- Incomingsoft

Werbung
LUTHERJAHR
2017
Lutherjahr 2017
Die historische Person Martin Luther (1483-1546)
gilt ohne Zweifel als die wichtigste Persönlichkeit in der Geschichte des Abendlandes.
Umstritten war sein Werk einst, doch sind seine
Schriften, Zeugnisse und Lieder noch immer
von großer Bedeutung. Mit dem Thesenanschlag in Wittenberg an der Tür der Schloßkirche am 31. Oktober 1517 setzte er dann
ein sichtbares Zeichen und begründete den
Beginn der Reformation, die eine bedeutende
Rolle bei der Entstehung der Moderne einnahm.
Von da ab galt er als verfolgte Person. Sein
geistiger Aufstand gegen das Papsttum begann somit seinen Lauf zu nehmen. Es begann
eine neue Zeit im Leben von Luther und die
Wartburg war seine Zufluchtsstätte geworden.
Martin Luther
in Hersfeld
2. APRIL
1521
Es war am 2. April 1521, dem Dienstag nach
Ostern, als Martin Luther sich in Wittenberg auf
den Weg machte, um einer Vorladung Kaiser
Karl V zum Reichstag nach Worms zu folgen.
Es begleiten ihn sein Freund Amsdorf, der
pommersche Edelmann Peter Swaven und ein
Ordensbruder namens Johann Petzensteiner.
Der Wittenberger Magistrat lieferte Wagen und
Pferde. Der Weg führte von Wittenberg über
Leipzig durch Thüringen über Naumburg bis
Eisenach. Dann südwärts über Berka, Hersfeld,
Grünberg, Friedberg, Frankfurt und Oppenheim
nach Worms. Der Reichsherold Kaspar Sturm
ritt diesem Gefährt voraus, wodurch es noch
mehr Aufmerksamkeit erregte, als eben durch
die Tatsache, dass Martin Luther, dessen Name
inzwischen überall bekannt war, nun persönlich
angeschaut werden konnte.
Auf dem Reichstag zu Worms verweigerte
Luther den von Kaiser Karl V. geforderten Widerruf seiner Lehre. Er hob damit eine Welt aus den
Angeln. Das Mittelalter war vorbei, die Neuzeit
hatte begonnen. Die Reformation Luthers und
ihre Folgen haben die geistesgeschichtliche,
wirtschaftliche und politische Entwicklung
Deutschlands und Europas
völlig verändert.
26. APRIL
1521
Am Freitag, dem 26. April 1521, reiste Luther
aus Worms ab. Auf dem Rückweg kam er wieder nach Hersfeld. Abt Krato empfing ihn am
30. April bei seinem Schloss Eichhof. Er begleitete ihn mit großem Gefolge bis zur Stadtgrenze
am Johannestor, wo Luther vom Bürgermeister
und dem Rat der Stadt begrüßt wurde. Auf Einladung des Abtes übernachtete er im Schloss
Eichhof, wo heute das Lutherzimmer zu besichtigen ist.
1. MAI
1521
Am Morgen des 1. Mai 1521, um 5.00 Uhr morgens, predigte Luther vor wenigen geladenen
Gästen auf Einladung des Abtes in der Stiftskirche in Hersfeld. Vor seiner Abreise in Worms
war ihm verboten worden, auf der Rückreise
zu predigen. Abt Krato wischte jedoch dieses
Bedenken beiseite und bat Luther, trotz des Verbots zu predigen. Damit stand die Stiftskirche
zum letzten Mal in einem Zusammenhang, der
für die weitere Entwicklung Deutschlands und
Europas von Bedeutung war.
Die überaus freundliche Aufnahme, die Luther
in Hersfeld erlebt hatte, war wohl der Grund
dafür, dass er die Kontakte zu der Stadt in den
folgenden Jahren nie ganz abreißen ließ. Zur
Zeit der Bauernkriege (1525) machte er sich in
einem Brief an den Hofprediger des Hessischen
Landgrafen in Kassel zum Fürsprecher für den
in Spangenberg internierten
Hersfelder Bürgermeister Otto Sass. Dieser wurde nach der endgültigen Niederwerfung des
Bauernaufstandes nicht wie damals üblich mit
dem Beil hingerichtet, sondern „nur“ des Landes verwiesen.
