Der beste Anbindestall der Welt?

Werbung
Die Kühe liegen im Anbindestall bequem . Das dauerhafte Entfernen der Fensterscheiben hat die Luftführung deutlich verbessert.
Der beste Anbindestall
der Welt?
Mit einfachen Lösungen hat Familie Tanner aus der Schweiz
den Tierkomfort ihres Anbindestalls erheblich verbessert.
Kuhsignal-Trainer Christian Manser aus St. Gallen stellt diesen
möglicherweise "besten Anbindestall der Welt" vor.
nder Milchviehhaltung wird überall
auf Laufställe gesetzt - schließlich
sind Tierkomfort und Arbeitswirtschaft darin unschlagbar. Dabei lassen
sich diese Faktoren auch im Anbindestall optimieren.
Ueli und Theres Tanner aus Oberhelfensschwil im Schweizerischen Kanton
St. Gallen sind diesem Ziel bereits sehr
nahe gekommen. In ihrem modernisierten Anbindestall wurden viele pfiffige
Lösungen verbaut: die bezüglich Kosten/ Arbeitswirtschaftlichkeit und Tierwohl keine Vergleiche scheuen müssen.
I
R 32 top agrar 6/2014
Kotbereich der Tiere (Übersicht 1). Gemeinsam mit der 10 cm hohen Aufkantung kann also eine 30 cm hohe Liegematte aufgebaut werden. Sie besteht aus
50 kg Langstroh, 200 kg Kalk und
100 Liter Wasser pro Kuhplatz. Diese
Unterlage ist nicht zu hart und bietet
der Kuh gleichzeitig sicheren Halt beim
Aufstehen und Ablegen.
Dazu zählt die Gestaltung der Liegeflächen/ die nach dem Konzept der
Bequem liegen: Der Futtertisch aus
Kalkstrohmatratze ausgeführt sind
(siehe top agrar 1012012, S. R 38). Im
Ortsbeton ist 10 cm höher als die LiegeStall der Tanners sind die Liegeflächen
fläche. Für eine bessere Futterhy~iene
ist dieser mit einem Kunststoff-Überder Kühe 1,20 m breit und 1,95 m lang
und entsprechen somit den Schweizer
zug versehen.
Als Abgrenzung dient ein 15 cm hoTierschutzvorschriften für neue Anbindestä lle ab 2008.
hes Gummiband. Weil dieses flexibel
Auch Güllekanal und Futtertisch des
ist/ verursacht es den Tieren weder
Stalls wurden im Zuge der Modernisie- beim Liegen noch während des Kopfrung komplett ersetzt. So liegt das Ni- . schwungs beim Aufstehen Schmerzen.
veau der Bodenplatte der Liegefläche
Die Kuh liegt gerade auf der Liegeflä20 cm tiefer als das der Gitterroste im
che, schränkt ihre Nachbarin nicht ein
Die Kühe liegen im Anbindestall bequem. Da s dauerhafte Entfernen der Fensterscheiben hat die Luftführung deutlich verbessert.
Der beste Anbindestall
der Welt?
Mit einfachen Lösungen hat Familie Tanner aus der Schweiz
den Tierkomfort ihres Anbindestalls erheblich verbessert.
Kuhsignal-Trainer Christian Manser aus St. Gallen stellt diesen
möglicherweise "besten Anbindestall der Welt" vor.
nder Milchviehhaltung wird überall
auf Laufställe gesetzt - schließlich
sind Tierkomfort und Arbeitswirtschaft darin unschlagbar. Dabei lassen
sich diese Faktoren auch im Anbindestall optimieren.
Ueli und Theres Tanner aus Oberhelfensschwil im Schweizerischen Kanton
St. Gallen sind diesem Ziel bereits sehr
nahe gekommen. In ihrem modernisierten Anbindestall wurden viele pfiffige
Lösungen verbaut, die bezüglich Kosten, Arbeitswirtschaftlichkeit und Tierwohl keine Vergleiche scheuen müssen.
