Standortdatenblatt 10

Werbung
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
Standort Nr. 59 – „Standort Emscherbruch“
Standortdatenblatt
Standort- Nr.
Adresse:
Ortsbesichtigung
59
Herten, Im Emscherbruch
29.04.2010, 05.05.2010, 18.06.2010
Gegenstand-Thema
Raumstruktur
Regionalplan
Beschreibung
Gemeinde
Lage
Planerische Darstellung
Realnutzung
Bemerkungen- Hinweise
Regionalplan Münster, Teilabschnitt EmscherLippe, Blatt 8 und 9, Fassung 12.11.2004
Herten
Südliches Stadtgebiet an der Grenze zu Herne
Gewerbe- u. Industriebereich (GIB)
Bereich Hohewardstraße / Hertener Mark:
> RAG-Depot
> Logistik (Speditionen, Lager)
> Produzierendes Gewerbe
(Kunststoffverarbeitung)
> Baunebengewerbe
> Wertstoffverwertung
> Kommerzielle Sporteinrichtung (Tennis)
> Wohngebäude
Bereich Im Emscherbruch:
> Müllverbrennungsanlage
> Autoverwertung, KFZ- Werkstatt
Siedlungsräumliche
Struktur
Landschaftsräumliche
Struktur
Südlich des Standortes, Richtung Kanal
> Kohlelager
> Industriebetrieb
> Tiefbauunternehmen
> Schüttgutlager
> Fliessgewässer (Emscher)
> Schienen, Wege, Hochspannungsleitungen,
Fernwärme
Der GI-Bereich liegt an der südlichen Stadtgrenze zur Stadt Herne im Siedlungsaußenbereich. Das Umfeld wird im Süden geprägt
durch ein Band aus Emscher, Rhein-HerneKanal, Schienenwegen und Gewerbe. Im Osten
liegen Waldgebiete, in die Lagerplätze eingebunden sind. Im Nordosten schließen sich Gewerbeund Wohngebiete an.
Die landschaftsräumliche Einbindung wird geprägt durch die ausgedehnten Haldenbereiche im
Westen und Norden des Standortes, die rekultiviert sind, bzw. z. Zt. rekultiviert werden.
Stand: 22. Juli 2010
Seite 1 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
Flächengröße
Gesamtgröße: ca. 138 ha
davon:
Freifläche ca. 43 ha
Industrie- / Gewerbebrache
Arrondierungsfläche
[10 ha]
Gemeinde
Lage
Planerische Darstellung
Realnutzung
Flächengröße
Verfügbarkeit
Flächenverfügbarkeit
[Zeitlimit 5 Jahre]
Flächenzuschnitt
Geometrie
Arrondierungsflächen nicht erforderlich,
aufgrund ausreichender Freiflächen
Die Verfügbarkeit der Fläche ist gegeben
Gemäß Befragung RVR
Teilfläche A
rechteckig, mittlere Breite ca. 350 m, Länge ca.
850 m
Teilfläche B
kompakt, polygonal, mittlere Breite ca. 400 m,
mittlere Länge ca. 400 m
Teilfläche A
Unbebaut, Brache, Grün- und Gehölzflächen im
Randbereich
Teilfläche B
Beräumte Brachfläche, Grün- und Gehölzflächen
im Randbereich
Merkmale
Erschließung
Verkehrsanbindung
Kanal Abstand zum Kanal: ca. 500 m
Schiene Gütergleisanschluss vorhanden
Straße Anschluss A 42 über K 29 - ca. 3,0 km
Netzinfrastruktur
380 KV-Netz Anschlussmöglichkeit vorhanden
[Einspeisepunkte,
Umspannstationen]
Stand: 22. Juli 2010
Ortsdurchfahrt Hochlarmark
Amprion GmbH
25.06.2010
Seite 2 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
Freiraumfunktionen gem.
REP Teilabschnitt
Emscher - Lippe
RFNP der
Planungsgemeinschaft
Städteregion Ruhr Städte Herne /
Gelsenkirchen
Bereich zum Umgebungsbereich
Schutz der Natur im Westen in ca. 610 m (auf Gelsenkirchener
Stadtgebiet übergreifender BSN)
im Nordosten in ca. 1.000 m (auf Recklinghausener Stadtgebiet übergreifender BSN)
im Südwesten in ca. 1.000 m (zwischen Emscher
und L 226/Rhein-Herne-Kanal)
Bereich zum Schutz der
Landschaft und
landschaftsorientierten
Erholung
Regionale Grünzüge
Umgebungsbereich
im Westen und Norden angrenzend
im Osten östlich der L 639 in ca. 80 m
Umgebungsbereich
im Westen, Norden und Süden angrenzend
im Osten östlich der L 639 in ca. 80 m
Planungsrecht
Flächennutzungsplan
Standort Stadt Herten
Darstellungen
Nachrichtliche
Übernahmen
Kennzeichnungen
Gewerbliche Bauflächen
¾
getrennt durch die Straße Im
Emscherbruch
Örtlicher Hauptverkehrszug
¾
Im Emscherbruch
Flächen für Versorgungsanlagen oder für die
Verwertung oder Beseitigung von Abwasser
oder festen Abfallstoffen
¾
Kraftwerk
¾
Umspannwerk
¾
Heizwerk/ Wärmetauscher
¾
Rohstoff-Rückgewinnungsanlage
Zwei Pumpwerke
¾
innerhalb der nördlichen Gewerblichen
Bauflächen
Übergabestation Gas/Mischstation
¾
am Südrand der Standortfläche bzw. der
südlichen Gewerblichen Baufläche
Abbaugebiet des untertägigen SteinkohleBergbaus (Herten)
Status: Fortführung
Bekanntmachung:
15.04.1982
Stand: November 2007
Standortfläche nicht
identisch mit Abgrenzung
von Gewerblichen
Bauflächen/ Flächen für
Versorgungsanlagen
Abgrenzung nicht eindeutig
zu identifizieren
Sonstiges (z.B. Hinweise)
Stand: 22. Juli 2010
Seite 3 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
1.500 m Abstandszone
Immissionssensible
Nutzungen, Flächen und
Einrichtungen
Stadtgebiet Herten
Status FNP:
Fortführung
Bekanntmachung:
15.04.1982
Stand: November 2007
Planungsgemeinschaft Städteregion Ruhr Stadtgebiet Herne und Gelsenkirchen
Status FNP:
Neuaufstellung
Bekanntmachung:
30.04.2010 (Gelsenkirchen)
Bekanntmachung:
03.05.2010 (Herne)
Stand: März 2010
Stadtgebiet Recklinghausen
Status FNP:
Fortführung
Bekanntmachung: k. A.
Stand: 30.06.2009
FNP derzeit in
Neuaufstellung
Schutzbedürftigkeit:
Darstellung schutzwürdiger Nutzungen und
Anlagen
Wohnbauflächen
¾
im Norden (Herten) nördlich der BAB 2 in
ca. 1.300 m bis zum 1.500 m Radius
¾
im Osten (Recklinghausen) in ca. 720 m
bzw. ca. 750 m bis zum 1.500 m Radius
¾
im Nordosten (Recklinghausen) in ca.
1.230 m bzw. 1.430 m
Wohnbauflächen = ASB
¾
im Südwesten (Herne) zwischen
Emscher und Rhein-Herne-Kanal in ca.
250 m bis zum 1.500 m Radius
¾
im Süden (Herne) südlich des RheinHerne-Kanals in ca. 730 m bis zum
1.500 m Radius
¾
im Südosten (Herne) südlich des RheinHerne-Kanals in ca. 850 m
Gemischte Bauflächen
¾
im Norden (Herten) nördlich der BAB 2 in
ca. 1.400 m
¾
im Nordosten (Recklinghausen) in ca.
