Kommentar_LV_Formular

advertisement
Institut für historische Publizistik, Kommunikations- und
Medienwissenschaft
Kommentar zur Lehrveranstaltung im WiSe 2013/14
Veranstalter
Katharina Lobinger
Titel (dt.):
Analyse von Medienbildern
Titel (engl.):
Analysis of Media Images
Beschreibung:
Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der zunehmenden Bedeutung von „Medienbildern“ in
medialer und alltäglicher Kommunikation und der damit verbundenen Frage, wie die in diesen Bereichen
entstehenden vielfältigen Bildarten analytisch erfasst werden können.
Bilder wurden in den letzten Jahrzehnten, nicht zuletzt aufgrund ihrer zentralen Bedeutung und
Allgegenwart in medialen und alltäglichen Umgebungen, zu einem wichtigen Forschungsobjekt
unterschiedlichster Wissenschaftsdisziplinen (wie u.a. Anthropologie, Kunstgeschichte, Soziologie,
Semiotik, Computervisualistik). Diese Wissenschaftstraditionen liefern wichtige Impulse für die
kommunikations- und medienwissenschaftliche Analyse von Bildern. In diesem Seminar werden
verschiedene Analysemethoden reflektiert und an Fallbeispielen erprobt. Dabei interessieren
insbesondere zwei methodische Herausforderungen: (1) die Analyseproblematik von dynamischen und
hybriden Online-Inhalten (der Studien im Bereich der visual digital culture) und (2) die Erfassung von
Multimodalität sowie des Bildkontextes.
In der Lehrveranstaltung werden wöchentliche Lektüreaufgaben gestellt. Die Grundlagenliteratur wird
auf StudIP bereitgestellt. Da im Seminar deutsche und englische Texte bearbeitet werden, sind gute
Englischkenntnisse erforderlich.
Literatur:
Wöchentliche Lektüre – Literatur wird in der ersten Einheit bekannt gegeben
Herunterladen