7. Sinfoniekonzert 5. Kinderkonzert 2. Chorkonzert Frankenstein

Werbung
Juni
Die Räuber
7. Sinfoniekonzert
Felix Mendelssohn Bartholdy
Ouvertüre zu Ein Sommernachtstraum op. 21
PREISTRÄGER DES WETTBEWERBS „BÜHNE FREI”
(am 23. und 24. Juni 2015)
Arthur Honegger
Sinfonie Nr. 4 Deliciae Basilienses (am 25. und 26. Juni 2015)
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 Pastorale
nach Friedrich Schiller
Eine Eigenproduktion des Jugendclubs Krefeld
Inszenierung und Musikalische Leitung: Dirk Wiefel
Bühne: Matthias Stutte
Kostüme: Kathrin Beutelspacher
Choreographie: Alla Bondarevskaya
Dramaturgie: Isabelle Küster
Niederrheinische Sinfoniker
Dirigent: GMD Mihkel Kütson
Mit: Johanna Emmrich, Viktoria Gellert, Kim Ginsky, Lina Helgers,
Lydia Kehlenbach, Paulina Klein, Helena Lach, Xenia Lehmann, Jannika Lösche,
Shanti Lunau, Joelle Roes, Lotta Schierbaum, Hannah Schroeren, Kerstin Zengerle;
Leon Barainsky, Jan Heffels, Kilian Seeger, Linus Seeger, Salifu Tobi
//////// Die rivalisierenden
Geschwister Moor ringen
um Vaterliebe und um
soziale Zugehörigkeit.
//////// Schillers Räuber
begehren gegen falsche
Liebe und Versprechen
auf. Auf der Grundlage
des gleichnamigen Dramas begibt sich der Jugendclub Krefeld auf die
Suche nach den eigenen
räuberischen Leidenschaften, nach der Liebe
und danach, was es heißt,
Teil einer Bande zu sein.
Selbst entworfene Texte,
Musik und Rhythmus
werden verflochten mit
Schillers Originaltexten.
PREMIERE AM 19. JUNI 2015, 20 UHR
Fabrik Heeder, Krefeld, Studiobühne 1
5. Kinderkonzert
Kiko unter Wasser
Niederrheinische Sinfoniker
Gesang: Lisa Kaltenmeier, Sebastian Seitz*
Kobold Kiko: Paula Emmrich
Musikalische Leitung und Moderation: Andreas Fellner
//////// Im 7. Sinfoniekonzert kann GMD Mihkel Kütson bereits zum dritten Mal
die jungen Preisträger des von ihm initiierten Wettbewerbs Bühne frei als Solisten
präsentieren. Wie in seinem ersten Jahr war der Wettbewerb 2 014 /15 für junge
Bläser und junge Streicher aus dem Raum Niederrhein ausgeschrieben. Anders als
bislang treten die Preisträger diesmal jedoch in den Konzerten am Dienstag und am
Mittwoch auf.
//////// Anstelle dieses Preisträgerkonzerts erklingt im
Donnerstags- und Freitagskonzert die vierte Sinfonie
von Arthur Honegger. Das
Werk trägt den treffenden
Beinamen Deliciae Basilienses,
entstand es doch zur 2 0-JahrFeier des Basler Kammerorchesters und enthält auch
Schweizer Volksmelodien.
//////// Beide Konzertvarianten beginnen mit der
berühmten Sommernachtstraum-Ouvertüre von Felix
Mendelssohn Bartholdy.
Beispiellos setzte der damals
erst 17-jährige Komponist darin die zauberhafte Stimmung
von Shakespeares Szenario in
Musik um.
//////// Den krönenden
Abschluss aller vier Abende
bildet die tonmalerische
sechste Sinfonie Pastorale
von Ludwig van Beethoven.
Die Natur wollte er darin nicht nachahmen, vielmehr die Empfi ndungen bei einem
Gang durch die Natur darstellen. Trotzdem beeindruckt er besonders auch durch
die Darstellung eines Gewitters.
DIENSTAG, 23. UND FREITAG, 26. JUNI 2015, 20 UHR
Krefeld, Seidenweberhaus
*Mitglied im Opernstudio Niederrhein
MITTWOCH, 24. JUNI 2015, 20 UHR
Theater Mönchengladbach, Konzertsaal
//////// Im fünften Kinderkonzert wagt
der unerschrockene Konzertkobold Kiko
(Paula Emmrich) einen Ausflug in die
Unterwasserwelt. Welche Wesen leben wohl
dort? Gibt es vielleicht Wasserkobolde? Von
Nixen und Nymphen hat Kiko oft gehört.
Das könnten durchaus wässrige Verwandte
der Kobolde sein. Ein bisschen mulmig
ist Kiko unter Wasser allerdings doch.
Schließlich hat er auch von einem gewissen
Wassermann gehört, der alles andere als
freundlich sein soll. Den möchte Kiko
lieber nicht aufstöbern.
//////// Zum Glück sind Andreas Fellner und
die Niederrheinischen Sinfoniker mit von
der Wasserpartie. Sie können den Kobold
nicht nur notfalls beschützen, sondern
ihm mit Werken von Felix Mendelssohn
Bartholdy, Antonín Dvořák und anderen
auch die passende Musik für sein Unterwasserabenteuer spielen.
//////// Übrigens: In der kommenden Spielzeit gibt es Kiko endlich im Doppelpack! Jedes Kinderkonzert wird dann am selben
Sonntag zwei Mal gespielt. Alle Termine sind nachzulesen im neuen Konzertjahresheft.
DONNERSTAG, 25. JUNI 2015, 20 UHR
Mönchengladbach, Kaiser-Friedrich-Halle
KONZERTEINFÜHRUNG
Dienstag, Mittwoch und Freitag, 19.15 Uhr
DEBUT-KONZERT
Donnerstag, 19 Uhr (Musik für Gitarre)
2. Chorkonzert
Joseph Haydn Die Jahreszeiten. Oratorium
Niederrheinischer Konzertchor
Niederrheinische Sinfoniker
Sopran: Sophie Witte
Tenor: Michael Siemon
Bariton: Rafael Bruck
Dirigent: GMD Mihkel Kütson
//////// Das zweite Chorkonzert der Niederrheinischen Sinfoniker ist einem ‚Schatz‘
der Oratorienliteratur gewidmet: den Jahreszeiten von Joseph Haydn. Als sein
zweites großes Oratorium komponierte es der damals bald 70-Jährige im unmittelbaren Anschluss an sein erstes Oratorium Die Schöpfung. 1 8 01 erlebte das Werk
zunächst die private, dann die öffentliche Uraufführung. Zeigte die Allgemeinheit
erstaunlich wenig Interesse an dem Werk, war sich die Kritik sofort über dessen
besondere Größe einig: „Bald entzückt die Melodie des Gesanges, bald erschüttert
gleich einem Waldstrome, der alle Dämme durchbricht, das gewaltige Eingreifen
aller Instrumente: jetzt ergötzt der einfache kunstlose Ausdruck, jetzt bewundert
man die verschwenderische Üppigkeit in raschen und hellen Akkorden“, begeisterte
sich Haydns Bewunderer Griesinger in der Allgemeinen Musikalischen Zeitung.
//////// Zum Libretto von Gottfried van Swieten nach einem englischen Gedicht stellt
Haydn in dem Oratorium in Arien, Rezitativen, Ensemblenummern und Chören die
vier Jahreszeiten aus der Sicht des bäuerlichen Lebens dar. Nach einer begeisternden
Fülle an Naturschilderungen und Genrebildern wendet er das Werk am Ende in
einen feierlichen, religiösen Schluss.
SONNTAG, 14. JUNI 2015, 11 UHR
Theater Mönchengladbach, Große Bühne
SONNTAG, 21. JUNI 2015, 11 UHR
Theater Krefeld, Große Bühne
Frankenstein
nach dem Roman von Mary Shelley (1797–1851)
Ein Tanztheater-Projekt des Jugendclubs Mönchengladbach
DONNERSTAG, 4. JUNI 2015, 20 UHR
Inszenierung: Silvia Behnke
Bühne und Kostüme: Tsvetelina Marinova
Mönchengladbach, Kaiser-Friedrich-Halle
FREITAG, 5. JUNI 2015, 20 UHR
Krefeld, Seidenweberhaus
Mit: Kyra Berger, Marina Büsdorf, Lea Fleißgarten, Sophie Gisbertz, Sonja Heinrichs,
Marie Hofmann, Swantje Liesendahl, Sofia Moerer, Lisa Noathnick, Tessa Porschen,
Julia Rings, Lea Thrän, Marina Wacker, Susann Warkentin,
Anja Wiegand; Moritz Debock, Serhan Demiri, Frederic Helpenstein,
Philipp Ludewig, Konstantin Zandonella
//////// Frankenstein – das Schauermärchen, das von den Allmachtsfantasien des
Menschen, seinem Größenwahn und dem Unheil, das er damit anrichtet, erzählt,
fesselt seit knapp 2 0 0 Jahren Kunstschaffende aller Genres. Auch der Jugendclub
Mönchengladbach beschäftigt sich in dieser Spielzeit mit dem Gruselstoff um das
künstlich erschaffene, menschenähnliche Untier. Wie weit darf der Mensch in
seinem Wissensdurst und Forschungsdrang gehen? Eigentlich ‚heiligt‘ der Zweck ja
die Mittel. Ob aktuelle Ethikdebatten oder persönliche Gewissenskonfl ikte: Der Grat
zwischen Richtig und Falsch, Gut und Böse, Wahr und Unwahr ist oft sehr schmal.
//////// Mittels tänzerischer Ausdrucksformen und Pantomime sowie eigener Texte
setzen sich die Jugendlichen in ihrem neuen Tanztheater-Projekt mit Fragen nach
Macht, Moral und Mut auseinander.
EXTRAS
TheaterMenschen persönlich
//////// Unter dem Titel TheaterMenschen – persönlich stellen die „Freunde des
Theaters in Mönchengladbach e. V.“ nun bereits zum zwölften Mal Künstler des
Theaters Krefeld und Mönchengladbach vor. Im Mittelpunkt der nächsten Ausgabe
der beliebten Reihe stehen die Niederrheinischen Sinfoniker.
//////// Im Gespräch mit Reinhold Richter erzählen Orchestermusiker von ihren
Biografien und Werdegängen sowie von gemeinsamen Erfahrungen am Niederrhein.
Musikalische Kostproben dürfen dabei natürlich nicht fehlen.
Der Eintritt ist frei! Freiwillige Spenden für die „Freunde des Theaters“
sind willkommen.
DIENSTAG, 9. JUNI 2015, 20 UHR
PREMIERE FREITAG, 19. JUNI 2015, 20 UHR
Theater Mönchengladbach, Studio
Theater Mönchengladbach, Studio
EXTRAS
„And the winner is ...!“
VERLEIHUNG der RP-THEATER-OSCARS 2015 –
Sie entscheiden mit!
Krefelder lesen Dante
Lesemarathon anlässlich des 750. Geburtstages des Dichters
//////// In Zusammenarbeit mit der Dante-Gesellschaft, der Bürgerstiftung Krefeld und der
Mediothek entstand die
Idee, den italienischen
Dichter Dante Alighieri
(12 65-13 2 1) anlässlich
seines 75 0. Geburtstages
mit einem Lesemarathon
zu würdigen, den prominente Krefelder Bürger
gestalten.
//////// Die Idee einer solchen außergewöhnlichen
Leseveranstaltung kann
nun dank der vielfachen
positiven Resonanz
und Unterstützung der
Bürgerschaft in die Tat
umgesetzt werden. Beginnend am Dante-Denkmal
auf dem Theaterplatz und später in den Räumlichkeiten von Theater und Mediothek
werden 16 Krefelderinnen und Krefelder Auszüge aus Dantes Hauptwerk, der Göttlichen Komödie, vortragen. Christine Schmidle hat die Lesefassung erarbeitet.
//////// Wer bekommt die Theater-Oscars 2 015? Wie in jedem Jahr vergibt die Rheinische Post auch zum Ende dieser Spielzeit die begehrten Trophäen an verschiedene
Künstlerinnen und Künstler des Gemeinschaftstheaters. Und Sie, liebe Zuschauer,
sind die Jury. Sie wählen in zehn verschiedenen Einzelkategorien die diesjährigen
Preisträger. Wer waren Ihrer Meinung nach in den vergangenen Monaten die besten
Tänzer, Sänger und Schauspieler unseres Theaters?
//////// Welche Inszenierung, welches Bühnen- , welches Kostümbild hat Sie am
meisten begeistert? Erinnern Sie sich an beeindruckende Theaterabende und nominieren Sie Ihre Favoriten für die Theater-Oscars 2 015!
//////// Teilnahmekarten finden Sie in den Foyers unserer Theater. Oder Sie
füllen die Coupons in Ihrer Rheinischen Post aus bzw. machen online mit unter
www.rp-online.de. Hier fi nden Sie ein Formular, das Sie ganz einfach am Bildschirm ausfüllen und direkt abschicken können.
MONTAG, 15. JUNI 2015, 19 UHR
Theater Mönchengladbach, Theatercafé Linol
Kulturmarkt und Theaterfeste
„Best of 2014/15“
Großes Festival am Theater Mönchengladbach
//////// Von Pop bis
Poetry Slam, von BigBand-Sound bis Tangotanz, von Kunst bis
Kino – die Bandbreite
der Mönchengladbacher Kulturszene ist
riesengroß. An einem
einzigen Nachmittag
ruft das Theater mehr
als 3 0 Künstler, Vereine
und Institutionen aus
der ganzen Stadt zusammen, um ein großes
Fest zu feiern.
//////// Auf vier Bühnen
im und am Theater, in
allen Foyers und auf
dem Außengelände
entfaltet sich ein reichhaltiges Programm.
Ritter und Handleser
sind unterwegs, Singer-Songwriter und Percussion-Gruppen bevölkern die Bühnen
Chöre und Orchester spielen auf, Künstler zeigen ihre Werke. An Ständen informieren Gladbacher Einrichtungen über ihre Arbeit. Für Kinder stehen Märchenerzähle
Hüpfburgen und weitere Attraktionen bereit.
//////// Auch das Theater hat alle drei Sparten mobilisiert: Schauspieler, Sänger
und Tänzer zeigen Höhepunkte dieser Saison noch einmal als einzigartiges Best of
2 014 /15 .
//////// Los geht das Ganze um 15 Uhr mit dem Sonder-Kinderkonzert Mr. Fellners
Orchesterwerkstatt, bei dem Kobold Kiko (Paula Emmrich) die kleinen und großen
Besucher frech und fröhlich auf den entspannten Familiensamstag einstimmt.
//////// Eine Woche später, am 2 0. Juni 2 015, feiert das Theater Krefeld gemeinsam mit Kultur findet Stadt(t) ein großes Best of 2 014 /2 015 , das ebenfalls mit dem
Sonder-Kinderkonzert Mr. Fellners Orchesterwerkstatt beginnt. Auch hier haben
die Besucher Gelegenheit, auf die musikalischen, theatralen und choreografischen
Höhepunkte der Saison zurück zu blicken. Exklusive Einblicke in die neue Spielzeit
2 015 /16 dürfen dabei natürlich nicht fehlen!
//////// Der Eintritt zum Kulturmarkt und zu den Theaterfesten ist frei! Karten für
das Sonder-Kinderkonzert Mr. Fellners Orchesterwerkstatt sind erhältlich unter
0 2 166 / 6151-10 0 (MG) oder 0 2 151 / 8 05-12 5 (KR).
Es lesen: Hans Bungarten, Heike Knispel, Hans-Henning von Grünberg, Kerstin
Abraham, Christine van Delden, Lorenzo Bruno, Dieter Pützhofen, Edith Wimmer,
Jochen Butz, Markus Wöhrl, Margot Erbslöh, Julian Frey, Jürgen Sauerland-Freer,
Dagmar Groß, Manfred Coelen, Johannes Kockers
Eintritt frei!
LESEMARATHON AM DONNERSTAG, 25. JUNI 2015, 19 BIS 24 UHR
Krefeld, Dante-Denkmal/Glasfoyer/Mediothek
Förderpreis für Sophie Witte
//////// Den Förderpreis für junge
Künstler, den die Gesellschaft der
Freunde des Krefelder Theaters
gemeinsam mit Evonik Industries
in Krefeld alle zwei Jahre vergibt,
erhält 2 015 die Sopranistin Sophie
Witte. Im Rahmen einer Matinee
wird die in Berlin geborene Künstlerin Ausschnitte aus ihrem Repertoire singen, am Flügel begleitet
von Michael Preiser.
//////// Seit der Spielzeit 2 012 /13 ist
die Sängerin Ensemblemitglied am
Theater Krefeld und Mönchengladbach. Hier war sie in einigen großen Partien zu erleben: als Susanna
in Le nozze di Figaro, als Adele
in Die Fledermaus, als Zerlina in
Don Giovanni sowie als Anna in Die
lustigen Weiber von Windsor und –
ganz überragend – als Titelheldin
in Jules Massenets Oper Manon.
//////// Mit ihrer außergewöhnlichen Stimme, ihrem Charme und
ihrer mädchenhaften Ausstrahlung
eroberte die junge Sopranistin in
kurzer Zeit die Herzen des Krefelder und Mönchengladbacher Publikums.
GROSSER KULTURMARKT UND THEATERFEST BEST OF 2014/15
SAMSTAG, 13. JUNI 2015, AB 16 UHR
Theater Mönchengladbach
THEATERFEST BEST OF 2014/15
SAMSTAG, 20. JUNI 2015, AB 15 UHR
SONNTAG, 14. JUNI 2015, 11 UHR
Theater Krefeld, Glasfoyer
Theater Krefeld
PREISE
EINZELKARTEN THEATERVORSTELLUNGEN
Platzkategorie
Preisstufe ♦ N
Di
Mi/Do/So
Fr/Sa
Preisstufe ♦ O
Di
Mi/Do/So
Fr/Sa
Preisstufe ♦ P
alle Tage
A
B
C
D
EINZELKARTEN KONZERTE
E
27,3 0 2 5,1 0 19,4 0 15,3 0 11,2 0
3 0,2 0 27,9 0 2 1,6 0 17,0 0 12,4 0
31,3 0 2 9,0 0 2 2,4 0 17,6 0 12,9 0
Platzkategorie
Sinfoniekonzerte/
Chorkonzerte
A
C
D
E
Konzertsaal Rheydt 3 6,8 0 31,0 0 23,70 17,70
Kaiser-Friedrich-Halle
35,0 0 2 9,2 0 2 1,9 0 15,9 0
Alle Orte in Krefeld 3 6,8 0 31,0 0 23,70 17,70
3 2,9 0 2 9,8 0 23,6 0 1 8,4 0 14,8 0
3 6,6 0 33,1 0 2 6,2 0 2 0,5 0 1 6,5 0
37,8 0 34,3 0 27,1 0 2 1,2 0 17,0 0
53,8 0 44,6 0 3 6,6 0 2 8,5 0 19,3 0
Kinderkonzerte
Kinderstücke
8,8 0 7,70 6,6 0 6,0 0 5,5 0
9,8 0 8,0 0 7,5 0 6,9 0 6,4 0
GRUPPENKARTEN (AB 10 PERSONEN)*
THEATERVORSTELLUNGEN
Preisstufe ♦ N
Preisstufe ♦ O
Di
13,8 0
1 6,1 0
Mi/Do/So
15,30
17,6 0
Fr/Sa
16,10
1 8,4 0
KONZERTE
Sinfoniekonzerte/
Chorkonzerte
• NN-Schulkonzert
19,3 0 (für alle Wochentage)
5,3 0 (für alle Wochentage)
* Gilt nicht für Silvester- und Sonderveranstaltungen.
Ermäßigungen bis zu 5 0 % bzw. Mindestentgelt sind möglich.
Preise in Euro · Änderungen vorbehalten!
INFO KREFELD | KARTEN UNTER: 0 21 51/805-125
Spielstätte:
Theaterkasse:
Theater Krefeld, Theaterplatz 3, 4779 8 KR
Theaterplatz 3, 4779 8 Krefeld, Tel.: 0 2 1 51/8 05-12 5
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten: Mo – Fr, 1 0 – 19 Uhr · Sa, 1 0 – 14 Uhr
Abendkasse:
Eine Stunde vor Beginn der Vorstellung
Spielstätte:
Abendkasse:
B
Fabrik Heeder/Studiobühne I, Virchowstraße 13 0, 478 05 KR
¾ Stunde vor Beginn der Vorstellung, Tel.: 0 2 1 51/8 6 2 6 0 6
Erhalten Sie regelmäßig unsere Monatsspielpläne
und Newsletter: Melden Sie sich einfach unter
www.theater-kr-mg.de an.
INFO MÖNCHENGLADBACH | KARTEN UNTER: 0 21 66 / 61 51-100
Spielstätte:
Theaterkasse:
Theater Mönchengladbach, Odenkirchener Straße 78, 4123 6 MG
Odenkirchener Straße 78, 4123 6 MG, Tel.: 0 2 1 66 /61 51-1 0 0
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten: Mo – Fr, 10 – 19 Uhr · Sa, 10 – 14 Uhr
Abendkasse:
Eine Stunde vor Beginn der Vorstellung
Besuchen Sie uns auch auf:
Juni 2015
Krefeld
Mönchengladbach
ANDERE SPIELORTE
GROSSE BÜHNE
2
Fabrik Heeder, Studiobühne I
1
I Love You, You're Perfect,
Now Change
Di
ANDERE SPIELORTE
GROSSE BÜHNE
Comedy-Musical von Jimmy Roberts
2 0 – 2 2 .3 0 Uhr ·
Eintritt: 1 8 , 8 0 € / ermäßigt: 12 ,20 €
Folkwang Universität der Künste
Das Ballhaus
4. Kammerkonzert
Scandic Blech
Werke von Carl Nielsen,
Edvard Grieg, Jean Sibelius u.a.
Mit den Blechbläsern der
Niederrheinischen Sinfoniker und
in Kooperation mit der Folkwang
Universität der Künste Essen
19 .3 0 Uhr
Karteninfos an der Kasse
Mo
*
3
Mi
Was ihr wollt
Fabrik Heeder, Studiobühne I
Komödie von William Shakespeare
19 .3 0 – ca. 2 2 Uhr
Abo Weiß /
Eintritt: ♦ 1
*
Wär' nur die Sehnsucht
nicht so groß
Operettenrevue von Carsten Süss
Musik von Paul Abraham, Emmerich
Kálmán, Oscar Straus u.v.a.
2 0 – 2 1 .5 0 Uhr ·
Eintritt: 1 8,8 0 € / ermäßigt: 12 , 2 0 €
*
5
*
4
Wär' nur die Sehnsucht
nicht so groß
Do
Operettenrevue von Carsten Süss
Musik von Paul Abraham, Emmerich
Kálmán, Oscar Straus u.v.a.
2 0 – 2 1 .5 0 Uhr ·
Eintritt: 1 8,8 0 € / ermäßigt: 12 , 2 0 €
*
Tangonacht plus … (UA)
So
Di
von Steffen Mensching
nach dem Stück „Le Bal“
uraufgeführt durch das
Théâtre du Campagnol
nach einer Idee
von Jean-Claude Penchenat
19 .3 0 – 2 2 Uhr
TheaterGemeinde B 9 /
Eintritt: ♦ 1
2015/2016
in KR
5
von Alessandro Baricco
2 0 – 2 1 . 15 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 15 ,3 0 € / ermäßigt: 10,50 €
Fr
Kriminalkomödie von
Joseph Kesselring
19 .3 0 – 2 1 . 45 Uhr · Abo Silber 9 /
Eintritt: ♦ 1
6
Peter Grimes
Was ihr wollt
Glasfoyer und Café Coelen
Komödie von William Shakespeare
16 – ca. 1 8 .3 0 Uhr
Sonntagnachmittagsabo /
Eintritt: ♦ 1
THEATER EXTRA
*
Sa
Märchenfrühstück und
Puppentheater
Für Eltern und Kinder ab 6 Jahren
Frühstück ab 10 Uhr im Café Coelen
Ab 11 Uhr sehen die Kinder das
Puppentheater Der Kleine Prinz,
während die Eltern in Ruhe weiter
frühstücken können.
Kombipreis für Eltern und
zwei Kinder: 25 ,– €
Das Geheimnis
des Edwin Drood
Die Jahreszeiten von Joseph Haydn
2 0 Uhr · Konzertabo /
*
7
So
*
Studio
Heinrich Heine:
Das Testament
Oper von Benjamin Britten
19 .3 0 – ca. 2 2 .3 0 Uhr
Abo Weiß 10 /
Eintritt: ♦ 2
In englischer Sprache
mit deutschen Übertiteln.