Ein letztes Mal sind Kontakte Martin Luthers zu
Hersfeld durch die Freundschaft mit Balthasar
Raid bekannt. Raid wurde 1525 Pfarrer an der
hiesigen Stadtkirche und war ein Förderer der
Reformation in Hersfeld.
Führungen & Workshops
Stadtführung
Auf Luthers Spuren in Wort und Weg
Erleben Sie die Geschichte zu Martin Luthers Aufenthalt
vom 30. April auf den 1. Mai 1521 im damaligen Hirschfeld.
Höhepunkt ist eine historische Predigt Luthers in der Stadtkirche.
Treffpunkt: Stadtrelief, oberer Rathausplatz
Preis: 6,50 €, mit Kurkarte/Kinder frei
Termine: auf Anfrage bei der Tourist-Information
Benno-Schilde-Platz 1 | Tel. 06621 201-274
info@bad-hersfeld.de | www.bad-hersfeld.de
Workshops im wortreich
In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche
von Kurhessen-Waldeck und der Evangelischen Kirche
in Hessen und Nassau
wortreich in Bad Hersfeld
Benno-Schilde-Platz 1 | Tel. 06621/794890
info@wortreich-badhersfeld.de
www.wortreich-badhersfeld.de
Das Lutherjahr 2017 steht für 500 Jahre Reformation. Ein
Ereignis, das nach wie vor von vielen Worten geprägt ist.
Ob die Verfassung der 95 Thesen oder die Übersetzung der
Bibel – Sprache und Kommunikation waren die Grundlagen der Reformation.
Im Wortreich bieten wir Ihnen Führungen, Workshops und
Erkundungsbögen an, die alle Besucher nutzen können.
Die Besucher erhalten einen spielerischen Zugang zum Thema
Reformation, der ihnen auch nachhaltig Freude bereitet.
Erfahren Sie, was Martin Luther und die Reformation mit Sprache
und Kommunikation sowie Bad Hersfeld gemeinsam haben.
Insbesondere auch Lehrkräfte und Pfarrerinnen können damit
ihre inhaltliche Arbeit mit ihrer Klasse und Konfirmandengruppe
ergänzen.
Luther Erlebnisführung
Setzen Sie sich bei einem Rundgang durch unsere Erlebnisausstellung mit Martin Luther unter anderem mit den Redewendungen auseinander, die er geprägt hat. Testen Sie Ihr
Wissen in Dialekten und finden Sie heraus, warum Martin Luther
als einer der wichtigsten Väter der deutschen Sprache gilt.
Dauer: ca. 1,5 Stunden | Gruppen: 15-30 Personen, 10-99 Jahre
Termine: auf Anfrage | Preis: 75 € pro Gruppe, zzgl. Eintritt pro Person
Mit Luther on Air – Der Videoworkshop
Dieser Workshop eignet sich besonders gut, um das Leben von
Martin Luther und die Reformation spielerisch und eigenständig
aufzubereiten. Was bedeutet die Reformation für uns? Wie
würden die 95 Thesen heute lauten? Wie würde Martin Luther sie
in unserer Zeit veröffentlichen? Welcher Medien würde er sich zur
Verbreitung bedienen?
Sie drehen im wortreich eine eigene Fernsehsendung. Dabei
schlüpfen Sie in alle mit einer TV-Produktion verbundenen Rollen:
sie werden zu Redakteuren, Regisseuren, Kameraleuten,
Schauspielern und Moderatoren.
Nachdem alle Aufgaben verteilt sind, werden die Beiträge der
einzelnen Gruppen erstellt. Dazu stehen neben fünf Videokameras auch jede Menge Requisiten und ein echter BlueScreen zur Verfügung. Die fertigen Beiträge werden von unserer
Mitarbeiterin, die in die Rolle der Chefredakteurin schlüpft, zu
einer Sendung zusammengeschnitten. Der Höhepunkt des
workshops ist das gemeinsame Ansehen des fertigen Videos.
