Samstag, 11 - Presse

Werbung
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
mono/ 74'
06.00 Uhr
NILS und die FernsehWecker
Die Bremer Stadtmusikanten
Märchenfilm Deutschland 1959
Personen und Darsteller: Esel (Peter Thom), Katze (Christa Weizmüller), Hahn (Toni Mang), Hund (Max Bössl)
Regie: Rainer Geis
[kurz]
Ein Esel, der von seinem Müller fortgejagt wird, beschließt, nach Bremen zu gehen, um Stadtmusikant zu werden. Unterwegs
trifft er einen Hund, eine Katze und einen Hahn. Das ungleiche Quartett stößt im Wald auf ein Haus, das Räubern gehört. Das
Räuberhäuschen gefällt ihnen so sehr, dass sie sich überlegen, wie sie die finsteren Gesellen vertreiben können.
[lang]
Ein Esel, der von seinem Müller fortgejagt wird, beschließt, nach Bremen zu gehen, um Stadtmusikant zu werden. Unterwegs
trifft er einen Hund, eine Katze und einen Hahn. Das ungleiche Quartett stößt im Wald auf ein Haus, das Räubern gehört. Das
Räuberhäuschen gefällt ihnen so sehr, dass sie sich überlegen, wie sie die finsteren Gesellen vertreiben können.
15'
07.15 Uhr
NILS und die FernsehWecker
quergelesen
mit Marc und einem Buchtipp nach dem anderen
[kurz]
Marc stellt u.a. folgende Bücher vor: von Truus Matti „Apfelsinen für Mister Orange“, von Stefan Seitz „Das Unkrautland Auf den Spuren der Nebelfee“ oder von Silke Bry „Im Zaubergarten - Paul Klee: Kunst für Kinder.
Doch das sind längst noch nicht alle Buchtipps von Marc.
[lang]
New York 1943. Im Mittelpunkt steht eine Gemüsehändler-Familie mit sechs Kindern. Die Jugendlichen müssen im Geschäft
und im Haushalt mit anpacken. Albert, der Älteste, meldet sich freiwillig zum Militär. Sein Bruder Linus, aus dessen Sicht die
Geschichte erzählt wird, ist mächtig stolz auf seinen Bruder. Er übernimmt von ihm die Auslieferung und darf alle zwei
Wochen einen Maler mit einer Kiste Orangen beliefern. Er fühlt sich auf Anhieb wohl in der kargen Wohnung und in der
Gegenwart des Malers, den er Mister Orange nennt. Erst am Schluss des Buches wird der Name des Malers genannt: Piet
Mondrian. Ein feinfühliger Roman von Truus Matti „Apfelsinen für Mister Orange“.
Eine ganze andere Geschichte erzählt Stefan Seitz „Das Unkrautland - Auf den Spuren der Nebelfee“. Primus lebt in einem
Turm am Rande des Finsterwaldes. Wann immer er will, verwandelt er sich in eine Fledermaus. Als er auf die Hexe Plim trifft,
macht er sich mit ihr auf die Suche nach einer geheimnisvollen Mondsichel. Ein Roman für alle Fantasyfans.
Der Maler Paul Klee ist mit seinen phantasievollen und verspielten Kunstwerken auch bei Kindern bekannt und beliebt. In
dem Buch von Silke Vry „Im Zaubergarten - Paul Klee: Kunst für Kinder“ taucht man ein in die Welt von Paul Klee und
bekommt viele kreative Anregungen für eigene künstlerische Versuche.
Doch das sind längst noch nicht alle Buchtipps von Marc.
(Erstsendung: 05.05.13/KI.KA)
1
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
BR/ 27'
07.30 Uhr
NILS und die FernsehWecker
AKTION Schulstreich!
Abtauchen zum Entspannen
Doku-Soap Deutschland 2007/2008
Moderation: Karen Markwardt
Gast: Andreas Bartsch (Design-Talent)
(Erstsendung: 19.07.08/KI.KA)
5'
07.55 Uhr
NILS und die FernsehWecker
quergelesen-Tipp
/ 28'
08.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 10.05.13/rbb)
/ 28'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 10.05.13/rbb)
56'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 10.05.13/rbb)
/BR/ 30'
09.55 Uhr
Sehen statt Hören
Magazin für Hörgeschädigte
(Erstsendung: 11.05.13/BR)
/ 30'
10.25 Uhr
Geheimnisse des Werbellinsees
Entdeckungen über und unter Wasser
Film von Iduna Wünschmann und Werner Peter
[kurz]
2
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
Der Werbellinsee ist eines der größten und schönsten Gewässer der Schorfheide, ein Rinnensee der letzten Eiszeit. Über 400
Jahre lang waren er und seine waldreiche Umgebung bevorzugtes Fisch- und Jagdgebiet von Kurfürsten, Königen und
Regierungschefs. Heute gerät der See immer mehr in den Blick von Wissenschaftlern: Taucher sind auf dem Grund neuen
Rätseln auf der Spur.
[lang]
Der Werbellinsee ist eines der größten und schönsten Gewässer der Schorfheide, ein Rinnensee der letzten Eiszeit. Über
vierhundert Jahre lang waren er und seine waldreiche Umgebung bevorzugtes Fisch- und Jagdgebiet von Kurfürsten, Königen
und Regierungschefs. Heute gerät der See immer mehr in den Blick von Wissenschaftlern: Taucher sind auf dem Grund neuen
Rätseln auf der Spur, denn nach dem Bodensee ist der Werbellin der zweitgrößte Schiffsfriedhof Deutschlands. Da sind die
Kaffenkähne, die im 19. Jahrhundert Ziegel und Feldsteine in das wachsende Berlin transportierten. Noch heute liegt die
Ladung so, als wäre sie gerade gestapelt worden. Und vor kurzem erst wurde ein geheimnisvoller Einbaum entdeckt. Stammt
er aus dem Mittelalter oder gar aus slawischer Zeit? Funde von Pfahlbauresten scheinen zu bestätigen, dass sich einst mitten
im See eine Siedlung befand. Nicht zuletzt fühlt sich im klaren Wasser des Werbellin die Kleine Maräne wohl, ein seltener,
lachsartiger Fisch, der für Kenner eine Delikatesse ist ...
(Erstsendung: 10.10.11/rbb)
30'
10.55 Uhr
Wir bauen eine neue Schule
Schule und Architektur in Berlin und Brandenburg
Film des Studienganges Kulturjournalismus der Universität
der Künste
[kurz]
Der Lernerfolg an Schulen hängt nicht unwesentlich davon ab, wie Gebäude und Räumlichkeiten gestaltet sind. Wie müssen
Schulen gebaut sein, damit sich Lehrer und Schüler wohlfühlen? Welche pädagogischen Konzepte sollten sich wie in
Schularchitektur umsetzen? Und wie sieht die Traumschule aus?
[lang]
Der Lernerfolg an Schulen hängt nicht unwesentlich davon ab, wie Gebäude und Räumlichkeiten gestaltet sind. Wie müssen
Schulen gebaut sein, damit sich Lehrer und Schüler wohlfühlen? Welche pädagogischen Konzepte sollten sich wie in
Schularchitektur umsetzen? Und wie sieht die Traumschule aus? Diesen Fragen gehen Studierende des Studienganges
Kulturjournalismus der Universität der Künste nach. Ihr Film beschreibt den interessanten zusammenhang von Schule und
Architektur. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit der UdK und der Wüstenrot-Stiftung mit dem rbb.
(Erstsendung: 15.04.13/rbb)
NDR/ 30'
11.25 Uhr
DAS! Wunschmenü mit Rainer Sass
Das Lasagne-Fest
[kurz]
Rainer Sass eilt diesmal mit seinem kulinarischen Nothilfekoffer nach Geesthacht in Schleswig-Holstein. Die
Rechtsanwaltsfachangestellte Beate Joneleit möchte für ihren Mann und Freunde einen italienischen Küchenklassiker
zubereiten: Lasagne alla Bolognese.
[lang]
Rainer Sass eilt diesmal mit seinem kulinarischen Nothilfekoffer nach Geesthacht in Schleswig-Holstein. Die
Rechtsanwaltsfachangestellte Beate Joneleit möchte für ihren Mann und Freunde einen italienischen Küchenklassiker
zubereiten: Lasagne alla Bolognese.
3
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
Der Küchenexperte weiß, worauf es ankommt: Er zeigt seiner Kochschülerin, wie mit selbst gemachter Pasta, würziger
Hackfleischsoße, Mehlschwitze und einer knusprigen Käsekruste der Nudelauflauf zu einer Delikatesse wird.
(Erstsendung: 13.05.12/NDR)
4:3/mono/DGF/ 80'
11.55 Uhr
Jimmy und die Piraten
(THE BOY AND THE PIRATES)
Spielfilm USA 1959
Personen und Darsteller: Jimmy Warren (Charles Herbert), Katrina (Susan Gordon), Blackbeard (Murvyn Vye), Snipe (Paul
Guilfoyle), Abu (Joseph Turkel), Peake (Mickey Finn), Morgan (Timothy Carey) u. a.
Musik: Albert Glasser
Kamera: Ernest Haller
Buch: Lillie Hayward, Jerry Sackheim
Regie: Bert I. Gordon
[kurz]
Der zehnjährige Jimmy wäre gar zu gern ein Pirat gewesen. Als er eines Tages an der Küste von Massachusetts eine
angelandete Flasche findet, erfüllt sich sein Wunsch auf ungewöhnliche Weise. Mit Hilfe des trickreichen Geistes Abu landet
Jimmy auf dem Schiff des berüchtigten Seeräubers Blackbeard und erlebt dort aufregende Abenteuer, die seine Begeisterung
für die Piraten ziemlich abkühlen lassen.
[lang]
Jimmy Warren hadert mit seinem Schicksal. Er träumt davon, als Pirat über die Weltmeere zu segeln; stattdessen muss er in
Massachusetts die Schulbank drücken und sich von seinem Vater anhören, dass seine Zensuren im Rechnen viel zu wünschen
übrig lassen. Eines Tages stößt Jimmy am Strand auf eine angespülte Flasche. Als er an ihr reibt, befreit er damit einen Geist,
der darin seit 400 Jahren eingesperrt war. Er nennt sich Abu und erfüllt Jimmy seinen Herzenswunsch, indem er den
verblüfften Jungen auf die „Schwarze Windsbraut“ versetzt. Dort führt der berüchtigte Piratenkapitän Blackbeard das
Kommando. Blackbeard liebt den Rum und fremde Schätze; er wundert sich sehr über das Milchgesicht, das plötzlich aus
einer Zeit, die es noch gar nicht gibt, auf der „Schwarzen Windsbraut“ aufgetaucht ist, will Jimmy jedoch als Schiffsjungen an
Bord dulden. Der kleine Amerikaner merkt bald, dass das Piratenleben auch recht unangenehme Seiten hat. Zudem erweist
sich Abu als ziemlich boshafter Geist, der sich darauf freut, dass Jimmy bald an seiner Stelle eingesperrt in der Flasche hocken
wird, wenn es dem Jungen nicht gelingt, besagte Flasche binnen kurzer Frist wieder an die Stelle zu bringen, wo er sie
gefunden hatte. Und so muss Jimmy zusehen, wie er Blackbeard überlistet, damit dieser schnell wieder Kurs auf
Massachusetts nimmt.
15'
13.15 Uhr
Warschauer Notizen
Von und mit Ulrich Adrian
OmU/MDR/ 30'
13.30 Uhr
Wuhladko
Das Magazin in sorbischer Sprache
Moderation: Bogna Koreng
(Erstsendung: 04.05.13/MDR)
4
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
NDR/ 45'
14.00 Uhr
Länder - Menschen - Abenteuer
Wo Könige Ferien machen - Öland
Film von Rolf Seelmann-Eggebert
[kurz]
Auch Könige verreisen im Urlaub, mal hierhin und mal dahin. Aber im Unterschied zu den meisten Bürgern ihres Landes
besitzen sie neben der Residenz in der Hauptstadt auch noch eine Sommerresidenz. Diese ist oft so idyllisch gelegen, dass die
royalen Familien immer wieder in den Ferien dorthin zurückkehren.
[lang]
Auch Könige verreisen im Urlaub, mal hierhin und mal dahin. Aber im Unterschied zu den meisten Bürgern ihres Landes
besitzen sie neben der Residenz in der Hauptstadt auch noch eine Sommerresidenz. Diese ist oft so idyllisch gelegen, dass die
royalen Familien immer wieder in den Ferien dorthin zurückkehren. Rolf Seelmann-Eggebert, der ARD-Adelsexperte, hat für
diese Fernsehreihe vier Sommerresidenzen von Königshäusern besucht.
Von Kalmar an Schwedens Ostküste spannt sich eine über sechs Kilometer lange, sehr elegante Straßenbrücke über den Sund.
Wenn man auf der anderen Seite angekommen ist, ist man auf Öland, einer der schönsten Ferieninseln des schwedischen
Königreichs. Sie erstreckt sich parallel zur Festlandküste über eine Länge von 140 Kilometern und ist dabei ganz schmal. Die
Insel darf sich rühmen, mehr Stunden Sonnenschein bieten zu können als jede andere Region Schwedens. Die Zahl der
Touristen, die Öland besuchen, steigt stetig an, sie kommen vor allem aus dem eigenen Land, aber auch aus Dänemark,
Norwegen und Deutschland.
Von 1903 bis 1906 ließ die Urgroßmutter des heutigen Königs auf Öland eine Sommerresidenz im italienischen Stil, Schloss
Solliden, errichten. Dort verbringt die schwedische Königsfamilie in schöner Regelmäßigkeit ihre Sommerferien.
Kronprinzessin Victoria feiert hier am 14. Juli, dem „Victoriatag“ immer ihren Geburtstag.
Rolf Seelmann-Eggebert zeigt die Schönheiten dieser Insel, die für jeden etwas bietet: lange Strände, geschichtsträchtige
Plätze wie das Fort Eketorp, das Hafenstädtchen Borgholm mit seinem Schloss, einen der schönsten Campingplätze
Schwedens, die Vogelwarte, eine Keramikwerkstatt, originelle Restaurants und den geheimnisvollen Trollwald. Er führt ein
langes Interview mit Königin Silvia, die über ihre Ferienerlebnisse auf Öland erzählt und ihre Liebe zu „Kroppkaka“, einer Art
Kartoffelknödel, gesteht. Er begleitet das Königspaar auf einer Oldtimer-Ralley und verfolgt das alljährliche Geburtstagsritual
sowie das abendliche Open-Air-Konzert für Kronprinzessin Victoria.
(Erstsendung: 08.03.12/NDR)
BR/ 45'
14.45 Uhr
Habari Serengeti
Wildes Fleisch
Film von Christian Herrmann
Folge 2
[kurz]
In der zweiten Folge suchen Markus Borner, Ostafrika-Vertreter der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, und seine
Mitarbeiter verzweifelt nach einem mit einem Sender versehenen Gnu. Sollten sie das Tier nicht finden, sind der Sender und
damit einige Tausend Dollar sowie die wissenschaftlich wertvollen Daten verloren.
[lang]
Die Serengeti ist ein einzigartiges Ökosystem, zu dem man unter anderem den Serengeti-Nationalpark, zählt. Innerhalb des
30.000 Quadratkilometer großen Gebietes sind zwei Bereiche zum
5
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
UNESCO-Weltnaturerbe und zwei weitere zum Biosphärenreservat erklärt worden. Das Ökosystem der Serengeti gehört zu
den ältesten der Erde. Klima, Vegetation und Fauna haben sich in den letzten Jahrmillionen nur wenig verändert. Die Massai
nannten die Serengeti „Siringitu“, „die endlose Ebene“. Berühmt ist sie wegen der jahreszeitlichen Wanderung riesiger
Tierherden. So ziehen während der kleinen Regenzeit im Spätherbst über eine Million Gnus und etwa 200.000 Zebras sowie
Thompson-Gazellen von den Hügeln im Norden zu den Ebenen im Süden, um nach der großen Regenzeit wieder
zurückzukehren. Die fünfteilige Reihe berichtet vom Leben der Tiere in der Serengeti und von Menschen, die sich den Schutz
der Serengeti und ihrer Tiere zur Aufgabe gemacht haben.
(Erstsendung: 06.01.04/BR)
/ 45'
15.30 Uhr
Der Winzerkönig
Fluchtpunkte
Fernsehserie Deutschland/Österreich 2010
Staffel 3, Folge 33
Personen und Darsteller: Thomas Stickler (Harald Krassnitzer), Claudia Plattner (Susanne Michel), Andrea Plattner (Katharina
Stemberger), Georg Plattner (Stefan Fleming), Hermine Stickler (Christine Ostermayer), Gottfried Schnell (Wolfgang
Hübsch), Paul Stickler (Achim Schelhas), Blasius Schmalzl (Branko Samarovski) u. a.
Musik: Mischa Krausz
Kamera: Markus Selikovsky
Buch: Thomas Baum
Regie: Claudia Jüptner-Jonstorff
[kurz]
In der Männer-WG von Thomas, Blasius und Paul herrscht tiefe Trauer über das tragische Ableben von Claudia. Thomas
versucht zwar immer wieder, für gute Stimmung zu sorgen, doch an Paul, der sich schuldig am Tod seiner Mutter fühlt, kommt
er nicht wirklich heran. Die Spannung zwischen den beiden eskaliert, als Thomas versehentlich einen amtlichen Brief öffnet,
der an Paul gerichtet ist.
[lang]
In der Männer-WG von Thomas, Blasius und Paul herrscht tiefe Trauer über das tragische Ableben von Claudia. Thomas
versucht zwar immer wieder, für gute Stimmung zu sorgen, doch an Paul, der sich schuldig am Tod seiner Mutter fühlt, kommt
er nicht wirklich heran. Die Spannung zwischen den beiden eskaliert, als Thomas versehentlich einen amtlichen Brief öffnet,
der an Paul gerichtet ist: Den jungen Winzer erwartet jetzt auch noch ein Prozess wegen fahrlässiger Tötung. Dennoch muss es
irgendwie weitergehen und alle stürzen sich in die Arbeit, um auch Claudias Betrieb zu erhalten. Gottfried und Hermine helfen
fleißig und pflichtbewusst im Weingarten aus, bis Hermine zusammenbricht und von Dr. Eibecker einen dreiwöchigen
Kuraufenthalt verordnet bekommt. Währenddessen lässt Georg Plattner keine Gelegenheit aus, um seine Exfrau Andrea wegen
ihrer Kinderlosigkeit zu kränken. Außerdem gibt er seine Kandidatur für die nächste Bürgermeisterwahl bekannt und setzt
Amtsinhaber Jakob Ressler mit einer üblen Verleumdungskampagne unter Druck. Andrea schäumt vor Wut, als sie von
Georgs Plänen hört. Gemeinsam mit Thomas rät sie Ressler, einem Misstrauensantrag der Gemeinde zuvorzukommen und sein
Amt zurückzulegen. Neben all dem Trubel bahnt sich zwischen Johanna und Weinhändler Martin Strasser eine Beziehung an.
Und Paul sucht ausgerechnet bei Thomas' Erzfeind Georg Hilfe und Unterstützung. Als sich Thomas mit seinem Sohn wieder
versöhnen möchte, ist dieser spurlos verschwunden.
Beliebte Fernsehserie mit Harald Krassnitzer, zu sehen im rbb Fernsehen immer am Sonnabendnachmittag.
16.15 Uhr
Foto// 45'
Ein Wochenende mit Roland Kaiser
präsentiert von Madeleine Wehle
6
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
[kurz]
Roland Kaiser gehört mit 90 Millionen verkauften Schallplatten und CDs zu den erfolgreichsten Schlagersängern
Deutschlands. Mit rbb-Moderatorin Madeleine Wehle erinnert er sich an Orte seiner Kindheit, zum Beispiel an seinen alten
Kiez im Berliner Wedding. Die Kamera begleitet ihn auch zu Studio-Proben und zu einem ausverkauften Konzert in
Neubrandenburg.
[lang]
Der gebürtige Berliner Roland Kaiser gehört zu den erfolgreichsten Schlagersängern Deutschlands. Dabei wollte er eigentlich
lieber Dompteur oder Pilot werden. Als Sänger hat er inzwischen über 90 Millionen Schallplatten und CDs verkauft.
Mit Madeleine Wehle erinnert er sich an Orte seiner Kindheit, zum Beispiel an den Weddinger Kiez, wo er bei einer
Pflegemutter aufwuchs. Die Kamera begleitet ihn auch zu Studio-Proben und zu einem ausverkauften Konzert in
Neubrandenburg.
In den Gesprächen mit Madeleine Wehle erzählt Roland Kaiser unter anderem, wie er sich nach schwerer Krankheit wieder auf
die Bühne zurückkämpfte, was ihm heute wichtig ist und was es mit seiner leidenschaftlichen Ordnungsliebe in
Autowaschanlagen auf sich hat.
(Erstsendung: 10.05.13/rbb)
4'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
45'
17.05 Uhr
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 6, Folge 231
[kurz]
Das indische Riesenflughund-Kind Oskar muss sich in dieser Folge von seiner Pflegefamilie verabschieden. Zumindest
zeitweise, denn Tierpflegerin Jenny Ballentin fährt in den Urlaub. Um ihren Zögling rund um die Uhr betreuen zu können,
hatte sie Oskar jeden Tag nach Feierabend mit zu sich nach Hause genommen. Dort kümmerten sich auch ihre drei Töchter
liebevoll um den kleinen Flughund.
[lang]
Das indische Riesenflughund-Kind Oskar muss sich in dieser Folge von seiner Pflegefamilie verabschieden. Zumindest
zeitweise, denn Tierpflegerin Jenny Ballentin fährt in den Urlaub. Um ihren Zögling rund um die Uhr betreuen zu können,
hatte sie Oskar jeden Tag nach Feierabend mit zu sich nach Hause genommen. Dort kümmerten sich auch ihre drei Töchter
liebevoll um den kleinen Flughund. Ab jetzt übernimmt Kollegin Diana Grögor den 24-Stundenpflegedienst.
Auch den jungen Löwen Nathan und Miron steht bald die Trennung von ihren Zieheltern Nicole Marszalek und Mario Grüßer
bevor. Seit elf Monaten sind die vier eng miteinander verbunden. Doch langsam sind die beiden Löwen zu groß, um weiter mit
ihnen herumzutollen.
Die Jungtiere auf der Haustieranlage des Tierparks entwickeln sich ebenfalls prächtig: Wildeseljunge Carlos wird immer
zutraulicher, Kaltblutfohlen Severin lässt sich mittlerweile das Halfter überstreifen und auch das Poitou-Eselmädchen Melanie
ist gesund und munter.
Zu guter Letzt wird Shetlandpony-Stute Perle demnächst niederkommen. Insgesamt also ein gutes Zuchtjahr auf der Anlage.
Auch Griseline, die Ameisebärin aus dem Zoo, steht kurz vor dem Werfen. Es wird ihr viertes Baby. Ihre ersten drei Kinder
Adolpho, Benita und Carlos haben bereits in anderen Zoos eine neue Heimat gefunden. Benita beispielsweise lebt jetzt in
Schweden und ist selbst gerade Mutter geworden. Tierpfleger Martin Damboldt hat Benita besucht und einmaliges
Bildmaterial von den Schweden bekommen.
Regelmäßig schaut auch Tierpflegerin Claudia Oppat in ihrem ehemaligen Revier bei den Nashörnern
7
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
vorbei. Sie ist selbst vor zehn Wochen Mutter geworden und staunt über Kigomas Entwicklung.
Weitere Geschichten bei Panda, Gorilla & Co.: Familienzusammenführung bei den Löwenkindern Iringa und Bomani,
Lieblingsecken der Orang-Utans auf ihrer neuen Anlage, das neue Seelöwenbaby Kariba und Lehrreiches über „riesige“ Tiere
aus dem Insektarium.
(Erstsendung: 19.10.11/ARD 1.)
/ 7'
17.50 Uhr
Unser Sandmännchen
Pittiplatsch: Als Moppi ein Schmetterling war
/ 30'
18.00 Uhr
Die Würde der Tiere
Vom Umgang mit Huhn, Schwein & Co.
Film von Cosima Jagow-Duda
[kurz]
Tiere sind uns ähnlicher, als wir glauben. Sie empfinden Leid und Freude und können uns fundamentale Zugänge zum Leben
vermitteln. Andererseits: Tiere landen täglich in unseren Supermarktregalen, im Lederwarengeschäft und in
Forschungslaboren, nachdem sie qualvoll leben und sterben mussten. Es ist dringend nötig umzudenken, zu schützen und zu
würdigen.
[lang]
Tiere sind uns ähnlicher als wir glauben. Sie empfinden Leid und Freude und können uns fundamentale Zugänge zum Leben
vermitteln. Eine Faszination, die wir an uns selber erkennen, wenn wir Tiere im Film oder in der Wirklichkeit beobachten.
Andererseits: Tiere landen täglichen in unseren Supermarktregalen, im Lederwarengeschäft und in Forschungslaboren,
nachdem sie qualvoll leben und sterben mussten. Sie sind durch Massentierhaltung zur billigen Ressource geworden, die wir
tonnenweise konsumieren oder auch wegwerfen, in einem Maß wie nie davor.
Es ist dringend nötig umzudenken, zu schützen und zu würdigen. Einer, der das tut, ist der Verhaltensbiologe und Theologe
Dr. Rainer Hagencord. Im Institut für zoologische Theologie der Katholisch-Theologischen Fakultät Münster hinterfragt er mit
seinen Studenten biblisch fundiert das christliche Weltbild vom Menschen als Krone der Schöpfung und eckt damit nicht nur
in der Kirche an. Mit ihm begibt sich der Film auf die Suche nach einem neuen Umgang mit den Tieren. (Erstausstrahlung)
(Erstsendung: 14.07.12/rbb)
2'
18.30 Uhr
rbb wetter
Foto/ 27'
18.32 Uhr
Die rbb Reporter - Wir essen nur Pflanzen
Vegan leben in Berlin
Film von Stephan Faller und Thomas Scholz
Erstausstrahlung
[kurz]
8
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
Berlin ist die Hauptstadt der veganen Szene in Deutschland. Vor allem junge Menschen entscheiden sich für eine tierleidfreie
Lebensweise und lehnen deshalb sämtliche Produkte mit tierischen Inhalten ab. Sich vegan zu ernähren, bedeutet: kein
Fleisch, kein Fisch, keine Eier, keine Milch. Doch Veganismus bedeutet deshalb nicht unbedingt Verzicht.
[lang]
Berlin ist die Hauptstadt der veganen Szene in Deutschland. Vor allem junge Menschen entscheiden sich für eine tierleidfreie
Lebensweise und lehnen deshalb sämtliche Produkte mit tierischen Inhalten ab. Sich vegan zu ernähren, bedeutet: kein Fleisch,
kein Fisch, keine Eier, keine Milch. Doch Veganismus bedeutet deshalb nicht unbedingt Verzicht. Ideenreiche Gemüsegerichte
oder originell zubereiteter Tofu, Seitan und andere Alternativprodukte der veganen Kreativküche machen nicht nur satt
sondern eröffnen sogar völlig neue Genusswelten. Das Lebensgefühl Veganismus liegt voll im Trend und der Markt boomt. So
gibt es auch immer mehr vegane Cafés, Restaurants oder Fast Food Imbisse, die auch Nicht Veganer anlocken. Vom
fleischfreien Döner bis zur gehobenen, veganen Gourmetküche - Wer in Berlin vegan leben und „richtig“ essen möchte, hat
alle Möglichkeiten für Genuss ohne Reue.
26'
19.00 Uhr
HEIMATJOURNAL
Heute aus Brandenburg
Moderation: Ulli Zelle
2'
19.25 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 28'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
/ 28'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
/ARD/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto//DGF/ 89'
Pfarrer Braun: Glück auf! Der Mörder kommt!
Fernsehfilm Deutschland 2009
Personen und Darsteller: Pfarrer Braun (Ottfried Fischer), Margot Roßhauptner (Hansi Jochmann), Armin Knopp (Antonio
Wannek), Kommissar Geiger (Peter Heinrich Brix), Bischof Hemmelrath (Hans-Michael Rehberg), Priester Mühlich (Gilbert
von Sohlern), Heini Kamke (Dominique Horwitz) u. a.
Musik: Martin Böttcher
Kamera: Randolf Schrraus
Buch: Cornelia Willinger, Stephan Reichenberger
9
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
Regie: Wolfgang F. Henschel
[kurz]
Mit gemischten Gefühlen bezieht Pfarrer Braun das Pfarrhaus im saarländischen St. Florian, sein neues Heim ist mit
Stützbalken gegen die ortsübliche Einsturzgefahr gesichert. Da geschieht auch schon ein mysteriöser Sturz von einer Leiter mit
Todesfolge, bei dem sich ein Ex-Betriebsrat das Genick bricht. Ein Unfall? Hobbyermittler Pfarrer Braun greift ein und
beginnt mit dem „Kriminalisieren“.
[lang]
Das baufällige Pfarrhaus im saarländischen St. Florian erweckt den Unmut von Pfarrer Brauns Köchin Margot Roßhauptner.
Im Erdgeschoss proben die „Saar-Palomas“, ein Bergmannschor, der sich zu allem Sangesübel auch noch um die
Hinterlassenschaft von Brauns Vorgänger kümmert: ein Dutzend Brieftauben, die den angrenzenden Garten verschmutzen.
Während die Roßhauptnerin Tauben und Sängern den Krieg erklärt, stürzt das Chormitglied Adolf Zwickel von der Leiter
seines Taubenschlags und bricht sich das Genick. Zwickel war Betriebsrat der Zeche St. Florian und streitbarer Gegenspieler
des ungeliebten Bergwerkbetreibers Klessmann. Kommissar Geiger verdächtigt diesen des Mordes, doch Braun hört lieber auf
schräge Zwischentöne bei den „Saar-Palomas“.
Als bibelfester Hobbyschnüffler ermittelt Ottfried Fischer dieses Mal im Milieu der Ex-Bergmänner, wo Brieftauben
geflügelte Worte übermitteln.
/ 30'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
mit Sport
22.15 Uhr
Foto//DGF/ 92'
Die lange Filmnacht: New York
New York, I love you
Spielfilm Frankreich/USA 2009
Personen und Darsteller: Gus (Bradley Cooper), Ben (Hayden Christensen), Rifka (Natalie Portman), David (Orlando Bloom),
Justin (Justin Bartha), Garry (Andy Garcia), Jacob (Shia LaBeouf), Callgirl (Maggie Q), Junge (Anton Yelchin), Abé (Eli
Wallach), Mitzie (Cloris Leachman) u. a.
Musik: Diverse
Kamera: Diverse
Buch: Fatih Akin, Natalie Portman, Yvan Attal, Xan Cassavetes, Joshua Marston, Anthony Minghella u. a.
Regie: Fatih Akin, Mira Nair, Yvan Attal, Natalie Portman, Brett Ratner, Shekhar Kapur u. a.
[kurz]
In New York treffen jeden Moment Frauen und Männer aufeinander, doch die amouröse Begegnung der Geschlechter verläuft
nicht immer reibungslos. Ein von sich selbst eingenommener Schriftsteller beißt bei einer jungen Frau auf Granit. Aus einem
One-Night-Stand entwickelt sich derweil unverhofft die große Liebe. Und ein alter Maler zerbricht an seiner schüchternen
Muse.
[lang]
New York ist ein Schmelztiegel einzigartiger Menschen aus aller Herren Länder. Die Liebe geht dort ihre eigenen Wege:
Während zwei ausgebuffte Taschendiebe um die Gunst einer schönen Brünetten buhlen, debattiert die toughe
Diamantenhändlerin Rifka mit einem indischen Juwelier über ihre jüdische Hochzeit. Eine unerwartete Liebeserklärung
bewahrt unterdessen den Literaturmuffel David vor der quälenden Lektüre von 1.000 Seiten Dostojewski, die sein
Auftraggeber ihm als Inspiration zur Überwindung seiner Schaffenskrise verordnete. An der nächsten Straßenecke erlebt der
selbstverliebte Verbalerotiker eine ganz andere Überraschung. Routiniert versucht er, eine Frau mit Worten auszuziehen, und
wird mit einer einzigen Erwiderung düpiert. Seltsame Wege geht die Liebe, wie auch der junge High-School-Absolvent
bemerken muss: Die Rollstuhlfahrerin, die er zum Abschlussball ausführt, hält eine Überraschung für ihn
10
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
parat. Und wie es sich anfühlt, wenn man fast das ganze Leben miteinander verbracht hat, in guten wie in schlechten Zeiten,
zeigt am versöhnlichen Ende das zankende Pärchen Abé und Mitzie.
Nach dem gefeierten Episodenfilm „Paris, je t'aime“ aus dem Jahr 2006 entführt der französische Filmproduzent Emmanuel
Benbihy den Zuschauer mit dem gleichen kreativen Konzept in die Stadt, die niemals schläft. „New York, I love You“
verbindet elf überraschende, skurrile und anrührende Short Cuts über die Spielarten der Liebe, inszeniert von namhaften
Regisseuren wie Brett Ratner, Allen Hughes oder Fatih Akin. Mit dabei war auch Anthony Minghella, der 2008 noch vor
Abschluss der Dreharbeiten verstarb. An seiner Stelle inszenierte Shekhar Kapur („Elizabeth“) eine wunderbar surreale
Hotelszene mit der 69-jährigen Julie Christie. Das erfrischende Kinoexperiment verblüfft durch seine Vielzahl erstklassiger
Darsteller, darunter Andy Garcia, Orlando Bloom, James Caan, John Hurt und Natalie Portman, die vor die Kamera trat und
eine weitere Episode selbst inszenierte.
23.45 Uhr
Foto//DGF/ 93'
Die lange Filmnacht: New York
Kids - In den Straßen New Yorks
(A GUIDE TO RECOGNIZING YOUR SAINTS)
Spielfilm USA 2006
Personen und Darsteller: Dito Montiels (Robert Downey jr.), Dito / jung (Shia LaBeouf), Monty (Chazz Palminteri), Flori
(Dianne Wiest), Antonio / jung (Channing Tatum), Laurie / jung (Melonie Diaz), Mike O'Shea (Martin Compton), Antonio
(Eric Roberts), Laurie (Rosario Dawson) u. a.
Musik: Jonathan Elias
Kamera: Eric Gautier
Buch und Regie: Dito Montiel
[kurz]
Schriftsteller Dito kehrt nach 20 Jahren zurück an den Ort, an dem er aufwuchs: Astoria, Arbeiterviertel von Queens, New
York. Mit den Besuchen bei seinen Eltern und ehemaligen Freunden kehren die Erinnerungen zurück, jene Tage in den 80er
Jahren, in denen der junge Dito mit seiner Clique durch die Straßen zog, Mädchen anbaggerte und sich kleine Schlachten mit
verfeindeten Jugendlichen lieferte.
[lang]
New York City, heute. Der Schriftsteller Dito kehrt, nachdem er lange Jahre in Los Angeles gelebt hat, erstmals nach Astoria
im New Yorker District Queens zurück, jenem Viertel, in dem er groß wurde. Auf Bitten seiner Mutter will er hier seinen
schwerkranken Vater besuchen, mit dem er mehr als 15 Jahre nicht mehr gesprochen hat. Dito nutzt den Besuch in Queens
aber auch, um seine alten Freunde wiederzusehen. Erinnerungen an die Zeiten vor 20 Jahren werden wach: Dito, noch ein
Teenager, streunte mit seinen Kumpeln durch das Viertel. Seine Clique bestand aus dem durchgeknallten Guiseppe, dessen
impulsiv-aggressivem Bruder Antonio und dem Iren Mike, der von einer Karriere als Musiker träumte. Die unterschiedlichen
Freunde zogen durch die Gegend, legten sich mit anderen Jugendlichen an und flirteten mit hübschen Mädchen. Vor allem die
selbstbewusste Laurie hatte es Dito angetan. Der Alltag von ihm und seinen Freunden war von Konflikten, handgreiflichen
Auseinandersetzungen und einem ständigen Kampf um Anerkennung geprägt. Probleme hatte Dito auch mit seinem Vater
Monty, von dem er sich ständig unverstanden und missachtet fühlte. Eines Tages geriet Dito in eine blutige Fehde mit drei
fremden Graffiti-Sprayern, die Montys Laden beschmierten. Nach dem gewaltsamen Tod seines besten Freundes hielt er mit
seinen 16 Jahren dem Druck und den Demütigungen seines Vaters nicht mehr stand: Nach einem heftigen Streit verließ er sein
Elternhaus und flüchtete nach Kalifornien. Erst 20 Jahre später kann er mit seiner Vergangenheit ins Reine kommen.
Das Jugenddrama „Kids - In den Straßen New Yorks“ besitzt eine ungestüme Kraft und Intensität, die man am ehesten mit
dem US-Kino der 1970er Jahre und Filmen wie Martin Scorseses „Hexenkessel“ in Verbindung bringt. Dito Montiel schildert
seine Jugend im New Yorker Arbeiterviertel Astoria. Mit einem außerordentlichen Gespür für Details und Atmosphäre fängt
er das alltägliche Leben in dem ethnisch vielfältigen Viertel ein. Völlig zu Recht wurde Montiel auf dem Sundance Film
Festival mit dem Regiepreis ausgezeichnet. Zum hochkarätigen Ensemble gehören Robert Downey jr. („Sherlock Holmes“),
Chazz Palminteri („Reine Nervensache“) und Dianne Wiest („Dan - Mitten im Leben!“) sowie Jungstar Shia LaBeouf
(„Transformers“, „Wall Street“).
11
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
Im Anschluss folgt im Rahmen der langen Filmnacht: New York der Katastrophenfilm „Erdbeben in New York“.
01.20 Uhr
Foto//4:3/DGF/ 87'
Die lange Filmnacht: New York
Erdbeben in New York
(EARTHQUAKE IN NEW YORK)
Spielfilm USA/Deutschland 1998
Personen und Darsteller: John Rykker (Greg Evigan), Laura Rykker (Cynthia Gibb), Captain Paul Stenning (Michael
Moriarty), Eric Steadman (Götz Otto), Mallik (Page Fletcher), Carla (Bryn McAuley), Dr. Marilyn Blake (Melissa Anderson)
u. a.
Musik: Christophe Beck
Kamera: Barry Bergthorson
Buch: Michael Sloan, D. Brent Mote
Regie: Terry Ingram
[kurz]
Die Familie des Polizisten John Rykker übersiedelt von Los Angeles nach New York, nachdem einer ihrer Söhne bei einem
Erdbeben auf tragische Weise ums Leben gekommen ist. Als völlig unerwartet ein schweres Beben Manhattan während der
Hauptverkehrszeit erschüttert, wird die Familie von ihrem Schicksal eingeholt.
[lang]
John Rykker ist ein vorbildlicher Polizist und Familienvater. Zusammen mit seinen Kindern und seiner Frau Laura wohnt er in
einem Vorort von Los Angeles. Sein Leben erfährt eine tragische Wendung, als er bei einem Erdbeben wegen eines
Katastrophen-Einsatzes seine Familie im Stich lassen muss und nicht verhindern kann, dass sein jüngster Sohn ums Leben
kommt. Aus Furcht vor weiteren Beben übersiedelt die Familie nach New York, doch der Tod ihres Sohnes steht auch in den
kommenden Jahren zwischen John und Laura. John stürzt sich deshalb noch stärker in seinen Beruf und erwirbt zusammen mit
seinem Partner Eric Steadman bald den Ruf eines obsessiven Verbrecher-Jägers. Allein den Psychopathen Mallik konnten die
beiden noch nicht dingfest machen. Als John und Eric gerade die Spur des Killers aufnehmen, erschüttert mitten in der
Hauptverkehrszeit ein schweres Erdbeben New York und verwüstet große Teile Manhattans. Johns Frau Laura ist mit ihrer
Tochter Carla in einem verschütteten U-Bahnschacht eingeschlossen. Hin- und hergerissen zwischen seiner Pflicht als Polizist
und der Sorge um seine Familie, kämpft John sich zusammen mit Eric und der Seismologin Dr. Marilyn Blake durch das
verwüstete U-Bahn-System. Der Killer Mallik nützt das Chaos aus und folgt John in den Untergrund.
Das letzte schwere Beben der Stärke 5 auf der Richter-Skala suchte New York im August 1884 heim. Das Szenario eines noch
stärkeren Erdstoßes zeigt dieser spannende Katastrophenfilm. „Erdbeben in New York“ ist hervorragend besetzt mit Greg
Evigan, Cynthia Gibb und Götz Otto - unvergessen als Bösewicht in dem Bond-Film „James Bond 007: Der Morgen stirbt
nie“.
/DGF/ 89'
02.50 Uhr
Pfarrer Braun: Glück auf! Der Mörder kommt!
Fernsehfilm Deutschland 2009
Personen und Darsteller: Pfarrer Braun (Ottfried Fischer), Margot Roßhauptner (Hansi Jochmann), Armin Knopp (Antonio
Wannek), Kommissar Geiger (Peter Heinrich Brix), Bischof Hemmelrath (Hans-Michael Rehberg), Priester Mühlich (Gilbert
von Sohlern), Heini Kamke (Dominique Horwitz) u. a.
Musik: Martin Böttcher
Kamera: Randolf Schrraus
Buch: Cornelia Willinger, Stephan Reichenberger
Regie: Wolfgang F. Henschel
12
20. Woche
Samstag, 11. Mai 2013
26'
04.20 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 05.05.13/rbb)
15'
04.45 Uhr
Warschauer Notizen
Von und mit Ulrich Adrian
(Erstsendung: 11.05.13/rbb)
26'
05.00 Uhr
Leckeres Brandenburg
Auf kulinarischer Entdeckungstour
(Erstsendung: 09.02.13/rbb)
30'
05.30 Uhr
Berliner Nächte
13
20. Woche
Sonntag, 12. Mai 2013
SWR/ 60'
06.00 Uhr
NILS und die FernsehWecker
Tigerenten Club
Der Club zum Mitmachen
(Erstsendung: 05.05.13/ARD 1.)
HR/ 25'
07.00 Uhr
NILS und die FernsehWecker
Matthias - ein Leben für den Chor
Film von Nina Cöster
[kurz]
Matthias ist zwölf Jahre alt und ein ziemlich guter Sänger. Er singt hauptsächlich Kirchenlieder. Denn Matthias gehört zu den
„Limburger Domsingknaben“, das ist ein Chor, in dem nur Jungen singen. Er hat eine hohe und klare Stimme, denn noch ist er
nicht in den Stimmbruch gekommen. Seit acht Jahren trainiert Matthias seine Stimme, und zwar fast täglich.
[lang]
Matthias ist zwölf Jahre alt und ein ziemlich guter Sänger. Er singt hauptsächlich Kirchenlieder. Denn Matthias gehört zu den
„Limburger Domsingknaben“, das ist ein Chor, in dem nur Jungen singen. Er hat eine hohe und klare Stimme, denn noch ist er
nicht in den Stimmbruch gekommen. Seit acht Jahren trainiert Matthias seine Stimme, und zwar fast täglich. Viermal pro
Woche ist Chorprobe, außerdem nimmt Matthias Klavierunterricht. All das macht er zusammen mit etwa 50 anderen Jungen in
einer Tagesschule. Das heißt: Nach der eigentlichen Schule geht er in ein Internat, wo ganz viel Musik auf dem Programm
steht. Der Chor ist berühmt und Matthias einer der besten Sänger dort, daher hat er auch oft Solo-Auftritte. Mit den
Domsingknaben reist Matthias durch die ganze Welt. Gerade ist er aus Finnland zurückgekehrt. Außerdem war er schon in
Brasilien, Italien und in vielen deutschen Städten. Viel Zeit für Hausaufgaben und sein Hobby Fußball bleibt da nicht. „Wenn
ich mich für etwas entscheiden muss, geht das Singen immer vor,“ sagt Matthias. Die meisten Chorknaben sind katholisch. In
den Liedern, die sie singen, geht es häufig um Gott. Viele Lieder haben lateinische Texte. Manchmal sind die Chorproben
auch eine Art Latein- und Religionsunterricht. Matthias glaubt an Gott. Seine Familie ist katholisch, vor dem Mittag- und
Abendessen wird gemeinsam gebetet. In seinem Fußballverein müssen die anderen Jungs häufig auf Matthias verzichten. Denn
er hat oft Auftritte, wenn eigentlich Fußballtraining oder ein Spiel anstünden. Mit Singen haben die Wenigsten seiner
Fußballkollegen etwas am Hut. „Ich weiß, dass er sing. Für mich wäre es nichts, aber er soll das ruhig machen. Matthias ist
ganz cool.“, sagt ein Mitspieler. Wenn Matthias in den Stimmbruch kommt, wird er mit dem Singen erst einmal ein paar
Monate Pause machen müssen. Doch wann der kommt, weiß noch keiner.
(Erstsendung: 23.12.12/KI.KA)
/WDR/ 25'
07.25 Uhr
NILS und die FernsehWecker
Wissen macht Ah!
Ab hier noch zwei Stunden
(Erstsendung: 07.04.12/ARD 1.)
10'
07.50 Uhr
NILS und die FernsehWecker
14
20. Woche
Sonntag, 12. Mai 2013
Pittiplatsch und seine Freunde
Als Pitti nicht ins Bett wollte
Als Pitti ein Dichter war
/ 28'
08.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 11.05.13/rbb)
/ 28'
08.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 11.05.13/rbb)
4:3/mono/DGF/ 94'
09.00 Uhr
FilmMatinee
Die große Chance
Spielfilm Deutschland 1957
Personen und Darsteller: Walter Gerber (Walter Giller), Ruth Degner (Gardy Granass), Erika Hallersperg (Wera Frydtberg),
Manfred, Erikas Bruder (Michael Cramer), Kaplan Sommer (Robert Freytag), Frau Hallersperg (Loni Heuser), Studienrat
Gerber (Peter Lühr), Freddy Quinn (Freddy Quinn) u. a.
Musik: Lotar Olias
Kamera: Willy Winterstein
Buch: Werner Eplinius, Janne Furch
Regie: Hans Quest
[kurz]
Walter Gerber gehört zu einer Gruppe Heidelberger Studenten, die sich in ihrer Freizeit dem Jazz verschrieben haben. Sein
Vater hält allerdings wenig von dieser Musik. Auch in der Liebe hat Walter Probleme. Nach manchen Verwicklungen gelingt
es den Jazzfans jedoch, mit Hilfe eines aufgeschlossenen Kaplans einige elterliche Vorurteile auszuräumen. Schlagerfilm mit
Walter Giller und Gardy Granass.
[lang]
Walter Gerber studiert Maschinenbau. Sein großes Hobby ist die Jazzmusik; darum hat er zusammen mit Heidelberger
Kommilitonen und anderen jungen Leuten eine Band gegründet, in der er Trompete spielt. Seinem Vater, einem konservativen
Studienrat, ist diese Musik allerdings ein Gräuel. Neben dem Studium arbeitet Walter an einer Tankstelle, denn er muss wie
die meisten seiner Freunde seinen Lebensunterhalt selbst verdienen. Obwohl er durch die Schuld der hübschen
Industriellentochter Erika Hallersperg vorübergehend seinen Job verliert, kommen sich die beiden näher und verlieben sich
ineinander. Erikas Bruder Manfred gehört ebenfalls zu der Studenten-Band. Zum Ärger seiner eingebildeten Mutter ist er mit
der jungen Ruth Degner befreundet. In ihren Augen passt die kleine Blumenverkäuferin gar nicht zu ihm. Als Ruth mit einem
Lied von Walter an einem Nachwuchswettbewerb teilnimmt, will Manfred sich mit ihr verloben. Frau Hallersperg sorgt jedoch
für einen Eklat. Auch zwischen Walter und Erika laufen die Dinge nicht so, wie sie sollten. Vater Gerber schafft zusätzlich
Probleme, als er Unterschriften gegen den aufgeschlossenen Kaplan Sommer zu sammeln beginnt. Die jungen Leute haben den
Geistlichen schätzen gelernt, weil er nicht nur von Musik viel versteht. In dieser Situation beschließen die Jazzfans, den
Gegnern des progressiven Kaplans mit einem Wohltätigkeitskonzert den Wind aus den Segeln zu nehmen.
Mit der Figur des unkonventionellen Kaplans wurde unverkennbar ein Repräsentant der amerikanischen Kino-Geistlichkeit in
deutsches Filmmilieu verpflanzt. Auch wenn die unterhaltsame Geschichte nicht gerade realistisch ist, vermittelt Hans Quests
(„Charleys Tante“) kurzweilige Inszenierung im Rückblick in
15
20. Woche
Sonntag, 12. Mai 2013
vielerlei Hinsicht die Atmosphäre und den Zeitgeist der 50er Jahre. Mit von der Partie ist Freddy Quinn, der am Ende einen
Star-Auftritt hat.
15'
10.35 Uhr
Immer Nummer Eins
Kinderkurzfilm Deutschland 2009
Personen und Darsteller: Florian (Miguel Jachmann), Daniel (Tim Scholtes)
Regie: Stefan Schneider
[kurz]
Florian ist in seinem Internat der King: ein Läufer-As mit einer großen Fangemeinde. Die hält er mit kleinen
Aufmerksamkeiten bei Laune, und da sein reicher Vater ihm regelmäßig Päckchen schickt, gehen ihm die Geschenke nicht
aus. Florian ist die Nummer Eins und gedenkt es zu bleiben. Als aber eines Tages ein Neuer in der Klasse auftaucht, könnte
Florians Thron ins Wanken geraten.
[lang]
Florian ist in seinem Internat der King: ein Läufer-As mit einer großen Fangemeinde. Die hält er mit kleinen
Aufmerksamkeiten bei Laune, und da sein reicher Vater ihm regelmäßig Päckchen schickt, gehen ihm die Geschenke nicht
aus. Florian ist die Nummer Eins und gedenkt es zu bleiben. Als aber eines Tages ein Neuer in der Klasse auftaucht, könnte
Florians Thron ins Wanken geraten. Denn auch Daniel ist ein Klasse-Läufer. Er hat schon etliche Preise gewonnen und sieht
jedem Leistungsvergleich mit Selbstvertrauen und Gelassenheit entgegen. Florians Nerven liegen blank. Was, wenn der Neue
sich nicht daran halten will, dass er, Florian, die Nummer Eins ist? Auf dem bevorstehenden Schulsportfest bahnt sich ein
dramatischer Showdown an. Was gewinnen und was verlieren bedeutet, erhält dabei vor allem für Florian einen ganz neuen
Sinn.
(Erstsendung: 13.05.10/ARD 1.)
45'
10.50 Uhr
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 6, Folge 231
(Erstsendung: 19.10.11/ARD 1.)
NDR/ 48'
11.35 Uhr
Wolf, Bär & Co.
Geschichten aus dem Wildpark Lüneburger Heide
Staffel 1, Folge 23
[kurz]
Große Aufregung bei den Timberwölfen. Sie bekommen Zuwachs: Zwei junge Wolfsmädchen sollen das Rudel vergrößern.
Doch die beiden sind erst drei Monate alt und noch sehr ängstlich. Tierparkleiter Ralf Neumann und Tierpfleger Jens Pradel
sind angespannt: Akzeptiert Leitwolf Orry die Wölfe als neue Rudelmitglieder oder wird es gefährlich für die beiden
Mädchen?
[lang]
Große Aufregung bei den Timberwölfen. Sie bekommen Zuwachs: Zwei junge Wolfsmädchen sollen das Rudel vergrößern.
Doch die beiden sind erst drei Monate alt und noch sehr ängstlich. Tierparkleiter Ralf Neumann und Tierpfleger Jens Pradel
sind angespannt: Akzeptiert Leitwolf Orry die Wölfe als neue
16
20. Woche
Sonntag, 12. Mai 2013
Rudelmitglieder oder wird es gefährlich für die beiden Mädchen?
Zuwachs auch bei den Zwergeseln: Pia ist Mama geworden. Und damit die junge Mutter ungestört mit ihrem Kleinen ist,
bringen Obertierpflegerin Alexandra Urban und Praktikantin Biggi Pedersen die kleine Familie ins Mutter-Kind-Heim.
Nachwuchs Nummer drei: Tierpfleger Dirk Wagner und Azubi Jörg Bruno Grabbert sind gemeinsam im Babyglück. Ihr
kleines Findelkind, Eichhörnchen Gollum, hat sich schnell erholt und entwickelt sich prächtig. Zur Sicherheit gibt es noch ein
paar Tipps von Wolfsmutter Tanja Askani. Diese hat ebenfalls ein Findelkind zu Hause: den kleinen Polarwolf Noran.
Im Wildpark ist Badetag mit anschließendem Wellnessprogramm für die Wasserbüffel angesagt. Chefbüffel Milano schwebt
im Badeglück und genießt die Schlammpackung. Tierpfleger Stefan Heidemann und Obertierpflegerin Alexandra Urban
sorgen für Abkühlung. Gewollter Nebeneffekt der mobilen Beautyfarm: Milano hat nach der Schönheitskur wieder samtig
weiche Büffelhaut.
(Erstsendung: 11.05.07/ARD 1.)
/BR/ 30'
12.25 Uhr
Traumhäuser
Ein Haus für Jung und Alt
[kurz]
Sechs Familienmitglieder, drei Generationen und ein Hund unter einem Dach? Und das auch noch mit modernster,
anspruchsvoller Architektur. Das Beispiel aus München zeigt, wie’s geht.
[lang]
Sechs Familienmitglieder, drei Generationen und ein Hund unter einem Dach? Und das auch noch mit modernster,
anspruchsvoller Architektur. Das Beispiel aus München zeigt, wie’s geht.
Im Münchner Süden steht ein Haus, das so einiges unter einem Dach vereinigt: Es ist kompromisslos modern, großzügig
geschnitten, sparsam im Energieverbrauch und gleichzeitig barrierefrei und altersgerecht. Für die drei Generationen der
Familie Bauer beginnt damit das Abenteuer des Zusammenlebens - allerdings nicht wie in einer traditionellen Großfamilie,
sondern mit genügend Rückzugsraum für alle Bewohner in die eigenen „Gefilde“.
Das Prinzip des Dreigenerationenhauses kennt Evelyn Bauer, die schon in der fünften Generation hier lebt, aus ihrer Kindheit:
Ihre Großeltern, die Eltern und die Kinder lebten damals zusammen im kleinen Siedlungshaus. Als Sohn und Schwiegertochter
die Idee mit dem gemeinsamen Neubau hatten, waren sie und ihr Mann Feuer und Flamme. Heute leben sie samt den
Enkelkindern unter einem Dach. Aber dank der geschickten Planung von Architekt Stuart Stadler gibt es zwei Wohneinheiten
mit separaten Eingängen und individuellen Freisitzen, die Privatsphäre garantieren.
(Erstsendung: 25.11.12/BR)
NDR/ 45'
12.55 Uhr
Schönes Landleben
Hofgeschichten aus dem Norden
Folge 5
[kurz]
Der Bauckhof in der Nordheide ist ein Bauernhof wie aus dem Bilderbuch. Es handelt sich um einen Gemischtbetrieb, wie es
ihn kaum noch gibt. Vier Generationen der Baucks leben gemeinsam mit zwei Pächterfamilien auf dem Hof. Hier werden viele
helfende Hände benötigt, denn auf dem Bauckhof gibt es eine Menge Arbeiten, wie sie in anderen landwirtschaftlichen
Betrieben so nicht mehr erledigt werden.
[lang]
Der Bauckhof in der Nordheide ist ein Bauernhof wie aus dem Bilderbuch. Es handelt sich um einen
17
20. Woche
Sonntag, 12. Mai 2013
Gemischtbetrieb, wie es ihn heute kaum noch gibt. Vier Generationen der Baucks leben gemeinsam mit zwei Pächterfamilien
auf dem Hof. Hier werden viele helfende Hände benötigt, denn auf dem Bauckhof gibt es eine Menge Arbeiten, wie sie in
anderen landwirtschaftlichen Betrieben so nicht mehr erledigt werden. Hier wird noch von Hand das Unkraut gejätet, wo sonst
Pflanzenschutzmittel oder Unkrautvernichter gespritzt werden. Das Heu wird lose eingebracht, während es anderswo mit der
Maschine zu Rundballen gepresst wird.
Claudia und Michaela sind auf dem Hof ihrer Eltern groß geworden. Schon in den 1930er-Jahren hatte ihr Großvater seinen
Betrieb auf biodynamisches Wirtschaften umgestellt. Claudia ist mittlerweile für den Hofladen zuständig, Michaela für die
Hauswirtschaft, während ihr Mann Ralf meist auf dem Acker zu finden ist. In der hofeigenen Käserei wird die frisch
gemolkene Milch zum Käsemachen angesetzt. Und wie es bei den Bauern so ist: Mit dem Wetter sind sie nie zufrieden.
Außerdem steht das Hoffest vor der Tür, und da ist Regen unerwünscht. Aber für das Getreide, die Kartoffeln, die Möhren und
den Kohl wäre ein ordentlicher Landregen schon ganz gut.
Der Bauckhof ist kein weltfremder Ökohof, sondern ein professionell geführter Betrieb, der die Pächterfamilien und die
Hofmannschaft ernährt. Er ist ein Beweis dafür, dass auch heutzutage noch Menschen mit Viehwirtschaft und Ackerbau ein
traditionelles „Schönes Landleben“ leben können.
(Erstsendung: 29.08.12/NDR)
MDR/ 26'
13.40 Uhr
Einfach genial
Das Erfindermagazin
(Erstsendung: 07.05.13/MDR)
/ 85'
14.05 Uhr
Die Flimmerstunde zeigt
Zoomer - Kleine Spione - große Geheimnisse
Spielfilm Dänemark 2009
Personen und Darsteller: Tim (Frederik Ludvig Mansa), Alexander (Sophus Emil Lokkegaard), Thea (Emilie Lovenstein
Vegeberg), Dorthe (Helle Dolleris), Jacob (Per Linderoth), Schulleiter (Teis Bayer)
Musik: Nicklas Schmidt
Kamera: Ian Hansen
Buch: Christian E. Christiansen, Morten Dragsted
Regie: Christian E. Christiansen
[kurz]
Tim und Alexander sind die besten Freunde. Tim würde gerne eine Freundin haben und Alexander möchte besser in der
Schule sein.
Zusammen haben sie einen perfekten Plan. Alles, was sie brauchen sind ein schnurloser Wasserkocher, ein kleiner Roboter
und einige Überwachungskameras!
Zoomer ist eine zu Herzen gehende Geschichte über Freundschaft, Vertrauen, erste Liebe und Verrat.
[lang]
Tim und Alexander sind Freunde, obwohl sie auf den ersten Blick überhaupt nicht zusammenpassen. Während Alexander in
jeder Situation seine „Erfahrungen“ mit dem weiblichen Geschlecht zum Besten gibt, steht Tim neidisch daneben. Auch er
hätte gern eine Freundin, doch er wird nur belächelt. Selbst seine Mutter behandelt ihn wie ein kleines Kind. Als sie für eine
Woche verreisen muss, sieht der Junge seine Chance gekommen, endlich einmal Selbstständigkeit zu beweisen. Bald stellen
die Jungen fest, dass Tim Mutter die Schlüssel der Sicherheitsfirma, in der sie arbeitet, vergessen hat. Tim und Alexander
entwickeln den für sie perfekten Plan.
Sie “leihen“ sich eine Überwachungsanlage aus. Damit bestücken sie die Schule. Viele kleine Kameras sichern den perfekten
Überblick. Ein kleiner Roboter und ein Wasserkocher vervollkommnen das Projekt.
18
20. Woche
Sonntag, 12. Mai 2013
Alexander verspricht sich von dieser Aktion die Verbesserung seiner Noten durch das Ausspionieren von Klassenarbeiten. Tim
hingegen will die Mädchen beobachten. Das Abenteuer beginnt! Als die Mutter zurückkehrt, schaffen es die beiden Jungen im
letzten Moment, alles wieder an seinen Platz zu räumen. Eine ereignisreiche Woche nimmt ihr Ende. Eine Woche, die nicht
nur Spaß bereitete, sondern auch einige unerwünschte Wahrheiten an Licht beförderte.
15.30 Uhr
Foto//DGF/ 88'
SonntagsFilm
Mama macht´s möglich
Fernsehfilm Deutschland 2002
Personen und Darsteller: Pia Brandt (Simone Thomalla), Philip Grevenhorst (Hannes Jaenicke), Nele Limburg (Barbara
Demmer), Patrizia Haberland (Tina Bordihn), Marvin Brandt (Nicolas Kwasniewski), Isabel Haberland (Daniela Ziegler),
Kaya Brandt (Sarah Alles) u. a.
Musik: Enis Rotthoff
Kamera: Peter Ziesche
Buch: Jeannette Mohr, Beate Pfeiffer
Regie: Dirk Regel
[kurz]
Um ihr wundervolles, wenngleich marodes, altes Haus nicht zu verlieren, fälscht die arbeitslose Witwe Pia Brandt ihre
Zeugnisse und erhält eine Stelle als Privatsekretärin. Pia soll der noblen Isabel Haberland zur Hand gehen und gerät dabei mit
ihrer Lebenslüge heftig ins Schleudern
[lang]
Nach dem Tod ihres Mannes lebt die allein erziehende Pia Brandt mit ihren vier lebhaften Kindern sowie Hund Jack in einem
charmant-maroden Haus am Stadtrand. Ihr „Palazzo“ ist renovierungsbedürftig, doch das Geld äußerst knapp. Um der
Zwangsversteigerung zu entgehen, braucht Pia schnellstens einen Job. Für eine Hausfrau und mehrfache Mutter eigentlich eine
„Mission Impossible“. Doch mit Hilfe der patenten Freundin Nele ändert sie kurzerhand ihren Lebenslauf ab: Die Kinder
fallen unter den Tisch, und Referenzen werden großzügig erfunden. Dank dieser Notlüge erhält Pia eine Stelle als persönliche
Referentin der noblen Isabel Haberland, die mit ihrer „Stiftung für die Natur und Umwelt“ ein ehrgeiziges Projekt auf die
Beine stellen will. Eigentlich ein Traumjob, aber der Umgang mit den hochwohlgeborenen Damen und ihren verwöhnten
Schoßhündchen stellt die bodenständige Pia zunächst vor unlösbare Probleme. Erst als sie mit Hilfe des charmanten
Landschaftsarchitekten Philip Grevenhorst das kindgerechte Konzept für einen publikumswirksamen Natur-Erlebnispark auf
die Beine stellt, erkennt die anspruchsvolle Chefin endlich Pias organisatorisches Talent. Doch der nervenaufreibende
Balanceakt zwischen High Society und häuslicher Rasselbande gerät bald zur Zerreißprobe: Mit großer Verärgerung registriert
Isabel Haberlands verwöhnte Tochter Patrizia, dass Pia ihr den gut aussehenden Philip ausspannt. Es dauert nicht lange, bis
Patrizia auch noch dahinter kommt, dass Pia ihre Referenzen gefälscht hat. Nun lässt sie die Nebenbuhlerin spüren, zu welchen
Gemeinheiten eine „Zicke“ der feinen Gesellschaft in der Lage ist. Doch so schnell gibt Pia nicht auf ...
Mama macht's möglich“ ist eine schwungvolle Familienkomödie mit einer überzeugenden Simone Thomalla.
4'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
/MDR/ 45'
17.05 Uhr
In aller Freundschaft
Im Banne der Dunkelheit
Fernsehserie Deutschland 2013
Folge 600
19
20. Woche
Sonntag, 12. Mai 2013
Personen und Darsteller: Valerie Hoppe (Eva Habermann), Uwe Fink (Sönke Möhring), Touristenführer (Frank Michael
Köbe), Jonas Heilmann (Anthony Petrifke), Lisa Schroth (Ella Zirzow), Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Dr.
Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig), Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann), Prof. Dr. Gernot Simoni (Dieter
Bellmann), Pia Heilmann (Hendrikje Fitz) u. a.
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Frank Buschner, Stephan Motzek
Buch: Aglef Püschel
Regie: Hans Werner
[kurz]
Bei einem Höhlenbesuch lernen Pia und Roland Heilmann Valerie und Uwe kennen, Valerie nimmt Uwes Heiratsantrag nicht
an. Als er enttäuscht davonläuft, stürzen er und der ihm folgende Roland in eine Felsspalte und verletzen sich zum Teil
schwer. Es geht um Leben und Tod.
[lang]
Dr. Roland Heilmann möchte seine Frau Pia mit einer Höhlenbesichtigung überraschen. Auf der Fahrt dorthin kommen sie
allerdings von der Route ab und sind plötzlich ganz in der Nähe ihres Traumhauses: Ein altes romantisches, jedoch sehr
baufälliges Haus. Roland und Pia fahren noch einmal hin und entscheiden sich schweren Herzens gegen das alte Haus und für
die vernünftigere Alternative - einen Neubau.
Endlich an der Höhle angekommen, lernen sie Valerie Hoppe und ihren Verlobten Uwe Fink kennen. Während der
Besichtigung kommen die Vier ins Plaudern, doch plötzlich ist Uwe verschwunden. Sie finden ihn in einem Seitengang
inmitten von brennenden Kerzen: Uwe möchte Valerie einen Heiratsantrag machen. Doch seine Überraschung geht nach
hinten los. Die völlig überrumpelte Valerie will Uwe das erhoffte Ja-Wort nicht geben. Uwe läuft gekränkt davon, Roland
folgt ihm. Die beiden verirren sich und stürzen in eine ungesicherte Felsspalte. Bei dem Sturz bohrt sich ein Stalagtit in Uwes
Brust. Rolands Arm ist ausgekugelt. Als sich auch noch herausstellt, dass Uwe Diabetiker ist, wird klar, dass es hier um Leben
und Tod geht.
/ 7'
17.50 Uhr
Unser Sandmännchen
Die Moffels: Luzi im Schuhladen
30'
18.00 Uhr
rbb Gartenzeit
Moderation: Hellmuth Henneberg
2'
18.30 Uhr
rbb wetter
27'
18.32 Uhr
Theodor
Geschichte(n) aus der Mark
Moderation: Gerald Meyer
26'
19.00 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
20
20. Woche
Sonntag, 12. Mai 2013
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
2'
19.25 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 28'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
/ 28'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
/ARD/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
Foto/NDR/ 90'
20.15 Uhr
Die NDR 90,3 Kultnacht
Moderation: Carlo von Tiedemann und Anke Harnack
[kurz]
Zur 13. NDR 90,3 Kultnacht begrüßen Anke Harnack und Carlo von Tiedemann folgende Gäste: Andrea Berg mit Band,
Heino, Katja Ebstein, Olaf Malolepski (ehemals Flippers), Christian Lais, Ute Freudenberg, die Band Wirtschaftswunder,
Barry Ryan, Suzi Quatro und die Showband Papermoon.
[lang]
Zur 13. NDR 90,3 Kultnacht begrüßen Anke Harnack und Carlo von Tiedemann folgende Gäste: Andrea Berg mit Band,
Heino, Katja Ebstein, Olaf Malolepski (ehemals Flippers), Christian Lais, Ute Freudenberg, die Band Wirtschaftswunder,
Barry Ryan, Suzi Quatro und die Showband Papermoon.
(Erstsendung: 09.09.12/NDR)
/ 15'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
60'
22.00 Uhr
Sportplatz
Aktuelles vom Sport in Berlin und Brandenburg
21
20. Woche
Sonntag, 12. Mai 2013
Foto/mono/DGF/ 92'
23.00 Uhr
Sam Whiskey
Spielfilm USA 1968
Personen und Darsteller: Laura Breckinridge (Angie Dickinson), Sam Whiskey (Burt Reynolds), O. W. Bandy (Clint Walker),
Jed Hooker (Ossie Davis), Henry Hobson (Rick Davis), Inspektor Bromley (Woodrow Parfrey), Fischer (Del Reeves),
Superintendent Perkins (William Schallert) u. a.
Musik: Herschel Burke Gilbert
Kamera: Robert Moreno
Buch: William Norton
Regie: Arnold Laven
[kurz]
Sam Whiskey hat schon einiges hinter sich, als er an die attraktive junge Witwe Laura Breckinridge gerät. Sie gewinnt ihn für
ein abenteuerliches Unternehmen: Sam soll Goldbarren im Wert von einer Viertelmillion Dollar, die ihr Mann gestohlen hatte,
aus einem gesunkenen Flussdampfer bergen und in ein staatliches Münzamt zurückschaffen. Westernkomödie mit Burt
Reynolds.
[lang]
Sam Whiskey, während eines Schneesturms in der Prärie geboren und als Waisenkind im Hinterzimmer eines Saloons
aufgewachsen, hat sich zu einem cleveren jungen Mann entwickelt und Erfahrungen als Cowboy, Kavallerist und an vielen
Pokertischen gesammelt. Eines Tages macht ihm eine gewisse Laura Breckinridge ein ungewöhnliches Angebot: Sam soll für
sie Goldbarren im Wert von einer viertel Million Dollar aus einem versunkenen Flussboot bergen und unauffällig in das
staatliche Münzamt von Denver, Colorado zurückschaffen. Von dort nämlich hatte Lauras Mann kurz vor seinem Tod die
Goldbarren heimlich entwendet. Die attraktive Witwe möchte nicht, dass ihre angesehene Familie in schlechten Ruf kommt,
wenn der Diebstahl aufgedeckt wird. Zunächst sträubt sich Sam sehr gegen das verrückte Ansinnen. Erst als Mrs. Breckinridge
das angebotene Honorar beträchtlich erhöht und sich auch sonst sehr entgegenkommend zeigt, sagt Whiskey zu. Mit Hilfe des
Hufschmieds Jed Hooker und des Tüftlers O.W. Bandy gelingt es ihm tatsächlich, die Goldbarren aus dem Wrack zu bergen,
obwohl der fette Henry Hobson, der ebenfalls hinter dem Gold her ist, ihn und seine Gefährten in arge Bedrängnis bringt.
Schwerer allerdings wird es sein, die Goldbarren wieder ins schwer bewachte Münzamt hineinzuschmuggeln.
Effektvolle Westernkomödie mit Burt Reynolds und Angie Dickinson in den Hauptrollen.
/WDR/ 30'
00.35 Uhr
Lindenstraße
Aber bitte mit Sahne
Fernsehserie von Hans W. Geißendörfer
Folge 1430
(Erstsendung: 12.05.13/ARD 1.)
/ 30'
01.05 Uhr
Die Würde der Tiere
Vom Umgang mit Huhn, Schwein & Co.
Film von Cosima Jagow-Duda
(Erstsendung: 14.07.12/rbb)
/NDR/ 40'
01.35 Uhr
22
20. Woche
Sonntag, 12. Mai 2013
Weltspiegel
Auslandskorrespondenten berichten
26'
02.15 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
/ 28'
02.40 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
/ 28'
03.10 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
30'
03.40 Uhr
rbb Gartenzeit
Moderation: Hellmuth Henneberg
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
27'
04.10 Uhr
Theodor
Geschichte(n) aus der Mark
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
60'
04.40 Uhr
Sportplatz
Aktuelles vom Sport in Berlin und Brandenburg
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
40'
05.40 Uhr
Berliner Nächte
23
20. Woche
Montag, 13. Mai 2013
WDR/ 30'
06.20 Uhr
WissensZeit
Früher. Später. Jetzt
Schönheit
(Erstsendung: 23.10.12/WDR)
AND/ 30'
06.50 Uhr
nano
(Erstsendung: 10.05.13/3sat)
ARD/ 50'
07.20 Uhr
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2013
Folge 1489
/ARD/ 50'
08.10 Uhr
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2013
Folge 1755
60'
09.00 Uhr
Sportplatz
Aktuelles vom Sport in Berlin und Brandenburg
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
/ 28'
10.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
/ 28'
10.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
/ 45'
11.00 Uhr
rbb Praxis
Leben nach dem Schlaganfall
24
20. Woche
Montag, 13. Mai 2013
Film von Cornelia Fischer-Börold
Moderation: Raiko Thal
[lang]
Egal, wann es geschieht - mitten bei der Arbeit im Stall, in der Schlosserei, im Büro, beim Abendessen, oder im Urlaub – fast
immer kommt ein Schlaganfall plötzlich und unerwartet.
Die meisten Betroffenen werden schnell und effizient versorgt. Aber noch immer kommt es auch vor, dass die Anzeichen eines
Schlaganfalls unterschätzt und falsch gedeutet werden.
Nicht immer können Betroffene in jenem Zeitfenster spezialisiert versorgt werden, in dem man das bedrohte Hirngewebe noch
retten kann. So sind die Krankheits-Verläufe bei gleicher Diagnose oft sehr unterschiedlich.
Begleitet werden Patienten aus Berlin und Brandenburg. Haben sie eine Chance, trotz oft einschneidender Handicaps, jemals
wieder Fuß im Alltag zu fassen?
Und sind die Bedingungen dafür überall gleich? Wie steht es mit der medizinischen Betreuung? Gibt es gleiche Möglichkeiten
der Rehabilitation in Berlin und Brandenburg?
Und wieviel Betreuung, wieviel Zuwendung, wieviel und welche Therapien braucht ein Mensch nach einem Schlaganfall, um
Defizite zu überwinden, um wieder laufen zu können, wieder sprechen zu können, um sich wieder orientieren und erinnern zu
können, um wieder am Leben teil zu haben.
(Erstsendung: 17.04.13/rbb)
SR/ 30'
11.45 Uhr
2 Mann für alle Gänge
Landgockel
[kurz]
Hühnerbrust mit Gemüsesalat und Rouille Cräckern stehen bei Harald Rüssel und Manuel Andrack auf dem Menüplan. Die
Zutaten dafür kommen aus der Region, und Manuel Andrack hat alles besorgt, was Sternekoch Harald Rüssel für sein
angenehm leichtes Hühnergericht braucht.
[lang]
Hühnerbrust mit Gemüsesalat und Rouille Cräckern stehen bei Harald Rüssel und Manuel Andrack auf dem Menüplan. Die
Zutaten dafür kommen aus der Region, und Manuel Andrack hat alles besorgt, was Sternekoch Harald Rüssel für sein
angenehm leichtes Hühnergericht braucht: Lauch, Möhren, Zucchini, Sellerie, Paprika, etc. und natürlich das Hähnchen. Das
feine Gemüse aus der Region für den herzhaften Gemüsesalat lässt sich je nach Verfügbarkeit der Zutaten variieren. Für die
Beilage, die Baguette-Cräcker, gibt es eine Variation der südfranzösischen Rouille-Sauce aus Eigelb, Knoblauch, Zitronensaft,
Piment und einigen anderen Zutaten. Der passende Wein ist ein Riesling aus dem traditionsreichen Weingut Piedmont in
Konz-Filzen erstanden.
(Erstsendung: 03.12.11/SR)
45'
12.15 Uhr
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 2, Folge 86
[kurz]
Eisbärjunge Knut liebt die Futterküche. Er fühlt sich da wie im Paradies. Der „Ausflug“ ist für ihn eine kleine Entschädigung
für die weitere Entwöhnung von seinem Pfleger und „Ziehvater“ Thomas Dörflein.
Es faucht schon ganz beachtlich: Ambato, das sechs Wochen alte Jaguarkind. Und es hat seine Pflegerin schon zum „Fressen“
gern, sehr zum Missfallen von Mutter April ...
25
20. Woche
Montag, 13. Mai 2013
[lang]
Eisbärjunge Knut liebt die Futterküche. Er fühlt sich da wie im Paradies. Der „Ausflug“ ist für ihn eine kleine Entschädigung
für die weitere Entwöhnung von seinem Pfleger und „Ziehvater“ Thomas Dörflein.
Es faucht schon ganz beachtlich: Ambato, das sechs Wochen alte Jaguarkind. Und es hat seine Pflegerin schon zum „Fressen“
gern, sehr zum Missfallen von Mutter April ...
Schwestern teilen alles. Die Löwinnen Amira und Jasira sogar einen Mann: Paule. Das Problem ist aber: Paule steht nur auf
Amira, was Jasira rasend macht vor Eifersucht.
Verärgerung bei den Wasserschildkröten. Ihr Becken wird heute inspiziert und geputzt. Das bringt - aus Erfahrung - nur
Unruhe und Probleme.
Weitere Helden dieser Folge: der alte Orang Utan Kevin, Panzernashorn Narayani, streitsüchtige Hutaffen und das
Giraffenkind Inge.
5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
4:3/ 25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2013
Staffel 1, Folge 1
/MDR/ 45'
13.30 Uhr
In aller Freundschaft
Neues Leben
Fernsehserie Deutschland 2011
Folge 502
Personen und Darsteller: Prof. Gernot Simoni (Dieter Bellmann), Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Pia Heilmann
(Hendrikje Fitz), Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig), Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann), Doris Schmidt
(Nadja Engel), Eberhard Schmidt (Udo Kroschwald), Schwester Arzu (Arzu Bazman), Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch),
Dr. Elena Eichhorn (Cheryl Shepard) u. a.
Musik: Paul Vincent und Oliver Gunia
Kamera: Werner Helbig, Frank Buschner, Stephan Motzek
Buch: Alexander Pfeuffer
Regie: Mathias Luther
[kurz]
Eberhard und Doris Schmidt leiten eine gut gehende Spedition. Doch als Eberhard mit einem blutenden Melanom in die
Sachsenklinik eingeliefert wird, beginnt er mit seiner Existenz zu hadern.
[lang]
Eberhard und Doris Schmidt leiten eine gut gehende Spedition. Doch als Eberhard mit einem blutenden Melanom in die
Sachsenklinik eingeliefert wird, beginnt er mit seiner Existenz zu hadern: In den letzten Jahren hat sich alles um die Arbeit
gedreht. Ihre Ehe und auch ihre Lebensträume haben Doris und Eberhard darüber vernachlässigt. Als die Ärzte Eberhard
mitteilen, dass der Krebs bereits gestreut hat, begreift er dies als Todesurteil. Er möchte seine letzten Monate dafür nutzen,
wenigstens einen seiner Träume zu verwirklichen: Eine Reise mit einem LKW. Doris ist entsetzt, denn Eberhards einzige
Chance, wieder gesund zu werden, besteht darin, sich so schnell wie möglich operieren zu lassen.
Die frischgebackene Mutter Arzu Ritter darf mit ihrem Sohn Oskar die Klinik vorzeitig verlassen. Philipp Brentano, der
gerade Extraschichten einlegt, um die Finanzierung der Wohnungserweiterung abzubezahlen, wird von dieser Neuigkeit
überrumpelt. Er kommt nicht mehr zum Schlafen und kümmert
26
20. Woche
Montag, 13. Mai 2013
sich liebevoll um seine kleine Familie – bis zum Rand der Erschöpfung. Da er Arzu jedoch nicht enttäuschen will, entschließt
er sich zu einer ungewöhnlichen und nicht ganz ungefährlichen Maßnahme.
Elena Eichhorn glaubt, schwanger zu sein. Sie und Martin Stein stehen plötzlich vor der Frage, ob sie noch einmal Eltern
werden wollen. Beide haben Zweifel, ob ein Baby in ihre Lebensplanung passt. Doch als Elenas Regel einsetzt und die
„Schwangerschaft“ sich als Fehlalarm herausstellt, ist die Enttäuschung groß.
SWR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Entschleunigung für Anfänger!
(Erstsendung: 01.02.13/SWR)
BR/ 45'
15.15 Uhr
laVita
Zwischen Isen, Inn und Salzach
[lang]
Das Magazin zeigt bayerisches Leben in all seinen Facetten - bunt, bewegend und immer authentisch. Mit dem laVita-Bus
fahren Janina Nottensteiner und Tobias Ranzinger abwechselnd in immer andere Orte und Regionen, um sich ein Bild von
dem zu machen, was die Menschen dort bewegt.
(Erstsendung: 31.05.12/BR)
5'
16.00 Uhr
rbb AKTUELL
Foto/ 45'
16.05 Uhr
Köche und Moor
Unterwegs mit Sternekoch Matthias Diether
[kurz]
Heute ist Dieter Moor mit dem Sternekoch Matthias Diether unterwegs in Brandenburg auf der Suche nach den besten Zutaten
für ihr Frühjahrsgericht: Lammrücken mit Tannenspitzen und Wurzelgemüse. In Altlandsberg werden sie bei Kurt Kucznik
fündig, einem der letzten Wander-Schafhirten der Region.
[lang]
Heute ist Dieter Moor mit dem Sternekoch Matthias Diether unterwegs in Brandenburg auf der Suche nach den besten Zutaten
für ihr Frühjahrsgericht: Lammrücken mit Tannenspitzen und Wurzelgemüse. In Altlandsberg werden sie bei einem der letzten
Wander-Schafhirten der Region fündig. Kurt Kucznik, ein wettergegerbter, wortgewaltiger Mann, führt seine Herde über
Äcker und Wiesen bis heran an die Stadtgrenzen Berlins. 500 Schafe zählt Kuczniks Herde, die bei jedem Wetter wandert,
begleitet von ihm, zwei Hirtengesellen und Hütehunden. Die Bewachung ist nötig, denn seit einigen Jahren versuchen Wölfe
immer wieder ein Schaf zu reißen. Und auch geeignetes Weideland zu finden, wird immer schwieriger. Trotzdem steht
Kucznik fest zu seiner uralten Hirtentradition: „Gutes Fleisch muss wandern“, sagt er. Und tatsächlich erzielt er mit seiner
ganzjährigen Weidewirtschaft eine ausgezeichnete Fleischqualität. Den Geschmack und die Zartheit prüft Sternekoch Matthias
Diether in seiner Restaurantküche des “First Floor“ in Charlottenburg - eines der ältesten bestehenden Sternerestaurants der
Stadt. Gemeinsam mit Dieter Moor zaubert er aus den mitgebrachten Zutaten einen feinen Lammrücken, der zum Nachmachen
einlädt.
27
20. Woche
Montag, 13. Mai 2013
(Erstsendung: 09.05.13/rbb)
9'
16.50 Uhr
kurz vor 5
Sport
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
NDR/ 48'
17.05 Uhr
Leopard, Seebär & Co.
Kamtschatka-Bärin Mascha will ausbüxen!
Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg
Staffel 3, Folge 111
[kurz]
Immer Ärger mit den Bären. Da hat sich Mascha gerade erst den Bauch mit Honig vollgeschlagen, und im nächsten Moment
will sie über die Mauerkrone türmen. Dass Mascha trotz des tiefen Wassergrabens überhaupt so weit kommen konnte, gibt
Uwe Fischer nicht nur zu denken, sondern auch jede Menge zu tun.
[lang]
Immer Ärger mit den Bären. Da hat sich Mascha gerade erst den Bauch mit Honig vollgeschlagen, und im nächsten Moment
will sie über die Mauerkrone türmen. Dass Mascha trotz des tiefen Wassergrabens überhaupt so weit kommen konnte, gibt
Uwe Fischer nicht nur zu denken, sondern auch jede Menge zu tun. Alpakahengst Gandalf hat ein triefendes Auge und muss
operiert werden. Doch trotz Narkose von Dr. Flügger will das Alpaka partout nicht einschlafen - bis Volker Friedrich den
Grund erkennt. Die Ferkel im Haustierrevier kriegen eine Ladung Kraftfutter und das neugeborene Zebrafohlen den
Personalnummer-Erkennungschip.
(Erstsendung: 18.04.12/ARD 1.)
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Wiesenspektakel: Unterwassertag
27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.25 Uhr
rbb wetter
56'
18.30 Uhr
28
20. Woche
Montag, 13. Mai 2013
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.25 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 28'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
/ 28'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
/ARD/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto///SWR/ 88'
Tatort: Engel der Nacht
Deutschland 2007
Personen und Darsteller: Klara Blum (Eva Mattes), Kai Perlmann (Sebastian Bezzel), Annika Beck (Justine Hauer), Manuel
Heller (Henry Stange) u. a.
Kamera: Christoph Feller
Buch: Susanne Schneider
Regie: Thomas Jahn
[kurz]
In einer Tiergroßhandlung wird der Ladenbesitzer durch einen Kopfschuss ermordet aufgefunden. Der kleine Sohn des Opfers
war im Haus - doch er kann sich nicht an das Geschehene erinnern. Hauptkommissarin Blum nimmt sich des Kindes an und
macht eine überraschende Feststellung: Manuel schlafwandelt. Der Junge gerät so in große Gefahr.
[lang]
In einer Tiergroßhandlung wird der Ladenbesitzer durch einen Kopfschuss ermordet aufgefunden. Der kleine Sohn des Opfers
war im Haus - doch er kann sich nicht an das Geschehene erinnern.
Hauptkommissarin Blum nimmt sich des Kindes an und macht eine überraschende Feststellung: Manuel schlafwandelt. Der
Junge gerät so - als möglicher Tatzeuge - in große Gefahr. Sein älterer Bruder gerät unter Verdacht.
Klara stößt bei ihren Ermittlungen auf einen Sumpf illegalen Tierhandels, geschäftlicher Erpressungen und
zwischenmenschlicher Verstrickungen. Nicht nur der kleine Junge, auch Klara Blum ist in Gefahr.
/ 30'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
29
20. Woche
Montag, 13. Mai 2013
22.15 Uhr
Foto// 30'
OZON unterwegs
Länger leben – Die Sozialgeschichte des Alterns
Moderation: Hellmuth Henneberg
Erstausstrahlung
[kurz]
Das Wissenschaftsjahr 2013 nimmt den demografischen Wandel und seine Chancen ins Visier. Die Lebenserwartung ist seit
Mitte des 19. Jahrhunderts deutlich gestiegen. Auch als Folge vieler Sozialkämpfe. Denn neben biologischen Faktoren,
Bildung und Lebensstil waren bis nach dem 2. Weltkrieg schwere Arbeit, soziales Elend, mangelhafte medizinische Betreuung
Gründe für früheres Sterben.
[lang]
Das Wissenschaftsjahr 2013 nimmt den demografischen Wandel und seine Chancen ins Visier. Die Lebenserwartung ist seit
Mitte des 19. Jahrhunderts deutlich gestiegen. Auch als Folge vieler Sozialkämpfe. Denn neben biologischen Faktoren,
Bildung und Lebensstil waren bis nach dem 2. Weltkrieg schwere Arbeit, soziales Elend, mangelhafte medizinische Betreuung
Gründe für früheres Sterben. Auch heute, so zeigt unter anderem SOEP, das Forschungs-Projekt der Leibniz-Gemeinschaft,
sind Arbeit oder Arbeitslosigkeit, Angst oder Zufriedenheit mit entscheidend für die Lebenserwartung.
/4:3//DRA/ 82'
22.45 Uhr
KrimiZeit
Polizeiruf 110: Es ist nicht immer Sonnenschein
Kriminalfilm DDR 1983
Personen und Darsteller: Hauptmann Fuchs (Peter Borgelt), Leutnant Vera Arndt (Sigrid Göhler), Oberleutnant Hübner
(Jürgen Frohriep), Oberleutnant Zimmermann (Lutz Riemann), Abschnittsbevollmächtigter (ABV) (Wilfried Pucher), Fetzer
(Ralf Kober), Ghandi (Marian Wolf), Ali (Burkhard Behnke), Monika (Kerstin Heine), Gabi (Susanne Krahnert) u. a.
Musik: Hartmut Behrsing
Kamera: Winfried Kleist
Buch und Regie: Manfred Mosblech
[kurz]
Jugendliche wollen einem alten Mann eigentlich nur einen Schrecken einjagen, doch die Situation eskaliert.
[lang]
Fetzer, Ali und Ghandi, drei Jugendliche aus Ost-Berlin, langweilen sich und sind auf der Suche nach Abwechslung. In einem
Park wollen sie einen alten Mann erschrecken. Doch aus ihrem gefährlichen Spiel wird tödlicher Ernst ...
Der alte Mann bricht zusammen und bleibt regungslos liegen, nachdem ihn Fetzer angefahren hat. Erschrocken über die jähe
Wendung, flüchten die drei auf ihren Motorrädern. Der alte Mann bleibt bewusstlos zurück. Die Zeugenaussagen liefern der
Kriminalpolizei nur einen einzigen Anhaltspunkt, um den Jugendlichen auf die Spur zu kommen, den Spitznamen Ghandi. In
ganz Ost-Berlin beginnt die Kriminalpolizei nach den drei jugendlichen Motorradfahrern zu fahnden, die sich in Sicherheit
wähnen und schon ihre nächste „Aktion“ besprechen. Aber diesmal ist ihnen die Polizei schon dicht auf den Fersen ...
00.05 Uhr
Foto//BR/ 90'
rbb um Mitternacht: Der Vatikan
Vatikan - Die verborgene Welt
30
20. Woche
Montag, 13. Mai 2013
Film von Richard Ladkani
[kurz]
Der Vatikan - seit fast 2000 Jahren Zentrum der katholischen Kirche. Ein Universum, das von der Öffentlichkeit weitgehend
abgeschottet ist.
[lang]
Der Vatikan - seit fast 2000 Jahren Zentrum der katholischen Kirche. Ein Universum, das von der Öffentlichkeit weitgehend
abgeschottet ist. Nach langer Vorbereitung gelang es dem Filmteam um Richard Ladkani, die Drehgenehmigung und damit
den Zugang zu Orten und Menschen im Vatikan zu erhalten. Entstanden ist eine Dokumentation, die Einblick in eine Welt
gewährt, die so nicht zugänglich ist.
(Erstsendung: 06.01.11/BR)
/ 28'
01.35 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 13.05.13/rbb)
/ 28'
02.05 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 13.05.13/rbb)
56'
02.35 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 13.05.13/rbb)
27'
03.30 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 13.05.13/rbb)
26'
04.00 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
27'
04.25 Uhr
Theodor
Geschichte(n) aus der Mark
31
20. Woche
Montag, 13. Mai 2013
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
30'
04.55 Uhr
rbb Gartenzeit
Moderation: Hellmuth Henneberg
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
15'
05.25 Uhr
Warschauer Notizen
Von und mit Ulrich Adrian
(Erstsendung: 11.05.13/rbb)
40'
05.40 Uhr
Berliner Nächte
32
20. Woche
Dienstag, 14. Mai 2013
WDR/ 30'
06.20 Uhr
WissensZeit
Früher. Später. Jetzt
Familie
(Erstsendung: 23.10.12/WDR)
AND/ 30'
06.50 Uhr
nano
(Erstsendung: 13.05.13/3sat)
ARD/ 50'
07.20 Uhr
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2013
Folge 1490
/ARD/ 50'
08.10 Uhr
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2013
Folge 1756
56'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 13.05.13/rbb)
/ 28'
10.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 13.05.13/rbb)
/ 28'
10.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 13.05.13/rbb)
/MDR/ 45'
11.00 Uhr
Brisant
Boulevardmagazin
33
20. Woche
Dienstag, 14. Mai 2013
(Erstsendung: 13.05.13/ARD 1.)
NDR/ 30'
11.45 Uhr
Polettos Kochschule
Grundkurs Schnitzel
[kurz]
Schnitzel gehört zum absoluten Lieblingsessen der Deutschen - besonders als „Wiener Schnitzel“ landet es oft auf unseren
Tellern. Woran erkennt man gutes Schnitzelfleisch, und wie bleibt die Panade richtig kleben? Das und weitere
Schnitzelvarianten zeigt Profiköchin Cornelia Poletto zeigt ihrem Kochschüler Dennis Wilms.
[lang]
Schnitzel gehört zum absoluten Lieblingsessen der Deutschen - besonders als „Wiener Schnitzel“ landet es oft auf unseren
Tellern. Woran erkennt man gutes Schnitzelfleisch, und wie bleibt die Panade richtig kleben? Profiköchin Cornelia Poletto
zeigt ihrem Kochschüler Dennis Wilms wie es geht. Aber dann wird es noch etwas raffinierter: Gefülltes Parmesanschnitzel
mit Ofentomaten, das ist so lecker wie es klingt, denn innen steckt Mozarella mit Kräutern. Eine italienische Variante sind ihre
Scaloppine auf Pfifferling-Spinatgemüse mit Zitronenbröseln.
(Erstsendung: 01.05.11/NDR)
45'
12.15 Uhr
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 2, Folge 87
[kurz]
Batouri und Sandoa sollen ein Paar werden. Aber das knapp zweijährige Okapimädchen zieht frisches Laub dem 16-jährigen
Bullen vor. Ob der Altersunterschied eine Rolle spielt?
Panya heißt das neugeborene Elefantenmädchen. Übersetzt bedeutet das „Maus“. Und die tobt springlebendig durchs Gelände
...
[lang]
Batouri und Sandoa sollen ein Paar werden. Aber das knapp zweijährige Okapimädchen zieht frisches Laub dem 16-jährigen
Bullen vor. Ob der Altersunterschied eine Rolle spielt?
Panya heißt das neugeborene Elefantenmädchen. Übersetzt bedeutet das „Maus“. Und die tobt springlebendig durchs Gelände
...
Auf ein anspruchsvolles Futterprogramm kann sich das Fingertier freuen. Der sechsjährige Mario wird sehr verwöhnt. Und
zum Nachtisch darf Mario sogar noch eine Avocado „auslöffeln“, mit seinem Finger natürlich...
Kara ist ein stolzer Vater. Aber noch immer wohnen seine Frau Malindi und Tochter Lulonga getrennt von ihm. Bald schon
soll die Zusammenführung der ganzen Tüpfelhyänenfamilie stattfinden. Ob das gut geht?
Weitere Helden dieser Folge: Malaienbärjunge Ernst und seine Eltern, Tintenfischbabys, der Weißohrkatzenvogel, die
Bewohner von Meerschweinchen-City, die Elchkinder Püppi und Lars, Erdmännchen sowie die Okapis Jemima und Stomp.
5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
34
20. Woche
Dienstag, 14. Mai 2013
4:3/ 25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2013
Staffel 1, Folge 2
/MDR/ 45'
13.30 Uhr
In aller Freundschaft
Aus dem Gleichgewicht
Fernsehserie Deutschland 2011
Folge 503
Personen und Darsteller: Prof. Gernot Simoni (Dieter Bellmann), Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Pia Heilmann
(Hendrikje Fitz), Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig), Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann), Camilla Höfer (Lea
Eisleb), Prof. Wiegand (Egon Hofmann), Hans-Peter Brenner (Michael Trischan), Schwester Yvonne (Maren Gilzer) u. a.
Musik: Paul Vincent und Oliver Gunia
Kamera: Werner Helbig, Frank Buschner, Stephan Motzek
Buch: Joachim Friedmann
Regie: Mathias Luther
[kurz]
Die 16-jährige Camilla Höfer leidet an Skoliose, einer seitlichen Verbiegung der Wirbelsäule. Das ungeliebte Korsett, das sie
zur Behandlung trägt, macht sie in ihren Augen zur Außenseiterin, weshalb Camilla eines Tage heimlich darauf verzichtet.
Prompt wird sie mit Herzrhythmusstörungen in die Sachsenklinik eingeliefert.
[lang]
Die 16-jährige Camilla Höfer leidet an Skoliose, einer seitlichen Verbiegung der Wirbelsäule. Das ungeliebte Korsett, das sie
zur Behandlung trägt, macht sie in ihren Augen zur Außenseiterin, weshalb Camilla eines Tage heimlich darauf verzichtet.
Prompt wird sie mit Herzrhythmusstörungen in die Sachsenklinik eingeliefert. Die Ärzte finden alsbald die Ursache heraus:
Die Skoliose hat sich so sehr verschlimmert, dass die Wirbelsäule, wird sie nicht vom Korsett gehalten, auf die inneren Organe
drückt. Abhilfe kann nur ein neues, noch klobigeres Korsett schaffen oder aber eine hoch gefährliche Operation. Das
verzweifelte Mädchen wünscht sich die Operation, doch ihr Vater stellt sich gegen sie.
Lisa Heilmann hat Geburtstag. Da Pia gerade für eine wichtige Prüfung lernen muss, verspricht Roland Heilmann, sich dieses
Mal um Geburtstagskind und -geschenke zu kümmern. Doch just an diesem Tag erfährt Roland, dass er für einen wichtigen
Forschungs-Preis nominiert ist: Professor Wiegand, ein Mitglied der Preiskommission, will ihn persönlich kennenlernen, was
Roland nicht ausschlagen kann.
Gabriele Hagen hat Weihnachten bei Pfleger Hans-Peter Brenner in Leipzig verbracht. Nun liegen die Feiertage schon eine
Weile zurück und Gabriele hat sich seitdem nicht mehr bei Brenner gemeldet. Unter Brenners Liebeskummer leidet auch seine
Arbeit. Schwester Yvonne wird das schließlich zu bunt.
WDR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Der Wüstenwanderer - Zu Fuß durch die Sahara
(Erstsendung: 13.05.13/WDR)
35
20. Woche
Dienstag, 14. Mai 2013
Foto/4:3/SR/ 45'
15.15 Uhr
Reisewege
Bulgarien
Vom Schwarzen Meer in die Rhodopen
Film von Ute Werner
[kurz]
Bulgarien ist allenfalls für preiswerten Familienurlaub an der Schwarzmeerküste bekannt. Ansonsten rückt das Balkanland nur
selten in unser Bewusstsein. Dabei gehört es zu den ältesten Staaten Europas. Bereits im Jahr 681 wurde das Erste Bulgarische
Reich gegründet.
[lang]
Bulgarien ist allenfalls für preiswerten Familienurlaub an der Schwarzmeerküste bekannt. Ansonsten rückt das Balkanland nur
selten in unser Bewusstsein. Dabei gehört es zu den ältesten Staaten Europas. Bereits im Jahr 681 wurde das Erste Bulgarische
Reich gegründet.
Vorher siedelten Thraker, Griechen, Römer und Slawen auf diesem Gebiet. Die Fremdherrschaft der Byzantiner und Osmanen
sowie die Wende 1989 sind wichtige Eckdaten bulgarischer Geschichte. Auf einer Rundreise durch das Land begibt sich der
Film auf historische Spurensuche.
Er findet römische Theater, türkische Moscheen sowie Architektur und Handwerk der „Wiedergeburtszeit“. Stimmungsvolle
Kirchen und Klöster sind mit wertvollen Ikonen geschmückt. Weitere Stationen sind die alten Hauptstädte Pliska und Veliko
Tarnovo, die neue Hauptstadt Sofia sowie die heimliche Hauptstadt Plodiv - und nicht zuletzt das Balkan- und das
Rhodopengebirge.
(Erstsendung: 11.12.01/SWR)
5'
16.00 Uhr
rbb AKTUELL
45'
16.05 Uhr
Der lange Weg zum eigenen Kind
Film von Erika Brettschneider
[kurz]
Der Film begleitet drei Paare aus Berlin und Brandenburg, die sich dringend Kinder wünschen und erzählt, wie die ungestillte
Sehnsucht sie vorantreibt. Ein Paar kämpft sich durch die Mühen verschiedener Befruchtungs-Prozeduren, ein weiteres bangt,
ob eine OP die stillgelegte Fruchtbarkeit zurück bringt und das dritte Paar hofft auf eine Adoption.
[lang]
„Der lange Weg“ ist eine Reportage-Reihe, die Menschen aus unserer Region begleitet. Menschen, die selbstbestimmt ein Ziel
erreichen wollen und dabei viele Hürden, Hindernisse und immer wieder den inneren Schweinehund überwinden müssen. Sie
zeigt Menschen in ihrem familiären und beruflichen Umfeld, befragt ihre Helfer und auch Zweifler. Die Autioren beleuchten
wichtige Stationen, die auf dem langen Weg zum jeweiligen Ziel lagen. In den ersten Ausgaben geht es u. a. um
Kinderwunsch, Traumberufe und die große Liebe.
Drei Paare, drei lange Wege zum eigenen Kind: Mit 50 findet Michael Spielmanns seine zweite große Liebe – die 20 Jahre
jüngere Ronja. Sie heiraten, wünschen sich Kinder. Doch Michael Spielmanns hatte sich vor 25 Jahren sterilisieren lassen.
Nun möchte er dies rückgängig machen lassen und wieder Vater werden. Ob das gelingt? Bei Oliver und Patricia Schmitz war
es Liebe auf den ersten Blick, zu ihrem Glück fehlen ihnen nur noch Kinder. Zwei Jahre lang lieben sie sich voller Lust und
ohne Verhütungsmittel, doch der Kinderwunsch geht nicht in Erfüllung. Ihr Arzt rät zu einer künstlichen Befruchtung. Familie
Niemeyer ist diesen Weg jahrelang gegangen. Ohne Erfolg. Nun wünscht sie sich ein Adoptivkind.
36
20. Woche
Dienstag, 14. Mai 2013
(Erstsendung: 10.10.12/rbb)
7'
16.50 Uhr
kurz vor 5
Verbraucher
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
NDR/ 48'
17.05 Uhr
Leopard, Seebär & Co.
Volker Friedrich und sein lieber Schwan
Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg
Staffel 3, Folge 112
[kurz]
Mit Schwänen ist nicht gut Kirschen essen. Diese Erfahrung hat Volker Friedrich schon öfter gemacht. Dabei wollte er Frau
Schwan lediglich unter den Bürzel gucken, um zu zählen, wie viele Eier sie brütet. Doch ihr Mann weiß das schnappend und
Flügel schwingend zu verhindern.
[lang]
Mit Schwänen ist nicht gut Kirschen essen. Diese Erfahrung hat Volker Friedrich schon öfter gemacht. Dabei wollte er Frau
Schwan lediglich unter den Bürzel gucken, um zu zählen, wie viele Eier sie brütet. Doch ihr Mann weiß das schnappend und
Flügel schwingend zu verhindern. Dr. Flügger liegen heute die Tierpfleger sprichwörtlich zu Füßen: Während der Tierarzt
einem Mähnenspringer die Klauen schneidet, müssen sie das Tier mir vereinten Kräften festhalten. Thomas Feierabend siedelt
ein Emu-Pärchen um und Uwe Fischer kämpft mit den Folgen von Mama Bärs Ausbruchsversuch.
(Erstsendung: 19.04.12/ARD 1.)
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Lola Langohr: Vivaldos Violine
27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.25 Uhr
rbb wetter
56'
18.30 Uhr
zibb
37
20. Woche
Dienstag, 14. Mai 2013
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.25 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 28'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
/ 28'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
/ARD/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto// 45'
Geheimnisvolle Orte
Hitlers Schloss in Schlesien
Film von Hans Dieter Rutsch
Erstausstrahlung
[kurz]
Albert Speer beauftragte 1943 die „Organisation Todt“, das größte und repräsentativste Schloss in Schlesien - Schloss
Fürstenstein bei Waldenburg – mit seinen fast fünfhundert Räumen zu einem repräsentativen Führerhauptquartier umzubauen.
Der zu schaffende über- und unterirdische Komplex sollte als Ausweichquartier für das Führerhauptquartier „Wolfsschanze“
dienen.
[lang]
Albert Speer beauftragte 1943 die „Organisation Todt“, das größte und repräsentativste Schloss in Schlesien - Schloss
Fürstenstein bei Waldenburg – mit seinen fast fünfhundert Räumen zu einem repräsentativen Führerhauptquartier umzubauen.
Der zu schaffende über- und unterirdische Komplex sollte als Ausweichquartier für das Führerhauptquartier „Wolfsschanze“
dienen und das gesamte Oberkommando der Wehrmacht, das Oberkommando der Luftwaffe, die Reichsführung der SS und
das auswärtige Amt sowohl überirdisch als auch unterirdisch beherbergen können.
Dafür war geplant, riesige Stollen in das Eulengebirge zu treiben und auf zehn Quadratkilometern unterirdische
Produktionsstätten für etwa dreißigtausend Menschen bereit zu stellen. Die ideale Lage des Schlosses - weit entfernt von den
großen Schauplätzen des Krieges – veranlasste Hitler, trotz Krieg an dem Standort festzuhalten und seinen Ausbau zu
forcieren.
Albert Speer verlangte, dass die Arbeiten bis zum August 1945 abzuschließen
seien. 10 000 Arbeitskräfte aus den nationalsozialistischen Konzentrationslagern wurden zugesichert und 130 Millionen
Reichsmark bereitgestellt. Das war das Vierfache der Summe, die in den Bau der „Wolfsschanze“ investiert wurde.
Erstmalig werden im deutschen Fernsehen die Ergebnisse der historischen Forschung über die Geschichte des Fürstenberger
Schlosses gezeigt. Exklusive Fotos und Dokumente ergänzen bisher selten gezeigtes Archivmaterial. Sie erzählen die kaum
bekannte Geschichte eines wirklich geheimnisvollen Ortes.
38
20. Woche
Dienstag, 14. Mai 2013
Foto/ 45'
21.00 Uhr
100 Jahre Trabrennbahn Mariendorf
Von Nasen und Nüstern
Film von Jörg Klawitter
Erstausstrahlung
[kurz]
Die Trabrennbahn Mariendorf ist ein Stück (West-)Berliner Geschichte - und für viele Berliner ein besonderer Ort. Die Anlage
im Süden der Stadt feiert in diesem Frühjahr ein großes Jubiläum: 100 Jahre Trabrennbahn Mariendorf.
[lang]
Die Trabrennbahn Mariendorf ist ein Stück (West-)Berliner Geschichte - und für viele Berliner ein besonderer Ort. Die Anlage
im Süden der Stadt feiert in diesem Frühjahr ein großes Jubiläum: 100 Jahre Trabrennbahn Mariendorf.
Tausende Berliner haben dort schon einmal beim Wetten gewonnen oder verloren. Niemand aber hat dort so viel gewonnen
wie Heinz Wewering - der erfolgreichste Trabrennfahrer der Welt. Die Trab-Legende führt den Zuschauer durch die
ereignisreiche Geschichte und die Zukunft der Rennbahn im Berliner Süden. In dem 45-minütigen Film von rbb-Reporter Jörg
Klawitter sehen die Zuschauer seltene Archivaufnahmen, sie erleben bewegende Momente noch einmal mit und entdecken
neue Seiten eines legendären Berliner Ortes.
/ 30'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
30'
22.15 Uhr
THADEUSZ
Talk mit Jörg Thadeusz
Foto/MDR/ 86'
22.45 Uhr
Geheimsache Ghettofilm
Das Warschauer Ghetto und die Propaganda der Nazis
Dokumentarfilm von Yael Hersonski/Deutschland 2009
[kurz]
Bewegte Bilder aus dem Warschauer Ghetto ohne Ton, verstörende Bilder. Die israelische Filmemacherin Yael Hersonski
suchte nach Zeitzeugen und nach den Auftraggebern für diese Aufnahmen. Anhand eindrucksvoller Schilderungen von
Überlebenden, detailreicher Tagebuchaufzeichnungen aus dem Warschauer Ghetto und eines protokollierten Interviews mit
einem der Kameramänner entsteht ein ganz anderes Bild.
[lang]
Ausgangspunkt des außergewöhnlichen Dokumentarfilms sind 62 Minuten Archivmaterial. Unbetitelt, unvertont, nur teilweise
geschnitten - alles, was an Filmbildern aus dem Warschauer Ghetto überliefert ist. Bei näherem Betrachten verstören die
Bilder: Zu sehen ist das nackte Elend verhungernder Bettler neben auffallend wohl gekleideten Männern und Frauen beim
Tangotanzen. Unter welchen Umständen wurde dieses Material aus welchen Gründen gedreht? Jahrzehntelang wurden diese
Ghettobilder von Dokumentaristen und Museen in der ganzen Welt als authentisches Archivmaterial verstanden und
39
20. Woche
Dienstag, 14. Mai 2013
verwendet. Erstmals ist nun das Material im Ganzen zu betrachten. Und erstmals fahndet Regisseurin Yael Hersonski auch
nach den Auftraggebern dieser Filmaufnahmen und fragt nach, was diese Bilder wirklich zeigen - und was nicht. Es stellt sich
heraus, dass deutsche Propagandafilmer nur wenige Wochen vor der großen Deportation im Frühjahr 1942 gezielt ins Ghetto
geschickt wurden, um Szene für Szene „jüdischen Lebens“ für die Nachwelt zu inszenieren. Regieanweisungen für
Todgeweihte. Und plötzlich sieht der Zuschauer die Bilder mit anderen Augen. Er lernt, genau hinzuschauen. Der Zuschauer
kann auf mehreren Einstellungen die Kameraleute bei der Arbeit erkennen, und er hört, wie die „Protagonisten“ des Films
perfide gezwungen wurden, so und nicht anders zu agieren. Und dann beginnt der Zuschauer, die eigenen Vorstellungen und
den Umgang mit „Archivmaterial“ zu hinterfragen.
(Erstsendung: 08.12.10/ARTE)
BR/ 45'
00.10 Uhr
rbb um Mitternacht: Der Vatikan
Das Fenster zur Welt
Die Geschichte des 2.Vatikanischen Konzils
Film von Andreas Gruber
[kurz]
Das Zweite Vatikanische Konzil hat viele Menschen in der Kirche und in der Weltöffentlichkeit überrascht und das Bild in der
Kirche nachhaltig verändert. Noch heute wird der „Geist des Konzils“ zitiert. Es war ein Aufbruch, wie es ihn seither nicht
mehr gegeben hat. Ein halbes Jahrhundert danach sind viele Errungenschaften eine Selbstverständlichkeit, aber ebenso viele
Fragen sind noch offen.
[lang]
Das Zweite Vatikanische Konzil hat viele Menschen in der Kirche und in der Weltöffentlichkeit überrascht und das Bild in der
Kirche nachhaltig verändert. Noch heute wird der „Geist des Konzils“ zitiert. Es war ein Aufbruch, wie es ihn seither nicht
mehr gegeben hat. Ein halbes Jahrhundert danach sind viele Errungenschaften eine Selbstverständlichkeit, aber ebenso viele
Fragen sind noch offen.
(Erstsendung: 25.07.12/BR)
30'
00.55 Uhr
THADEUSZ
Talk mit Jörg Thadeusz
(Erstsendung: 14.05.13/rbb)
/ 28'
01.25 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 14.05.13/rbb)
/ 28'
01.55 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 14.05.13/rbb)
40
20. Woche
Dienstag, 14. Mai 2013
56'
02.25 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 14.05.13/rbb)
27'
03.20 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 14.05.13/rbb)
27'
03.45 Uhr
Theodor
Geschichte(n) aus der Mark
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
30'
04.10 Uhr
rbb Gartenzeit
Moderation: Hellmuth Henneberg
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
Foto/ 45'
04.40 Uhr
100 Jahre Trabrennbahn Mariendorf
Von Nasen und Nüstern
Film von Jörg Klawitter
(Erstsendung: 14.05.13/rbb)
15'
05.25 Uhr
Warschauer Notizen
Von und mit Ulrich Adrian
(Erstsendung: 11.05.13/rbb)
40'
05.40 Uhr
Berliner Nächte
41
20. Woche
Mittwoch, 15. Mai 2013
WDR/ 30'
06.20 Uhr
WissensZeit
Früher. Später. Jetzt
Liebe und Sex
(Erstsendung: 24.10.12/WDR)
AND/ 30'
06.50 Uhr
nano
(Erstsendung: 14.05.13/3sat)
ARD/ 50'
07.20 Uhr
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2013
Folge 1491
/ARD/ 50'
08.10 Uhr
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2013
Folge 1757
56'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 14.05.13/rbb)
/ 28'
10.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 14.05.13/rbb)
/ 28'
10.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 14.05.13/rbb)
/MDR/ 45'
11.00 Uhr
Brisant
Boulevardmagazin
42
20. Woche
Mittwoch, 15. Mai 2013
(Erstsendung: 14.05.13/ARD 1.)
/WDR/ 30'
11.45 Uhr
Kochen mit Martina und Moritz
Beste Spargelgerichte - Frühlingsfreuden für Genießer
[kurz]
Den Frühling feiern und ihn kulinarisch von seiner schönsten Seite zeigen – das ist diesmal das Thema der Fernsehköche
Martina und Moritz. Der Spargel spielt in dieser Jahreszeit eine herausragende Rolle.
[lang]
Den Frühling feiern und ihn kulinarisch von seiner schönsten Seite zeigen – das ist diesmal das Thema der Fernsehköche
Martina und Moritz. Der Spargel spielt in dieser Jahreszeit eine herausragende Rolle. Unser Kochduo serviert ihn knackig
gebraten mit Bärlauchöl zum Fisch. Außerdem bereiten sie einen Salat aus rohem Spargel mit Frühlingskräutern und
gebeiztem Kaninchenrücken zu. Eine ungewöhliche Zubereitungsart ist der Spargel aus dem Wok – mit knackig-zartem
Frühlingsgemüse. Und natürlich zeigen Martina und Moritz ihr Grundrezept für eine leckere Sauce Hollandaise. Eine weitere
gute Idee für Salatliebhaber: Grüner Spargel wird mit gekochtem Ei kombiniert und mit einer frischen Vinaigrette serviert.
Passend dazu setzen Martina und Moritz eine Maibowle mit Waldmeister an.
(Erstsendung: 05.05.12/WDR)
45'
12.15 Uhr
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 2, Folge 88
[kurz]
Zahnschmerzen plagen Zwergflusspferd Josef. Für die Behandlung muss der 22-jährige Dickhäuter in Narkose gelegt werden
und - auf die richtige Seite fallen. Ein schwieriges Unterfangen ...
Igi hat Geburtstag. Das kleine Stumpfkrokodil ist ein Jahr alt geworden. Aber warum verschmäht es seine Geburtstagstorte,
einen Spezial-Mäusekuchen mit Heimchen?
[lang]
Zahnschmerzen plagen Zwergflusspferd Josef. Für die Behandlung muss der 22-jährige Dickhäuter in Narkose gelegt werden
und - auf die richtige Seite fallen. Ein schwieriges Unterfangen ...
Igi hat Geburtstag. Das kleine Stumpfkrokodil ist ein Jahr alt geworden. Aber warum verschmäht es seine Geburtstagstorte,
einen Spezial-Mäusekuchen mit Heimchen? Bao Bao erfreut sich mit seinen 29 Jahren noch guter Gesundheit. Ein spezielles
Panda-Fitness-Programm für Körper und Geist sorgt für tägliche Abwechslung, vor allem beim Futterauslegen. Aber Bao Bao
hat längst alle Verstecke im Kopf ...
Die Varis Gustav und Püppi haben sich so einiges geleistet in der letzten Zeit. Gustav, eine Handaufzucht, hat seinem
Ziehvater in die Hand gebissen, Püppi ist aus dem Gehege ausgebrochen. Deutet sich da etwa ein Generationenkonflikt an?
Weitere Helden dieser Folge: Jaguarkind Brummel, das Straußenküken Jerry, Tapir Chico, architektonisch engagierte
Muränen, zwei Binturong-Babys, Karakal Okewi, Tokos und ein kleiner Strohhalsibis.
5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
43
20. Woche
Mittwoch, 15. Mai 2013
4:3/ 25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2013
Staffel 1, Folge 3
/MDR/ 45'
13.30 Uhr
In aller Freundschaft
Männerherzen
Fernsehserie Deutschland 2011
Folge 504
Personen und Darsteller: Doris Schmidt (Nadja Engel), Eberhard Schmidt (Udo Kroschwald), Schwester Arzu (Arzu Bazman),
Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch), Dr. Elena Eichhorn (Cheryl Shepard), Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann), Prof.
Dr. Gernot Simoni (Dieter Bellmann), Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin
Loewig) u. a.
Musik: Paul Vincent und Oliver Gunia
Kamera: Werner Helbig, Frank Buschner, Stephan Motzek
Buch: Alexander Pfeuffer
Regie: Mathias Luther
[kurz]
Anna Eisert hat ein Verhältnis mit dem verheirateten Georg Lohmann. Als Georgs Frau Ute früher als geplant von einer Reise
zurückkehrt, hat Anna es eilig, die Lohmannsche Wohnung zu verlassen – und prallt vor dem Haus prompt mit Ute zusammen.
Beide Frauen verletzen sich und werden gemeinsam in die Sachsenklinik eingeliefert.
[lang]
Anna Eisert hat ein Verhältnis mit dem verheirateten Georg Lohmann. Als Georgs Frau Ute früher als geplant von einer Reise
zurückkehrt, hat Anna es eilig, die Lohmannsche Wohnung zu verlassen – und prallt vor dem Haus prompt mit Ute zusammen.
Beide Frauen verletzen sich und werden gemeinsam in die Sachsenklinik eingeliefert. Zunächst ist Anna entsetzt, als sie mit
der Ehefrau ihres Liebhabers ein Krankenzimmer teilen muss, doch nach und nach gewinnt Ute ihre Sympathie. Ihr Liebhaber
Georg erscheint Anna jetzt jedoch in ganz neuem Licht.
Auch Hans-Peter Brenner ist in Herzensdingen unterwegs: Seit Tagen bereitet er sich und sein Haus auf den Besuch von
Gabriele Hagen vor. Er versucht sogar etwas abzunehmen. Als Gabriele endlich da ist, ist er jedoch so gehemmt, dass keine
romantische Stimmung aufkommt. Gabriele missversteht dies gewaltig.
Philipp Brentano macht sich Sorgen um sein Verhältnis zu seinem Sohn Oskar. Immer wenn er in seiner Nähe ist, bricht der
kleine Säugling in Tränen aus.
WDR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Brustkrebs - Der Feind in mir
(Erstsendung: 14.05.13/WDR)
/BR/ 45'
15.15 Uhr
Ein Fluss aus eisiger Zeit - die Würm
Film von Walter Sigl
[lang]
44
20. Woche
Mittwoch, 15. Mai 2013
Der Ursprung der Würm liegt in den unterseeischen Quellen der Osterseen, in einer Landschaft, die am Ende der letzten
Eiszeit, der Würmeiszeit, entstanden ist. Auch den weiteren Lauf des Flusses begleiten eiszeitliche Landschaftsformen: das
tiefe Zungenbecken des Starnberger Sees, die Endmoränenwälle des einstigen Gletschers, die der Fluss im engen Mühltal
durchbricht. Er folgt dann dem Gefälle der Münchner Schotterebene bis zum Dachauer Moos und mündet schließlich nördlich
von Dachau in die Amper. Davor aber muss der kleine Fluss noch einen Großteil seines Wassers abgeben: in die verzweigten
Kanäle der Prunkschlösser Nymphenburg und Oberschleißheim, aus denen die Gewässer und Wasserkünste der Schlossparks
gespeist werden. Der Film folgt dem Lauf der Würm und ihrer Kanäle - über und unter Wasser - und sucht nach naturnahen
Plätzen, die eine ausufernde Bau- und Siedlungstätigkeit noch übriggelassen hat.
(Erstsendung: 15.04.06/BR)
5'
16.00 Uhr
rbb AKTUELL
Foto/ 45'
16.05 Uhr
Polo, Ponys und Patrónes
Film von Jo Goll und Norbert Siegmund
[kurz]
Jo Goll und Norbert Siegmund schauen hinter die Kulissen des Preußischen Polo- und Country Clubs Phöben und erzählen
eine Berlin-Brandenburger Erfolgsgeschichte.
[lang]
Jo Goll und Norbert Siegmund schauen hinter die Kulissen des Preußischen Polo- und Country Clubs Phöben und erzählen
eine Berlin-Brandenburger Erfolgsgeschichte.
Die Region ist nicht reich, doch sie entwickelt sich stetig zu einem Zentrum der wohl exklusivsten Sportart: Polo. Immer mehr
Clubs entstehen auf den großen Brandenburger Flächen, die zunehmend Wohlhabende aus nah und fern anziehen. Noch
werden Pferde und Spieler zumeist importiert, doch im Land entsteht eine kleine, aber feine Szene von Polo-Enthusiasten,
Sportlern, Züchtern und Sponsoren.
Ein multi-kulturelles Stück Brandenburg, denn ohne den Stallburschen aus Argentinien und den kantigen Platzwart aus der
Mark läuft beim Spiel der Großen mit den kleinen Bällen nichts.
Und ein sporthistorisches Stück Berlin, wo Polo auf dem Maifeld im Jahr 1936 zum letzten Mal olympisch war und wo der
Sport später unter anderem von der britischen Besatzungsmacht gepflegt wurde. Heute erliegen Polo-Enthusiasten abermals
der Faszination des Maifelds und versuchen, an die Tradition internationaler Turniere anzuknüpfen.
(Erstsendung: 08.06.11/rbb)
45
20. Woche
Mittwoch, 15. Mai 2013
7'
16.50 Uhr
kurz vor 5
Tiervermittlung
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
NDR/ 48'
17.05 Uhr
Leopard, Seebär & Co.
Picasso im Elefantenhaus
Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg
Staffel 3, Folge 113
[kurz]
Elefantenmädchen Shila hat eine künstlerische Ader. Deshalb hat ihr Thorsten Köhrmann eine Staffelei aufgebaut und die drei
Grundfarben besorgt: Blau, Rot und Gelb. Shilas Pinselstrich ist durchaus gekonnt. Nur die Farben, die findet man
anschließend nicht nur auf dem Papier …
[lang]
Elefantenmädchen Shila hat eine künstlerische Ader. Deshalb hat ihr Thorsten Köhrmann eine Staffelei aufgebaut und die drei
Grundfarben besorgt: Blau, Rot und Gelb. Shilas Pinselstrich ist durchaus gekonnt. Nur die Farben, die findet man
anschließend nicht nur auf dem Papier …
Bei gefühlten 35 Grad im Schatten brauchen die Tapire dringend eine Abkühlung. Martin Kersten verbindet das Duschbad
gleich mit einer pflegenden Schlammpackung. Pinselohr-Eber Rufus leidet unter Zahnschmerzen und die Alpakaherde
bekommt Zuwachs.
(Erstsendung: 20.04.12/ARD 1.)
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Pondorondo: Pondorondo hängt Wäsche auf
27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.25 Uhr
rbb wetter
56'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
46
20. Woche
Mittwoch, 15. Mai 2013
2'
19.25 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 28'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
/ 28'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
/ARD/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
/ 45'
20.15 Uhr
rbb Praxis
Das Gesundheitsmagazin
Moderation: Raiko Thal
Foto/ 45'
21.00 Uhr
Der lange Weg zum Neuanfang
Film von Felix Krüger
Erstausstrahlung
[kurz]
Eine Lebenskrise, plötzliche Arbeitslosigkeit, ein Job im Hamsterrad – es gibt unzählige Motive und Sehnsüchte, die
Menschen dazu bringen, ihre gewohnten Bahnen zu verlassen. Jeder dritte Arbeitnehmer in Deutschland träumt von einem
Jobwechsel.
[lang]
Eine Lebenskrise, plötzliche Arbeitslosigkeit, ein Job im Hamsterrad – es gibt unzählige Motive und Sehnsüchte, die
Menschen dazu bringen, ihre gewohnten Bahnen zu verlassen. Jeder dritte Arbeitnehmer in Deutschland träumt von einem
Jobwechsel, hat eine Forsa-Umfrage im vergangenen Jahr festgestellt. Doch nur die wenigsten bringen genügend Mut und
Ausdauer auf, ihr Leben in die Hand zu nehmen und wirklich etwas Neues zu wagen.
Der Film von Felix Krüger begleitet drei Menschen, die einen solchen Neuanfang geschafft haben: Ein erfolgsverwöhnter
Architekt zweifelt plötzlich am Sinn seines Lebens und bewegt sich. Er hängt seinen Job an den Nagel und wird
professioneller Tango-Tänzer, der diese Bewegung ins märkische Flachland trägt. Eine Krankenschwester ist nach unzähligen
Nachtschichten so ausgebrannt, dass sie aussteigt und im Oderbruch beginnt, Schafe zu züchten. Ein Banker wird aus dem Job
gemobbt, stürzt ab und macht sich als Nachhilfelehrer selbständig. Drei Mutmach-Geschichten von Menschen aus unserer
Region
/ 30'
21.45 Uhr
47
20. Woche
Mittwoch, 15. Mai 2013
rbb AKTUELL
/ 30'
22.15 Uhr
was!
wirtschaft arbeit sparen
Moderation: Gerald Meyer
Foto/ 30'
22.45 Uhr
Theatertreffen 2013
Das Fest der Besten
Reportage von Norbert Kron und Birgit Wolske
Erstausstrahlung
[kurz]
Dieses Jahr feiert das Theatertreffen 50.jähriges Jubiläum. Wieder zeigen die besten Schauspieler und Regisseure die
interessantesten Stücke der Saison. Was bleibt, wer siegt, was begeistert das Publikum?
[lang]
Es gehört zu den großen Kulturereignissen in Berlin: das Theatertreffen. Jedes Jahr im Mai zeigen die besten Schauspieler und
Regisseure die interessantesten Inszenierungen der Saison. In diesem Jahr glänzen vor allem starke Frauen: Constanze Becker,
Sandra Hüller, Heike Makatsch. Und das Theatertreffen feiert Jubiläum: 50 Jahre Gipfeltreffen der Bühnen und erfolgreiches
Publikumsfestival. Wer hat das Theater geprägt, was hat sich verändert, wer sind die Gewinner in diesem Jahr? Eine Reportage
über Helden und Höhepunkte.
23.15 Uhr
Foto//mono/BR/ 112'
Korczak
Spielfilm Polen/Frankreich/Großbritannien/Deutschland 1990
Personen und Darsteller: Janusz Korczak (Wojciech Pszoniak), Stefa (Ewa Dalkowska), Heniek (Piotr Kozlowski), Estera
(Marzena Trybala), Szloma (Wojciech Klata), Abramek (Adam Siemion), Arzt (Robert Atzorn) u. a.
Musik: Wojciech Kilar
Kamera: Robby Müller
Buch: Agnieszka Holland
Regie: Andrzej Wajda
[kurz]
Der im August 1942 von den Nationalsozialisten ermordete Janusz Korczak (eigentlich: Henryk Goldszmit) gilt heute als
polnischer Nationalheld. Nach einem Drehbuch von Agnieszka Holland („Hitlerjunge Salomon“) schuf der polnische
Meisterregisseur Andrzej Wajda einen bewegenden Film über die letzten Lebensjahre des Schriftstellers, Mediziners und
Pädagogen.
[lang]
Polen, 1936: Mit Hingabe moderiert Janusz Korczak seine beliebten Warschauer Radiosendungen. Im Anschluss muss er
jedoch erfahren, dass es seine letzte Sendung war - als Jude gilt er den Behörden als nicht mehr tragbar. Der international
profilierte Mediziner und Schriftsteller konzentriert sich nun ganz auf die Leitung des von ihm gegründeten Heims für jüdische
Kinder. Nachdem die Deutschen Polen überfallen, wird er gezwungen, mit seinen 200 Heimkindern in das Ghetto zu ziehen.
Dort verschlechtert sich die Lage der jüdischen Gefangenen tagtäglich. Korczak setzt alles daran, den Kindern in der
unerträglichen Situation zu helfen. Um ihnen das alltägliche Sterben auf den Straßen begreiflich zu machen, inszeniert er mit
ihnen
48
20. Woche
Mittwoch, 15. Mai 2013
ein Theaterstück über den Tod. Unermüdlich durchstreift er das Ghetto auf der Suche nach Lebensmitteln für die Kinder.
Immer wieder gerät der Arzt dabei in Gefahr, da er sich standhaft weigert, den „Judenstern“ zu tragen. Mehrmals versuchen
einflussreiche Freunde, ihm mit gefälschten Papieren zur Flucht zu verhelfen, doch Korczak lehnt ab. 1942 stirbt er mit seinen
Kindern im Vernichtungslager Treblinka.
Der im August 1942 von den Nationalsozialisten ermordete Janusz Korczak (eigentlich: Henryk Goldszmit) gilt heute als
polnischer Nationalheld. Nach einem Drehbuch von Agnieszka Holland („Hitlerjunge Salomon“) schuf der polnische
Meisterregisseur Andrzej Wajda einen bewegenden Film über die letzten Lebensjahre des Schriftstellers, Mediziners und
Pädagogen. Um dokumentarische Aufnahmen aus dem Warschauer Ghetto ergänzt und mit einer eher beiläufigen Darstellung
von Gewalt macht Wajda die ständige Präsenz des Nazi-Terrors spürbar. Wojciech Pszoniak, als Robespierre in Wajdas
„Danton“ bekannt geworden, spielt den Pädagogen mit großer Intensität. „Korczak“ ist ein erschütterndes Plädoyer für
Humanismus in inhumaner Zeit. Robby Müller erhielt für seine eindrucksvolle Kameraarbeit 1991 den Deutschen Filmpreis.
BR/ 45'
01.05 Uhr
rbb um Mitternacht: Der Vatikan
Kirche im Aufbruch
Die Zeit nach dem 2.Vatikanischen Konzil
Film von Andreas Gruber
[kurz]
Das Zweite Vatikanische Konzil hat viele Menschen in der Kirche und in der Weltöffentlichkeit überrascht und das Bild in der
Kirche nachhaltig verändert. Noch heute wird der „Geist des Konzils“ zitiert. Es war ein Aufbruch, wie es ihn seither nicht
mehr gegeben hat. Ein halbes Jahrhundert danach sind viele Errungenschaften eine Selbstverständlichkeit, aber ebenso viele
Fragen sind noch offen.
[lang]
Die Dokumentation widmet sich den Umsetzungen der Beschlüsse des 2.Vatikanischen Konzils in den Ortskirchen und
Pfarreien sowie den Auswirkungen für die Kirche insgesamt, zuvorderst bei der gesamtdeutschen Synode in Würzburg.
Anschaulich zeigt der Film am Beispiel damals junger Priester die Begeisterung und Aufbruchsstimmung in den Pfarreien: von
den Kirchenneubauten bis zu den neuen Liedern und Gesängen in der Liturgie.
(Erstsendung: 01.08.12/BR)
/ 30'
01.50 Uhr
was!
wirtschaft arbeit sparen
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 15.05.13/rbb)
/ 28'
02.20 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 15.05.13/rbb)
/ 28'
02.50 Uhr
Brandenburg aktuell
49
20. Woche
Mittwoch, 15. Mai 2013
(Erstsendung: 15.05.13/rbb)
56'
03.20 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 15.05.13/rbb)
27'
04.15 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 15.05.13/rbb)
27'
04.45 Uhr
Theodor
Geschichte(n) aus der Mark
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
26'
05.15 Uhr
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
40'
05.40 Uhr
Berliner Nächte
50
20. Woche
Donnerstag, 16. Mai 2013
WDR/ 30'
06.20 Uhr
WissensZeit
Die Pille
Die Pille und ich - Vom Verhütungsmittel zur Lifestyle-Droge
(Erstsendung: 24.09.12/WDR)
AND/ 30'
06.50 Uhr
nano
(Erstsendung: 15.05.13/3sat)
ARD/ 50'
07.20 Uhr
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2013
Folge 1492
/ARD/ 50'
08.10 Uhr
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2013
Folge 1758
56'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 15.05.13/rbb)
/ 28'
10.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 15.05.13/rbb)
/ 28'
10.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 15.05.13/rbb)
/MDR/ 45'
11.00 Uhr
Brisant
Boulevardmagazin
51
20. Woche
Donnerstag, 16. Mai 2013
(Erstsendung: 15.05.13/ARD 1.)
SR/ 30'
11.45 Uhr
LEAs Kochlust
Keine Angst vor Soufflés: Käse-Soufflé, Schokoladen-Soufflé
[lang]
Mit einem herzhaften Käse-Soufflé für die Freunde würziger Kost und einem luftig-leichten Schokoladensoufflé für
Naschkatzen werden Lea Linster und Michael Schanze heute ihre Zuschauer im Studio verwöhnen. Dazu geben sie Tipps rund
ums Soufflé, damit es auch garantiert gelingt. Nachahmung dringend empfohlen!
(Erstsendung: 31.05.07/SR)
45'
12.15 Uhr
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 2, Folge 89
[kurz]
Mücke und Satu sind immer noch unzertrennlich. Für eine Zahnkontrolle soll das Orang-Utan-Kind vom Kletterbaum
runterkommen. Will aber nicht! Da ist sehr viel Geduld und Überredungskunst gefragt. Die Altai-Luchse sind angespannt.
Mutter Dunja und Vater Alex haben eine Gefahr gewittert: Menschen nähern sich der kleinen Tochter Lena ...
[lang]
Mücke und Satu sind immer noch unzertrennlich. Für eine Zahnkontrolle soll das Orang-Utan-Kind vom Kletterbaum
runterkommen. Will aber nicht! Da ist sehr viel Geduld und Überredungskunst gefragt. Die Altai-Luchse sind angespannt.
Mutter Dunja und Vater Alex haben eine Gefahr gewittert: Menschen nähern sich der kleinen Tochter Lena ...
Ameisenbärin Griseline bleibt ein Sorgenkind. Ist sie nun schwanger von Ori oder nicht? Der Blick auf die Waage soll
Aufschluss geben, aber Griselines Gewicht schwankt.
Knut zieht schon wieder um. Die alte Anlage der Brillenbären wird ab jetzt sein neues Zuhause - größer, schöner, bunter. Der
Eisbärjunge ist begeistert und liefert spontan eine neue Show.
Zwergesel Pepe entwickelt sich, er ist jetzt 7 Wochen alt.
Weitere Helden dieser Folge: Spitzmaulnashorn Kumi mit Tochter Zawadi, griechische Landschildkröten, ein neues
Tigeriltis-Pärchen, australische Hängebauchseepferdchen, Elefantenbulle Viktor, nervöse Rotducker und Pinguine.
5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
4:3/ 25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2013
Staffel 1, Folge 4
52
20. Woche
Donnerstag, 16. Mai 2013
/MDR/ 45'
13.30 Uhr
In aller Freundschaft
Große Jungs, kleine Jungs
Fernsehserie Deutschland 2011
Folge 505
Personen und Darsteller: Prof. Gernot Simoni (Dieter Bellmann), Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig), Dr. Martin
Stein (Bernhard Bettermann), Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Pia Heilmann (Hendrikje Fitz), Hans-Peter Brenner
(Michael Trischan), Schwester Yvonne (Maren Gilzer), Fabian Althaus (Daniel Krauss), Dr. Frank Lorenz (Max Gertsch),
Jakob Heilmann (Karsten Kühn), Bastian Marquardt (Johann Lukas Sickert), Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt), Dr.
Elena Eichhorn (Cheryl Shepard), Dr. Rolf Kaminski (Udo Schenk) u. a.
Musik: Paul Vincent und Oliver Gunia
Kamera: Michael Ferdinand, Stephan Motzek
Buch: Thomas Frydetzki
Regie: Frank Gotthardy
[kurz]
Bastian Marquardt steht kurz vor dem Wechsel auf eine weiterführende Schule. Sarah will für ihren Sohn natürlich nur das
Beste und meldet ihn auf einem Elitegymnasium an. Doch sie hat die Rechnung ohne ihren Sohn gemacht, der weiterhin mit
seinem Freund Jonas Heilmann zur Schule gehen will.
[lang]
Bastian Marquardt steht kurz vor dem Wechsel auf eine weiterführende Schule. Sarah will für ihren Sohn natürlich nur das
Beste und meldet ihn auf einem Elitegymnasium an. Doch sie hat die Rechnung ohne ihren Sohn gemacht, der weiterhin mit
seinem Freund Jonas Heilmann zur Schule gehen will. Die beiden Jungs starten eine Protestaktion – mit verheerenden Folgen.
Auch Dr. Rolf Kaminski hat Sorgen mit seinem Sohn Fabian Althaus. Er hat den Drogenentzug zwar erfolgreich hinter sich
gebracht, ist aber mittellos und muss deshalb vorerst bei seinem Vater einziehen. Da Fabians und Kaminskis Beziehung
ohnehin schwierig ist, sind Probleme vorprogrammiert. Dr. Elena Eichhorn beschließt, zwischen Vater und Sohn zu
vermitteln. Das wird ihr nicht leicht gemacht, denn ihre Einmischung in das Privatleben des Urologen gefällt weder Kaminski
noch ihrem Partner Martin Stein.
Die praktische Abschlussprüfung von Jakob Heilmanns Kochausbildung steht an. Mehrmals schon musste die gesamte Familie
Heilmann als „Versuchskaninchen“ für die Probemenüs herhalten, die Jakob gekocht hat. Obwohl alle von seinem Essen
angetan sind, zweifelt Jakob Heilmann an seiner Kochkunst und ändert sein Konzept kurz vor der Prüfung erneut.
WDR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen
Depressionen - Wenn sich das Leben verdunkelt
(Erstsendung: 15.05.13/WDR)
Foto/4:3/NDR/ 45'
15.15 Uhr
Menschen gegen Monster
Kampf um Amerika
Dreiteiliger Film von Andrew Graham-Browne
Folge 1
[kurz]
53
20. Woche
Donnerstag, 16. Mai 2013
Vor etwa 13.000 Jahren wandern die ersten Menschen aus Sibirien über die Eisbrücke Richtung Amerika. Jenseits der
Beringstraße hoffen sie auf bessere Lebensbedingungen. Sie erwartet Alaskas Eiswüste mit Temperaturen von minus 50 Grad
Celsius, bevölkert von mächtigen Kreaturen: Mammuts und Riesenfaultiere ziehen über die weiten Ebenen.
[lang]
Sie hoffen auf ein besseres Leben und treffen auf eine feindliche Umwelt. Vor etwa 13.000 Jahren wandern die ersten
Menschen aus Sibirien über die Eisbrücke Richtung Amerika. Jenseits der Beringstraße hoffen sie auf bessere
Lebensbedingungen. Sie erwartet Alaskas Eiswüste mit Temperaturen von minus 50 Grad Celsius, bevölkert von mächtigen
Kreaturen: Mammuts und Riesenfaultiere ziehen über die weiten Ebenen, Säbelzahntiger lauern im Hinterhalt und
Riesen-Bären verteidigen ihr Revier gegen die Eindringlinge. Die Vorfahren der Indianer sind erfahrene Jäger und mit
erstaunlich guten Waffen ausgestattet. Doch können sie sich auf ihrem Marsch in den Süden gegen die Giganten behaupten?
13.000 Jahre später: Arbeiter finden bei Straßenbauarbeiten in Montana einen Kinderschädel. Eines der vielen Opfer der ersten
Besiedlung Amerikas. Die aufwendige BBC-Produktion führt zurück in eine außergewöhnliche Phase der Menschheit: Die
Ausbreitung von Homo Sapiens auf neue Erdteile. Oft standen sie den gefährlichsten Raubtieren ihrer Zeit Aug in Aug
gegenüber: Giganten, die heute längst ausgestorben sind, viele von ihnen kaum bekannt. Die Tiere werden mit aufwendigen
Computeranimationen zum Leben erweckt. Ihr Schicksal wird in Spielfilmqualität hautnah verfolgt.
(Erstsendung: 25.12.03/NDR)
5'
16.00 Uhr
rbb AKTUELL
55'
16.05 Uhr
Heute im Parlament
Live aus dem Abgeordnetenhaus Berlin
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
NDR/ 48'
17.05 Uhr
Leopard, Seebär & Co.
Tigerin Taiga auf dem Präsentierteller
Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg
Staffel 3, Folge 114
[kurz]
Weil Taigas Tigerstreifen für die Besucher vor lauter Grünzeug kaum noch zu sehen sind, muss ihr Gehege umgeräumt und
um einige Verstecke ärmer werden. Uwe Fischer und Philipp Detzner übernehmen die Gärtnerarbeiten - und bespaßen
gleichzeitig den Tiger.
[lang]
Weil Taigas Tigerstreifen für die Besucher vor lauter Grünzeug kaum noch zu sehen sind, muss ihr Gehege umgeräumt und
um einige Verstecke ärmer werden. Uwe Fischer und Philipp Detzner übernehmen die Gärtnerarbeiten - und bespaßen
gleichzeitig den Tiger.
Die Kattas lassen es sich gut gehen: Während Azubi Alexandra Eisel den Stall wienert, nehmen die Lemuren ein kleines
Sonnenbad. Zebrafohlen Lubaya hat einen gemeinen Pilz auf der Nase und die Orang-Utans
54
20. Woche
Donnerstag, 16. Mai 2013
bekommen jede Menge Eis am Stiel.
(Erstsendung: 23.04.12/ARD 1.)
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Miffy: Miffy und Boris im Wald
27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.25 Uhr
rbb wetter
56'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.25 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 28'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
/ 28'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
/ARD/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto//DGF/ 88'
DonnerstagsFilm
Die göttliche Sophie - Das Findelkind
Fernsehfilm Deutschland 2011
55
20. Woche
Donnerstag, 16. Mai 2013
Personen und Darsteller: Sophie Strohmayer (Michaela May), Jens Steffensen (Jan Fedder), Toni Brunner (Sebastian Bezzel),
Leonie Brunner (Julia Eder), Clemens Stölzer (Johannes Soberschneider), Bischof Momsen (Lamert Hamel), Frau Stegmaier
(Luise Deschauer) u. a.
Musik: Günther Illi
Kamera: Hartmut E. Lange
Buch: Thomas Kirdorf
Regie: Hajo Gies
[kurz]
Im beschaulichen Örtchen Fischbach steht plötzlich die Welt Kopf, als eines Tages ein neugeborenes Baby in der Dorfkirche
ausgesetzt wird. Pfarrer Steffensen würde das Kind ja am liebsten sofort dem Jugendamt übergeben. Aber seine pfiffige
Haushälterin Sophie besteht darauf, den Säugling vorerst aufzunehmen.
[lang]
Ein kleines Baby kann manchmal für große Verwicklungen sorgen - vor allem, wenn die Eltern weit und breit nicht
aufzufinden sind. Vor diesem Problem steht Gemeindepfarrer Jens Steffensen, als eine verzweifelte junge Frau nach der
Beichte ein Neugeborenes in der Kirche zurücklässt. Am liebsten würde er das Kind sofort dem Jugendamt übergeben, denn
der Gottesdiener kennt sich zwar mit dem Taufen der lieben Kleinen aus, im Wickeln und Füttern hingegen hat er bislang
keine Erfahrungen sammeln können. Doch er hat die Rechnung ohne seine pfiffige Haushälterin Sophie gemacht. Die schließt
das Baby sofort in ihr Herz und überredet Steffensen mit Engelszungen, auf eigene Faust nach der armen Mutter zu suchen.
Sophie ist überzeugt, dass die Frau ihren Entschluss sowieso schon längst wieder bereut. Leider bleibt der neue Mitbewohner
nicht lange ein Geheimnis. Schon nach wenigen Tagen berichtet die Boulevardpresse auf den Titelseiten über den Pfarrer,
seine Haushälterin und das mysteriöse „Pfarrhaus-Baby“. Im Bischöflichen Ordinariat verfolgt man die Geschehnisse in
Fischbach mit großer Besorgnis. Negative Schlagzeilen sind das Letzte, was die Kirche gebrauchen kann. Steffensens
ehemaliger Ordensbruder Clemens Stölzer soll die Sache im Auftrag des Bischofs unter Kontrolle bringen - und zwar schnell.
Dies erweist sich allerdings als nicht ganz einfach, denn auch das grantige Nordlicht Steffensen ist mittlerweile ganz vernarrt
in seinen Schützling. Als sich auf Stölzers Betreiben hin das Jugendamt einschaltet, müssen Sophie und der Pfarrer mächtig
Gas geben und die Mutter finden, bevor das Findelkind im Heim landet. Während die beiden dank ihres detektivischen
Gespürs in einem noblen Golfhotel eine heiße Spur entdecken, geraten in Fischbach gleich mehrere Männer angesichts der
Suche nach der Herkunft des Kindes gewaltig ins Schwitzen.
/ 30'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
30'
22.15 Uhr
Stilbruch
Das Kulturmagazin
Moderation: Petra Gute
BR/ 30'
22.45 Uhr
Die allerbeste Sebastian Winkler Show
Gast: Dietmar Wunder
[kurz]
Er ist Adam Sandler, Robert Downey Jr., dann plötzlich Cuba Gooding Jr. oder der Tabaluga-Drache. Wenn Dietmar Wunder
in der allerbesten Sebastian Winkler Show aber beginnt, James Bond alias Daniel Craig zu sprechen, kommt die Gänsehaut.
Der erfolgreiche Synchronsprecher verrät uns, wie er sich den Job beim britischen Geheimdienst gesichert hat und wie er seine
markante Stimme pflegt.
56
20. Woche
Donnerstag, 16. Mai 2013
[lang]
Es spricht Bond, James Bond!
Mal ist er Adam Sandler, mal Robert Downey Jr., dann plötzlich Cuba Gooding Jr. oder der Tabaluga-Drache. Wenn Dietmar
Wunder diese Woche in der allerbesten Sebastian Winkler Show aber beginnt, James Bond alias Daniel Craig zu sprechen,
kommt die Gänsehaut. Der erfolgreiche Synchronsprecher verrät Sebastian Winkler, wie er sich den Job beim britischen
Geheimdienst gesichert hat und mit welchen Tricks er seine markante Stimme pflegt.
Richtig zur Sache geht es, als Wunder und Winkler das Schießeisen in die Hand nehmen. Jetzt zeigt sich, wer den besseren
James Bond mimt. Und es wird richtig rockig: Der gelernte Schauspieler Dietmar Wunder schnappt sich die Gitarre und fetzt
richtig los. Einschalten und einfach nur genießen!
(Erstsendung: 07.06.12/Einsfestival)
Foto/ 89'
23.15 Uhr
NachtKultur
Ouvertüre 1912
Die Deutsche Oper Berlin
Dokumentarfilm von Enrique Sánchez Lansch
[kurz]
2012 feierte die Deutsche Oper Berlin ihren 100. Geburtstag. Zwar ist der heutige Bau erst 1961 eröffnet worden, aber die
Geschichte des Hauses an der Bismarckstraße reicht viel weiter zurück: 1912 war es hier auf Initiative von Charlottenburger
Bürgern als Gegenentwurf zur Königlichen Hofoper, der heutigen Staatsoper Unter den Linden, unter dem Namen „Deutsches
Opernhaus“ erbaut worden.
[lang]
2012 feierte die Deutsche Oper Berlin ihren 100. Geburtstag. Zwar ist der heutige Bau erst 1961 eröffnet worden, aber die
Geschichte des Hauses an der Bismarckstraße reicht viel weiter zurück: 1912 war es hier auf Initiative von Charlottenburger
Bürgern als Gegenentwurf zur Königlichen Hofoper, der heutigen Staatsoper Unter den Linden, unter dem Namen „Deutsches
Opernhaus“ erbaut worden. Ein gutes Jahrzehnt wurde hier Oper mit 364 Spieltagen im Jahr erfolgreich von einer
Aktiengesellschaft betrieben. Erst die Inflation 1923 brachte die Unternehmung ins Wanken. Nach dem wirtschaftlichen Aus
und der Übernahme durch die Stadt Berlin unter dem Namen „Städtische Oper“ folgten Zeiten höchster künstlerischer Blüte.
1933 wurde sie dem Propagandaministerium unterstellt, war einzige reichsunmittelbare Oper und wurde ehrgeizig von
Goebbels als direkte Konkurrenz zur Staatsoper aufgebaut. Nach der Zerstörung des Gebäudes 1943 folgte eine Interimszeit im
viel kleineren, aber beinahe unzerstört gebliebenen Theater des Westens, bis 1961, wenige Wochen nach dem Mauerbau, das
neue Gebäude an der Bismarckstraße als „Deutsche Oper Berlin“ eingeweiht werden konnte.
Der Film vermittelt Momentaufnahmen der verschiedensten Epochen dieser Berliner Operninstitution von den Anfängen bis
heute. Dabei kommen Künstler zu Wort, deren Biographie eng mit der Deutschen Oper Berlin verbunden ist. Hier ist zuerst
Dietrich Fischer-Dieskau zu nennen, der wenige Wochen vor seinem Tod für diesen Film ausführlich und sehr eindrücklich
von seinen Anfängen in der Nachkriegszeit und den 50er Jahren berichtet hat. Hinzu kommen Christa Ludwig, René Kollo,
Karan Armstrong, Hans Neuenfels, Donald Runnicles und Aribert Reimann. Prägende Persönlichkeiten der Geschichte werden
kurz porträtiert wie die Intendanten Carl Ebert, Gustav Rudolf Sellner und Götz Friedrich.
Aus diesen kurzen Porträts, vielen sehr persönlichen Erinnerungen und oft geradezu intimen Einblicken aus dem
Archivmaterial ist es dem Regisseur Enrique Sánchez Lansch gelungen, ein Kaleidoskop farbiger Eindrücke aus 100 Jahren
Oper in Charlottenburg zu montieren, das den Zuschauer auf eine spannende und immer wieder humorvolle Zeitreise
mitnimmt.
(Erstsendung: 23.10.12/rbb)
57
20. Woche
Donnerstag, 16. Mai 2013
BR/ 45'
00.45 Uhr
rbb um Mitternacht: Der Vatikan
Das Jahr der drei Päpste
Film von Martin Posselt
[kurz]
Martin Posselt rekonstruiert in seinem Film „Das Jahr der drei Päpste“, wie es zur sensationellen Wahl des polnischen Papstes
kam. Er befragte Zeitzeugen wie Kardinal Ratzinger, den heutigen Papst Benedikt XVI., Kardinal Franz König, inzwischen
bereits verstorben, und Ex-US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski.
[lang]
Als Papst Paul VI. im August 1978 starb, gab es nur wenige Kardinäle, die sich vorstellen konnten, einen Nichtitaliener zum
nächsten Papst zu wählen. Schon am ersten Tag einigte sich das Konklave auf den Patriarchen von Venedig, Albino Luciani.
Nur 33 Tage später war er tot, zerbrochen unter der Last einer Aufgabe, die über seine Kräfte ging. Wieder kamen die
Kardinäle in Rom zusammen. Wieder begannen sie ihre Suche nach dem geeigneten Kandidaten in Italien. Nach einer
unruhigen Nacht vollzog sich die Wende. Drei Wahlgänge später, am Nachmittag des 16. Oktober 1978, war Karol Wojtyla
Papst. Warum gerade er? Was gab für ihn den Ausschlag?
(Erstsendung: 15.10.08/BR)
30'
01.30 Uhr
Stilbruch
Das Kulturmagazin
Moderation: Petra Gute
(Erstsendung: 16.05.13/rbb)
/ 28'
02.00 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 16.05.13/rbb)
/ 28'
02.30 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 16.05.13/rbb)
56'
03.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 16.05.13/rbb)
27'
03.55 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
58
20. Woche
Donnerstag, 16. Mai 2013
(Erstsendung: 16.05.13/rbb)
27'
04.25 Uhr
Theodor
Geschichte(n) aus der Mark
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 12.05.13/rbb)
/ 30'
04.55 Uhr
OZON unterwegs
Länger leben – Die Sozialgeschichte des Alterns
Moderation: Hellmuth Henneberg
(Erstsendung: 13.05.13/rbb)
15'
05.25 Uhr
Warschauer Notizen
Von und mit Ulrich Adrian
(Erstsendung: 11.05.13/rbb)
40'
05.40 Uhr
Berliner Nächte
59
20. Woche
Freitag, 17. Mai 2013
WDR/ 30'
06.20 Uhr
WissensZeit
Die Pille
Sind wir bald zu viele?
(Erstsendung: 24.09.12/WDR)
AND/ 30'
06.50 Uhr
nano
(Erstsendung: 16.05.13/3sat)
ARD/ 50'
07.20 Uhr
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2013
Folge 1493
/ARD/ 50'
08.10 Uhr
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2013
Folge 1759
56'
09.00 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 16.05.13/rbb)
/ 28'
10.00 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 16.05.13/rbb)
/ 28'
10.30 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 16.05.13/rbb)
/MDR/ 45'
11.00 Uhr
Brisant
Boulevardmagazin
60
20. Woche
Freitag, 17. Mai 2013
(Erstsendung: 16.05.13/ARD 1.)
NDR/ 30'
11.45 Uhr
Tim Mälzer kocht!
Lammspieße mit Joghurt-Dip
[kurz]
Die Kombination von Fleisch und Frucht gehört zu den spannendsten Herausforderungen der modernen Küche. Für das
heutige Gericht hat sich Tim Mälzer von der Geschmackswelt des Nahen und Fernen Ostens inspirieren lassen. Dort wo das
Lammfleisch regelmäßig auf dem Speiseplan steht und Feigen im Garten wachsen.
[lang]
Die Kombination von Fleisch und Frucht gehört zu den spannendsten Herausforderungen der modernen Küche. Für das
heutige Gericht hat sich Tim Mälzer von der Geschmackswelt des Nahen und Fernen Ostens inspirieren lassen. Dort wo das
Lammfleisch regelmäßig auf dem Speiseplan steht und Feigen im Garten wachsen. Auf Tim Mälzers leckeren Spießen
wechseln sich Lammfleisch und frische Feigen ab. Nach der Zubereitung in Pfanne und Ofen werden die Spieße mit einer
Joghurtsoße verfeinert. Als Beilage gibt es Taboule, einen Petersiliensalat auf der Basis von Bulgur. Der unverwechselbare
Eigengeschmack des Perlweizens bekommt unter durch frische Minze, Petersilie und Koriander eine leicht oientalische Note!
Abgerundet wird das sommerliche Menü durch einen fruchtig-süßen Nachtisch. Beerenfrüchte werden mit Schmand und
Cassis zwischen Wan-Tan Blättern zu kleinen Türmen geschichtet. Einfach zubereitet und überraschend im Geschmack.
Typisch Tim Mälzer eben.
(Erstsendung: 05.06.10/ARD 1.)
45'
12.15 Uhr
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 2, Folge 90
[kurz]
Malaienbär Johannes wird verwöhnt. Er liebt das Mark aus den Markknochen. Da vergisst er auch gleich, dass er seine Anlage
für seine Frau Tina und Tochter Dara extra verlassen musste ...
Fingertier Mario und der Plumplori sind die Stars im Nachttierhaus. Beide Halbaffen werden erst in der Dämmerung aktiv.
[lang]
Malaienbär Johannes wird verwöhnt. Er liebt das Mark aus den Markknochen. Da vergisst er auch gleich, dass er seine Anlage
für seine Frau Tina und Tochter Dara extra verlassen musste ...
Fingertier Mario und der Plumplori sind die Stars im Nachttierhaus. Beide Halbaffen werden erst in der Dämmerung aktiv.
Aber im Jagdverhalten und im Charakter unterscheiden sich die beiden Exoten mehr als deutlich.
Orang-Utan Kevin hat Anschluss gefunden. Auf der Gemeinschaftsanlage mit den Siamangs lebt der 25-Jährige richtig auf.
Wenn da nicht der Zoff mit dem ältesten Siamang wäre: Der 50-Jährige aus der Familie der Gibbons will Kevin ab und zu
beißen ...
Panya trifft erstmals mit der ganzen Herde zusammen. Da ist ganz schön was los im Elefantengehege. Und sofort hat sich auch
ein Dreamteam gebildet? Kariba und das jüngste Elefantenkind Panya sind ein Herz und eine Seele ...
Weitere Helden dieser Folge: Haubenlangurenmädchen Wittje, Maskenschweine, Wolfskinder, Königs- und Felsenpinguine,
Panda-Opa Bao Bao, Toko-Vogelkinder, Weißborstengürteltier-Geschwister und diverse Hühner.
61
20. Woche
Freitag, 17. Mai 2013
5'
13.00 Uhr
rbb AKTUELL
4:3/ 25'
13.05 Uhr
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2013
Staffel 1, Folge 5
/MDR/ 45'
13.30 Uhr
In aller Freundschaft
Auf den zweiten Blick
Fernsehserie Deutschland 2011
Folge 506
Personen und Darsteller: Dr. Frank Lorenz (Max Gertsch), Volker Angermann (Ronald Nitschke), Mario Goepfert (Henning
Peker), Bastian Marquardt (Johann Lukas Sickert), Jonas Heilmann (Anthony Petrifke), Dr. Roland Heilmann (Thomas
Rühmann), Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig), Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann), Prof. Dr. Gernot Simoni
(Dieter Bellmann), Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt), Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch) u. a.
Musik: Paul Vincent und Oliver Gunia
Kamera: Michael Ferdinand, Stephan Motzek
Buch: Martin Wilke
Regie: Frank Gotthardy
[kurz]
Dr. Brentano möchte einem Bauarbeiter helfen, der einen Unfall verursacht hat und unter Sehstörungen leidet. Bastian
Marquardt ist eifersüchtig auf den neuen Verehrer seiner Mutter.
[lang]
Der Bauarbeiter Mario Goepfert verursacht auf einer Baustelle einen Unfall. Dabei wird sein Chef Volker Angermann schwer
verletzt. In der Sachsenklink diagnostiziert Dr. Roland Heilmann eine Milzruptur. Neben der Verletzung plagt Angermann nun
die Frage, ob Mario überhaupt noch in der Lage ist, seine Arbeit zu erledigen. In letzter Zeit wirkte dieser nämlich psychisch
labil und fiel durch ständiges Fehlen auf. Dr. Brentano bemerkt allerdings, dass Mario unter Sehstörungen leidet. Sollten diese
die Ursache für den Unfall sein? Dr. Brentano setzt sich für den Bauarbeiter ein und nimmt Untersuchungen vor. Als diese
ohne Ergebnis bleiben, argwöhnt Chefarzt Dr. Heilmann, dass der ehrgeizige Philipp Brentano mit der Sonderbehandlung
Marios vor allem sich selbst profilieren will.
Bastian Marquardt liegt nach seinem Unfall in der Sachsenklinik und wird dort von Kinderarzt Dr. Frank Lorenz betreut.
Sarah ist von dem attraktiven Arzt angetan und Lorenz scheint gleichfalls an ihr interessiert zu sein. Bastian reagiert
eifersüchtig und versucht, seine Mutter gegen Lorenz aufzuhetzen. Zunächst hat er damit keinen Erfolg, doch als Lorenz hinter
ihrem Rücken bei Professor Simoni eine größere Investition für die Kinderstation forciert, ist Sarahs Misstrauen geweckt. Sie
meint nun, den wahren Grund zu kennen, warum Dr. Lorenz sich so für ihren Sohn einsetzt.
WDR/ 59'
14.15 Uhr
Planet Wissen Extra
Sportlich und fit!
62
20. Woche
Freitag, 17. Mai 2013
(Erstsendung: 06.08.12/WDR)
Foto/NDR/ 45'
15.15 Uhr
mareTV
Mississippi, der Fluss im Meer
[kurz]
Der Mississippi, „the mighty muddy“ - „der mächtige Schlammige“, größter und bedeutendster Strom der Vereinigten Staaten,
ist Stoff für unzählige Geschichten. Mark Twain hat ihm mit seinen Romanen ein Denkmal gesetzt. Sein Unterlauf schlängelt
sich durch eine bizarre amphibische Welt, Seeschifffahrtsstraße und einzigartiges Ökosystem zugleich.
[lang]
Der Mississippi, „the mighty muddy“ - „der mächtige Schlammige“, größter und bedeutendster Strom der Vereinigten Staaten,
ist Stoff für unzählige Geschichten. Mark Twain hat ihm mit seinen Romanen ein Denkmal gesetzt. Sein Unterlauf schlängelt
sich durch eine bizarre amphibische Welt, Seeschifffahrtsstraße und einzigartiges Ökosystem zugleich. mareTV besucht
Menschen, die am, auf und vom Mississippi leben - in dem riesigen Delta vor New Orleans, wo der Fluss schon fast Meer ist.
(Erstsendung: 01.04.04/NDR)
5'
16.00 Uhr
rbb AKTUELL
WDR/ 45'
16.05 Uhr
Von und zu lecker
Wer kocht das beste Adelsmenü?
Zanderfilet mit Kräuterzabaione
Folge 7
[kurz]
Zanderfilet mit Kräuterzabaione - das möchte Antje Gräfin zu Rantzau ihren adeligen Gästen beim ersten gemeinsamen
Abendessen auf ihrem Herrengut servieren. So hat sie es geplant. Und so steht es auch auf ihrer Menükarte. Pech nur, dass ihr
Gatte Casper statt des Zanders einen kapitalen Karpfen von 15 Kilo aus dem hauseigenen See zieht.
[lang]
Sie geben Gesangsunterricht und organisieren Festivals, leiten eine Brauerei, arbeiten als Psychotherapeutin oder stehen in
Gummistiefeln auf dem Gemüsefeld - so unterschiedlich die sechs Kandidatinnen des Kochwettbewerbs „Von und zu lecker“
auch sind, eines haben sie gemeinsam: Sie alle leben in wunderschönen alten Herrensitzen, Schlössern oder Burgen. Und alle
sechs Damen tragen einen Adelstitel. Nach dem Erfolg der kulinarischen Reise, treten auch diesmal wieder sechs adelige
Damen in einen Wettstreit. Wer überzeugt die Konkurrentinnen mit dem köstlichsten Drei-Gänge-Menü?
Zum ersten Mal dabei sind drei Adelsdamen aus dem Norden und sie öffnen ihre Häuser den Zuschauern. Und so geht die
Reise im nostalgischen Bus von der Holsteinischen Schweiz im Norden durchs Weserbergland, vorbei am Schaumburger Wald
bis ins Münsterland.
Das Kamerateam hat die sechs Frauen tagelang begleitet - ihre Anwesen, die Schlösser und Familien kennengelernt. Es war
bei der täglichen Arbeit und den Vorbereitungen fürs festliche Dinner dabei. So bekommen die Zuschauer ganz private
Einblicke in den adeligen Alltag und in die wunderschönen Schlösser - sie erfahren aber auch, wie viel Kraft und Engagement
die Frauen in die Pflege und Wahrung
63
20. Woche
Freitag, 17. Mai 2013
der Familientraditionen stecken.
Zanderfilet mit Kräuterzabaione - das möchte Antje Gräfin zu Rantzau ihren adeligen Gästen beim ersten gemeinsamen
Abendessen auf ihrem Herrengut servieren. So hat sie es geplant. Und so steht es auch auf ihrer Menükarte. Pech nur, dass ihr
Gatte Casper statt des Zanders einen kapitalen Karpfen von 15 Kilo aus dem hauseigenen See zieht.
Aber da haben Graf und Gräfin schon ganz andere Probleme gelöst: Wer ein altes Lehnsgut aus dem Mittelalter mit 17
Wohnhäusern, einer eigenen Kirche, Wirtschaftshof, Land- und Forstwirtschaft mit Weihnachtsbaumproduktion in Schuss
halten will, muss improvisieren können.
9'
16.50 Uhr
kurz vor 5
Sport
5'
17.00 Uhr
rbb AKTUELL
NDR/ 48'
17.05 Uhr
Leopard, Seebär & Co.
Eiertanz mit einer Giftnudel
Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg
Staffel 3, Folge 115
[kurz]
Gegen eine grüne Mamba, die Gift und Galle spuckt, ist Marion Minde machtlos. Um das Schlangengehege reinigen zu
können, muss die Reptilienfachfrau erstmal alle Giftschlangen einfangen. Doch die Mamba weiß sich zu wehren. Dr. Guido
Westhoff soll helfen.
[lang]
Gegen eine grüne Mamba, die Gift und Galle spuckt, ist Marion Minde machtlos. Um das Schlangengehege reinigen zu
können, muss die Reptilienfachfrau erstmal alle Giftschlangen einfangen. Doch die Mamba weiß sich zu wehren. Dr. Guido
Westhoff soll helfen. Unterstützung braucht auch Liane Klüber: Bevor die Pelikane in ihren frisch gereinigten Außenpool
dürfen, sollen ihre Flügel gestutzt werden. Die Wasservögel haben jedoch keine Lust auf den Friseurtermin. Dave Nelde
kommen zwei Vögel abhanden und Uwe Fischer darf bei den Ottern gärtnern.
(Erstsendung: 24.04.12/ARD 1.)
/ 5'
17.55 Uhr
Unser Sandmännchen
Kallis Lieder: Kalli-Fragen
27'
18.00 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
2'
18.25 Uhr
64
20. Woche
Freitag, 17. Mai 2013
rbb wetter
56'
18.30 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
2'
19.25 Uhr
rbb wetter
Berlin:
/ 28'
19.30 Uhr
Abendschau
Brandenburg:
/ 28'
19.30 Uhr
Brandenburg aktuell
/ARD/ 15'
20.00 Uhr
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto// 45'
Ein Wochenende mit Semino Rossi
präsentiert von Madeleine Wehle
Erstausstrahlung
[kurz]
rbb-Moderatorin Madeleine Wehle begleitet den gebürtigen Argentinier Semino Rossi zwei Tage lang durch Hamburg und
Köln, zur NDR-Talkshow und zur WDR-Schlagernacht. Sehr persönliche Momente und Gespräche entstehen, wenn sich
Semino Rossi an seine Wurzeln erinnert.
[lang]
Seine Mutter war Pianistin, sein Vater Tango-Sänger. Die Liebe zur Musik wurde Semino Rossi in die Wiege gelegt. Mit fünf
Jahren begann der in Argentinien geborene Sänger, Gitarre zu spielen. In den 80er Jahren kam er über Spanien nach
Österreich, wo er sich zunächst als Straßenmusiker durchschlug. Omar Ernesto Semino, so sein bürgerlicher Name, gehört
heute zu den erfolgreichsten Sängern, hat hunderttausende Platten verkauft und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
Madeleine Wehle begleitet Semino Rossi zwei Tage durch seinen Arbeitsalltag in Hamburg und Köln. Sie lädt ihn zu einer
typischen Hamburger Hafenrundfahrt ein. Sie blickt hinter die Kulissen der NDR-Talkshow, bei der Semino Rossi zu Gast ist,
und fährt mit ihm zur WDR-Schlagernacht nach Köln. Sehr persönliche Momente und Gespräche entstehen, wenn sich Semino
Rossi an seine Wurzeln erinnert.
45'
21.00 Uhr
65
20. Woche
Freitag, 17. Mai 2013
Hallervorden - Die besten Sketche
Polizei, Beamte und Agenten
[kurz]
In Sachen Lachen gehört Dieter Hallervorden zu den Größten. Seine Fernsehsendung „Nonstop Nonsens“ galt als Institution in
der bundesdeutschen Comedylandschaft. Aus vier Jahrzehnten präsentiert Dieter Hallervorden seine besten Sketche und Lieder
mit Klassikern aus „Nonstop Nonsens“, „Abramakabra“ oder „Hallervordens Spott-Light“.
[lang]
In Sachen Lachen gehört Dieter Hallervorden zu den größten. Seine Fernsehsendung „Nonstop Nonsens“ galt als Institution
der bundesdeutschen Comedylandschaft. In mehr als 20 Folgen kitzelte der legendäre Grimassenschneider als Strohwitwer,
Gigolo oder blinder Passagier dem Publikum das Zwerchfell.
Doch „Didi“ war weder die erste noch die letzte Station seiner Kabarett-Karriere. Hallervordens Wurzeln liegen im
politisch-satirischen Kabarett. 1960 gründete er sein bis heute sehr erfolgreiches Theater die Wühlmäuse, das er immer noch
führt.
Dieter Hallervorden feierte gerade sein 50. Bühnenjubiläum. Er ist eine Instanz als Regisseur, Produzent und Theaterdirektor
sowie als Schauspieler und Kabarettist auf der Bühne, in Film und Fernsehen. Aus vier Jahrzehnten präsentiert Dieter
Hallervorden seine besten Sketche und Lieder, Klassiker aus Nonstop Nonsens, Abramakabra, Hallervordens Spott-Light, aus
Verstehen Sie Spass? oder Wo die Zitronen blühen.
(Erstsendung: 31.01.11/rbb)
/ 15'
21.45 Uhr
rbb AKTUELL
/MDR/ 120'
22.00 Uhr
Riverboat
Die MDR-Talkshow live aus Leipzig
WDR/ 83'
00.00 Uhr
Gutes von gestern
Zwölf Punkte für Europa!
Vom Grand Prix zum Eurovision Song Contest
Film von Stephen Oliver
[kurz]
„Unsere“ Lena kennen wir alle. An Nicoles Sieg 1982 mit „Ein bisschen Frieden“ erinnern wir uns noch bis heute. Der
Eurovision Song Contest bietet noch viel mehr schillernde Geschichten, eingängige Songs und längst vergessene Anekdoten.
Unser Film „12 Punkte für Europa!“ holt sie hervor ...
[lang]
1956 fing alles an. Der erste Wettbewerb fand in Lugano statt und wurde von einer Schweizerin gewonnen. Lys Assia gewann
mit ihrem Lied „Refrain“.
Fortan produzierte der Eurovision Song Contest Stars und Millionäre. Der „internationale Liederwettbewerb“, so die deutsche
Entsprechung, wurde nicht selten politisch instrumentalisiert: Vom Ostblock in den Jahren des Kalten Krieges als Ost-Event
kopiert, vom spanischen Diktator Franco 1968 manipuliert.
Damals ersetzte Franco kurzerhand den katalanischen Sieger des spanischen Vorentscheides durch die Madrider Sängerin
Massiel, die mit dem schlichten Titel „Lalala“ antrat und dann auch noch gewann Ein Jahr darauf gab es dann 1969 in Madrid
beim 14. Wettbewerb gleich vier punktgleiche Sieger, weswegen
66
20. Woche
Freitag, 17. Mai 2013
fünf Länder im nächsten Jahr aus Protest nicht am Wettbewerb von 1970 teilnahmen. Österreich hatte den Wettbewerb sogar
bereits im Vorfeld boykottiert, um Franco kein Forum zu bieten.
Der deutsche Beitrag „Ein bisschen Frieden“ von Nicole reüssierte 1982 in der heißen Phase des Kalten Kriegs und während
des Falkland-Konflikts. „Ein bisschen Frieden“ war also eine thematische Punktlandung.
Germany, twelve points... - die Sängerin erinnert sich im Film besonders gern an die zwölf Punkte, die sie für ihren Titel aus
Israel bekam.
„Ein Lied für Europa“, die Tour d’Eurovision, endet mit Lena, die am 29. Mai 2010 mit ihrem Siegeszug gegen Mitternacht
den vorläufigen Höhepunkt ihrer Karriere erreichte und Deutschland in kollektive Feierstimmung versetzte. Ihr Song
„Satellite“ war der Nummer 1-Hit in Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Deutschland und in vielen anderen Ländern.
P.S.: Wer erinnert sich eigentlich noch daran, dass Abba bei ihrem ersten Anlauf mit „Ring Ring“ durch die schwedische
Vorauswahl zum Grand Prix rasselten? Und nur ein Jahr später, 1974, mit „Waterloo“ abräumten und Musikgeschichte
schrieben?
(Erstsendung: 09.05.11/WDR)
45'
01.25 Uhr
Hallervorden - Die besten Sketche
Polizei, Beamte und Agenten
(Erstsendung: 31.01.11/rbb)
/ 28'
02.10 Uhr
Abendschau
(Erstsendung: 17.05.13/rbb)
/ 28'
02.40 Uhr
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 17.05.13/rbb)
56'
03.10 Uhr
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 17.05.13/rbb)
27'
04.05 Uhr
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 17.05.13/rbb)
/ 30'
04.35 Uhr
67
20. Woche
Freitag, 17. Mai 2013
was!
wirtschaft arbeit sparen
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 15.05.13/rbb)
/ 30'
05.05 Uhr
OZON unterwegs
Länger leben – Die Sozialgeschichte des Alterns
Moderation: Hellmuth Henneberg
(Erstsendung: 13.05.13/rbb)
25'
05.35 Uhr
Berliner Nächte
68
Herunterladen
Explore flashcards