Kein Folientitel - Astrid Möller

Werbung
Zecke,
Fuchsbandwurm & Co.
KLEINTIERPRAXIS
Astrid Möller-Seeling
Untergasse 26, Berstadt,
Tel: 980114
FSME: Erreger
 FrühSommerMeningo
Enzephalitis
 Viruskrankheit
 NUR in bestimmten
Gegenden verbreitet
 durch Zecken vom
Wildtier (meist
Pflanzenfresser) auf den
Menschen übertragen
FSME: Krankheit
 Nach 1-4 Wochen leichtere grippeartige
Symptome: Fieber, Kopf- und
Gliederschmerzen
 bei ca. 1/3 der infizierten Menschen folgen
nach 1 Woche Pause schwere Symptome:
Fieber, Lähmungen, Hirnhaut- und
Hirngewebeentzündung
 bei 1/4 davon: bleibende Schäden
 ca. 1-5% sterben
FSME: Behandlung
 Keine direkte Virusabtötung möglich,
Antibiotika wirken NICHT gegen Viren
 symptomatisch (d.h. auf Linderung der
Symptome gerichtete Behandlung möglich)
 passive (d.h. nach der Infektion erfolgende)
Immunisierung ist möglich, aber unsicher
FSME: Schutz
 frühzeitig über FSME-Gebiete informieren
 Zeckenschutz
 keine Rohmilch oder Rohmilchkäse (z.B.
Handkäse, Munster) aus Endemiegebieten
verzehren
 Schutzimpfung (rechtzeitig vor Reiseantritt:
d.h. mind. 4-6 Wochen) vornehmen lassen
 Hunde gegen Zecken behandeln, bislang
keine Impfung für Hunde erhältlich
Herunterladen
Explore flashcards