1.500 m
¾
im Osten (Recklinghausen) in ca.780 m,
ca. 850 m, ca. 950 m und in ca. 1.240 m
Gemischte Bauflächen = ASB
¾
im Süden (Herne) südlich des RheinHerne-Kanals in ca. 660 m
¾
im Südosten (Herne) in ca. 1.200 m
Flächen für den Gemeinbedarf
¾
im Osten (Recklinghausen) Schulen in
ca. 900 m bzw. 800 m, Kindergarten/
Kindertagesstätte, Jugendheim,
Kirche und kirchliche Einrichtung in
ca. 850 m bzw. 1.000 m
¾
im Nordosten Kirche und kirchliche
Einrichtungen,
Stand: 22. Juli 2010
Wohnbauflächen/
Wohnbauflächen = ASB
Gemischte Bauflächen/
Gemischte Bauflächen=
ASB
Gemeinbedarfsflächen
insbesondere Schulen,
Kindergarten/
Kindertagesstätte,
Jugendheim, Kirche und
kirchliche Einrichtung,
Theater/Veranstaltungshaus
Grünflächen Parkanlagen,
Spielplatz, Sportanlagen,
Dauerkleingärten
Berücksichtigung:
Schutz der Landschaft und
landschaftsorientierte
Erholung
Schutz der Natur
Straßendarstellungen,
Bahnflächen jeder der 3
FNPs mit anderen
Bezeichnungen, als
Darstellungen oder
Nachrichtliche Übernahmen
oder beides
FNP Herten im Bereich
Seite 4 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
Nachrichtliche
Übernahmen
Theater/Veranstaltungshaus in ca.
1.280 m, Kirche und kirchliche Einrichtungen, Kindergarten/Kindertagesstätte, Jugendheim in ca. 1.250 m bzw.
ca. 1.470 m
Grünflächen
¾
im Norden (Herten) Dauerkleingärten
(mit Sanierungsgebiet) in ca. 460 m
¾
im Nordosten (Recklinghausen) ohne
erkennbare Zweckbestimmung in ca.
1.450 m, Parkanlage in ca. 1.300 m,
Dauerkleingärten in ca. 1.400 m,
Bolzplatz und Sportanlagen in ca.
1.400 m, Parkanlage und Spielplatz in
ca. 930 m, Schutz- und Trenngrün
zwischen Wohnbauflächen und
Gewerblichen Bauflächen in ca. 480 m
sowie entlang der BAB 43 mit Spielplatz
in ca. 820 m, Friedhof in ca. 100 m
¾
im Süden (Herne) ohne
Zweckbestimmung = Allgemeine
Freiraum- und Agrarbereiche sowie
Parkanlage (Schwimmbad und
Sportanlagen) in ca. 1.250 m
¾
im Westen (Herten) Friedhof in ca.
200 m, (Gelsenkirchen) Grünfläche mit
Deponie = Allgemeine Freiraum- und
Agrarbereiche in ca. 950 m
¾
im Nordwesten (Herten) Sportanlagen
(Tennis) in ca. 1.130 m
ehem. Zeche Ewald und
angrenzender Freiräume
nicht aktuell = Halden
Hoppenbruch und
Hoheward sind
Naherholungsräume mit
hoher Bedeutung für Freizeit
und Erholung, Ausdehnung
der nördlich der
Standortfläche gelegenen
Gewerblichen Baufläche,
der Flächen für
Aufschüttungen ebenfalls
nicht aktuell, Kleingärten
sind nicht vorhanden
Fläche für Bahnanlagen
¾
im Norden (Herten) nördlich der Standortfläche angrenzend,
¾
im Westen (Gelsenkirchen) Ewaldbahn
als freizuhaltende stillgelegte Bahntrasse
(Radverkehrsnetz NRW und Emscher
Park Radweg (auf Bahntrasse nördlich
Standortbereich) Weiterführung Im
Emschergrund gem. Erläuterungskarte 8
zum RFNP
Richtfunkstrecke
¾
Gelsenkirchen-Recklinghausen 1 von
Südwesten nach Nordosten, keine erkennbare Weiterführung auf Hertener
Stadtgebiet
Leitung unterirdisch (Trasse Emscherkanal) >
= 220 kV-Leitung ( Stromleitungen RWE)
¾
im Nord-Süd-Verlauf (Gelsenkirchen) mit
Anbindung an ein regional bedeutsames
Umspannwerk (Herten, im Westen der
Standortfläche)
Trassen der Leitungsbündelung (EmscherTrasse) gem. Erläuterungskarte 9 zum RFNP
Berücksichtigung:
aufgrund der dunklen
Farbgebung des FNPs
Herten Leitungsinfrastrukturen nicht erkennbar
teilweise Wohnbauflächen,
Gemischte Bauflächen und
Gewerbliche Bauflächen
zusätzlich zur Farbgebung
mit Schraffur belegt (ggf.
signalisierende Änderungsbereiche Recklinghausen)
Landschaftsschutzgebiete
Geschützte
Landschaftsbestandteile
Baudenkmal
Aktualität der
Nachrichtlichen
Übernahmen der
Schutzgebiete fraglich
drei Rücknahmeflächen Aufgabe von
bisherigen Planung zugunsten Freiraum
Herne
Stand: 22. Juli 2010
Seite 5 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
im Südosten zwischen Emscher und
Rhein-Herne-Kanal sowie Grünfläche an
Bahntrasse im Südosten
Autobahnen und autobahnähnliche Straßen
sowie Straßenplanungen überörtlicher
Baulastträger (Recklinghausen)/ Autobahnen,
Landes- und Kreisstraßen (Herten)
¾
Flächen für die Wasserwirtschaft
¾
Rhein-Herne-Kanal, Resser Bach,
Emscher (Vorfluter der Emscher
Genossenschaft bzw. des
Lippeverbandes), diverse weitere Bäche
Baudenkmal (Zeche Ewald)
¾
im Norden in ca. 1.300 m
Verbandsgrünflächen
Landschaftsschutzgebiete
¾
im Westen und Osten an die
Standortfläche angrenzend (Trennung
durch Bahnanlagen und Flächen für die
Wasserwirtschaft)
Geschützte Landschaftsbestandteile
¾
im Osten (Recklinghausen) in ca.
1.200 m bzw. 1.080 m
Vermerke
Straßenplanung überörtlicher Baulastträger
P 2 Halde Hoppenbruch als Panorama der
Industrielandschaft auf der Route der
Industriekultur
¾
gem. Erläuterungskarte 1 zum RFNP
Potenzieller Überflutungsbereich der
Emscher HW 200
¾
im Südwesten (Gelsenkirchen) zwischen
Stadtgrenze und L 630
Kennzeichnungen
Kenntlichmachung Recklinghausen
Sanierungsgebiete
¾
im Osten Teile der Wohn- und
Gemischten Bauflächen
Kenntlichmachung Herten
Sanierungsgebiete
¾
im Norden Grünfläche Dauerkleingärten
Recklinghausen
drei Bergwerksschächte außer Betrieb
¾
im Osten in Überlagerung mit
Gewerblicher Baufläche in ca. 600 m
Symbolische Darstellung
¾
Siedlungsschwerpunkt Recklinghausen
sowie Siedlungsschwerpunkt
Stadtteilzentrum Herten
Stand: 22. Juli 2010
Seite 6 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
Sonstiges (z.B. Hinweise)
Biotopverbund Stufe 1 sowie Deponie Stufe 2
LANUV 2008
¾
im Westen (Gelsenkirchen) westlich der
Standortfläche gem. Anlage 1
Umweltbericht Karte 2
Regionaler Grünzug
¾
städteübergreifend im
Umgebungsbereich großräumig der
Standortfläche gem. Anlage 1
Umweltbericht Karte 3
unzerschnittener Raum 1 - 5 km²
¾
im Westen (Gelsenkirchen/Herten)
westlich der Standortfläche in ca. 350 m
westlich der L 644
Schutzwürdige Böden mit
Biotopentwicklungspotenzial und Flächen mit
naturbelassenen Bodenprofilen
¾
im Westen (Gelsenkirchen) tlw. Flächen
gem. Anlage 1 Umweltbericht zum RFNP
Karte 7 A
Schutzwürdige Böden mit hohem Filter/Puffer und Wasserspeichervermögen.
Wasserspeichervermögen Vorkommen mit
höherer Wahrscheinlichkeit
¾
im Westen südlich Ewaldsee gem.
Anlage 1 Umweltbericht zum RFNP
Karte 7 B
übermäßig verschmutzt
¾
Emscher und Schellenbruchgraben
(Gelsenkirchen/ Herten/ Recklinghausen)
gem. Anlage 1 Umweltbericht zum RFNP
Karte 8
vollständig verändert
¾
Emscher und Teile Schellenbruchgraben,
Teilbereich Schellenbruchgraben sehr
stark verändert gem. Anlage 1
Umweltbericht zum RFNP Karte 9
Natur und Landschaft
NATURA 2000 [10 km]
FFH-Gebiet FFH-Gebiet DE-4309-301 Die Burg in ca.
9.100 m Entfernung
Vogelschutzgebiet [VSG] keine Betroffenheit
Schutzgebiete nach LG
[2.5 km]
Stand: 22. Juli 2010
Seite 7 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
NSG nächstgelegenes NSG:
NSG Hertener Emscherbruch in ca. 650 m
Entfernung
weitere NSG:
NSG Resser Wäldchen (ca. 1.100 m)
NSG Brandhorster Wald (ca. 1.200 m)
NSG Emscherbruchwald mit Ewaldsee (ca.
1.400 m)
NSG Hertener Schlosswald (ca. 1.800 m)
NSG Bergehalde Pluto-Wilhelm (ca. 1.900 m)
NSG Hafen Grimberg (ca. 2.000 m)
NSG Im Emscherbruch, nördlich des Ewaldsees
(ca. 2.200 m)
LSG nächstgelegenes LSG:
LSG Halde Hoppenbruch (Tangierung)
weitere LSG:
LSG Emscherbruch (ca. 100 m)
LSG Wiedenhopfstraße (ca. 300 m)
LSG Resser Mark (ca. 600 m)
LSG Hohenhorster Heide, Spahnenkamp,
Katzenbusch (ca. 1.200 m)
Naturpark keine Betroffenheit
Klima
Kaltluftschneise siehe separate Expertise von
Regionalverband Ruhr
Abt. Klima u. Lufthygiene
Anmerkung:
im Westen (Gelsenkirchen) Waldklima mit
Gewerbe- und Industrieklima (Deponie), Tallagen
und Kaltluftsammelgebiet gem. Anlage 1
Umweltbericht zum RFNP Karte 11
keine besondere Belüftungsfunktion.
Veränderung des Windfeldes durch die westlich
bzw. nördlich vorgelagerten Halden
* Es werden die Abstände "Luftlinie-GIB zu den Einrichtungen" angegeben
Stand: 22. Juli 2010
Seite 8 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
Anlagen
Abbildung 1: Betrachtungsraum 1,5 km um GIB- Fläche
Stand: 22. Juli 2010
Seite 9 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
Abbildung 2: Auszug FNP der Stadt Herten (Stand 11/2007) und Stadt Recklinghausen (Stand
30.06.2009) und Regionaler Flächennutzungsplan (RFNP) der Planungsgemeinschaft
Städteregion Ruhr (Stand 30.04.2010 / 03.05.2010) mit 1,5 km Betrachtungsraum
Stand: 22. Juli 2010
Seite 10 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
Abbildung 3: Auszug Regionalplan der Bezirksregierung Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
(Fassung 12.11.2004)
Stand: 22. Juli 2010
Seite 11 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
GIB "Herten, Im Emscherbruch" (Standort-Nr.59)
Gesamtgröße :
davon
- Freifläche :
- Industrie- und
Gewerbebrache :
Arrondierungsfläche :
ca. 138 ha
ca. 43 ha
keine
keine
Abbildung 4: Ausschnitt Luftbild RVR-Server (Stand 2006)
Stand: 22. Juli 2010
Seite 12 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
Abbildung 5: Fotos der Ortsbesichtigung
Stand: 22. Juli 2010
Seite 13 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
Abbildung 6: Auszug Natura 2000 mit 10 km- Betrachtungsraum
Stand: 22. Juli 2010
Seite 14 von 15
Umweltbericht zur 7. Änderung Regionalplan RB Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
Anlage 6.2
Standortdatenblatt Nr. 10
Standort Nr. 59
Abbildung 7: Auszug Naturschutzrechtliche Ausweisung mit 1,5 km Betrachtungsraum
Stand: 22. Juli 2010
Seite 15 von 15
Herunterladen
Explore flashcards