EEC2014_uroczysta_inauguracja_DE

Werbung
1/4
Pressemitteilung
In Schlesien zeigen sich die wichtigsten Dilemmata mit dem
globalen Charakter.
Der 6. Europäische Wirtschaftskongress ist angefangen.
Katowice, der 7. Mai 2014 – In Schlesien zeigen sich die wichtigsten Dilemmata
mit dem globalen Charakter - sprach heute der Ministerpräsident der Republik
Polen Herr Donald Tusk während der feierlichen Eröffnung des Europäischen
Wirtschaftskongresses (EuropeanEconomicCongress – EEC) in Katowice. Schon
zum sechsten Mal, für drei Tage wird Katowice die Hauptstadt der Debatte über
die europäische und Weltwirtschaft.
Herr Donald Tusk, Ministerpräsident der Republik Polen,
Staatsminister
Pakistan,
von
Herr
Ungarn,
Herr
KhurramDastgir
EssossimnaLegzim-Balouki,
Herr ZoltánCséfalvay,
Khan,
Handelsminister
Handelsminister
und
Minister
von
für
Promotion des privaten Sektors von Togo, Herr Janusz Piechociński, stellvertretender
Ministerpräsident, Wirtschaftsminister der Republik Polen, Vertreter der Lokalbehörden
und Herr Jerzy Buzek, Abgeordneter zum Europäischen Parlament, der ehemalige
Vorsitzende des Europäischen Parlaments und Ministerpräsident der Republik Polen, der
Ehrenvorsitzende des Patronatsrates des Europäischen Wirtschaftskongresses, haben an
der Eröffnung und an der ersten Themensitzung der größten Wirtschaftsveranstaltung
Mitteleuropas teilgenommen.
– Auf dem Kongress werden die Unternehmer auf die Stimme der Politiker und die
Politiker auf die Stimme der Unternehmer hören. Die transparente Debatte ermöglicht die
gemeinsame Zukunft zu bauen - betonte Herr Jerzy Buzek.
Die Aussagen der Teilnehmer der feierlichen Eröffnung des 6. Europäischen
Wirtschaftskongresses:
Herr Donald Tusk, Ministerpräsident der Republik Polen:
–es
berührte
uns
die
globale
Finanzkrise,
die
sich
aus
der
Versuchung
der
2/4
Pressemitteilung
Gewinnmaximalisierung von der Realwirtschaft ergibt, die zum dramatischen Finale führt.
Die Krise zeigte diesen Teil der menschlichen Natur, die gegen die Interessen der
Gemeinschaft gemacht werden kann. In Schlesien wird gesehen, dass der Begriff
"Gemeinschaft" nicht uralt ist. Es bedeutet nicht, dass auf den Unternehmergeist
verzichtet werden soll. Die Rentabilität in der Wirtschaft muss sich jedoch nicht aus dem
gnadenlosen Krieg um die kurzfristigen finanziellen Auswirkungen ergeben. Der Mangel
an der Verantwortung für den Gemeinnutz im Gewerbe führt zu den kritischen
Erscheinungen. Hier in Schlesien ich, als ein Mann des liberalen Ansichten und ein starker
Verfechter des freien Markts, lassen Sie mich sagen: die energetische Sicherheit und die
Verantwortung für die wirtschaftliche, die soziale und nationale Gemeinschaft bedeuten
eine geschickte Abgrenzung der einzelnen Selbstsucht und dem Streben nach dem
Gewinn, bedeuten nicht nur die Sanierung der polnischen Kohle, aber auch die
Notwendigkeit für die Sanierung von denen, die hart arbeiten, damit wir SicherheitsPasswort-Energie, und damit die politische Sicherheit unserer Gemeinde in die Praxis
umsetzen können.
Herr Janusz Piechociński, stellvertretender Ministerpräsident, Wirtschaftsminister der
Republik Polen:
–die europäische Integration ist der Beweis dafür, dass durch das Verständnis und den
Dialog die Welt zum Besseren verändert werden kann. Diese Änderung hat Europa in die
EU-Integration der Länder gebracht, die in der Vergangenheit auf der östlichen Seite des
Eisernen Vorhangs waren. Die neuen Mitglieder der Gemeinschaft haben eine gewaltige
Arbeit ausgeübt, um in ihr gefunden zu werden, und dann, um den Abstand zum
hochentwickelten Ländern des Westens nachzuholen. Dieser Aufwand wird auch für viele
Jahre benötigt. Gleichzeitig die Europäische Union, durch die Beitrittsländer wie Polen,
hat sich um die neuen, oft schmerzhaften Erfahrungen der ehemaligen kommunistischen
Länder
und
um
den
Hunger
nach
Erfolg
bereichert.