19 Uhr Einführung
*
*
Carmina Burana
Studio
norway.today
Ballett von Robert North
Musik von Carl Orff
1 8 – 19 . 10 Uhr – ohne Pause
Abo Lila 6 /
Eintritt: ♦ 2
Theaterstück von Igor Bauersima
2 0 – ca. 2 1 .3 0 Uhr – ohne Pause
Studio-Abo B 4 /
Eintritt: 15,3 0 € / ermäßigt: 1 0 ,5 0 €
*
*
Studio
TheaterMenschen persönlich
Mitglieder der Niederrheinischen
Sinfoniker im Gespräch
mit Reinhold Richter
2 0 Uhr | Eintritt frei!
Spenden für die Freunde des
Theaters sind willkommen!
Di
*
11
Rechtes Seitenfoyer
Do
Schneller geht's nicht –
Die Herr Winzen Show
10
2 0 Uhr | Eintritt: 5 ,– €
Mi
12
Fr
14
So
THEATER EXTRA
Was ihr wollt
Komödie von William Shakespeare
19 .3 0 – ca. 2 2 Uhr
Abo Gelb / Bayer /
Eintritt: ♦ 1
*
Was ihr wollt
11
Do
Glasfoyer
Komödie von William Shakespeare
19 .3 0 – ca. 2 2 Uhr
6er-Abo /
Eintritt: ♦ 1
*
Das Geheimnis des Edwin Drood
Verleihung des
Förderpreises 2015
Zum letzten
Mal in MG
2015/2016
Gedichte und Prosa
in KR
Mit Michael Grosse
2 0 – 2 1 . 10 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt:15 ,3 0 € / 1 0 ,5 0 €
9
Musical von Rupert Holmes
nach Charles Dickens
19 .3 0 – 2 2 . 2 0 Uhr
Abo B /
Eintritt: ♦ 2
Kaiser-Friedrich-Halle
2. Chorkonzert
Arsen und Spitzenhäubchen
Novecento – Die Legende
vom Ozeanpianisten
„TheaterZwerge“
Kinderbetreuung während
der Vorstellung.
Anmeldung unter:
0 21 51 / 8 05 - 125
9
Das Ballhaus
Ballettabend von Robert North
Musik von Astor Piazzolla,
André Parfenov, Mark O'Connor,
Edgar Meyer u.a.
1 8 – 2 0 . 2 0 Uhr
Abo Lila /
Eintritt: ♦ 2
*
7
Zum letzten
Mal in MG
*
Fabrik Heeder, Studiobühne I
*
Theaterstück von Igor Bauersima
2 0 – ca. 2 1 .3 0 Uhr – ohne Pause
Studio-Abo A 4 /
Eintritt: 15,3 0 € / ermäßigt: 1 0 ,5 0 €
*
Die Jahreszeiten von Joseph Haydn
2 0 Uhr · Konzertabo /
Fabrik Heeder, Studiobühne I
Sa
norway.today
2. Chorkonzert
Fr
6
Studio
Di
Seidenweberhaus
Wär' nur die Sehnsucht nicht so groß
2
Arsen und Spitzenhäubchen
Kriminalkomödie von
Joseph Kesselring
19 .3 0 – 2 1 . 45 Uhr
TheaterGemeinde A 10 /
Eintritt: ♦ 1
Studio
Draußen vor der Tür
von Wolfgang Borchert
2 0 − 2 1 . 4 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 15 ,3 0 € / ermäßigt: 10,50 €
*
*
Carmina Burana
Carmina Burana
Ballett von Robert North
Musik von Carl Orff
19 .3 0 – 2 0 . 4 0 Uhr – ohne Pause
Abo Grau 10 /
Eintritt: ♦ 2
*
durch die Gesellschaft der
Freunde des Krefelder Theaters e. V.
Preisträgerin: Sophie Witte
11 Uhr | Eintritt: 5 ,– €
Für Mitglieder der Theatervereine frei!
Gefördert von der Krefelder Evonik
Industries AG
12
Fr
Fabrik Heeder, Studiobühne I
Wär' nur die Sehnsucht
nicht so groß
Operettenrevue von Carsten Süss
Musik von Paul Abraham, Emmerich
Kálmán, Oscar Straus u.v.a.
2 0 – 2 1 .5 0 Uhr ·
Eintritt: 1 8,8 0 € / ermäßigt: 12 , 2 0 €
*
13
Sa
Peter Grimes
Oper von Benjamin Britten
19 .3 0 – ca. 2 2 .3 0 Uhr
Abo Braun 10 /
Eintritt: ♦ 2
In englischer Sprache
mit deutschen Übertiteln.
19 Uhr Einführung
*
Sonder-Kinderkonzert
Mr. Fellners Orchesterwerkstatt
15 Uhr ·
Eintritt: 5,50 – 8 , 8 0€
*
Theaterfest
mit großem Kulturmarkt
Mit Kinderprogramm, Kunst,
Musik und Auftritten
Theaterfest
auf vier Bühnen
in Mönchengladbach
15 – ca. 2 2 .3 0 Uhr
Eintritt frei!
