Land aus 1001 Nacht Eingerahmt im Westen vom Atlantik, im

Werbung
Land aus 1001 Nacht
Eingerahmt im Westen vom Atlantik, im Norden vom Mittelmeer und im Süden von den endlosen
Weiten der Wüste Sahara liegt im Nordwesten Afrikas das Königreich Marokko. Hauptanziehungspunkt sind die Königsstätte.
Besichtigungsorte
Eine klassische Marokkoreise beinhaltet meist den Besuch der Königsstädte Rabat, Meknes, Fes, Marrakesch, sowie Casablanca und die südliche Region des Landes.
Beginnen wir in der Hauptstadt Rabat. Die Stadt ist Regierungssitz und Residenz des Königs Mohammed VI. Die Medina ist von drei Seiten von einer Stadtmauer umgeben, die 1197 fertig gestellt wurde.
Auf der Hauptgeschäftsstraße, der Avenue Mohammed V. stehen zahlreiche Gebäude im Art-Deco-Stil
der 1920er Jahre. Das archäologische Museum zeigt einen repräsentativen Überblick über die Geschichte Marokkos. Das Wahrzeichen der Stadt ist der 1191 erbaute Hassan Turm. Nicht weit entfernt steht
das zwischen 1961 und 1967 errichtete Mausoleum für König Mohammed V. Durch ein gewaltiges
steinernes Tor aus dem 14. Jh. betritt man die Chellah, die merinidische Totenstadt.
Eine weitere Königsstadt ist die Stadt Meknes, die sich in die beiden Hälften der Medina und der französisch geprägten Ville Nouvelle aufteilt. Die Stadt ist bekannt für ihre Teppich- und Wollstoffherstellung. Beeindruckend ist das Monumentale Stadttor Bab Monsour mit seinen Mosaiken. Die Souks in
der Medina gehören zu den schönsten und ursprünglichsten des Landes. Wie die Altstadt, steht auch
die Bab-Berdieyenne-Moschee auf der Liste der UNESCO. Im prachtvollen Grabmal des Moulay Ismail steht dr weiße Sarkophag des Sultans, er wird von 2 barocken Standuhren in orientalischem Dekor, ein Geschenk des Sonnenkönigs Ludwig XIV. eingerahmt.
Unweit der Stadt liegt die römische Ausgrabungsstätte von Volubilis. Sie zählt zu den besterhaltenen
Ausgrabungsstätten des römischen Reiches. Die Stadt wurde vermutlich im Jahr 25 gegründet.
Dann erreicht man die Stadt der Färber und Gerber, Fes, die drittgrößte Stadt Marokkos. Sie ist die
älteste der vier Königsstätte. Die Altstadt gilt als Musterbeispiel einer orientalischen Stadt und steht
ebenfalls unter dem Schutz der UNESCO. Die Altstadt ist von einer Stadtmauer umgeben und gilt als
die größte Medina der Welt. Im Zentrum der Altstadt steht die Quarawyin Moschee, die 20.000 Menschen Platz bietet. Sie ist die politisch und historisch die bedeutendste Moschee Marokkos. Trotz unangenehmer Gerüche ist der Besuch der Gerber in den Souks ein besonderes Erlebnis. Der Gestank
kommt von den Tierhäuten, die hier gegerbt und in der Sonne getrocknet werden. Farbenprächtiger
geht es bei den Färbern zu. Hier stehen unzählige Bottiche mit allen erdenklichen Farben, in denen
Wolle und Tierhäute gefärbt werden.
Eine weitere Metropole ist die größte Stadt des Landes, Stadt Casablanca. Die Stadt am Atlantik ist
nicht nur bekannt aus dem berühmten Film mit Humphrey Bogart, sondern auch wegen ihrer fünft
größten Moschee der Welt, die 25.000 Gläubigen Platz bietet. Auch das Minarett ist mit 210 m Höhe
das höchste religiöse Bauwerk. Casablanca ist auch der wichtigste Seehafen Marokkos.
Weiter im Landesinneren liegt die „Perle des Südens“, die Stadt Marrakesch. Sie ist die vierte der Königsstädte und schon ihr Name lässt die Märchen aus 1001 Nacht aufleben. Hauptattraktion ist der
zentrale Platz „Djemma el Fna“, ein weltberühmter mittelalterlicher Markt. Am Abend versammeln
sich hier Geschichtenerzähler, Schlangenbeschwörer, Feuerschlucker, Artisten und Gaukler um die
zahlreichen Besucher zu unterhalten. Sehenswert ist auch die Koutoubi Moschee aus dem 12. Jh. Sie ist
eine der ältesten Moscheen Marokkos. Die Manara Gärten wurden von den Almohaden als Olivenplan-
tage im 12. Jh. angelegt. Die Bewässerung erfolgt durch ein Wasserbecken in der Mitte der Gärten mit
einem weit verzweigten Kanalnetz.
Im Süden des Landes befindet sich die Stadt Agadir mit ihrem über 10 km langen Sandstränden, eine
beliebte Urlaubsregion.
Viele weiter Orte und Regionen, besonders die Wüstengebiete und das Gebirge des „Hohen Atlas“ lohnen einen Besuch.
Die vorgenannten Besichtigungsorte sind Vorschläge und können je nach Standort und Reisedauer in
das Programm aufgenommen werden. Fragen Sie nach weiteren, individuellen Reiseabläufen mit individueller Aufenthaltszeit und nach Hotelkategorien Ihrer Wahl.
Für eine Gruppenanfrage einfach das anhängende Formular ausfüllen und per Post an TerraGlobalis,
Kunigundastraße 12, 45131 Essen oder einfach per Fax (0201-8776807) senden. Wir werden uns
schnellstens bei Ihnen melden.
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten