Tanzsommer Innsbruck mit Blick in ferne Welten

Werbung
Innsbruck Tourismus
Pressedienst
Tanzsommer Innsbruck mit Blick in ferne Welten
20.6 bis 10.7.2016: Ballett, Urban Dance, Akrobatik und australische Tanzkunst
Vier ganz unterschiedliche künstlerische Ansätze präsentiert der Tanzsommer
Innsbruck in seinem Bühnenprogramm 2016, das vom 23. Juni bis 10. Juli 2016 in
der Dogana des Congress Innsbruck gezeigt wird. Zu Beginn gastiert eines der
herausragenden Ensembles des klassischen und modernen Tanzes in Europa, das
Hessische Staatsballett, mit dem Stück Weltenwanderer in Innsbruck, die Musik dazu
kommt von Bach, Händel, Mozart und Chopin, von Arvo Pärt und Erik Satie. Als urbane
Tanzcompany verstehen sich demgegenüber die Hungry Sharks, zu deren
bevorzugten Tanzstilen HipHop und House zählen. In ihrem aktuellen Stück #fomo –
the fear of missing out thematisieren sie den Umgang mit virtuellen Welten.
Einer der Schwerpunkte des Tanzsommers ist die Präsentation von Tanz aus anderen
Kulturkreisen, diesmal sind es Kompanien aus Kanada und Australien, die das
Publikum in ferne Welten entführen sollen. Die kanadischen 7 Fingers zeigen unter
dem Titel Cuisine & Confessions ihre ganz eigene Mischung aus Tanz und Akrobatik,
einen „Zirkus am menschlichen Maßstab“, der durch Witz und Können, Überraschung
und Dynamik überzeugt. Die Abschlussabende des Bühnenprogramms bestreitet die
australische Gruppe Djuki Mala, die zwischen traditionellen Tänzen und modernem
Tanz ein ganz eigenes künstlerisches Profil entwickelt hat.
Die Jugendschiene des Tanzsommers, Stars of Tomorrow (20.6.–2.7.2016), mit den
Programmen Solaris und Lunaris ist auch diesmal wieder in ganz Tirol zu erleben. Auf
ihrer Tour machen die jungen Tänzer u.a. in Innsbruck, Absam oder Axams, Station.
Vier Matineen für Schüler und ein Dance & Art Camp für Jugendliche (11.–15.7.2016)
ergänzen das Programm und verweisen auf eine der wichtigsten Intentionen des
Tanzsommers: nicht nur die Großen zu zeigen, sondern den Menschen vor Ort
Zugänge zu allen Formen des Tanzes zu eröffnen – als Zuseher, mitunter aber auch
als Ausübende, die die Ausdrucksmöglichkeiten im Tanz selbst ausprobieren wollen.
Informationen: Tanzsommer Veranstaltungs GmbH,
Tel. +43-512-561561, [email protected], www.tanzsommer.at
Innsbruck Tourismus
Silvana M. Giuliani
International Marketing & Press
Tel. +43-512-59850-123
[email protected]
Herunterladen
Explore flashcards