Polen begrüßt die Eröffnung des neuen Holiday Inn® Warschau

Werbung
28. Oktober 2015
Polen begrüßt die Eröffnung des neuen Holiday Inn® Warschau - City Centre
UBM Development AG, Österreichs führender Immobilienentwickler, wird in der
Twarda Straße in Warschau ein Holiday Inn® Hotel errichten. Die InterContinental
Hotels Group (IHG), eine der weltweit führenden Hotelketten, wird das 254-Zimmer
umfassende Holiday Inn® Warsaw City Centre einem Management-Vertrag zwischen
IHG und UBM folgend betreiben.
Holiday Inn® Warschau - City Centre ist das erste Holiday Inn Hotel mit einer Open
Lobby in Polen und schließt sich sechs weiteren IHG Hotels in Polen an. Für UBM ist
es das 5. Hotel, das unter der Leitung von IHG betrieben wird.
Die Bauarbeiten werden im ersten Quartal 2016 beginnen und voraussichtlich etwa
22 Monate dauern. Zurzeit wird die Umwidmung des Grundstücks von Bürogebäude
auf Hotel betrieben. Das Gebäude wird durch seine einzigartige Architektur
bestechen, denn sein Aussehen ähnelt dem Flat-Iron Gebäude in New York. Geplant
ist die Errichtung eines Hotels mit großzügigem Tagungsbereich, Restaurant, Bar
und einem Fitnessstudio in der 16. Etage mit Panoramablick über die Stadt.
Die Gestaltung des Gebäudes erfolgt durch das Warschauer Architekturbüro DanProjekt, das auch für die Umwidmung zuständig ist.
Die Planung und das Projektmanagement werden von den Spezialisten der UBM
Polska durchgeführt. Die Abwicklung des Baus wird direkt durch das UBM Polska
Projektmanagement-Team organisiert. Die Baukosten werden sich auf ca.
25 Millionen Euro belaufen.
Das neue Hotel wird nur 500 Meter vom Palast der Kultur und Wissenschaft und
Zlote Tarasy, einem Gewerbe-, Büro-und Entertainment-Komplex, entfernt sein. Das
Hotel ist weniger als zehn Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof und 20 Minuten
Autofahrt vom Warschauer Flughafen Frederic Chopin entfernt. Auch die Innenstadt
ist in unmittelbarer Nähe.
Holiday Inn® Warschau - City Centre wird sich durch das „Open-Lobby-Konzept“ und
ein 24-Stunden-Restaurant mit Bar auszeichnen. Das „Open-Lobby-Konzept“
besticht durch ein traditionelles Lobby-Format und wird durch die Kombination von
Rezeption, Restaurant, Bar, Lounge und Businesscenter zu einem offenen,
zusammenhängenden Raum. Das moderne Design verleiht ein zeitgenössisches
Gefühl. Das Raumkonzept versucht das Gefühl des eigenen Zuhauses zu vermitteln.
Durch den integrierten Raum ermöglicht man den Gästen größte Flexibilität, sei es
beim Essen, Entspannen, Arbeiten oder auch in der Freizeit.
Miguel Martins, Direktor der Entwicklungsabteilung, Polen, IHG, ist erfreut:
"Dieses Hotel wird eine tolle Ergänzung zu unserem Holiday Inn Portfolio sein. Wir
sind begeistert, dass das Holiday Inn Warschau das erste Hotel mit dem „OpenLobby-Konzept“ in Polen sein wird. Wir freuen uns, dass unsere Qualitätsmarken in
Warschau, welche eine Schlüsselstadt für uns in Polen darstellt, wachsen; dies ist
Teil unserer fortwährenden strategischen Expansion in ganz Europa. "
UBM-COO Martin Löcker ist zuversichtlich: "Ausgezeichnete Standorte, hervorragende Hotels und namhafte Betreiber sind Basis für die erfolgreichen
Hotelentwicklungen der UBM. Angesichts unserer langjährigen soliden Partnerschaft
mit IHG bei den Projekten InterContinental Warschau, Holiday Inn Frankfurt - Alte
Oper und bei den gemeinsam in Entwicklung befindlichen Häusern Express by
Holiday Inn in München und Berlin sind wir froh, dass IHG auch unser Partner hier in
Warschau sein wird. Das Holiday Inn wird unser erstes in der polnischen Hauptstadt
sein! Wir sind zuversichtlich, dass die fantastische Lage des Hotels und das „OpenLobby-Konzept“ dieses Hotel zur ersten Wahl für Geschäfts- und Urlaubsreisende
machen wird."
Dank des wachsenden Interesses am polnischen Immobilienmarkt und der positiven
Entwicklung des Freizeit- und Geschäftstourismus in Warschau, sind viele neue
Investoren an Immobilien-Entwicklungen interessiert. "Obwohl es noch keine
endgültige Baugenehmigung gibt, könnte UBM das Holiday Inn® Warschau - City
Centre schon bald über einen Terminverkauf an einen Fonds veräußern", erklärt
Rudolf Grossmayer, Geschäftsführer der UBM Twarda Sp. z o.o., die
Geschäftsstrategie. Wie auch beim InterContinental Warschau, fungiert die UBM als
Entwickler, d.h. sie kümmert sich um alle erforderlichen Schritte inklusive Erwerb des
Grundstücks, das Projektmanagement beim Design und die Konstruktion sowie die
Vertragsverhandlung mit dem Betreiber auf Grundlage eines langfristigen
Managementvertrages. Das fertige, in Betrieb genommene Hotel wird dann verkauft
und für den neuen Eigentümer als Pächter betrieben. Da UBM das operative Risiko
des Hotel-Geschäftes trägt, begleitet ein eigenes Hotel-Asset-Management-Team
den Partner IHG bei der Betriebsführung.
IHG, als breit aufgestellte Markenfamilie in fast 100 Ländern, erfüllt die Bedürfnisse
der Gäste, egal zu welchem Anlass - ob über Nacht, Wochenende, während einer
Geschäftsreise, Familienfeier oder eines einmaligen Erlebnisses. Mit dem in der
Branche führenden Treueprogramm können IHG Club Gäste kostenlosen
Internetzugang in über 4.900 IHG Hotels genießen. Beitreten kann man dem Club
unter www.IHGRewardsClub.com.
Jedes Holiday Inn verfügt über exklusive Bettbezüge, eine Auswahl an Kissen sowie
Tagungs- und Business-Einrichtungen vor Ort, inklusive Frühstück, einer Kinderbetreuung und einem Eat Free Programm. Dies ermöglicht den Gästen einen
Aufenthalt in entspannter und komfortabler Atmosphäre und stellt ihnen alle
Dienstleistungen, die sie benötigen, zur Verfügung. Zum Stichtag 30. September
2015 betrieb IHG 282 Holiday Inn Hotels in Europa weitere 37 Hotels befinden sich in
der Pipeline.
Presseanfragen:
Für UK / Europäische Medienanfragen: Laura Baker unter +44 1895512820 oder
laura.baker@ihg.com
Für polnische Medienanfragen: Katarzyna Szumanska-Kalisz (PR Koordinator bei
UBM Polska Sp. Z o.o) unter +48 (22) 356 80 16 oder katarzyna.szumanska@ubm.pl
Für österreichische und deutsche Medienanfragen: UBM Development AG, Rusy
Informationsmanagement e.U. unter +43 2625/37164 oder office@rusy.at
Hinweise für Redakteure:
Über die Marke Holiday Inn ®
Mit 1.196 Hotels weltweit, ist die Marke Holiday Inn® Hotels & Resorts die bekannteste Hotelmarke der Welt. In der Tat war die Marke Holiday Inn eine der ersten internationalen Hotelketten mit Präsenz in China im Jahr 1984. Die Holiday Inn Marke
stellt Geschäftsreisenden alles Notwendige zur Verfügung. Die Hotels verfügen auch
über eine gemütliche Atmosphäre, in welcher sich die Gäste entspannen und die Annehmlichkeiten wie Restaurants und Zimmerservice, Schwimmbad, Fitness-Center
und komfortable Lounges genießen können. Die ungezwungene Atmosphäre und
Annehmlichkeiten, wie Tagungs- und Business-Einrichtungen vor Ort, inklusive Frühstück, Kinderbetreuung und Eat Free Programm, verdeutlichen das langjährige Engagement der Marke Holiday Inn gegenüber ihren Reisenden. Für weitere Informationen über die Marke Holiday Inn besuchen Sie www.holidayinn.com. Sie finden uns
auch
auf
Twitter
http://www.twitter.com/holidayinn
oder
Facebook
www.Facebook.com/holidayinnhotels.
UBM Development AG (www.ubm.at) gilt als der führende Immobilienentwickler Österreichs. Die Gesellschaft ist breit aufgestellt und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Widmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich,
Deutschland und Polen sowie den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro. Immobilienentwicklungen in Tschechien, den Niederlanden und Frankreich tragen zur Diversifikation bei. Die stabile Basis für nachhaltiges solides Wachstum ermöglicht einen
ausgewogenen Risikoausgleich.
In Polen ist UBM durch ihre Tochtergesellschaft UBM Polska (www.ubm.pl) seit 1993
vertreten. Nach Warschau wurden Büros in Krakau (2002) und Breslau (2009) eröffnet. Die Gesellschaft notiert seit Gründung vor 142 Jahren an der Wiener Börse.
Kaum ein Unternehmen kann auf eine so umfangreiche Historie zurückblicken, schon
gar nicht in der Immobilienbranche. Sorgfalt und Nachhaltigkeit sind für den Erfolg
ebenso ausschlaggebend wie Architekturqualität und hochwertiges Bauhandwerk. In
den letzten 20 Jahren hat UBM 42 Hotels errichtet. Aktuell ist die Gesellschaft Eigentümer, Miteigentümer oder Betreiber von 18 Hotels mit mehr als 4.000 Zimmern. Die
Projektpipeline umfasst zurzeit 9 weitere Hotels in Amsterdam, Berlin, Frankfurt und
Umgebung, München und Wien.
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten