Gaius Iulius Caesar - 100-44 v. Chr.

Werbung
Gaius Iulius Caesar
- 100-44 v. Chr.
- römischer Politiker und Feldherr
- stammte aus der patrizischen Familie der
Julier
- gelangte durch ein Bündnis mit Crassus und
Pompeius (Erstes Triumvirat) an die Macht
und wurde 59 v. Chr. Konsul
- In den folgenden Jahren ging Caesar als
Proconsul in die nördlichen Provinzen
Illyrien und Gallia Cis- und Transalpina, von
wo aus er in den Jahren 58–51 v. Chr. ganz
Gallien bis zum Rhein eroberte.
- Im anschließenden römischen Bürgerkrieg
(49–45 v. Chr.), in dem er sich gegen seinen
ehemaligen Verbündeten Pompeius und
dessen Anhänger durchsetzte, führte er das
Ende der Republik herbei, indem er sich
zum Alleinherrscher ausrief.
- Nach seiner Ernennung zum Diktator auf
Lebenszeit fiel er einem Attentat zum Opfer.
- Er betätigte sich auch als Schriftsteller (z.B.
Commentarii de bello Gallico).
2008 M. Beckmann
Herunterladen
Random flashcards
lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten