Das heutige Europa - Mit Deutsch durch die Welt

Werbung
Das heutige Europa: die Aufgaben der Integration.
“Alle Menschen werden Brüder,
Wo Dein sanfter Flügel weilt”
“An die Freude” F. Schiller.
In der heutigen Welt entstehen viele Diskussionen um die
verschiedenen Fragen und auf den unterschiedlichen Ebenen,
zum Beispiel, in Stadtverwaltungen, in einer Gebietsregierung,
in einem Parlament, in einer Gesellschaft und diese
Diskussionen geschehen auch auf der zwischenstaatlichen
Ebene. Solche Fragen und Aufgaben entscheidet man auf
internationalen
Konferenzen,
Foren,
Treffen.
Dieses
Herangehen ist natürlich in Europa verbreitet, wo die
Staatsoberhäupter auf einem Rat sich treffen, um eine Strategie
zu formulieren und einen Ausweg zusammen zu finden. Die
Europäische Union spielt natürlich eine große Rolle in dem
politischen Leben der Welt. Wir brauchen nur uns zu erinnern
daran, dass die EU 2012 einen Nobelfriedenspreis bekam. Die
junge Generation glaubt an die hellen Ideale der Zukunft und an
die erfolgreiche Zusammenarbeit der Staaten der Welt. Wir
wollen versuchen darüber zu sprechen.
Heute muss man für die Entwicklung der ökonomischen
und kulturellen Verhältnisse auf dem Prinzip der europäischen
Integration folgen. Solche Organisationen, wie der Europarat
und die Europäische Union, tragen zu der Führung dieses
Prozesses bei. Dank dieser Organisationen können die
europäischen Staaten auf den unterschiedlichen Ebenen
zusammenwirken. Der Prozess der Integration hilft
gegenseitiges Verständnis zwischen den Staaten zu finden und
um die verschiedenen Fragen übereinzukommen. Die
Integration ist effektiv, wenn wir den Ausweg angesichts der
gemeinsamen Gefahr, z.B. die Wirtschaftskrise, finden müssen.
Wenn wir vereinigt sind, nur dann können wir viele Globale
Probleme entscheiden, die nicht nur Politik oder Wirtschaft,
sondern Gesundheitsschutz, Kunst, Wissenschaft, Schutz des
Kulturerbes und Naturerbes, Landwirtschaft, Bankbereich,
Industrie usw. Wir müssen verstehen, dass wir alle Europäer
sind, aber man muss über seine Ursprünge nicht vergessen.
Wenn wir etwas zum europäischen Nutzen machen, investieren
wir gleichzeitig in die Zukunft unseres Heimatgebiets.
Das heutige Europa braucht kluge, gebildete, begabte
Fachleute. Jeder kann das bekommen, wofür er Fähigkeit hat,
das ist sein Recht. Der Staat hilft den jungen Leuten ihr
Potential realisieren, damit sie in der Zukunft zu verschiedenen
Gebieten von Wissenschaft, Landwirtschaft und Industrie
beitragen. Man kann viel erreichen. Das Wichtigste ist seines
Weges zu gehen und auf seine Kräfte zu hoffen.
Russland und Deutschland sind große und gute Partner in
dem politischen, ökonomischen und kulturellen Sinn. Die
Geschichte unseres Zusammenwirkens geht auf die alten Zeiten
zurück. Vom 19. – Anfang des 20. Jahrhunderts war die Zeit
von den engen ökonomischen und industriellen Kontakten, die
den Gewinn für jede Seite brachten. Die tragischen Ereignisse
des 20. Jahrhunderts sogar konnten den gegenseitigen Respekt
von diesen Völkern nicht stören. 2012 ist das produktivste Jahr
in der Geschichte unserer Beziehungen. Wir respektieren die
demokratische Wahl des deutschen Volkes und es erfreut uns
sehr, dass die Koalition CDU/CSU gewonnen hat. Frau Merkel
und ihre Partei hat auf diesen Wahlen 42 Prozent der Stimmen
zusammengebracht. Das ist um 8 Prozent mehr als auf vorigen
Wahlen. Wir hoffen auf die weitere Entwicklung unserer
Beziehungen.
Was die Kunst betrifft, so gefallen uns die Werke von
deutschen Klassikern sehr gut, z.B. J. W. Goethe, F. Schiller, H.
Heine, Th. und H. Mann, E. M. Remarque. Wir hören
Musikwerke von W. R. Wagner, J. S. Bach, R. Schumann sehr
gern. Es ist wunderschon, dass man verschiedene Maßnahmen,
wie Deutschlandjahr in Russland, feiert.
Die europäische Kultur war zu allen Zeiten in der
vordersten Linie des Weltfortschritts. Das System der
allgemeinmenschlichen Wertes, die auf Humanismus, Toleranz
und Freiheit der Persönlichkeit gegründet wird, bestimmte in
vielem den Weg der Entwicklung der europäischen Zivilisation.
Man muss sich erinnern, wie die Klassiker Deutschlands und
ganzen Europas in ihren Werken die Liebe für Freiheit und
Selbstdarstellung priesen. Diese außerordentliche Kraft des
Geistes regte nicht nur Kulturschaffende, sondern auch
gewöhnliche Bürger, die die Ideen allgemeiner Liebe,
Selbstaufopferung und Verzeihung angenommen haben, an. Das
Streben zum besten Leben brachte den Grund und die Basis für
Vorwärtsbewegung und Entdeckungen. Unglaubliche Arbeit des
Gedankens der solchen europäischen Philosophen, wie Erasmus
von Rotterdam, F. Schlegel, G. W. F. Hegel, I. Kant, G. Lessing
und A. Schopenhauer, brachte einen Impuls für die Entwicklung
der Persönlichkeit und der Gesellschaft insgesamt. Europäische
klassische Musik erzieht uns seit frühester Kindheit. Es ist
bewiesen, dass die Werke von Mozart auf die Tätigkeit unseres
Gehirnes positiv einwirken. Es ist besonders wichtig für kleine
Kinder. Die europäische Kultur und Tradition erzogen viele gute
und erfolgreiche Menschen, deren Bewusstsein und Geist auf
die Verbesserung unseres Lebens, auf allumfassende Liebe,
Vervollkommnung der Persönlichkeit und Unterhalt der
Autorität der allgemeinmenschlichen Wertes richten werden.
Wir versuchten unsere Meinung über Beziehungen
zwischen den Staaten und Kulturen, über die Bildung von dem
gemeinsamen kulturellen und politischen Raum, die
gegenseitigen Respekt und gegenseitiges Verständnis zwischen
den Völkern verbessern muss, zu schildern. Der kulturelle und
politische Austausch ist sehr nützlich. Wenn wir die Fehler
unserer Kollegen berücksichtigen können, so gehen wir direkt
zu der Bildung von dem stabilen, ökonomisch- und
sozialsicheren und wissenschaftlich- kulturellbereichernten
Europa.
Herunterladen
Explore flashcards