Deutsches Ärzteblatt 1988: A-1865

Werbung
ALSO LAUTET
Landschulheim
BURG NORDECK
gi 2.0-kLUSS,
Staatlich anerkannte Heimschule
in der Vereinigung der
Deutschen Landerziehungsheime
6301 NORDECK
Telefon (0 64 07) 70 81
Schülerzimmer in Spetzgart (Oberstufe der Schule Schloß Salem).
rhein-Westfalen. Wer befähigt ist, wird aber bis zum
Abitur geführt. Als Training,
als „doppelter Boden" und
für die Selbsteinschätzung
wird mit allen Schülern obligatorisch eine Hauptschulprüfung absolviert.
Im Unterricht werden bewußt traditionelle Lehrinhalte praktiziert; so gibt es spezielle Übungsstunden für
Kopfrechnen, Rechtschreibung und Vokabellernen.
Die geringe Schülerzahl erlaubt weitgehende individuelle Förderung.
Im Internatsleben spielt
das Gemeinsame eine große Rolle: Frühstück und
Abendbrot werden von Kindern und Erwachsenen gemeinsam zubereitet und eingenommen; ebenso werden
die Wohnbereiche gemeinsam saubergehalten (fürs
Grobe steht Personal zur
Verfügung); Gemüse, Milch
und Eier liefern der eigene
Garten oder der Bauer nebenan (5222 Alzen bei Morsbach/Sieg, Tel. 0 22 94/
71 19).
Nur Mädchen
Einem selten gewordenen
Konzept folgt die Max-RillSchule, das Landerziehungsheim Schloß Reichersbeuern
in der Nähe von Bad Tölz: Es
ist seit seiner Gründung vor
genau 50 Jahren ein reines
Mädcheninternat geblieben
(im Gymnasium gibt es allerdings männliche Tagesschüler). Man hat im Laufe der
letzten Jahrzehnte immer
wieder einmal erwogen, auch
im Internat den Beispielen
anderer Landerziehungshei-
me zu folgen und Jungen aufzunehmen; aber die Einrichtung will, als wahrscheinlich
einziges nichtkonfessionelles
Internat in der Bundesrepublik, bei seinem Konzept
bleiben.
Man ist nämlich in Reichersbeuern der Meinung,
daß die Koedukation es noch
immer nicht vermocht habe,
das allgemeine Vorurteil von
der minderen naturwissenschaftlichen und technischen
Begabung der Frau abzubauen. In einer reinen Mädchenschule dagegen können weder die Schülerinnen selbst
noch Lehrer oder Erzieher
überhaupt erst auf die Idee
kommen, daß man irgend etwas besser „den Jungen
überlasse" oder daß man sich
„gegen die Jungen behaupten" müsse; hier haben sich
die Mädchen nur an sich
selbst und ihren Talenten zu
erproben. Und so werden in
Reichersbeuern ganz selbstverständlich naturwissenschaftliche Projekte erarbeitet, Computer sind installiert
und werden genutzt, die
Mädchen üben in ihrer Feuerwehr oder sitzen am Mischpult ihrer „Damenrockband".
Die Max-Rill-Schule wird
als neusprachliches und sozialwissenschaftliches Gymnasium von Klasse 5 bis 13
geführt. Besonders in der
Unterstufe wird die bildende
Kunst stark betont; aber für
jeden Fünftklässler und jede
Fünftklässlerin ist der Grundkurs im Töpfern und Modellieren ebenso obligatorisch
wie das Reiten auf den schuleigenen Pferden (Schloßweg
1-11, 8175 Reichersbeuern,
Tel. 0 80 41/60 41).
Lernen soll Spaß machen - wer gern lernt,
wird auch Erfolge erzielen.
Im Internat, In der Gemeinschaft Gleichaltriger fällt das Lernen leicht. Ausgewogene Freizeitaktivitäten und die Förderung
musischer Veranlagungen tragen meist zu
einer positiven Einstellung zum Schulalltag
bei. Ein reichhaltiges Sportangebot ist für
uns selbstverständlich, unter anderem sind
wir Leistungszentrum für den modernen
Fünfkampf.
Die Christian-von-Bomhard-Schule ist ein
humanistisches, neusprachliches und
musisches Gymnasium, erste Fremdsprache ist Latein, Im gleichen Haus befinden sich eine Realschule und eine
Fachoberschule.
Ausführliche Informationen erhalten Sie gerne:
Christian-von-Bomhard-Schule
Im Krämersgarten 9, 8704 Uffenheim
Tel.: 09842/8229 oder 8244
Landerziehungsheim für Jungen
und Mädchen in waldreicher
Umgebung und ländlicher Ruhe.
Nur etwa 100 Kinder.
Keine externen Schüler.
Gegründet 1926.
Gymnasium, Sexta bis
Untersekunda (5-10).
Pflichtfremdsprachen:
Englisch ab Sexta, Latein oder
Französisch ab Quarta.
Realschulzweig.
Pflichtfremdsprache: Englisch.
Kleine Klassen von
durchschnittlich 10 Schülern.
Kleine „Familien".
Hausaufgabenüberwachung.
Nur Einer- und Zweierzimmer.
Vielseitige Möglichkeiten in
Sport, Kunst und Handwerk.
Moderne naturwissenschaftliche
Fachräume, Lehrküche, eigenes
Hallenbad, Tennisplatz.
Schulen und Internate Pindl
Anmeldung
1988/89
• für Volksschule (Internat)
• Wirtschaftsschule, Realschule
• Gymnasium
Aufnahme auch während des Jahres
Regensburg • Straubing • Passau
8400 Regensburg, Wittelsbacherstraße 1, 1.2' (09 41} 2 60 95
Evangelische Internatsschule
Arbeitsgemeinschaften, A-Schein (Musik, Theater/Segeln, Rudern, Surfen/Werken, Schach, Computer)
Bildungsabschlüsse (staatl. anerkannt): Mittl. Reife, Abitur
B (math.-naturw. und neusprachl.)/Sprachen: E—F oder E—L
oder E—L—F
Internat mit 6 Häusern für Jungen und Mädchen (KI. 5-13) direkt am Bodensee/Informatik-Unterricht ab KI. 8
Theater, Tanzstunde, Tennis, Triathlon. Tägliches Studium im
Internat. Trimester (Zeugnisse: Nov., März, Juni)
Unterricht nach staatl. Lehrplänen
Unfallhilfe (Johanniter/eigene Feuerwehr)
R im Internat
D-7766 Gaienhofen 1, (0 77 35) 8 12-0
Dt. Ärztebl. 85, Heft 24, 16. Juni 1988 (113)
A-1865
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten