Briefkopf

Werbung
Anschrift Arztpraxis
Datum
Ärztliche Bescheinigung zur Vorlage bei der Krankenkasse
für
Patientenname,
Anschrift
Herr/Frau [ ] steht wegen einer Epilepsie in meiner Behandlung. Für ihn und seine [ggf.
Namen des/der Angehörigen eintragen] wird dringend die Teilnahme am modularen Schulungsprogramm Epilepsie MOSES empfohlen
Begründung:
Einschränkungen der Lebensqualität von Menschen mit Epilepsie äußern sich in vielfältigen, sich
gegenseitig beeinflussenden Störungen der körperlichen, seelischen und sozialen Befindlichkeit. Das
Wissen um ihre Erkrankung ist für Patienten mit Epilepsie eine wesentliche Voraussetzung, um den
Alltag mit immer komplexer werdenden psychosozialen Anforderungen zu bewältigen.
Bei Herrn/Frau [ ] [und seinen ihren Angehörigen] bestehen epilepsiebezogene Informationsdefizite mit Auswirkungen auf Krankheitsselbstmanagement, geklagte Nebenwirkungen, Ängste vor
den Medikamenten, Angst vor Stigmatisierung sowie der Gefahr einer Selbststigmatisierung.
Informationen, die via Internet, Rundfunk und Fernsehen, Fachbücher etc. angeboten werden, sind
nicht zur Bewältigung dieser Schwierigkeiten geeignet. Entscheidend ist vielmehr die Integration von
Epilepsiewissen in das Alltagshandeln, was über Erfahrungsaustausch und interaktives Lernen erreicht
werden kann.
Diesem Ansatz folgt das Epilepsie-Schulungsprogramm MOSES für erwachsene Patienten mit Epilepsie und deren Angehörige, das von einer interdisziplinären epileptologischen Arbeitsgruppe aus Neurologen, Psychologen, Sozialarbeitern, Medizinsoziologen, Mitgliedern von Selbsthilfegruppen und
nationalen Epilepsieorganisationen entwickelt wurde. In einer kontrollierten Studie konnte nachgewiesen werden, dass sich Umgang und Anpassung an die Erkrankung durch die MOSES-Schulung wesentlich verbessern ließ .
MOSES besteht aus neun Modulen - Leben mit Epilepsie, Epidemiologie, Basiswissen, Diagnostik,
Therapie, Selbstkontrolle, Prognose, Psychosoziale Aspekte und einem Leseteil „Netzwerk Epilepsie
Der zeitliche Rahmen umfasst ca. 16 Zeitstunden.
Zur Ausbildung zum MOSES -Trainer werden nur qualifizierte AnwärterInnen zugelassen, die über
eine mehrjährige Erfahrung mit epilepsiekranken Menschen verfügen und den Berufsgruppen Arzt,
1
Krankenpfleger/-schwester, Heilerziehungspfleger, Arzthelferin, Medizinisch-technische Assistenten.
Psychologe, Pädagoge, Sozialarbeiter/-pädagoge, Ergotherapeut, Erzieher, Heilpädagoge, Lehrer angehören.
Ziele von MOSES sind Verbesserungen von kognitiven, verhaltens- und fertigkeitsbezogenen
sowie emotionalen und sozialen Fähigkeiten, insbesondere::
1. Die Krankheit und ihre Auswirkungen kennen lernen und verstehen.
2. Diagnostische und therapeutische Maßnahmen verstehen.
3. Befähigung des Patienten, sich realistische Gesundheitsziele zu setzen.
4. Förderung der Selbstwirksamkeit (Prävention von Anfällen, Anfallsmanagement, Förderung einer Selbst-Kontroll-Überzeugung)
5. Verbesserte Akzeptanz von Umständen und Situationen, die nicht veränderbar sind.
6. Lernen mit der Krankheit umzugehen und sie aktiv zu verarbeiten.
7. Eigenverantwortlichkeit, Selbsthilfe und Eigeninitiative erlernen.
8. Befähigung im Umgang mit krankheitsbedingtem Stress.
9. Förderung sozialer Kompetenzen beim Patienten.
MOSES gilt als das weltweit am unfangreichsten evaluierte Schulungsprogramm für Patienten mit
Epilepsie. MOSES-Schulungen werden seit 1999 in Deutschland durchgeführt, seit 2001 finden zwischen 110 und 180 MOSES-Schulungen mit 1100 bis 1800 Teilnehmern im Jahr statt. MOSES wurde
in mehrere Sprachen übersetzt (Litauisch, Tschechisch, Japanisch) und wird in diesen Ländern regelmäßig durchgeführt. Eine englische Übersetzung liegt ebenfalls vor.
Das Schulungsprogramm MOSES wurde mit dem Qualitätsleitfaden vom Medizinischen Dienst
der Krankenversicherung Westfalen-Lippe geprüft und erfüllt danach die Voraussetzungen für
eine Kostenübernahme auf der Basis der Gemeinsamen Empfehlungen der Spitzenverbände der
Krankenkassen zur Förderung und Durchführung von Patientenschulungen auf der Grundlage
von § 43 Abs. 1 Nr. 2 SGB V vom 11.6.2001 (siehe Anlage).
Die Schulung findet an einem Wochenende / an acht Abenden statt und umfasst 16 Stunden. Die
Schulung wird jeweils von zwei Trainern durchgeführt. In den Pausen stehen die Trainer den Teilnehmern zur Beantwortung persönlicher Fragen zur Verfügung. Am Ende jeder Schulung findet eine
Abschlussbesprechung mit Reflektion der Erfahrungen statt. Die Dokumentation der Ergebnisqualität
erfolgt über den „MOSES Evaluationsbogen Teilnehmer /Teilnehmerin“, der die Bedeutung der einzelnen Module für die Teilnehmer, die allgemeine Zufriedenheit mit der Schulung und die Bewertung
der Trainer erfasst.
Die Kosten betragen je Teilnehmer und Schulung € 470 inclusive Schulungsmaterial.
Es ist zu erwarten, dass die Gesundheit von Herrn/Frau [ ] sich durch Teilanahme [zusammen mit
seinen Angehörigen] verbessern wird. Sie wird deshalb ärztlicherseits dringend empfohlen.
Für weitere Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung
Arztname
Neurologe/Nervenarzt
2
Herunterladen
Explore flashcards