downloaden - Sound Lake City

Werbung
SOUND LAKE CITY
MUENSTER MUSIC DAYS 3.0
PRESSEMITTEILUNG
MÜNSTER, 26. Januar 2016
Vom 7. – 10. April starten zum dritten Mal die Muenster Music Days – wiederum mit einem hochkarätigen
Programm internationaler Spitzenkünstler - in der Konzerthalle CLOUD am Germania Campus.
TINGVALL TRIO | BEAT – CÉCILE VERNY QUARTET | MEMORY LANE – MATHIAS EICK ENSEMBLE | MIDWEST –
KIMMO POHJONEN | Skin / Deutsche Uraufführung!!
TINGVALL TRIO - Beat
Donnerstag, 07.04.2016 – 20.00 Uhr
CÉCILE VERNY QUARTET – Memory Lane
Freitag, 08.04.2016 – 20.00 Uhr
- Special – Guests MATHIAS EICK ENSEMBLE - Midwest
Samstag, 09.04.2016 – 20.00 Uhr
KIMMO POHJONEN - Skin
Sonntag, 10.04.2016 – 20.00 Uhr
KONZERTHALLE CLOUD
FACTORY HOTEL
AN DER GERMANIA BRAUEREI 5
TICKETS: 25.- – 29.- € / Festivalpass 90.- €
Kultursemesterrabatt 50% - zzgl. VVK-Geb.
WN Ticket-Shop, Jörgs CD-Forum
www.muenster-tickets.de
ALLE INFOS
www.soundlakecity.de
PRESSEDOWNLOAD
www.soundlakecity.de/de./downloads
SLC – Veranstaltungs GbR – c|o Soetkin Stiegemeier-Oehlen – Coerdestraße 44 – 48147 Münster
post@soundlakecity.de – www.soundlakecity.de – 01 51 | 24 05 85 85
SOUND LAKE CITY
MUENSTER MUSIC DAYS 3.0
PRESSEMITTEILUNG
MÜNSTER, 26. Januar 2016
TINGVALL TRIO - Beat
www.tingvall-trio.de
LINE-UP
Martin Tingvall - piano
Omar Rodriguez Calvo - contrabass
Jürgen Spiegel – drums
DONNERSTAG, 07.04.2016 | 20.00 Uhr
25.00 € | Semesterticket 50% | Einlass 19.00 Uhr
KONZERTHALLE CLOUD
"Wir sind einfach gut drauf" - Martin Tingvall
Das Tingvall Trio steht in den letzten zehn Jahren für
eine beispiellose Erfolgsgeschichte im Deutschen Jazz.
Von der ungestümen Kiez Band aus Hamburg hat sich
das Ensemble zu einem der überragenden deutschen
Exportschlager in ihrem Genre entwickeln. So ganz
nebenbei ist es ihnen dabei nicht nur gelungen,
verschiedene Generationen hinter ihrem musikalischen
Konzept zu vereinigen, sondern vor allem auch ein
junges Publikum für den Jazz zurück zu gewinnen.
Mit Auszeichnungen überhäuft trat dieses Trio
inzwischen in mehr als 20 Ländern auf. Lobeshymnen
der internationalen Fachpresse begleiten diese Tour.
Und jetzt das erste Studioalbum nach drei Jahren.
Schlicht mit „Beat“ betitelt. Es ist der eigene Beat des
Tingvall Trio, der die oben beschriebene
Erfolgsgeschichte befeuert hat: Starke Melodien,
famoses Ensemblespiel, keine Scheu vor der Nähe zur
populären Musik. Jazz, der die Herzen des Publikums
erreicht. Wiederum ist es diese unwiderstehliche
Mischung aus tiefgehenden Kompositionen wie „Den
Gamle Eken“ und „Helig“ beschwingt daherkommenden
Krachern wie „Spöksteg“, dem düsteren „I Skuggorna“
und den magischen Momenten wie beim in sich
ruhenden Titelsong „Beat“, die den ganz eigenen Trio –
Sound zaubert. Dabei erweitert Omar Rodriguez Calvo
sein Soundspektrum dieses Mal in vielfältiger Weise
durch gestrichenen Kontrabass, während Jürgen
Spiegel neben seinem Schlagzeugspiel noch ein ebenso
ungewöhnliches wie unerwartetes Instrumentarium von
Sounds erzeugt. Im Fahrersitz mit Martin Tingvall ein
Pianist, der geprägt von sowohl Mc Coy Tyner aber auch
Black Sabbath, die Poesie zulässt ohne die gelegentlich
abgründige, dunklere Seite in seinen Kompositionen
auszublenden.
Wen sollte es wundern, dass es dieses sympathische
Trio nun bereits zum zweiten Mal in die lebenswerteste
Stadt der Welt zieht, und hier nicht weniger sehnlich in
den Räumen von Sound Lake City erwartet wird.
SLC – Veranstaltungs GbR – c|o Soetkin Stiegemeier-Oehlen – Coerdestraße 44 – 48147 Münster
post@soundlakecity.de – www.soundlakecity.de – 01 51 | 24 05 85 85
SOUND LAKE CITY
MUENSTER MUSIC DAYS 3.0
PRESSEMITTEILUNG
MÜNSTER, 26. Januar 2016
CÉCILE VERNY QUARTET – Memory lane
Auf den Punkt gebracht…
Nach 25 Jahren weltweiter Erfolge präsentiert das
deutsch-französische Cécile Verny-Quartet nun mit
seinem Programm "Memory Lane" eine grandiose
Rückschau seiner Stationen. Auf seiner Reise entlang der
"Memory Lane" zeigt sich das Quartett mit Frontfrau
Cécile Verny gewohnt abwechslungsreich, ohne dabei
seine musikalische Identität zu verlieren. Im Gegenteil:
Genau durch diese nicht beliebige Vielfalt definiert sich
die Band.
Der Weg führt von bluesigem Swing bis hin zur
hymnischen (Soul)Ballade mit weitem dramaturgischem
Atem und zum reizenden Bossa. Cécile Verny kostet
dabei ihr ganzes vokales und musikalisches Spektrum
aus und zeigt, welche fantastische Stimmendramaturgie
sie zaubern kann. Das eingespielte Quartett agiert dabei
immer mit großartiger Musikalität, großer Spielfreude,
tiefem Soul und improvisatorischem
Erfindungsreichtum.
www.cvq.de
LINE UP
CÉCILE VERNY - vocals, keyboard
BERND HEITZLER - basses, backingvocal
ANDREAS ERCHINGER - piano, keyboard, backingvocal
LARS BINDER - drums, percussion, backingvocal
Cécile Verny schreibt ihre Songtexte selbst und singt
diese vorwiegend auf Französisch und Englisch, aber
auch auf Deutsch sowie in ihrer Muttersprache. 12 CDs
und zahlreiche internationale Projekte gingen aus der
gemeinsamen Bandgeschickte hervor, vielfach
ausgezeichnet und international hoch angesehen, u.a.
2006 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik für
The Bitter and The Sweet als „künstlerisch
herausragende Neuveröffentlichung“ im Bereich Jazz.
FREITAG, 08.04.2016 | 20.00 Uhr
25.00 € | Semesterticket 50% | Einlass 19.00 Uhr
KONZERTHALLE CLOUD
SLC – Veranstaltungs GbR – c|o Soetkin Stiegemeier-Oehlen – Coerdestraße 44 – 48147 Münster
post@soundlakecity.de – www.soundlakecity.de – 01 51 | 24 05 85 85
SOUND LAKE CITY
MUENSTER MUSIC DAYS 3.0
PRESSEMITTEILUNG
MÜNSTER, 26. Januar 2016
MATHIAS EICK ENSEMBLE – Midwest
Einer der ganz Großen…
Mathias Eick ist einer der Senkrechtstarter unter den
norwegischen Jazzmusikern. Mit seinen eigenen Alben
und Projekten - Sideman bei Manu Katche, Jacob Young
oder Iro Haarlas - begeistert er nicht nur auf seinem
Hauptinstrument, der Trompete, sondern zeigt sich als
Multiinstrumentalist und bedient Piano, Gitarre und
Vibraphon. Er arbeitete nicht nur mit Jazzgranden wie
Chick Corea oder Pat Metheny, sondern auch mit Bands
wie den norwegischen Psychodelic-Rockern
Motorpsycho.
www.mathiaseick.no
LINE UP
MATHIAS EICK - trumpet
ANDREAS ULVO - piano
AUDUN ERLIEN – bass
HAKON ERLIEN - Violin
TORSTEIN LOFTHUS – drums
Eick ist im Jazz genauso zuhause wie im ProgressiveRock, sein Musikgespür ist genreübergreifend. Schon mit
seinen Vorgängeralben „The Door“ und „Scala“
begeisterte er seine Zuhörer mit überaus melodiösen
Eigenkompositionen. Mit seinem wunderschönen,
obertonreichen Trompetensound beseelt er seine
Kreationen, die sich durch überaus einprägsame
Melodien genauso auszeichnen wie durch Mathias Eicks
typisch skandinavischen Sinn für weite, atmosphärische
Räume. Ließ er sich auf Vorgängerproduktionen durch
zwei Schlagzeuger beatmäßig befeuern, ist seine jetzige
Arbeit „Midwest“ durch den Einsatz von
Streichinstrumenten geprägt. Im Zwiegespräch zwischen
dem luftigen Timbre seiner Trompete und dem Klang der
Violine gewinnen seine traumhaften Melodien eine
erweiterte Dimension.
SAMSTAG, 09.04.2016 | 20.00 Uhr
27.00 € | Semesterticket 50% | Einlass 19.00 Uhr
KONZERTHALLE CLOUD
SLC – Veranstaltungs GbR – c|o Soetkin Stiegemeier-Oehlen – Coerdestraße 44 – 48147 Münster
post@soundlakecity.de – www.soundlakecity.de – 01 51 | 24 05 85 85
SOUND LAKE CITY
MUENSTER MUSIC DAYS 3.0
PRESSEMITTEILUNG
MÜNSTER, 26. Januar 2016
KIMMO POHJONEN – Skin –
Deutsche Uraufführung!
Derzeit auf Platz 1 der World Music Charts Europe WMCE
ist das neue Album „Sensitive Skin“ für zahlreiche weitere
Preise nominiert. Dieses Programm ist auf den Muenster
Music Days 3.0 erstmals in Deutschland zu sehen und zu
hören.
Hier sollte man einmal alles vergessen, was man sich
bislang unter einem Akkordeon vorgestellt hat. Kimmo
Pohjonen, Finnlands berühmtester Akkordeonspieler, hat
sich zur Lebensaufgabe gemacht, alle Möglichkeiten seines
Instrumentes auszuschöpfen und Spiel und Klang auf ein
nie zuvor versuchtes, gehörtes oder gesehenes Niveau
anzuheben. Ähnlich wie das Kronos Quartet das Image
eines Streichquartetts revolutioniert hat, hat Kimmo
Pohjonen das Akkordeon „neu erfunden“. Dabei räumt er
radikal mit allen Regeln und Vorurteilen auf, die das Image
des Akkordeons mit sich bringt. Insbesondere durch den
Einsatz elektronischer Effekte erweitert er das
Klangspektrum seines Akkordeonspiels auf orchestrale
Dimensionen und hat so seinen ganz eigenen
authentischem Umgang mit seinem Instrument gefunden.
www.kimmopohjonen.com
LINE UP
KIMMO Pohjonen - accordion, voice, samples
INKA Pohjonen - guitar, samples, vocals
SAANA POHJONEN – drums, vocals
SONNTAG, 10.04.2016 | 20.00 Uhr
29.00 € | Semesterticket 50% | Einlass 19.00 Uhr
KONZERTHALLE CLOUD
Und so schert sich Pohjonen auch auf seinem neuen Album
“Sensitive Skin” nicht um Stilgrenzen oder Erwartungen.
Alles Glatte scheint ihm Unbehagen zu bereiten. Doch
Kimmo Pohjonen weiß ganz genau, was er macht und
behält stets die Balance zwischen Experiment und
Hörbarkeit im Auge. So gelingt ihm auch diesmal ein
Programm, das von dieser Spannung lebt. Alles ist leicht
hörbar, auch wenn die Musik abseits des Mainstreams
liegt. Den Mix der vielen Stile (u.a. finnischer Folk,
Avantgarde, Rock, Techno), der sich immer in seiner Musik
findet, hat er mit den Jahren zu einer eigenständigen und
ausdrucksstarken musikalischen Sprache entwickelt.
Begleitet wird er von seinen beiden Töchtern Saana und
Inka Pohjonen.
Der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm „Soundbreaker“ mit und über Kimmo Pohjonen zeigt beeindruckend diese
Entwicklung und den langen und oftmals mühseligen Weg eines Menschen auf der Suche nach seiner ureigenen
Ausdrucksform. Auf unserer Homepage wird man erfahren, ob dieser Film im Kontext der MMD 3.0 gezeigt wird.
SLC – Veranstaltungs GbR – c|o Soetkin Stiegemeier-Oehlen – Coerdestraße 44 – 48147 Münster
post@soundlakecity.de – www.soundlakecity.de – 01 51 | 24 05 85 85
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten