorte .Blattrosetten entstehen durch die Stauchung der
Sprossachse. Der Lebenszyklus endet mitder Blüte, vorher werden
jedoch Tochterrosetten gebildet (Klone).
semper = immer, vivum = lebend
Stachys byzantina
Woll-Ziest
VII - VIII
Mittelmeerraum
Behaarung auf dem Laub dient dem Verdunstungsschutz.
Stipa gigantea
Riesenfedergras
VII - IX
Europa
Grannen dienen der Verankerung des Samens im Boden.
Blattspreiten rollen sich bei Trockenheit ein, um die Transpiration
zu vermindern.
Lupinus-Polyphyllus-Hybride 'Kastellan'
Blaue Lupine
VI - VIII
Nordamerika
Gefingerte Laubblätter, Fabaceae (Hülsenfrucht)
Samen sind lange keimfähig, weshalb man sie häufig auf frisch
aufgeschüttetenn Rohböden findet.
Sie leben in Symbiose mit Knöllchenbakterien, welche in der Lage sind
Luftstickstoff zu binden.
Lupinus-Polyphyllus-Hybride
'Edelknabe'
Rote Lupine
VI - VIII
Nordamerika
Gefingerte Laubblätter, Fabaceae (Hülsenfrucht)
Samen sind lange keimfähig, weshalb man sie häufig auf frisch
aufgeschüttetenn Rohböden findet.
Sie leben in Symbiose mit Knöllchenbakterien, welche in der Lage sind
Luftstickstoff zu binden.
Lupinus-Polyphyllus-Hybride 'Fräulein'
Weisse Lupine
VI - VIII
Nordamerika
Gefingerte Laubblätter, Fabaceae (Hülsenfrucht)
Samen sind lange keimfähig, weshalb man sie häufig auf frisch
aufgeschüttetenn Rohböden findet.
Sie leben in Symbiose mit Knöllchenbakterien, welche in der Lage sind
Luftstickstoff zu binden.
Gentiana pneumonanthe
Enzian
VI - IX
Europa, Asien, Kaukasus
Alle Enziane enthalten Bitterstoffe, weswegen sie von Weidevieh
verschmäht werden.
Leucanthemum vulgare
Wiesen-Margerite
V - IX
Europa
Vetreter der Familie Compositeae = Zusammengesetzte Blüte.
Die weißen außen herum werden als Zungenblüten, die inneren gelben
als Röhrenblüten bezeichnet.
Thalictrum aquilegifolium
Akelei-Wiesenraute
VI - VII
Europa
Färbepflanze, Feuchtwiesenpflanze
Blätter ähneln denen der Akelei verblüffend.
Physalis alkekengi
Lampionblume
VII - X
Südosteuropa, Westasien
Nach der Befruchtung der Blüte werden die Blütenblätter/
Kronblätter abgeworfen. Die Kelchblätter schließen sich
um die entstehende Frucht und verfärben sich.
Früchte sind, im Gegensatz zur Kapstachelbeere, giftig.
Cardamine pratensis
Wiesenschaumkraut
IV - VI
Europa, Asien, N-Amerika
Gehört zu den Saftdruckstreuern :
Der Saftdruck in den Kapseln nimmt so stark zu,
dass sie zur Reife explosionsartig aufplatzen und ihren Samen
ausschleudern.
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

Erstellen Lernkarten