Natürlich bekommen sie eine DVD mit dem Ergebnis zur Nachbereitung im Team oder in der Klasse ausgehändigt.
Dauer: ca. 2,5 Stunden | Gruppen: 15-30 Personen, 10-99 Jahre
Termine: auf Anfrage | Preis: 18,50 € / Erwachsener, 12,50 € / Schüler, inkl. Eintritt
Luther kulinarisch
Luther-Menü
Speisen Sie im Herzen von Bad Hersfeld wie zu Luthers Zeiten.
Genießen Sie bei einem Becher Met ein mittelalterliches
3-Gänge-Menü.
Altes Brauhaus
Kirchplatz 9, Bad Hersfeld
Telefon 06621/640470
email: info@brauhaus-hersfeld.de
www.brauhaus-hersfeld.de
Öffnungszeiten: Di-Sa 17-22 Uhr
Teilnehmerzahl: ab 10 Personen,
der 20. Gast speist kostenlos
– Nach Absprache für Gruppen –
Preis: 30 € / Person
Wandern & Laufen
Lutherweg
Der Lutherweg 1521 orientiert sich in seinem Verlauf an der
Reiseroute Martin Luthers zum Reichstag nach Worms und
zurück zur Wartburg.
Ganzjährig begehbar
Lutherweg
1521
info@lutherweg1521.de
www.lutherweg1521.de
7. Lutherlauf –
Wartburg, Eisenach – Stiftsrunie, Bad Hersfeld
Bereits zum 7. Mal fällt der Startschuß für den Lutherlauf und die
Läufer sind in zwei Etappen über 2 Tage mit einer Gesamt-Länge
von 60,5 km auf dem Pilgerweg Luthers unterwegs.
Bei dieser Laufveranstaltung geht es nicht um Gewinner, schnelle Zeiten oder einen Zielsprint, ganz im Gegenteil. Ziel ist ein
Gemeinschaftserlebnis auf historischen Spuren Luthers.
Der Start im Innenhof der historischen Gemäuer der Wartburg
in Eisenach ist ebenso beeindruckend, wie der Zieleinlauf in der
altehrwürdigen Stiftsruine in Bad Hersfeld. Auf der Strecke gibt es
zahlreiche Verpflegungsstationen und eine medizinische Begleitung. Der gesellige Aspekt unter den Teilnehmer mit einer Pasta
Party und einem gemeinsamen Brunch am Zieleinlauf sollen
dabei auch nicht zu kurz kommen.
Termin: Samstag, 22. + Sonntag, 23. April 2017
Anmeldeschluss: 12. April 2017
Veranstalter: Sportagentur SPEED
Schloßbergweg 4 | 36286 Neuenstein
kontat@sportagentur-speed.de
www.lutherlauf.de
Veranstaltungen
Kirche
Fr. 28.04. Luthers Thesen
Sa. 29.04. Gelesen, gesungen, kommentiert und diskutiert. Markus
20:00 Uhr
Gertken als Martin Luther wird begleitet von einem
Vokalquartett, das die Lieder Martin Luthers singt. Im
Anschluß an die Präsentation der Thesen, von denen
jeder schon gehört hat, die aber die wenigsten kennen,
ist eine Diskussion mit ortsansässigen Theologen geplant.
Veranstaltungsort: Grebe Keller | Linggplatz 10
Sa. 29.04. Pilgern mit Traktoren – Vom Eichhof bis Heringen
11:00 Uhr
Hübsch geschmückte Traktoren begleiten die Pilger
vorbei an verschiedenen Stationen.
Beginn: 11:00 Uhr, Eichhof
Ende: 11:30 Uhr, Kurpark Bad Hersfeld
Veranstalter: Kirchenkreis Bad Hersfeld
Mo. 01.05. Reformationshandwerkergottesdienst
16:00 Uhr
Johanneskirche
Fr. 05.05.
Luthers Gotteswort –
Eine Komplettlesung der Bibel – 5 Tage & 5 Nächte
20:00 Uhr
Bürgerinnen & Bürger zur Lesebeteiligung eingeladen!
