Futterplan Kaninchen (Wiesen-) Kräuter

advertisement
Futterplan Kaninchen (Wiesen-) Kräuter
Was?
Acker Gänsedistel
Ackerfuchsschwanz
Acker-Hellerkraut
Ackerhornkraut
Ackerminze
Ackersenf
Ackerwinde
Bärenklau
Bärwurz
Basilikum
Beifuß
Beinwell
Berufskraut
Borretsch
Breitwegerich
Brennessel
Brunnenkresse
Butterblume
Dill
Echinaea, Sonnenhut
Ferkelkraut
Flussampfer
Franzosenkraut
Frauenmantel
Frühlingsmiere
Wie oft?
Wie viel?
Anmerkung
krampflösend, appetitanregend, beruhigend
hohen Thujangehalt
am liebsten getrocknet, hoher Proteingehalt
geringe Mengen
bei massivem Verzehr leberschädigend, aber gutes Beifutter
Entzündungshemmend, lindert Verdauungsbeschwerden
besser getrocknet oder 2h anwelken lassen, junge triebe können
frisch gefüttert werden, harntreibend
atemwegsreizende Senfölglykoside, leicht appetitanregend,
stoffwechselfördernd, harntreibend
viele Vitamine, appetitanregend, krampflösend, behebt
Magenverstimmungen
stärkt angeblich die Abwehrkräfte
Gänseblümchen
Gänse-Fingerkraut
Gartenmelde
Gemüse-Gänsdistel, KohlGänsedistel oder
gewöhnliche Gänsedistel
Giersch
Golliwoog
Gras
Habichskraut
Hainampfer
Hibiskus
Hirtentäschelkraut
Huflattich
VORSICHT! giftiger Doppelgänger!!! Taumel-Kälberkopf,
Merkmal: Stängel rotgefleckt und borstig
Zierpflanze
langsm an frisches Gras gewöhnen
geringe Mengen
Johanniskraut
Kamille
Kerbel
Klatschmohn
Klebkraut
Klee
Kleiner Wiesenknopf
Knoblauchrauke
Kohldistel
Labkraut
Liebstöckel, Maggikraut
Löwenzahn mit Wurzel
getrocknet und frisch, Blätter und Blüten
Nicht an schwangere Tiere füttern, wirkt wehenfördernd!
stark Gelbsäurehaltig, bei größeren Mengen führt es zu
Leberschäden
bei Verdauungsbeschwerden, Atemwegserkrankungen, gerne
auch als Tee
Futterpflanze ist der Wiesen- und Gartenkerbel
geringe Mengen
Gelbklee, Weißklee, rotklee entahlen während der Blütezeit
geringe Mengen Cyanogene, Glykoside (Blausäuren)
hoher Vitamin C Gehalt
wirksam bei Nieren- und Magenleiden, wirkt abreibend, nicht a
schwangere Tiere füttern!
harntreibend, färbt evtl. Urin rötlich
und Kraut
Lungenkraut
Luzerne
getrocknet nur in kleinen Mengen, hoher Eiweßanteil, bindet
Kalzium, Frisch ist es eine hochwertige Futterpflanze
Blüten enthalten bis zu 4% ätherischer Öle
Majoran
Mariendistel
Melde
Melisse, Zitronenmelisse
Nabelmiere
Nickendes Leimkraut
Odermenning
Oregano
Pastinake
Petersilie
Pfefferminzblätter
Ringelblume
Rosmarin
rote Lichtnelke
Salbei
Sauerampfer
Schafgarbe
Scharbockskraut
Schwarzwurzel
Sonnenblume inkl. Kerne
Spitzwegerich
Springkraut
Storchschnabel
bei Durchfall
wirkt bei Darmbeschwerden
gutes Winterfutter
nicht an schwangere Tiere füttern, wehenfördend!
entkrampfend, durchblutungsfördernd, regt Gallensekretion an
geringe Mengen
hoher Anteil ätherischer Öle, Gerbstoffe
Wiesensalbei ist besser verträglich als Küchensalbei
stark Oxalsäurehaltig
Schafgarbe riecht aromatisch, Doppelgängergefleckter
Schierling und Rainfarnsind unverträglich und riechen
unangenehm
geringe Mengen
schälen, Harntreibend
Entzündungshemmend, lindert Verdauungsbeschwerden, als
Tee bei Erkältung, ausschwemmend bei Nieren und
Blasenproblemen, gerne auch als Tee
Taubnesseln
Thymian
geringe Mengen
gut verträglich Thymus, hoher Anteil ätherische Öle
Vogelmiere
giftiger Doppelgänger: Acker Gauchheil, Wicke
Waldweidenröschen
Wassermiere
Wegrauke
Weißdorn
Weißer Gänsefuß
Wermut
Wicke
Wiesenampfer
Wiesenpipau
Wiesenschaumkraut
wilde Minze
wilde Möhre
Zaunwinde
Hinweis: Ich habe versucht, Lolos Futterliste etwas übersichtlicher zu gestalten. Ich hoffe, dass soweit alles richtig ist. Wenn ihr noch Hinweis habt,
oder andere Ergänzungen dann schreibt mir doch bitte und fügt sie einfach ein. Danke!
GLG Max und Mimi
Herunterladen