I
R 32 top agrar 6/2014
Kotbereich der Tiere (Übersicht I). Gemeinsam mit der 10 cm hohen Aufkantung kann also eine 30 cm hohe Liegematte aufgebaut werden. Sie besteht aus
50 kg Langstroh, 200 kg Kalk und
100 Liter Wasser pro Kuhplatz. Diese
Unterlage ist nicht zu hart und bietet
der Kuh gleichzeitig sicheren Halt beim
Aufstehen und Ablegen.
Dazu zählt die Gestaltung der Liegeflächen, die nach dem Konzept der
Kalkstrohmatratze ausgeführt sind Bequem liegen: Der Futtertisch aus
(siehe top agrar 10/ 2012, S. R 38). Im
Ortsbeton ist 10 cm höher als die LiegeStall der Tanners sind die Liegeflächen
fläche. Für eine bessere Futterhygiene
ist dieser mit einem Kunststoff-Überder Kühe 1,20 m breit und 1,95 m lang
zug versehen.
und entsprechen somit den Schweizer
Tierschutzvorschriften für neue AnbinAls Abgrenzung dient ein 15 cm hohes Gummiband. Weil dieses flexibel
deställe ab 2008.
Auch Güllekanal und Futtertisch des
ist, verursacht es den Tieren weder
Stalls wurden im Zuge der Modernisiebeim Liegen noch während des Kopfrung komplett ersetzt. So liegt das Ni- schwungs ·beim Aufstehen Schmerzen.
veau der Bodenplatte der Liegefläche " Die Kuh liegt gerade auf der Liegeflä20 em tiefer als das der Gitterroste im
che, schränkt ihre Nachbarin nicht ein
~
li
~
~
J'
Mit dem Karabiner-Haken können die
Kühe bei Bedarf hochgebunden werden.
und kann ohne Probleme aufstehen
oder sich ablegen.
Auch die Anbindevorrichtung trägt
zum komfortablen Liegen und Aufstehen bei. Statt einem starren Nackenrohr wurde eine Kette, die mit einem
Plastikrohr ummantelt ist, entlang der
Liegereihe gespannt. Eine Feder am
Kettenende sorgt dafür, dass diese eine
gewisse Elastizität aufweist und die
Kühe nicht unnötig einschränkt oder
ihnen gar Schmerzen verursacht, wenn
sie bei Kopfbewegungen berührt wird.
Die Nackenkette ist auf 1,20 m Höbe
und 20 cm vor der Futtertisch-Aufkantung montiert. Somit haben die Kühe
beim Aufstehen den maximalen
Schwungraum zur Verfügung und wer-
den auch beim Fressen nicht übermäßig
eingeschränkt.
Mit einer zusätzlichen Kette wird das
Halsband der Kühe an der Nackenkette
befestigt. Ein weiteres pfiffiges Detail:
Kühe ohne Anrecht auf Kraftfutter
werden kurzfristig mit dem Karabinerhaken an der Nackenkette fixiert, damit
ihre Nachbarin ungestört fressen kann.
Auch die Tränkebecken hat Familie
Tanner großzügig dimensioniert. Durch
die hohe Durchflussleistung und das
Wasserkreislaufsystem sind sie frostsieher. Angenehmer Nebeneffekt: Die
Fensterscheiben können nun bedenkenlos dauerhaft entfernt werden, was
das Stallklima spürbar verbessert.
Günstiger Kuhplatz: Die Umbau- und
Stalleinrichtungskosten für die 15 Kühe
lagen umgerechnet bei rund 21000 €
ohne Melktechnik, was 1400 € je Kuhplatz entspricht. Diese für Schweizer
Verhältnisse recht günstigen Kosten
wurden möglich, weil keine speziellen
Stallelemente wie Anbindevorrichtungen oder Futtertischelemente zugekauft
und eingebaut wurden, sondern die Einrichtungen größtenteils vor Ort betoniert und montiert werden konnten.
Der Einbau erfolgte dabei größtenteils
in Eigenleistung. Zudem konnte durch
die Kalkstrohmatratze auf teure Komfortmatten verzichtet werden.
Der Stall ist seit August 2012 in Betrieb. Zunächst musste die Kalkstrohmatratze auf die optimale Höhe von
30 cm eingestellt werden. Dies wa r zunächst etwas anspruchsvoll, weil sie
Komfortable Liegeflächen für die Anbindung
(
•
Der Boden der Liegefläch e ist niedriger als das
Niveau des Kotrostes. Dadurch Ist die Aufkan tung nur 10 cm hoch und besser begehbar.
Tel.: +49(0)5424 /802-0 . Fax: 802-76
[email protected] .
www.strautmann.com
Stallbau
Schnell gelesen
• Für 1 400 € pro Kuhplatz hat
Familie Tanner den Tierkomfort ihres Anbindestalls
deutlich verbessert.
Oie KalkstrohMatratze hat sich
bewährt. Sie bietet
den Kühen
ausreichend Halt
beim Aufstehen
und Abliegen und
ist nicht zu hart.
• Die Liegeflächen wurden auf
Kalkstrohmatratzen umgerüstet, zur Anbindung dient
eine flexible Kette.
•
• Dadurch können die Kühe
wesentlich besser aufstehen
und sich ablegen.
~
• Die Tiergesundheit hat sich
deutlich verbessert.
••c
"
durch das Gewicht der Kühe stark zusammengepresst und verformt wurde.
Durch die Zugabe von weiterem Einstreumaterial ist sie mittlerweile aber
tragfähig und stabil.
Die Tiere legen sich nun schneller
und kontrollierter hin, "Schräglieger"
kommen nur noch selten vor. Auch das
Aufstehen funktioniert wesentlich besser: Statt mehrere Anläufe wie im alten
Stall benötigen die Tiere nur noch ei-
Und auch die Eutergesundheit hat
von dem Umbau profitiert. So liegt die
Zellzahl mittlerweile unter 60000 je ml
Milch und auch Euterbehandlungen
nen Kopfschwung, bis sie stehen. Geschwollene Sprunggelenke und Vorder-
sind seltener geworden, was sich auch
im reduzierten Antibiotika-Verbrauch
widerspiegelt.
knie gehören der Vergangenheit an.
Rasenteppich für einen sicheren Gang
In Anbindeställen ist es wichtig,
dass der Weg der Kühe über die
Kotroste zur Liegefläche nicht zur
Rutschpartie wird. Schließlich kommen sie nach dem Weidegang dann
nur noch sehr zögerlich in den Stall
währt haben sich jedoch auch Rasenteppiche aus dem Baumarkt. Werden
diese auf dem Stallgang ausgelegt, haben die Kühe gleich viel mehr Sicherheit beim Gehen.
wenn er nicht mehr benötigt wird.
Die Basis für die Teppichrolle
bildet ein dickeres Rohr, an dem der
Rasenteppich befestigt wird. Dieses
zurück. Und auch für den Landwirt
geht davon eine erhebliche Verlet-
Leichter laufen auf Teppich: Wesent-
kann auf einem Unterbau aus Vierkantrohr gesetzt werden. Wird dieser
noch mit Rädern ausgestattet, kann
lich vereinfacht wird die Handhabung
der Teppich auch in anderen Stall-
zungsgefahr aus, gerade wenn er die
durch den Einsatz einer Teppichrolle
Tiere am Halfter zur Liegefläche
führt .
Das Aufrauen der Gänge durch
"Marke Eigenbau". Damit kann der
Teppich über dem Kotrost schnell und
bereichen eingesetzt werden. So ein
Gerät kann einfach in Eigenregie
Auffräsen, Säurebehandlungen oder
die Kühe über den rutschigen Stallgang
gehen müssen. Und ebenso schnell
dem Verteilen von Sand sind bekannte Methoden. In der Praxis be-
unkompliziert ausgerollt werden, wenn
ist der Teppich wieder eingerollt,
Mit einem Rasentt!Ppich aus dem Baumarkt ist die Rutschgetahr tür Kühe
wesentlich geringer. Die Haltbarkeit beträgt mehrere Jahre.
R 34 top agrar 612014
für kleines Geld gefertigt werden.
Erfahrungen zeigen, dass der Rasenteppich bis zu sechs Jahre halten
kann, bevor er ersetzt werden muss.
Im Internet kostet er ab 5 €/m' .
Eine beqyeme Handhabung des Rasenteppichs
ist mit dem~ Rollwagen mögli ch.
Herunterladen
Explore flashcards