18
Das Geheimnis
des Edwin Drood
Do
Musical von Rupert Holmes
nach Charles Dickens
19 .3 0 – 2 2 . 2 0 Uhr
Abo E /
Eintritt: ♦ 2
14
So
*
19
Fr
20
Sa
Was ihr wollt
Fabrik Heeder, Studiobühne I
Komödie von William Shakespeare
19 .3 0 – ca. 2 2 Uhr
Abo Rosa /
Eintritt: ♦ 1
PREMIERE
*
Die Räuber
nach Friedrich Schiller
Eine Eigenproduktion des
Jugendclubs Krefeld
2 0 – ca. 2 1 . 2 0 Uhr – ohne Pause
Eintritt: 6 ,– € / ermäßigt: 4 ,– €
*
17
ab ca. 16 Uhr
Eintritt frei!
21
So
Mi
5. Kinderkonzert
Fabrik Heeder, Studiobühne I
Die Räuber
Kiko unter Wasser
11 Uhr
Kinderkonzertabo /
Eintritt: 5 ,5 0 – 8 , 8 0 €
nach Friedrich Schiller
Eine Eigenproduktion des
Jugendclubs Krefeld
2 0 – ca. 2 1 . 2 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 6 ,– € / ermäßigt: 4 ,– €
*
Das Geheimnis
des Edwin Drood
18
*
Musical von Rupert Holmes
nach Charles Dickens
Zum letzten
19 .3 0 – 2 2 . 2 0 Uhr
Mal in KR
Abo Grün /
2015/2016
in MG
Eintritt: ♦ 2
Fr
22
Fabrik Heeder, Studiobühne I
Mo
nach Friedrich Schiller
Eine Eigenproduktion des
Jugendclubs Krefeld
2 0 – ca. 2 1 . 2 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 6 ,– € / ermäßigt: 4 ,– €
Di
Do
19
*
23
Verleihung des RP-Oscars 2 015
19 Uhr | Eintritt frei!
Di
in Krefeld
*
21
So
*
7. Sinfoniekonzert
Mit Beiträgen der Preisträger des
Wettbewerbs Bühne frei und Werken
von Felix Mendelssohn Bartholdy und
Ludwig van Beethoven
2 0 Uhr · Konzertabo /
19 . 15 Uhr Einführung
*
Tangonacht plus … (UA)
Peter Grimes
Oper von Benjamin Britten
19 .3 0 – ca. 2 2 .3 0 Uhr
Zum letzten
Abo Rosa 10 /
Mal in MG
Eintritt: ♦ 2
2015/2016
In englischer Sprache
in KR
mit deutschen Übertiteln.
19 Uhr Einführung
*
Arsen und Spitzenhäubchen
Kriminalkomödie
von Joseph Kesselring
19 .3 0 – 2 1 . 45 Uhr
Abo Blau 10 / Schauspielabo Blau 5 /
Eintritt: ♦ 1
*
Arsen und Spitzenhäubchen
Kriminalkomödie
von Joseph Kesselring
19 .3 0 – 2 1 . 45 Uhr
TheaterGemeinde B 10 /
Eintritt: ♦ 1
*
Carmina Burana
Studio
Ballett von Robert North
Musik von Carl Orff
19 .3 0 – 2 0 . 4 0 Uhr – ohne Pause
Abo Silber 10 /
Eintritt: ♦ 2
PREMIERE
Frankenstein
nach Mary Shelley
Ein Tanztheater-Projekt des
Jugendclubs Mönchengladbach
2 0 – ca. 2 1 .3 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 6 ,– € / ermäßigt: 4 ,– €
Arsen und Spitzenhäubchen
Kriminalkomödie
von Joseph Kesselring
16 – 1 8 . 15 Uhr
Abo Gold 7 /
Eintritt: ♦ 1
*
Studio
Frankenstein
nach Mary Shelley
Ein Tanztheater-Projekt des
Jugendclubs Mönchengladbach
2 0 – ca. 2 1 .3 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 6 ,– € / ermäßigt: 4 ,– €
*
Seidenweberhaus
Komödie von William Shakespeare
19 .3 0 – ca. 2 2 Uhr
Abo B /
Eintritt: ♦ 1
And the winner is …
*
Die Räuber
Was ihr wollt
*
*
Mo
16
Theaterfest
Theaterstück von Igor Bauersima
2 0 – ca. 2 1 .3 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 15,3 0 € / ermäßigt: 1 0 ,5 0 €
Theatercafé Linol
Mr. Fellners Orchesterwerkstatt
15 Uhr ·
Eintritt: 5,50 – 8 , 8 0€
Anschließend
Studio
norway.today
Kiko unter Wasser
11 Uhr
Kinderkonzertabo /
Eintritt: 5 ,5 0 – 8 , 8 0 €
15
Sonder-Kinderkonzert
Theaterfest
5. Kinderkonzert
*
23
Studio
Di
Theaterstück von Igor Bauersima
2 0 – ca. 2 1 .3 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 15,3 0 € / ermäßigt: 1 0 ,5 0 €
24
Studio
Mi
nach Mary Shelley
Ein Tanztheater-Projekt des
Jugendclubs Mönchengladbach
2 0 – ca. 2 1 .3 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 6 ,– € / ermäßigt: 4 ,– €
norway.today
*
Fabrik Heeder, Studiobühne I
Die Räuber
nach Friedrich Schiller
Eine Eigenproduktion des
Jugendclubs Krefeld
2 0 – ca. 2 1 . 2 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 6 ,– € / ermäßigt: 4 ,– €
Frankenstein
*
*
Konzertsaal
7. Sinfoniekonzert
24
Mi
Tangonacht plus … (UA)
Ballettabend von Robert North
Musik von Astor Piazzolla,
André Parfenov, Mark O'Connor,
Edgar Meyer u.a.
