Thomas und LaVerne Jackson:

Werbung
1
Thomas und LaVerne Jackson:
__________________________________________________________________________________________
GOTTES
P LA N
Für ein gesundes und glückliches Leben
__________________________________________________________________________________________
Gesundheits Seminar
Niederschrift eines Seminares durch J.-Christian Meyer, weiter bearbeitet von Klaus Stoy
Anmerkung: Die Überarbeitung ist noch unvollständig, aber trotzdem hilfreich. Ich bitte den
Leser, über die noch vorhandene Unzulänglichkeiten im Arbeitsmanuskript hinwegzusehen. Auf
Wunsch sende ich Ihnen (nur per E-Mail) bis ca. September 2005 die fertige Fassung zu.
Inhalt 1 – Themenübersicht
Nr. 1
Wie ich selbst gesund wurde (Erfahrung)
Unser Gesundheitswerk
Einführung; Krankheits-Statistiken
Grundlage für Gottes Plan
Die Zelle - Baustein des Körpers
Nr. 2
Was ist Gesundheit? - Was ist Krankheit?
Ich bin der Herr, dein Arzt (2. Mose 15,26)
Beispiele von Gesetzes-Übertretungen und ihre Folgen
Nr. 3
Die acht Ärzte Gottes, die kostenlos Hausbesuche machen
Wasserbehandlungen zur Stärkung des Immunsystems
Inhalt 2 – Themenübersicht
Nr. 4
Fallbeispiel: „Erschöpfungs- Depression“
Therapievorschläge anhand der
acht Gesundheitsgrundsätze Gottes
Fallbeispiel Asthma
Therapievorschläge anhand der acht Ärzte
Nr. 5
Die fröhliche und die traurige Ernährung
Was ist Ernährung?
Ursachen für Verdauungsprobleme
Der Tod ist 3/5 unseres Essens
2
Nr. 6
Die fröhliche Ernährung – lebende Nahrung:
Früchte, Gemüse, Getreide, Nüsse, Ballaststoffe
Fröhliche Diät – Prinzipien für Nahrungs-Kombinationen
Der Verdauungstrakt; Anzahl der Mahlzeiten = Anzahl der Verdauungen
Inhalt 3 – Themenübersicht
Nr. 7
Workshop Gottes Hausapotheke
Natürliche Heilmittel, Anwendungen,
Nahrung sollte eure Medizin sein (Psalm 104,14)
Anwendungen: Umschläge von Kohl und Holzkohle,
Behandlung von Katarakt und Diabetes
Nr. 8
Gottes Plan zur Wiederherstellung und Erhaltung der Gesundheit
Arthritis
Ursachen von Allergien, was ist zu vermeiden?
Nr. 9
Entstehung und Behandlung von Krebs
7 Alarmzeichen für die Entstehung von Krebs
Wieder aufblühen (Hiob 14, 7-9)
Nr. 10
Ruhe finden trotz Streß (Matthäus 11, 28-30)
Depressionen
Problemorientiert statt lösungsorientiert
Inhalt 1 - Themenübersicht
Nr. 1
Wie ich selbst gesund wurde (Erfahrung)
Unser Gesundheitswerk
Einführung; Krankheits- Statistiken
Grundlage für Gottes Plan
Die Zelle - Baustein des Körpers
Nr. 2
Was ist Gesundheit? - Was ist Krankheit?
Ich bin der Herr, dein Arzt (2. Mose 15,26)
Beispiele von Gesetzes-Übertretungen und ihre Folgen
3
Nr. 2a
Fortsetzung von Nr. 2, Beispiele von
Gesetzes- Übertretungen und ihre Folgen
Nr. 3
Die acht Ärzte Gottes, die kostenlos Hausbesuche machen
Beispiele für Wasserbehandlungen
Zur Stärkung des Immunsystems
Meine persönliche Erfahrung, wie ich gesund wurde:
Meine Geschichte beginnt vor 23 Jahren. Ich war ein sehr sportlicher junger Mann im besten
Alter, als ich krank wurde: Arthritis verhinderte, dass ich weiterhin Profi-Basketball spielen
konnte. Als ich 21 Jahre alt war, sagte mir mein Arzt, dass es keine Heilung für Arthritis gäbe.
Er sagte: „Du bist ein guter Basketballspieler, aber Du mußt mit diesem Zustand, dieser
Krankheit leben.“ Meine Krankheit war so schlimm, dass ich auch nicht zur Armee gehen
konnte, aber darüber war ich eigentlich ganz froh. Aber worüber ich nicht so glücklich war, dass
ich meine Basketballkarriere nicht fortsetzen konnte. Ich hatte angefangen, mich damit
abzufinden, was der Arzt mir sagte, ich würde mein ganzes Leben unter Arthritis leiden.
Zu dieser Zeit hatte ich noch keine Beziehung zur Kirche oder zur Religion. Meine Mutter hatte
mir in meiner Jugend immer wieder gesagt, dass es einen Gott gibt und die Bibel das Wort
Gottes ist. Wenn der Mensch ganz verzweifelt ist, fängt er manchmal an, sich für Gott zu
interessieren. So begann ich das Wort Gottes zu studieren, um nach Antworten zu suchen, die in
meiner Situation helfen könnten. In der Bibel fand ich dann heraus, was die Ursache für
Krankheiten ist, und wie Gottes Plan aussieht, um Krankheiten vorzubeugen und diese
Krankheiten zu überwinden und zu heilen. So erkannte ich vor 23 Jahren, was der Grund für
meine Krankheit Arthritis war und was ich dagegen machen konnte. Mein Herzenswunsch ist,
wenn auch Sie an einer Krankheit leiden, wie ich damals, dass Sie genauso gesegnet werden, wie
ich gesegnet wurde. Nach konzequenter Anwendung des Planes Gottes freue ich mich zu sagen:
Ich habe keine Arthritis mehr, ich bin wieder gesund!
Unser Gesundheitswerk MEET
Wir haben eine Gesundheitseinrichtung, die heißt MEET. Ich habe keinen medizinischen
Hintergrund, ich bin also kein Arzt, ich bin ein Erzieher. Vor 23 Jahren bin ich in die
medizinische Missionsarbeit eingestiegen, nicht dass ich mich dafür selber entschieden hätte,
doch aufgrund meines zehnjährigen Kampfes mit Arthritis, als ich angefangen hatte, die Bibel in
Bezug auf Gesundheit zu studieren, bin ich aus dem Lehrerberuf ausgestiegen, und zusammen
mit meiner Frau habe ich eine Missionseinrichtung gegründet. Das wichtigste und erfreulichste
dabei, was wir bei diesem Dienst gesehen haben ist, dass Menschen zu einer geretteten
Beziehung mit Jesus Christus gekommen sind. Wir betreiben ein Lebensstil-Sanatorium. Wir
glauben an Heilung, die auf natürlich-biblischen Prinzipien beruht, und die Wissenschaft holt
langsam auf und bestätigt, was die Bibel schon vor mehr als dreitausend Jahren gesagt hat. Wir
haben das auch klinisch bewiesen. Da kommen Menschen zu uns mit allen möglichen
Krankheiten, ob das jetzt Krebs ist oder AIDS, Diabetes o. a.. Wenn sie in unser
Gesundheitszentrum kommen, dann nehmen wir sie von Herzen an, wir arbeiten mit diesen
Menschen und wenden dabei Gottes Plan an, den wir Ihnen hier auch vorstellen.
4
Nr. 1: Einführung: Krankheits-Statistiken, Grundlage für Gottes Plan
Zuerst möchte ich Ihnen ein paar bemerkenswerte Statistiken zeigen: In der Schweiz sind
Herzkrankheiten die Todesursache Nummer 1 und Krebs die Todesursache Nummer 2. In
Österreich sieht es ähnlich aus. In Deutschland stehen auch Herzerkrankungen an erster und
Krebs an zweiter Stelle. Genauso sieht es auch in Amerika, in Australien und Neuseeland aus. In
fast jedem Land, wo ich gewesen bin, hat es so ausgesehen, dass diese zwei Krankheiten die
beiden Haupttodesursachen sind. Muss das so sein?
Lieber Leser, unser Schöpfer und Erlöser hat uns eine wunderbare Verheissung gegeben:
Ich bin der Herr, dein Arzt ... - ich will dir keine der Krankheiten auferlegen ... (2. Mose 15,
26).
Diese Zusage Gottes kann uns aber nur zuteil werden, wenn wir Gottes Plan für ein gesundes
Leben näher betrachten, studieren und erkennen, wie wir diese Krankheiten verhindern und
vorbeugen können. Mit diesem Plan Gottes kann man auch von vielen Krankheiten geheilt
werden. Deshalb möchte ich Sie dazu ermutigen, diese wunderbaren Ratschläge für ein
gesünderes und glücklicheres Leben zu prüfen und auszuprobieren.
Ich glaube, dass Gott, derjenige ist, der unseren Körper geschaffen hat. Als Konstukteur kennt er
sich bestens mit unseren seelischen und körperlichen Bedürfnissen aus. Wenn Sie beispielsweise
ein neues Auto kaufen, studieren Sie sicher die Gebrauchsanweisung und halten sich genau
daran. Unser Körper ist wunderbarer und komplexer wie jedes Auto oder irgend eine Erfindung
der Menschen. Wir sollten Gottes "Gebrauchsanweisung" für den Menschen kennen.
Eine große christliche Schriftstellerin schrieb: „Die Kraft des Organismus, sich dem Mißbrauch
zu widersetzen, der mit ihm getrieben wird, grenzt ans Wunderbare. Eine sorgfältige
Übereinstimmung mit den Gesetzen, die Gott in unser Leben hineingelegt hat, würde Gesundheit
garantieren, und die körperliche Verfassung würde nicht zusammenbrechen. Wir bleiben von
vielen Leiden verschont, wenn wir durch strikten Gehorsam gegenüber den Naturgesetzen dahin
wirken, Krankheiten zu verhüten."
Ellen G. White: Gesünder leben, Seite 66
Von den wahren Heilmitteln
Wir müssen zuerst erkennen, dass Medikamente keine Krankheiten heilen können!
Es kann sein, dass zeitweise eine Erleichterung eintritt, aber Medikamente heilen Krankheiten
nicht. Ein Bibeltext hierzu aus Prediger 9, 18: Weisheit ist besser als Kriegswaffen; aber ein
einziger Bösewicht verdirbt viel Gutes. Gottes Plan ist ein Plan zur Erziehung, und er ist gegen
die menschliche Medizin. Ich glaube, Weisheit ist etwas kostbares. Die Bibel sagt, dass die
Erkenntnis der Wahrheit uns frei macht (Johannes 8, 32). Hat Gott einen Plan für hohen
Blutdruck? Hat er einen Plan für Krebs? Hat Gott einen Plan für Arthritis? Hat er einen Plan für
Diabetes, Multiple Sklerose, Allergien, Migräne, Osteoporose? Ich glaube daran.
Wir werden also über Gottes Plan sprechen, der für die Erhaltung und Wiederherstellung der
Gesundheit ist. Zuerst aber werden wir über diese einzelnen Krankheiten noch nicht sprechen.
Wenn man ein Haus bauen möchte, fängt man nicht mit dem Dach oder mit den Wänden,
sondern mit dem Fundament an. Gestatten Sie mir, als erstes eine Grundlage, also ein
Fundament, zu schaffen. Und diese Grundlage ist wirklich so grundlegend einfach, dass Leute
gleich sagen könnten, dass sie das schon wüssten. Selbst meine ärztlichen Freunde sagen, dass
sie das in der Uni lernen würden. Aber warum stirbt dann im dritten Jahrtausend immer noch
5
einer von dreien an Krebs und alle 20 Sekunden jemand an Herzinfarkt? Ist dies unabwendbar,
oder sind die Lösungen zu einfach für unser Denken, dass wir sie nicht erst nehmen? Ich möchte
mit Ihnen den ganz einfachen Plan studieren und über das Meisterstück des Schöpfers sprechen.
Über die Zelle und die biologischen Abläufe im Organismus.
Es ist wichtig, dass man alles weiss, wie man Krankheiten vorbeugen, sie verhindern und
mit ihnen richtig umgehen kann!
Unser Körper braucht Spurenelemente
Im Psalm 139, 14-16 lesen wir: Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin;
wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. Es war dir mein Gebein nicht verborgen,
als ich ... gemacht wurde, als ich gebildet wurde ... Deine Augen sahen mich, als ich noch nicht
bereitet war und alle Tage waren in dein Buch geschrieben, die noch werden sollten und von
denen keiner war.
In der Bibel heisst es hier, dass wir ganz wunderbar gemacht sind, und im englischen steht hier
das Wort Substanz, im deutschen das Wort Gebein. Gott sagt, dass unsere Substanz nicht vor
ihm verborgen ist. Selbst als wir noch gar nicht geschaffen waren. Von welcher Substanz spricht
hier Gott? Wenn ich an Substanz denke, dann setze ich das gleich mit Elementen. Da ist nichts
vor Gott verborgen und diese Substanzen sind die Elemente, aus denen der menschliche Körper
besteht. Calcium, Phosphor, Eisen, Magnesium, Kalium, Zink, und vieles mehr.
Ich möchte Ihnen eine Frage stellen. Was passiert, wenn wir einen Calciummangel haben? Was
passiert mit dem Körper? Osteoporose, Arthritis, Wadenkrämpfe entstehen. Wenn man unter
Calciummangel leidet, dann gibt es da über 140 verschiedene Symptome. Und das nur beim
Calciummangel! Wir wissen, dass Calcium eines der wichtigsten Elemente für den Körper ist.
Calcium und der weibliche Monatszyklus
Frauen, die noch einen Menstruationszyklus haben, möchte ich einen kleinen Hinweis geben: 10
Tage vor dem Beginn Ihres Zyklusses beginnt der Calciumspiegel zu sinken. Und daraus können
dann Krämpfe entstehen; Blutungen, Schwellungen und auch ein Unbehagen können entstehen.
Wenn man vermeiden kann, dass der Calciumspiegel absinkt, dann kann man sich auch diese
ganzen Probleme wie Blähungen und Krämpfe usw. ersparen. Verstehen Sie? Gott hat den
Frauen Krämpfe nicht verheißen. Er sprach nur von Schmerzen bei der Geburt. Er hat keine
Hitzewallungen verheißen, das ist nicht normal. Veränderungen im Leben sind normal, aber da
muss es keine Hitzewallungen geben. Frauen in Asien wie z.B. in Korea oder Malaysia, deren
Leben sich veränderte, haben keine Hitzewallungen. Es hängt davon ab, was sie essen, nämlich
Nahrungsmittel, in denen Östrogene enthalten sind, z.B. Sojabohnen. Ganz wichtig ist, besonders
jene Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die viel Calcium enthalten.
Spurenelemente und die Folgen des Mangels
Wenn der Körper unter Phosphormangel leidet, dann wird sogar unser Denken beeinträchtigt.
Phosphor und Calcium arbeiten zusammen. Und was passiert beim Eisenmangel? Welche
Symptome treten da auf? Wenn der Eisenspiegel niedrig ist, dann kann man auch
Schwierigkeiten bekommen, Nahrungsmittel zu verdauen. Eisen befördert Sauerstoff im Körper.
Wenn im Körper ein sehr niedriger Sauerstoffgehalt ist, können die Nährstoffe nicht in Energie
umgewandelt (verbrannt) werden. Die meisten Patienten, die zu unserem Gesundheitszentrum
kommen, haben sehr wenig Sauerstoff in den Zellen. Wir werden das noch genauer untersuchen,
wie es dazu kommt. Wenn man zu wenig Kalium hat, dann gibt es Blutdruckprobleme.
Flüssigkeit wird zurückgehalten. Und was ist über Zink zu sagen? Der Körper braucht viel Zink.
6
Zink ist sehr wichtig, um das Immunsystem zu stärken. Es ist auch gut für die Nägel. Weisse
Punkte auf den Nägeln sind ein Zeichen von Zinkmangel. Wie Frauen viel Eisen brauchen, so
brauchen Männer genug Zink. Wenn Männer nicht genügend Zink haben, gibt es Probleme mit
der Prostata bis zum Prostatakrebs. Zink ist eines der wichtigen Elemente für die gesunde
Prostatadrüse. Der Harnleiter führt durch die Prostatadrüse durch. Wenn sie anschwillt, drückt
sie diesen Harnleiter ab, dann gibt es Schwierigkeiten beim Wasserlassen. Es kann sein, dass
man in der Nacht oft zur Toilette muss, auch Krämpfe sind möglich. Dieses Problem kann die
Männer schon mit 30 Jahren betreffen. Einer von zehn Männern in westlichen Ländern stirbt an
Prostatakrebs. Wir werden auch über Krebs ausführlich sprechen.
Der menschliche Körper besteht also aus diesen Elementen und noch aus viel mehr. Diese
Elemente sind also lebende chemische Substanzen. Der Körper ist ein lebendiger Organismus,
der aus lebendiger Substanz besteht.
Die Zelle, Baustein des Körpers
Wenn Mann und Frau zusammen vereint sind, werden viele kleine Organismen, etwa 300
Millionen Spermien in die Vagina entlassen. In dieser Umgebung sind sie fremd, und es findet
da ein Wettkampf statt, um in das weibliche Ei einzudringen. Es geht hier nicht darum, wer der
Schnellste ist, oder auch nicht um den Stärksten in diesem Wettkampf, sondern um den, der
Ausdauer hat. Der Meisterdesigner, der Meisterschöpfer, hat diese Spermien geschaffen, das ist
ganz wunderbar. Neues Leben hat also mit der Befruchtung begonnen. Es fängt mit einer Zelle
an, die Zelle teilt sich, es werden zwei. So geht die Zellteilung immer weiter, der Fötus entsteht.
Der menschliche Körper ist also eine Anhäufung von Zellen nach einem genialen Plan. Wir
bestehen aus über 80 Billionen Zellen!
Die Grundlage des menschlichen Körpers ist die Zelle.
In Lukas 16,10 lesen wir: Wer im Geringsten treu ist , der ist auch im Grossen treu; und wer im
Geringsten ungerecht ist, der ist auch im Grossen ungerecht. Das ist eine geistliche Wahrheit,
die wir hier physiologisch anwenden: Die Zelle ist die kleinste Einheit des menschlichen
Körpers. Wir sind so gesund, wie unsere Zellen gesund sind. Das Baby ist nur dann gesund,
wenn die Zellen seiner Eltern gesund sind. Der Zustand der Zellen wird den Zustand der
Gesundheit bestimmen. Der Körper besteht also aus einer sinnvollen Ansammlung und dem
Zusammenwirken von Zellen. Diese bilden den gesamten Organismus.
Ursachen angehen, nicht Auswirkung bekämpfen
Wenn die Grundpfeiler umgerissen werden, was richtet da der Gerechte aus? (Psalm 11,3).
Grundpfeiler des menschlichen Körpers sind die Zellen. Diese bilden Gewebe. Gewebe bildet
Organe. Organe bilden dann das ganze System. Und der Körper besteht aus Systemen. Wenn wir
an unserem Körper krank sind, dann kann man das auf das System zurückführen, auf die Organe,
auf die Gewebe, letztlich auf die Zellen. Alle Krankheiten betreffen die zelluläre Ebene. Krebs,
Herzkrankheiten, Diabetes, Arthritis, man kann alle Krankheiten aufzählen. Alle diese
Krankheiten gehen von der Zelle aus.
Man kann Krankheiten nicht heilen, wenn man sie nicht ursächlich behandelt. Wenn jemand
Krebs hat und der Krebs behandelt werden sollte, dann gibt es kein Heilmittel für den Krebs,
weil Krebs nur ein Symptom ERKLÄRUNG!!! ist. Wenn man auf moderne medizinische Art
und Weise an dieses Problem herangeht, behandelt man nur die Symptome, beseitigt aber nicht
die Ursache der Krankheit.
So auch in der christlichen Erfahrung. Wenn jemand lügt, dann geht es nicht nur um das Lügen
an sich. Sondern um das Herz. Was im Herzen ist, und nicht, was herauskommt, ist die Ursache.
Es ist also sinnvoll, dass man zur Ursache geht, zur Wurzel.
7
Und den Bruch ... heilen sie oberflächlich, indem sie sagen: Friede, Friede! - und da ist doch
kein Friede. Wasche dein Herz rein ... , damit du gerettet wirst! Wie lange sollen deine heillosen
Pläne in deinem Innern schlummern? (Jer.8, 11; 4,14). Im übertragenen Sinne sind bei Krebs in
der DNA diese "heillosen Pläne" (die veränderte Information) in der Zelle zu finden. Hier muß
erneut eine Biographie (von Bios = Leben und Graphie = Schrift) in die Zelle geschrieben
werden. Hier kann Gottes Plan helfen. Denn die DNA ist anders gesagt "das Wort Gottes", sein
Plan mit uns, denn alle Dinge sind durch das Wort gemacht ... und das Wort ward Fleisch ...Joh.
1,1-3.14) .Wenn wir umkehren zu einer gesunden, gottgewollten Lebensweise kann Er seine
Biographie erneut in uns schreiben!
Fünf Bedürfnisse der Zelle
Sauerstoff
Jede Zelle braucht Sauerstoff. Ohne Sauerstoff würde die Zelle in drei Minuten sterben. Das
heisst, dass jede Zelle atmen kann und muss, um am Leben zu bleiben. Unsere Lungen enthalten
300 Millionen Luftzellen, bearbeiten 4,5 Liter Blut pro Minute und entleeren 27 Liter
Kohlendioxid pro Stunde. Wird dieses Kohlendioxid nicht ausgeschieden, wird das Blut
vergiftet. Dann trägt das Blut diese Abfallstoffe zurück zu den Zellen. Die Folge wird sein, dass
die Zellen davon sterben. Es ist also wichtig, dass genügend Sauerstoff vorhanden ist und die
Abfallstoffe ausgeschieden werden..
Ein weiterer wichtiger Aspekt: ein Sauerstoffmangel beeinträchtigt die Gehirnaktivitäten, das
Denken. Das Gehirn braucht 25 % Prozent des Sauerstoffes im Blut. Wenn wir in schlecht
gelüfteten Räumen verbrauchte, ausgeatmete Luft einatmen, werden wir müde und
unkonzentriert.
Was wir bei Krebspatienten in unserem Gesundheitszentrum gesehen hatten: Krebszellen sterben
in einer Umgebung, wo sehr viel Sauerstoff vorherrscht. Wenn die Zellen mit Sauerstoff gefüllt
sind, können Krebszellen nicht existieren. Wir werden auch sehen, wenn wir über Krebs
sprechen, wie wir den Sauerstoff auf zellulärer Ebene vermehren können.
Die Art von Luft, die wir brauchen, ist eine Luft voller fröhlicher Ionen. Diese Luft nennt man
mit negativen Ionen geladene Luft. Die positiven (traurigen) Ionen machen die Luft zu toter
Luft. Solche Luft befindet sich z.B. in den Räumen mit Klimaanlagen. Die gute Luft befindet
sich draußen, in den Bergen, am Meer, auf dem Lande. Leute in den Großstädten leiden also
unter Mangel an lebenspendender guten Luft. Deswegen sind ich und meine Frau aus der
Großstadt ausgezogen. Gott wusste, dass sehr viele Menschen in den Großstädten leben. Wenig
Bäume gibt es dort, denn die Bäume sind ja die Lungen der Erde. So hat er eben Gewitter
geschickt, und Gewitter bewirkt, dass die Luft eben positiv geladen ist. Und die positiven
Ladungen gehen auf die Erde hinunter in die Erde hinein, und sie neutralisieren diese Umgebung
und produzieren dann negative Ionen. Haben Sie schon mal die Luft nach dem Regen gerochen ?
Riecht sie nicht frisch? Dankt dem Herrn für die reinigenden Gewitter.
Richtig atmen
Wissen Sie, wie man richtig atmet? Man legt die Hände auf den Bauch. Es ist offensichtlich,
beim einatmen bewegt sich der Bauch nach aussen. Wenn man ausatmet geht er wieder zurück.
So atmet man richtig. Die meisten atmen normalerweise nicht auf diese Weise. Wir müssen dies
trainieren, um richtig atmen zu können. Falsches Atmen beeinträchtigt auch die Verdauung, das
Erinnerungsvermögen, die Blutzirkulation, den Blutkreislauf. Wenn Sie sich auf dem Bett auf
den Rücken legen und einatmen, beobachten sie, in welche Richtung sich ihr Bauch bewegt. Er
wird sich automatisch beim einatmen auswölben. Dann stehen sie auf und atmen wieder ein.
Wenn sie nicht richtig atmen, wird der Bauch in die entgegengesetzte Richtung gehen. Also
wenn sie sich hinlegen, sollten sie richtiges Atmen üben. Wenn sie stehen, dann behalten sie das
8
richtige Atmen im Hinterkopf. Oberflächliches Atmen führt zur Müdigkeit, Erschöpfung,
Blutarmut und Depressionen. Wir lehren in unserem Gesundheitszentrum eine Übung, die man
Sauerstoffcocktail nennt. Man atmet ein und zählt bis 20, solange man den Atem anhalten kann,
und dann atmet man Schritt für Schritt langsam aus, und dies wird zehn mal wiederholt. Der
Kopf wird dann ganz leicht, und das führt dann mehr Sauerstoff zu.
Wasser
Unsere Zellen brauchen Wasser. Ohne Wasser würden sie innerhalb von drei Tagen sterben.
Unser Körper besteht aus 70 - 80 % Prozent Wasser. Wasser ist die gute Lösung für alle
körperlichen Funktionen. Für Gehirn, Herz, Lunge, Nieren, Muskeln. Unser Gehirn besteht auch
aus 75% Prozent Wasser.
Wenn wir keine Nieren hätten, dann müssten wir pro Tag 800 Gläser Wasser trinken. Ich danke
Gott für die Nieren.
Im Bezug auf unsere Nieren denken wir gar nicht oft genug nach, was wir unserem Körper
zuführen. Wir waschen ihn innerlich mit Kaffee, mit Coca-Cola, Orangensaft. Würden sie mit
diesen Getränken ihr Auto waschen oder duschen wollen?
Im kohlensäurehaltigen Wasser ist ein Molekül, das den Sauerstoffgehalt reduziert. Auf diese
Weise wird dann kohlenstoffhaltiges Gift hergestellt. Dieses kohlensäurehaltige Wasser ist
praktisch totes Wasser. Es ist also kein gesundes Getränk. Man soll einfach nur Leitungswasser
trinken. Gut ist weiches Wasser, wenn im Leitungswasser Chlor enthalten ist, so ist das nicht das
beste Wasser. Wenn das Wasser von der Quelle kommt, ist es besser als Leitungswasser.
Wasser trägt dazu bei, dass man klar denken kann. Wenn sie klar denken möchten, sollten Sie
sich viel in frischer Luft bewegen und viel Wasser trinken.
Ernährung
Jede Zelle des Körpers wird gebildet und aufrecht erhalten durch die Nahrung, die wir zu uns
nehmen. Um gesunde Zellen zu haben, müssen wir auch die richtige Nahrung zu uns nehmen. In
Prediger 10,17 steht, dass die Könige zur richtigen Zeit zur Stärke und nicht zur Trunkenheit
essen. Man kann also zwei Ernährungsarten in diesem Text sehen. Zur Stärke und zur Kraft zu
essen ist die fröhliche Ernährungsweise. Für die Trunkenheit zu essen ist die traurige
Ernährungsweise. Gott möchte unsere Zellen glücklich machen, und nicht traurig.
Gifte ausscheiden
Alle Giftstoffe müssen aus dem Körper ausgeschieden werden. Wenn die Giftstoffe aus dem
Dickdarm nicht ausgeschieden werden, gehen sie durch die Darmwand in den Blutstrom zu jeder
Körperzelle. Dadurch werden diese vergiftet und sterben ab.
Für jede Mahlzeit die wir essen, sollten wir auch eine Darmentleerung haben. Wenn man drei
mal am Tag isst, dann sollte man drei mal Stuhlgang haben.
Ein Beispiel: Man isst dreimal am Tag, 90 Mahlzeiten im Monat, 1080 Mahlzeiten im Jahr.
Wenn ein Mensch nur einen Stuhlgang pro Tag hat, sind das etwa 30 Darmentleerungen im
Monat, 365 im Jahr, dann trägt er 10- 12 Kilo Abfallstoffe mit sich herum. Wenn diese
Abfallstoffe im Körper bleiben, können sie zu Migräne, Ekzemen und noch zu vielen anderen
Symptomen führen.
Um die Zellen frei von Giftstoffen zu halten, müssen wir also gute Darmentleerungen haben.
Dabei helfen uns Vollkornprodukte und Rohkost, die viel Ballaststoffe enthalten. Reichlich
Bewegung und Wasser zwischen den Mahlzeiten zu trinken, macht auch den Darm vital.
Reines Blut
3. Mose 17,11 erklärt: ...des Leibes Leben ist im Blut ... Wenn wir gesunde Zellen haben wollen,
müssen wir gutes Blut haben. Wenn das Blut rein ist und der Kreislauf gut funktioniert, dann
9
können auch die Zellen die wichtigen Nährstoffe erhalten. Es ist Gottes Plan, dass das Blut rein
gehalten werden soll. Diese Regeln sind da, um das gute Blut zu produzieren.
Vergiften sie sich nicht selbst
Natürlich müssen alle Giftstoffe ferngehalten werden. Keinen Alkohol, keinen Tabak, keine
toxische Chemie u.a. Die Menschen sind die einzigen rauchenden Lebewesen auf der Erde. Jede
Zigarette, die ein Mensch raucht, führt 25 Milligramm Vitamin C aus dem Körper ab. Vitamin C
produziert Collagen, das praktisch der Klebstoff der Zellen ist. Es trägt dazu bei, dass die Zellen
stark bleiben. Wenn wir sehen, dass sich jemand leicht verletzt und die Haut rosa wird, dann sind
die Kapillaren sichtbar. Diese Blutgefäße sind sehr empfindlich. Das ist ein Zeichen des Vitamin
- C - Mangels.
Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin, und das muss immer täglich neu aufgefüllt werden.
Wir brauchen etwa 400 - 500 Milligramm Vitamin C. ??? Eine Packung Zigaretten entzieht dem
Körper diese 500 Milligramm Vitamin C. Ohne Vitamin C kann das Eisen und das Calcium
nicht richtig verarbeitet werden. Also ist es wichtig, das Rauchen zu vermeiden.
Ich möchte ihnen noch sagen, dass Alkohol den Zellen auch sehr schadet. Alkohol ist auch solch
ein Gift.
Industrieller Zucker ist ein Dieb, denn er beraubt den Körper an B - Vitaminen. Und B Vitamine sind wichtig für ein gesundes Nervensystem. Ohne diese B - Vitamine können wir
auch keine Salzsäure im Körper produzieren, das der Magen zur Verdauung benötigt. Der
Zucker raubt dem Körper diese Elemente und noch Calcium dazu. Er stellt Alkohol im Körper
her. Die Zellen können sich nicht von Zucker ernähren. Zellen können nicht von süssen
Getränken leben wie z. B. Cola, Fanta, Sprite. Auch Wasser mit Kohlensäure versetzt schadet..
Die Zellen können auch nicht von Schokolade leben. Schokolade enthält Theobromin, es
beeinträchtigt und reizt das zentrale Nervensystem, verursacht Schlaflosigkeit, Juckreiz,
Depressionen und Angst. Viele andere Symptome sind eine Folge davon. Theobromin, Koffein,
Nikotin, Kokain sind miteinander chemisch verwandt.
Aus Südamerika kommen die Kakaobohnen für die Schokoladeherstellung Die werden auf dem
Boden getrocknet, da laufen kleine Nagetiere herum, exkremieren darauf. Sichtbare oder feste
tierische Exkremente dürfen nach Lebensmittelgesetz nicht mehr als 10 Milligramm pro Pfund
enthalten sein. 120 Insektenteile oder zwei Haare vom Nagetieren pro Tasse Kakao sind erlaubt.
Die Lebensmittelüberwachungsorgane prüfen, wieviel davon enthalten ist. Die
Verunreinigungen können gar nicht alle entfernt werden, deshalb gibt es einen Grenzwert. Wenn
man allergisch gegenüber dem Theobromin ist, kann es sein, dass die Exkremente der Ratte
dafür verantwortlich sind.
Zusammenfassend: Der Körper besteht aus Systemen, die aus Organen, die wiederum aus
Geweben, der Körper ist eine Ansammlung von Zellen. Wir sind gesund, wenn unsere
Zellen gesund sind !
Nr. 2: Was ist die Gesundheit? –
Was ist Krankheit? 2.Mose 15,26
Beispiele von Gesetzes- Übertretungen
und ihre Folgen
10
Wir möchten jetzt zwei Fragen beantworten. Was ist Gesundheit ? Und was ist Krankheit ?
In der Bibel, 2. Mose 15, 26 lesen wir: Wirst Du der Stimme deines Gottes gehorchen und tun
was Recht ist vor Ihm, und halten auch seine Gebote und halten alle seine Gesetze, so will ich
Dir keine der Krankheiten auferlegen, die ich den Ägyptern auferlegt habe, denn ich bin der
Herr dein Arzt.
Die Bibel sagt, wenn wir auf Gottes Stimme hören, mit Ihm zusammenarbeiten, dann hat er eine
Verheißung, eine Zusage, dann sagt er, ich will dir keine der Krankheiten auferlegen, die ich den
Ägyptern auferlegt habe. Dann ???????? sagt er, ich bin der Herr, der dich heilt. Diese
Aussage macht mir deutlich, dass kein Mensch irgend eine Krankheit heilen kann. Wahre
Heilung kommt von dem, der unseren Körper geschaffen hat, nämlich von Gott. Gott heilt, wie
wir es in diesem Text sehen können, auf der Grundlage von Voraussetzungen, von Bedingungen.
Eine Frage: Wenn sie jemandem helfen möchten, und derjenige möchte ihnen gar nicht zuhören,
können sie ihm dann helfen?
Es ist gut, sich Zeit zu nehmen, um Informationen zu sammeln, die helfen, Entscheidungen zu
treffen. Diese Entscheidungen würden dann, davon bin ich überzeugt, wirklich wahre
Veränderungen hervorbringen. Und zwar in unserer Denkweise, und in unserer Lebensweise. Ich
glaube, wenn die medizinische Welt dies recht verstünde, würde das ihre ganze Art und Weise
verändern, wie sie mit Krankheiten umgeht.
Die Krankheiten der Ägypter
Gott hat also versprochen, dass er denjenigen, der auf seine Stimme hört, nicht die Krankheiten
der Ägypter auferlegen wird.
Eine Gruppe von Wissenschaftlern hat gut konservierte Mumien untersucht und Autopsien
durchgeführt. Sie haben herausgefunden, dass die Ägypter unter Herzkrankheiten, Krebs,
Diabetes, Gicht, Arthritis, Hämorrhoiden, Tuberkulose, Asthma, und an vielen uns bekannten
Krankheiten gelitten haben. Es geht hier um Körper, die vor 3- 4000 Jahren existiert haben.
Kann es sein, dass der Lebensstil heutzutage dem der Ägypter damals ähnlich ist? Wir wollen
hier einen Vergleich ziehen.
5. Mose 28, 15: Wenn Du aber nicht auf den Herrn, euren Gott hört und nicht all seine Gebote
und Ordnungen befolgt, die ich euch heute gebe, dann wird sein Fluch euch treffen. In diesem
Text sagt Gott, wenn wir nicht seine Gebote halten, wird ein Fluch eintreten. Ich möchte, dass
wir dieses Wort Fluch im Hinterkopf behalten. Fluch kommt als Folge von Ungehorsam, und
jetzt Vers 22: Er wird euch mit Schwindsucht, Fieber und Entzündungen plagen.
WEG DAMITEuer Getreide vernichtet er durch Dürre und Pilze. Das Unheil wird euch bis in
den Tod verfolgen. Hier ist die Auszehrung. Und was ist Auszehrung? Lungenkrankheiten,
Tuberkulose, also bei der Auszehrung geht es um die Lunge, zum Beispiel Bronchitis, Asthma.
Da geht es um die ganzen Lungenkrankheiten. Die Ägypter haben unter Lungenkrankheiten
gelitten. Wir haben diese Krankheiten auch heutzutage. Hier kommt auch noch das Wort Fieber
vor. Das Zustand Fieber betrifft das Immunsystem. Welche Krankheit beeinflußt das
Immunsystem? AIDS. Denkt ihr, dass die Ägypter auch an AIDS gelitten haben? Ich glaube
schon, denn ich denke, dass AIDS eine alte Krankheit ist, nur mit einem neuen Namen. Wenn
man den Lebensstil kennt, wie die Ägypter gelebt haben, dann kann man sehen, dass sie unter
diesen Krankheiten gelitten haben. Bei welcher anderen Krankheit geht es auch um das
Immunsystem? Allergien, Neurodermitis, Ekzeme. Und hier steht noch was von Entzündungen,
um welche Krankheiten handelt es sich dabei? Was für Entzündundungszustände könnten damit
gemeint sein? Leberentzündungen, Lungenentzündung, Arthritis, Kolitis, Divertikolose,
Darmentzündungen. Geschwüre bis zu Krebs, Magenentzündungen, Gastritis, Pilzentzündungen,
Parasiten, Fusspilz. Dann lesen wir weiter in Vers 27: Der Herr wird euch mit den gleichen
Krankheiten plagen wie damals die Ägypter. Eure Haut wird von unheilbaren Geschwüren,
Ausschlägen, Beulen und Wunden befallen sein. Es geht hier um Hautausschläge, um krebsartige
11
Ausschläge, um Hämorrhoiden die den Mastdarm beeinflussen, also Krankheiten des
Mastdarms, dann geht es hier um Krankheiten der Haut. Dann Vers 28: Der Herr wird euch in
den Wahnsinn treiben, in geistige Umnachtung und Verwirrung. Worum geht es hier bei dem
Wahnsinn? Depressionen, Schizophrenie, Alzheimer, Parkinson, manische Depressionen,
Störungen des Nervensystems. STEHT NICHT IM TEXT: Um was für Zustände oder
Krankheitsbilder geht es hier bei der Blindheit? Das sollte hier eigentlich sehr klar sein, es
geht hier um Augenprobleme, um grauen Star, um grünen Star usw. Und hier Verwirrung.
Verwirrung des Geistes. Die Todesursache Nr. 1. Herzkrankheiten, Schlaganfälle.
Vers 35: Der Herr wird euch mit bösartigen, unheilbaren Geschwüren plagen. Sie werden an
euren Knien und Schenkeln ausbrechen und euren ganzen Körper von Kopf bis Fuss befallen. Es
geht hier um die Kniee, was kann das sein? Meniskus, Schleimbeutelentzündung. Das ist ein
Beutel, der eine Flüssigkeit enthält, damit die Gelenke sich bewegen können, und das gibt es
auch oben im Schultergelenk, und wenn das nicht in Ordnung ist, kann man die Schulter nicht
mehr bewegen, und manchmal wird eine Nadel ins Knie gesteckt (punktiert), um die Flüssigkeit
abzusaugen. Der Zustand meiner Krankheit hat auch so angefangen, und das ging durch den
ganzen Körper. Wie sieht es mit den Krankheiten in den Beinen aus? Krampfadern. Wie sieht es
mit Fussproblemen aus? Gicht, Athletenfüsse, Fusspilz.
Es geht hier um alle Kopfprobleme. Desweiteren um Krebs, hoher Blutdruck, Arthritis, Diabetes,
Herzkrankheiten usw. Die Ägypter haben auch schon an diesen Krankheiten gelitten.
Veränderte oder naturbelassene Nahrung
Als die Wissenschaftler in die Gräber hineingegangen sind, haben sie dort Weissmehl gefunden.
Die Ägypter wussten, wie sie das Getreide zu Auszugsmehl verarbeiten können. Wir nehmen ein
Getreidekorn, entziehen ihm über zwanzig Nährstoffe, tun drei wieder zurück und nennen das
dann "angereichert". Dadurch wird der Körper sehr geschwächt, und speziell die Krankheit
Beriberi. ist die Folge eines Mangels der B- Vitamine, ganz besonders Vitamin B1. Die
Menschen hatten angefangen, Vollkorn zu Weissmehl zu verarbeiten, weil Ratten in den
Getreidesilos die ganzen Körner fraßen. Sie bemerkten, dass Ratten kein weisses Mehl fressen.
Ist die Ratte denn schlauer als wir?
Merke: Desto weisser das Brot ist, desto schneller ist man tot!
Bevor wir weitermachen wollen wir uns einige Definitionen von Krankheiten anschauen.
Sprüche 26,2: Ein Fluch, der unbegründet ist, wird nicht eintreffen. Er gleicht den Vögeln, die
fortfliegen und nicht wiederkommen. Was bedeutet diese Aussage? Wir haben in 5. Mose 28,15
gelesen: der Fluch kommt als Ursache von was? Ungehorsam. Der unverdiente Fluch wird nicht
eintreffen, bedeutet: es geschieht nichts ohne Ursache. Die negative Auswirkung (Fluch) ist das
Ergebnis einer Ursache. Ein anderes Wort dafür ist Symptom, für jedes Symptom gibt es eine
Ursache.
Ein Beispiel: Man fährt mit dem Auto, da fängt eine Kontrolleuchte zu blinken an, sie leuchtet
immer wieder auf, signalisiert damit, hier stimmt etwas nicht. Weil dieses Warnlampe stört,
schraubt man die Birne raus, nun leuchtet es nicht mehr auf. Wenn man sein Auto dann parkt,
später wiederkommt und versucht nun das Auto wieder zu starten, dann geht es nicht mehr. Was
möchte ich damit sagen ? Dieses Licht wollte auf etwas aufmerksam machen. Eine Warnung vor
einem Problem, das man nicht lösen kann, indem man diese Licht abstellt, man muß zu der
Ursache gehen. Wir werden darauf noch mal zurückkommen.
Ein unverdienter Fluch bedeutet: Für jede Wirkung gibt es eine Ursache: Krebs, Diabetes,
Allergien, schlechter Kreislauf, Kopfschmerzen und Krämpfe. Das alles sind keine Ursachen,
das alles sind Symptome. Wenn man nur die Symptome behandelt, dann macht man nur die
Warnleuchte aus, verstehen sie? Egal, in welchem Zustand sie sich befinden, unter welcher
Krankheit sie leiden: Wenn ihnen der Arzt nur den Namen der Krankheit und das Krankheitsbild
12
sagt, beschreibt er nicht die Ursache des Zustandes, sondern nur, wie sich die Krankheit äussert.
So ist das Krankheitsbild bei Arthritis eine Entzündung der Gelenke. Der Arzt hat mir vor 23
Jahren gesagt: „Für Arthritis gibt es keine bekannte Ursache. Also bitte nehmen Sie dieses
Medikament.“ Wenn ich mich daran erinnere, frage ich mich, wie mir jemand ein Medikament
geben konnte, ohne sich über die Krankheit im Klaren zu sein? Meistens ist dann das
"Heilmittel" schlimmer, als die Krankheit selber. Mein Problem mit Arthritis lag nicht an einem
Mangel an Medikamenten, sondern daran, dass ich nur an Symptomen behandelt wurde.
Krankheit ist eine Bemühung der Natur, das System von Zuständen zu befreien, die das
Ergebnis einer Übertretung der Gesundheitsgesetze sind.
Der Körper möchte etwas tun. Er braucht Energie. Unser Körper wurde von unserem Schöpfer
mit einer bestimmten Lebenskraft geschaffen, und Lebenskraft ist elektrische Energie. Ich kann
sprechen, ich kann mit meinem Auge zwinkern, ich kann meine Hände bewegen, durch die
elektrische Energie. Ich breche mir einen Knochen, der Chirurg setzt diesen wieder richtig
zusammen, doch der Körper braucht Energie, um die Heilung voran zu bringen.
Wir alle haben einen bestimmten Vorrat an Lebenskraft, einige mehr als andere. Das liegt an der
Vererbung durch unsere Eltern. Was ich dann mit der ererbten Lebenskraft anstelle, bestimmt,
ob ich auch so alt wie die Eltern oder Großeltern werden kann.
Unser Körper wurde so geschaffen, dass er immer versucht, sich im Gleichgewicht zu befinden.
Wenn widrige Umstände und falsche Lebensweise den Organismus aus der Balance bringen,
bemüht sich der Körper unter großem Energieaufwand, alles Schädliche auszustoßen. Dies
nennen wir dann Krankheit, dies ist das Krankheitsbild.
Ein Beispiel dazu: Man ist erkältet, hustet, niest, die Nase läuft usw. Der Körper wendet Energie
auf und versucht, alle Krankheitserreger und Giftstoffe auszustoßen. Wenn man in die Apotheke
oder zum Arzt geht und sagt, dass man einen furchtbaren Husten hat, wird man ein Mittel
bekommen, das den Hustenreiz unterdrückt. Man nimmt es dann ein, und es unterdrückt jetzt die
Bemühungen der Natur, Krankheitserreger und Giftstoffe loszuwerden. Man nimmt also diese
Unterdrückung, hustet nicht mehr, aber man hat gerade eben die Kontrolleuchte außer Kraft
gesetzt. Sechs Monate später hat man dann eine Lungenentzündung. Warum? Weil das Gift sich
immer noch im System sich befindet. Beim Schnupfen unterdrückt man die Lebenskraft dadurch,
wenn man eine laufende Nase hat und niest, wendet der Körper Energie an, um schädliche
Organismen auszustoßen, doch wir suchen durch Medikamente die Symptome zu lindern, und
dadurch wird die Natur unterdrückt. Der Körper erhöht seine eigene Temperatur um
Abfallprodukte zu verbrennen und das Immunsystem zu aktivieren. Und was tun wir? Wasser
auf das Feuer gießen, in Form von Aspirin. Hiermit unterdrücken wir auch wieder die Natur.
Hydrotherapie (Wasseranwendungen) sind eines der besten Mittel, um die Körpertemperatur zu
regulieren. Als mein Enkelsohn Fieber hatte, gab ich ihm keine Medikamente. Ich habe den
kleinen Kerl genommen, hab ihn in heißes Wasser, dann kaltes Wasser, heißes Wasser, kaltes
Wasser getan und dann habe ich ihn eingewickelt und ihm Wasser zu trinken gegeben, dann
haben auch seine Gedärme richtig gearbeitet, und das Fieber war weg.
Krankheit ist eine Bemühung der Natur, das System von Zuständen zu befreien, die das
Ergebnis einer Übertretung der Gesundheitsgesetze sind.
Krankheit entsteht, wo Gesetze gebrochen werden, das versetzt den Körper in einen krankhaften
Zustand. Die Natur will sich selber befreien. Krankheit bedeutet, dass der Körper Energie
aufwendet, um sich selbst von Zuständen zu befreien, die ein Problem herbeiführten.
Deswegen wird in Sprüche 26,2 gesagt, der unverdiente Fluch trifft nicht ein, das bedeutet
umgekehrt, aufgrund einer Ursache tritt dieser Zustand ein, der wiederum zurückzuführen ist auf
eine Übertretung von Gesetzen. Gute Gesetze, die wichtig sind um die Harmonie aufrecht zu
13
halten. Wenn ich ein Buch in die Luft werfe, ist klar, dass es wieder herunterfallen wird. Das ist
das Gesetz der Schwerkraft. Ich könnte auch auf ein Dach steigen und springen und die Arme
wie ein Vogel bewegen, und werde trotzdem runterfallen. Niemand kann folgenlos das Gesetz
der Schwerkraft übertreten. Man wird die Folge spüren. So ist es auch im menschlichen Körper.
Gott hat uns Gesundheitsgesetze gegeben, um im Körper die harmonische Funktion zu
gewährleisten. Wenn wir ein Gesetz übertreten, ob das absichtlich oder unabsichtlich ist, werden
wir die Folgen spüren. Es ist also sehr wichtig, daß wir das verstehen.
Die Bemühung der Natur kann man an verschiedenen Krankheiten und deren Krankheitsbildern
sehen: z. B. Kopfschmerzen, Stirnhöhlenentzündungen, Asthma, Heuschnupfen, alles
verschiedene Erkrankungen. Doch es geht hier um das gleiche Problem, das sich nur an
verschiedenen Körperstellen äußert, jedoch steckt die gleiche Ursache dahinter. Der Körper hat
nähmlich zu viele Abfallstoffe in sich, und er versucht auf verschiedene Art und Weise, die
Abfallstoffe loszuwerden. Bei Arthritis ist eine Abfallstoffansammlung in den Gelenken. Es gibt
verschiedene Arten von Arthritis, ob das Rheuma, Gicht, Hexenschuß ist, an verschiedenen
Orten tritt das dann auf. Aber die Ursache ist immer die Gleiche. Ein Beispiel: Wasser kann
temperaturbedingt Eis, Dampf oder flüssig sein. Es ist immer Wasser, doch in verschiedenen
Formen. Verschiedene Namen, aber die gleiche Ursache steckt dahinter. Abfallstoffe, die sich im
Körper angesammelt haben. Wenn wir uns Vergiftungen als Baum vorstellen, sind die Blätter
der Äste dann verschiedene Krankheitszustände. Asthma ist in dem Beispiel die Blätter eines
Astes. Man kann einen Baum nicht zerstören, indem man nur Blätter abreißt, Äste abschneidet.
In dem größten medizinischen Buch, der Bibel, lesen wir Hiob 14,7- 9: Für einen Baum gibt es
immer noch Hoffnung, selbst wenn man ihn gefällt hat; aus dem Stumpf wachsen wieder frische
Triebe nach. Auch wenn seine Wurzeln im Erdreich absterben und der Stumpf langsam im Boden
vertrocknet , erwacht er doch zum neuen Leben, sobald er Wasser bekommt. Neue Triebe
schießen empor wie bei einer jungen Pflanze. Wie gesagt, wenn man einen Baum fällt und man
die Wurzeln noch drin läßt, und die mit Wasser in Kontakt kommen, fangen sie wieder an zu
sprießen. Um den Baum ganz zu zerstören, muß man die Wurzel zerstören. Diese obigen
Krankheiten sind eigentlich wie Blätter an einem Baum, es sind Symptome. Matthäus 3,10:
Schon ist die Axt erhoben, um die Bäume an der Wurzel abzuschlagen. Jeder Baum, der keine
guten Früchte bringt, wird umgehauen und ins Feuer geworfen. Die Bibel sagt mir, ich muß die
Axt an die Wurzel legen. Wenn man irgend eine von diesen Krankheiten überwinden möchte,
Asthma, Kopfschmerzen, was immer das auch ist, dann geschieht das alles auf Grund einer
Ansammlung von Giften im Körper.
Um sich in guter Gesundheit zu befinden, haben wir herausgefunden, dass man gute und gesunde
Zellen haben muß. Wir haben auch gesehen, daß das Blut das Mittel ist, wodurch die Zellen
ernährt werden, wenn das Blut zu sehr angereichert ist mit Abfallstoffen, dann versucht der
Körper sich davon zu befreien, damit wieder ein Gleichgewicht im System hergestellt werden
kann. Damit wir uns in guter Gesundheit befinden, müssen wir gutes Blut haben. Das Blut wird
verunreinigt, als Folge eines schlechten Lebensstils und schädlichen Gewohnheiten. Entsteht
dann noch ein Mangel an Mineralien, Vitaminen und Nährstoffen, dann wird nach einer
gewissen Zeit der Körper aufhören, gut zu funktionieren. Besonders, wenn der Körper sich selbst
reinigen möchte, man aber die Gewohnheit hat, sich zu überessen. Man wird seinen Appetit
verlieren, sich erbrechen, oder bekommt Durchfall, damit möchte der Körper sagen: „Gib mir
eine Pause.“ Auf diese Weise möchte der Körper helfen, unser Leben zu retten.
Wenn man Allergien hat, arbeitet der Körper daran, wieder ein Gleichgewicht
herzustellen. Wenn man nun Antihystamine einnimmt, stört das den körperlichen
Prozeß. Krankheit ist häufig die Folge zu vieler Abfallstoffe im Organismus durch
Missachtung der Gesundheitsgebote.
14
Die drei Krankheitsphasen.
Das erstes Stadium sind akute Krankheiten.
Was für Krankheitsbilder treten auf akuter Ebene auf? Wenn sich Krankheiten im akuten
Zustand befinden, hat der Körper immer noch genügend Lebenskraft, um diesen schlechten
Zustand wieder loszuwerden, und das innerhalb kurzer Zeit. Zum Beispiel: Masern, Mumps,
Windpocken. Wie bekommen Kinder Mumps? Weil sie mit anderen Kindern in Kontakt
kommen. Es gibt zwei Möglichkeiten, mit der Ansteckungsgefahr umzugehen. Sie können selber
entscheiden, was sie machen. Ich möchte niemandem meine Ansichten überstülpen. Man kann
die Kinder impfen, oder man kann die Kinder sehr streng und konsequent an die richtige
Lebensweise gewöhnen. Wenn man das Kind nicht dazu bringt, sich richtig zu ernähren, ist es
am besten, man gibt ihm Medikamente. Man möchte ja ihr Leben nicht in Gefahr bringen. Wenn
das Kind sehr viel Zucker ißt, leidet besonders das Immunsystem darunter, wenn die Kinder
noch klein sind.
Wenn mein Enkelsohn weg geht, nimmt er nichts an, wenn man ihm was anbietet, was nicht mit
dem übereinstimmt, was ihm gesagt worden ist. Meine Tochter mußte meinen Enkelsohn in eine
Kinderbetreuung geben, und für mich als Erzieher ist das der schlimmste Ort, wo man Kinder
hinbringen kann. Mein Enkelsohn ist ein Veganer. Er ist jetzt drei Jahre alt, und meine Tochter
hat den Leuten von der Kinderbetreuungstelle gesagt, dass ihr Sohn kein Fleisch, keine
Milchproduckte, keinen Zucker ißt. Sie sagte, wenn das ein Problem für die Kinderberteuung
darstellt, bringt sie auch das Essen für den Sohn. Die haben gesagt: „Kein Problem.“ Wenn man
meinem Enkelsohn Fleisch vorsetzt, und er weiß was es ist, er würde es nicht essen. Wenn es
vermischt ist, und man es nicht erkennen kann, was es genau ist, wenn es wie Gemüse oder
Getreide aussieht, dann ißt es mein Enkelsohn. Meine Tochter hat mich angerufen, bevor ich
nach Europa gekommen bin. Und sie musste aufhören zu arbeiten, weil ihr Sohn krank wurde. Er
hat erbrochen. Und da habe ich gefragt, was für ein Problem er gehabt hat. Und sie war sehr
aufgeregt, denn sie haben ihm Fleisch zu essen gegeben. Ich habe meine Tochter gefragt, woher
sie weiß, das es Fleisch war. “Ja, er hat es doch alles wieder erbrochen“. Sein Körper ist an
Fleisch nicht gewöhnt, und sie machen es dort vielleicht absichtlich, aber wenn sie jung sind, die
Kinder, wenn sie dann auch zu den Großeltern oder zu anderen Verwandten gehen, und ich habe
ihnen dann gesagt: „Bitte gib unserem Enkelsohn keinen Zucker.“
Es gab einen Doktor in Amerika, der war einer der führenden Kinderärzte und hat verschiedene
Bücher geschrieben. In einem der letzten Bücher die er geschrieben hat, wurde aufgeführt, wie
man gesunde Kinder erziehen kann, trotz einem Arzt. Er sagte: "Das Schlimmste, was man tun
kann, ein Kind zu einem Kinderarzt zu schicken". Warum hat der Doktor diese Aussage
getroffen? Kinder haben manchmal Ohrenschmerzen, Fieberkoliken, und man geht mit dem
Kind zum Kinderarzt. Was geben sie dem Kind zuerst? Antibiotika. Das Wort Antibiotika
bedeutet gegen das Leben. Desto mehr Antibiotika ein sehr junges Kind bekommt, wird die
Voraussetzung für degenerative Krankheiten geschaffen. 20 Jahre später entwickeln diese
Menschen dann z. B. Allergien, und dann werden sie schließlich zu Krebsfällen. Denn das
Immunsystem wird bereits im frühen Alter unterdrückt.
Die chronischen Krankheiten.
Allergien, Asthma, Stirnhöhlenerkrankungen. Wie lange dauern diese Krankheitsbilder? 10
Tage, es kann das ganze Leben so gehen. Wenn man unter diesen Zuständen leidet, kann man
bald sehen, dass die Lebenskraft sehr niedrig ist. Das bedeutet jetzt aber nicht, es gäbe keine
Hoffnung, dass diese Zustände überwunden werden können. Es wird nur etwas schwieriger sein,
und wenn wir uns um diesen Zustand nicht kümmern, dann geht es zu den entarteten oder
degenerativen Krankheiten wie Arthritis, Herzprobleme, Diabetes, Osteoporose. Und das sagt
uns dann, unsere Lebenskraft ist sehr gering.
15
Die Krebspatienten, mit denen wir zusammenarbeiten, befinden sich oft in einem sehr kritischen
Zustand, wenn sie in unser Gesundheitszentrum kommen. Sie sind eigentlich schon oft
aufgegeben worden und diese Krebskranken fragen uns dann: „Wenn ich das Programm “Gottes
Plan“ durchführe, wie lange dauert es dann, den Krebs loszuwerden?“ Zum Zeitpunkt der
Diagnose Krebs hatten sie schon seit zehn Jahren Krebs, und dann fragt man mich ungeduldig,
wie lange es dauert, das Problem loszuwerden? Meine Antwort lautet: „Ihr habt viel zu gewinnen
wenn ihr euren Lebensstil ändert. Die Ergebnisse oder die Resultate davon sind in den Händen
des großen Arztes. Es ist Gott, der das Leben in der Hand hält. Aber seid ihr bereit, mit Gott
zusammenzuarbeiten nach diesem Plan? Wenn es Gottes Wille ist, und Ihr diesem Plan folgt,
dann wird er euch von Krebs heilen.“ Ich habe gesehen, dass dies passiert. Aber ich habe auch
gesehen, dass Leute sterben, aber ich habe gesehen, dass Viele wieder gesund werden.
Vier Dinge müssen wir tun, wenn wir krank sind:
Nr. 1: Bei einer Krankheit sollte immer die Ursache festgestellt werden. Erinnert euch, ein
unverdienter Fluch wird nicht eintreffen. Also die Krankheit ist das Ergebnis einer Ursache.
Hiob 29, 16: Den Grund, den ich nicht kannte, erforschte ich. Römer 3, 20: Denn durch das
Gesetz kommt die Erkenntnis der Sünde. Krankheit ist ein Ergebnis der Übertretung der Gesetze.
Wie sieht es bei ererbten Krankheiten aus, wenn man geboren wird mit Arthritis oder mit
Diabetes? Was ich jetzt sagen werde, wird erst ein bißchen radikal klingen, aber ich werde es
noch genauer definieren, was ich damit sagen möchte. Ich glaube nicht, dass Menschen mit
bestimmten Krankheiten geboren werden. Ich glaube, dass man nur mit einer Veranlagung
geboren wird für bestimmte Krankheiten. Gott sagt: Er wird heimsuchen die Missetat der Eltern
und der Väter bis ins dritte und vierte Glied.
Als ich 17 Jahre alt war, habe ich herausgefunden, dass ich unter Arthritis litt. Ich war noch sehr
jung. Auch meine Eltern haben unter dieser Krankheit gelitten. Also ich meine, eine
Veranlagung dafür zu haben, doch woher hatten meine Eltern Arthritis? Ihr Lebensstil, ihre
Nahrungs- und Eßgewohnheiten waren ein beitragender Faktor zu diesem arthritischen Zustand.
Weil ich auch das gegessen habe, was meine Eltern gegessen haben, ist auch mein Körper dieser
Krankheit unterlegen. Auch wenn deine Mutter Krebs hat, dann muß das nicht automatisch
bedeuten, dass du auch Krebs haben mußt. Wenn ich mit Menschen darüber spreche, erinnere ich
mich an eine Frau, die sehr unter Stress war. Ihre Mutter hatte Krebs, und sie befürchtete über 30
– 40 Jahre lang, auch daran zu erkranken. Wenn man sich ständig Gedanken macht, auch Krebs
zu bekommen, dann wird man auch daran erkranken Also man erbt diese Krankheit nicht. Wenn
wir krank sind, müssen wir zum Gesetz gehen und herausfinden, wo wir die Gesundheitsgesetze
gebrochen haben.
Nehmen wir zum Beispiel Migräne, es gibt viele Faktoren, weshalb Migräne entsteht. Wenn ich
nun eine Pille einnehme, werde ich die Schmerzen los, aber das ist nicht die Ursache des
Problems. Ich muss mich also selber untersuchen im Lichte dieses Gesetzes. Stehe ich viel unter
Stress, halte ich mich immer da auf, wo keine Frischluft ist, denn wenn nicht genügend
Sauerstoff zugeführt wird, wird das Blut dick. Dadurch wird der Sauerstoff weiter reduziert, es
entstehen Kopfschmerzen und Migräne. Wenn man als Passivraucher Luftverbesserungssprays
benutzt, beeinträchtigt das auch den Sauerstoffwechsel.
Wie sieht es mit der Bewegung aus? Wenn jemand den ganzen Tag am Computer arbeitet, im
Sitzen ißt, wieder am Computer weiter macht, dann nach Hause geht, und wieder ißt, sich dann
hinlegt, dann stagniert die Blutzirkulation. Es entsteht ein Calciumungleichgewicht, denn durch
Bewegung wird ein Calciumgleichgewicht gehalten. Ein Calciumungleichgewicht ruft
Schmerzen hervor.
Wie sieht es mit Wasser trinken aus? Wer nur zwei Gläser Wasser pro Tag trinkt, braucht sich
nicht zu wundern, Schmerzen zu bekommen. Das ist einfach zu wenig Wasser. Nicht vergessen,
andere Getränke zählen nicht, haben keinen Nutzen.
16
Vielleicht bekommt man auch nicht genug Ruhe, weil man jeden Abend nicht vor 12 Uhr ins
Bett geht, dann hat man einfach zu wenig Erholung. Da wird die ganze Energie der Nerven
aufgebraucht.
Ich möchte Euch zeigen, dass ihr euch selbst im Lichte der Gesetze untersucht. Wir schlagen
Psalm 102, 7: Man hört mich klagen wie eine Eule in der Wüste, wie ein Käuzchen in
verlassenen Ruinen. In der englische Bibel (auch Elberfelder Übersetzung) steht ein Pelikan in
der Wüste. Wer kennt diesen Vogel Pelikan? Wo findet man Pelikane? Am Wasser.
Normalerweise ist der Aufenthalt des Pelikans eine wasserreiche Gegend, aber hier ist es nicht
der Fall, was bedeutet dieser Text ? Der Pelikan ist am falschen Ort. Er wird sterben, weil diese
Umgebung seinem Leben nicht zuträglich ist. Er befindet sich nicht am richtigen Ort. Wie sieht
es hier aus mit der Eule oder mit einem Käuzchen, wo findet man diese? Findet man sie in der
Wüste? Wenn es dort keine Bäume gibt, befinden sie sich auch nicht am richtigen Platz. Wenn
unsere Umgebung nicht gut ist für eine gesunde Lebensweise, müssen wir in unserer Umgebung
einige Veränderungen anstellen.
Wenn man zum Beispiel arbeitet, wo geraucht wird, ist man Passivraucher. Ist das eine gesunde
Umgebung? Nein. Denn das Passivrauchen ist noch schlimmer wie selbst rauchen, weil
Zimmerrauch Wasserstoff enthält. Was ist, wenn man an einem Ort lebt, wo sich Schimmelpilze
oder Mehltau befinden. Ist das eine gesunde Umgebung? Nein.
Auch wenn man Bäume vor dem Fenster hat, ist es keine gesunde Umgebung. Sonnenlicht muss
ins Zimmer scheinen können. Wenn man aufsteht, aus dem Bett steigt, sein Bettzeug aufschlägt,
sollte man die Vorhänge aufziehen und die Bettdecke zusammenlegen so dass Sonnenlicht auf
die Bettdecke scheint. Denn Sonnenlicht kann Bakterien töten. Und wenn man sich in ein
ungelüftetes Bett legt, ist das ein Gesundheitsrisiko. Warum? Wenn man ein Mikroskop nähme,
um die Bettdecke zu betrachten, würde man kleine lebendige Kreaturen sehen. Und die warten
auf euch. Es ist auch gut, die Bettsachen draußen aufzuhängen. Ich möchte jetzt nicht so tun, als
ob ich keine Tiere mag, aber die gehören nach draußen und nicht ins Haus. Katzen tragen mehr
als 65 Parasiten bei sich, und Hunde bis zu 35 Parasiten. Auch wenn ihr diese Geschöpfe liebt,
sie gehören nicht ins Bett, auch nicht in die Küche, und eigentlich gar nicht ins Haus. Ich habe
schon viele Fälle gesehen, bei denen Kinder und Erwachsene Parasiten hatten, als Folge der
Haustierhaltung. Wenn man mit Tieren in Kontakt kommt, soll man sich nachhaltig die Hände
waschen.
Noch ein Beispiel: Ein Mann lebte 20 Jahre in New York, er kam ursprünglich aus Bosnien. Ein
Lungenflügel war ihm bereits entfernt worden, er hatte jedoch immer noch Lungenprobleme. Er
kam in unser Gesundheitszentrum weil er Prostatakrebs hatte. Ich sagte ihm, er solle ganz von
New York wegziehen. Er fragte mich, warum. Ich gab zur Antwort: "Die Luft, die Sie dort
einatmen in der Grosstadt New York, ist wie wenn man 30 Packungen Zigaretten rauchen
würde". Er gab zu: "Wissen Sie, mein Arzt hat auch gesagt, ich solle von dort wegziehen".
4300 Leute sterben pro Jahr in New York an Krankheiten der Atemwege, und das nur auf Grund
der Luftverschmutzung in New York. In Los Angeles ist es sogar noch schlimmer als in New
York, denn da sterben 5300 Leute pro Jahr. Ungesunde Umgebung.
Wenn wir die Ursache herausgefunden haben, und die ungesunde Umgebung verändert haben,
dann ist es auch notwendig, falsche Gewohnheiten zu korrigieren. Wir müssen auch mehr
schlafen, mehr Wasser trinken, unsere Ernährung verändern. Und damit unterstützen wir die
Natur in ihren Bemühungen, diese Giftstoffe auszustoßen. Manchmal ist es auch notwendig,
einen Tag lang zu fasten, oder ein heisses Fussbad zu nehmen. Das sind Möglichkeiten, wie man
die Natur in ihren Bemühungen unterstützen kann. Wir können also erkennen: Gottes Plan ist so
gemacht, dass wir Krankheiten vorbeugen und sie überwinden können.
Wir möchten nochmals zusammenfassen: Krankheit ist eine Bemühung der Natur, den Körper
von Giftstoffen zu befreien. Dieser Zustand ist ursächlich durch eine Übertretung der
Gesundheitsgesetze entstanden. Wir haben gesehen, dass Krankheitsbilder wie Allergien,
Diabetes, Krebs nur Symptome sind. Wir möchten also das Problem korrigieren. Wir müssen an
17
die Wurzel gehen, denn die Ursache liegt darin, irgend ein Gesetz gebrochen zu haben. Wenn
wir das dann richtig stellen und das Gesetz, das wir gebrochen haben, einhalten, übernimmt Gott
für unseren Zustand die Verantwortung.
Wir müssen verstehen, was Allergien eigentlich sind. Die Sonne wie auch Pollen können
allergische Reaktionen auslösen. Allergien signalisieren eine Überempfindlichkeit des
Immunsystems, das auf Fremdkörper oder Fremdorganismen unangemessen reagiert, wie wenn
es sich um Krankheitserreger handeln würde. Pollen oder die Sonne lösen das dann aus, aber es
ist nicht die Ursache der Allergien. Es ist richtig, das Immunsystem zu stärken, auch die
Schleimhäute in unserem System. Wenn jemand unter Sonnenallergie leidet, sind bestimmte
Nahrungsmittel schuld, die nicht richtig verwertet und aufgespalten werden können, vor allem
deren Eiweiße und Fette. Wird dann durch die Sonne der Stoffwechsel des Körpers erhöht, und
die Dinge, die wir zu uns nehmen durch die Leber nicht richtig verwertet oder aufgespalten, wird
das zu einer Überreaktion des Immunsystems führen.
Wenn ich also Grippe hätte, würde ich folgendes tun. Ihr merkt, dass ich gesagt habe, das würde
ich tun, wenn ich Grippe hätte oder Erkältungen. Ich gehe wieder zurück zu diesen Schritten. Ich
finde heraus, warum ich die Grippe habe, und dann korrigiere ich dies. Grippe ist nichts anderes
als eine Verschleimung oder Verstopfung in den Atmungswegen. Das kann eine Infektion durch
Viren sein. Der Wissenschaftler Louis Pasteur entdeckte die Mikroorganismen und entwickelte
die Keimtheorie und Bakteriologie. Dies ist Grundlage für viele medizinischen Ansichten
heutzutage. Denn die Schulmedizin glaubt, Krankheiten kommen daher, dass im menschlischen
Organismus eine Invasion von Keimen und Viren stattgefunden hat. Jedoch bevor Louis Pasteur
starb, sagte er, dass er nicht Recht hatte. Er erkannte, es liegt nicht so sehr an den Bakterien oder
Keimen. Sie haben zwar einen Einfluß, aber nicht so groß. Denn es geht um die Umgebung.
Keime, Viren, ja die schlechten Keime können nicht in einem gesunden Blutstrom leben. Um
jetzt diese Grippe loszuwerden muß ich meinen Körper reinigen, ich trinke mehr Wasser, ich
versuche den Stress in den Griff zu bekommen, ich werde nicht nur Wasser trinken, wenn ich
Grippe habe, sondern ich werde die Natur unterstützen indem ich auch ein heisses Bad nehme
und schwitze. Und dann auch ein Dampfbad, einen Behälter mit Wasser auf eine heisse
Kochplatte stellen, einen Holzstuhl mit einem Handtuch darüber, dann setze ich mich auf den
Stuhl, meine Füsse in warmes Wasser, und meine Frau wickelt mich dann in Plastik ein, und
noch ein Bettlaken darüber, eine Decke und noch eine Decke darüber, mein Kopf wird kalt
gehalten,ich trinke dabei heisses Zitronenwasser mit einem Strohhalm, meine Frau, die "kocht"
mich dann einfach, und ich werde schwitzen, dann gehe ich duschen mit heissen Wasser und
dann mit kaltem Wasser, gehe ins Bett und wickle mich wieder in Decken ein, dort liege ich
dann für zwei Stunden und schwitze noch mehr. Das würde ich machen, wenn ich Grippe hätte.
Wenn alles ganz verstopft und verschleimt ist, dann würde ich heisse Tücher nehmen, also
Brustwickel machen, drei Minuten lang, kalte Tücher nehmen und eine Minute drüber legen.
Immer abwechselnd. Das ist Penicillin der Natur.
Ich habe mit einer jungen Frau gearbeitet, die litt sieben Jahre an Migräne. Sie war Veganerin,
sie hatte Aspirin eingenommen und Kaffee getrunken. Es gab ein hormonelles Ungleichgewicht,
Östrogenprobleme, da bestimmte Nahrungsmittel in Konflikt mit Hormonen treten. Sie hatte
fetthaltige Nahrung zu sich genommen, dies bewirkt ein Ungleichgewicht zwischen Östrogen
und Fetten. Stress führt auch zu einem Ungleichgewicht der Hormone. Es gibt auch eine
Wechselwirkung zwischen Östrogen und Calcium, Calciummangel beeinträchtigt die Funktion
der Blutgefäße.
Es gibt einige Nahrungsmittel, die dem Körper Calcium entziehen. Eins davon ist Zucker, das
andere ist Kuhmilch und Käse. Es ist auch nicht hilfreich, hartes, kalkhaltges Wasser zum
Knochenaufbau zu trinken. Der im Wasser befindlichen Kalk wird grösstenteils nicht vom
Körper verwertet, weil er anorganisch ist. Es gibt Leute, zum Beispiel Völkerstämme wie die
Hunzas, die werden 120 Jahre alt, sie trinken kein hartes Wasser, sie essen auch nicht sehr viel
Milchprodukte und Zucker, und sie haben keine Calciumprobleme. Ein Besucher sagte mir: „In
18
der Klinik, wo ich arbeite, gibt es Broschüren über Osteoporose. Verschiedene Leute,
Wissenschaftler, Krankenschwestern schreiben Artikel. Da gibt es für Patienten und Besucher
ein Programm über Osteoporose.“ Was denken sie, wer der Sponsor für die ganzen
Informationen ist? Es ist einer der grössten Wirtschaftszweige, die Milchindustrie. Da sieht man
Bilder von gesund aussehenden Menschen. Sie sitzen am Tisch mit Milchprodukten wie Joghurt
und Käse und halten ein Glas Milch hoch. Die Botschaft ist: „Trinken Sie Milch, essen Sie
Joghurt und Käse, dadurch bekommt ihr Körper genug Calcium.“ Tatsächlich aber entziehen
Milchprodukte unserem System Calcium. Meine Informationen stammen von Prof. Dr. Walter
Veith. Dadurch habe ich gelernt, dass Milchprodukte Calcium abbauen. Nicht nur Dr. Veith,
sondern auch 3000 Ärzte in den Vereinigten Staaten kamen zu der Erkenntnis.
Dr. Neal Bernard ist der Vorsitzende eines Komitees, das die Bevölkerung hierüber aufklärt.
Diese Ärzte haben ein Buch mit dem Titel „Die Macht des Essens.“ publiziert Soweit ich weiss,
haben diese Ärzte keine religiöse Zugehörigkeit, sind aber alle qualifiziert in ihrer Position, und
in diesem Buch nehmen sie Stellung, was die Menschen essen sollten. Sie nennen das die neuen
vier Nahrungsgruppen. Was für Nahrungmittel empfehlen sie? Früchte, Gemüse, Nüsse,
Getreide. Sie empfehlen die neuen Nahrungsmittelgruppen, die es aber schon seit sechstausend
Jahren gibt. Diese Ärzte sagen auch, dass Milchprodukte das Calcium den Knochen entziehen.
Die Fleischindustrie und die Milchindustrie greifen diese Ärzte an. In Australien gibt man über
800 Millionen Dollar aus, um herauszufinden was die Ursache für Osteoporose ist. In Australien,
Neuseeland, Finnland, Kanada, Amerika, vielleicht auch in Deutschland werden die meisten
Milchprodukte in der ganzen Welt konsumiert, und da gibt es auch die meisten Fälle von
Osteoporose.
Nr. 3: Die 8 Ärzte Gottes, die kostenlos Hausbesuche machen
Nr. 3a: Fortsetzung von Nr.3, Beispiele für Wasserbehandlungen zur
Stärkung des Immunsystems
Bevor wir uns speziellen Krankheiten zuwenden, wollen wir zunächst einige Prinzipien aus
Gottes Plan und deren therapeutischen Wert betrachten und wie das unsere Gesundheit
beeinflusst. Denn Gottes Plan dient zur Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit. Ich
glaube, dass die Krankheiten das Ergebnis von Gesetzesübertretungen sind. Egal ob es
absichtlich oder unwissentlich geschah.
Die Bibel berichtet von einem Blinden, den Jesus geheilt hat, und er wurde gefragt, wer
gesündigt habe: Der Blinde oder seine Eltern? Und da hat Jesus erwidert, dass weder er noch
seine Eltern schuld an dem Gebrechen seien (vgl. Johannes 9,1-3). Wenn wir an den Garten
Eden denken, bevor Adam das Gesetz Gottes übertreten hatte, warnte Gott ihn: „Wann du von
dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen essen wirst, wirst du mit Sicherheit sterben.“
Die Saat des Todes war in unseren Vater Adam als Ergebnis der Übertretung eingepflanzt. Wenn
es noch nie ein übertretenes Gesetz gegeben hätte, gäbe es keine Krankheit. Viele Kinder werden
in eine Welt geboren, die voller Krankheit ist. Wir leben in einer gefallenen, unvollkommenen
Welt. Und doch möchte Gott ein vollkommenes Volk haben. Wir alle unterliegen der Krankheit.
Selbst wenn wir versuchen, alle Gesundheitsgesetze einzuhalten, unterliegt man noch immer den
Krankheiten. Die Luft, die wir einatmen, hat den Hauch des Todes an sich. Das Wasser, das wir
trinken, ist nicht so erquickend wie einst im Garten Eden. Meine Freunde hier in Deutschland,
ich habe beobachtet, dass ihr wirklich sehr gestreßte Leute seid. Ich dachte immer, wir
19
Amerikaner wären darin führend. Doch das liegt wahrscheinlich an eurer Lebensart. Da kommt
sehr viel Stress auf euch zu und viel Depression.
Und wir sehen, dass wir mit all diesen verschiedenen Faktoren zu kämpfen haben. Also könnt ihr
es euch nicht leisten, diesen Plan nicht zu benutzen! Kranksein wird immer teurer, die
Kassenbeiträge explodieren, doch vor allem kostet es uns die Lebensqualität.
Die acht Ärzte
Deswegen wollen wir jetzt über die wahre Gesundheitsreform sprechen - über die acht Ärzte, die
Hausbesuche machen. Gibt es Ärzte in Deutschland, die Hausbesuche machen? Ja, das ist gut, so
etwas findet man nicht in Amerika. Der Schöpfer hat acht Ärzte, die ihm untertan sind, und die
kosten Sie überhaupt nichts. Es kostet Sie nur den Wunsch und die Bereitschaft zur
Zusammenarbeit. Das kann sich jeder leisten. Das ist der beste Plan für unsere Gesundheit.
Es gibt manche, die sich Ruhe nicht leisten können Denn Zeit ist Geld. Doch in Wahrheit gibt es
wirklich nichts, was man sich nicht leisten könnte oder zu teuer wäre. Es ist nur wichtig, welche
Prioritäten man sich setzt. Wenn eine Person krank geworden ist, kann sie nicht arbeiten. Dann
stehen alle Prioritäten auf dem Kopf. Viele Leute schätzen ihre Gesundheit gar nicht. In Amerika
verbringen die Leute die ersten vierzig Lebensjahre damit, ihre Gesundheit aufs Spiel zu setzen
und viel Reichtum anzuhäufen. Die nächsten vierzig Jahre geben sie ihren Reichtum aus, wieder
gesund zu werden. Ich glaube ganz persönlich, dass diese Gesundheitsgesetze nicht zu viel
kosten. Es ist nur die Entscheidung für das Gute und Gesunde, die man treffen muss. Der
Verzicht auf ungesunde Dinge wird belohnt werden. Wenn man etwas gerne tun möchte, findet
man auch einen Weg das zu erreichen. Wir können uns auch an den himmlischen Vater wenden,
der uns gerne helfen wird. Wenn ich eine schlechter bezahlte Arbeitsstelle annehmen müsste, die
meiner Gesundheit zuträglicher wäre, würde ich dies tun.
Gottvertrauen
Wir fangen mit dem Gottvertrauen an. Was für Auswirkungen hat der alltägliche Stress auf uns
physiologisch? Stress kann praktisch jede Krankheit verursachen. Einschließlich Arthritis,
Geschwüre, Krebs, hoher und niedriger Blutdruck, Verstopfung, Asthma, Diabetes, Angina,
Störungen in den Drüsen, Schlaganfälle usw. Stress hat eine zerstörerische Auswirkung auf den
Körper. Das beeinträchtigt unseren Herzrhythmus, unsere Atmung wird schneller, verengt auch
die Blutgefäße. Das Immunsystem wird dadurch erheblich geschwächt. Der Fettgehalt im Blut
wird erhöht, die Verdauung verlangsamt sich. Es werden auch mehr Vitalstoffe verbraucht,
jedoch weniger Abfallstoffe aus dem Körper ausgeschieden.
Wir müssen herausfinden, ob wir uns ständig unter Stress befinden. Besonders Leute, die unter
Krebs leiden. Da ist es so, dass Stress emotionale Reaktionen im Gehirn auslöst. Das chemische
Gleichgewicht der Neurotransmitter wird gestört. Und als Ergebnis davon werden bestimmte
Hormone vermehrt. Hormone, die auch krebsfördernde Elemente sind, und das Immunsystem
wird geschwächt. In Sprüche 17,22 lesen wir: „Ein fröhliches Herz tut dem Leibe wohl, aber ein
betrübtes Gemüt lässt das Gebein verdorren.“ Wie bedeutsam ist doch ein fröhliches Herz!
Desto mehr wir Gott als Geber aller guten Gaben preisen und uns in ihm geborgen wissen,
werden Endorphine produziert werden. Endorphine sind natürliche Stoffe, Glückshormone
genannt, die durch positive Gedanken angeregt werden, und die u. a. wie Schmerzmittel wirken.
Wenn wir unter Depressionen, Furcht und Angstzuständen leiden, können Endorphine nicht
produziert werden. Das Ergebnis eines stressigen Lebens ist, dass Elemente wie Calcium dem
Körper entzogen werden. Calcium ist ein sehr wichtiger Nährstoff im Körper.
In Sprüche 3,5-8: „Verlaß dich auf den Herrn von ganzem Herzen, und verlaß dich nicht auf
deinen Verstand, sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen.“
Und in Vers 8 heisst es: „Das wird deinem Leibe heilsam sein und deine Gebeine erquicken.“
Was wird im Knochenmark hergestellt? Die roten und die weissen Blutkörperchen. Wenn wir
20
Gott vertrauen lernen in allen unseren Wegen wird er uns führen und wir erfahren seinen Frieden
in uns. Das wird uns eine fröhliche Einstellung geben, uns dankbar ihm gegenüber machen, dann
produziert unser Körper viele Neurotransmitter. Die hängen sich dann an die Rezeptoren wie ein
Schlüssel im Schlüsselloch. Wenn man einen Schlüssel im Schlüsselloch hat, dann kann man da
keinen anderen Schlüssel hineinstecken. Damit verbarrikadieren sie unsere Zellen, damit keine
anderen Viren und Bakterien hineinkommen können. Desto mehr wir Gott preisen, desto mehr
sogenannte Schlüssel produzieren wir, wodurch unser Immunsystem gestärkt wird. Stress hat
eine negative Auswirkung auf unseren Körper, wenn die Anspannung über unsere Kraft geht.
Luft
Wir wollen einen weiteren Arzt betrachten. Es ist die frische Luft. Wir wissen, dass jede Zelle in
unserem Körper Sauerstoff benötigt. Wie lange können wir ohne Sauerstoff leben? 3 Minuten.
Unsere Lungen beinhalten mehr als 3 Millionen Luftzellen. Wir müssen uns selber trainieren,
richtig zu atmen. Der Grund, warum Menschen nicht richtig atmen, ist eine falsche Haltung beim
Stehen und Sitzen. Wenn wir zusammengekrümmt auf unserem Platz sitzen, können wir nicht
richtig atmen. Beim Gehen ist eine gebückte Haltung dem Atmen auch hinderlich.
Sauerstoff ist wirklich sehr sehr wichtig für den Körper. Aus Sauerstoff und Glukose entsteht
dann Energie. Was ist Glukose? Zucker. Glukose ist ein Produkt des Stoffwechsels. Der Körper
verwandelt durch die Verdauung der Nahrung die Stärke in Glukose. Glukose ist wichtig, damit
der Körper Energie produzieren kann. Bei einem niedrigen Glukosespiegel hat man auch wenig
Energie. Aber damit Glukose in den Zellen als Energie genutzt werden kann, muss unbedingt
Sauerstoff da sein. Man kann kein Feuer im Ofen anzünden, wenn kein Sauerstoff da ist. Wenn
der Sauerstoffspiegel unseres Körpers niedrig ist, kann der Körper die Glukose nicht in Energie
umwandeln. Dann kann es sein, dass wir uns ganz schlapp und müde fühlen. Wenn nicht
genügend Sauerstoff vorhanden ist, kann auch die Nahrung nicht richtig verdaut werden. Wenn
jemand einen Eisenmangel hat, z. B. bei Blutarmut, wird es für diesen Menschen sehr schwierig,
die Nahrung zu verdauen. Deswegen ist es wichtig, tief zu atmen, das erhöht den
Sauerstoffspiegel. Desto mehr Sauerstoff im Körper vorhanden ist, desto effizienter wird er
arbeiten. Wo kein Sauerstoff vorhanden ist, da blühen oder wuchern Krebszellen oder Bakterien.
So ist es wichtig, sich immer zu überprüfen, ob ich genug frische Luft habe
Bewegung.
Der nächste Arzt ist Doktor Bewegung. Wenn man den einen Arm in einer Schlinge ruhig stellen
würde, und den anderen Arm normal beweglich lässt, dann würde dieser ruhig gestellte Arm
nach einigen Wochen ganz schwach werden. Wenn man sich zu wenig bewegt, passiert das
gleiche mit dem ganzen Körper, er wird ganz schwach. Die Muskeln werden schwach, auch die
inneren Organe werden geschwächt. Bewegung stärkt Muskeln, Knochen, Bänder und die
Gelenke. Ohne Bewegung können wir den Calciumspiegel nicht auf der richtigen Ebene halten.
Bewegung verbessert den Calciumspiegel. Ganz besonders trifft es Frauen in der Menopause
oder auch danach. Dann empfehlen die Ärzte Hormone, damit Osteoporose verhindert wird.
Wenn man sich genügend bewegt oder ein Bewegungsprogramm durchführt (immer langsam
beginnen und dann steigern), auf ausgewogene Ernährung achtet, sind Hormongaben nicht
notwendig. Ich würde überhaupt keine Hormone vorschlagen (erhöhtes Krebsrisiko), sondern
einfach Nahrung mit angereicherten Calcium verwenden. Bewegung hilft der Verdauung, fördert
auch die Aktivität der Organe und die Knochenbildung. Um so mehr wir uns bewegen, desto
besser kann der Körper die Nahrung verwerten. Bewegung wird auch unser Verdauungssystem
stärken.
Das Lymphsystem ist auch ein sehr wichtiges System, und dies wird nur angeregt und gekräftigt
durch Bewegung. Wir haben in unserem gesamten Körper Lymphdrüsen. Auch die Mandeln sind
ein Teil des Lymphsystems wie auch der Blinddarm. Da sagt man immer, der wäre zu nichts
nütze, doch der Blinddarm ist ein Teil des Immunsystems. Er trägt dazu bei, dass die Fäkalien
21
sich besser bewegen. Er produziert auch eine chemische Substanz, die Bakterien im Dickdarm zu
neutralisieren. Der Blinddarm spielt eine wichtige Rolle, damit der Dickdarm richtig
funktionieren kann. Wenn wir sehr viel fritierte Nahrung essen, geht das ganze Fett in das
Lymphsystem. Wenn man sich dann auch noch zu wenig bewegt, verstopfen die Lymphdrüsen
und werden voller Giftstoffe. Dadurch kann dann Lymphomie (also Krebs) in den Lymphdrüsen
entstehen. Ausreichend Bewegung und eine fröhlichen Einstellung, die Gott lobt, produziert
Endorphine, also Wohlfühlhormone, die sogar die Schmerzgrenze erhöhen. Bewegung ist also
für die Verdauung, das lymphatische System und die Schmerzempfindsamkeit sehr wichtig.
Wir haben auch schon über Diabetes gesprochen. Bewegung verbessert den Glukosespiegel im
Blut. Desto mehr wir uns bewegen, desto besser kann der Körper die Glukose verwerten. Und
das vermindert das Bedürfnis nach Insulin. Wenn jemand Diabetiker ist und sich bewegen kann,
muss er sich unbedingt bewegen. Das ist ganz wichtig.
Ich glaube, die beste Form von Bewegung ist schnelles Gehen (Walking), wobei die Arme und
der Oberkörper mitschwingen. Dann sagen welche: ich möchte aber nicht schwitzen, wenn ich
gehe. Aber dann walken sie nicht richtig, wenn sie nicht schwitzen. Nicht so sehr das Schwitzen,
sondern die Kräfigung von Herz und Kreislauf und die erhöhte Pulsrate sind wichtig. Von
Walking profitiert jeder Muskel und jede Zelle. Ich möchte aber damit nicht sagen, dass man
nicht Fahrrad fahren oder nicht Schwimmen sollte, aber bei diesen Bewegungsformen profitieren
nur einzelne Teile des Körpers. Beim Schwimmen geht es mehr um den oberen Teil des Körpers,
und beim Fahrradfahren werden nur die Beinmuskeln gestärkt. Wenn man schwimmt, kann man
das einatmen nicht richtig kontrollieren. Man kann nicht tief mit dem Zwerchfell atmen, während
man schwimmt. Beim Fahrrad fahren wird das Verdauungssystem, insbesonders der Darm
wegen der gebückter Haltung gequetscht. Ebenso wird die Blutzufuhr der Genetalien durch den
Sattel beim Mann behindert, was zu Impotenz führen kann.
Jogging empfehle ich eher nicht, es sei denn man möchte jemanden verfolgen oder den Bus noch
kriegen. Wenn man aber unbedingt joggen will, sollte man das auf einem weichen Untergrund
tun. Ganz besonders, wenn man mehr Gewicht mit sich trägt. Frauen, die ständig joggen,
entwickelt dann ein Eisenproblem, weil das den Eisenspiegel beeinträchtigt. Es ist wichtig, dass
man sich auf einer weicher Unterlage bewegt, auf Sand und nicht auf Beton, am Besten 30-40
Minuten, nicht mehr als eine Stunde. Wenn man es nicht gewohnt ist, soll man es nicht
übertreiben. Vielleicht 3-4 Kilometer laufen. Konsequent zu sein und dabei zu bleiben, ist das
Entscheidende. 30-40 Minuten pro Tag ständige Bewegung.
Was ich mache, ist 15 Minuten auf dem Trampolin zu springen. Ich arbeite auch mit Leuten, die
in Rollstühlen sitzen oder an Krücken gehen. Die sitzen auf dem Stuhl, ziehen ihre Schuhe aus
und stellen ihre Füsse auf das Trampolin. Dann stellt sich jemand anderes auf das Trampolin und
springt, da werden die Beine der Behinderten stimuliert. Auf diese Weise arbeite ich mit
Personen, die Multiple Sklerose haben. Wenn jemand mit Krücken geht, soll er sich wo
festhalten, dann auf die Zehnspitzen stellen und wieder runter und hoch usw. Wer diese Übungen
jeden Tag wiederholt, bei dem werden die Muskeln gestärkt.
Nach den Mahlzeiten empfiehlt sich ein strammer Spaziergang, um der Verdauung zu helfen.
Wenn Menschen nicht mehr laufen können oder nicht genügend Kraft haben, wendet man z. B.
Massagen an, um die Blutzirkulation zu verbessern.
Sonnenlicht
Doktor Sonnenschein hat einen grossen Wert für unsere Gesundheit! Sonnenlicht stimuliert und
kräftigt die Leber mit all ihren Funktionen. Die Leber ist ein sehr wichtiges Organ. Wenn die
Leber nicht richtig funktioniert, dann kann auch der Körper nicht richtig funktionieren, denn in
der Leber laufen ungefähr 100 verschiedene Vorgänge ab. Das Sonnenlicht vermehrt die weissen
Blutkörperchen, stärkt das Immunsystem. Das Sonnenlicht hat auch eine positive Auswirkungen
auf unsere Drüsen, auch für den Hypothalamus ist es gut. Hinter dem Thalamus, beim
Gehirnstamm befindet sich die Zirbeldrüse, und diese Drüse reguliert unseren Appetit, unsere
22
Wünsche, und auch den Blutdruck. Sie sagt uns, wann wir genug gegessen haben. Wenn diese
Drüse nicht richtig funktioniert, lässt man sich gehen, ißt zu viel, macht andere Dinge, die nicht
gut für einen sind. Sonnenlicht produziert auch Neurotransmitter zur besseren Übertragung von
Nervenreizen. Es fördert eine positive, stabile Geisteshaltung und hat eine beruhigende Wirkung
auf unseren Gemütszustand. Es ist besser, als irgendwelche Pillen gegen Depressionen
einzunehmen. Sonnenlicht verbraucht Cholesterin in der Haut, um Vitamin D herzustellen.
Wenn jemand zuviel Cholesterin hat und sich der Sonne aussetzt, wird der Cholesterinspiegel
gesenkt, ebenso der Blutdruck, und auch der Insulinbedarf wird gesenkt. Vitamin D ist auch
richtig, damit Calcium richtig aufgenommen werden kann. Man muss also kein Vitamin D
einnehmen. Man nimmt ein Sonnenbad und bekommt auf diese Weise genügend Vitamin D.
Wieviel Sonne brauchen wir? Der Körper braucht 400 Einheiten von Vitamin D. Vitamin D ist
ein fettlösliches Vitamin, das bedeutet, es wird in der Leber aufbewahrt. Ich empfehle es nicht,
Vitamin D zusätzlich in Form von Pillen einzunehmen, das kann zu einer Vergiftung führen.
Man braucht nur 15 Minuten täglich sich der Sonne aussetzen (Gesicht und Hände), das reicht
aus für einen Tag. Dadurch wird durch die Sonne genug Vitamin D für eine Woche im Körper
hergestellt. Dies beschleunigt den Heilungsprozess auch bei den Patienten, die zu unserem
Gesundheitszentrum kommen. Wir sind auf dem Land, wir haben ein abgegrenztes Gebiet, da
können unsere Patienten ihren ganzen Körper der Sonne aussetzen. 15 Min. auf der einen Seite,
und 15 Min. auf der anderen Seite, dadurch wird dann der Blutdruck gesenkt, und das Bedürfnis
nach Insulin wird reduziert. Bei Gelenkschmerzen ist es auch eine gute Medizin.
Sonnenlicht hat therapeutischen Wert für unsere Gesundheit. Doch am besten vor 10 Uhr
morgens oder nach 16 Uhr nachmittags, weil da die utravioletten Strahlen nicht so intensiv sind.
Im Winter scheint die Sonne immer noch ausreichend.
Einige befürchten, davon Hautkrebs zu bekommen. Doch der Grund, warum Leute Hautkrebs
bekommen, ist erstens: Sie liegen zur falschen Zeit in der Sonne, und sie essen zu viel Fett und
Öl. Australien und Neuseeland haben die höchste Hautkrebsrate der Welt. Die Menschen dort
lieben die Sonne. Sie setzen sich der Sonne auch um 12 Uhr mittags aus, gehen im Meer
schwimmen, beim heraus kommen bleiben sie in der Sonne. Haben Sie schon mal Wasser auf
eine heisse Kochplatte geschüttet? Es zischt, verdampft und ist weg. Dieses Verhalten
beeinträchtigt den Körper und beeinflußt ihn auf zellulärer Ebene. Es ist einem nicht bewusst,
davon Hautkrebs zu bekommen. Doch anstatt den Leuten zu sagen, wann man in die Sonne
gehen soll, wird empfohlen, stärkeres Sonnenschutzmittel aufzutragen. Wenn in dieser Lotion
dann Öl enthalten ist, wird man sozusagen gebacken. Dann werden freie Radikale produziert,
und die beeinträchtigen die Zellen. Wo sind die angeblich dummen Kühe um 12 Uhr? Unter den
Bäumen, um dort wiederzukäuen. Man sollte den Körper nicht unnötigerweise der Sonne
aussetzen. Es ist auch sehr wichtig, dass man nicht zu viel Fett zu sich nimmt.
Ruhe
Wir kommen jetzt zu Doktor Ruhe. Was hat Ruhe mit unserer Gesundheit zu tun? Die richtige
Ruhe verlängert unser Leben um acht bis zehn Jahre. Leute werden schneller alt, weil sie sich
nicht ausruhen. Wie lange muss man schlafen, wieviel Schlaf braucht man? Wie viel Schlaf man
für eine gute Gesundheit braucht, hängt ganz vom Alter ab. Neugeborene schlafen 16 bis 20
Stunden am Tag. Junge Kinder 10 bis 12 Stunden. Bis 40 brauchen Erwachsene etwa 6 bis 7
Stunden. Wenn man über 40 ist, sollte es etwas steigen bis 70, und nach 70 geht das Bedürfnis
wieder runter. Studien haben gezeigt, dass diejenigen, die sieben Stunden regelmäßig schlafen,
die niedrigste Todesrate haben. Verglichen mit anderen, die mehr oder wenige Schlaf hatten.
Wie hat es Gott vorgesehen, um wieviel Uhr der Mensch abends ins Bett gehen soll? Die Bibel
sagt es uns, haben Sie das schon gewusst? Psalm 104,20-23: "Du bestellst Finsternis, und es
wird Nacht. In ihr regen sich alle Tiere des Waldes. Die Junglöwen brüllen nach Raub, sie
fordern von Gott ihre Speise. Geht die Sonne auf, ziehen sie sich zurück und lagern sich in ihren
Verstecken. Der Mensch geht aus an sein Werk, an seine Arbeit bis zum Abend". Wann regen
23
sich die wilden Tiere? Wenn es dunkel wird, und was machen sie in der Nacht? Sie jagen, um ihr
Fressen zu bekommen, also die Tiere essen in der Nacht. Wann schlafen sie? Am Tag. Was sagt
die Bibel? Was macht der Mensch am Tag? Er geht an sein Werk. Bis wann? Bis an den Abend.
Gott hat uns also so geschaffen, dass wir am Tag arbeiten und uns in der Nacht zur Ruhe
begeben. Diejenigen, die denken, sie könnten den Schlaf aufholen, also Schlaf kann nicht
nachgeholt werden. Egal wenn man eine ganze Woche freinimmt und durchschläft, man kann
Schlaf nicht nachholen. Der ist für immer weg. Hört auf, zu wenig zu schlafen. Ihr habt auch
gesehen, dass die Tiere in der Nacht fressen. Man kann am besten schlafen, wenn man die letzte
Mahlzeit fünf Stunden vor dem zu Bettgehen einnimmt. Man kann mit einem vollen Magen nicht
gut schlafen. Kinder brauchen ein gutes Frühstück, ein gutes Mittagessen, aber ein leichtes
Abendessen.
Der Grund, warum wir Ernährungsprobleme haben, ist, weil wir hierin falsch erzogen worden
sind. Denn anstelle, seinen Kindern Wasser zu reichen, gibt man ihnen gesüßten Saft. Wenn sie
dann älter werden, hassen sie es, Wasser zu trinken, weil ihr Geschmack hierin geprägt
wurde.Ich kann das garantieren. Wir haben schon über die grosse Bedeutung des Wassers
gesprochen.
Wir haben etwa 90.000 km Blutgefäße. Hintereinandergelegt reichen diese zweieinhalb mal um
den Äquator. Durch die Blutgefäße bewegen sich die Blutkörperchen mit einer Geschwindigkeit
von 70 km/h. Wenn man nun nicht genügend Wasser trinkt, sucht der Körper den
Wasserhaushalt auszugleichen. Zuerst wird dann dem Blut Wasser entzogen, es wird dicker und
fliesst dadurch langsamer. So vermindert sich die Sauerstoffversorgung der Zellen und Organe,
denn die roten Blutkörperchen sind für den Sauerstofftransport verantwortlich. Dann entzieht
der Organismus der Leber Wasser, die verstopft und kann nicht effizient arbeiten. Noch
anderenorts entnimmt der Körper Wasser, und zwar den Knochen und Gelenken. Wenn sie
jemanden kennen, der an Arthritis leidet, fragen sie mal, wieviel Wasser diese Person trinkt. Ich
kann ihnen garantieren, die Antwort ist: sehr sehr wenig.
Also nicht vergessen: Wasser trinken ist sehr wichtig! Eine Formel hierfür ist: wenn sie ihr
Körpergewicht durch Acht teilen, so viele Gläser sollten sie am Tag trinken. Die beste Art
Wasser zu trinken: eine Stunde vor jeder Mahlzeit und zwei Stunden nach jeder Mahlzeit. Das ist
wirklich eine Herausforderung für viele Menschen. Es ist auch wichtig und man sollte sich dazu
erziehen, kein Wasser zu den Mahlzeiten zu trinken. Wenn man damit ein Problem hat, sollte
man versuchen, nicht ein ganzes Glas Wasser, sondern nur ein halbes zum Essen zu trinken. Und
dann diese Gewohnheit immer mehr verringern, bis man überhaupt nichts mehr zur Mahlzeit
trinkt. Denn wenn man zu den Mahlzeiten trinkt oder das Essen mit Wasser hinunter spült, gerät
es in Konflikt mit den Magensäften und das Essen wird nicht richtig verdaut.
Trinken sie also während des Tages viel Wasser, jedoch keine grossen Mengen auf einmal. Man
sollte Wasser "kauen" (also einspeicheln) und Essen "trinken", also gut mit Speichel vermischen.
Wenn man zu viel Wasser auf einmal hinunter schüttet, entsteht ein Druck auf den Nieren,
ebenso kann die Leber nur ein halbes Glas Wasser aufnehmen. Man soll also viel Wasser
trinken, aber bitte auf die richtige Art und Weise.
Eine weitere gute Wasseranwendung ist die Hydrotherapie, sie dient auch der
Krankheitsvorbeugung. Nehmen sie täglich eine heisse und dann eine kalte Dusche? Man sollte
das eigentlich jeden Morgen tun. Das verbessert das Immunsystem.
Hydrotherapie
Kennen sie ein einfaches Schwitz- und Fieberbad? Das ist gut bei Krebs und bei AIDS. Man
fängt an mit einer Wassertemperatur von 38 Grad. Man setzt die zu behandelde Person ins
Wasser, nimmt dabei die Temperatur und den Puls, der Kopf wird kühl gehalten mit Eis. Wir
erhöhen dann langsam die Wassertemperatur bis ungefähr 42 Grad, wenn der Patient sich dabei
gut fühlt, wichtig ist, den Kopf wirklich kühl zu halten. Und diese Badetemperatur wird 15
Minuten so gehalten. Dann kommt langsam kaltes Wasser dazu, um die Temperatur wieder zu
24
senken. Unser Ziel ist, durch das Hitzebad die Körpertemperatur zu erhöhen, denn das steigert
das Immunsystem um 20% Prozent.
Wenn man das noch verbessern möchte, nehmen wir ein Tuch, tauchen es in eiskaltes Wasser
und bereiten das Bett vor mit Plastik oder Gummi und legen darüber ein Laken. Dann kommt das
kalte Tuch, wir nehmen die Person direkt aus dem Fieberbad und legen sie auf dieses kalte Tuch.
Es ist ganz wichtig, die Person ganz einzuwickeln, dass das Tuch jedes Körperteil bedeckt. Die
Person fühlt die Kälte gar nicht, denn der Körper ist heiss vom Bad. Dann sie mit Laken und
Decken zudecken, den Kopf aber weiter kühlen. Und dann trage ich eine Knoblauchpaste auf die
Fusssohlen auf, wickele diese auch ein, anschließend mindestens zwei Stunden Ruhe. Das Tuch
wird dabei die Körpertemperatur regeln. Man sieht, dass alles dampft und der Patient wirklich
warm ist. Dadurch werden die weissen Blutkörperchen bis zu 60% Prozent vermehrt. Das ist
wirklich eine ganz wirkungsvolle Therapie bei AIDS und Krebs, die wir schon jahrelang
erfolgreich anwenden. Bei Herzproblemen sollte man aber damit vorsichtig sein! Bei einem
Saunabad wird der ganze Körper der Wärme ausgesetzt, man atmet die warme Luft ein und
schwitzt, aber das tut der Lunge nicht so gut. Ich benutze Dampf, dabei ist aber der Kopf
draussen. Der Kopf wird dabei kühl gehalten. So machen wir die Anwendungen in unserem
Gesundheitsszentrum.
Eine gute und sichere Art den Stoffwechsel in Schuß zu halten, sind Salzabreibungen. Die
Person steht in der Dusche, wir nehmen Salz und reiben es mit schnellen Bewegungen auf die
nasse Haut. Wir beginnen an den Beinen, dann folgen die Arme, dann vorne am Oberkörper,
zuletzt der Rücken. Davon wird die Haut rot schimmernd und Blutkreislauf sowie Stoffwechsel
werden verbessert. Man kann diese Anwendung überall durchführen, sie ist auch für Diabetiker
geeignet.
Vermeiden sie vor allem Seife oder Duschgel mit Parfümzusätzen, denn das greift den
Säureschutzmantel (PH Wert) der Haut an. Eine milde Seife mit etwas Aloe Vera oder Vitamin
E ist nicht schlecht. Man soll auch nicht unbedingt Seife im Gesicht verwenden. Meine Frau
verwendet überhaupt keine Seife im Gesicht. Wenn ich Seife verwenden würde, könnte es bei
mir auch Hautprobleme auslösen. Gut ist z. B. etwas Avocado, um die Haut im Gesicht zu
reinigen. Man kann auch Gurkenscheiben verwenden oder Zitrone ausdrücken und es dann aufs
Gesicht tun, das erfrischt. Machen sie sich vertraut mit den Vorteilen dieser Prinzipien.
Nahrungsmittel als gute Medizin! Es ist leicht zu verstehen, wie diese angewandten Naturgesetze
unsere Gesundheit beeinflussen.
Ich hatte einem Fall, ein Mädchen von ungefähr 16 Jahren, die längere Zeit viel joggte und
dabei nicht gerade das Beste aß. Die Mutter kam eines Tages zu mir und bat mich sie
anzuschauen, weil sie von der Hüfte abwärts gelähmt war. Der Vater glaubte nicht an natürliche
Heilmethoden. Er sagte mir: „24 Stunden gebe ich Ihnen Zeit, dann werde ich meine Tochter
zum Arzt bringen“. Natürlich ist nichts passiert in 24 Stunden. Da bin ich zum Vater gegangen
und habe ihm gesagt, der Arzt wird das Mädchen an einen Knochenspezialisten verweisen, wenn
sie nichts am Rückenmark finden, werden sie das Mädchen wohl zum Psychiater schicken. In
der selben Nacht hat mir der Geist Gottes gezeigt, dass dieses Mädchen ein Eisenproblem hatte.
Das hatte sich ungefähr vor achtzehn Jahren ereignet, damals wusste ich noch nicht, was den
Eisenspiegel im Blut schnell anheben würde. Was ich darüber gelesen hatte, war aus einem
inspirierten Buch von Ellen G. White: „Nimm reinen Traubensaft und von einem gesunden Huhn
ein rohes Ei, vermische es mit dem Traubensaft“. Nun waren diese Leute Moslems, die keine
Eier aßen. Ich sagte zum Vater, dass dies im Moment das einzige ist, was dem Mädchen helfen
kann, ich habe es jedoch noch nie vorher probiert. Aber sagt euer Tochter nicht, was da drin ist.
Die Eltern vertrauten mir. Gebt ihr ein Glas davon täglich zu trinken. Sie hat das Ei gar nicht
raus geschmeckt. Nach drei Tagen konnte sie wieder gehen. Nach diesen Ereignissen konnte ich
sehen, dass intensives Joggen bei Frauen negative Auswirkungen auf den Eisenspiegel hat. Der
Traubensaft und das Eiprotein hat den Eisenspiegel im Körper wieder erhöht. Aber ich verwende
das Rezept nicht mehr, denn tierische Produkte versuche ich heute zu vermeiden. Zitrone und
25
Rohmelasse (Reformhaus) bewirken das gleiche. Wenn man nur ein paar mal joggen geht, ist das
kein Problem, jedoch auf weicher Unterlage, sonst beeinträchtigt es das Becken. Als ehemaliger
Athlet, ich habe Basketball gespielt und bin auch gerannt, wenn man sich das vorstellt, ich bin
höher gesprungen als ein Tisch, wenn man dann wieder runter kommt auf einen harten
Holzboden. Was hat es für Auswirkungen auf unser Skelett, wenn das immer wieder passiert?
Da werden dann Zwischenräume in den Gelenken entstehen, und es werden
Calciumablagerungen hineingetan vom Körper, damit es sichergestellt wird, dass es nicht
aufeinander trifft, aber ohne Eisen kann das Calcium nicht im Stoffwechsel verwendet werden.
Und so muss der Körper immer mehr Eisen verwenden, und wenn man da nicht richtig isst, kann
es auch nicht richtig ersetzt werden.
Eisenhaltige Nahrung:
Datteln, Aprikosen, Petersilie, Getreide, rote Trauben, rote Beete.
26
( 06.01 Übertragen von Audiocassetten – J.- Christian Meyer
Gesundheits – Missions – Seminar
Vom 16. – 22. August 1998
mit
Thomas und LaVerne Jackson
Unter dem Thema
GOTTES PLAN
Auszüge aus dem Geist der Weissagung:
„Wir sollten die Gesundheit des Leibes für das Wachstum in der Gnade und für die Erlangung eines
ausgeglichenen Charakters als wesentlich ansehen. Sorgen wir dagegen nicht in ordentlicher Weise für
den Magen, so behindern wir die Bindung eines rechtschaffenen, gesitteten Charakters. Gehirn und
Nerven stehen mit dem Magen in enger Beziehung. Verkehrte Gewohnheiten im Essen und Trinken
führen zu mangelhaften Denken und Handeln! Wenn wir uns von allem trennen, das uns nach unten zieht,
und zu dem macht, was wir nicht sein sollten, dann wird uns auch die Kraft gegeben, in Christus als dem
lebendigen Haupt zu wachsen, und wir werden das Heil Gottes sehen.“
CDF, Seite 404, Nr. 719
„Wenn Männer und Frauen sich nur erinnern würden, wie sehr sie dadurch die Seele angreifen, wenn sie
den Magen belasten, und wie tief Christus entehrt wird, wenn der Magen mißbraucht wird, dann würden
sie tapfer sein und selbstverleugnend und dem Magen Gelegenheit geben, sich zu gesunder Tätigkeit zu
erholen.“
CDF, Seite 136, Nr. 221
„Getreide, Früchte, Nüsse und Gemüse bilden die Ernährung, die der Schöpfer für uns erwählt hat. Diese
Nahrungsmittel, in so einfacher und natürlicher Weise wie möglich zubereitet, sind die gesündesten und
nahrhaftesten. Sie teilen eine Stärke mit, eine Macht zur Ausdauer und eine Energie des Geistes, die
durch reichhaltigere und anregende Nahrung nicht erlangt werden kann...Gott gab unseren ersten Eltern
die Nahrung, die er für die menschliche Rasse bestimmt hatte. Es war seinem Plan entgegengesetzt,
irgendeinem Geschöpf das Leben zu nehmen. In Eden sollte es keinen Tod geben. Die Frucht von den
Bäumen im Garten war die Speise, die alle Bedürfnisse des Menschen befriedigte.“
CDF, Nr. 111 und 112
Inhalt 2 – Themenübersicht
Nr. 4
18.08.1998
Fallbeispiel: „Erschöpfungs- Depression“
Therapievorschläge anhand der 8 Gesundheitsgrundsätze Gottes
Nr. 4a
18.08.1998
Fallbeispiel Asthma Therapievorschläge anhand der 8 Ärzte
Nr. 5
19.08.1998
Die fröhliche und die traurige Ernährung- was ist
Ernährung? Ursachen für Verdauungs- Probleme
Nr. 5a
19.08.1998
Fortsetzung von Nr. 5, der Tod ist 3/5 unseres Essens
Nr. 6
20.08.1998
Die fröhliche Ernährung – lebende Nahrung:
Früchte, Gemüse, Getreide, Nüsse, Ballaststoffe
Nr. 6a
20.08.1998
Fröhliche Diät – Prinzipien für Nahrungs-
27
Kombinationen. Der Verdauungstrakt; Anzahl der
Mahlzeiten = Anzahl der Verdauungen
( 06.01 Übertragen von Audiokassetten – J.- Christian Meyer
Nr. 4: Fallbeispiel: „Erschöpfungs- Derpression“ Therapievorschläge anhand
der 8 Gesundheitsgrundsätze Gottes
Nr. 4a: Fallbeispiele Asthma Therapievorschläge anhand der 8 Ärzte
Was sind die bestimmten Umstände, die zur Krankheit beitragen? Das Gegenteil von Vertrauen
ist Mißtrauen und Spannung. Wie würde Stress physiologisch zu Depressionen beitragen? Wir
werden jetzt durch die acht Gesetze gehen. Wir haben den Namen der Krankheitsbilder und auch
aufgrund ihres Verständnisses Symptome und Ursachen. Und jetzt werden wir mit dem ersten
Gesetz anfangen: Vertrauen in Gott. Wir möchten jetzt wissen, wie es physiologisch und
körperlich aussieht. Wie hängt dieses Krankheitsbild mit dem Vertrauen in Gott ab? Wie
beeinflußt der Stress das Krankheitsbild? Das ist der Einfluß der Hormone. Wir sehen, dass der
Stress die Hormone beeinflusst und auch dann Depressionen auslösen kann oder umgekehrt.
Wenn man es lernt, die Probleme Gott zu übergeben, dann werden sich so die Hormone
vermehren. Das ist eigentlich sehr einfach. Und jetzt der nächste Punkt: frischen Luft. Wie trägt
ein Mangel an frischer Luft bei, dass Depressionen entstehen? Wenn nicht genügend frischen
Luft da ist, wird das Blut sich verdicken, und dies bedeutet auch ein Mangel an Energie, und
dadurch kann man sich schlechter konzentrieren. Was würdest du mir raten im Bezug auf
Sauerstoff, um es zu verbessern? In diesem Bezug ist es sehr wichtig, dass man Atemübungen
macht und tief einatmet, und zwar draußen in der frischen Luft. Die meisten, die unter
Depressionen leiden und sehr müde sind, haben keine Lust draußen und aktiv zu sein. Sie
müssen sich selber dazu zwingen. Die Bewegung und Depressionen; was besteht da für
Verbindung? Bewegung an der frische Luft setzt auch Endorphine frei, so dass die Verdauung
besser funktioniert und das Giftstoffe ausgeschieden werden. Bewegung verbessert den
Calciumspiegel. Weil eben der Calciumspiegel durch Bewegung verbessert wird, hat es auch
eine gute Auswirkung auf die Nerven. Wenn der Körper überladen mit Giftstoffen ist, dann hat
es die Müdigkeit zur Folge. Wenn die Person nur 20 Meter laufen könnte, dann solle sie es jeden
Tag tun, so viel wie möglich, so dass auch der Stoffkreislauf und der Stoffwechsel des Körpers
sich verbessern würden. Es gibt auch Ernährungsprobleme bei Depressionen. Es gibt drei
Neurotransmitter. Diese Depressionsformen sind eine Folge von einem Ungleichgewicht von
Störungen und haben gefühlsmäßig schlechte Zustände. Gottes Plan behandelt jeden Aspekt.
Auch wenn jemand nicht genug Sauerstoff bekommt. Es gibt keine Krankheit, unter der wir
leiden, die nicht mit Gottes Plan behandelt werden kann. Und wenn es nicht Gottes Wille ist,
dass die Person geheilt wird, dann ist es eben Gottes Wille. Ich habe mit den Leuten gearbeitet,
die haben unter paranoider Schizophrenie gelitten, unter manischer Depression, und da sagen sie
auch, dass es ein chemisches Ungleichgewicht im Gehirn sei. In einem Fall, wo ich mit so
jemandem gearbeitet habe, litt eine Person unter manischer Depression. Seit 12- 15 Jahren ging
sie in ein Reformhaus und kaufte dort viele Ergänzungen und Zusatzstoffe. Ich habe sie gefragt:
„Warum kaufst du all diese zusätzlichen Stoffe?“ Sie hat eine Enkeltochter, die ist Mitte
zwanzig, und die leidet unter Mandeldepression. Ihr Vater hat es auch gehabt, und da hat der
Arzt gesagt, dass sie es für den Rest ihres Lebens auch so haben würde. Da habe ich gesagt: „Du
brauchst die ganzen Nahrungsergänzungsstoffe nicht mehr zu nehmen. Ich werde dir einen Plan
in die Hand geben. Wenn deine Tochter diesem Plan folgt, dann wird Gott sie belohnen.“ Wenn
man diese Leute sieht, die ganz starr dort sitzen, dann schaut euch mal an, was ihnen zu essen
gegeben wird. Und viele leiden unter diesen mentalen Krankheiten, sie liegen an einer
Austrocknung des Gehirns. Und dieses Mädchen, diese junge Frau, hat heutzutage keine
manische Depression mehr. Ein anderer Fall: Eine Frau hat 24 Jahre psychotische Drogen
28
eingenommen, und sie haben diese Frau in eine Psychiatrie eingeliefert. Als ich auf den
Bermudas war und ich ein Seminar gehalten habe, da kam sie dahin, und ich gab ihr Gottes Plan
und noch einige Kräuter und Heilpflanzen. Das war vor vier Jahren, und jetzt braucht sie
keinerlei Medikamente mehr. Noch ein anderer Fall: ich habe auch mit einer Frau gearbeitet, die
hat eine Geisteskrankheit gehabt, wir haben ihr auch diesen Plan gegeben. Sie hat eine schöne
Stimme und sie singt sehr schön. Und als ich diese Person wieder besuchte, sah es so aus, als ob
es nicht besser wäre. Als sie vor mir sitzt und ich mit dieser Frau spreche. hat sie angefangen,
mit ihrer schönen Stimme zu singen. Ganz plötzlich wurde diese weibliche Stimme zu einer
männlichen Stimme, sie war besessen. Da konnte nur noch die Macht Gottes helfen. Gottes Plan
ist die beste Anwendung für geistige Depression. Noch etwas über die Bewegung. Also wenn
wir jetzt über Depression sprechen, gibt es eine physiologische und eine gefühlsmäßige Seite.
Damit hat auch ein Glukose - Ungleichgewicht zu tun. Bei manischer Depression oder bei irgend
einer anderen Form von Depression ist der Zuckerspiegel nicht ausgeglichen, er ist aus dem
Gleichgewicht. Es ergibt sich ein niedriger Blutzuckerspiegel. Und dann geht man zum Arzt, und
es wird eine falsche Diagnose gestellt. Viele dieser Leute, die unter Depressionen leiden,
schreiben die Ärzte dann völlig ab, die sind verrückt. In den meisten Fällen haben sie einen
niedrigen Blutzuckerspiegel. Der beeinflußt dann negativ ihr Denken, die Konzentration, sie
werden dann gereizt. Ich glaube bei allen Formen von Depressionen, die auch mit dem Glukose
und Blutzuckerspiegel zu tun haben. Man hat das Großhirn, und das ist ein Teil des Gehirns, der
denkt. Das ist das Vorderhirn, wo man Entscheidungen trifft. Dann hat man das niedrigere
Gehirn oder das tierische. Und es kontrolliert den Appetit, unsere Wünsche und Leidenschaften.
Also das obere Gehirn muss immer die Kontrolle behalten. Wenn es nicht genug vorhandenes
Glukose im Gehirn gibt (es ist von Glukose abhängig), dann werden sich die beiden
Gehirnhälften oben sich um die Glukose streiten, und dann gewinnt da das Pferd, das bedeutet
das niedrige Gehirn bekommt die Glukose. Und das hat dann Auswirkungen auf das Vorderhirn.
Manche haben dadurch auch epileptische Anfälle, das hat alles mit einem niedrigen
Blutzuckerspiegel zu tun. Auch die Bewegung verbessert den Glukosespiegel. Und deswegen
glaube ich, dass sich auch geistige und mentale Depression mit Gottes Plan behandeln lässt. Es
sei denn, diese Person hat einen sehr gefährlichen Hirnschaden. Wie hilft das Sonnenlicht dieser
Situation? Das Sonnenlicht stimuliert die Leber. Und die Leber reguliert die Hormonproduktion,
aber nicht nur das. Die Leber trägt auch zum guten Stoffwechsel bei. Und die Leber bewahrt
Glukose auf. Und wenn der Körper eine Extraportion braucht, dann entläßt die Leber Glukose.
Aber wenn die Leber nicht richtig funktioniert, dann gibt sie keine Glukose ab, sondern bewahrt
sie auf und hält sie zurück. Man wird dann bleich und lustlos. Vitamin D hilft den
Neurotransmittern. Wirkt gut auf die Zirbeldrüse und auf den Hypothalamus. Denn die
Zirbeldrüse ist sozusagen die Meisterdrüse, und die regelt alle anderen Prozesse. Desto mehr ich
über diese Gesetze nachdenke und deren Einfachheit, desto mehr muss ich sagen, dass da die
moderne Wissenschaft mit ihnen nichts anfangen kann. Wenn ihr sie so einfach ausprobiert,
werdet ihr auch so wie ich davon überzeugt sein, dass sie wirklich funktionieren. Denn was
macht man normalerweise, wenn jemand Depressionen hat? Da wird man sie mit Medikamenten
und Spritzen vollstopfen. Fünfter Punkt: Ruhe. Und wie hilft jetzt eine richtige Ruhe in diesem
Zustand, diesem Krankheitsbild? Manche können nicht gut schlafen, aber was hat dieses Gesetz
zu tun mit Depressionen? Also noch mal zurück zu den Neurotransmittern. Zwischen 21.30 Uhr
und 23 Uhr wird Serotonin produziert plus einer von den Neurotransmittern. Wenn eine Person
nicht schlafen kann, was empfehlt ihr diesem Menschen? Also es kann sein, dass sie kaltes
Wasser bei den geistigen Krankheiten anwenden, aber nicht unbedingt vorm Schlafen gehen im
Bezug auf Ruhe. Heißes Bad kreiert eine Säure im Körper, und die Säure hat dann die Folge,
dass man ganz müde wird. Und kaltes Wasser produziert eine basische Umgebung im Körper,
und das hält einen dann wach. Wenn die Person nicht schlafen kann, dann therapeutische Bäder,
kurzer Spaziergang, man soll am Abend keine eiweißhaltigen Sachen zu sich nehmen. Ich habe
ja Serotonin erwähnt, diesen Neurotransmitter. Damit Serotonin produziert werden kann, gibt es
29
eine Aminosäure, die heisst Tryptophan. Das ist ein Teil von dieser Eiweisskette. Das ist die
kleinste Aminosäure von dieser ganzen Aminosäurenkette. Wenn man also sehr viel
eiweissreiche Nahrung zu sich nimmt, werden die anderen Aminosäuren zuerst einen Platz im
Bus bekommen vor diesem Tryptophan. Wenn man sehr viel Eiweiß zu sich nimmt, dann gibt es
einen Streit unter diesen Aminosäuren. Wichtig sind Kohlenhydrate. Und Kohlenhydrate tragen
dazu bei, dass dieses Tryptophan aktiviert wird. Habt ihr schon gehört, dass die Leute den
Ratschlag geben, am Abend ein warmes Glas Milch zu trinken? Wenn man die Milch aufheizen
würde, dann müsste wegen des Zuckers die Nützlichkeit dieses Tryptophans verbessert werden.
Und einige empfehlen Truthahn, weil er sehr viel Tryptophan hat. Aber ich halte überhaupt
nichts von diesen Methoden. Eßt am Abend keine Bohnen und keinen Tofu, eßt Früchte, Brot
oder Salat, und das hilft dann dem Körper, Serotonin herzustellen. Und im Notfall ein oder zwei
Teelöffel Honig. Wasser innerlich und äußerlich, wie hilft es? Jetzt zu dem speziellen
Krankheitsbild. Giftstoffe können durch Wasser ausgeschieden werden. Das Blut ist dann
flüssiger, und so kann das Gehirn besser versorgt werden. Wie trägt Wasser zur Besserung von
Depressionen bei? Es bedeutet hier, dass Depressionen und Gereiztheit oft die Ursache sind, weil
Mangel an Wasser besteht. Also unser Gehirn besteht aus 75% Prozent Wasser, und es ist
klinisch bewiesen worden, dass geistliche Krankheiten eine Folge von Gehirnaustrocknung sein
können. Wenn man in eine Psychiatrie geht und nun beobachtet, dann sieht man, wie viel Wasser
man diesen Leuten geben sollte. Sie bekommen aber eher Milch oder Kaffee oder nur wenig
Wasser, wenn sie die Medikamente herunterspülen. Das Wasser befreit den Körper nicht nur von
Giftstoffen, fördert nicht nur das flüssige Blut, sondern verbessert auch den Stoffwechsel des
Körpers und produziert dadurch auch mehr Energie. Wenn man sehr müde ist, sollte man mehr
Wasser trinken. Wasser ist ein gutes Mittel gegen Müdigkeit. Wasser trägt dazu bei, dass man
klarer denken kann und wacher ist. Es ist sehr wichtig. Wie sieht es mit der äußerlichen
Wasseranwendung im Bezug auf Depressionen? Wir haben schon ein bisschen darüber
gesprochen, wie man äußerlich Wasser anwenden kann. Kalt abwaschen und sich einwickeln.
Ich benutze auch warme Glaubersalzbäder. Ich nehme 500g Glaubersalz für eine Badewanne
voll Wasser und sitze da für 30 Minuten. Es wirkt sehr gut. Wir machen jetzt weiter mit Nummer
7: Was sollte man meiden? Schokolade! Theobromin findet man in Schokolade, und das irritiert
das zentrale Nervensystem und verursacht Schlaflosigkeit, Juckreiz, Depressionen und
Angstzustände. Was müssen wir noch vermeiden? Kaffee, Alkohol, schwarzer Tee, frittierte
Nahrungsmittel, Zucker, Zuspätessen, Es ist wichtig, eine gewisse Regelmäßigkeit soll man im
Lebensstil entwickeln, also die Essenszeiten und die Schlafenszeit. Wenn man das Frühstück am
Morgen um acht Uhr einnimmt und am nächsten Morgen um 10 Uhr, dann bringt diese
Unregelmäßigkeit den ganzen Stoffwechsel des Körpers durcheinander. Es ist wichtig, dass wir
zielorientierte Prioritäten setzen, einen Plan haben und unser Leben nicht vollgestopft und
durcheinander ist. Letzter Punkt ist Ernährung: Welches Nahrungsmittel ist für uns gesund,
welches Nahrungsmittel kann uns schaden? Vollkornprodukte, Obst und Gemüse sind gut für
uns. Vollkorngetreide ist sehr wichtig weil sie B - Vitamine enthalten. Die B - Vitamine sind
wichtig, um die Nerven zu ernähren. Und Vitamin B6 ist wichtig zur Produktion von Salzsäure.
Viele haben keine gute Sekretion von Salzsäure. Es ist wichtig, bei Depressionen die B Vitamine zu sich zu nehmen. Alles grüne dunkelgrüne Blattgemüse, was reich an Calcium ist, ist
auch wichtig. Auch der Eisenspiegel muss auf dem richtigen Stand gehalten werden. Was glaubt
ihr, was der wichtigste Punkt von Gottes Plan ist, den wir am meisten betonen sollen?
Gottvertrauen! Dagegen ist Asthma das Problem. Was ist die Ursache dieses Problems und was
sind Symptome von Asthma? Welche bekannten Umstände tragen zu Asthma bei? Stress und
Ernährung. Wir werden jetzt die Gesetze durchgehen und schauen, wie man bei diesem Zustand
helfen kann. Wie trägt Stress physiologisch, körperlich gesehen, dazu bei, dass Asthma entsteht?
Stress verengt die Blutgefäße. Der Herzschlag wird erhöht. Wenn das Fett in den Blutstrom geht,
dann wird dadurch das Blut verlangsamt und reduziert das Fett auch den Sauerstoff. Wenn da
nicht genügend Sauerstoffmoleküle sind, verlangt der Körper nach mehr Sauerstoff. Was hat
30
schlechte Luft mit Asthma zu tun und wie beeinflußt schlechte Luft das Asthma? Wenn man
beim Grillen mit Kohle etwas auf den Grill legt z.B. Fleisch oder Steak, dann entstehen dadurch
Kohlenwasserstoffe. Der Rauch, der dann aufsteigt, ist Kohlenwasserstoff, und das hat wirklich
Auswirkungen auf das Atmungssystem. Wenn so die Person in der Küche arbeitet, greifen diese
Kohlenwasserstoffe ihre Lungen an. Wenn man grillt, nimmt man Kohlenwasserstoffe zu sich
auf, indem man den Rauch einatmet und wenn man das Fleisch isst. Wenn man Fleisch grillt,
dann sind diese Kohlenwasserstoffe in dem Fleisch enthalten. Was hat Bewegung mit Asthma zu
tun? Es gibt Leute, die unter Asthma leiden, denen wurde gesagt, dass sie sich nicht zu
überanstrengen, sich gar nicht bewegen und nicht zu viel auf einmal nehmen sollten? Stimmt
das? Wenn die Bronchien mit Schleim benetzt werden, dann muss man durch die Bewegung die
Zirkulation anregen. Auf diese Weise kann sich dieser Schleim wieder lösen. Wie sieht es mit
dem Sonnenlicht aus? Wie kann das Sonnenlicht dem Asthma helfen und was hat das
Sonnenlicht für Auswirkungen für Asthma? Das Sonnenlicht produziert Vitamin D und baut
Cholesterin ab. Es hat also auch mit Asthma zu tun. Vitamin D ist also für Asthma wichtig,
damit das Atmungssystem gestärkt wird, denn bei Asthma befinden sich die Lungen in solche
Zuckungen. Vitamin D hilft die Muskelzuckungen zu unterdrücken, dass sie nicht mehr
vorkommen. Calcium hilft auch dabei, dass sie aufhören. Man hat in der Vergangenheit die
Tuberkulose mit Ruhe, mit Sonnenlicht und frischer Luft behandelt. Was haben sie für positive
Auswirkungen auf Asthma? Bei Asthma ist es eine allergische Reaktion. Wenn die Nerven
gereizt sind, trägt die Ruhe sie zur Entspannung bei. Schlaf lädt unsere Batterie unseres
Nervensystem wieder neu auf. Nicht nur Schlaf. Wir müssen auch wissen, wie wir uns
entspannen. Wasser innerlich und äußerlich. Wasser hilft, den Schleim zu lösen. Kann man für
Asthma irgend eine Wassertherapie machen? Man kann Dampf mit Eukalyptusöl und
Pfefferminzöl nehmen. Man gibt paar Tropfen davon in das heisse Wasser, um diesen Dampf
einzuatmen. Was sollten wir noch meiden im Bezug auf Asthma? Milchprodukte, tierische
Eiweißproteine. Warum sollte man sie meiden? Die Milch ist nicht für den Menschen bestimmt.
Der Mensch ist das einzige Lebewesen. das von einem anderen Lebewesen Milch trinkt, und
auch das einzige Lebewesen, das noch nach seiner Kindheit Milch trinkt. Bei Asthma, Allergien,
und Heuschnupfen z.B. ist es ganz wichtig, dass man die Milchprodukte wegläßt. Ich möchte
euch erklären, dass die menschliche Milch 5% Prozent Protein hat. Ein Baby braucht 180 Tage,
um so das Geburtsgewicht zu verdoppeln. Die Kuhmilch hat das dreifach höhere Eiweiss wie die
Muttermilch. Ein Kalb braucht 47 Tage, um sein Geburtsgewicht zu verdoppeln im Vergleich zu
180 Tagen bei den Menschen. Man kann also sehen; desto mehr Eiweißgehalt in der Milch ist,
desto kürzer wird die Zeit, in der das Körpergewicht sich verdoppelt. Wenn ein Kalb geboren
wird, dann läuft es sofort nach der Geburt. Das Kalb wiegt zwischen 30 und 40 Kilo. Innerhalb
einem Jahr kann es 50 Kilo erreichen. Wenn ein Baby geboren wird, dann ist das Gewicht 7 bis 8
Pfund, und es braucht dann fast ein Jahr, bevor es zu laufen anfängt. Um 60 Kilo zu bekommen,
muss es vielleicht 18- 20 Jahre alt werden. Was trägt zu diesem Wachstum bei? Eiweiss! Der
Eiweissgehalt in der Kuhmilch ist für Menschen viel zu hoch, um im Stoffwechsel richtig
verwertet zu werden Es entstehen dadurch nicht nur Allergien, sondern auch Blutarmut und
Osteoporose. Meine Frau wird das noch genauer besprechen im Bezug auf das Calcium. Eine
Tasse Kuhmilch hat 234 Milligramm Calcium. Brokkoli hat 206 Milligramm Calcium. Grünkohl
hat 305 Milligramm Calcium. Es gibt eine ganze Reihe von Gemüse, die sehr viel Calcium
enthalten. (1EL.Sesam enthält soviel Calcium, wie ein Liter Kuhmilch) Man braucht also keine
Kuhmilch!! Wenn ihr den Brokkoli ins Wasser gebt und ihn kocht, dann sind keine guten Stoffe
und Vitamine mehr enthalten, so dass man den Brokkoli nur noch wegschmeißen kann. Dieses
gekochte Wasser könnte man aber trinken. Brokkoli soll man lieber roh oder leicht gedämpft
essen. Zuviel Essen löst einen Druck auf das Zwerchfell aus und behindert die Lungen beim
Atmen. Nun kommen wir zur Mässigkeit in der Ernährung: keine Schokolade, kein Zucker,
keine frittierten und gebratenen Dinge. Wie sieht es aus mit sechs bis acht Scheiben Brot pro
Tag? Das könnte zuviel sein. Zuviel Brot fördert die Schleimbildung. Wie sieht es mit Nüssen
31
aus? Sie können auch schleimbildend sein, wenn man davon zu viel isst. Was ist die beste Nuss?
Die Mandel ist die beste Nussart, denn sie ist basisch. Sie hat viel Calcium und Vitamin E. Acht
bis zehn Mandeln pro Tag genügen. Pecannnuss ist auch gut. 1.Mandel, 2.Haselnuss,
3.Pecannuss, 4.Walnuss und zuletzt Cashewnuss. Man soll Nussmus oder Nussbutter sehr mäßig
verwenden und nicht 5 bis 6 Scheiben Brot mit Nussmus essen, weil sie auch dann wieder die
Schleimbildung fördern. Wie viele Nüsse soll man essen? Die Nüsse haben einen hohen
Eiweissgehalt. In Amerika soll man etwa 120 g Fett pro Tag essen, und das entspricht etwa den 8
bis zehn Mandeln im Bezug auf den Eiweißgehalt. Die Mandeln sind unter den Nüssen eine gute
Quelle von Eiweiss. Es ist auch wichtig, weil dadurch der Blutzuckerspiegel reguliert wird. Man
ißt das gekochte Getreide oft sehr breiig wie Haferbrei. Das ist nicht gut, man soll also jeden
Morgen nicht soviel Haferbrei essen. Wenn man Haferbrei gerne essen möchte, soll man etwas
dazu geben, um so kauen zu können. Bei Haferbrei kaut man ja normalerweise nicht viel. Wenn
man ihn nicht richtig kaut, wird die Verdauung nicht gut angeregt. Wir machen unser eigenes
Mandelmus aus rohen Mandeln, die tun wir einfach in den Mixer (eine halbe Tasse Mandeln und
eine halbe Tasse Wasser). Wenn man das richtig macht, ist es schön cremig. Wie ist es mit der
Kokosnuss? Der trockene Kokosraspel hat sehr viel Fett. Gesättigte Fettsäuren sind darin
enthalten, das ist nicht sehr gut. Man sollte sie sehr selten verwenden, also nicht jeden Tag.
Meine Freunde auf den westindischen Inseln kochen alles in Kokosnußmilch, z.B. Bohnen und
Reis. Es schmeckt zwar sehr gut, aber sie haben alle Prostata- und Brustkrebs und auch Diabetes.
Gibt es irgend welche Heilpflanzen für Asthma? Thymiantee ist sehr gut, denn er entspannt die
Bronchien, auch Salbei, Kümmel, Fenchel, Anis und Koriander. Wie sieht der Fettgehalt bei
Avocado aus? Avocado enthält einfach gesättigte Fettsäuren und ist gesünder als die Kokosnuss
mit den gesättigten Fettsäuren. Ich würde mehr Getreide essen als Brot, auch mehr Früchte. Wo
man viel kauen kann, dann sättigt es richtig. Wenn das Essen so nur runter rutschen lässt, sättigt
es nicht. Das Brot ohne Sauerteig, ohne ungesäuertes Brot, also Zwieback, ist das beste Brot.
Das Beste ist, das Brot nicht zu toasten., sondern es in einen Ofen rein tut, so wird die
Feuchtigkeit dem Brot nicht entzogen, sonst ist es ein bisschen hart. Wenn man das isst, dann
wird es besser verwertet, ohne dass der Schleim gebildet wird. Das ist die gesunde Art und
Weise, um etwas mehr solches Brot zu essen, wenn man es unbedingt möchte. Das Toasten
wandelt die Stärke nicht in Zucker um, das Brot ist nur zum Kauen etwas zu hart. Bei Asthma
soll man alle Milchprodukte weglassen, auch alle anderen Dinge, über die wir gesprochen haben.
Ich habe mit einem Kind gearbeitet, es war 10 Jahre alt und hatte mehr als 40 Asthmaanfälle im
Jahr gehabt. Er musste immer ein Spray nehmen. Er hatte so gerne Eis gegessen, auch
Schokolade und frittierte Nahrungsmittel. Und wir haben ihm dann die fröhliche
Ernährungsweise gegeben, und innerhalb von 6 Monaten hatte er kein Asthma mehr. Asthma
hängt mit unserem Lebensstil und unserer Ernährungsweise zusammen. Ziegenmilch ist fast so
ähnlich wie menschliche Milch, aber sie hat einen sehr hohen Fettgehalt.
32
( 06.01 Übertragen von Audiocassetten – J.- Christian Meyer
Nr. 5: Die fröhliche und die traurige Ernährung – was ist Ernährung?
Ursachen für Verdauungs- Probleme
N. 5a: Fortsetzung von Nr. 5, der Tod ist 3/5 unseres Essens
Wir wollen über unsere grundlegenden Bedürfnisse sprechen, wir wollen auch definieren, was
Ernährung ist, wir wollen auch sehen ob wir die notwendigen Stoffe aus der Nahrung bekommen
die wir zu uns nehmen. Wir schlagen auf Sprüche 4,5-7: „Erwirb Weisheit, erwirb Einsicht;
vergiß sie nicht und weiche nicht von der Rede meines Mundes; verlaß sie nicht, so wird sie dich
bewahren; liebe sie, so wird sie dich behüten. Denn der Weisheit Anfang ist; Erwirb Weisheit,
und erwirb Einsicht mit allem, was du hast.“ Es heisst hier erwirb Weisheit und erwirb Einsicht.
Weisheit ist Wissen, und das Verständnis bedeutet, wie man dies alles anwenden kann. Ich habe
gesehen, dass viele Leute viel wissen über Ernährung, aber sie wissen nicht wie sie das Wissen
anwenden sollen. Die am meisten darunter leiden sind die Kinder. Man entscheidet sich
vielleicht dazu bestimmte Dinge wegzulassen vom Ernährungsplan, aber man weis dann oft
nicht, was man statt dessen essen soll. Es könnte dann sein, dass man einige Mängel in der
Ernährung bekommt. In Prediger 6,7: „Alles Mühen des Menschen ist für seinen Mund, aber sein
Verlangen bleibt ungestillt.“ Es kann sein das wir viel zu uns nehmen, aber es sind vielleicht
nicht die richtigen Nährstoffe darin enthalten, die unser Körper braucht. Wir wählen unsere
Nahrung auf drei verschiedene Art und Weisen. Entweder wir essen dann das was unsere Familie
schon immer gegessen hat also Traditionsgemäss, und die Kinder essen eben das gern was ihnen
gut schmeckt. Und die dritte Art und Weise ist das man die Nahrung so auswählt das sie die
nötigen Nährstoffe enthalten, die unser Körper braucht. Wie viele von uns machen es so wie hier
der dritte Punkt? Als wir in Nürnberg waren haben wir bei einer Familie gelebt, wo der Sohn
Asthma hatte. Und wir haben diese drei verschiedenen Möglichkeiten, Nahrungsmittel
auszuwählen angesprochen. Normalerweise mögen Kinder kein Gemüse. Wir haben einige
Nahrungsmittel angesprochen, die für sein Krankheitsbild günstig wären. Da hat mein Mann ihn
gefragt „ist du das?“ Und von dem Jungen war die Antwort : „Ich muss, ich muss.“ Das geschah
nicht von ihm selbst, sondern er hat gewusst, dass er es halt essen muss und es gut für ihn ist.
Der Junge ist 13 Jahre alt. Wir haben schon in dieser Woche über die fünf Bedürfnisse der Zelle
gesprochen. Und wir können Nahrungsmittel so auswählen, dass alle diese fünf Bedürfnisse der
Zelle befriedigt werden. Wenn unsere Nahrungsmittel nicht zu sehr zerkleinert sind, bekommen
wir sehr viel Sauerstoff. Wenn die Nahrungsmittel aus der fröhlichen Nahrungsweise stammen
dann wird auch der Wasserbedarf abgedeckt werden. Da sind auch die notwendigen Stoffe für
unsere Zelle enthalten. Die Nahrung hat dann auch genügend Faserstoffe und Ballaststoffe um
unseren Körper rein zuhalten. Wir können dann auch sehen, ob in der Nahrung auch Giftstoffe
enthalten sind oder nicht. Es liegt an unserer Entscheidung. Gott hat den Menschen aus den
Elementen dieser Erde geformt. Wir haben gesehen das Substanz gleich Masse ist, und Masse
gleich Element. Und unser Vater hat daran gedacht, dass aus den Elementen, aus denen er uns
geschaffen hat, dass er auch uns eine Ernährung dazu gegeben hat, die aus den gleichen
Elementen besteht. Jetzt möchten wir definieren was Ernährung ist. Ernährung oder ein
Nahrungsmittel kann in der Weise definiert werden, dass es irgend eine Substanz ist, die wenn
sie ins Blut aufgenommen wird, das Gewebe ernährt, und die Abfallstoffe repariert und Kraft
und Hitze dem Körper zuführt ohne irgend eine Verletzung dem Körper zuzufügen, um den Teil,
den es hier geht. Nahrung kann definiert werden als irgend eine Substanz. Und unsere Nahrung
besteht aus Substanz und auch aus einer Substanz hat Gott uns geschaffen. Hier ist ein Bild zu
33
sehen: der Mensch kam aus dem Staub der Erde und da waren Elemente drin enthalten wie
Calcium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Zink. Gott hat gewusst aus den Elementen, aus denen er
uns geschaffen hat, dass wir diese Elemente brauchen. Dann hat er uns einen Ernährungsplan
gegeben indem diese ganzen Elemente in der Nahrung enthalten sind. Die Nahrungsmittel, die
wir zu uns nehmen sollten ein Wurzelsystem besitzen damit sie diese Elemente aus dem Boden
aufnehmen können, dann gehen diese Elemente in die Nahrung hinein, wenn wir die Nahrung zu
uns nehmen und es wird dadurch das Blut aufgebaut und das Blut bildet dann die Gewebe und
dann besteht der Mensch aus verschiedenen Systemen. Der Körper besteht aus Systemen,
Organen, Gewebe und schließlich aus Zellen. Aus was bestehen unsere Zellen? Blut, die
Nahrung. Es kommt alles aus den Elementen. Ist es nicht wunderbar. Gott hat uns aus diesen
Elementen der Erde geschaffen und hat uns Nahrungsmittel gegeben, in denen diese gleichen
Elemente enthalten sind. Es ist einfach unfaßbar. Wenn wir also unsere Nahrung auswählen,
dann sollten wir diese Nahrung nehmen, in denen diese Elemente enthalten sind. Auf dem Bild
wird eine kleine Maschine dargestellt und sie soll unser Körper sein. Alle Zellen, Gewebe in
unserem Körper werden gebildet durch das, was wir essen. Es geht hier rein in die Maschine und
sie dreht sich und dann kommen die Organe raus. Wenn man die Aussage hört „denn das Leibes
Leben ist im Blut“ ,dann kann man auch verstehen woraus das Blut geformt und was das Blut
bildet. Was formt das Blut? Unsere Ernährung. Wenn man bestimmte Krankheitsbilder hat, dann
kann man das immer auf die Zellen und am Schluß endlich bis aufs Blut zurückführen. Hier
kommt jetzt eine Aussage, die mir sehr gut gefällt. Damit wir eine gute Gesundheit haben,
müssen wir gutes Blut haben. Es gibt eine ganz wunderbare Aussage, dass die Nahrung, die wir
zu uns nehmen, dass die unser Blut bildet und dieses Blut, das wird dann unsere Zellen, unser
Gewebe, unseren ganzen Körper dann ernähren. Denkt jedesmal daran, wenn ihr eine
Entscheidung trefft, was ihr eßt und was ihr zu euch nehmt, wird dann das Endresultat von dieser
Nahrung, die wir zu uns nehmen, wird dann Blut sein. Daraus entsteht dann das Blut. Damit wir
gesunde und klare Gedanken haben können, dann muss auch unser Blut rein sein. Wenn unser
himmlischer Vater mit uns spricht, dann spricht er zu unseren Gedanken zu unserem Gehirn.
Und wenn wir falsche Entscheidungen im Bezug auf unsere Nahrung treffen, dann wird auch
unser Blut nicht rein sein und wir werden daraufhin auch nicht klar denken können. Um gutes
Blut haben zu können, was müssen wir da beachten? Um Blut zu formen müssen wir Nahrung zu
uns nehmen. Diese Elemente werden auch Mineralstoffe genannt. Wenn eine Person krank wird,
dann fehlt ihr meistens ein oder mehrere von diesen Elementen. Wir möchten jetzt ein Element
betrachten und das ist das Calcium. Welche Mangelerscheinungen werden mit einem
Calciummangel in Verbindung gebracht? Osteoporose, Herzrythmusstörungen, oder brüchige
Nägel, Haarausfall. Und welche Nahrungsmittel sind reich an Calcium? Alles grüne Gemüse,
Nüsse, Feigen. Wenn jemand Wadenkrämpfe hat, dann soll man mehrere Feigen essen und das
wird dann helfen das dem Körper schnell Calcium zugeführt wird. Wie sieht es aus mit der
Rohmelasse? Sie hat auch sehr viel Calcium. Wie sieht es mit Eisen aus? Welche
Mangelerscheinungen treten bei Eisenmangel auf? Blutarmut. In welchen Nahrungsmitteln ist
Eisen enthalten? Melasse, rote Beete, Kirschen, Aprikosen, und Getreide, Grapefruit, rote
Trauben. Die Ärzte sagen, man sollte roten Wein trinken, um das zu verbessern, aber wir müssen
es ja nicht tun. Da kann man eben roten Traubensaft verwenden und es wird dann auch den
Eisenmangel beheben. Wie sieht es aus mit Kalium? Was für Mangelerscheinungen treten bei
Kaliummangel auf? Krebs, Krämpfe, Vergeßlichkeit, Verstopfung, Herzprobleme. In was für
Nahrungmitteln ist Kalium enthalten? Bananen, Avocados, Feigen, Aprikosen, Alfalfa Sprossen,
und überhaupt in Sprossen ist sehr viel Kalium, Kartoffeln. Ich habe gemerkt, dass hier viele
Kartoffeln gegessen werden, das dürfte hier keine Kaliumprobleme geben. Wie sieht es mit Zink
aus? Was für Erscheinungen treten bei Zinkmangel auf? Haarausfall, Juckreiz, Akne
(Hautprobleme), Prostata, Blasenprobleme können auch auftreten. Welche Nahrungsmittel sind
reich an Zink? Früchte, Kürbiskerne und alles Vollkorngetreide, Sojabohnen, Hafer, Hefeflocken
hat auch sehr viel Zink. Wollen wir hier noch mal die Definition von Ernährung anschauen. Das
34
ist eine Abfolge von Prozessen bei der Nahrungsaufnahme. Wenn wir unsere Bedürfnisse im
Bezug auf die Ernährung betrachten. Dann denken wir da meistens an Kohlenhydrate, Eiweiß
und Mineralstoffe. Kohlenhydrate bestehen aus der gleichen Art von Gasen. Wenn man das Wort
Kohlenhydrat anschaut, dann bedeutet es Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff. Fette bestehen
auch aus diesen Komponenten. Der einzige Unterschied zum Fett besteht darin, dass es weniger
Sauerstoff enthält. Die Nahrung, die Gott uns geschaffen, hat besteht aus Gasen. Eiweiß besteht
auch aus den gleichen Gasen, bloss da kommen zusätzliche dazu: Kohlenstoff, Wasserstoff,
Sauerstoff, Stickstoff und Schwefel. In unserem Körper verbrennen die Kohlenhydrate und das
Fett ganz gut. Aber wenn Eiweiß verbrannt wird, da entsteht dann ein Geruch beim Eiweiß und
wenn der Körper das Eiweiß nicht richtig aufspaltet, dann gibt es einen sehr unangenehmen
Geruch. Wenn wir so eine Frucht in der Hand halten, denken wir nicht daran, dass da Gase drin
enthalten sind. Das Sonnenlicht kommt herunter und scheint rauf und wir atmen Sauerstoff ein,
Kohlendioxid aus und dann kann die Pflanze wachsen, sie nimmt die Mineralstoffe aus der Erde
und das Wasser von oben und dann wächst die Pflanze und wir nehmen sie wieder zu uns. Ist es
nicht wunderbar dieser ganze Kreislauf? Und wir denken gar nicht bewusst darüber nach wie das
so passiert. Wir essen einfach nur rein. Wenn wir Kohlenhydrate und Fette essen, das gibt uns
dann Energie. Wenn wir eiweißreiche Nahrung zu uns nehmen, dann wird dadurch Gewebe
aufgebaut. Wenn Leute dann diese Eiweißdrinks zu sich nehmen um sehr viel Energie zu
bekommen, dann entstehen daraus Nierenprobleme weil dadurch ein Druck auf die Nieren
ausgeübt wird, damit sie das alles wieder richtig ausscheiden. Wenn wir nicht genügend Energie
haben, dann liegt es daran dass wir nicht genug Eiweiß zu uns nehmen. Wir essen dann
kohlenhydratreiche Nahrung. Da unsere Nahrung aus Gasen besteht und wir die falsch
kombinieren. Verdauungsprobleme haben auch noch andere Ursachen über die wir auch noch
sprechen werden. Hier ist jemand der wirklich schwere Verdauungsprobleme hat. Man kann also
sehen, dass sein Herz unter Druck steht auch die Leber steht unter Druck. Die
Bauchspeicheldrüse steht ebenfalls unter Druck und auch der Dickdarm hat Probleme. Das kann
an schlechten Ernährungsgewohnheiten liegen, dass man falsche Dinge wählt. Es gibt 27
Ursachen von Verdauungsproblemen. Wir werden hier aber nur einige von diesen besprechen.
Warum haben wir Verdauungsprobleme? Eine Ursache kann sein, dass wir zu schnell essen.
Wenn wir zu schnell essen verursacht es Blähungen. Auch überessen verursacht
Verdauungsprobleme. Man kann die beste Nahrung zu sich nehmen, aber man kann trotzdem
mehr essen als der Körper überhaupt vertragen kann. Was dann passiert, das einiges von dieser
Nahrung nicht richtig verdaut wird. Wir haben auch gesehen, dass Kinder, die zu zwei
Mahlzeiten am Tag gezwungen sind, die essen meistens bei der zweiten Mahlzeit zu viel und sie
werden dann schlecht ernährt. Ihr habt sicher die Bilder von Afrika gesehen, wo die Kinder die
grossen Bäuche haben. wegen dieser schlechten Mangelernährung. Ein Kind, das zu viel ißt und
Kinder, die nur zweimal essen und die dann denken, sie müssten bei der zweiten Mahlzeit ganz
viel zu sich nehmen, weil sie keine dritte mehr haben, die bekommen genau die gleichen
Probleme. Also zwei Mahlzeiten ist schon besser als drei aber ganz besonders bei Kindern muss
man da aufpassen , da kann es wie gesagt zu Problemen führen und da soll man doch ein leichtes
Abendessen zu sich nehmen (Obst/Zwieback etc.). Und Kinder, die dazu gezwungen werden nur
zweimal zu essen, dann kommt es vor, dass sich die Kinder dann einfach Essen zwischendurch
nehmen. Das nicht genügend Zeit zwischen den Mahlzeiten ist, ist auch eine Ursache. Was
bedeutet dies dass man zu dicht hintereinander die Mahlzeiten hat? Was passiert wenn man nicht
genügend Abstand zwischen den Mahlzeiten lässt? Ich werde euch jetzt mit auf die Reise
nehmen den Weg, den das Essen geht und das zeigt uns auch die Zeit, die zwischen den
Mahlzeiten liegen sollte. Also um acht Uhr hat man das Frühstück, wo ist da das Frühstück um
12 Uhr Mittags? Das ist dann noch im Dünndarm. Um ein Uhr wo ist da das Frühstück? Es geht
dann in den Dickdarm und dann fast raus. Und wieviele Stunden liegt das Frühstück zurück? 5
Stunden liegt es zurück. Jetzt ist es 17 Uhr, das Frühstück ist jetzt im querliegenden Dickdarm
und das Mittagessen befindet sich im Dünndarm. Jetzt ist es 18 Uhr und das Frühstück ist fast
35
draussen und das Mittagessen macht seine Reise und um 18 Uhr wird das Abendbrot gegessen.
Um 21 Uhr ist das Frühstück bereit ausgeschieden zu werden. Das Mittagessen ist dann fast im
querliegenden Dickdarm und das Abendessen befindet sich noch im Dünndarm. Um 22 Uhr ist
das Frühstück draussen. Das Mittagessen ist fast verdaut. Um 6 Uhr früh kommt das Mittagessen
und das Abendessen vom vorigen Tag heraus. Jetzt ist es halb sieben am Morgen, was ist
passiert? Das Abendessen ist jetzt auch bereit dazu herauszukommen. Das ist der normale
Prozess. Hier der Dickdarm, der sechs Mahlzeiten in sich hat, was verursacht es? Verstopfung.
Was hatten wir hier zuvor gesehen? Die Mahlzeiten sind zu eng, es ist nicht genügend Abstand
dazwischen. Kann auch sein, dass man das Essen nicht richtig gekaut hat. Es kann auch sein,
dass sich neun Mahlzeiten im Dickdarm befinden. Die Verdauung ist die Mutter aller
Krankheiten. Dadurch können alle möglichen Probleme kommen. Stirnhöhlenerkrankungen usw.
und Verdauungsprobleme. Konservierungsstoffe tragen auch dazu bei. Es ist ganz wichtig, dass
man mindestens 5 Stunden zwischen den Mahlzeiten hat, damit diese Probleme hier nicht
auftreten. Manche Dinge brauchen einfach mehr Zeit zur Verdauung. Manche Nahrungsmittel
brauchen mindestens 5 Stunden, um aus dem Magen herauszusein. Das Verdauungssystem ist
das meistbenutzte System in unserem Körper. Also wenn man das richtige zuführt, wird es auch
gesund sein für uns. Die nächste Ursache ist, dass man zu spät Abends ist. Es gibt viele
verschiedene Programme heutzutage, dass man Abends z. B. Eiweißreiche Nahrung essen kann.
Unser Körper arbeitet in einem gewissen Rhythmus. Am Morgen ist die Verdauung am Besten,
da hat sie den Höhepunkt. Desto mehr man sich dem Abend zubewegt, entspannt sich unsere
Verdauung mehr und stellt sich dann auf Ruhe ein. Wenn man dann spät am Abend etwas ißt
und dann Sachen, die dann schwer im Magen liegen, dann wird es nicht richtig verdaut. Das
Ergebnis davon ist, dass Kinder Alpträume bekommen und Bettnässen. Bei Erwachsenen tritt
Ruhelosigkeit auf ,auch Alpträume oder man wacht auf und man ist überhaupt nicht ausgeruht.
Und das alles als Ursache davon, dass man zu spät gegessen hat. Wenn man ganz extrem
erschöpft und müde ist, dann kann auch der Körper das Essen nicht richtig verdauen. Auch wenn
man zu wenig Schlaf bekommen hat passiert dann das Gleiche. Es entsteht Nervosität, auch
Depressionen verursachen Verdauungsprobleme. Auch unreife Früchte. Warum verursachen
unreife Früchte Verdauungsprobleme? Weil dadurch mehr Säure entsteht. Die Früchte enthalten
noch nicht genügend Enzyme um aufgespalten zu werden. Der Körper hat Enzyme und die
Nahrung hat Enzyme, aber wenn die Nahrung nicht genügend davon hat, löst es einen Druck auf
den Körper aus, dass er mehr Enzyme herstellen muss. Verdorbene Speisen. Wie kann das
Verdauungsprobleme hervorrufen? Durch Bakterien und Schimmelpilze. Ein gutes Beispiel sind
Tomaten, die haben die Angewohnheit schnell schimmelig zu werden oder schwarze Stellen zu
bekommen. Meistens fängt es dann oben an der grünen Spitze an, oder auch an der Seite
entstehen so schwarze Punkte. Und viele von uns schneiden diese Stellen einfach nur raus und
essen dann den Rest. Es wurde wissenschaftlich bewiesen, wenn irgendein Schimmel irgendwo
erscheint, dass man ihn äußerlich sieht, dann zieht sich ein Netz von Schimmelpilzen durch die
ganze Frucht. Wenn man das äusserlich schon erkennen kann, ist es ein Hinweis, dass die ganze
Frucht schon voller Schimmel ist und das es über eine gewisse Zeit schon entstanden ist. Es ist
besser, wenn man die ganze Tomate oder was für eine Frucht es auch ist, wegschmeißt und nicht
verzehrt. Das verursacht nicht nur Verdauungsprobleme, sondern es kann auch sein, dass dann
das Blut davon unrein wird. Tomaten, Gurken oder Paprika schimmeln normalerweise sehr
schnell oder bekommen solche Stellen. Wie sieht es aus mit Gewürzen? Vor allem die Gewürze,
die sehr scharf sind können Verdauungsprobleme hervorrufen. Pfeffer z.B. weißer Pfeffer,
Curry, Chilli, also wenn es sehr scharf ist, ist es nicht gut für die Verdauung. Wenn wir nicht
daran gewöhnt sind sehr scharfe Sachen zu essen und es ist irgendwo in der Speiseröhre, dann
merkt man das sofort. Wie sieht es aus mit frischem Brot oder mit Brot das nicht gut
durchgebacken ist? Das Brot was nicht richtig durchgebacken ist, ist normalerweise sehr feucht.
Das kann auch zu Verdauungsproblemen führen. Bei frischem Brot ist das gleiche der Fall. Viele
denken, dass die Hefe immer noch aktiv ist und deshalb kann man es nicht essen. Die Hefe ist
36
dann nicht mehr aktiv, weil die stirbt sozusagen, wenn sie mit heißem Wasser in Berührung
kommt. Die Hefe vermischt sich mit dem Gluten im Mehl und daraus entsteht dann
Kohlendioxid. Das Kohlendioxid wird dann freigegeben und wenn man das Brot dann ißt, führt
es zu Verdauungsproblemen. Wenn das Brot bis zu 24 Stunden dann ausgekühlt wird, sind die
Gase dann verschwunden. Wenn man das Brot wieder aufwärmt passiert dann nichts mehr mit
diesen Gasen. Wenn man sich gerade in der Bäckerei aufhält und da gerade frisches Brot
gebacken wird und es aus dem Ofen kommt, da riecht es ganz toll, man möchte es am liebsten
gleich essen. Das ist aber ein Problem. Wie sieht es bei Keksen aus? Wenn Hefe drin ist, ist es
das gleiche wie bei Brot. Wenn kein Sauerteig drin enthalten ist, kann man es ruhig essen wenn
es fertig ist. Essig ist auch ein Problem. Ihr habt gesehen, dass das alles Ursachen sind, die
Verdauungsprobleme verursachen. Essig greift die Magenschleimhaut an. Auch fritierte
Nahrungsmittel greifen die Magenschleimhaut an. Essig in jeder Form enthält Azetonsäure.
Einen Teelöffel Essig ist genug, damit die Sekretion von dem Speichel im Mund verhindert wird.
Da sind alkoholische Komponenten drin enthalten und das greift dann die Leber an. Anstelle von
Essig verwendet man am besten Zitrone. Wir nehmen Gurken und besprengen die dann mit
Zitronensaft. Auch in Fett gebratene Speisen greifen das Verdauungssystem an. Im Mund
verdauen die Kohlenhydrate und die Stärke. Und der Magen verdaut Eiweiß. Und der Dünndarm
verdaut die Fette. Wenn wir sehr viel im Fett gebratene Speisen essen dann leidet die
Magenschleimhaut darunter. Weil Fette im Dünndarm verdaut werden und nicht im Magen.
Fettgebratene Speisen verursachen Verdauungsprobleme. Zu viel verschiedene Speisen oder
Zutaten pro Mahlzeit. Es gibt so Orte da sagt man, eßt soviel ihr essen könnt und alles zusammen
oder man wird zum Essen eingeladen und dort sind dann die verschiedensten Speisen und wir
denken dann, wir möchten von jedem etwas probieren. Wenn wir dann fertig sind mit dem
Essen, tut uns der Bauch weh und wir haben auch Kopfschmerzen. Da nehmen viele etwas
dagegen ein z. B. eine Verdauungshilfe anstelle vorher die richtigen Entscheidungen zu treffen,
wie bei Pottluck, einem gemeinsamen Mittagessen. Der nächste Punkt ist wenn man Obst und
Gemüse zu einer Mahlzeit ißt, dies führt auch zu Verdauungsproblemen. Wenn man z.B. einen
Apfel hat dies mit Karotten und Kohl dann in einer Mahlzeit ißt, produziert der Körper mehr
Salzsäure und es wird sehr viel mehr Säure im Magen hergestellt. Früchte brauchen weniger
Salzsäure als Gemüse. Wenn wir beide zu einer Mahlzeit verzehren, dann gibt es da
Verdauungsprobleme. Ein weiterer Punkt ist hier die Verwendung von Milch und Zucker zu
einer Mahlzeit sobald beides zusammenkommt. Es verursacht dann Blähungen und wenn man
die Kuhmilch verwendet wegen der Eiweißstruktur, wenn man diese zusammen mit Zucker
verzehrt, dann entsteht eine Gärung und dann kann Leberzirrhose entstehen ohne das jemand
Alkohol getrunken hat. Wir hatten Erfahrung mit einem Mann, der war 55 Jahre alt. Er hat noch
nie in seinem Leben Alkohol getrunken. Er ist ins Krankenhaus gebracht worden und sie mußten
eine Notoperation machen, weil er Leberzirrhose hatte und er war ganz überrascht und hat
gesagt: “Wie kann man Leberzirrhose bekommen, wenn man kein Alkohol trinkt?“ Einer seiner
täglichen Gewohnheiten war, dass er jeden Abend Eis und Kuchen gegessen hatte und als
Ergebnis von dieser Zusammenstellung war das, wie ein Destilliergerät in seinem Körper und
das hat Einfluß auf seine Leber gehabt und Sie angegriffen. Wenn wir die falschen Sachen
zusammen essen, kann es wie ein Destilliergerät in unserem Körper wirken. Pflanzliches Eiweiß
mit Honig vermischt verursacht nicht die selbe Art von Gärung. Zuviel Zucker verursacht auch
wieder Verdauungsprobleme. Tee, Kaffee und Kakao und zuviel flüssige Speisen. Das Gleiche
ist auch, wenn man vor der Mahlzeit trinkt, was da passiert. Wenn man feste Speise zu sich
nimmt und dazu was trinkt, können die Verdauungssäfte nicht an die feste Speise herankommen
um sie aufzuspalten und es kann dann sein, dass es gärt und dann verrottet. Wenn es
Kohlenhydrate oder Fette sind, dann gären sie und wenn es ein tierisches Eiweiß ist, verrottet es.
Es bleibt dann länger im Magen, als es sein sollte und es tritt dann Gärung auf oder es verrottet.
Zuckerhaltige Getränke wie Limonaden verursachen auch Verdauungsprobleme weil da
Kohlensäure enthalten ist. Wenn man diese Getränke trinkt entsteht da eine Verbrennung im
37
Magen und verursacht somit auch Verdauungsprobleme. Kaugummi ist auch eine Quelle. Wenn
man Kaugummi kaut und nichts in den Magen hinunter geht, nur Luft, dann entsteht Gas. Man
kaut und kaut und die Verdauungssäfte werden angeregt aber es kommt nichts in den Magen
rein. Der Magen wartet auf Nahrung, die nicht kommt. Es wird Insulin produziert, weil das
Kaugummi süß ist und es wird die Magenschleimhaut angegriffen. Wenn man einmal
Kaugummi kaut, ist es nicht so schlimm, aber wenn man das öfters macht, dann fällt auch der
Blutzuckerspiegel. Viele, die Kaugummi kauen um das Hungergefühl zu unterdrücken, auch
Leute, die sich das Rauchen abgewöhnen, wollen auch Kaugummi kauen. Wie sieht es aus mit
Fruchtsäften ohne Zucker? Ist OK, nur nicht zur Mahlzeit sondern zwischen den Mahlzeiten. Es
ist besser die Fruchtsäfte kurz vor den Mahlzeiten zu trinken als bei der Mahlzeit. Das gleiche
gilt auch für Gemüsesäfte. Wenn wir unsere Sachen kochen, kann das zur Folge haben, dass die
Mineralien verloren gehen. Wenn man z.B. zuviel Wasser verwendet und es nicht nur dämpft,
dann wäscht das Wasser die ganzen Vitamine und Mineralien aus. Mein Mann hat gestern über
Brokkoli gesprochen. Brokkoli hat sehr viel Vitamin C. Wenn man da zu viel Wasser beim
Kochen verwendet, dann wird das Vitamin C ausgeschwemmt. Der nächste Punkt ist
Aluminium. Es verursacht nicht nur Verdauungsprobleme, sondern auch Vergeßlichkeit,
Verkalktheit und Diabetes und Alzheimer. Diese Krankheitsbilder stehen alle mit Aluminium in
Verbindung. Viele verwenden Aluminiumtöpfe zum kochen, die sehr gefährlich sind. Es ist
besser ein anderes Material zum Kochen zu verwenden. Bei Aluminium ist es so, dass es billiger
ist und schneller heiß wird. Das beste ist, wenn man Töpfe aus rostfreiem Stahl nimmt, wo man
wenig Wasser zum kochen braucht, wird es auf ganz natürlicher Art gekocht. Es gibt auch Töpfe
aus Pyrexglas, nur das Einzigste, man muss mehr Wasser verwenden, weil das Wasser schneller
verkocht. Teflon ist auch Aluminium. Wenn wir etwas kochen, sollten wir die Kochlöffel aus
Aluminium auswechseln und wenn man das nicht macht greift es die Beschichtung an, denn es
gehen sonst Teile ins Essen hinein. Einige verwenden Tontöpfe, aber die sind eigentlich mehr
zum Backen geeignet. Die anderen Töpfe sind aus Gußeisen, die sind auch ok. Beim ersten
Kochen kommt etwas viel Eisen ins Essen, aber wenn man sie mehrere Male verwendet passiert
da nichts mehr. Bei Porzellan könnte es sein, dass Splitter abgehen. Das sind hier die
Möglichkeiten, aber das Beste ist noch der rostfreie Stahl. Das sind also die Ursachen bei der
schlechten Verdauung. Könnt ihr jetzt mit gutem Gewissen vor eurem Teller sitzen? Warum?
Euer Leben kann in Gefahr sein, wenn man falsche Entscheidungen trifft. Also der Tod besteht
aus dreiviertel von dem, was wir essen, weil im englischen ist es ein Wortspiel wenn man von
dem Wort tot (death) im englischen den ersten und den letzten Buchstaben wegnimmt, dann
kommt das Wort Essen dabei heraus. Und wir schaufeln unser Grab mit unseren Zähnen. Wenn
wir an die Krankheiten denken oder an ihnen leiden hier in Deutschland. Wir wissen das die
Todesursache Herzkrankheiten die Nummer eins sind. Und Krebs steht an zweiter Stelle. Welche
Art von Nahrungsmitteln verursachen diese Herzprobleme? Fett, Zucker, tierisches Eiweiß,
Alkohol. Was verursacht Krebs, welche Nahrungsmittel? Die selben Dinge. Uns wurde immer
gesagt von dieser Pyramide sollten wir unsere Nahrung immer zusammenstellen. Es besteht aus
Getreiden, Früchten, dann haben wir Gemüse, dann sagen sie, man soll Milchprodukte nehmen,
und Fleischprodukte, und Öle sollen nur sehr sparsam verwendet werden. An eine solche
Pyramide sind wir gewohnt. Hier gibt es jetzt die vegetarische Pyramide. Da schauen manche
Dinge so ähnlich aus. Welcher Unterschied besteht zwischen den beiden Pyramiden? Es gibt hier
tierische Produkte, Milchprodukte. Aber keine Fleischspeisen. Es wurde Wissenschaftlich
bewiesen auch wenn hier keine Fleischspeisen draufstehen leiden die Vegetarier unter den
gleichen Krankheitsbildern. Wir möchten uns Gottes Plan anschauen, denn wie es hier heisst
Gott hat uns gemacht und nicht wir uns selber. In unserem Handbuch gibt es zwei
Ernährungsweisen, von denen wir unsere Ernährungsweise auswählen. In Prediger 10,17 heisst
es, wir sollen zur Stärke essen und nicht zur Trunkenheit. Es gibt also zwei Ernährungsweisen
die fröhliche Ernährungsweise und die traurige Ernährungsweise. Wir werden uns jetzt die
beiden Ernährungsweisen anschauen. Während wir uns das hier ansehen, geht es hier nicht um
38
eine Kritik. Wir wollen zeigen was für Entscheidungen wir machen, die, die Krankheiten
verursachen oder unter denen wir heute leiden. Zuerst die traurige Ernährungsweise, also traurig
im englischen heisst sad und das ist die Abkürzung für die Amerikanische Standarternährung.
Aber was wir hier sehen müssen um welche Nahrungsmittel es hier geht. Also dieser Kerl auf
dem Bild ist ganz traurig. Sein Körper bekommt nicht die Nährstoffe die er braucht. Warum?
Weil er nur tote Nahrung zu sich nimmt. Tote Nahrung bringt sterbende Nahrung hervor. Dieser
Kerl geht immer weiter herunter bis zum Grab. Am Anfang hat uns Gott lebendige Nahrung
gegeben. Denn Tote Nahrung kann keinen lebenden Körper hervorbringen. Und dies ist uns
passiert aufgrund der falschen Entscheidungen, die getroffen worden sind. Zum Thema Fleisch:
Wir sind jetzt noch nicht im Grab. Es ist sehr reich an Fett und hohem Eiweißgehalt, keine
Ballaststoffe und hat sehr wenig Nährstoffe. Vier Probleme denen Menschen ins Gesicht schauen
müssen, wenn sie Fleisch essen. Man muß hinterherjagen um es zu töten. Tierisches Eiweiß ist
sehr säurehaltig, sehr viel Eiweiß, sehr viel Fett und enthält keine Ballaststoffe. Man kann auch
sehen, dass bei den Tieren immer mehr Krankheiten auftreten. Wir sehen, dass Hühner und auch
die Eier Träger von kleinen chemischen Viren sind. Wenn wir uns davon ernähren, dann werden
wir auch empfänglich für diese Krankheiten. Die Tiere sind der Gnade der Menschen ausgesetzt.
Und auch wie die Tiere gehalten werden, bevor sie geschlachtet werden, das trägt auch noch zu
dem Zustand bei, dass sie erkranken. Es ist nicht nur der Fall bei Hühnern, sondern auch bei
Fischen und viele sagen, dass Fisch eigentlich gar kein Fleisch ist. Aber alles was bluten kann ist
Fleisch. Unsere Meere und Seen sind auch heute viel mehr verschmutzt und es werden auch sehr
viele Abfallstoffe in die Flüsse geführt, und wenn man Fisch ißt, ist da sehr viel Quecksilber drin
enthalten. Das lagert sich auch im Menschen ab. Ein anderes Problem bei tierischen Produkten.
1994 gab es in der Zeitschrift News Week einen Artikel. Sie haben dort geschrieben, dass wir
nicht mehr resistent sind gegen verschiedene Infektionen. Und der Grund dafür liegt darin, dass
die Tiere sehr viel Antibiotika bekommen. Wenn wir viele tierische Produkte zu uns nehmen.
Wenn dieses Antibiotika für uns arbeiten sollen, dann ist unser Körper dagegen Immun
geworden. Es heisst, die sind nicht mehr effektiv um Bakterien zu töten. Das Ergebnis davon ist,
dass man wieder ein neues Antibiotika entwickelt hat. Am Anfang hat Gott den Menschen eine
Ernährung gegeben und da gab es keine tierischen Produkte in dieser Ernährung. Eine Grafik
zeigt die Lebenszeit aller unserer Vorväter. Von Adam bis Noah war das durchschnittliche
Lebensalter 912 Jahre. Und nach der Sintflut als das Fleisch dann zugelassen wurde? Von Noahs
Sohn Sem bis zu Abraham hat sich die Lebenszeit von 912 Jahren auf 317 Jahre verkürzt. Von
Abrahams Sohn Isaak bis zu uns heute hat sich die Lebenszeit verkürzt auf 70 Jahre. Von 912
auf 317 und von dort auf 70 Jahre. Auch die Leute heute, die tierische Produkte verzehren, das
wird auch nicht mehr so alles gehandhabt, wie es Gott eigentlich gesagt hatte und welche
Vorschriften er auch dabei gegeben hat. Wir trinken ja auch Milch nach dem Abschluß der
Kindheit. Dadurch entsteht auch Diabetes, Allergien, Asthma. Ein anderes Problem in dieser
Ernährungsweise ist, dass zu viel Fett verwendet wird und gegessen wird. Die traurige
Ernährungsweise hat sehr viel Eiweiß und sehr viel Fett. Diese tierischen Produkte haben sehr
viel Fett und dann essen wir auch sehr viel freie Fette. Das ist auch wieder ein Wortspiel im
Englischen „wir ruhen im Fett anstelle in Frieden.“ Krebs, Tumore und die verschiedenen
Krankheiten werden hauptsächlich durch Fleisch essen verursacht. Ein anderes Problem ist, wir
haben gesehen, es ist sehr reich an Zucker. Wir werden beraubt, unsere B Vitamine werden uns
geraubt als eine Folge von Zuckerverzehr. Hier sind noch verschiedene andere Mineralien und
Vitamine, deren der Körper beraubt wird, wenn wir Zucker zu uns nehmen. Meistens wird bei
dieser Ernährungsweise viel zuviel Salz verwendet. Wir haben gesehen, dass Gott den Menschen
aus den Elementen dem Staub gemacht hat und das finden wir in 1.Mose 2. In 1.Mose 1,11 und
Vers 29 hat Gott dem Menschen eine Ernährung gegeben. Und die Ernährung, die er dem
Menschen gegeben hat, hat ein Wurzelsystem gehabt, um diese Elemente aus dem Boden
aufzunehmen aus denen auch der Mensch besteht.
39
( 06.01 Übertragen von Audiocassetten – J.- Christian Meyer
Nr. 6: Die fröhliche Ernährung – lebende Nahrung: Früchte, Gemüse,
Getreide, Nüsse, Ballaststoffe
N. 6a: Fröhliche Diät – Prinzipien für Nahrungs- Kombinationen –
Der Verdauungstrakt; Anzahl der Mahlzeiten = Anzahl der Verdauungen
Wir haben gesehen, dass alle Zellen und das Gewebe aus der Ernährung gebildet wird, die wir
aus der Nahrung zu uns nehmen. Jedes mal, wenn wir etwas zu uns nehmen, dann wird durch
den wunderbaren Prozeß der Verdauung dies alles umgewandelt, sei es das Blut, die Zellen,
Gewebe und Organe. Man kann nirgends so eine wunderbare Maschine finden wie Gott sie uns
gegeben hat. Wir sehen die Maschine wie die Nahrungsmittel hier rein gehen, die aufgespalten
werden und dann kommen Organe heraus, Auge, Leber usw. Wir haben gestern über eine
Ernährungsweise gesprochen, über die traurige Ernährungsweise und um die Nahrung, um die es
da geht, ist eine tote Nahrung. Tote Nahrung, so haben wir gesehen, bringt tote Körper hervor,
sterbende Körper. Dann haben wir uns verschiedene Aspekte dieser traurigen Ernährungsweise
angeschaut. Dann haben wir gesehen, wenn wir so weiterleben wie dieser Mensch hier, dann
haben wir Allergien, Heuschnupfen, Stirnhöhlenerkrankungen. Wir haben auch gesehen, dass bei
den tierischen Produkten, dass verschiedene Krankheitsbilder unter denen wir leiden durch
Fleischverzehr hervorgebracht werden. Wir haben gesehen, dass den Tieren sehr viele
Antibiotika verabreicht werden. Wenn wir uns davon ernähren, wird dadurch auch unser
Immunsystem beeinträchtigt und es kann nicht mehr richtig funktionieren und das führt dann
dazu, dass man immer mehr von diesen Mitteln braucht. Wir haben gesehen, dass diese traurige
Ernährungsweise sehr viel Fett enthält und sehr viel Eiweiß. Brustkrebs bringt man auch in
Verbindung mit einer sehr fettreichen Ernährung. Auf einem Diagramm, das wir hier sehen ist
Deutschland mit Brustkrebs an sechster Stelle. An dritter Stelle steht die Schweiz und auf siebter
Stelle steht Österreich. Wir haben nicht nur Probleme im Tierreich, sondern auch im
Pflanzenreich. Hier geht es darum wie die Nahrung genetisch verändert wird. Sie haben Tomaten
genommen und haben sie mit Fischgenen zusammengebracht. Kartoffelgene wurden mit
Hühnergenen zusammengebracht. Es gibt eine Rundfunkstation in Amerika, die heisst 16
Minuten. Sie haben eine Sendung dazu gemacht warum dies alles passiert. Der Grund dafür war,
dass sie diese Gene von Tieren und Pflanzen zusammengebracht haben, denn sie wollten diese
Pflanzen resistent machen gegen Bakterien und gegen Krankheiten. Sie haben auch gesagt, dass
dann die Vitamine verbessert werden. z.B. bei Knoblauch haben sie gedacht, man könnte diesen
Geruch verhindern und dass der Vitamingehalt größer ist. Für diejenigen die keine Vegetarier
sind spielt es vielleicht keine Rolle. Ich möchte nicht, dass meine Tomate mit einem Fischgen
zusammengebracht wird. Sie haben menschliche Gene genommen und mit Schweinegenen in
Verbindung gebracht, um ein helleres und fettloses Schweinefleisch zu bekommen. Das wurde in
Amerika im Staat Maryland in Baltimore gemacht. Sie mussten mit diesem Experiment
aufhören, da die Schweine sehr unter Arthritis gelitten haben. Dadurch, dass die Schweine
40
unsere Gene erhalten haben, haben sie auch Arthritis bekommen, das ist wirklich schrecklich
nicht wahr. Meistens ist es ja umgekehrt, da bekommen wir es von ihnen, jetzt bekommen sie es
von uns. Ein anderes Problem bei diese traurigen Ernährungsweise besteht darin das wir zu viel
Zucker zu uns nehmen und Zucker entzieht uns die B-Vitamine. Das Ergebnis davon ist eine
Beeinträchtigung des Nervensystems. Diese Ernährungsweise nennen wir die westliche
Ernährungsweise. Diese Ernährungsweise hat sehr viel Fett einen hohen Eiweißgehalt, enthält
sehr viel Zucker und ist Ballaststoffarm und enthält wenig Nährstoffe. Durch diese
Ernährungsweise wird Krebs hervorgerufen, Herzprobleme, Diabetes, Blinddarmprobleme,
Übergewicht usw. In unserem Handbuch gibt es einen Text da steht: Das Volk Gottes wird
zerstört aus einem Mangel an Weisheit. Und wenn wir uns Bewußt würden was um uns herum
passiert dann könnten wir uns besser verhalten. „Mein Volk wird vertilgt aus Mangel an
Erkenntnis, denn du hast die Erkenntnis verworfen darum will ich dich auch verwerfen das du
nicht mehr mein Priester sein sollst. Du vergißt das Gesetz Gottes; darum will ich auch deine
Kinder vergessen“ (Hosea 4,6). Gott hat uns einen Plan gegeben damit wir gesund sein können!!
In unserem Handbuch steht. „Wir sehen hier das Gott uns geschaffen hat und nicht wir uns
selber.“ Wir schauen jetzt eine andere Ernährungsweise an und das ist die fröhliche
Ernährungsweise. In der traurigen Ernährungsweise ging es um tote Nahrung. Die fröhliche
Ernährungsweise ist sehr niedrig im Fett, hat wenig Eiweiß, ist sehr Ballaststoffreich und besitzt
viele Nährstoffe. Die fröhliche Ernährungsweise besteht aus lebendiger Nahrung. Wir können
hier auf einem Bild sehen das dieser Kerl lacht. Er bekommt Nährstoffe und sein Freund bekam
keine Nährstoffe und somit ist er ganz traurig. Unsere Zellen bekommen Nährstoffe aufgrund
unserer Entscheidungen die wir treffen. Wir sind die Ursache wodurch sie glücklich oder traurig
sein können. Wir haben gestern über die Nahrungsmittelpyramide gesprochen, über die
vegetarische Pyramide um zu sehen, welche Entscheidungen wir treffen sollten in der Auswahl
unserer Lebensmittel. In Amerika gibt es 3000 Ärzte, die die grundlegenden vier
Nahrungsmittelgruppen wieder neu definiert haben und sie sagen Früchte, Hülsenfrüchte, Nüsse
und Getreide, das sind Dinge, von denen wir uns ernähren sollen und sie haben ein Buch
herausgebracht, das heisst „Die Macht deiner Ernährung“. Es gibt eine Frau die hat eine Aussage
getroffen im Bezug auf den Verzehr von Hamburgern, dann hat die Vereinigung sie vor Gericht
gebracht um sie anzuklagen, aber sie haben zum Glück nicht gewonnen. Das hat bedeutet, daß
sie ihr eine Redefreiheit gewährt haben. Die gleiche Aussage, die sie getroffen hat, machen auch
die 3000 Ärzte aber sie wurden nicht vor Gericht gebracht. Das nationale Krebsinstitut sagt, dass
alle Krebstoten, alle Sterbefälle im Bezug auf Krebs zurückzuführen sind, was wir essen. Eine
Ernährung die sehr viel Fett enthält und wenig Faserstoffe führt zu diesem Resultat. Sie sagen
Früchte und Gemüse reduzieren das Risiko für Krebs. Weil es wenig Fett enthält und viele
Faserstoffe und Ballaststoffe, Vitamin C, Vitamin E, Folsäure. Forschungen haben ergeben in
diesem Institut dass Leute, die sehr viel Früchte und viel Gemüse essen, dass die nur die Hälfte
für das Krebsrisiko haben. Diese Ernährungsweise, die sie hier vorschlagen, von der haben wir
schon vorher gehört vor wie viel Jahren? Fast vor 6000 Jahren. Wenn wir uns 1.Mose 1,29
anschauen hat uns Gott Früchte, Gemüse und Getreide gegeben. In 1.Mose 3,18 kam noch das
Gemüse dazu. Und diese Dinge versorgen uns mit den Nährstoffen, damit wir gutes Blut haben
können. Diese fröhliche Ernährungsweise hat sehr viele Ballaststoffe oder Faserstoffe und woher
bekommen wir die Ballaststoffe oder Faserstoffe? Aus Vollkorngetreide, Früchte, Gemüse und
Hülsenfrüchten. Und die traurige Ernährungsweise hat sehr viel tierische Produkte und die
tierischen Produkte haben keine Faserstoffe. Egal was man tierisches wählt sie haben keine
Ballaststoffe: Rindfleisch, Schweinefleisch, Hühnerfleisch Fisch, Käse, Eier, Milch. Das ist die
fröhliche Ernährungsweise. Blaubeeren, brauner Reis, Salat und Apfelmus, all dies hat sehr viel
Ballaststoffe. Glauben wir daran das die Ernährung die Gott uns gegeben hat das die uns mit all
den notwendigen Nährstoffen versorgt? Natürlich. Glaubt ihr das? Wir sehen hier eine Liste mit
calciumreichen Nahrungsmitteln. Meistens wird gesagt das Vegetarier oder Veganer nicht
genügend Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium und diese Stoffe haben. Hier sind
41
Nahrungsmittel die viel Calcium enthalten. Es sind hier auch einige tierische Produkte mit drauf,
aber was ich hier zeigen möchte, ist wieviele pflanzliche Nahrungsmittel Calcium haben. Reis,
Sesam und Hülsenfrüchte und grünes Blattgemüse haben sehr viel Calcium. Hier auf dieser
Grafik wird dargestellt wie viel verwertbares Calcium sie enthalten. Man sieht hier Grünkohl,
Brokkoli haben viel verwertbares Calcium. Wenn wir diese Stoffe z.B. als Nahrungsergänzung
nehmen in Form von Kapseln, dann kann der Körper es nicht so verwerten als wenn es in der
Nahrung verzehrt wird. Das kann einen Druck auf die Leber auslösen. Hier sind eisenhaltige
Nahrungsmittel: Melasse, Sonnenblumenkerne, Pfirsiche, Sojabohnen, Löwenzahn,
Limabohnen. Es geht hier dann so weiter und Kartoffeln die ihr hier so gern habt. Wie sieht es
aus mit Vitamin B12? Kann eine vegetarische Ernährung uns mit genügend Vitamin B12
versorgen? Uns wurde immer gesagt, damit man genügend Vitamin B12 hat, muss man Dinge
essen, die schwimmen, die laufen, die kriechen und die fliegen. Wenn dies der Fall wäre, wie
sieht es dann mit 1.Mose 1,29 und 3 Vers 18 aus? Da müßten wir diese Dinge alle los werden.
Ich glaube, dass Gott weiß und gewußt hat was unsere Bedürfnisse sind. Weil er der Schöpfer
oder Hersteller dieser Maschinerie ist. Ihr habt hier Mercedes Benz , wissen die was so ein Auto
braucht? Denkt ihr sie würden irgend ein Teil herausbauen und von irgend einer anderen
Maschine was einbauen. Sie würden dadurch bestimmt Geld verlieren, nicht wahr? Es gibt ein
Buch „Ernährung für Vegetarier“ geschrieben und verfaßt von Dr. Agatha Fresh. In dem Buch
auf den Seiten 66- 70 spricht sie von Vitamin B12 und sie hat ein Kapitel in dem Buch, dort
heisst es nicht tierische Quellen von Vitamin B12. und ich zitiere jetzt davon. Es gibt einige
vegetarische Nahrungsmittelquellen für Vitamin B12 und diese beinhalten Weizen, Sojabohnen,
verschiedene grüne Gemüse, Oliven, Obst, dann wird es auch gefunden von Stielen und Wurzeln
von Tomaten, Kohl, Sellerie, Grünkohl, Brokkoli, und Lauch. Auf Seite 69 fügt sie noch die
Rote Beete hinzu. Sie sagt 30g von den Wurzeln vom Lauch, Roten Beeten, das wird den
täglichen Bedarf an Vitamin B12 decken. Es gibt also nicht tierische Quellen von Vitamin B12.
Sie spricht auch von dem Wasser, was wir trinken, kann auch Vitamin B12 enthalten sein. Auch
als Ergebnis von der Aufspaltung von Kohlenhydraten und da wird genügend hergestellt für
unsere Zähne und unsere Zunge. Das einzige, was wir da machen sollen ist das wir die Zunge
über unsere Zähne laufen lassen sollen, dann wird es genügend Nährstoffe für uns erzeugen. Und
sie sagt auch das jemand, der viel tierische Produkte zu sich nimmt und sie nennt das die
kommerzielle oder wirtschaftliche Ernährungsweise, da braucht man mehr Vitamin B12. Gottes
Plan funktioniert also für uns. Wir möchten also von der traurigen Ernährungsweise zur
fröhlichen Ernährungsweise übergehen. „Schmecket und sehet wie freundlich der Herr ist.“
Menschen, die Veränderung anstellen wollen und von der traurigen zur fröhlichen
Ernährungsweise wechseln wollen und um tierische Produkte zu ersetzen kann man dann Nüsse
und Vollkorngetreide benutzen, um Pasteten, Burger und Bratlinge herzustellen. Am Dienstag in
der Kochvorführung haben wir auch Käse hergestellt und wir haben diesen aus Cashew gemacht.
Bei uns haben wir Leute gehabt, die Cashew nicht vertragen konnten, haben wir anstelle dann
Nüsse genommen. Wenn man Kuhmilch ersetzen möchte kann man dies durch Getreide, Nuß
und Sojamilch tun. Angereichertes Brot kann man auch das Vollkorngetreide verwenden. Mein
Mann erzählt immer die Geschichte, dass angereichertes Brot. „Das ist eigentlich eine Paste und
man kann es zusammenquetschen und zusammenquetschen und er hüpft dann auch. Und wenn
man Brot nehmen würde, was wir hier gegessen haben, damit würde es nicht funktionieren. Es
hat sehr viele Ballaststoffe und alles was es tut, es fließt nur wenn es raus kommt. Um Eier in der
Ernährung zu ersetzen kann man Tofu nehmen was aus Sojabohnen besteht. Tofu ist sehr
konzentriert und ich schlage vor, es nicht zu jeder Mahlzeit jeden Tag zu essen, sondern ein bis
zweimal die Woche ist ausreichend. Wenn ihr euch erinnert, dass die traurige Ernährungsweise
sehr viel Fett und sehr viel Eiweiß hat. Da habe ich schon gesehen, dass diejenigen, die dann
keine tierischen Produkte mehr essen, aber trotzdem Dinge, die sehr viel Fette und Eiweiß
enthalten, dass sie dann die gleichen Probleme bekommen wie diejenigen die tierische Produkte
essen. Wir möchten hier einige Möglichkeiten, um Nahrungsmittel auszuwählen, anschauen. Wir
42
wählen meistens aus der rechten Hälfte Seite dieses Kreises aus, gekochte oder verarbeitete
Nahrungsmittel. Und von der linken Seite des Kreises, essen wir oft meistens sehr wenig. Ich
möchte euch dazu ermutigen mehr rohes Gemüse und Obst zur Mahlzeit zu sich zunehmen. Im
Winter wenn man nicht soviel grünes Blattgemüse bekommt, dann sind Sprossen das richtige,
denn sie enthalten sehr viel Mineralien, Vitamine und Enzyme. Sie haben auch sehr viel Vitamin
C. Kapitän Cook im 17.Jahrhundert hat sehr viele Gerstensprossen verwendet um zu verhindern,
dass seine Mannschaft an Bord Skorbut bekommt. Also wenn man die Sprossen verzehrt
verändert das die molekulare Struktur und es ist dann leichter verdaulich. Wenn jemand Bohnen
oder überhaupt Hülsenfrüchte schlecht verträgt, dann kann er die Sprossen keimen lassen bis
man gerade den kleinen Keimling sehen kann und dann kann man sie kochen. Dann gibt es dabei
keine Verdauungsprobleme. Meistens sind es Leute, die über 40 sind, weil da weniger Salzsäure
hergestellt wird, kann es da Probleme geben. Alfalfa, Sonnenblumen, Mungobohnen und Linsen.
Aber mit Sojabohnen muß man sehr vorsichtig sein, sie werden schnell sauer. Linsen keimen
ganz gut, Sonnenblumenkerne, Weizen zum Beispiel. Also, man nimmt einen Glasbehälter, halb
Wasser, halb Sprossen, die man halt keimen lassen will. Dann macht man einen Deckel darauf,
der oben Löcher hat, daß er Luft durch läßt, über Nacht einweichen, am nächsten Tag dann soll
man sie dann ausspülen und irgendwo hinstellen, wo man sie verkehrt rum hinstellen kann.
Damit sie abtropfen können, damit kein Schimmel entsteht. Dann nimmt man ein Tuch und
bedeckt das, weil sie gerne im dunkeln wachsen. Nach 2 Tagen kann man sie wieder abspülen
und sie wieder so einwickeln. Nach dem 2 Tag kann man dann so kleine Keimlinge sehen. Wenn
man sie dann gerne kochen möchte, kann man dies gerne tun, weil sie dann genau richtig sind.
Wenn man sie roh essen möchte, muß man sie noch einige Tage stehen lassen, damit sie noch
mehr sprossen, sollte sie allerdings in die Sonne legen. Die Sprossen werden grün, wenn man sie
in die Sonne stellt. Knoblauchsprossen sind auch sehr gut, Zwiebeln kann man auch sprossen.
Den Samen muß man dazu nehmen. Man sollte jeden Tag Sprossen verzehren vor allem in den
Wintermonaten. Jetzt wollen wir über die Zusammenstellung von verschiedenen
Nahrungsmitteln sprechen. Was gehört zu Gemüse und was zu Obst? Wir haben uns 1.Mose 1,11
und 3,18 angeschaut und wir haben sie dann zusammengestellt auf der Grundlage dieser Texte.
Auf der Grafik, die wir hier haben, in der Mitte sind die einzigen neutralen Produkte, die man
mit Obst oder Gemüse zusammen essen kann. Oliven, Avocado und Kokosnüsse sind Früchte
aber es ist sehr viel Fett enthalten, dennoch können sie mit den Gemüsen und Früchten gut
vertragen werden. Einige machen Salate mit Karotten, Salat und Äpfeln. Meinem Verständnis
nach ist es eine falsche Kombination. Es kann sein, man kann das vielleicht essen, aber nach
einer gewissen Zeit kann es da Verdauungsprobleme geben. Weil um Gemüse zu verdauen
braucht man mehr Salzsäure und wenn man dies eben in dieser Weise wie gerade erwähnt
kombiniert, dann wird der Zustand im Körper säurehaltig. Einige haben Probleme Eiweiß zu
verdauen, dann ißt man da Papayas und Ananas. Und in Hawaii hatten wir frische Ananas im
Salat. Es gibt Enzyme in den Papayas und in Ananas, dass Eiweiß verdaut werden kann. Als Gott
die Früchte geschaffen hat, da waren Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate alle zusammen. Einige
Früchte und Gemüse haben mehr als andere, z.B. die Avocado, was besitzt die mehr? Mehr Fett.
Ein Apfel? Kohlenhydrate. Es ist wichtig, dass man Gemüse und Obst nicht zu einer Mahlzeit
zusammenißt. Eine Gewohnheit, die wir haben, wir essen immer die verschiedensten Arten von
Gemüsesorten und dann zum Nachtisch wird dann Obst gegessen und da gibt es ein Problem.
Möchte noch einige Prinzipien zeigen in der Nahrungszusammenstellung. Also Früchte und
Gemüse nicht zur gleichen Mahlzeit. Hülsenfrüchte und Getreide geben ein komplettes oder ein
vollständiges Eiweiß. Man muss nicht unbedingt, es ist wissenschaftlich bewiesen worden,
Hülsenfrüchte und ein Getreide zusammen in einer Mahlzeit zu haben, um ein komplettes
Eiweiß zu haben. Wenn wir unsere Mahlzeit variieren. Bei jeder Mahlzeit eine Abwechslung
haben über den ganzen Tag hinweg dann wird der Körper diese Aminoverbindung ausgleichen.
Manche denken, sie müssten bei jeder Mahlzeit Eiweiß zu sich nehmen, aber wenn man dies
beachtet, muß das nicht der Fall sein. Ich glaube, dass die westliche Ernährungsweise nicht
43
unbedingt einen Mangel an Eiweiß aufweist. Im Gegenteil wir bekommen zu viel Eiweiß. Hier
eine Regel an die man sich halten sollte: Erhöhe die Einnahme so wie Früchten, Gemüse und
Vollkorngetreide und vermindere die Einnahme von verarbeiteten Kohlehydraten wie weißer
Zucker weißes Mehl und weißer Reis. Diese Ernährungsweisen dieser fröhlichen Diät, hat man
als Schwerpunkt einer Mahlzeit ein stärkehaltiges Nahrungsmittel oder Getreide und auf der
traurigen Ernährungsweise liegt der Schwerpunkt nur auf einem Eiweiß. Wenn man einen
Schwerpunkt Stärke oder ein Vollkorngetreide verzehrt. Getreide hat sehr viele Faserstoffe und
es wird im Blutstrom auftauchen und es geht schneller durch. Der Blutzuckerspiegel bleibt
stabilisiert. Wenn man ein etwas verarbeitetes Produkt hat, dann geht es sehr schnell in den
Blutstrom, der Blutzuckerspiegel steigt und dann fällt er ab. Deshalb haben Menschen
Kaffeepausen sie gehen um 8 Uhr in die Arbeit und um 9 Uhr wird dann Kaffee getrunken, weil
der Blutzuckerspiegel gesunken ist und da braucht man etwas, was ihn schnell wieder ansteigen
läßt. Wir hatten beim Frühstück aufgehört und dann kam die Frage wie lange die Nahrung im
Körper ist. Hier werden die Probleme aufgezeigt bei der Verdauung von Nahrungsmitteln. Man
hat keine Verdauungsprobleme, wenn man diese Ratschläge beachtet, diese 27 Punkte und dies
vermeidet Verdauungsstörungen. Diese Grafik zeigt, dass jedes Organ unter Stress steht. Man
sieht hier das Herz hat Probleme, man kann auch sehen das die Leber sich unter Stress befindet
denn sie versucht alle diese Inhaltsstoffe zu vermischen. Und die Bauchspeicheldrüse hat
Probleme mit Insulin und Zucker und die kleinen Kerle im Dickdarm versuchen das Zeug
durchzubekommen. Ihr eßt z.B. um 8 Uhr und man macht dann um 10 Uhr die Kaffeepause, was
denkt ihr, was passiert mit der Nahrung, die noch nicht aus dem Magen ist, die sich noch im
Magen befindet? Wenn es Eiweiß ist kann es sein das es verrottet, Kohlenhydrate fangen zu
gären an. Hier zeigt ein Bild das sich im Darm sechs Mahlzeiten befinden und dies trägt zu
verschiedenen Krankheitsbildern bei unter denen wir leiden. Hier auf dem Bild befinden sich
neun Mahlzeiten im Darm. Das hier ist chronische Verstopfung. Meistens ist es bei uns so das
unser Dickdarm sich nicht so schnell entleert wie es hier dargestellt worden ist. Wie sieht es mit
Menschen aus die um 11 Uhr ihr Frühstück zu sich nehmen und dann ihre nächste Mahlzeit um
19 Uhr abends zu sich nehmen? Ich denke das es da Probleme geben wird. Was denkt ihr, was
kann da passieren? Dann kann es auch Probleme geben, wenn man zu spät am Abend ißt. Wenn
man sehr viel am Abend ißt und dann ins Bett geht, denn der Körper arbeitet nach einem
gewissen Rhythmus. Und am Morgen ist der Körper auf seiner Höchstleistung. Deswegen sagen
wir, man sollte früh am meisten essen. Dann zum Mittagessen etwas weniger. Da gibt es ein
Sprichwort: „Man soll früh wie ein König oder eine Königin essen, und wie Prinzen dann
Mittagessen, und wie ein Bettler oder eine Bettlerin beim Abendessen.“ Der Stoffwechsel des
Körpers ist früh viel höher und Gott hat uns nicht zu Nachtwesen, zu Nachtgeschöpfen
geschaffen. In der Hälfte des Tages da geht der Körper schon in die Ruhephase über, dort wird
der Stoffwechsel schon immer langsamer und bereitet sich auf die Nachtruhe am Abend vor.
Aufgrund unserer Gesellschaft und unserer Arbeit die wir haben, da haben wir diesen Prozeß
umgedreht wir essen nur ganz wenig zum Frühstück und bei der Kaffeepause nehmen wir was,
damit wir wieder in Schwung kommen und zum Mittagessen essen wir auch nicht sehr viel und
dann am Abend essen wir am meisten. Das ist heutzutage alles umgekehrt. Frühstück sollte man
zwischen 7 Uhr und 9 Uhr haben aber nicht später als 9 Uhr. Manche sagen, sie könnten das
Frühstück nicht so früh zu sich nehmen, sondern erst später am Tag, weil sie keinen Hunger
haben, aber wenn ihr am Abend weniger essen würdet oder gar keine Mahlzeit am Abend, dann
würdet ihr auch ganz hungrig auf´s Frühstück sein. Noch einige Hinweise. Das zeigt, wir sollen
nicht zwischen den Mahlzeiten essen. Also man hat das Frühstück und die nächste Mahlzeit soll
dann zum Mittagessen sein und nichts dazwischen. Also wenn wir diese Prinzipien praktizieren
würden, dann hätten wir eine bessere Verdauung. Es ist gut wenn man gute Nahrung zu sich
nimmt, eine gute Verdauung hat und eine gute Ausscheidung dann. Wenn man gute
Nahrungsmittel zu sich nimmt, aber eine schlechte Verdauung hat, dann hat man auch eine
schlechte Ausscheidung. Damit man eine gute Gesundheit hat, braucht man gute, gesunde
44
Nahrungsmittel, eine gute Verdauung und eine gute Ausscheidung. Wie sieht es mit Kindern aus,
sollten sie auch keine Mahlzeiten zwischendurch haben? Ich glaube, dass die Kinder auch
geregelte Essenszeiten haben sollten. Oft denken wir, denn wir haben die Gewohnheit, dass man
die Kinder dann essen läßt, wenn sie es gerade wollen, aber der Körper eines Kindes arbeitet
genauso wie der Körper eines Erwachsenen. Wenn wir ihnen dann immer zu essen geben, wenn
sie danach verlangen, dann wird das Verdauungssystem zu sehr angestrengt. Was ist, wenn die
Kinder von der Schule nach Hause kommen und das Essen ist fertig, aber sie haben Durst und
möchten was trinken. Wie bringen wir das den Kindern bei? Es kann sein das die Kinder den
ganzen Tag eben zu wenig zu trinken bekommen, dann kann es ein Problem sein wenn sie
gerade vor der Mahlzeit Durst bekommen. Man sollte aufpassen, dass sie eben davor trinken,
schon regelmäßig trinken und dass sie dann auch zur festgesetzten Zeit das Mittagessen essen
können. Ich habe gehört, dass das Schulsystem hier anders ist als in Amerika. Es ist für die
Eltern schwierig geregelte Essenszeiten einzuhalten. Wir haben auch gesehen, dass Kinder unter
Lernschwächen leiden, wenn sie kein Frühstück zu sich nehmen. Ich würde ihnen ein
ausreichendes Frühstück geben, bevor sie aus dem Hause gehen. Es ist wichtig, dass man ihnen
von klein auf die richtigen Gewohnheiten beibringt, dass sie das auch später haben. Es ist eine
gute Idee, das man ihnen vorher einen Fruchtsaft gibt, dann bleibt der Blutzuckerspiegel auch
stabil. Zwei Mahlzeiten sind besser als drei, und es sollten mindestens 5 bis 6 Stunden
dazwischenliegen, und es sollte nichts zwischendurch gegessen werden. Aber ich denke das
Kinder eine dritte leichte Mahlzeit brauchen, weil ihr Stoffwechsel einfach schneller ist. Wenn
das Kind dazu gezwungen wird nur zwei Mahlzeiten zu essen kann sein, dass es sich bei einer
Mahlzeit, dann z.B. bei der zweiten dann überißt weil es weiß es bekommt nichts mehr und dann
kann eine Mangelernährung die Folge sein. Es ist wichtig, dass man bei einer Mahlzeit etwas zu
beißen hat, das man kaut und nicht die Sachen einfach herunterstürzt. Das richtige kauen trägt
dazu bei, dass man satt wird beim essen. Sie möchte, dass ihr euch dazu trainiert immer viel
kaut, kaut, kaut. Also das Essen soll gut aussehen und soll auch gut schmecken und das trägt
dann auch dazu bei, dass man schneller gesättigt ist, wenn man auch gut kaut. Es ist auch
wichtig, dass man eine Regelmäßigkeit beim Essen entwickelt. Wenn man in den Essenszeiten
um 8 Uhr früh ißt, sollte man immer dabei bleiben und es regelmäßig jeden Tag tun. Wenn man
sich dahin trainiert werden jedesmal zu dieser Zeit die Magensäfte bereit sein um das Essen zu
verdauen. Diabetes wird auch durch verarbeitete und raffinierte Nahrungsmittel verursacht. Wir
haben es gesehen mit Leuten, die in unserem Gesundheitszentrum waren und Diabetes hatten,
dass wenn wir ihnen Vollkorngetreide gegeben haben, was sehr viel Ballaststoffe hat, dann
müssen sie nicht alle drei Stunden essen, und wenn man das tut wird das Verdauungssystem zu
sehr beansprucht und auch die Bauchspeicheldrüse. Wenn sie Vollkorngetreide essen, dann ist es
nicht mehr notwendig, dass man so viele Mahlzeiten hat. Pepsin ist im Mund. Salzsäure und
Pepsin die arbeiten zusammen. Und Salzsäure ist dazu da, dass Eiweiß richtig verdaut wird.
Eiweiß wird immer in einer Säurehaltigen Umgebung verdaut. Das Pepsin beschützt die
Magenschleimhaut und es arbeitet als Puffer. Wenn das Pepsin nicht da wäre, würde die
Salzsäure ein Loch in den Magen hineinfressen. In Amerika haben sie ein Medikament, das
heisst Pepsobisma, das ist ein Antazidum und es hält davon ab, dass die Salzsäure den Magen
zerfrißt. Das Pepsin ist zwischen der Magenschleimhaut und der Salzsäure. Zwei Mahlzeiten
sind generell besser als drei, wenn aber eine Person eine dritte Mahlzeit braucht ist es o.k. aber
es ist auch entscheidend, was man zu dieser dritten Mahlzeit ißt. Wenn man im vorbeigehen ißt,
dass behindert auch die Verdauung. Wenn man in aller Eile und übereilt ißt, ist es schlecht für
die Verdauung. Man soll nicht trinken zur Mahlzeit, weil es dann die Verdauung behindert. Es
ist wichtig Schokolade und Koffein zu vermeiden, weil es Schmerzen im Darm verursacht.
Asthmaanfälle, Übelkeit und Akne. Es kann auch sein, dass man allergisch ist gegenüber den
sichtbaren tierischen Sekreten. Seit ihr sicher und könnt ihr euch mit gutem Gewissen vor eurem
Teller setzen? Wenn wir die alten Gewohnheiten beibehalten, und die alten Entscheidungen
weiterhin treffen, müßten wir diese Frage mit NEIN beantworten. Ich möchte euch noch einige
45
Hinweise für die Küche geben. Wenn ihr eure Nahrungsmittel auswählt, dann ist es immer am
besten frische Dinge zu essen. Als nächstes kommt dann gefrorenes und getrocknetes und
danach kommt dann eingemachtes in Dosen. Ich weiss, es ist im Winter schwierig frische Dinge
zu bekommen, aber wenn es irgend möglich ist, versucht so viel frisches wie möglich zu essen.
Diejenigen die Büchsensachen essen, man soll da nichts nehmen was über Verfalldatum ist. Es
gibt in Amerika Gemüseläden, die haben einen bestimmten Namen und dort können sie Dinge,
zweite Ware praktisch billiger kaufen, weil das, was über Verfallsdatum liegt wollen die noch
billig loswerden. Es ist wichtig, dass man eine wirklich gute Nahrung von guter Qualität
bekommt. Um gutes Blut zu haben, muss man gute Nahrungsmittel zu sich nehmen. Es gibt auch
Nahrung wie Gemüse, die sind in kleine Stücke geschnitten und in Folie eingepackt und wenn
sie nicht mehr ganz so gut ist, wird es dann billiger verkauft. Es ist wichtig, dass Schneidebretter
ganz trocken sind, bevor man sie aufräumt, weil wenn man das Brett abspült und es nicht ganz
trocken ist, dann können sich da Schimmelpilze bilden. Wenn in eurer Familie nicht alle das
gleiche essen, wenn jemand Fleisch ißt, dann sollte man für denjenigen ein extra Schneidebrett
haben. Ein Bakterium E. coli (Escherichia coli.) . Auch die Schwämme und Geschirrtücher sollte
man öfters wechseln oder waschen. Wenn man mit Fleisch hantiert könnten sich E.coliBakterien auf den Geschirrtüchern bilden. Wenn man das Essen in den Kühlschrank stellt, soll
man es abdecken, weil sich sonst bei unbedeckter Nahrung Bakterien bilden. Alles was sich
länger als drei Tage im Kühlschrank befindet, bildet Bakterien und hat fast keinen Nährwert
mehr. Wenn man z.B. ein Getreide hat, was übrig bleibt, dann kann man daraus eine Milch
herstellen, aber man sollte es sofort verwenden. Ich koche immer etwas weniger, dann brauche
ich mir keine Gedanken machen wegen der Reste. Wenn man Haustiere hat, sollte man sie nicht
in die Küche hereinlassen. Wir sollten zwei Orte in der Wohnung haben, die ganz sauber sein
sollen, fleckenlos: Die Küche und das Badezimmer. Wenn man das, in die Küche tut, kommt es
im Badezimmer wieder raus. Diese beiden Bereiche müssen sauber gehalten werden, damit gute
Gesundheit garantiert ist. Wie kocht man am besten eingefrorenes Getreide ohne das sehr viele
Nährstoffe verlorengehen? Bei Getreide ist es besser nicht einzufrieren, sondern es lieber in den
Kühlschrank zu tun. Manche essen einen ganzen Löffel Holzkohle, dass die ganzen Gifte
aufsaugen soll, ist das richtig? Also, wenn man jeden Tag Holzkohle ißt, dann kann es in
Konflikt kommen mit der Nährwertabsorption also Aufnahme. Man sollte Holzkohle nur dann
verwenden, wenn man krank ist, denn es ist nicht gut, wenn man das jeden Tag ißt, weil dann die
Nährwerte die aufgenommen werden, nicht mehr aufgespalten werden können. Holzkohle
entzieht immer irgend was, wenn jemand Medikamente nimmt, dann wird es dem Körper auch
die Medikamente entziehen, es hat immer eine entziehende Wirkung. Es gibt andere
Möglichkeiten, um mit chronischen Krankheiten fertigzuwerden.
46
( 06.01 Übertragen von Audiocassetten – J.- Christian Meyer
Gesundheits – Missions – Seminar
Vom 16. – 22. August 1998
mit
Thomas und LaVerne Jackson
Unter dem Thema
GOTTES PLAN
Auszüge aus dem Geist der Weissagung:
„Du bedarfst sehr dringend, die Gesundheitsreform in deinem Leben auszuführen, dich selbst zu
verleugnen und zu Essen und Trinken zur Ehre Gottes. Enthalte dich der fleischlichen Lüste, die wider
die Seele streiten. Du mußt die Mäßigkeit in allen Dingen praktizieren. Hier ist ein Kreuz, das du bisher
vermieden hast. Du mußt dich selbst auf eine einfache Diät beschränken, die dich in dem besten
Gesundheitszustand erhalten wird. Dies ist deine Aufgabe. Hättest du nach dem Licht gelebt, das der
Himmel über deinen Weg scheinen ließ, dann wäre deine Familie vor vielem Leid bewahrt geblieben.
Deine eigene Handlungsweise hat dieses Ergebnis gebracht. Wenn du in dieser Weise fortfährst, wird
Gott nicht deiner Familie zu Hilfe kommen und dich besonders segnen und ein Wunder wirken, um deine
Familie vor Leiden zu bewahren. Eine einfache Diät, frei von Gewürzen und Fleischspeisen, von Fetten
aller Art, würde sich als Segen für dich erweisen und du würdest deiner Frau eine große Menge Leiden,
Kummer und Verzagtheit ersparen.
Um Gott einen vollkommenen Dienst leisten zu können, mußt du eine klare Einsicht seiner Forderungen
besitzen. Du solltest die allereinfachste Nahrung gebrauchen, in der einfachsten Weise zubereitet, so daß
die feinen Nerven des Gehirns nicht geschwächt, gelähmt oder benebelt werden, und es dir dadurch
unmöglich ist, geheiligte Dinge zu erkennen und den Wert der Versöhnung zu schätzen, das reinigende
Blut Christi, das so unendlich wertvoll ist...“
CDF, Nr. 119
Inhalt 3 – Themenübersicht
Nr. 7
20.08.1998
Workshop „farmacy“ = Gottes Hausapotheke,
Natürliche Heilmittel, Anwendungen,
„Nahrung sollte eure Medizin sein“ Psalm 104,14
Nr. 7a
20.08.1998
Anwendungen: Umschläge von Kohl und Holzkohle,
47
Behandlung von Katarakt und Diabetes
Nr. 8
21.08.1998
Gottes Plan zur Wiederherstellung und Erhaltung
der Gesundheit – Arthritis
Nr. 8a
21.08.1998
Ursachen von Allergien, was ist zu vermeiden?
Nr. 9
21.08.1998
Entstehung und Behandlung von Krebs,
7 Alarmzeichen für die Entstehung von Krebs
Hiob 14. 7-9
Nr. 10
22.08.1998
„Ruhe finden trotz Streß“ Matthäus 11.28-30
Depressionen
Nr. 10a
22.08.1998
Fortsetzung Depressionen
Problemorientiert statt lösungsorientiert
( 06.01 Übertragen von Audiocassetten – J.- Christian Meyer
Nr. 7: Workshop „farmacy“= Gottes Hausapotheke, Natürliche Heilmittel,
Anwendungen,„Nahrung sollte eure Medizin sein“ Psalm 104,14
Nr. 7a: Anwendungen: Umschläge von Kohl und Holzkohle, Behandlung
von Katarakt und Diabetes
Wir werden hier heute über Gottes Apotheke sprechen. Ich bin gerade dabei ein Buch zu
schreiben mit diesem Titel „Gods Farmazie“. Wir werden über den medizinischen Wert von
verschiedenen Nahrungsmitteln sprechen. Wir haben gesehen das Gott uns geschaffen hat, er ist
der Arzt, er ist der Apotheker und er weiß wie man die Medizin zusammenstellt. Jetzt möchte ich
mit euch aus dem Apothekerhandbuch einige Texte mit euch teilen. Erster Text in Johannes 9, da
geht es um einen Blinden und Vers 6 von dem 9 Kapitel von Johannes, da sehen wir was Jesus
getan hat um die Augen des Blinden Mannes zu heilen. Wenn ihr das in der Bibel lest, was hat
Jesus benutzt? Es ist Ton oder Erde. Meine Frage an euch: Jesus hätte einfach zu dem Blinden
sagen können „Augen öffnet euch“, warum hat er die Erde genommen und sie mit Wasser
vermischt und diesen Brei auf die Augen des Blinden Mannes gelegt? Warum? Um uns ein
Beispiel zu geben. damit wir erkennen, dass es in Übereinstimmung mit Gottes Willen ist, das
wir Dinge der Natur benutzen um zur Heilung beizutragen. Was der Text hier sagt, Jesus spricht
ja für die natürlichen Heilmittel, er befürwortet sie. Jesaja 38,21. Bevor wir zu Jesaja 38 gehen,
werde ich noch was zu Erde sagen. Alle diese natürlichen Heilmittel über die wir sprechen
werden, die geschehen unter Einbezug von Gottes Plan. Wenn ihr solche natürlichen Heilmittel
benutzt und kein Wasser dazu trinken wollt und euch genügend ausruht und genug Bewegung
habt und wenn ihr dann noch die traurige und nicht die fröhliche Ernährung habt. Was könnt ihr
dann erwarten? Wahre Gesundheit, wie wir auch schon besprochen haben, entsteht durch eine
Zusammenarbeit des Menschen mit Gott. Und das ist ein Teil dieses Programms. Erde findet
man überall, man muss nicht unbedingt zum Vulkan gehen um sie zu bekommen. Erde ist überall
draußen zu finden. Wir können ein Loch graben und da haben wir dann Erde. Erde hat eine
Eigenschaft die Unreinheit entzieht. Ich benutze Erde beim grünen Star. Was ist der grüne Star?
Es handelt sich hierbei um einen Druck im Augenhintergrund und kann auch wie der graue Star
zur Blindheit beitragen. Wenn eine Person Gottes Plan durchführt mit ein paar Säften und
Heilpflanzen dann mache ich einen Umschlag aus Erde über diese Augen. Der Patient lässt es
dann über Nacht auf dem Auge ungefähr 6 bis 8 Stunden, damit es den Augen Schleim entzieht,
danach muss man es schnell entfernen. Diese Behandlung dann immer wieder wiederholen. Es
gab eine Frau die es auch gehabt hatte, sie war in Taiwan. Sie musste Brille tragen und noch ein
48
Vergrösserungsglas benutzen, um überhaupt sehen zu können. Nach drei Wochen hat sie das
Vergrösserungsglas nicht mehr gebraucht. Ihre Sicht hatte sich verbessert. In diesem speziellen
Fall habe ich keine Erde verwendet. Das ist eine Degeneration der Netzhaut und dieser Frau
wurde die Diagnose gestellt das sie blind ist. Sie war eine Krankenschwester war zu der Zeit
etwa 39- 40 Jahre alt und hatte mit ihrem Beruf aufhören müssen, hat auch nicht mehr Auto
fahren können. Wenn sie sich ins Auto gesetzt hat, da war das so als ob da Mauern wären. Sie
konnte nur den Schatten eines Kindergesichtes sehen. Sie war bei dem Treffen in Kanada dabei
gewesen. Wir haben das Augenprogramm mit ihr gemacht das war vor drei Jahren, innerhalb
von sechs Monaten hatte sie die Nachrichten angeschaut und konnte die Gesichter im Fernsehen
wieder sehen. Aber sie hat nichts gesagt, weil sie dachte das ist nur im Augenblick nur der Fall.
Ihre Kinder und ihr Mann hat sie gefragt ob sie wieder was sehe. Da hat sie gesagt sie sehe schon
seit einigen Wochen etwas, aber ich hatte Angst und habe dann nichts gesagt. „Ihre Großmutter
hatte auch darunter gelitten. Sie ist zum Arzt gegangen. Und sie hat dem Arzt gesagt, dass sie
wieder sehen kann. Der Arzt hatte gesagt: „das kann nicht sein du kannst gar nicht sehen, sie
können gar nicht sehen !“ Sie hat gesagt:“ ich kann aber sehen“ Der Arzt sagte dann darauf: „
Das ist nur für einen Augenblick so!“ Sie hatte dann wieder eine Fahrprüfung gemacht und hatte
sie auch bestanden. Sie hatte die theoretische Prüfung bestanden und dann hatte sie jetzt die
praktische Prüfung gemacht. Sie bekam ihren Führerschein wieder. Sie hat wieder sehen können,
innerhalb von sechs Monaten. Jemand hat davon erfahren und ein Dokument erstellt, es wurde
Dokumentiert. Die Frau wurde dann von Kanada in die Vereinigten Staaten geflogen, das war
ein Augenarzt, sie war Christin und sie hatte Interesse an diesem Fall. Sie hat gesagt, sie wird
alle diese Tests kostenlos machen. Auch ein Netzspezialist wollte die Augen überprüfen. Die
haben dann von dieser Frau die Augen überprüft. Und die Ärzte in Kanada hatten die Diagnose
auf einem Auge gestellt. Das Verhältnis ist 70 zu 200. Und das andere war 200 zu 400. Und es
war ungefähr 20 / 20 das Verhältnis. Die Brille, die die Ärzte in Kanada verschrieben hatten, war
dann zu stark und der Arzt in Californien hatte dann die Diagnose auf einem Auge gestellt. Als
sie dieses Augenprogramm durchgeführt hat, war es 20 zu 20 an einem Auge und an dem
anderen Auge war es 20 zu 40. Der Netzhautspezialist, der ihr das Kontrastmittel gab und die
Augen untersucht hat, da war ihre Augenstruktur wie bei einer achzigjährigen Frau. Sie hatte fast
perfekte Sehkraft und das war vor drei Jahren. Und bis heute kann sie noch sehen. Ihr haben in
Fett gebratene Speisen geschmeckt und dieser Arzt hatte herausgefunden das diese Speisen eben
freie Radikale entwickeln und diese greifen die Nerven im Auge an. Sie hat Zucker geliebt, das
bedeutet sie hat ihre ganze Ernährungsweise umgeändert. Sie hat Gottes Plan angewendet und
hat dieses Augenprogramm durchgeführt. Und ich sagte hier, nicht allen Fällen, dass es in allen
Fällen so sein muss. Aber ich möchte folgendes sagen, ihr habt nichts zu verlieren. Ihr habt mehr
zu gewinnen mit Gottes Plan. Im Gegensatz dazu wenn man keinen Plan hat. In Jesaja 38,21:
Und Jesaja sprach, man solle ein Pflaster von Feigen nehmen und auf sein Geschwür legen, dass
er gesund würde. Und Gott hat Jesaja gesagt, er solle ein Pflaster machen, einen Umschlag. Und
das ist für Hiskia dem König. Ich habe auch schon ein Feigenpflaster benutzt für Geschwüre um
die Entzündungen und Infektionen zu entziehen. Und jeder Israelit hat einen Feigenbaum gehabt.
Wißt ihr warum? Wenn man die menschliche Zelle anschaut ist es wie eine kleine Batterie und
da muss Energie zugeführt werden, Kalium. Kalium kreiert diese Energie in der Zelle. Und die
Feigen haben sehr viel Kalium. Jetzt an die Frauen, wenn ihr noch frische Feigen zusätzlich esst,
ist es gut für eure Hormone, für Östrogen. 1.Mose 1,29: Früchte Nüsse und Getreide. Das war
bevor der Mensch gesündigt hat. 1.Mose 3,18: hat Gott noch das Gemüse hinzugefügt, grünes
Gemüse, grüne Kräuter. Aber vor dem Sündenfall hat der Mensch keine grünen Sachen
gegessen. Es war erst nach der Sünde. Warum hat Gott es dem Menschen erlaubt dies grüne
Gemüse und die Kräuter zu essen? Gibt es einige Gründe dafür? Weil durch den Sündenfall die
Krankheiten gekommen sind und weil im Gemüse viel drin ist was die Krankheiten hilft oder sie
verhindert. Der Mensch konnte vor dem Sündenfall die Früchte im Stehen ernten und nach dem
Sündenfall mußte er sich bücken um seine Nahrung zu bekommen. Nach 1.Mose 9,3-5 wo Gott
49
es zugelassen hat, dass Fleisch gegessen werden kann, das war das sündige Leben des Menschen
zu verkürzen, die Lebenszeit. Aber diese Hürde hätte er dem Mensch nicht gegeben um seine
Lebenszeit zu verkürzen. Das sollte ihm helfen, um zur Umkehr zu kommen. In Hesekiel 47,12
heißt es: Die Blätter sollen zur Medizin, zur Heilung dienen. In diesen grünen Nahrungsmitteln
wissen wir was das grün macht: das Chlorophyl. Ich könnte dazu ganz viel sagen wie ähnlich es
ist zu den roten Blutkörperchen wenn man die Chlorophylmoleküle anschauen kann und auch die
Moleküle der roten Blutkörperchen. Die chemische Struktur von beiden ist identisch. Der
einzigste Unterschied zwischen einem Chlorophylmolekül und den Molekülen, der roten
Blutkörperchen ist, der Zellkern von den roten Blutkörperchen besteht aus Eisen. Und der
Zellkern der Chlorophylmoleküle besteht aus Magnesium. Das ist der einzige unterschied
zwischen diesen beiden. Chlorophyl ist das einzige Molekül was am nächsten diesen roten
Blutkörperchen des Menschen kommt. Die Bibel, sagt die Tiere des Feldes sollen dich
unterweisen und die Vögel der Luft sollen dich unterrichten. Wenn wir die Tiere in ihrer
natürlichen Umgebung sehen, dann einen Hund der krank wird, dann tut er drei Dinge: er legt
sich in die Sonne, er fastet, und er frißt Gras. Wenn wir krank werden wir essen einfach weiter,
und wir liegen im Schatten und nehmen Medizin. In Psalm 104,14 sagt Gott : du lässest Gras
wachsen für das Vieh und Saat zu Nutz dem Menschen, dass du Brot aus der Erde hervorbringst.
Und deshalb unterstützt die Bibel die Ansicht das Nahrungsmittel zur Medizin dienen. Das ist
auf englisch: Die Nahrung soll deine Medizin sein heisst es da. Erstens: was hat das meiste auf
lange Zeit gesehene Potential für permanente Gewichtsreduzierung? Slimfast oder Früchte,
Getreide und Nüsse und Gemüse? Manche nehmen was um Gewicht zu reduzieren. Und was ist
das Beste? Welches von beiden behebt die Ursache von schlechter Verdauung anstelle die
Symptome aufzuheben? Ist es Alterselzer oder Erdbeeren? Wie kann man am besten das
Immunsystem stärken? Mit Antibiotika oder Brokkoli? Was ist die gesündeste Art und Weise um
Verstopfung zu beheben und Hämorriden zu verhindern? Korekton oder Exlax oder ein Apfel?
Ein Apfel pro Tag hält den Doktor fern und zwei Äpfel pro Tag hält den Bestatter weitweg. Was
sind Nährstoffe, die am besten vom Körper verwertet werden können? Bugs Bunny Vitamine
oder andere Vitamine oder Früchte, Nüsse und Gemüse? Nahrung sollte eure Medizin sein. In
der Nahrung sind nicht nur Kohlenhydrate wie z.B. Kohlenstoff und Wasserstoff, Sauerstoff,
Stickstoff, sonder es enthält auch Chemikalien, die Gott in einem ausgeglichenen Gleichgewicht
hineingetan hat. Man nennt sie Vitochemikalien. In der Tomate ist ein Chemikalium enthalten
das heißt Lykophan das macht auch die rote Farbe aus. Man hat gesehen das dieses Chemikalium
Krebswachstum verhindert. Frische rohe Tomaten ist auch gut für Prostataprobleme. Ganz
besonders eine schöne Tomate, wie wir es auch hier hatten mit rohem Salat, ist die beste Art und
Weise wie man Tomaten essen soll. Paprika enthält die gleiche chemische Substanz wie die
Tomate. Und so ist es auch mit der Wassermelone. Die Zitrone enthält Limonin und so ist es
auch mit der Orange und die beiden verhindern auch Krebswachstum. Es geht hier um die
Entsaftung, um Säfte zu entsaften, dienen dem Zweck davon und den Wert. Die Säfte nehmen
nicht den Platz als wenn es im Ganzen ist. Wir benutzen die Säfte zur Therapie, denn das trägt
dazu bei, dass der Stoffwechsel des Körpers verbessert wird. Um Enzyme zu verbessern und es
um so schneller in die Zellen gelangt, damit das Verdauungssystem so wenig Energie wie
möglich benötigt. Mineralsalze. Denn bei vielen chronischen und degenerativen Krankheiten ist
der Stoffwechsel des Körpers sehr niedrig. Es entsteht ein Ungleichgewicht von Mineralsalzen.
Durch die Säfte bekommt man bestimmte Mineralsalze die der Körper braucht. Wenn wir etwas
entsaften und Säfte machen, dann geht es uns nicht um die Ballaststoffe, sondern es geht uns um
die Enzyme, dass man die schnell bekommt und die Enzyme sind wie die Zündkerzen eines
Autos. Das Feuer bleibt erhalten. Enzyme spielen bei jedem Prozeß im Körper eine Rolle. Wenn
man nicht genügend Enzyme hat, kann man auch die Nahrung nicht richtig verdauen und dass
essen kann nicht in Energie umgewandelt werden. Die Haare wachsen nicht auch die Nägel
nicht. Enzyme sind ganz wichtig für unser Leben. Da wir meistens unser Essen überkochen, da
zerstören wir die Enzyme und viele können keine rohen Sachen essen, weil unser
50
Verdauungssystem etwas entleert worden ist und so fehlen uns oft Enzyme die wir sehr
brauchen. Und das ist der Hauptzweck von entsaften. Es bedeutet nicht, dass man Karottensaft
nur dann trinken soll, wenn man krank ist. Man kann Karottensaft oder Selleriesaft auch mal so
trinken so als Getränk. Ich möchte hier Kohlsaft demonstrieren. Ich werde auch das Penizillin
machen wie es auch in der Natur gibt. Auch wie man einen Umschlag macht. Ich brauche einen
freiwilligen, um zu Demonstrieren was man bei grauem Star macht. Weiss jemand, was grauer
Star ist? Ich habe schon mit Leuten gearbeitet, die grauen Star hatten. Mit Augentropfen, die aus
Nahrung hergestellt werden, Karottensaft, aber Augentropfen, Augentropfen die aus Nahrung
hergestellt werden. Was verwenden wir für die Augen? Zitronensaft. Zitronen sind basisch und
grauer Star ist eigentlich nichts anderes als Arthritis im Auge. Es hat sich da Calcium
angesammelt. Zitronensaft trägt dazu bei, dass Calcium absorbiert wird, aufgesaugt wird. Das
beste um es zu beweisen soll jemand kommen, Freiwillige. Wenn man dem Plan Gottes folgt,
muss man wahrscheinlich nicht operiert werden. Wir machen jetzt Kohlsaft. Die Entsafter sind
nicht alle gleich, dieser hier geht mit der Zentrifugalkraft. Es ist nicht der beste Entsafter. Es
entzieht dem Gemüse den Sauerstoff, denn man braucht den Sauerstoff im Saft. Einer der besten
Entsafter ist der sogenannte Championjuicer. Der Championjuicer funktioniert nicht mit der
Zentrifugalkraft, wo man das innen einsteckt, sondern die Klinge, das Messer dreht sich so rum
um sich selber. Das geht dann so das die Frucht oben rein kommt und wird so zerkleinert.
Dadurch wird dem Gemüse kein Sauerstoff entzogen. Kohlsaft ist gut für Geschwüre, auch für
Krebs und man sieht auch den Nährwert von Kohl und er hilft auch die Magenschleimhaut zu
heilen. Drei Gläser pro Tag. Halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Wenn ihr eine Person kennt die
Krebs hat oder Geschwüre hat und es ist wichtig, dass man den ganzen Gottes Plan beachtet.
Denn wenn da weiterhin scharf gewürzte Speisen gegessen werden und Kuhmilch getrunken,
wird auch wenn es euch gesagt wird Milch zu trinken um den Magen zu verbessern, was es da
eigentlich dem Magen antut, das war dann die Sekretion von Salzsäure fördern. Kohlsaft ist gut
für Geschwüre und wenn jemand den Kohlsaft nicht vertragen, kann soll man Kartoffelsaft
machen. Ich weiss, was ihr hier in Deutschland sagen werdet: „Eßt keine rohen Kartoffeln“, die
sagen es immer, dass die rohen Kartoffeln giftig wären. Roher Kartoffelsaft ist auch gut für
Magengeschwüre und auch Geschwüre des Zwölffingerdarms. Wenn ihr kein Entsafter habt,
dann könnt ihr die in kleine Stücke schneiden und es dann mixen und ein bisschen Wasser
hinzufügen und daraus mache ich dann einen Umschlag oder ein Pflaster. Ich nehme ein Tuch,
ganz dünnes Tuch oder auch ein Papiertuch, also ich füge etwas Wasser hinzu. Man legt es dann
so dick auf das Papier oder Tuch drauf dann falte ich dieses Tuch. Dann lege ich es auf die Stelle
und auch noch Plastik drauf um es abzusichern und noch ein anderes Tuch darüber. Das entzieht
Entzündungen. Auch wenn man Magenschmerzen hat, kann man ein grosses Pflaster machen
und es über den Magen legen und das wird dann die Schmerzen lindern. Es gibt ein Nerv der ist
an der rechten Seite. Das ist Ischias. Jedenfalls ein Schmerz, der vom Rücken oben bis unten ins
rechte Bein runtergeht. Wir kennen das Symptom, es ist ein stechender Schmerz. Man nimmt ein
Kohlumschlag und legt es da über diese Stelle, das wird dann diesen Schmerz lindern. Wir
nehmen eine oder eine halbe Tasse Glaubersalz und fügen das dem Kohl hinzu und man kann da
eine Hand voll nehmen von dem Kohl und dazu das Glaubersalz. Wenn man ein Mixer hat, dann
alles zusammenmixen. Und das vermehrt dann die entziehende Wirkung. Wir verwenden das
auch für Brusttumore. Wenn Frauen Brustkrebs haben mit Schmerzen in diesem Gebiet, dann
legen wir ein Pflaster auf diese Stelle und dann hört der Schmerz auf und es hat eine leichte,
sanfte entziehende Wirkung. Das heisst jetzt nicht, dass der Tumor durch die Brust raus gezogen
wird, ich weiss Dinge, die das bewerkstelligen, aber Kohl tut das nicht. Das hilft dem Tumor
sich darauf vorzubereiten, sich aufzulösen. Bei Insektenstichen bei Geschwüren oder bei
Hautunebenheiten kann man dann solche Kohlumschläge machen. 4 bis 6 Stunden sollte man
den Kohlumschlag drauflassen. Wißt ihr wie ein Holzkohleumschlag geht? Das ist nicht die
Holzkohle mit der man grillt. Das wird aus einer bestimmten Holzart hergestellt. Aus Laubholz.
Man kann sie innerlich einnehmen gegen Blähungen, für Durchfall und das dem Körper Gifte
51
entzogen werden. Wie ich schon gesagt habe, dass man Holzkohle nicht jeden Tag oder täglich
zu sich nehmen sollte. Es wird mit Nährstoffen in Konflikt kommen. Und wenn jemand
Medikamente einnimmt und dies zusammen mit Holzkohle, würde es dann die Medikamente
neutralisieren. Man sollte dann mit der Holzkohle zwei bis drei Stunden warten wenn man
Medikamente zu sich genommen hat. Man soll Holzkohle in Wasser hineintun. Wenn man
Durchfall hat, dann nehme ich einen Esslöffel Holzkohle in ein Glas Wasser und trinke dann alle
zwei Stunden so ein Glas mit Holzkohle um den Durchfall in den Griff zu bekommen und es ist
auch gegen Blähungen. Da gibt es auch andere Mittel gegen Blähungen. Petersilie ist auch gut
gegen Blähungen. Fenchel ist auch gut gegen Blähungen. Leinsamen. Man kann einfach
Holzkohle mit Wasser verwenden, aber was dann passiert, dass die Holzkohle schnell trocknet.
Aber wenn man Holzkohle zusammen mit Leinsamen verwendet, gleiche Teile von Holzkohle
und Leinsamen. Kein Wasser auf die Holzkohle gießen sondern Holzkohle in das Wasser tun.
Für was ist der Holzkohleumschlag gut? Es entzieht Entzündungen. Man kann es auch gut über
die Leber tun, oder man Hepatitis hat oder Gelbsucht, das entzieht der Leber die Gifte. Ich habe
es auch schon bei Geschwüren verwendet, es entzieht den jeweiligen Stellen die Gifte. Man kann
es dann auch riechen an der Holzkohle. Das ist jetzt für äußerliche Anwendungen. Es hat eine
entgiftende Wirkung. Wir machen einen Umschlag, man kann es überall auf dem Körper
machen. Überall wo Entzündungen sind, bei Geschwüren, oder wenn Drüsen angeschwollen
sind, dann entzieht es auch den geschwollenen Drüsen auch die Gifte und Entzündungen. Man
kann es auch bei Mumps verwenden. Mumps ist praktisch ein Zustand wo der Körper sehr viel
Abwehrstoffe angesammelt hat. Man nimmt ein Papiertuch da kommt die Holzkohle drauf, es
muss ungefähr zwei Zentimeter dick sein. Die meisten Umschläge lässt man 4 bis 6 Stunden
drauf. Das hängt von dem jeweiligen Umschlag ab, man muss es überprüfen. Es kann sein das
man es ziemlich oft nachprüfen muss. Wenn es eine leichte Entzündung ist dann 4 bis 6 Stunden.
Wenn man aus den Drüsen Entzündungen ziehen möchte sollte man es jede 1 bis 2 Stunden
überprüfen. Eine Besucherin spricht: „Ich hatte durch meine Allergie die Hände voller Bläschen
und voller Entzündungen und bei einem Treffen hatten einige Holzkohle dabei und packten mir
beide Hände ein und nachts um 1 Uhr war ich doch zu faul, um aufzustehen und alles abzulösen
und da waren etwa drei Stunden um. Eine Stunde später bin ich im Galopp aus dem Bett raus,
zwei Etagen die Treppe runter und habe es abgerissen, weil ich es nicht mehr aushalten konnte.
Wenn es zu lange drauf bleibt kommt es zur Rückvergiftung, deshalb, wenn der Patient sagt, es
muss runter dann muss es runter. Also es ist wichtig, weil es werden ja die Giftstoffe entzogen,
die befinden sich dann in der Holzkohle und wenn man das zu lange drauf lässt, geht es auf die
Stelle wieder zurück. Wann wendet man die Holzkohle warm und wann kalt an? Ich verwende es
warm um die Holzkohle zu aktivieren, damit sie die Gifte besser entzieht. Für die Leber. Wenn
es eine schwerwiegende Entzündung ist, sollte man schon sehr viel Hitze anwenden. Für eine
Stelle, die sehr gerötet ist durch Entzündung sollte man kaltes drauf tun. Man kann es eigentlich
überall warm am Körper verwenden, hat keine schlechten Folgen. Wir möchten jetzt unsere
Augentropfen herstellen und ausprobieren. Vorbeugung ist einfach Gottes Plan einzuhalten. Das
ist eine Therapie im Notfall. Ich habe normalerweise kaltes Wasser. Nachdem man diesen
Zitronensaft Tropfen in das Auge getan hat, nimmt man ein kaltes Tuch und legt es übers Auge
und man rollt mit dem Auge herum. Nicht mit dem Tuch reiben, sondern nur das Auge bewegen.
Man nimmt die Pimpette und tropft in die Mitte des Auges rein, im inneren Winkel vom Auge.
Es tut weh, es brennt etwas aber nach ungefähr 30 Sekunden geht es wieder gut. Das Auge ist
rot, aber nach einiger Zeit wird das Auge wieder klar werden. Das ist jetzt nicht verdünnt, das ist
der pure Saft. Drei Tropfen in jedes Auge zweimal am Tag. 30 Tage erstmal. Man muss auf
jedenfall den Ernährungsplan einhalten. Ich habe das bei einem jungen Mann in Neuseeland in
das Auge reingetan, der hat Brille getragen, er hat keinen grauen Star gehabt, er hat bloss nicht
richtig sehen können und nach einer Woche hatte sich dann alles verbessert. Das reinigt auch das
Auge. Ihr denkt wahrscheinlich ich bin verrückt! Für grünen Star und Netzhautprobleme
verwendet er eine Kräuterspülung und nicht diesen Zitronensaft. Der ist nur für Entzündungen,
52
Infektionen und grauen Star. Was kann man gegen Warzen machen? Gegen Warzen verwendet
man Knoblauch. Im Knoblauch befindet sich ein gewisser Stoff der heisst Alecin. Es ist eine
Schwefelkomponente, wenn man Knoblauch schneidet oder zerquetscht, wird die Wirkung
freigesetzt. Wenn man eine Warze hat, schneidet man den Knoblauch in Scheiben und nimmt
eine Knoblauchscheibe, legt sie über die Warze, dann wickelt man was rum, um es festzuhalten.
Einen Tag soll man es drauflassen. Auch der Knoblauch entzieht Gifte und soll mindestens 8
Stunden drauflassen und jeden Tag wechseln. Dann wird sich die Warze auflösen. Innerhalb von
drei Tagen kann man dann ein Resultat sehen. Das natürliche Penizillin: hier die grünen Bohnen.
Wer mag grüne Bohnen? Es ist gut die zu essen, sind auch gut für Diabetes. Grüner Bohnensaft
oder grüner Bohnentee. Eine Tasse grüner Bohnentee oder Saft kann dazu beitragen, dasss man
nicht mehr so viel Insulin zu sich nehmen muss. Eine Tasse ist gleich eine Einheit Insulin. Die
Bohnen waschen und dann zerbrechen und in ein Liter Wasser hineingeben und langsam kochen
ungefähr 30 Minuten lang und dann ziehen lassen für weitere 30 Minuten, dann durch das Sieb
abgiessen. Zwei bis drei Tassen pro Tag trinken. Einer unserer Letzten Fälle von Diabetes. Diese
Person hat 100 Einheiten Insulin pro Tag genommen und 875 g Glukose und sieben Mahlzeiten
am Tag. Sie hat um 7 Uhr früh gegessen, um 9Uhr, um 11 Uhr, um 13 Uhr, insgesamt sieben
Mahlzeiten. Sie hatte Übergewicht, kam zu unserem Gesundheitszentrum und innerhalb von 21
Tagen hat sie nur noch zwei mal gegessen und hat kein Insulin mehr gebraucht. Hat auch an
Gewicht verloren. Sie musste auch mit Krücken gehen, konnte nicht gut gehen. Wir haben sie
dann immer begleitet beim laufen und bald konnte sie auch ohne Krücken gehen. Grüner
Bohnentee beschleunigt einfach den Prozess. Bei manchen Fällen braucht man den grünen
Bohnentee gar nicht zu verwenden um den Typus 2 Diabetes ins Gegenteil umzukehren. Typus 1
bei dem die Bauchspeicheldrüse überhaupt nicht arbeitet, kann man die Insulinzunahme
verhindern mit grünen Bohnentee und Gottes Plan. Das Penizillin der Natur, ein anderer Name
dafür ein bitteres Gebräu, das ist ganz bitter aber sehr wirksam gegen Grippe, Erkältungen, oder
gegen den gereizten Hals, oder Probleme der Atmungswege und es ist besser als Antibiotika.
Das sind Probiotika.. Anti bedeutet gegen den Körper und das ist Pro also für den Körper. All
diese Medizinischen Wirkungsweisen, diese Nahrungsmittel. Wir benutzen es im Ganzen auch
mit der Schale. Man muss es vorher waschen. Die Schale der Grapefruit enthält einen
bestimmten Stoff der heisst Chinin. Das macht es bitter. Aber es hat einen Nährwert und auch
einen medizinischen Wert. Gluten ist Eiweiß vom Weizen und dann wird das Weizenmehl
gewaschen um das Gluten rauszubekommen. Da werden Würstchen von hergestellt und es lässt
sich sehr schwer verdauen. Als das Penizillin erfunden wurde, hatte Russland Knoblauch
gebraucht als Penizillin. Das ist gegen die Viren und es ist Antibakteriell. Und das ist eins der
wenigen Nahrungsmittel, das im Gehirn eine Blutbarriere überschreiten kann. Ich habe das auch
schon bei einer Hirnhautentzündung ausprobiert. Also wenn es irgend eine Infektion gibt, wo
man Penizillin braucht dann bombardiere ich einfach die Leute mit diesem Penizillin. Es ist
wichtig, dass man auch das richtige dabei essen tut. Also die Ärzte sagen, man sollte, wenn man
das normale Penizillin einnimmt, sollte man keinen Zucker, Milch und andere Dinge nicht mehr
essen. Es ist wie bei Mandelentzündung. Da sind dann ganz viele giftige Abfallstoffe drin. Das
einzige, was etwas mehr Eisen enthält als Melasse ist Schweineleber, aber das wollt ihr doch
nicht essen, oder? Kalium und Calcium ist auch enthalten in Melasse. Jetzt an die Frauen, ihr
glaubt mir vielleicht nicht, aber auch für Schilddrüsentumore oder auch Tumore bei den
weiblichen Genitalien. Gottes Plan und bei dieser Melasse werdet ihr sehen, dass sich die
Tumore auflösen. Wenn ihr Knoblauchöl herstellen wollt, nimmt man eine ganze
Knoblauchknolle und zerdrückt sie in einen Glasbehälter und Olivenöl draufgiessen und ganz
zudecken und dies sieben Tag sich setzten lassen aber jeden Tag schütteln. Wenn man den
Prozess beschleunigen möchte, stellt man es drei Tage in die Sonne und jeden Tag schütteln und
dann das Öl abgiessen vom Knoblauch, aber man muss es in einer dunklen Flasche aufbewahren.
Man kann es bei Ohrentzündungen verwenden und bei Bandwürmern. Man kann es auch
innerlich einnehmen. Auch wenn man Magenprobleme hat.
53
( 06.01 Übertragen von Audiocassetten – J.- Christian Meyer
Nr. 8: Gottes Plan zur Wiederherstellung und Erhaltung der Gesundheit – Arthritis
Nr. 8a: Ursachen von Allergien, was ist zu vermeiden?
Heute morgen möchten wir über zwei Krankheitsbilder sprechen. Im ersten Teil sprechen wir
über Arthritis und im zweiten Teil geht es um Allergien. Und wir schlagen wieder unser
Handbuch auf um herauszufinden was erstens Arthritis ist, zweitens was zu Arthritis beiträgt und
dann drittens Gottes Plan zur Vorbeugung und zur Wiederherstellung und Heilung von Arthritis.
Gott hat einen Plan gegen die Schmerzen von Arthritis. Und das ist Gottes Plan für Arthritis. Ein
Programm wie man Schritt für Schritt Arthritis überwinden kann. Heute Abend werden wir über
Gottes Plan die Antwort auf Krebs sprechen. Gottes Plan den heimlichen Killer für
Herzkrankheiten, hoher Blutdruck. Es gibt ungefähr zwanzig verschiedene Broschüren über die
verschiedenen Krankheiten wie z.B. Diabetes, Allergien, Menopause, Parkinson usw. Leute aus
Österreich und München arbeiten mit uns zusammen und übersetzen das Material ins deutsche.
Gottes Plan gegen die Schmerzen von Arthritis. Wie in Amerika so ist es auch in Deutschland,
jeder fünfte leidet unter Arthritis. Da Amerika ein grosses Land ist, 200 Millionen Einwohner
und mehr und dort leiden mindestens 50 Millionen Menschen unter Arthritis. Arthritis steht an
dritter Stelle an westlichen Krankheiten. Ich war einer von diesen, es hat meine Karriere als
professioneller Athlet abgebrochen. Ich wollte immer die Nr. 1 sein. Ich habe gedacht ich könnte
der beste im Basketballspieler sein. Und Arthritis hat dem ein gar aus gemacht, es wurde auch zu
Nr. 1. Das hier sagt es tut weh die Nr. 1 zu sein. Arthritis ist eines der schmerzvollsten
Krankheiten. Also bin ich dann doch zur Nr. 1 geworden. Es war eine sehr schmerzhafte
Erfahrung. Und nun wollen wir uns Arthritis näher anschauen. Wir möchten uns ein
Medizinisches Buch zur Hand nehmen und körperliche Prinzipien hier entdecken. Im Epheser im
Neuen Testament dort Kapittel 4,16: Es heisst dort: „Von dem aus der ganze Leib
zusammengefügt ist und ein Glied am andern hängt durch alle Gelenke, wodurch jedes Glied das
andere unterstützt nach dem Maß seiner Kraft und macht, dass der Leib wächst und sich selbst
aufbaut in der Liebe.“ In der Bibel geht es um ein geistliches Konzept und da wird auch das
Wort Gelenk hier verwendet. Es heist hier der ganze Körper hängt zusammen durch alle
Gelenke. Wenn wir an Gelenke denken, was denken wir dabei? Was sind Gelenke? Was sind
Knochen? Die Gelenke sind Verbindungsstellen. Wenn man sich dieses Bild hier anschaut dann
54
sieht man so kleine Objekte und Arthritis greift mindestens an acht Stellen den Körper an. Unten
in den Füssen, an den Knöcheln, an den Knien, die Handgelenke, im Becken und der Hüfte, in
den Ellenbogen, im Rücken und oben im Nacken, und noch an den Schultergelenken. Es ist auch
sehr interessant das es acht Gesundheitsgesetze gibt, die hier so geschaffen worden sind, dass sie
für alle acht Stellen wirken. Bei Arthritis geht es um Gelenke, Muskeln. Kolosser 2,19: „Und
hält sich nicht an das Haupt, von dem her der ganze Leib durch Gelenke und Bänder gestützt und
zusammengehalten wird und wächst durch Gottes Wirken.“ Der Körper ist verbunden durch
Gelenke und Bänder. Um was geht es hier, Gelenke und Bänder? Aus Gelenken und Bändern
besteht der Körper. Man hat Bänder in den Knien und auch in den Handgelenken. Knorpel
zwischen den beiden Knochen hilft es abzufedern. Knorpel verhindern das sich die Knochen
gegenseitig abreiben. Das ist eine sehr schmerzhafte Erfahrung wenn Knochen gegen Knochen
reiben. Das kann verschiedene Gebiete in unserem Körper beeinflussen z.B. oben
Schleimbeutelentzündung, es kann oben an der Schulter sein, an den Knien. Da ist ein kleiner
Beutel ein kleiner Sack der eine Flüssigkeit enthält der das verhindert das Reibung entsteht und
wenn diese Flüssigkeit fest wird kreiert dann Immobilität, man kann sich schlecht bewegen und
auch die Reibung. Rheumatismus greift die Muskeln an und auch das Immunsystem hängt daran
und dadurch auch das Gewebe und das alles bringt dann eine Entzündung hervor: Arthritis.
Arthritis itis die letzte Endung bedeutet Entzündung. Und der Anfang Arth das bedeutet Gelenk.
Arthritis heisst Entzündung der Gelenke. Hexenschuss das ist im unteren Teil des Rückens. Auf
der Wirbelsäule können auch Calciumablagerungen sein. Gicht, eine andere Entzündende Form
von Arthritis. Da können auch die Gelenke, ja überhaupt die Finger und die Zehen können ganz
missgebildet, verkrüppelt werden. Weil zu viele Gifte und Abfallstoffe sich dort abgelagert
haben. das sind grundlegende Formen von Arthritis. Wir möchten jetzt wissen was verursacht
dieses Krankheitsbild, diesen Krankheitszustand, und was wir tun können um diesen Zustand zu
beseitigen. Ich möchte euch eine Frage stellen. Was ist Krankheit? Eine Übertretung des
Gesetzes. Die Anstrengung des Körpers diesen Zustand zu überwinden. Der erste Teil war die
Bemühung der Natur um den Körper von Zuständen zu befreien die das Ergebnis einer
Übertretung von welchen Gesetzen sind, von den Gesundheitsgesetzen. Wenn ich die Ursache
von Arthritis herausfinden möchte, wo gehe ich dahin oder wo finde ich diese Ursache? Wenn
man das Gesetz hier hat und den Lebensstil hernimmt und beides vergleicht sieht man wo keine
Übereinstimmung ist. Man kann nur unter den Gesetzen was finden und nicht wo anders. Egal
unter was für einer Krankheit ihr auch leiden müsst. Irgendwo hier wurde das Gesetz übertreten.
Egal ob das eure Mutter oder euer Vater getan hat oder ob man das selbst getan hat. Das Gesetz
ist auf jeden Fall übertreten worden. Egal ob ihr Kopfschmerzen habt oder Zahnschmerzen. Es
geht hier immer um das Gesetz. Ich habe euch immer fragen gestellt auf der Grundlage des
Gesetzes. Durch das Verständnis dieser Gesetze habe ich euch mitgeteilt was ihr tun könnt um
euren Zustand zu verbessern auf der Grundlage dieses Gesetzes. Habe ich euch nicht über Stress
befragt z.B. habt ihr genügend Bewegung? Das was ich getan habe. Die Ärzte konnten mir nicht
das Problem sagen aber sie können es machen. Ich möchte noch einen Schritt hinzufügen. Man
kann Entscheidungen nur durch Gottes Gnade und Kraft treffen. Und das fehlt im Bereich der
natürlichen Heilung. Wenn man wirklich konsequent sein möchte in diesem Plan, dann braucht
ihr die Kraft und die Macht Gottes um euch dabei zu helfen. Ich werde einen Vortrag über
Depressionen halten. Nur die Kraft Gottes kann euch aus der Depression befreien wenn ihr
diesem Plan folgt. Es gibt Leute die mögen es nicht Wasser zu trinken. Aber wir wissen Wasser
ist sehr wichtig. Wo immer ihr auch seht mit was für ein Gesetz ihr hier zu kämpfen habt, Gott
sagt da seine Gnade reicht aus. Alles was ihr dazu braucht ist das ihr willig dazu sein müsst. Und
wenn ihr Wasser nicht mögt dann betet zu Gott das er euch ein verlangen nach Wasser gibt und
das er den Geschmack von allen anderen Getränken aus eurem Mund nehmen tut, und er macht
das dann auch. Es gab eine Frau die hat Kaffee sehr gerne gehabt und auch schwarzen Pfeffer.
Sie hat den Pfeffer schon immer vor ihrem Mann versteckt, denn er wollte nicht das sie den
Pfeffer nimmt. Es ist ihr bewußt geworden das schwarzer Pfeffer und Kaffee schlecht für ihren
55
Körper ist und da hat sie gebetet und sie hat zu Gott gesagt das sie den Kaffee und den
schwarzen Pfeffer so gerne hat aber ich weiss das ist nicht gut für mich, bitte nimm es weg von
mir. Eines Morgens ist sie aufgestanden und hat sich eine schöne Tasse Kaffee gemacht. Sie hat
ihn dann eingegossen in die Tasse und als sie ihn trank hat er fürchterlich geschmeckt. Und sie
hat gesagt irgendwas muss da nicht stimmen mit dem Kaffee oder mit der Kaffeetasse, dann hat
sie die Tasse noch mal richtig ausgewaschen und hat dann noch mal einen neuen Kaffee
gemacht. Hat ihn wieder probiert und das war noch schlimmer als vorher, dann hat sie gesagt,
dann muss es doch am Kaffee liegen. Sie hat alles weggeschmissen und ging ins Geschäft und
hat noch mal ein neues Paket Kaffee gekauft. Hat dann einen neuen frischen Kaffee gekocht und
der hat wie Schlamm geschmeckt. Da sie hat gesagt irgend etwas stimmt da nicht mehr und sie
hat vergessen das sie gebetet hatte. Und dann noch über den schwarzen Pfeffer. Sie hatte ja den
schwarzen Pfeffer versteckt vor ihrem Mann. Und wenn er dann nicht geschaut hat, da hat sie
einfach Pfeffer über das Essen gestreut. Denkt daran das sie gebetet hatte und Gott gesagt hatte
er solle den schwarzen Pfeffer wegnehmen. Als sie wieder den schwarzen Pfeffer über das essen
gestreut hat, dann sind Rattenhaare aus dem schwarzen Pfeffer raus gekommen und das ist eine
wahre Geschichte. Hat sie dann noch weiter schwarzen Pfeffer verwendet? Nein. Es ist wirklich
gut wenn man es aufgibt. Gott wird dein Gebet erhören. Wenn du selber nicht kannst, wird er es
beantworten und vergeßt es nicht das ihr gebetet habt. Arthritis und wie jeder andere
Krankheitszustand ist ein Symptom. Man kann Arthritis nicht heilen in dem man Arthritis
behandelt. Was müssen wir tun? Die Ursache finden. Dieser Text hat was mit der Ursache zu
tun. Was steht in Sprüche 26,2 : „Wie ein Vogel dahinfliegt und eine Schwalbe enteilt, so ist ein
unverdienter Fluch: er trifft nicht ein.“ Ein unverdienter Fluch, was bedeutet das? Der Fluch
bedeutet die Wirkung, die Auswirkung. Die Ursache und Wirkung steckt da hinter. Wenn man
das Gesetz übertritt hat das eine Auswirkung zur Folge. Arthritis ist eine Auswirkung. Ein
anderes Wort für Auswirkung ist Symptom. Arthritis ist ein Symptom. Jetzt möchte ich euch
noch sagen wie ich die Ursache von Arthritis herausgefunden habe. Jeder dieser Gesetze hat ja
eine Auswirkung auf Arthritis. Ich werde noch einiges ansprechen, aber nicht so sehr ins Detail
gehen. Bevor ich weitermache wollte ich noch sagen Stress kann zu Arthritis beitragen. Ein
Gebiet wo Stress eine Auswirkung hat auf den Körper, sind die Adrenalindrüsen, die befinden
sich oben auf den Nieren und diese Drüsen produzieren bestimmte Hormone das Adrenalin. Die
Adrenalindrüsen arbeiten auch mit der Leber zusammen. Und die produzieren Antihystamine.
Wer hat schon mal gehört das man gegen Arthritis Kortison einnimmt? Und das soll gegen
entzündende Zustände helfen. Wie viele kennen Reknison? Das ist ein anderes Kortisonmittel.
Wenn man diese Mittel nimmt (Steroide) verursacht es, dass die Adrenalindrüsen nicht mehr
arbeiten. Sie schließen sich einfach ab. Wenn die Adrenalindrüsen nicht mehr funktionieren kann
man nicht mehr mit dem Stress umgehen. Das greift dann auch die Schilddrüse an. Der
Blutdruck und der Herzrythmus wird auch angegriffen. Weil die Adrenalindrüsen diese Steroide
produzieren aber nur dann wenn sie gesund sind. Mein Leben bestand aus sehr viel Stress. Das
hat auch sehr viel zu meinem Zustand Arthritis beigetragen. Das einzige was ich gern gemacht
habe war Bewegung. Wenn ich nicht so aktiv gewesen wäre würde ich im Rollstuhl sitzen. Was
mich auf den Beinen gehalten hat, ich habe mich selber gezwungen. Ein Mangel an Bewegung,
wie wir schon darüber gesprochen haben bringt ein Calciumungleichgewicht zustande und die
Knochendichte nimmt ab. Bewegung ist wichtig um einen gleichmäßigen Calciumspiegel
beizubehalten. Ich habe kein Wasser getrunken, ich habe gerne Coca Cola und Pepsi Cola
getrunken und Kakao. Alles außer Wasser. Und als Athlet trinken wir das Zuckerwasser für die
Elektrolythe. Wenn man eine Umfrage machen würde an die Leute, die unter Arthritis leiden,
dann würde man merken das mindestens jede zweite Person nicht genügend Wasser trinkt. Der
Körper besteht aus Zellen, Knorpelzellen die werden ins Wasser getaucht und das schmiert die
Gelenke. Die Bibel sagt uns über vertrocknetes Gebein oder vertrocknete Knochen und ich habe
schon erwähnt wenn wir nicht genügend Wasser trinken dann entzieht der Körper mindestens
von drei Orten das Wasser. Aus welchem Ort z. B.? Aus dem Blut und dadurch wird das Blut
56
dicker, vom Lympfsystem, vom Gehirn, von den Knochen und der Leber. Wenn wir nicht
genügend Wasser trinken dann wird vom Knochen und von der Leber und auch das Gehirn wird
ausgetrocknet aus dem Blut und aus den Lympfdrüsen. Deswegen können die Knochen
vertrocknet werden. wenn jemand Arthritis hat dann sollte man sicher Stellen das sie genügend
Wasser trinken. Der andere Bereich ist lagernde Ernährung. Im 3 Buch Mose 17 Vers 11 heisst
es: „Denn des Leibes Leben ist im Blut.“ Um eine gute Gesundheit zu haben müssen wir gutes
Blut haben. Als ich vor 23 Jahren die Bibel zur Hand nahm, hatte ich davor nichts mit Religion
oder Kirche zu tun. Ich war kein bekenntlicher Christ. Ich hatte immer schon ein reges Interesse
an der Bibel. Als ich diesen Text gesehen habe „denn des Leibes Leben ist im Blut“ dann ist mir
erst bewusst geworden was das für eine geistliche Bedeutung hat. Was sagt Gott im Buch
1.Mose 9 habe ich Querverweise gelesen und einige kennen diesen Text vielleicht Vers 4:
„Allein esset das Fleisch nicht mit seinem Blut, in dem sein Leben ist!“ Wer kennt eine Toilette
oder ein Plumpsklo draussen? In Australien heisst es Donnerbalken sozusagen und in
Neuseeland nennen sie es den Langen Fall. In Amerika heisst es das äussere Haus. Ich wurde im
Süden der Vereinigten Staaten geboren und wir hatten keine Toilette im Haus wir hatten sie
draussen, da mussten wir immer rausgehen wenn wir zur Toilette mussten. Da waren viele
Fliegen, die haben dort gelebt auf der Toilette draussen und dir Frösche haben immer die Fliegen
gefangen. Schlangen haben die Frösche gefressen. Die Schweine essen Schlangen welche
wiederum Frösche essen welche wiederum Fliegen fressen die Fliegen die in der Toilette leben.
Menschen essen Schweine die Schlangen essen die Frösche und die Frösche essen die Fliegen,
die in der Toilette leben. Als mir dies bewusst geworden ist, dann habe ich kein Schwein mehr
gegessen. Die schmutzigste Kreatur die auf der Erde läuft. Gott hat gesagt eßt nicht das Blut.
Desto mehr Blut tierische Produkte haben wenn man es ißt, desto mehr Geschmack hat dann
dies. Wenn man das Blut wegläßt oder entfernt dann würde es nach gar nichts schmecken, wir
müssten Gewürze draufschütten. Im Blut ist ein Eiweiß enthalten das heißt Purin, dann nimmt
man das P von Purin weg und schon heist es Urin. Das Nebenprodukt von tierischen Produkten
ist Harnsäure. Es sammelt sich in den Gelenken an und wird das Calcium binden wenn sich
Calcium ansammelt entsteht Arthritis dadurch. Im Schweinefleisch befindet sich sehr viel
Harnsäure. Ich habe dann kein Schweinefleisch mehr gegessen. Dann habe ich das rote Fleisch
vom Rind gegessen und habe rausgefunden das es mehr Harnsäure hat als Schweinefleisch. Habe
das Rindfleisch auch weggelassen und habe Huhn gegessen und es ist mir bewusst geworden das
Huhn ein Leukämievirus mit sich trägt und es hat auch so viel Harnsäure wie das Rind und auch
das Schwein. Ich habe dann auch kein Huhn mehr gegessen. Dann habe ich Meeresfrüchte noch
gegessen und es ist mir bewusst geworden das ich das Schwein des Meeres esse, die Schrimps,
Hummer. Alle Fische sind sehr reich an Fett. In 3.Mose 7,23, da sagt Gott eßt nicht das Fett. Ihr
sollt kein Fett essen von Stieren, Schafen und Ziegen. Denn Fett bindet auch die Harnsäure. Also
habe ich auch die Fische rausgeschmissen. Da habe ich zu Gott gesagt, was soll ich jetzt essen?
So ist es mir bewusst geworden das ich tierische Produkte von meinem Ernährungsplan streichen
musste. Wenn jemand Arthritis hat, dann kann diese Krankheit nicht überwunden werden, wenn
noch weiterhin noch tote Nahrung zu sich genommen wird. Das Fleisch von toten Tieren bringt
Gifte im Körper zustande. Es enthält keine Faserstoffe. Wir sind als Menschen nicht so
geschaffen um Fleischnahrung zu verdauen und zu uns zu nehmen. Drei Gründe warum das so
ist. Erstens, der Darm von einem Fleischfressenden Tier ist kurz und sehr glatt. Zweitens seine
Zähne sind ganz spitz und scharf um das Fleisch zu zerreißen. Drittens die Salzsäure von einem
Fleischfressenden Tier ist zwölfmal stärker als die von Menschen. Ein Fleischfressendes Tier
kann die Leiche von einem anderen Tier fressen und es wird keine Harnsäure in seinem System
produziert weil die Konzentration von Salzsäure so hoch ist. Diese Harnsäure wird umgeformt in
Uriase und das wird dann als Ammoniak ausgeschieden aus dem Körper. Menschen, der
menschliche Darm ist ungefähr 1,80 cm bis 2 Meter lang und da sind solche Ausstülpungen und
Taschen drinnen. Also bei durchschnittlichen Erwachsenen, ich bin ca. 1,80 Meter groß also hier
von meinem Kinn bis zu meinen Füssen runter, so lang ist euer Darm. Das heisst jetzt nicht nur
57
der Dünndarm sondern von unserem Mund bis zu dem Mastdarm sind es ungefähr sechs Meter.
Bei Menschen bleibt die tierische Nahrung viel länger im Darm als bei Tieren. Es würde in
unserem System verrotten. Wir haben Zähne um etwas zu zermahlen nicht um Fleisch
auseinanderzureißen. Und wir produzieren auch nicht genügend Salzsäure. Und dann sagen die
Leute warum hat Gott dem Menschen erlaubt Fleisch zu essen. In 1.Mose 9,5: „Auch will ich
euch eigen Blut, das ist das Leben eines jeden unter euch, rächen und will es von allen Tieren
fordern und will des Menschen Leben fordern von einem jeden Menschen.“ Es heisst hier, jedes
Tier, was man zur Nahrung nimmt um zu essen davon muss man die Folgen tragen. Gott hat
Fleisch aus zwei Gründen zugelassen und hauptsächlich aus dem einen. Aufgrund der Sintflut
weil die ganze Vegetation damals zerstört war. Die Menschen waren sehr groß, sie waren
wirklich massiv, wenn die weiterhin gelebt hätten mit ihren sündigen Gedanken und Wegen
dann hättet ihr sämtliche Schlösser an den Türen und alle Waffen um die Banken zu beschützen,
das würde sie auch nicht abhalten dort einzubrechen um etwas zu stehlen. Wie konnten sie eine
Arche bauen so riesig groß wie die war, ohne Elektrizität, ohne Bulldozer, diese Menschen
hatten wirklich total große Kraft. Die hatten auch einen riesengroßen Verstand. Und hier sind
jetzt wir, ihr schaut mich an, groß und schlank. Ich im Vergleich mit denen vor der Sintflut, bin
ich wie eine Ameise, ungefähr zwei Meter groß. Also Harnsäure sammelt sich bei Arthritis in
den Gelenken an. Ein anderes Problem das Zucker auch Arthritis verursacht. Damit Zucker
oxidieren kann müssen alle diese Nährstoffe vorhanden sein, einschließlich Calcium. Desto mehr
Zucker wir essen, desto mehr raubt es uns das Calcium. Zucker trägt auch zur Gicht bei. Eine
andere Form von Arthritis. Wenn man Zucker auf dem Brot hat und auch im Reis Zucker,
Zucker bei den Bohnen, mir hat der Zucker überall geschmeckt. Mit dem Zucker hatte ich
wirklich zu kämpfen. Unser Körper verlangt nicht nach Zucker, Schokolade, sondern braucht
und verlangt eigentlich nach Nährstoffen und wenn wir Zuckerreiche Nahrung zu uns nehmen
werden die Nährstoffe dem Körper entzogen. Hypothalamus der den Appetit reguliert, der sagt
ich möchte Nährstoffe haben, Nährstoffe. Du denkst dann er will mehr Zucker. Als ich dann eine
ausgewogene Ernährung zu mir genommen habe, da habe ich mehr Vollkorngetreide gegessen,
also mehr Faserstoffe, mehr grünes Gemüse, und dann hat mein sogenannter Wunsch nach
Zucker aufgehört, weil ich meinen Körper mit den notwendigen Nährstoffen versorgt habe. Ich
hätte vor Jahren nicht an einer Konditorei vorbeigehen können ohne darein zu gehen, das Wasser
ist mir so im Mund zusammengelaufen. Ich habe zu schwitzen angefangen, ich war abhängig.
Ich hätte eine Spritze gebraucht. Ich war wirklich abhängig von Zucker, Kaffee, Koffein,
Nikotin, Theobromin, Kokain, habt ihr die alle gehört. Im englischen ist die Endung immer ein.
Das sind Eiweißmoleküle das das zentrale Nervensystem beeinträchtigt. Ist es bei Koffein der
Fall? Ja. Bei Koffein werden Calcium und Eisen dem Körper entzogen. Nikotin greift das
zentrale Nervensystem an, auch B Vitamine und Calcium werden dabei dem Körper entzogen.
Theobromin, es ist in der Schokolade enthalten und das beeinträchtigt auch den Calciumspiegel
auch das zentrale Nervensystem und das produziert Harnsäure. Kokain, wenn man sich eine
Person anschaut, die Kokain einnimmt, dann sagen wir, wie diese Person nur Kokain einnehmen
kann. Aber jeder ist abhängig von Koffein, Nikotin. Kokain tötet euch vielleicht schneller als
Nikotin. Bei Nikotin geht es vielleicht noch schneller als bei Koffein und bei Koffein geht es
noch schneller als bei Schokolade aber alle bringen euch unter die Erde. Also musste ich all
diese Dinge vermeiden in Abständen, die Auswirkungen auf meinen Körper hatten. Ich habe hier
einen kleinen Stein in der Hand, das ist ein Gallenstein. Calcium, Harnsäure und die Dinge aus
dem Darm die fest geworden sind, das passiert nicht in einem Augenblick. Während ich spreche
hier, kann jemand hier Steine bekommen. Ich habe hier noch mehr Steine, es kann auch sein das
jemand 50 davon hat. Das ist ein Nierenstein, die stammen von Patienten mit denen ich
gearbeitet habe. Einige konnten nicht auf natürliche Weise entfernt werden und sie kamen dann
zu mir und haben mir diese Steine gegeben. Sie haben gesagt Mr. Jackson, wir haben Gottes Plan
befolgt und wir möchten dir das geben, damit du es anderen Leuten zeigen kannst, damit andere
Gottes Plan folgen. Ich frage mich anstelle dass sie mir Geld gegeben haben, warum sie mir
58
solche Steine gegeben haben, das soll dazu beitragen das Evangelium zu verbreiten. Wir müssen
die traurige und fröhliche Ernährungsweise haben und die traurige beiseite lassen. Als ich meine
Ernährungsweise von Fleisch, Zucker, alle Milchprodukte und Eier auf Früchten, Gemüse, Nüsse
und Getreide umgestellt habe, war innerhalb von sechs Monaten bis einem Jahr mein
Krankheitsbild, mein Zustand verschwunden. In unserer Broschüre über Arthritis wird Schritt für
Schritt gezeigt wie man mit diesem Problem umgehen soll. Für mein Problem nehme ich keine
Kräuter oder Vitamine ein denn vor 23 Jahren habe ich nichts über Vitamine und Kräutern
gewusst. Ich habe einfach meinen Lebensstil um 180_ Grad verändert. Wenn ihr jemanden
kennt, der unter dieser Krankheit leidet, könnt ihr folgendes tun. Wenn sie diese 8 Punkte
befolgen. Wassertherapien, Wasseranwendungen sind auch gut für Arthritis, ich verwende zwei
Sorten von Bädern. Eins ist ein Ingwerbad oder das Bad mit Glaubersalz. Mit dem Glaubersalz
da nehme ich 500g Gramm Glaubersalz in eine warme Badewanne. Und die Person setzt sich
dann 20 bis 30 Minuten in das warme Wasser. Das Glaubersalz hat Magnesiumsulfat das die
Säure im Körper neutralisieren wird. Es entspannt auch die Muskeln und trägt dazu bei das
Schmerzen gelindert werden. abwechselnd benutze ich das mit einem Ingwerbad. Wenn ihr ein
Ingwerpulver bekommen könnt, nehme ich davon zwei Eßlöffel und fülle sie in einen
Nylonsocken und mache einen Knoten rein. Fülle die Badewanne mit warmen Wasser und tue
den Socken mit Ingwer in die Badewanne. Auch solange drin sitzenbleiben wie im
Glaubersalzbad. Ingwer erhöht die Zirkulation, ist auch gut für Schmerzen. Nicht nur bei
Arthritis, sondern auch bei anderen Muskelproblemen ist dieses Ingwerbad gut. Selleriesaft,
Petersilie ist gut um Harnsäure aus dem Körper auszuscheiden. Kennt jemand Alfalfa? Auch der
Alfalfakräutertee, manche können es auch als Tablettenform einnehmen, ist auf jeden Fall gut für
Entzündungen und hilft auch dem Körper Harnsäure loszuwerden. Petersilie, einfach
Petersilientee trinken, auch Sellerie ist sehr gut, Selleriesaft. Ein Entsafter und einen guten Mixer
sollte man haben, ist wichtig. Wenn ich das Erdnußöl und die Zitronensalbe nehme, wenn man
keine Entzündungen oder Fieber hat, geht das Erdnußöl in das Körpergewebe hinein und
schmiert die Muskeln und Gelenke und da sind Chemikalien drin enthalten die Säure
neutralisieren. Zitrone als Analgetikum (Schmerzmittel) man kann es täglich benutzen für
Arthritis oder für eine andere entzündende Krankheit. Gottes Plan gegen die Schmerzen von
Arthritis. Hier ist die Frage über Urintherapie gestellt worden. Erstens : Ich glaube kaum, dass
mein Schöpfer möchte, dass ich Urin trinke. Er möchte dass ich Wasser trinke. Es gibt ein
Gemüse, das ist der Spargel. Wenn Spargel im Körper aufgespalten wird da wird eine chemische
Substanz durch den Urin entzogen und das stärkt das Immunsystem. Einige Leute verwenden
ihren eigenen Urin, weil da eine chemische Konzentration von Nebenprodukten sich im Urin
befinden, die stimulierend für das Immunsystem wirken. Man kann keine Abwehrstoffe in den
Körper nehmen um eine natürliche Auswirkung als Effekt im Körper zu erzielen. Das ist biblisch
nicht o.k. und auch vom physiologischen Verständnis her, denn Urin ist ein Nebenprodukt von
Eiweißstoffwechsel. Es ist wie spritzen, als ob man Bakterien in die Venen spritzen würde. Das
kann dann für einen guten Zustand für eine kurze Zeit auslösen. Das ist kein Teil von Gottes
Heilungsprogramm. Für mich ist es unlogisch. Manche lassen sich von Bienen stechen um
Arthritis zu heilen, also ich würde es nicht empfehlen, Bienen produzieren ein natürliches
Kortison. Ich habe einen Freund der ist schon etwas älter und er hat mir gezeigt wie man Bienen
fangen kann und ohne eine Maske oder einen Anzug zu verwenden, er hat ungefähr 60 Jahre
lang Bienen gezüchtet, er hat es auch seinem Sohn gelernt und der Vater ist schon ganz oft
gestochen worden, das hat seinem Arthritis geholfen, aber sein Sohn wurde gestochen und das
hat den Sohn fast umgebracht. So musste der Sohn den Rest seines Lebens Medikamente
einnehmen. Wie kann man feststellen ob man unter Calciummangel leidet oder unter Arthritis?
Immer wenn man Schmerzen in den Gelenken hat, hat es immer mit Calcium zu tun. Egal was es
dann für eine Krankheit ist. Weil Calcium hauptsächlich in den Knochen aufbewahrt wird. Wenn
es in den Gelenken Schmerzen gibt ist es ein Calciumproblem. Das kann auch eine
begünstigende Situation für Arthritis sein. Alles was mit den Knochen zu tun hat auch mit
59
Calcium zu tun. Wir sprechen, wie wir Gottes Plan benutzten können, um mit Allergien
zurechtzukommen und sie zu überwinden. In der Bibel gibt es dazu einen Text in Sprüche 10,26:
„Wie Essig den Zähnen und Rauch den Augen tut, so tut der Faule denen, die ihn senden.“ Wenn
man sich vorstellt; man tut Essig auf die Zähne. Was passiert dann, wenn man Essig auf die
Zähne gibt? Wer weiss, was Essig ist? Es wird eine chemische Reaktion ausgelöst. Was passiert
bei Rauch in den Augen? Die Augen fangen an, zu tränen. Warum fangen die Augen an, zu
tränen? Wenn es eine Substanz gibt, die für den Körper fremdartig ist, dann löst es eine Reaktion
aus. Die Reaktion ist immer da, um den Körper zu schützen. Wenn Rauch in die Augen kommt
und die Tränen, dann sind die Tränen ein Mechanismus, um zu reinigen. Und so ist es auch bei
Allergien. Das Wort Allergien kommt von Allergien, und das heisst einfach übersetzt Reaktion.
Man hat eine Aktion und eine Reaktion darauf. Wenn man an Allergien denkt, und ich eine
Umfrage mache; wer hier alles Allergien in diesem Raum hat. Was für Allergien haben wir hier?
Leute die unter Stauballergie leiden, haben wir hier, gegen Tierhaare, gegen Chemikalien, gegen
Metalle, gegen Milchprodukte und gegen Bäume. Einige wissen nicht, gegen was sie allergisch
sind. Möchte euch noch eine Frage stellen. Ich denke das jeder von uns irgendeine Allergie hat,
und einige Formen sind mehr ausgeprägt als andere. Wenn eine Person allergisch gegen
bestimmte Bäume ist, und sie in die Nähe dieser Bäume kommt, wird eine bestimmte Reaktion
ausgelöst. Diese Substanzen verursachen eine Reaktion. Aber trotzdem sind die Bäume nicht die
Ursache von Allergien. Wenn sie die Ursache von Allergien wären. Was ist die Ursache davon?
Gott hat uns ausgestattet mit einem ganz wunderbaren und mächtigen System von den
sogenannten Leibwächtern. Unser Immunsystem ist so wunderbar von unserem Schöpfer
geschaffen worden, es hat uns seit über 6000 Jahren beschützt. Wenn wir nicht diese wunderbare
Armee von Leibwächtern in uns hätten, dann wäre keiner von uns hier, heute. Das Immunsystem
ist 1% Prozent vom ganzen Körper. Wenn jemand 100 Kilo wiegt, dann wäre das Immunsystem
1 Kilo. Klein, aber sehr heftig. Das Immunsystem ist klein, aber sehr mächtig. Belagert von einer
grossen Anzahl von Feinden. Der Körper hat eine ganz grosse Armee von inneren Leibwächtern,
um die Eindringlinge zu bekämpfen. Sie reinigen die Lunge von Fremdkörpern, sie säubern den
Blutstrom von infektiösen Mikroorganismen und entfernen das Gewebe von Krebszellen.
Allergie bedeutet eine ungewöhnliche Überempfindlichkeit des Immunsystems auf Fremdkörper.
Es kann sein, dass das Immunsystem manchmal überempfindlich ist gegen Organismen, die
eigentlich nicht schädlich für uns sind, und als Folge davon produziert der Körper Hystamine.
Die den entzündeten Zustand hervorbringen, egal ob das an der Haut ausgelöst wird oder ob
dann die Nebenhöhlen betroffen sind, auch der Kopf kann weh tun. Allergien können auch euer
denken und eure Gefühle beeinflussen. Es geht hier also um das Immunsystem. Ich habe hier ein
Bild, wo wir einen sogenannten inneren Leibwächter sehen, wir nennen ihn einen Makrofarken,
der Staubsauger des Immunsystems. Makrofarken ist einer der Leibwächter und hat das Vorrecht
wie kein andere, sich durch den Blutstrom zu bewegen zu lassen. Er ist der Polizist, er überprüft
Dinge, er fährt herum und geht auf Streife und schaut, ob irgendwas falsch ist. In Chicago, wo
ich aufgewachsen bin, waren ganz gefährliche Leute, und da waren Polizisten, die sind auf den
Strassen gegangen. Wir haben sie Türschüttler genannt. Was bedeutet das? Wenn die Türen in
der Nacht verschlossen sind, haben sie eine Taschenlampe mitgeführt und gehen da lang an den
Fenstern und schauen da rein mit der Taschenlampe. Sie kontrollieren, ob die Türen fest
verschlossen sind. Deswegen haben wir sie Türschüttler genannt. Denn sie mussten sicher
stellen, ob alles abgesichert ist vor Raub, damit niemand dort einbrechen kann. Der Makrofarke
bewegt sich durch den Blutstrom, um sicher zu stellen, dass alles in Ordnung ist. Wenn der
Polizist irgend etwas Verdächtiges gefunden hätte, dann hätte er auch eine Pistole und ein
Funkgerät bei sich, wo er Verstärkung herbeizurufen und den Verdächtigen Kriminellen
entwaffnen könnte. Wenn dieser Polizist das kleine Krümmelgebilde, das in den Körper
eingedrungen ist, findet, dann entwaffnet er diesen Fremdkörper, und er tut es auf folgende Art
und Weise. Es gibt da einen technischen Begriff. Tentakel nennen wir sie. Der wird seine
Greifarme rausfahren und diesen Fremdkörper ergreifen und sie aufnimmt, und diesen Prozess
60
stoppt der Soldat, und er gibt sein Leben für den Körper. Kann man davon etwas lernen? Wir
kennen jemanden, der diesen Soldaten geschaffen hat. Er hat auch sein Leib gegeben – Jesus
Christus. Man kann, wenn man den menschlichen Körper studiert, den Erlösungsplan erkennen.
Wenn man Staub oder Pollen einatmet oder irgend einen anderen Organismus oder Fremdkörper,
diese Organismen bestehen aus Eiweissmolekülen. Wenn der Körper nicht in der Lage ist,
Eiweiß im Stoffwechsel umzusetzen, dann erkennt das Immunsystem das Eiweissmolekül als
Feind des Körpers an. Und das wird dann die Armee von weissen Blutkörperchen mobilisieren,
um das loszuwerden, dann fangen die Augen an zu tränen, und man fängt zu niesen an, oder man
bekommt Kopfweh, oder auf der Haut wird eine allergische Reaktion ausgelöst. Das
Immunsystem versucht den Körper zu befreien. In Matthäus 12,29 heisst es: “Wie kann jemand
in das Haus eines Starken eindringen, ausser dass er erst den Starken fesselt.“ Es ist hier eine
geistige Lektion, aber wir können auch physiologisch eine Lektion bekommen. Der starke Mann
des menschlichen Systems ist das Immunsystem. Wie können Fremdkörper den Körper
beherrschen? Es geht nur, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Geschwächt muss das
Immunsystem sein, damit Fremdkörper überhaupt hineinkommen können. Unser Immunsystem
ist etwas sehr raffiniertes, etwas wunderbares. Da haben wir die B - Zellen, die Antikörper
herstellen, die Leber spielt hier auch mit, und sie entwickelt auch das Immunsystem, und die
meisten die unter Allergien leiden, da funktioniert die Leber oft teilweise nicht. Weil die Leber
nicht nur mit den Lymphen zu tun hat sondern auch mit dem Verdauungsprozess. Die Leber
produziert die meisten Lymphen vom Körper und enthält die bestimmten Zellen, die Giftstoffe
ausfiltern, Bakterien und Hefe. Habt ihr schon mal von Candida (schmarotzende Sprosspilze)
gehört? Bei Candida geht es auch um die Leber. Wenn die Leber richtig funktioniert, dann kann
man unter den Haselnußbaum gehen und man fällt nicht um. Man kann draußen bei den Gräsern
laufen, und es wird keinen Schock auslösen. Es ist wichtig, eine gesunde Leber zu haben. Ein
gesundes Immunsystem. Wir werden sehen, woher denn diese Probleme dann kommen. Wir
haben die T - Zellen, sie werden in der Thymusdrüse produziert. Wenn wir älter werden,
schrumpft die Thymusdrüse. Wenn man einen schlechten Anfang hatte als Baby, wenn man
Kuhmilch getrunken hat, dann hat es Auswirkungen auf die Thymusdrüse. Und auch auf die T Zellen. Sie heissen T - Zellen weil sie in der Thymusdrüse produziert werden, und viele machen
keinen guten Anfang in der Entwicklung des Immunsystems. Als unsere Mutter uns zur Welt
brachte, hatte sie uns dann die Kuhmilch gegeben und nicht die Brustmilch. Und das ist ein
schlechter Anfang im Bezug auf das Immunsystem. Da hatten wir Probleme mit den Mandeln,
das hat auch mit den T - Zellen zu tun, und da hat man immer noch mehr Probleme. Da bekommt
man dann Antibiotika, da gibt es dann noch mehr Probleme. Dann sagt der Arzt. „Ihr müsst den
Rest eures Lebens die Pillen einnehmen.“ Ohne das einem bewusst wird, dass man noch mehr zu
den Problemen beiträgt. Die Lymphknoten befinden sich in unserem ganzen Körpersystem, und
oft verstopfen wir diese. Wir tun Parfüm unter unseren Armen, und diese kleinen Kerle werden
dadurch erstickt. Da ist nicht oft eine sofortige Reaktion da, aber wenn man da immer wieder die
Chemikalien an dem Körper anwendet, dann schwächen sie mit Sicherheit unser Immunsystem.
In den letzten 10 Jahren, da haben sie solche Mittel, die kleinen Kinder oder Babys bekommen,
vielleicht auch Feuchttücher. In den letzten 20 Jahren haben sie auch Zucker aus der
Babynahrung herausgenommen. Es ist in sehr viel Babynahrung Zucker enthalten. Wenn das
Vollkornbrot verarbeitet wird, da werden dann 20 Nährstoffe aus dem Vollkorngetreide
herausgenommen, und dann werden dem wieder Nährstoffe zugeführt. Und wie ich es schon
erwähnt habe, nennt man das dann angereichert, das ist dann Getreideraub. Wenn man sich die
chemische Substanz sich genau anschaut in diesen Nährstoffen, die sie dem Brot wieder
zuführen, dann sollte eigentlich die ganze Brotindustrie vor Gericht gebracht werden, für
chemischen Krieg. Viele Leute, die solches Brot essen, sind allergisch gegen diese Chemikalien,
die in den Zusatzstoffen wieder in das Brot zugeführt werden. Das ist wirklich ein Teufelskreis.
Und die Pharmaindustrie liebt diesen Teufelskreis, denn sie weiss, dass die durchschnittliche
Person keine Veränderung im Lebensstil machen wird, denn wir sind Gewohnheitstiere. Es ist
61
einfacher, ein Medikament zu nehmen. Als ich in Nürnberg war, waren wir bei einer Familie,
und wir haben dort übernachtet. Die waren Veganer und haben einen 13 jährigen Sohn, der seit 5
Jahren Allergien hat, und der hat bei den Grosseltern andere Nahrung gegessen, auch in der
Schule oder wenn sie dann im Urlaub waren. Die Medikamente, die er seit einem Jahr
genommen hat, haben so eine normale Einkaufstüte gefüllt. Die Eltern haben angefangen, sich
zu trainieren und zu disziplinieren, und auch ihn dahin zubringen, nicht mehr das Essen in der
Schule zu essen. Sie haben auch gesagt, er soll nicht mehr bei den Großeltern essen. Und auch
nicht im Urlaub solche Dinge essen die er nicht verträgt. Innerhalb von vier Wochen hat er
Gottes Plan konsequent durchgeführt, und keine Medikamente mehr gebraucht, und er konnte
wieder ganz normal atmen. Ich weiss, was Gottes Plan bei Allergien machen kann. Ich habe
schon gesagt, es geht um das Immunsystem, ich habe die Leber erwähnt. Es ist ein System im
Körper, das hier wirklich eine Rolle spielt. Wir nennen es hier das Schleimhautsystem, vom
Mund runter bis zum Mastdarm, im Magen haben wir auch Magenschleimhaut. Die Schleimhaut
hat so kleine Organe, die wie Finger (Zotten) aussehen, und sie bewegen sich so, die kann man
nicht sehen, sie sind mikroskopisch klein, und durch diese Zotten werden dann die Nährstoffe
absorbiert und aufgenommen. Die Nährstoffe gehen dann zu den Zellen und dann ins Blut. Wenn
diese Schleimhaut gesund ist, dann kann auch ein Fremdkörper aufgenommen werden, und
dieses Partikel kann dann ganz leicht aus dem Körper wieder ausgeschieden werden, ohne
irgendein Unwohlsein hervorzurufen. Die Schleimhaut generell kann trocken werden und auch
die Zotten können sich hinlegen, wenn sie dort liegen können, Nahrungsmittel nicht
aufgenommen werden. Hat man Gewichtsproblem, kann man essen und essen, und nimmt
trotzdem nicht zu oder man nimmt auch nicht ab. Man ißt und ißt und hat keinerlei Energie, weil
diese Zotten dort liegen. Die können auch übersättigt werden. Erstens mit Ölen oder mit
fettgebratenen Speisen. Zuviel Öl verursacht so, dass sich die Zotten hinlegen. Unverdauliche
Proteine oder Eiweisse verursachen auch, dass die Zotten sich hinlegen. Wir müssen
übermässigen Verbrauch von Fetten vermeiden. Dann müssen wir unser Verdauungssystem
stärken damit wir Eiweis verdauen können. Wenn der Körper also nicht richtig Eiweiss verdauen
kann, dann wird es die Magenschleimhaut generell blockieren. In dieser Schleimhaut findet man
auch die weissen Blutkörperchen, und sie versuchen dieses Gift loszuwerden, und dies
verursacht dann die Allergien. Also was soll man dagegen tun, um dieses Problem aus der Welt
zu schaffen? Da ist es wichtig, dass man bestimmte Nahrungsmittel, sollte man sich überlegen,
nicht besser wegläßt. Eines ist Käse, die Art und Weise wie Käse verarbeitet wird, der Schimmel
und die Bakterien, wir wissen, dass der Körper es nicht in Aminosäuren umwandeln kann,
sondern es wird zu Harnsäuren, und es wird wieder aus dem Körper ausgeschieden. Es sei ein
Eiweiss drin und dies heisst Tyramin, und dieses Eiweiss im Käse beeinträchtigt oder das
zentrale Nervensystem angreift Ich habe mit einer Patientin zusammengearbeitet, die hatte auf
der rechten Seite im Gesicht eine Lähmung. Als sie den Käse weggelassen hat, ist nach einer
gewissen Zeit die Lähmung auch weggegangen. Der Käse schwächt das Immunsystem. Mehr
Salzsäure muss produziert werden, und es verstopft den Darm, und das verursacht, dass man
zuwenig Stuhlgang hat. Und die gutartigen Bakterien im Verdauungstrakt werden dadurch auch
zerstört, und dadurch wird eine günstige Umgebung geschaffen, dass Allergien ausbrechen. Also
Käse würde ich auf jeden Fall weglassen. Kuhmilch ist ein Nahrungsmittel, das man bei
Allergien auf jeden Fall vermeiden soll. Tierische Milch in keiner Form wegen diesem
bestimmten Eiweisgehalt. Milchprodukte sollten vermieden werden. Ein anderes Problem ist,
wie sollten wir sicherstellen, dass wir dem Drang nachgeben, wenn es nicht richtige und
regelmäßige Darmentleerungen gibt, damit diese Stoffe durch die Leber nicht zurück in den
Blutstrom transportiert werden. Da gibt es ein System, das ist Pfortadersystem. Das bedeutet,
diese Stoffe gehen zur Leber zurück, denn die Leber ist auch ein entgiftendes Organ, und die
Leber schickt diese Giftstoffe zum Herzen, und das Herz pumpt das alles in den Blutstrom, und
jede Zelle bekommt Anteil an diesen giftigen Stoffen. Das greift die Schleimhäute an, und
dadurch wird das Immunsystem geschwächt. Die meisten Patienten, mit denen ich gearbeitet
62
habe, die Allergien haben, die haben eine schlechte Darmgesundheit. Die Leber spielt eine ganz
grosse Rolle bei Allergien. Wenn man nicht einen regelmäßigen Stuhlgang hat, werden die
Zellen angefüllt mit den körpereigenen Giftstoffen, und das schwächt das ganze System. Es ist
gut, den Stuhlgang zu analysieren. Es ist immer gut, nach hinten zu schauen, was rausgenommen
ist. Ihr könnt sehen, auf was ihr achtgeben müsst: Die Farbe, die Grösse, die Form, der Geruch,
die Struktur, die Konsistenz, ob es flüssig ist, ob es oben schwimmt oder ob es untergeht. Man
kann Stuhlgang haben paarmal, und trotzdem kann es verstopft sein. Denn der Darm ist kein
Abfalleimer. Es ist ein Organ, um Giftstoffe aus dem Körper auszuscheiden. Also sollen wir die
Gesundheit des Darms verbessern. Mehr Faserstoffe in unserer Ernährung! Grünes Gemüse,
wenn man rohe Sachen verträgt dann Rohkost. Viel Wasser, Bewegung, um den Darm zu
stärken, und wenn man auf die Toilette geht, soll man nicht drücken. Wenn man zur Toilette
geht, soll man kein Buch oder eine Zeitung mitnehmen, denn es gibt eine Wissenschaft, den
Stuhlgang zu haben. Die meisten pressen und drücken. Da tut man praktisch den Magen in die
Speiseröhre reinpressen, es gibt einige Gründe dafür. Erstens: Es ist die Ernährung z.B., man
trinkt zuwenig Wasser, man ißt zu wenig Faserstoffe, man bewegt sich nicht so viel. Da ist der
Fehler: seitdem man die Toilette konstruiert hat. Warum sage ich das? Als die Kinder Israel in
der Wüste waren, sie hatten keine Toilettenschüssel, und Gott hat gesagt, wenn ihr euch
erleichtern wollt, dann nimmt eine Schaufel, und geht hinaus außerhalb des Lagers. Dann graben
sie ein Loch und hocken sich so hin. Das ist die korrekte Anweisung, den Stuhlgang zu haben.
Warum? Der Gesässmuskel wird gebraucht, wenn man sich hockt, die Knie höher als das Gesäß,
und der Mastdarm und der Dickdarm sind dann auf gleicher Ebene, und es ist dann leichter,
etwas auszuscheiden. Zusammenfassung: Milchprodukte sollen vermieden werden. Solche
Dinge wie Eier, Kaffee, Tabak u.a. sollten vermieden werden. Kohlensäuregetränke und
Schokolade schwächen auch das Immunsystem. Auch verarbeitete Nahrungsmittel wie auch z.B.
Getreide (weißes Mehl) trägt auch zu Allergien bei. Es ist bei Allergien sehr wichtig zu wissen,
was für Brot man isst. Es kann auch gutes Brot sein, aber zu viel Brot kann auch schleimbildend
sein. Eine Person hat mich auf einen meiner Vorträge angesprochen und mir gesagt, dass sie
Veganer sei und keine Milchprodukte esse. Trotzdem hätte sie immer noch die Allergien und das
Asthma. Und da habe ich eine Frage gestellt: „Wieviel Brot esst ihr?“ Es war eine Familie. Eine
Person aus dieser Familie isst einen halben Leib Brot am Tag, und sogar fast zu einer Mahlzeit.
Vielleicht 10 oder mehr Scheiben Brot. Vier Scheiben Brot sind genug am Tag. Man hat viel
Getreide, Nüsse, und dann isst man vier Scheiben davon, das reicht dann schon aus. Wenn man
noch mehr essen möchte, sollte man anstelle des Brotes Getreide essen. Denn Brot ist ein
Magenfüller. Mehr Früchte essen und mehr Getreide. Wenn ihr dazu tendiert, soviel Brot zu
essen, dann versucht es, zu reduzieren bis auf vier Scheiben Brot pro Tag. Uns hat mal eine
Bäckerei gehört, und als Gott uns gezeigt hat, wie wir Brot machen sollten, glaube ich, hatten
wir das beste Brot der Welt gemacht. Es ist nicht gut, frisches Brot zu essen, und ich bin fast
abhängig geworden von dem. Es war wirklich das beste Brot. Also Obacht beim Brot. Auch
nicht zu viel Nüsse essen, auch nicht beim Kochen zu viel benutzen. Acht bis zehn Mandeln
reicht aus für eine Mahlzeit. Es ist wichtig das wir das Immunsystem stärken indem wir diese
genannten Nahrungsmittel vermeiden. Den Körper mit viel Wasser versorgen das wir dann den
Schleim verdünnen, wird auch helfen das die Schleimhäute gestärkt werden. Und ein letzter
Vorschlag. Stress beeinträchtigt die Adrenalindrüsen, und diese Drüsen spielen auch eine Rolle
bei den Allergien. Diese Adrenalindrüsen produzieren auch Antihystamine. Wenn ihr gestreßte
oder überstrappazierte Adrenalindrüsen habt, und wenn ihr anfangt euren Lebensstil
umzustellen, man bekommt dann nur einen teilweisen nutzen daraus. Wenn Stress da ist, denn
Stress wird immer noch weiterhin Allergien auslösen. Wenn man sich noch unter sehr viel Stress
befindet. Denn um die Adrenalindrüsen zu stärken ist wichtig, dass man sein Leben noch mal
neu bewertet und überblickt. Es ist wichtig das man sehr viel Nahrung zu sich nimmt, die sehr
reich an Vitamin C ist. Denn Vitamin C stärkt die Adrenalindrüsen. Orangen und Grapefruit,
Sprossen sind sehr wichtig um die Adrenalindrüsen zu stärken. Man kann Allergien heilen ohne
63
irgendwelche Zusätze zu nehmen. Wenn man den Stress in den Griff bekommt, und auch die
schlechten Nahrungsmittel vermeidet. Wenn es Nahrungsmittel gibt auf die ihr allergisch seid,
dann vermeidet dieses, bis euer Verdauungs- und Immunsystem gestärkt ist wenn es ein
gesundes Nahrungsmittel ist, soll man es Stück für Stück wieder der Nahrung hinzufügen. 30 bis
60 Tage warten bevor man dieses spezielle Nahrungsmittel, was man nicht verträgt dann wieder
zufügt.
( 06.01 Übertragen von Audiokassetten – J.- Christian Meyer
Nr. 9: Entstehung und Behandlung von Krebs, 7 Alarmzeichen für die
Entstehung von Krebs – Hiob 14. 7-9
Hiob 14,7-9 da heisst es: „Denn ein Baum hat Hoffnung, auch wenn er abgehauen ist; er kann
wieder aussschlagen, und seine Schösslinge bleiben nicht aus. Ob seine Wurzel in der Erde alt
und sein Stumpf im Boden erstirbt, so grünt er doch wieder vom Geruch des Wassers und treibt
Zweige wie eine junge Pflanze.“ Die Bibel sagt, wenn man einen Baum fällt, aber den
Baumstumpf, die Wurzeln drin lässt im Boden, wenn dann Wasser kommt, wird es wieder
spriessen. Das ist ein Prinzip. Wenn man einen Krebs hier rausschneidet, wenn man nicht an die
wurzeln herankommt, wird es wieder aufspriessen. Es gab Frauen die hatten Brustkrebs und sie
sind bestrahlt worden oder es wurde operativ entfernt. Bei einigen ist der Krebs nach drei Jahren
woanders wieder entstanden. Bei anderen sogar noch schneller. Diese Krebswurzeln hängen vom
Blut ab, nicht von gutem Blut, sondern von schlechtem und schmutzigem Blut. Denn diese
Krebszellen sind Parasiten, sie leben von Abfallstoffen. Also wenn wir den Krebs loswerden
wollen müssen wir uns nicht nur um die Frucht, sondern auch um die Wurzeln kümmern. Wir
sehen hier zwei Bilder, wo Krebs zu sehen ist. Es besteht hier ein Unterschied. Der linke sieht
abgestorbener aus. Das stimmt der linke ist tot. Der recht ist ein Krebstumor. Der linke ist noch
64
aktiv und der rechte ist nicht aktiv. Wenn man das unter dem Mikroskope sehen würde. Das ist
hier eine feste Masse, und bei dem anderen Bild sieht es aus wie Gewebe, gewebeartig. Das sind
wie Fasern. Das ist das Ergebnis davon das die T- Zellen den Krebs angegriffen haben, auf dem
linken Bild. Es ist schon auseinandergerissen und bereit aus dem Körper ausgeschieden zu
werden durch den Blutstrom oder auf anderen Wegen. Die T- Zellen haben angefangen den
Krebs zu zerstören. Sie haben ihn zerbrochen und kaputtgemacht. Man sieht hier auf dem einen
Bild eine T- Zelle und auf dem anderen Bild sind es vielleicht tausend. Das führt darauf zurück,
was ich schon mal erwähnt hatte. Was passiert mit den weissen Blutkörperchen, wenn die
anfangen die Eindringlinge zu zerstören? Was passiert mit ihnen? Sie sterben selber. Das
bedeutet, sie geben ihr Leben für den Körper. Und in diesem Fall müssen wir sie ersetzen. Ich
möchte euch noch eine Frage stellen? Mal angenommen: Es gibt einen König der hat ein grosses
Königreich und er hat ganz viele Untertanen, Millionen. Und jeden Tag würde er aufstehen, und
zehntausend seiner Untertanen töten. Was würdet ihr von ihm denken? Verrückt. Welcher König
würde zehntausend von seinen Untertanen töten? Und wenn es so weiterginge, würde er bald
kein Königreich, keine Untertanen mehr haben. Jetzt stellt euch mal, vor ihr würdet dieser König
sein, würdet ihr dann auch sagen ihr seid verrückt? Du und ich, ihr seid dieser König. Gott hat
uns als Haushalter oder als vertraute über dieses Königreich gesetzt, unseren Körper. Er sagt ihr
seid ein Tempel des lebendigen Gottes. Uns ist es vielleicht nicht bewusst das wir zerstören
jeden Tag Tausende von unseren treuen Untertanen töten. Dann haben wir vielleicht Krebs.
Dann haben wir die Kühnheit oder die Frechheit, Gott warum ich? zu sagen. Gott kann man da
nicht die Schuld in die Schuhe schieben, deswegen sind solche Programme wie das hier so
wichtig. Egal ob das jemand hören möchte oder nicht. Es ist Macht um Wissen. Wenn wir dieses
Wissen richtig anwenden um dieses Problem zu verhindern oder vorzubeugen. Wir müssen nicht
unsere Untertanen umbringen. Wir haben gesehen, dass das Immunsystem eine wichtige Rolle
dabei spielt die Krebszellen in Schach zu halten. Wenn das Immunsystem nicht richtig
funktioniert, und wenn der Körper zu viele Gifte enthält wird der Mechanismus der zuständig ist
für die Zellteilung ausser Kontrolle geraten. Dann werden zwei Krebszellen geschaffen, was dies
jetzt einfach ausgedrückt bedeutet, wenn die Zellteilung nicht kontrolliert wird, dann tun sich die
Krebszellen immer weiter vermehren. Und es sind Zellen, die ausser Kontrolle sind, sie sind
nicht unter dem Gesetz der DNA. Sie sind Rebellen, sie müssen aus dem Körper ausgeschlossen
werden, weil sie nicht Untertanen sind, nicht unter dem Gesetz stehen. Und Krebszellen sind
Parasitenartige Zellen. Markus 3.27: Niemand kann aber in das Haus eines Starken eindringen
und seinen Hausrat rauben, wenn er nicht zuvor den Starken fesselt; erst dann kann er sein Haus
berauben. Damit der Krebs gedeihen kann muss erst das mächtige Immunsystem unterdrückt
werden. Krebs ist ein Symptom eines unterdrückten Immunsystems. Damit wir Krebs vorbeugen
können müssen wir unsere Energie und unsere Zeit damit zubringen unsere innerlichen
Leibwächter zu vermehren. Es ist wie bei einer Nation, die grösseren westlichen Nationen die
entwickeln eine starke Verteidigungsarmee. Militärisch gesehen. Wir müssen auch eine starke
Verteidigungsmacht entwickeln, wir müssen unsere Armeen stärken. Die mächtigen Soldaten
des Immunsystems zerstören Krebszellen und andere fremde Eindringlinge jeden Tag unseres
Lebens. Sie machen ihre Arbeit so genau, dass es uns meistens nicht bewusst ist, oder wir es
nicht bemerken, dass da ein Krieg abläuft. Während wir hier sitzen, läuft in unserem Körper ein
Krieg ab, physiologisch gesehen und auch geistlich. Aber Gott hat die Macht uns zu erlösen. Wie
es im geistlichen Bereich ist, so ist es auch im körperlichen Bereich. Alles was wir tun müssen
ist zusammenzuarbeiten mit den Gesetzen Gottes. Ein unverdienter Fluch wird nicht eintreffen.
Krebs kommt als Folge eines unterdrückten Immunsystems. Jemand hat mich gefragt: „Wie
entwickeln wir solche Krebszellen, da wir ja alle solche haben?“ Einige Fakten dazu. Wir leben
in einer Umgebung in der sehr viele Gifte sind z. B. die Chemikalien die bei den Autos als
Abgase herauskommen bringt das ganze Ozon durcheinander und wir atmen diese Stoffe ein, die
freie Radikale produzieren können was auch Parasitenzellen sind, die von guten Zellen etwas
stehlen und dadurch auch Zellmutation erleichtern. Durch die richtige Ernährung, da können wir
65
unserem Körper bestimmte Nährstoffe zuführen die man Antioxidanten nennt. Die die freien
Radikalen daran hindern in unserem Körper die Kontrolle zu bekommen. Wenn wir nicht die
richtigen Nährstoffe bekommen, wird innerhalb von kurzer Zeit unser Körper den
Eindringlingen unterliegen. Unter dem Stressspiegel, unter dem wir stehen der begünstigt auch
die Zellzerstörung. Vor dem zweiten Weltkrieg, die Art und Weise wie Lebensmittel hergestellt
oder verarbeitet sind, da waren sehr viele Zusatzstoffe drin und es war alles ohne Nährstoffe.
Nachdem zweiten Weltkrieg kamen noch augeklügeltere Art und Weisen wie man
Nahrungsmittel verarbeitet hat, das es ganz toll schmeckt, das sind mehr als sechstausend
Chemikalien, Zusatzstoffe und Farbstoffe, die sich in Nahrungsmittel heute befinden, die den
wunderbaren Mechanismus unserer Zellen zerstören, auch giftige Abfallstoffe. Ich glaube, auch
das elektrische Hochspannungsleitungen unsere Zellen verändern. Wenn man unter den
Hochspannungdrähten lebt, ist da eine magnetische Kraft. Wie z.B. die Mikrowelle, sie
funktioniert mit Vibration, da werden die Moleküle vibriert. Jetzt stellt euch folgendes vor, wenn
euer Auto mehr als 100.000 mal geschüttelt und vibriert werden würde, dann ist es zwar noch ein
Auto, aber wie würde es ausschauen. Könnte man mit dem Auto noch fahren? Nein. Eines der
berühmtesten Krankenhäuser in den Vereinigten Staaten die Stanfort Universität, haben in der
Mikrowelle Babynahrung erhitzt und da haben sie herausgefunden, dass die molekulare Struktur
dieser Milch, die erhitzt worden ist, verändert wurde, wurden alle Nährstoffe entzogen, sie hatte
kein Nährwert mehr. Dann haben sie aufgehört diese Möglichkeit noch weiterhin zu benutzen.
Wenn wir so veränderte Nahrungsmittel zu uns nehmen und in einer Umgebung leben, wo viele
Gifte sind und mehr als 80% Prozent Wasserreserven der Weltmeere werden verschmutzt und
der Mensch injiziert Hormone in die Tiere und wir nehmen die dann zu uns, und so könnte ich
immer weitermachen und euch damit zeigen warum wir mutierte Zellen in unserem Körper
haben. Hiob 29,16 sagt mir: „Den Grund den ich nicht kannte, den erforschte ich.“ In Psalm
119,34 heisst es „Gib mir Weisheit und Verständnis und ich werde dein Gesetz halten.“ Ganz
kurz wollen wir uns einige Gesetze anschauen in bezug auf die Antwort auf Krebs. Stress wird
definitiv das Immunsystem unterdrücken. Wir haben herausgefunden, dass ein fröhliches Herz
dem Leibe wohltut wie Medizin, aber ein betrübter Geist lässt das Gebein verdorren. Ich habe
euch schon gesagt das B Zellen, die werden in den Knochen hergestellt. Wenn wir gestreßt sind
wird das die Entwicklung der weissen Blutkörperchen hindern. Wir müssen normale Zellteilung
haben. Stress erniedrigt den Gehalt von zwei wichtigen Nährstoffen, Kalium und Calcium. Diese
beiden Nährstoffe sind wichtig für eine normale Zellteilung, wenn diese beiden nicht genügend
und ausreichend vorhanden sind, dann können wir nicht diese Armee stärken. Stress erzeugt eine
schlechte Funktion in der Zellteilung. Wenn wir unter einer Krankheit leiden und es eine sehr
schwere Krankheit ist, auch wenn ihr kein verlangen danach habt mit Gott zu reden, dann ist es
genau die Zeit, wo ihr mit Gott reden solltet. Solange noch Atem in eurem Körper ist, dann tut
alles was ihr tun könnt durch Gottes Gnade um das Leben zu erhalten und überlaßt die Folgen in
den Händen Gottes. Ich kann mich noch an einen sehr interessanten Fall von Krebs erinnern.
Wenn ich hier interessant sage, sag ich das im bezug auf die Einstellung auf die Person. Diese
Person, sie wollte unbedingt leben, aber sie war sehr gestreßt und wir sind zur Schlußfolgerung
gekommen, wenn es Gottes Wille ist, dass diese Person weiterlebt, dann werden sie ihn
verherrlichen, wenn es nicht Gottes Wille ist, dass sie nicht weiterlebt. Wenn Gott nicht heilen
würde, dann ist, dassseine Einstellung bleibt Gott gegenüber die gleiche. Das hört sich jetzt
vielleicht etwas sonderbar an. Ich mache das nicht mit jedem Fall so nur wie es gerade mir Gott
eingibt. Ich habe der Person die Frage gestellt: Bist du bereit zu sterben? Wenn du bereit dazu
bist mit dem Herrn, dann bist du auch bereit zu leben. Was meine ich damit? Das nimmt den
Stress weg vom Menschen. Denn wenn jemand eine lange Krankheit hat. Ich habe schon mit
vielen gearbeitet, die Krankheiten haben, die lange dauern. Meistens ist der Blickwinkel bei den
Menschen auf Sterben ausgerichtet. Wenn du noch genügend Atem hast, dann nimm diesen
Atem um Gott zu loben und mache dir keine Sorgen um morgen. Denn das ist wichtig, um das
Immunsystem zu stärken. Wenn wir diese positive Einstellung haben, dann geben wir dem
66
Immunsystem ein extra Schub, dadurch vermehren wir diese Hormone (Endorfine) jedesmal
wenn wir uns freuen und Gott danken für jeden Atemzug. Wir produzieren Schlüssel, die in
diese Empfangsstellen hineinpassen. Prediger 9,4 sagt: „Es gibt Hoffnung unter den Lebendigen.
Ein lebender Hund ist besser als ein toter Löwe.“ Der Mensch kann nicht das Leben geben. Wir
können es nur erhalten. Ich kann euch nicht sagen ob es Zeit ist zu sterben oder leben. Aber ich
kann euch folgendes sagen, während ihr noch lebt, benützt alles was Gott euch gegeben hat. Man
muss die Leute wirklich ermutigen das zu tun. Möchte hier mit der Ernährung aufhören. Sieben
Alarmzeichen für Krebs. Eins der Probleme in der Ernährung im bezug auf Krebs sind ein sehr
hoher Fettgehalt in der Nahrung, viele Öle, fritierte Nahrungsmittel. Hier geht es um die
Todesrate von Brustkrebs. Niederlande ist Nr. 1, Kanada ist Nr. 2, Schweiz an der dritten Stelle,
USA Nr. 4, Australien Nr. 5, Deutschland und Österreich an sechster Stelle. Es wird sehr viel
Fett in Deutschland verwendet. Man muss unbedingt das Fett reduzieren. Desto mehr tierisches
Fett gegessen wird, desto eher tritt die Pubertät ein, desto mehr Krebs gibt es auch. Was ist das
durchschnittliche Alter wenn ein Mädchen ihren Menstruationszyklus bekommt? Normalerweise
mit 13- 14 Jahren. Aber wie sieht es heute in westlichen Gesellschaften heute aus? Mit acht
Jahren schon. Das bedeutet, sie könnte schon mit acht Jahren Kinder bekommen. Weil so viele
tierische Fette verzehrt werden und das fördert ein zu frühes einsetzen der Pubertät. Es gibt ihnen
auch ein erhöhtes Krebsrisiko auf den Weg. Bei Krebs ist es wichtig das Fett zu reduzieren.
Krebs, Tumore und andere Krankheiten werden hauptsächlich durch Fleischverzehr verursacht.
Wenn ich mit Leuten zu tun habe, die Krebs haben, dann muss ich ihnen ganz liebenswürdig
sagen, dass sie alles Fleisch lassen müssen. Weil das Fleisch tote Nahrung ist. Krebs ernährt sich
gerne von Giftstoffen. Ein anderer Grund, weil keine Ballaststoffe in der Nahrung enthalten sind.
In der westlichen Ernährung Ballaststoffarm. Wir brauchen Ballaststoffe um dem Körper
Giftstoffe zu entziehen. Wir müssen viel Ballaststoffe zu uns nehmen in Vollkorngetreide,
Früchte, Gemüse, Nüssen, Hülsenfrüchte. Zucker und Schokolade muss gemieden werden. Wir
müssen auf die fröhliche Ernährungsweise umsteigen und die traurige meiden. Wir wissen, dass
in Früchte, Nüsse, Getreide und Gemüse Chemikalien sind und in Brokkoli und Karotten, in
Blumenkohl. Alle diese Gemüse enthalten Stoffe, die gegen Krebs wirken, Spargel und Kohl.
Wir müssen auch unseren Darm gesund halten. Denn, wenn der Darm nicht richtig funktioniert,
lagern sich da Giftstoffe im Körper ab, Abfallstoffe. In diesem Krebsprogramm geht es um ein
Schritt für Schritt Programm für Krebs. Jeder Fall muss betrachtet werden, aber das Programm
kann für jeden Krebspatienten verwendet werden. Wir verwenden Kräuter, Heilpflanzen. Wir
verwenden einen Tee zur Stärkung des Immunsystems. Der Tee ist dazu da, um den
Stoffwechsel des Körpers zu verbessern. Wenn jemand Prostatakrebs hat, dann nehmen wir
beide Tees, wie den Immunstärkungstee und den Prostatatee. Wir benutzen auch grüne
Gemüsesäfte. Deshalb habe ich gesagt, dass es gut ist, wenn man einen Entsafter hat. Dieser
grundlegende Saft besteht aus Karotten, Sellerie, Petersillie, rote Beete, Spinat und auch Kohl.
Das ist eins dieser Dinge die wir dazu auch noch verwenden. Säfte bei Krebs sind sehr wichtig.
Die Karotten sind sehr reich an Vitamin A und Beta Karotin viel Calcium und Kalium, um die
Leber zu aktivieren. Sellerie und Petersilie haben sehr viel Eisen, Calcium, Kalium. Rote Beete
hat sehr viel Eisen. Die Wasseranwendungen, Wassertherapie ist auch ein weiterer Punkt.
Wasserbehandlungen und Hydrotherapie verwenden wir. Fieberbad bedeutet eine Person in
warmes Wasser setzen, den Kopf kalt halten mit Eiswürfeln. Die Temperatur ungefähr alle drei
Minuten nehmen, auch den Pulsschlag überprüfen und der Grund dafür ist, dass man die
Körpertemperatur erhöht bis ungefähr 42 Grad Celsius. Beim ersten mal bekommt man die
Temperatur meistens nicht so hoch. Beim ersten mal die Temperatur meistens nur so hoch
machen wie es auch die Person ertragen kann. Fünfzehn Minuten es so lassen. Und dann das
heisse Wasser mit dem kalten ersetzen. Die Person dann herausnehmen und unter die Dusche
stellen, warme Dusche und dann nachher abkühlen und in das Bett legen. In unserer Klinik wenn
die Leute 21 Tage da sind, machen wir drei Fieberbäder jeden zweiten Tag, also in drei Wochen
9 Fieberbäder. Wenn man die weissen Blutkörperchen über sechzig Prozent erhöhen möchte,
67
wenn man ihnen ein Fieberbad gibt und danach einen kalten Wickel um den Körper
herumwickelt, das kalte Tuch dann die Person oben mit mehr Schichten abdeckt. Dann machen
wir aus Knoblauch eine Paste für die Füsse den Kopf kühl halten, und sie sind da mehrere
Stunden drin. Das vermehrt die weissen Blutkörperchen über sechzig Prozent und sie merken
keine Schmerzen. Das nennt man kalten Tuchwickel. Erstens: Änderungen der
Ausscheidungsorgane bei der Blase und beim Darm. Deswegen ist es sehr wichtig, wie der Darm
und die Blase arbeiten. Wenn z.B. Blut im Stuhlgang ist oder auch, dass man nicht Wasser lassen
kann oder Blut im Urin. Zweitens: eine Wunde, die nicht heilen will. Also wenn eine Wunde
nicht heilt ist es ein Alarmzeichen. Drittens: Ungewöhnliche Blutungen oder Eiter, das kann aus
dem genitalen Bereich kommen oder hinten aus dem Mastdarm, egal wo. Viertens: Klumpen in
der Brust oder anderswo, es kann auch in den Drüsen sein. In den Armen, überall im Körper.
Fünftens: Schwierigkeiten beim Schlucken oder in der Verdauung. Manche haben Probleme
beim Schlucken gehabt und es war dann Speiseröhrenkrebs oder Magenkrebs. Sechstens:
Änderungen bei einer Warze oder beim Muttermahl. Das bedeutet wächst es oder ändert sich die
Farbe, wenn dich das Muttermahl dich nicht stört dann störst du auch nicht. Siebtens: Starker
Husten oder Heiserkeit, wenn man Husten hat, was nicht weggehen will das ist ein
Alarmzeichen. Das sind Spätzeichen: Gewichtsverlust oder Blutarmut was starkes ermüden
verursacht. Das sind Alarmzeichen von Krebs. Wie es Zeichen gibt für die Wiederkunft Christi.
Wir müssen da Obacht, geben nichts kommt ohne einer Warnung. Wir möchten Obacht geben
auf die Alarmzeichen.
( 06.01 Übertragen von Audiocassetten – J.- Christian Meyer
Nr. 10: „Ruhe finden trotz Streß“ Matthäus 11.28- 30 – Depressionen
Nr. 10a: Fortsetzung Depressionen – Problemorientiert statt lösungsorientiert
Matthäus 11,28-30: das ist ein Lied: Ruhe finden trotz Stress, das ist unser Thema heute. Wir
sprechen über den ersten Punkt in Gottes Plan. Ganz oben steht Gottvertrauen. Wir möchten über
diesen Arzt sprechen. Wir wollen da herausfinden, wo es Spannungen gibt und wo es vertrauen
gibt. Ich möchte ein Zitat aus einem Buch vorlesen. Das heisst „Der Weg zur Gesundheit“ und
im englischen wenn man es übersetzt Gesundheit und Glück. Es ist ein gutes Buch. Dies war
eins von den Büchern, was mein Weg zur Gesundheit geprägt hat. Es ist ein Handbuch, ein
Anleitungsbuch. In diesem Buch gibt es ein Kapitel mit dem Titel die Heilung des Geistes. Ich
werde einen Abschnitt aus diesem Buch vorlesen. Der erste Abschnitt von diesem Kapitel im
Heft mit Überschrift Heilung des Geistes steht geschrieben, es besteht eine ganz enge Beziehung
zwischen dem Körper und dem Geist. Wenn eins von beidem angegriffen ist, dann leidet das
68
andere auch mit. Ein Beispiel dazu. Eines Nachts bin ich aufgestanden, um auf die Toilette zu
gehen und da war es ganz dunkel im Raum und ich bin gestolpert, habe dabei meinen Fuss
angestossen, die Zehe. Dann hat der Geist zur Hand gesagt: Jetzt fass an die Zehe und der Geist
hat dann zum Mund gesagt sag Autsch. Das bedeutet wenn eins von beiden angegriffen wird
leidet das andere auch mit. Man kann Leib und Geist nicht voneinander trennen. Es ist sehr
wichtig. Und das Zitat geht weiter. Viele leiden unter Krankheiten als ein Ergebnis von geistiger
Depression, Trauer, Schuld, Unzufriedenheit, Sorge, Angst, Zweifel, all diese Zustände und
Einstellungen zerstören die Lebenskraft. Trauer, Unzufriedenheit, Schuld, Zweifel, Traurigkeit
oder auch Selbstmitleid zerstören die Lebenskraft. Im gleichen Kapitel, zwei Abschnitte weiter,
da heisst es Mut, Hoffnung, Glaube, die tragen dazu bei die Gesundheit zu fördern, wenn man
ein fröhliches Herz hat. Ein fröhliches Herz tut so gut wie Medizin. Aber ein betrübter Geist
vertrocknet die Knochen. Lukas 21,26, heisst es in meiner Bibel: Und die Menschen werden
vergehen von Furcht in der Erwartung der Dinge, die über die ganze Erde kommen sollen, denn
die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen. Die Menschen oder das menschliche Herz
werden vor Furcht vergehen. Furcht bedeutet, man brütet über Unbekanntes. Die Menschen
leben in Furcht. Die Menschen möchten immer gerne die Zukunft wissen. Wenn wir die Zukunft
wissen und wenn wir unsere Situation nicht unter Kontrolle haben dann sind wir voller Furcht.
Bei diesem Studium möchten wir Jesus definieren lassen was Gesundheit ist. Matthäus 9,12: da
sagt Jesus: Die Gesunden brauchen keinen Arzt, sondern nur die Kranken. In Johannes 5,6:
„Möchtest du gesund werden?“ Dieses Wort hier, was im englischen steht ganz zu sein,
vollständig zu sein, hat alles einen Bezug zur Gesundheit. Jesus führt noch aus, was er damit
meint. 5.Mose 6,5: „Und du sollst den Herrn deinen Gott lieb haben von ganzem Herzen, mit all
deiner Seele und mit all deiner Kraft.“ Hier wird der geistige Aspekt angesprochen. Mit all
deiner Seele. Hier geht es um den geistlichen Aspekt. Und mit all deiner Kraft. Hier wird der
körperliche Teil angesprochen. Bei wahrer Gesundheit handelt es sich, wenn man geistig,
geistlich und körperlich gesund ist. Man kann körperlich nicht gesund sein, wenn man geistig
nicht gesund ist. Man kann geistig nicht gesund sein ohne dass man geistlich gesund ist. Man
kann Leib, Seele und Geist nicht einander trennen. Wenn man ein geistiges Problem hat, wohin
geht man dann? Zum Psychiater. Was ist, wenn man ein geistliches Problem hat, wohin geht
man dann? Zum Pastor. Wohin geht man wenn man ein körperliches Problem hat? Zum Arzt.
Man hat den Psychiater, dann hat man den Pastor und den Arzt. Stimmen die alle drei überein?
Nein. Der Psychiater stimmt nicht mit dem Pastor überein und auch der Arzt stimmt auch nicht
mit dem Pastor oder mit dem Arzt überein. Also wenn man geistige Probleme hat geht man eben
zum Psychiater und beim geistlichen Problem geht man zum Pastor und wenn man Krebs hat
geht man zum Arzt. Der Körper wird hier ganz auseinander genommen in einzelne Teile. Man
kann diese drei Teile geistig, geistlich und körperlich nicht getrennt behandeln. Jesus sagt,
möchtest du gesund werden, möchtest du ganzheitlich? werden. Deswegen glaube ich, dass ein
Pastor ein medizinischer Missionar sein soll, auch ein Berater oder Ratgeber. Dann hat man alles
in einem Paket. Woher weis ich das? Denn mein Erlöser Jesus Christus war ein medizinischer
Missionar. Matthäus 9: Jesus hat nie den Menschen auseinander genommen, also in einzelne
Teile zerlegt. Er hat dem ganzen Menschen gedient. In Matthäus 9 die ersten beiden Verse, da
war ein Mensch der war krank der war gelähmt. In Vers 2. Wir sehen wie Jesus mit diesem
kranken Menschen umgegangen ist. Vers 2: „Und sieh, da brachten sie einen gelähmten zu ihm
der auf einer Trage lag. Als nun Jesus ihren Glauben sah, sprach er zu dem gelähmten sei getrost
mein Sohn und dann sagte er deine Sünden sind dir vergeben. In Vers 6. „Stehe auf und nimm
deine Trage und gehe heim!“ Ich möchte euch eine Frage stellen von der Methode von Jesus
Dienst. Wir sehen, dass der Mensch eine körperliche Struktur hat, geistige Fähigkeiten und ein
geistliches Leben hat. Jesus hat zuerst den Kranken angesprochen und hat gesagt, "mein Sohn sei
getrost". Welchen Aspekt des Menschen haben wir hier angesprochen, körperlich, geistlich oder
geistig? Er hat zuerst den geistigen Aspekt angesprochen, ein Mann, der 38 Jahre diese
Krankheit hatte. Keine Hoffnung ganz entmutigt war er. Sei getrost mein Sohn. Er hat gesagt
69
deine Sünden sind dir vergeben. Welchen Aspekt spricht er hier an? Den geistlichen Aspekt. Er
hat vielleicht Schuld mit sich herumgetragen. Wie auch einige auch von uns die dunkle Kapitel
mit sich herumtragen: Bitterkeit, Hass. In Vers 6 hat er gesagt „nimm dein Bett und geh.“ Das ist
jetzt offensichtlich. Um welchen Aspekt handelt es sich hier? Der körperliche Aspekt. Wahre
körperliche Heilung folgt geistliche und geistige Wiederherstellung. Ohne geistliche und geistige
Wiederherstellung gäbe es keine körperliche Gesundheit, weil es eine ganz enge Beziehung
zwischen unserem Denken, unserem Geist und unserem Körper besteht. Das dürfen wir nicht
vergessen. Wir möchten noch weiter gehen. Wer kennt das Lied „Gott hält die ganze Welt in
seiner Hand?“ Gott hat die ganze Welt in seiner Hand. Warum tragen wir sie dann auf unseren
Schultern? Gott wollte, nie dass wir die Welt auf unseren Schultern tragen. Wir machen uns
Sorgen über unsere Ehe. Wir sind traurig über die Leute, die gestorben sind. Wir machen uns
Sorgen über unsere Arbeitsstelle. Wir machen uns Sorgen über bestimmte Krankheiten, die wir
bekommen können unter denen auch schon unsere Eltern gelitten haben, das alles macht unsere
Lebenskraft zu nichte. Wir befinden uns unter den Umständen. Wir sollten uns nie von den
Umständen bestimmen lassen. Durch Gottes Gnade sollten wir Meister von den Situationen
werden. Wenn Leute euch Zitronen geben dann macht man dann Zitronensaft daraus
(Limonade). Als Thomas Edison, der Erfinder der Glühbirne einmal eine Rede gehalten hat
bevor er die Glühbirne erfunden hat. Da war ein Mann im Publikum und er hat gesagt: „Mr.
Edison, du hast 101 Fehlversuche gehabt bei der Erfindung der Glühbirne.“ Der Herr Edison hat
sich dann an den Mann gewandt und er hat zu ihm gesagt, er behauptet das Gegenteil: „Ich habe
keine 101 Fehlversuche gemacht und ich weiss jetzt 101 Dinge, die nicht funktionieren.“ Er hat
diese Fehlversuche nicht negativ betrachtet, sondern positiv einen Fluch zum Segen gemacht.
Und die Umstände genommen und ist ein Meister davon geworden.
Drei Dinge, um mit Stress umzugehen. Eine Definition, was Stress bedeutet und einige
körperliche Auswirkungen von Stress. Sieben Schritte wie man Ruhe finden kann trotz Stress.
Nummer eins, was ist Stress? Wer hat keinen Stress hier im Raum? Zwei. Die haben wohl ein
Geheimnis, was wir nicht kennen. Das hört sich jetzt so an als ob ich einen Witz mache aber das
ist nicht der Fall. Denn wenn das Programm vorbei ist, werde ich mit diesen beiden Menschen
reden. Dann möchte ich, dass sie mir ihr Geheimnis erzählen, warum sie keinen Stress im Leben
haben. Jeder hat Stress im Leben. Wenn ihr verheiratet seid, habt ihr Stress und wenn ihr Kinder
habt ist es für euch auch Stress. Wenn ihr arbeitet, habt ihr auch Stress. Wenn man in der
Gemeinde ist, hat man auch Stress. In der Küche ist Stress. Ich kann euch garantieren, dass
keiner von euch frei von Stress ist. So wie man damit umgeht, das ist der Unterschied. Stress ist
ein normaler Teil des Lebens. Ohne Stress kann man keine Muskeln entwickeln. Man kann keine
intellektuellen Fähigkeiten entwickeln. Stress ist ein Teil des Lebens. Ohne Stress gibt es kein
Wachstum. Ohne Stress kann man nicht Geduld und Liebe entwickeln. Wir nennen das
Prüfungen und Tests, versteht ihr was ich meine? Ich glaube jeder hat Stress. Stress wirkt
zerstörerisch wenn es über unsere Fähigkeiten hinausgeht eine Balance, ein Gleichgewicht für
das Leben beizubehalten. Stress ist ein normaler Teil unseres Lebens, nur er wirkt dann
zerstörerisch wenn es über unsere Fähigkeit hinausgeht in einer positiven Art und Weise zu
reagieren, um ein Gleichgewicht in unserem Leben beizubehalten. In eurer Kultur habt ich
Stress, da wird etwas von euch abverlangt. Ich sehe hier in Deutschland mehr gestreßte Leute
wie in Amerika. Stress ist irgend eine Kraft eine Macht oder eine Erfahrung, die unser Leben
betrifft. geistlich, körperlich und geistig. Das hängt von unserer Reaktion ab wie wir unser
Gleichgewicht einhalten. Stressoren sind diese Mächte, Kräfte und Erfahrungen, die den Stress
hervorbringen, z. B. wenn wir einen Verwandten verlieren. Wenn man eine Scheidung bestrebt
sind Schmerzen da. Wenn man die Arbeitsstelle verliert. Das sind Faktoren, die Stress
hervorbringen. Wir alle befinden uns in der gleichen Umgebung. Der Schlüssel ist nicht den
Stress loszuwerden, sondern es geht darum wie man mit dem Stress umgeht. Diese beiden, die
vorhin gesagt haben sie keinen Stress im Leben aber sie sollen kennenlernen das es überall Stress
gibt. Jesus Christus hatte auch Stress in seinem Leben. Vom Stall bis nach Golgata. Familie hat
70
ihn abgelenkt und enge Freunde, die Gemeinde. Und alles was er getan hat, er hat Gutes getan.
Die Mächte der Finsternis haben auf ihn eingeschlagen und es gab Stress in seinem Leben. Im
Leben eines Erlösers. Es gibt Niemanden in diesem Raum, der gegen Stress immun ist. Gott hat
uns biologisch und geistig ausgerüstet um mit Stressigen Situationen umgehen zu können.
Wir möchten jetzt die Auswirkungen von Stress sehen und zwar körperlich gesehen. Wenn wir
uns in einer stressigen Situation befinden, kann der Körper sehr positiv reagieren. Gott hat uns
mit Drüsen ausgestattet, mit Adrenalindrüsen.. Wenn wir vor einer stressigen Situation stehen,
dann produzieren die Drüsen Adrenalin. Das gibt uns dann dieses Fluchtgefühl und auch das
Gefühl kämpfen zu wollen. Das ist nur in Notsituationen der Fall. Aber wenn man sich ständig in
stressigen Situationen fühlt und zwar über die eigene Kapazität, dann wird das die
Adrenaliendrüsen überstrappazieren. Wenn wir uns in stressigen Situationen befinden gibt es
einen erhöhten Herzschlag, das Atmen erhöht sich die Blutgefäße verengen sich, der Fettgehalt
im Blut erhöht sich, das Immunsystem wird geschwächt und die Verdauung hört auf. Nährstoffe
werden dem Körper entzogen und Abfallstoffe können nicht richtig ausgeschieden werden.
Wenn dies eine chronische Situation ist. Was für Krankheitsbilder oder Zustände können ein
Ergebnis davon sein? Ein erhöhter Herzschlag, das erhöhte Atmen kann ein asthmatischer Anfall
sein, dadurch, dass sich die Blutgefäße verengen, wird auch die Zufuhr an Blut zum Gehirn
abgeschnitten. Wenn der Fettgehalt sich im Blut erhöht, dann werden die ganzen Blutgefäße
verstopft und auch die Arterien werden auch blockiert. Was passiert mit dem Immunsystem?
Wenn wir mit Leuten arbeiten die chronische Krankheiten haben wie z.B. Krebs, wenn sie nicht
wissen wie man mit Stress im Leben umgeht wird es das Immunsystem unterdrücken. Man kann
auch gute Nahrung zu sich nehmen, kann aber trotzdem der Stress dazu beitragen, dass die
Verdauung aufhört. Nun wird die Nahrung zum Gift im System. Das sind einige Auswirkungen
vom Stress. Gefühlsmäßiger Stress kann fast jede Krankheit hervorbringen einschließlich
Arthritis, Geschwüre, Krebs, hoher und niedriger Blutdruck, Verstopfung, Asthma, Diabetes und
auch Schlaganfälle. Stress hat eine zerstörerische Auswirkung auf den Körper. Das führt auch zu
gefühlsmäßigen Reaktionen im Gehirn und da wird das chemische Gleichgewicht von
Neurotransmittern zerstört. Das heisst als Ergebnis davon, unsere Hormone die werden erhöht
und somit wird das Immunsystem unterdrückt, dadurch kann auch Krebs gefördert werden. Es
gab einen Arzt, der war Professor in der Hawarduniversität in Amerika und dieser Arzt hat Dr.
Kevin geheißen und er hat mit einer Katze ein Experiment gemacht, um die Auswirkungen von
Stress auf die Verdauung herauszufinden. Was dieser Arzt getan hat, er gab der Katze eine
bestimmte Mahlzeit mit Kontrastmittel, damit er sehen kann wie die Verdauung läuft und er es
überwachen kann. Als die Katze gefressen und dabei geschnurrt hat, hatte Verdauung ganz gut
funktioniert. Der Arzt hat dann in den Schwanz der Katze gezwickt und die Katze wurde sehr
wütend und die Verdauung hat sofort aufgehört. Erst als er die Katze wieder beruhigt hatte und
sie anfing wieder zu schnurren ging die Verdauung wieder normal weiter. Diese kleine
Illustration sagt, dass Studien bewiesen haben wenn man in den Schwanz von Tieren reinkneift
hört die Verdauung auf. Wenn man am Tisch sitzt und sich streitet und eine nicht sehr schöne
Kommunikation hat, dann zwickt man sich gegenseitig in den Schwanz. Die Verdauung kann
dann nicht richtig funktionieren. Deswegen besprechen wir auch keine negativen Sachen am
Tisch zur Essenszeit und wenn man zu Bett geht, denn wir wollen eine gutfunktionierende
Verdauung haben, einen guten Schlaf. Der Stress beeinträchtigt die körperlichen Funktionen. Ein
fröhliches Herz vermehrt die Endorphine die wiederum unser Immunsystem stärken. Aber Stress
erniedrigt den Kalium und Calciumgehalt im Körper. Wenn nicht genügend Kalium vorhanden
ist dann wird es den Blutdruck beeinträchtigen. Und bei Calciummangel richtet es einen Schaden
an den Knochen an. Was sagt die Bibel? Ein fröhliches Herz tut dem Leibe wohl wie Medizin.
Das hoffentlich die meisten den Unterschied verstehen. Der Unterschied zwischen Stress und
gestreßt zu sein, darin besteht ein Unterschied. Z. B. es ist jetzt 17 Uhr in Deutschland und es ist
10 Uhr früh in Amerika, fast 7 Stunden unterschied. Ich war jetzt drei Wochen hier in
Deutschland. Wenn man von Amerika nach Deutschland kommt, dann sind es sieben Stunden
71
Zeitverschiebung, Ist das Stress? Ich gehe nach Australien unter den Äquator, da sind 14 bis 15
Stunden Zeitunterschied. Wenn ich dann hingehe wenn es dort gerade Sommer ist und in
Amerika ist es gerade Winter. Ist das Stress? Und wie ich jetzt darauf reagiere das macht den
Unterschied. Stress ist ein Teil des Lebens. Wenn ich an Orte reise wo sieben Stunden
Zeitunterschied sind, dann muss ich bestimmte Dinge beachten, damit mein Körper weiterhin
funktioniert und damit ich nicht müde werde. Wenn ich an verschiedene Orte gehe, ich bin 2,20
m groß ungefähr und da gibt es kein Bett, wo ich hineinpasse und meistens ist am Ende noch
eine Fußstütze dran. Ist das Stress? Für mich ist es Stress. Und wie gehe ich damit um? Ich
schlafe in einem gewissen Winkel, ich schiebe meine Frau in die Ecke und dann kann ich gut
schlafen. Noch ein anderer Punkt. Einige, die hier her gekommen sind, hatten nicht die
Gewohnheit zu Frühstücken, oder sie waren daran gewöhnt nur ein bestimmtes Nahrungsmittel
zum Frühstück zu essen. Dann haben sie angefangen die Getreidearten zu essen und da haben
mir einige Leute gesagt als sie angefangen hatten hier so zu essen, war der Stuhlgang wie
Wasser. Aber nach dem zweiten oder dritten Tag hat sich dann der Körper angepaßt. Versteht ihr
was ich sagen möchte? Ist das Stress? Ja natürlich. Eine Aussage stammt aus einem Buch „Der
Weg zur Gesundheit.“ Unter dem Kapitel Heilung des Geistes. Ich werde hier zitieren aus
diesem Buch einen Abschnitt über geistige Depressionen. Die Beziehung, die zwischen dem
Körper und dem Geist besteht ist sehr eng, wenn eins davon betroffen ist leidet das andere mit.
Der Zustand des Geistes beeinflußt auch die Gesundheit. Der Zustand des Geistes beeinträchtigt
die Gesundheit zu einem größerem Ausmaß wie es den meisten bewußt ist. Viele von den
Krankheiten unter denen die Menschen leiden sind das Ergebnis von geistiger Depression.
Geistige Depression das ist der Zustand des Geistes. Trauer bringt geistige Depression.
Angstzustände, was bedeutet das? Was ist Trauer? Die Reaktion auf einen Verlust. Menschen
trauern nicht nur über Menschen, sondern auch über Tiere. Angstzustände, was bedeutet das?
Eine Bedrohung wenn es um die eigene Existenz geht. Diese Angstzustände sind ein Zustand des
Geistes. Es ist keine Krankheit in dem Sinne. Was bedeutet ängstlich zu sein? Angstzustand ist
ein Zustand der Erwartung, man erwartet etwas schlechtes was bedrohliches man kann es nicht
kontrollieren. Eine Angst besteht da, eine Furcht. Das die Erwartung eines Ereignisses oft
grösser ist als das Ereignis selber. Wie viele haben Angst vor Menschen zu stehen. Wenn dann
ein Ereignis passiert ist es meistens gar nicht so gross wie man es sich vorher vorgestellt hat.
Wie schaut es mit Unzufriedenheit aus? Es gibt ein gutes Beispiel in der Bibel, das schon vor
langer Zeit passiert ist. Dadurch entstand ein Krieg im Himmel. Über wen spreche ich hier?
Luzifer. Der wurde ganz perfekt geschaffen. Er war der schirmende Cherub. Ein Hüter des
Gesetzes. Ein Chordirektor. Die Engel haben ihn geliebt. Er war ein Hauptkommandant der
Engelsheerscharen. Was ist passiert? Da war Neid, ist er Unzufrieden geworden? Was ist
Unzufriedenheit? Wenn man das haben möchte was die anderen haben. Nie zufrieden zu sein.
Nicht dankbar zu sein was man hat. Das kann zu einer Begierde führen. Führt Unzufriedenheit
zu geistiger Depression. Was ist Schuld? Die Konsequenz einer Sünde. Sich traurig zu fühlen,
was man falsch gemacht hat. Betrübtheit. Was ist mit Schuld, die Definition von Schuld. Wenn
man gegen sein Gewissen handelt. Gegen das Gesetz. Das fängt dann an uns Sorgen zu machen.
Wir haben Kain, der Abel umgebracht hat. Die Bibel sagt, er hat es bereut, ihm hat es leid getan,
aber nicht das was er getan hat, sondern die Bestrafung. Wir haben Esau, er hat sein Geburtsrecht
verkauft. Es heist in der Bibel das er Reue unter Tränen gesucht hat. Aber es hat ihm nicht leid
getan, dass er das Geburtsrecht verkauft hat, sondern es hat ihm Leid getan um die Folgen.
Judas, der hat unseren Erlöser verkauft und verraten, sein Gewissen hat ihm zu schaffen
gemacht. Aber ihm hat die Sünde nicht leid getan. Ich glaube, dass Stress und Depressionen ganz
eng zusammen hängen. Trauer ist die Reaktion auf einen Verlust. Unzufriedenheit nicht
zufrieden zu sein. Schuld ist wenn uns etwas belastet, wenn wir etwas falsch gemacht haben.
Angstzustände ist eine Erwartung wo es auch um Furcht geht, das sind Zustände des Geistes. Die
können durch unsere Umgebung zustande kommen. Als Lehrer ist mir bewußt geworden, dass
ein Kind lernt das was es lebt oder wie es lebt. Wenn ein Kind da aufwächst, wo viel Furcht
72
herrscht, wird es lernen sich zu fürchten. Diese Zustände können von unserer Umwelt produziert
werden, das hat auch körperliche und physiologische Auswirkungen. Wie können wir das
überwinden? Stress im englischen bedeutet Selbstvertrauen, schränkt jeden geistlichen Erfolg
ein. Im Zentrum eines stressvollen depressiven Lebens, da ist das eigene ich der Focus, danach
richtet sich alles. Wir denken immer nach wie andere über uns denken. Was uns andere angetan
haben. Das eigene Ich ist dabei immer der Schwerpunkt. In diesem Kreis gibt es verschiedene
Aspekte die unser Leben beeinflussen mit denen wir jeden Tag zu tun haben. Was ich sagen
möchte, wenn wir einen von diesen Aspekten nehmen und diesen Aspekt ins Zentrum anstelle
von Christus setzen, dann wird das euer Ziel des Lebens werden, z. B. die Familie. Wenn man
z.B. anstelle Christus die Familie ins Zentrum oder zum Schwerpunkt des Lebens macht. Ist die
Familie wichtig? Ja. Jetzt stellt euch vor, dass eure Familie das Zentrum eures Lebens ist anstelle
von Christus, würde das eure Reaktion aufs Leben beeinflussen. Ich habe das nur als Beispiel
gebraucht. Angenommen die Familie ist der Focus eures Lebens dann werden all eure
Erwartungen eure Sicherheit, eure Führung, dann hängt alles von eurer Familienbeziehung ab.
Weil die Familie das Zentrum eures Lebens ist, dann wird alles, was damit zutun hat mit dem in
Konflikt kommt Stress in eurem Leben kreieren. Z. B. noch mal die Familie ist das Zentrum
eures Leben, da gibt es in eurer Familie verschiedene Religiöse Auffassungen oder verschiedene
soziale Unterschiede. Nehmen wir mal einen Kontroversen Punkt auf, ich möchte hier
niemanden verletzen, sondern ganz allgemein sagen. Ich werde meine Frau und mich (als
Beispiel) benutzen. Meine Frau ist aufgewachsen in einem bestimmten religiösen Glauben. Die
Familie ist sehr mit dieser religiösen Auffassung verbunden und dann wurde ich auch Mitglied
dieser Religiösen Auffassung. Aber ich bin nicht aufgewachsen in diesem Glauben. Es hat also
keinen grossen Einfluß auf mich gehabt, aber für meine Frau war die Familie ein ganz starker
Einfluß. Als ich dann eine persönliche Begegnung mit Jesus hatte, wie ich es nenne und ich diese
bestimmte religiöse Auffassung verlassen und aufgegeben hatte und ich dann diesen Glauben
meiner Frau mitgeteilt habe. Wißt ihr was meine Frau dann gesagt hat? Ich bin in diesen Glauben
hineingeboren worden und werde auch in diesem Glauben auch sterben. Denn diesen Glauben zu
verlassen oder außerhalb dieses Glaubens zu heiraten, das hat Einfluß oder beeinträchtigt dann
die Familie. Das hat ein anderes Problem hervorgebracht. Wie schaut es aus mit der Beziehung
zwischen den Ehepartnern? Angenommen, der Ehepartner ist das Zentrum eures Lebens. Auch
wo die Wahrheit kam, wollte sie trotzdem keine Veränderungen machen wegen den familiären
Bindungen. Das hat uns in eine schwierige Situation gebracht und als ich dann mit dieser
bestimmten religiösen Auffassung in Kontakt kam, ich glaube, dass Gott mich geführt hat, habe
ich zu meiner Frau gesagt: „Ich möchte, dass du dich mir anschließt in diesem Wandel“ und sie
hat gesagt „auf keinen Fall!“ Und jetzt was soll ich jetzt tun? Ich liebe meine Frau und ich
glaube auch, dass sie mich liebt. Aber wir hatten ein Problem. Wer ist das Zentrum meines
Lebens? Meine Frau oder Jesus? Wer ist das Zentrum ihres Lebens? Jesus oder ihre Familie? Da
stellt sich dann diese Herausforderung. Ich habe Jesus angenommen mit dem Risiko meine Frau
zu verlieren. Und indem ich Jesus angenommen habe, habe ich gelernt, dass Jesus die ganze
Welt in seiner Hand hält. Sogar meine Frau. Sie ist nicht mehr länger mein Problem. Wenn Jesus
im Zentrum liegt ist das nicht mehr euer Problem. Das ist dann das Problem von Jesus. Ich kann
mich dann darauf verlassen. Dann hat Jesus die Fäden in seine Hand genommen und hat sich um
meine Frau gekümmert und als Jesus sich um meine Frau gekümmert hat, da mußte sie Jesus zu
ihrem Zentrum machen, dann wurde die Familie zum Problem Jesu. Wir wurden zusammen
getauft und die Familie wird in Schach gehalten. Es hätte auch anders ausgehen können und das
ist nicht mein Problem. Wer ist in eurem Zentrum? Das hilft meiner Trauer. Hätte ich sie nicht
verlieren können aber mein Focus mein Schwerpunkt ist Jesus und er hilft mir bei dieser Trauer.
Angstzustand, aber Herr wenn ich dir nicht diene werde ich meine Frau verlieren. Diene mir, ich
werde mich darum kümmern. Der Grund warum wir deprimiert sind ist weil unser Focus, weil
unser Zentrum falsch liegt. Wir sind Problemorientiert anstelle Lösungsorientiert zu sein und das
kommt nicht über Nacht. Aber wenn jemand in einer Beratungsfunktion steht dann kann man
73
Leute nicht beraten oder Beratungsvorschläge geben ohne biblische Ratschläge. Wenn die
biblischen Prinzipien nicht in euren Ratschlägen zum Ausdruck kommen, haben die Ratschläge
keinen Sinn. Schritt eins: listet alles auf, eure Besitztümer, eure Sorgen, eure Probleme und eure
Stressfaktoren: einfach nur aufschreiben nicht mit jemand anders teilen. Eure Besitztümer, ob
man ein Land hat, ein Auto, oder ein Computer, ein Haus, ein Geschäft, ein Traktor, ein
Lastwagen, oder irgend welche Wohnungen. Dann Problem und Stresssoren: Scheidungen, die
Arbeitsstelle, Beziehungen, Schulden, Autozahlungen, Schule, Rechnungen, Ämter in der
Gemeinde, Krankheiten und Schmerz, Tod. Schreibt sie alle auf. Der zweite Schritt: Werdet alle
Lasten los, wo Gott euch berufen hat sie zu tragen, vereinfacht euer Leben, wir werden auch
sehen was es bedeutet Dinge zu besitzen. Tragt ihr irgendwelche Lasten mit euch herum? Gott
hat euch nicht Lasten gegeben um euch unterzukriegen, damit ihr unter der Last zu Grunde geht.
denn Jesus hat gesagt „meine Last ist leicht.“ Wir tragen Last mit uns herum zu den Gott uns
nicht berufen hat, dass wir sie tragen. Wir müssen sie abgeben. Wie kann man den Unterschied
erkennen zwischen der Last, die zu dem Gott einem berufen hat, sie zu tragen oder sie nicht zu
berufen hat, sie zu tragen. Hat Jesus uns Lasten auferlegt? Ich glaube schon, dass er uns Lasten
auferlegt hat. Ich verspüre das Leute zur Wahrheit finden, ich habe mich nicht darum bemüht
oder mich nicht darum gebeten. Gott durch seine Vorsehung hat mich in diese Situation gestellt.
Wenn er euch eine Last gibt dann wird man dadurch nicht deprimiert, da gibt es Freude auch
wenn man müde wird und dann ruhe braucht, aber es ist nicht eine Last die einem den Frieden
raubt sondern bringt Freude ins Herz. Wenn ihr was mit euch herumschleppt, was nicht Freude
bringt, dann hat es Jesus euch nicht gegeben. Denn er hat gesagt „meine Last ist leicht.“ So müde
und ausgelaugt ich bin, gibt es Freude in meinem Herzen. Warum? Wenn ich ein Zeugnis höre.
Wenn es einer von 70 ist, wer diesen Ort verläßt und wieder neu belebt wird durch die Kraft
Gottes, dann war das die Reise wert. Es ist wert diesen sieben sündigen Zeitunterschied und es
ist Wert dieses kurze Bett, und ich meine das jetzt wirklich ernst. Ich zähle das alles für nichts
für eine Seele die gesegnet worden ist. Schritt drei: gebt Gott alles zurück, von dem ihr gedacht
habt, das es euch gehört. Wenn ihr ein Geschäft habt und ihr seid Christen, aber es gibt da ein
Problem, euch gehört dieses Geschäft, ihr müßt euer Geschäft Gott übergeben. Wie macht man
das? Gott es ist dein Geschäft. Man ist nur ein Haushalter dafür. Ein Verwalter. Herr nimm du
dich dieses Geschäftes an. Zeig mir wie ich dieses Geschäft führen kann. Wie zeigt einem Gott
wie man da vorgehen soll. Alle Wünsche auf den Altar legen. Alle Ambitionen. Was sind diese
Vorstellungen von Glück? Einige Vorstellungen von Glück hier, oder vermeintliche
Vorstellungen von Glück. Manche denken Glück kommt durch eine gewisse Position. Wenn ich
eine bestimmte Position in der Gemeinde z.B. habe, dann bin ich glücklich, berühmt sein und
allbekannt zu sein. Oh wenn ich nur weiterhin professionellen Basketballsport betreiben könnte
und schaut dann den Status, den ich haben könnte in den Augen der Öffentlichkeit: Berühmtheit
und Anerkennung. Josua 1,5: Eine Position bringt nicht wahres Glück. Macht, wenn ich nur
etwas Macht hätte um zu kontrollieren und zu beherrschen, dann wäre ich glücklich. Jeremia
45,5. Wenn ich nur diese bestimmte Haus in der Nachbarschaft haben könnte. Ich muss meine
Honda einlösen für einen Mercedes Benz. Wenn ich einfach nur mehr hätte, könnte ich glücklich
sein. Lukas 12,15. Psalm 37,16. Prediger 4,6. Ein Ort, wenn ich mich nur in einer perfekten und
teuren Umgebung befinden würde, dann wäre ich glücklich. Hesekiel 28,15. 1.Mose 3.
Vergnügungen. Ein Leben der Bequemlichkeit. Wenn ich in Pension gehe, werde ich jeden Tag
Golf spielen. Meine Pension liegt woanders, ausserhalb dieser Welt. 2.Timotheus 2,4. Das sind
vermeintliche Vorstellungen von Glück. Und keine davon hilft eurer Depression. Das ist die
Wissenschaft des Gebets. 2. Cronick 20,1-30. Dieses Kapitel hat mein Leben verändert. Es geht
hier in diesem Kapitel um die Macht des Gebets. Die Menschen sollten mehr beten als in
Ohnmacht zu fallen. Eine Person, die deprimiert ist, sollte beten zum König des Himmels. Wir
müssen Gottes Plan hier mit einbeziehen. Wenn ihr euch unter Stress und Depressionen befindet,
müßt ihr euren Körper physiologisch und körperlich gesehen unterstützen. Bewegung und
frische Luft. Wir haben schon über Gottes Plan und den therapeutischen Effekt gesprochen.
74
Wenn wir unter Stress stehen bringt das ein chemisches Ungleichgewicht im Gehirn zustande.
Müssen unserem Körper die richtige Nahrung zuführen. Und schließlich selbst an diesem Tage,
selbst wenn hier auch welche anwesend sind, die diesen Tag nicht kennen, wenn wir diesen Tag
so beginnen wie es Gott möchte, musste eurer Pulsschlag am Sabbat niedriger sein als am
anderen Tag, das ist eine medizinische und wissenschaftliche Sache. Überprüft das mal. Wenn
ihr diesen Tag richtig beginnt, gibt euch Gott einen geistlichen Segen. Eure Pulsrate ist ruhig.
Erhalte den vollen Segen des Sabbats. Ruiniert nicht den Sabbat, indem ihr euch unter Stress
setzt und darüber nachdenkt was ihr in letzter Woche getan haben solltet oder was ihr in der
folgenden Woche tun müßt. Wir sollen für den nächsten Sabbat schon heute planen. Die meisten
glauben nicht dass der Sabbat therapeutischen Wert hat. Wenn die Menschen wüßten wie man
wirklich den Sabbat halten kann, hat er den Schöpfer offenbart und den Erlöser. Wo finden wir
diese Ruhe? Am Fuß des Kreuzes. Was ist das Kreuz? Jesus sagt, wenn jemand mir nachfolgen
möchte muss er sich selber verleugnen und sein Kreuz auf sich nehmen und mir nachfolgen.
Noch eine letzte Aussage über die Bedeutung des Kreuzes. Dies ist das Bild eines Kreuzes, nicht
das Stück Holz, das hier ist das Kreuz. Diesen Weg hier, das sind eure Wünsche und eure
Veranlagungen. Diesen Weg, den man geht, das ist die Stimme Gottes und die Stimme der
Pflicht. Wenn Gott zu uns spricht und uns Anweisungen gibt an die wir uns halten sollen, dann
werden automatisch unsere Wünsche und Veranlagungen in Konflikt treten mit den Forderungen
Gottes. Und das ist dann wirklich ein Kreuz an diesem Punkt. Die Macht liegt im Willen. Wenn
man sich für Gottes Weg entscheidet im Gegensatz zum eigenen Weg, dann tragt ihr euer Kreuz.
Habt ihr das verstanden? Wenn ihr den Weg Gottes wählt und ihn vorzieht vor euren eigenen
Wünschen und Veranlagungen, dann tragt ihr das Kreuz, weil ihr euch selbst verleugnet. Desto
mehr ihr Gottes Weg wählt, dann wird es zu einer Gewohnheit. Es braucht 21 Tage um neue
Verbindungen im Gehirn zu schaffen. Es braucht 65 Tage alte Gewohnheiten zu verlernen. Es
geschieht also nicht in einem Augenblick, sondern wir müssen das pflegen. Wir müssen unser
denken trainieren Gottes Weg zu folgen, uns dafür zu entscheiden und er wird uns die Kraft
dafür geben und glaube ich wir können uns dann von der Depression befreien. Wir loben Gott
dafür, Amen.
Auszüge aus dem Geist der Weissagung:
„Es ist in der Tat genauso ein Sünde, die Gesetze unseres Daseins – Körper, Seele, Geist – zu verletzen,
wie die 10 Gebote zu brechen. In beiden Fällen ist das eine Übertretung der Gesetze Gottes. Wer das
Gesetz Gottes in seinem Körper verletzt, wird geneigt sein, das vom Sinai gesprochene Gesetz zu
brechen.“
Bewußt Essen, Seite 20, Nr. 9
„Die Kraft des Organismus, sich dem Mißbrauch zu widersetzen, der mit ihm getrieben wird,
grenzt ans Wunderbare. Eine sorgfältige Übereinstimmung mit den Gesetzen, die Gott in unser
Leben hineingelegt hat, würde Gesundheit garantieren, und die körperliche Verfassung würde
nicht zusammenbrechen. Wir bleiben von vielen Leiden verschont, wenn wir durch strikten
Gehorsam gegenüber den Naturgesetzen dahin wirken, Krankheiten zu verhüten.
Gesünder leben, Seite 66
„Der Apostel Paulus ermahnt die Gemeinde: „Ich bitte euch, liebe Brüder, durch die Barmherzigkeit
Gottes, daß ihr eure Leiber darbietet als ein lebendiges, heiliges, Gott annehmbares Opfer. Dies ist euer
vernünftiger Gottesdienst.“
Menschen können darum ihre Körper unheilig machen durch sündige Befriedigungen. Wenn unheilig,
dann sind sie unvorbereitet als geistliche Anbeter und nicht würdig des Himmels. Wenn der Mensch das
Licht beachtet, das Gott in Barmherzigkeit ihm gegeben hat über die Gesundheitsreform, dann kann er
geheiligt werden durch die Wahrheit und zubereitet für die Unsterblichkeit. Aber wenn er das Licht
mißachtet und in Übertretung gegenüber den Naturgesetzen lebt, dann zahlt er die Strafe.“
75
CDF, Seite 70, Nr. 97
Wunderbare Sätze ist sich in dieses Artikel, Beispiel:
Wenn der Körper sich in einem krankhaften Zustand befindet, dann versucht der Körper immer ein Gleichgewicht
zu halten, so hat es Gott geschaffen, und wenn bestimmte Zustände auftreten in unserem Körper um dieses
Gleichgewicht aus dem Gleichgewicht zu bringen dann wird der Körper seine Energie anwenden und versucht dann
die schlechten Sachen hinauszustoßen, und wir nennen diese Bemühung dann Krankheit.
Herunterladen
Explore flashcards