Prädikativ: Gleichsetzungsnominativ

Werbung
Harry – gefangen in der Zeit
Begleitmaterialien
Folge 094 – Grammatik
Prädikativ: Gleichsetzungsnominativ
In manchen Sätzen steht neben dem Subjekt noch ein weiteres Satzglied im Nominativ. Dieses Satzglied nennt man auch
Gleichsetzungsnominativ. Es beschreibt das Subjekt des Satzes näher.
Beispiel:
Die Liebe ist dein Weg. - Wer oder was ist die Liebe? - Dein Weg.
Die Gleichsetzungsnominative stehen bei den Verben "sein", "werden", "bleiben", "heißen" und "scheinen". Diese Verben verbinden
das Subjekt mit einem Substantiv im Nominativ. Zusammen mit diesem Substantiv bilden sie das Prädikat und werden deshalb auch
prädikative Substantive genannt.
Mehr:
Subjekt und Gleichsetzungsnominativ haben meist den gleichen Numerus. Manchmal kommt es jedoch vor, dass der Numerus der
beiden Satzglieder im Nominativ unterschiedlich ist. Dann steht das Verb immer im Plural.
Beispiel:
Die größte Freude sind seine Kinder.
Die Kinder sind seine größte Freude.
Seite 1/1
Deutsch zum Mitnehmen
www.dw.com/harry
 Deutsche Welle
Herunterladen
Explore flashcards