Ausstellungsbestimmung

Werbung
15. ALLGÄUSCHAU
des Z 266 Wangen e. V.
verbunden mit der
Kreisschau 2015
des Kreisverbandes Allgäu - Oberschwaben
am 02/03 Januar 2016 in der Sporthalle in Wangen im Allgäu
AUSSTELLUNGSBESTIMMUNGEN
Die 15. Allgäuschau wird vom Z 266 Wangen e.V. ausgerichtet. Ihr ist die Kreiskaninchenschau des
Kreisverbandes Allgäu - Oberschwaben angeschlossen.
Ausstellen können alle Züchter, die Mitglieder des ZDRK sind.
Für den Wettbewerb des Kreismeisters konkurrieren nur die Züchter des Kreisverbandes
Allgäu - Oberschwaben.
Maßgebend für diese Schau sind die AAB des ZDRK, soweit sie nicht durch nachstehende
Bestimmungen ergänzt werden.
Ausgestellt können Kaninchen aller anerkannten Rassen und Farbschlägen werden. Die
angemeldeten Tiere müssen Eigentum des Ausstellers sein.
Die Kaninchen müssen gegen die „RHD“ geimpft sein. Der Impfnachweis ist bei der Einlieferung
vorzulegen.
Die ausgestellten Tiere werden vom Ausrichter ab Do. nach der Bewertung, gefüttert und versorgt.
Sollte ein Züchter seine Tiere bei der Einlieferung Füttern wollen wir ihm von der Ausstellungsleitung
Futter zur Verfügung gestellt.
Für unverschuldetes Abhandenkommen von Tieren, sowie für verendete Tiere haftet die
Ausstellungsleitung nicht,
Wettbewerb
Zuchtgruppe I (1 Elterntier mit 3 Nachkommen aus einem Wurf – eigene Zucht)
Zuchtgruppe II (4 Tiere eines Wurfes oder 2 x 2 Tiere aus zwei Würfen – eigene Zucht)
Zuchtgruppe III (4 Tiere aus eigener Zucht, Zuchtjahr 2015, beiderlei Geschlecht erforderlich)
Es werden vergeben:
1. Allgäumeister,
wenn 3 Zuchtgruppen einer Rasse und eines Farbschlages von 2 Züchtern ausgestellt werden und
mindestens 380,0 Punkte erreicht haben. Seltene Rassen können zusammengefasst werden. Bei
Punktgleichheit hat die Zuchtgruppe I Vorrang vor ZG II und diese vor ZG III.
2. Kreismeister,
wenn 3 Zuchtgruppen einer Rasse und eines Farbschlages von 2 Züchtern aus dem Kreisverband
ausgestellt werden und mindestens 380,0 Punkte erreicht werden. Seltene Rassen können
zusammengefasst werden.
Bei Punktgleichheit hat die Zuchtgruppe I Vorrang vor ZG II und diese vor ZG III.
Siegertiere
Auf je 30 Tiere einer Rasse und eines Farbschlages wird ein Allgäu – Sieger vergeben. Auch hier
können seltene Rassen zusammengefasst werden.
Stadt E
Ein Stadt wird ausfegeben wenn es in einer Rasse mehr als 45 Tiere sind.
Außerdem wird der beste 1,0 und die beste 0,1 der Schau ermittelt; hier konkurrieren alle
ausgestellten Tiere.
Die Tiere der Jugend konkurrieren mit den Erwachsenen.
Es wird kein Preisgeld ausbezahlt. Die Ehrenpreisspenden werden voll ausbezahlt.
Ehrenpreisspenden des Kreisverbandes Allgäu - Oberschwaben werden ausschließlich im Rahmen
der Kreisschau vergeben.
Produkte
Bis 5 Produkte wird 1 Allgäusieger vergeben.
Bis 10 Produkte werden 2 Allgäusieger vergeben.
Ab 10 Produkten werden 3 Allgäusieger vergeben.
Kosten
Es wird ein reiner Unkostenbeitrag erhoben.
Dieser Beitrag beträgt für Erwachsene 5,50 € für Jugendliche 4,00 € je Tier.
Der Sammlungszuschlag beträgt einheitlich 5,00 €. Den Pflichtkatalog gibt es für 4,50 €, Jugend
freiwillig. Die Dauerausstellerkarte kostet 2,50 €. Jugendliche haben freien Eintritt.
Erzeugnisse der Frauengruppe 5,00 €. Porto und Drucksachen 2,50 €.
Für Ummeldungen wird eine Gebühr von 1,00 € je Tier erhoben.
Das Standgeld wird nur per Bankeinzug akzeptiert.Die Einzugsermächtigung gilt nur
für diese Schau.Die Ausstellungsgebühren werden zwischen 10 & 12 Dezember
abgebucht. Das Konto muss eine ausreichende Deckung aufweisen.
Ebenso wird das Preisgeld und das Verkaufsgeld, aus organisatorischen Gründen,
nur durch Überweisungen ausbezahlt.
Bei Nichteinlösung der Lastschrift hat der Aussteller die von der Bank erhobene
Rückbuchungsbegebühr zu tragen.
Die Züchter sind gehalten, Futtergefäße selbst (sauber!) mitzubringen. Futtergefäße können auch
bei der Einlieferung um 1,00 € je Stück erworben werden.
Ehrenpreise:Ehrenpreisspenden werden zu 100% als Züchterehrenpreise wieder ausbezahlt.
Vereinsehrenpreisspenden als Vereinsehrenpreise. Vereine sollten dafür ebenso eine
einzugsermächtigung ausfullen. Es werden nur Ehrenpreisspenden in Bar oder nach Rücksprache
mit der Ausstellungsleitung akzeptiert. Keine Pokalspenden. Auch besonderen Vergabemodelle
sind ausgeschlossen.
Meldungen sind zu richten an
auch per e-mail
Ingo Prinz
Am Kapellenberg 31
88279 Amtzell
Tel:07520/9246920
[email protected]
Meldebögen stehen auch unter www.z266wangen .de bereit.
Meldeschluss:
Samstag, 28.November.2015
Tiereinlieferung: Mittwoch, 30. Dezember 2015 14.00 – 20.00 Uhr
Bewertung:
Donnerstag, 31.12.2015
Preisverteilung: Sonntag, 03. Januar 2016 um 14.00 Uhr
Öffnungszeiten:
Tierauslieferung:
Samstag, 02. Januar 2016 9.00 – 17.00 Uhr
Sonntag, 03. Januar 2016 10.00 – 16.00 Uhr
Sonntag, 03. Januar 2016, ab 16.00 Uhr
Der Z 266 Wangen freut sich auf Ihre Meldung!
Herunterladen
Explore flashcards