Elternbrief

Werbung
Elternbrief
Gott erschafft die Welt.
Katholischer Kindergarten
St. Martin
Liebe Eltern,
die Erde ist der Boden der uns trägt, aus dem Pflanzen
wachsen, auf dem die Tiere leben und die Menschen wohnen.
Die Erde ist der Planet auf dem wir alle zu Hause sind.
In unserem Projekt “Gott erschafft die Welt“ werden wir mit
den Kindern über die Welt nachdenken und die Natur als
Schöpfung Gottes kennenlernen.
Wir gehen auf eine Entdeckungsreise und erfahren von der
Erde, das Licht, den Himmel, die Wolken, das Wasser, Bäume,
Pflanzen, Blumen, die Sonne, Mond und Sterne, die Tiere im
Wasser, die Vögel, die Tiere die auf dem Land leben und die
Menschen.
Wir werden Naturphänomene bestaunen, Naturzusammenhänge erkennen, Naturerfahrungen vergleichen, Experi-mente
mit und ohne Anleitung durchführen, Werte em-pfinden,
verstehen und achten.
Wir erschließen den Reichtum der Erde ganzheitlich. Die
Schönheit der Schöpfung wollen wir mit allen Sinnen
wahrnehmen.
In Gesprächen bringen die Kinder ihre Gedanken und
Meinungen offen zum Ausdruck.
Durch
Bilderbuchbetrachtungen,
Geschichten
und
Erzählungen, Klanggeschichten, Bastelangebote, Märchen,
Gespräche im Stuhlkreis, Finger- und Bewegungsspiele, Lieder
und Verse u.v.m., wird die sprachliche Bildung gezielt
gefördert.
Naturwissenschaftliche
Experimente
leisten
einen
wesentlichen Beitrag, den persönlichen Bezug der Kinder zu
ihrer Umwelt zu festigen und zu erhöhen. Das geschieht
gemäß bestimmter Angebote zu verschiedenen Themen, wie
z.B. Erde, Pflanzen, Tiere, Wasser usw.
Durch Fühlen, Kneten, Riechen, Pusten, Beobachten,
Luftblasen erzeugen oder Spielen mit diversen Gegenständen,
werden erste Bekanntschaften mit der Naturwissenschaft
hergestellt.
Verschiedene Naturmaterialien werden bei Ausflügen mit den
Kindern gesammelt und im Anschluß mit Namen benannt und
die Unterschiede festgestellt.
Wir säen Samen ein, um das Wachstum der Pflanzen zu
beobachten.
Das Wohlbefinden der Kinder, wie auch Sprache, Phantasie
und Kreativität, werden durch die Musik beeinflußt. Kinder
erleben Musik und nehmen sie bewußt wahr. Wir bieten
Klanggeschichten an, singen und lernen neue - und alte Lieder,
spielen mit verschiedenen Instrumenten, klatschen, stampfen
Rhythmen, tanzen
u.v.m.
Über die Bewegung erschließt sich das Kind die Welt. Eine
gute Bewegungskoordination gibt Sicherheit, stärkt das
Selbstwertgefühl und verbessert die Körperbeherr-schung.
Die Kinder erleben ihre Umwelt mit all` ihren Sinnen. Sie
lieben es, sich frei zu bewegen und zu toben.
Rücksicht auf andere Kinder zu nehmen, ist hierbei eine
wichtige Erfahrung.
Unser Garten wird als Bewegungs- und Erlebnisraum genutzt
und ermöglicht so den Kindern Freude an der Bewegung,
spielen mit Erde, Sand oder Matsch, kennenlernen von Tieren
und Pflanzen die im Garten leben und wachsen.
Wir versuchen die Kinder für die Umwelt zu sensibili-sieren.
Sie beobachten fasziniert die Veränderungen in der Natur.
Natur zu erfahren heißt, ihre Wunder zu bestaunen, sie
anzuschauen, zu erforschen und Erfahrungen mit ihr zu
machen. Nur wer die Schöpfung zu schätzen gelernt hat, kann
ein gesundes Umweltbewußtsein entwickeln. Die Kinder sollen
die Schönheit der Natur mit allen Sinnen wahrnehmen. Dazu
gehört, Pflanzen und Tiere kennenlernen, zu achten und deren
Lebensraum zu wahren.
Die Lebensnotwendigkeit des Wassers für Lebewesen und
Pflanzen erkennen und sorgsam damit umgehen. Auch die
Gefahren, die vom Wasser her ausgehen können, werden
angesprochen.
Durch das Anschauen von Bilderbüchern (Gott erschafft die
Welt) und durch das Erzählen religiöser Geschichten (Der
Einzug in Jerusalem, Tod und Auferstehung Jesu) wird den
Kindern Einblick in das Leben und Wirken von Jesus gegeben.
Es ist uns wichtig, daß die Kinder den Zugang zu Gottes
Schöpfung finden, dankbar sind und verantwortungsvoll damit
umgehen.
Gehen Sie sooft es Ihre Zeit zuläßt, mit Ihrem Kind in die
Natur auf Entdeckungsreise.
Viel Spaß und Freude
Das Kindergartenteam
Aldingen im März 2011
Herunterladen
Explore flashcards