Der Bischof der Landeskirche von Kurhessen-Waldeck,
Prof. Dr. Martin Hein, eröffnet die Bibellesung am
05.05.2017 um 20 Uhr in der Martinskirche mit 1. Mose 1.
Kein Ereignis hat unsere Sprache so geprägt wir Martin
Luthers Übertragung der Bibel ins Deutsche. Dass er
damit auch der des Lateinischen nicht mächtigen
Allgemeinheit das Wort Gottes zugänglich machte, zählt
zu den großen Errungenschaften der Reformation.
Beides zu feiern hat sich die Evangelische Martinskirchengemeinde entschlossen, den gesamten Text der Bibel,
einschließlich der Apokryphen, in der Martinskirche zu
lesen. Die Veranstaltung wird von der Hersfelder Zeitung
präsentiert.
Neben einem festen Team aus der Martinsgemeinde, das
um zahlreiche Gäste aus der ganzen Bundesrepublik ergänzt wird, sind interessierte Bürgerinnen und Bürger
aus Bad Hersfeld eingeladen, sich an der Lesung zu
beteiligen und dazu anzumelden. Auch eine Reihe von
Darstellern der Festspiele werden sich beteiligen. Jeder
Teilnehmer wird 45 Minuten lesen und wird eine halbe
Stunde vor seinem Einsatz im Gemeindezentrum unterhalb des Kirchenraumes eingewiesen. Unter anderem
werden die Konfirmanden der Gemeinde eine ganze
Nacht bestreiten.
Für das leibliche Wohl, sowohl der Teilnehmer als auch
der Zuhörer sorgt ein ebenfalls von der Kirchengemeinde
zusammengestelltes Team. Die organisatorische und
künstlerische Leitung liegt in den Händen von Pfarrer
Karl-Heinz Barthelmes und dem ehemaligen Festspielintendanten Holk Freytag.
Veranstaltungsort: Martinskirche | Schlippental 39
Pfarramt Bad Hersfeld | Telefon 066212801
E-Mail: pfarramt.badhersfeld-martinskirche@ekkw.de
Anmeldung auch für Leseinteressierte
Sa. 16.09. Jazz-Kantate „Ein feste Burg“, Cantarhina und Band
Leitung: Kantor Sebastian Bethge
Veranstaltungsort: Stadt- und Johanneskirchengemeinde
So. 05.11. Festkonzert zur Reformation
17:00 Uhr
Hersfelder Kantorei, Thüringer Symphoniker, SaalfeldRudolstadt, Solisten; Leitung Kantor Sebastian Bethge
Veranstaltungsort: Stadt- und Johanneskirche
Di. 31.10. Reformationsgottesdienste
in allen Kirchengemeinden
Theater & Vorträge
Mi. 05.04. Martin Luther & Thomas Münzer
oder die Erfindung der Buchhaltung
Das Stück spielt von 1514 bis 1525. Es bedurfte keiner
Aktualisierung, keiner für das Theater zurechtgebogenen
Konfrontation. Es geht um Menschen im Netz der Macht.
Es geht um wechselnde Allianzen und die Verflechtungen
von Kirchengeschichte, Politik und Wirtschaftsgeschichte
zur Zeit der Reformation. Drahtzieher im Hintergrund ist
Jakob Fugger, in dessen Bankgeschäfte alle eher mehr
als weniger verstrickt sind. Es geht um Fuggers Einführung
der Buchhaltung. „Martin Luther…“, 1970 uraufgeführt, ist
Foto: © S. Sennewald 2016
Ticket-Hotline
06621/640200
ein Paradebeispiel für den Siegeszug eines Stücks, auf
40 Bühnen in zehn Ländern.
Ensemble: Eurostudio Landgraf
Veranstaltungsort: Stadthalle | Wittastraße 5
Tickets: Kartenzentrale | Am Markt 1 | Tel. 06621 640200
Sa. 04.11. Lucas Cranach – Weggefährte Martin Luthers
20:00 Uhr
Vortrag; Referent: Dr. phil. Rainer Hauer
Veranstaltungsort: buchcafé | Brink 11 | Bad Hersfeld,
Tel. 06621 796 54 84 | info@buchcafe-badhersfeld.de
www.buchcafe-badhersfeld.de
Kartenvorverkauf: buchcafé, Brillenschmiede,
Hoehlsche Buchhandlung, Hersfelder Zeitung
Eintritt: 15 €
Juni-Aug.
Bad Hersfelder Festspiele:
Der Anschlag – Martin Luther
Seit Dieter Wedel 2015 die Bad Hersfelder Festspiele als
Intendant übernommen hat, entwickeln sich die Festspiele
in der gigantischen Kulisse der Stiftsruine zum Publikumsmagneten. In diesem Sommer inszeniert Dieter Wedel
„Martin Luther – Der Anschlag“. Die Uraufführung findet
zur Eröffnung der 67. Bad Hersfelder Festspiele am 23. Juni
statt.
Der Regisseur zu seinen Plänen: „Die Besucher erwartet
ein großes Spektakel über eine der widersprüchlichsten
Figuren der deutschen Geschichte: ein Wutbürger, ein
sprachgewaltiger Übersetzer, ein unflätiger Pöbler, ein
Rassist, einer, der auf der Schwelle zur Neuzeit steht. Große
LED-Wände erweitern die Erzählmöglichkeiten in der Stiftsrunie. Mehrere Darsteller spielen Luther, viele Schauspieler,
Musiker, Tänzer bevölkern die Bühne. Die Zuschauer glauben, den Ausgang der Geschichte zu kennen, aber vielleicht endet sie diesmal doch ganz anders.“
20.30 Uhr
Vorstellungstermine 2017
23.6. ausverkauft, 24.6., 25.6., 27.6., 1.7., 3.7., 7.7., 9.7., 15.7.,
23.7., 25.7., 26.7., 30.7., 3.8., 5.8., 7.8., 12.8., 17.8., 19.8., 20.8.
(buchbar mit Einführungsvortrag, Beginn um 19.30 Uhr)
Veranstaltungsort: Stiftsruine Bad Hersfeld
Tickets: Kartenzentrale | Am Markt 1 | Tel. 06621 640200
Veranstaltungen
Ausstellungen
22.04. Die Reformation
bis 31.05. Münzen, Marken und Briefe rund um die Reformation
und Martin Luther.
Veranstaltungsort: Kurhaus, Wandelhalle | Eintritt frei
Veranstalter: Briefmarken- und Münzfreunde
Hersfeld-Rotenburg e.V.
29.09. Blitzschlag! – Luther und die Reformation
bis 12.11. In dieser Ausstellung der Künstlerin Renate Wandel steht
das Bild von Luther im Zentrum ihrer Malerei. Vielleicht
fühlt man sich in die Zeit um 1500 versetzt, blickt man
die Motive an. Cranach oder Dürer scheinen sich ebenfalls genötigt gefühlt zu haben, mit den Augen ihrer Zeit
zu schauen.
Öffnungszeiten:
Di. – Sa.:
So./Feiertage:
10:00 –12:00 Uhr und 15:00 –17:00 Uhr
11:00 –17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Kapitelsaal, Galerie im Stift
Veranstalter: Stadt Bad Hersfeld | Eintritt frei
Kartenzentrale
Tourist-Information
Benno-Schilde-Platz 1
36251 Bad Hersfeld
Telefon
Telefax
+49 6621 201-274
+49 6621 201-244
info@bad-hersfeld.de
www.bad-hersfeld.de
Stand 03/2017
Änderungen vorbehalten.
Telefon +49 6621 640200
kartenzentrale@bad-hersfeld.de
Öffnungszeiten:
Mo.–Fr.:
9:00–17:00 Uhr
Sa.:
10:30–13:00 Uhr
Abendkasse 30 Min. vor Beginn
Herausgeber:
Kurbetrieb Bad Hersfeld
Am Kurpark 10
36251 Bad Hersfeld
ultraviolett.net
(in der Stadtbibliothek)
Am Markt 1 | 36251 Bad Hersfeld
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten