CURRICULUM VITAE Funktion am Luzerner Kantonsspital Studium

Werbung
CURRICULUM VITAE
Prof. Dr. med. R. Babst
Funktion am Luzerner Kantonsspital
Leiter Departement Chirurgie
Chefarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Chefarzt Unfallchirurgie
Studium und Abschlüsse




Medizinstudium, Universität Bern 1973 - 1979
Staatsexamen und Promotion 1979
Habilitation PhD, Universität Basel 2000
Professor für Chirurgie, Universität Basel 2005
Berufliche Stationen:






Assistenzarzt im Kantonsspital Fribourg, Sarnen, Luzern, Universitätsspital Basel
Oberarzt an der Universitätsklinik Basel, Akademisches Lehrkrankenhaus
Dortmund, Visiting Professor Harborview Medical Center, Seattle USA
Fellowship Maryland Shock Trauma Center Baltimore, MA (Andrew A Burgess,
Director of Orthopedics)
Allgemeinchirurgische Klinik, Abteilung Traumatologie, Leitender Oberarzt und
Stellvertreter des Abteilungsleiters Prof. P. Regazzoni
Fellowship Hospital for Special Surgery, New York, NY (David L. Helfet, Director of
Orthopedic Trauma)
Chefarzt Unfallchirurgie, Leiter Departement Chirurgie, LUKS Luzern
Mitgliedschaften
National
AO Trauma Switzerland, AOAA Trauma Switzerland , Swiss Society of Trauma and
Insurance Medicine, Swiss Surgical Society, Swiss Society of General- and Trauma
Surgeons, Swiss Society for Enteral and Parenteral Nutrition, SUVA
International
Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
European Society of Trauma Surgery (ESTES)
Orthopedic Trauma Association (OTA)
American Association for orthopedic surgeons (AAOS)
Publikationen
1. 47 Peer reviewed paper, 33 Original Artikel, 33 Buchkapitel (siehe Publikationsliste
Fehler! Hyperlink-Referenz ungültig."Babst R")
Ehrungen
AO/ASIF Technisches Komitee: Anerkennungspreis 1999
Hardy Weber Preis für herausragende Leistung in der MIPO-Ausbildung 2006
Korrespondierendes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) 20
Herunterladen
Explore flashcards