Präsentation Praxistag

Werbung
Mein Praxistag
Schuljahr 2010/11
Das bin ich...
Laura
Was ist der Praxistag?
Ein Praxistag ist ein Einstig in einen Beruf.
Jeden Donnerstag gehe ich in einen Betrieb um
dort zu arbeiten.
Ich lerne den Beruf kennen und merke, ob ich
die Ausbildung machen möchte.
Mein Praktikumsplatz
Reiterhof Kinderhilfe e.V.
Spreeallee 3
67071 Ludwigshafen
Gedanken vor dem Praxistag
 Hoffentlich verhalte ich mich richtig.
 Hoffentlich nehmen sie mich wie ich bin.
 Hoffentlich sind sie freundlich zu mir.
 Hoffentlich mach ich alles richtig.
 Hoffentlich komme ich mit den Mitarbeitern
klar.
Mein 1.Tag
 Ich wurde freundlich empfangen.
 Die Mitarbeiter haben mir alles gezeigt.
 Dann durfte ich bei manchen Sachen helfen,
damit ich sie am nächsten Tag alleine
machen konnte.
Meine Arbeitszeit
Ich arbeite
von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Das mache ich
...






Ich darf die Pferde führen.
Ich darf auch Pferde reiten.
Ich darf die Pferde am Langzügel führen.
Ich darf ausmisten.
Ich darf die Pferde auf die Koppel
bringen und wieder zurück in den Stall.
Ich darf den Hof kehren.
Das muss ich lernen
…
 richtig zu longieren.
 Pferderassen zu unterscheiden
 Pferde richtig zu pflegen
 medizinische Versorgung der Tiere
 das Futter artgerecht zusammen zu stellen
 Ausbildung eines Pferdes zum Reitpferd
 Reitunterricht abhalten
 und noch viel mehr……..
Werkzeuge/
best. Kleidung
 Schaufel Gabel Besen Gerte
 Longe Halfter Strick
Schubkarre
 Wir tragen alte Kleidung. Wenn man gute
Kleidung trägt, hat derjenige Pech, weil er
schnell dreckig wird.
Sicherheitsregeln
Man darf nicht Rauchen, weil das Heu und das
stroh leicht brennen.
Man sollte da auch leise sein, damit die tiere
sich nicht erschrecken.
Man darf da nicht rennen. Die pferde
erschrecken leicht.
Das ist wichtig bei meiner Arbeit!
 dass man die Tiere gut behandelt.
 dass man nicht so laut ist.
 dass man die Pferde ordentlich führt.
 dass ich pünktlich bin.
 dass ich zuverlässig bin.
 dass ich körperlich arbeiten kann.
 dass ich freundlich bin.
 dass ich bereit bin auch am Wochenende zu
arbeiten .
 und noch viel mehr …
Das hab ich gelernt
 Wie man reitet.
 Wie man voltigiert.
 Wie man sattelt und trenst.
 Und wie man die Pferde richtig putzt.
Das hat mir gefallen
 Dass ich reiten durfte.
 Dass ich voltigieren durfte.
 Dass ich da mit den Kindern arbeiten durfte.
Und was ich noch sagen will
Mir hat die
stelle sehr gut
gefallen.
Herunterladen
Explore flashcards