Im
Ostblock
wurde
die
Unabhängigkeit unterdrückt. Der Zusammenbruch des Kommunismus hat zum Erwecken
in Polen und in anderen Nationen des Unternehmergeistes beigebracht. Jedoch sind die
einzelnen europäischen Länder, vielleicht mit Ausnahme von Deutschland, in der
heutigen, globalen Wirtschaft nicht in der Lage, individuell gegen die Vereinigten Staaten
von Amerika oder China anzukommen. Daher ist, wie weit die Zusammenarbeit auf die
3/4
Pressemitteilung
EU-Ebene durch die gegenseitige Konkurrenz der EU-Länder angesteuert werden soll,
muss die Gemeinschaft auf anderen Kontinenten eine kohärente Gedankengut-Offerte
bilden.
Herr EssossimnaLegzim-Balouki, Handelsminister und Minister für Promotion des
privaten Sektors von Togo:
– Unser Land, obwohl relativ klein, hat riesige Investitionsbedürfnisse, die die auf der
Landwirtschaft basierten Wirtschaft modernisieren, und auch die Entwicklung von
Bergbau und Energie ermöglichen. Der Partner in dieser Umwandlung könnte die
Europäische Union sein, aber die Beziehungen der EU und Togo müssen angeglichen
werden. Polen kann das Tor zum Afrika für Mitteleuropa werden. Vor allem, weil die
Länder wie Polen keine kolonialen Erfahrungen haben.
Herr KhurramDastgir Khan, Handelsminister von Pakistan:
–Mitteleuropa,
mit
Polen
an
der
Spitze,
wird
als
Modell
der
wirtschaftlichen
Transformation gesehen. Pakistan, das den internationalen Handel entwickeln will, muss
gegen die politische Instabilität kämpfen, vor allem in dem benachbarten Afghanistan.
Dennoch ist Pakistan die Quelle der wirtschaftlichen Entwicklung. Es kann auch ein
Nutznießer der Europäischen Union sein.
Politiker, Experte, Unternehmer, Vertreter der Wissenschaft und der Wirtschaft werden
die nächsten drei Tage ihre Ansichten und Visionen der zeitgenössischen Wirtschaft
miteinander
konfrontieren.
Die
thematischen
Hauptstränge
des
Europäischen
Wirtschaftskongresses 2014 in Katowice sind: die Herausforderungen des globalen
Wettbewerbs, die neuen EU-Finanzen, die Industriepolitik, die Energiesicherheit, die
Migration, der Arbeitsmarkt, die Transatlantische Partnerschaft im Bereich des Handels
und der Investitionen und die globale Expansion der polnischen Unternehmen (Asien,
Afrika).
4/4
Pressemitteilung
***
Europäische Wirtschaftskongress (EuropeanEconomicCongress – EEC) in Katowice ist eine
dreitägige Reihe von Debatten, Tagungen und Veranstaltungen mit der Teilnahme von
sechstausend Besucher aus Polen, Europa und aus der Welt. An fast hundert Sitzungen nehmen
jedes Jahr mehrere hundert Testpersonen, die EU-Kommissare, Ministerpräsidenten und Vertreter
der Regierungen der europäischen Länder, Präsidenten der größten Unternehmen, Forscher und
Praktiker, Entscheidungsträger teil, die einen realen Einfluss auf das wirtschaftliche und soziale
Leben haben. In einer meinungsbildenden Gruppe, in einer Form der offenen öffentlichen Debatte
werden die Gespräche über die wichtigsten Fragen für die Entwicklung Europas geführt.
Der Europäische Wirtschaftskongress wurde als Forum einer der repräsentativsten Diskussion über
die Zukunft Europas anerkannt. Die Thesen der Reden der wichtigsten Teilnehmer sind oft zitiert
und weithin kommentiert.
Der Veranstalter des Europäischen Wirtschaftskongresses, seit der ersten Auflage im Jahre 2009,
ist die PTWP S.A. Gruppe.
###
Mehr Infoormationen über den Europäischen Wirtschaftskongress – www.eecpoland.eu
Journalistische Akkreditierungen: https://www.ptwp.pl/eec/pl/media.html
Mehr Informationen über den Veranstalter – PTWP SA Gruppe – www.ptwp.pl
Wir laden auch ein:
Virtuelle Pressestelle:http://media.eecpoland.eu/
Zusätzliche Informationen für Medien:
Frau Marta Stach, Pressesprecher EEC/Imago PR
M.609 808119, E. [email protected]
Herunterladen
Explore flashcards