19 .3 0 – 2 1 .5 0 Uhr
Zum letzten
Abo Weiß /
Mal in KR
2015/2016
Eintritt: ♦ 2
in MG
*
Mit Beiträgen der Preisträger des
Wettbewerbs Bühne frei und Werken
von Felix Mendelssohn Bartholdy und
Ludwig van Beethoven
2 0 Uhr · Konzertabo /
19 . 15 Uhr Einführung
*
Fabrik Heeder, Studiobühne I
Die Räuber
letzten
nach Friedrich Schiller ZumMal
Eine Eigenproduktion des
Jugendclubs Krefeld
2 0 – ca. 2 1 . 2 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 6 ,– € /
ermäßigt: 4 ,– €
25
Studio
Arsen und Spitzenhäubchen
Frankenstein
* Do
nach Mary Shelley
Ein Tanztheater-Projekt des
Jugendclubs Mönchengladbach
2 0 – ca. 2 1 .3 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 6 ,– € / ermäßigt: 4 ,– €
*
25
Dante-Denkmal / Glasfoyer /
Mediothek
Do
THEATER EXTRA | Lesemarathon
Kaiser-Friedrich-Halle, Balkonsaal
Texte aus der Göttlichen Komödie
19 – 24 Uhr | Eintritt frei!
In Zusammenarbeit mit der
Bürgerstiftung Krefeld, Deutsche
Dante-Gesellschaft und Mediothek.
Preisträger Jugend musiziert spielen
19 Uhr
Eintritt frei!
26
Seidenweberhaus
Fr
Mit Werken von Felix Mendelssohn
Bartholdy, Arthur Honegger und
Ludwig van Beethoven
2 0 Uhr · Konzertabo /
19 . 15 Uhr Einführung
Mit Werken von Felix Mendelssohn
Bartholdy, Arthur Honegger und
Ludwig van Beethoven
2 0 Uhr · Konzertabo /
26
Fabrik Heeder, Studiobühne I
Fr
Krefelder lesen Dante
Sa
Was ihr wollt
Komödie von William Shakespeare
1 8 – ca. 2 0 .3 0 Uhr
Abo Lila /
Zum letzten
Eintritt: ♦ 1
Mal in KR
*
2015/2016
in MG
7. Sinfoniekonzert
Zum letzten
Mal
*
I Love You, You're Perfect,
Now Change
Zum letzten
Comedy-Musical
Mal in
dieser
von Jimmy Roberts
Spielzeit
2 0 – 2 2 .3 0 Uhr ·
Eintritt: 1 8 , 8 0 € / ermäßigt: 12 ,20 €
*
Fabrik Heeder, Studiobühne I
28
So
Kaiser-Friedrich-Halle
7. Sinfoniekonzert
*
27
Debut-Konzert
27
Sa
Wär' nur die Sehnsucht
nicht so groß
Operettenrevue von Carsten Süss
Musik von Paul Abraham, Emmerich
Kálmán, Oscar Straus u.v.a.
2 0 – 2 1 .5 0 Uhr
Studio-Abo /
Eintritt: 1 8,8 0 € / ermäßigt: 12 , 2 0 €
*
Arsen und Spitzenhäubchen
Kriminalkomödie
von Joseph Kesselring
19 .3 0 – 2 1 . 45 Uhr
TheaterGemeinde C 10 /
Eintritt: ♦ 1
Carmina Burana
So
♦ = Preisstufe · * = freier Verkauf · (UA) = Uraufführung · Änderungen vorbehalten!
Zum letzten
Mal
nach Mary Shelley
Ein Tanztheater-Projekt des
Jugendclubs Mönchengladbach
2 0 – ca. 2 1 .3 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 6 ,– € / ermäßigt: 4 ,– €
*
Zum letzten
Mal in
dieser
Ballett von Robert North
Spielzeit
Musik von Carl Orff
19 .3 0 – 2 0 . 4 0 Uhr – ohne Pause
Abo Grün 10 /
Eintritt: ♦ 2
*
28
Studio
Frankenstein
Studio
norway.today
*
Zum letzten
Mal in MG
Theaterstück
2015/2016
in KR
von Igor Bauersima
2 0 – ca. 2 1 .3 0 Uhr – ohne Pause ·
Eintritt: 15,3 0 € / ermäßigt: 1 0 ,5 0 €
*
Arsen und Spitzenhäubchen
Kriminalkomödie
Zum letzten
von Joseph Kesselring
Mal
19 .3 0 – 2 1 . 45 Uhr · Abo Gelb 10 /
Eintritt: ♦ 1
*
Redaktionsschluss: 2 8. April 2 015
WWW.THEATER-KREFELD-MOENCHENGLADBACH.DE | KARTEN UNTER: WWW.THEATER-KREFELD-MOENCHENGLADBACH.DE
Herunterladen
Explore flashcards